• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Auslagern von Antiken Wundern

ElfischeSusi

Experte der Demographie
Die Idee mit der Auslagerung von AWs ist nicht neu. Es gab schon den Vorschlag mit der Stadtgrenze, also im Freien Feld, was nicht belegt werden kann. Eine weitere Idee war, die Felswandkopien wie die Originalgebäude nutzen zu können. Beide Vorschläge wurden abgelehnt.

Ich persönlich wäre ebenfalls dagegen, denn: Stadtplanung und Platzverwaltung ist ein wesentlicher Bestandteil von Elvenar. Darüber hinaus würde eine solche Erleichterung dem Spieler einige Entscheidungen abnehmen, welche Wunder für ihn am Sinnvollsten sind. In dem Fall klatscht man halt alle hin, Konsequenzen hin oder her. Es wäre einfach zu verlockend. :)
Da hast Du möglicherweise recht, aber wenn die Auslagerungskosten wie vorangehend vorgeschlagen sehr hoch würden, ist das nicht so schnell umgesetzt.
Ich finde eine Begrenzung auch grundsätzlich gut. Da allerdings immer mehr Kapitel, mit immer größer werdenden Gebäuden hinzu kommen, ist es die logische Konsequenz, dass da dennoch ein wenig Fläche mitwachsen muss. Wieviel das sein sollte, kann ich aktuell absolut nicht beurteilen. In Kapitel 9, habe ich aktuell noch keine ernsten Platzprobleme. Da muss ich auf die Erfahrung der Endgamer zugreifen ;-)
 

Romilly

Barbarischer Raptor
@Romilly hat einen kleinen Knackpunkt gefunden - aber wer nimmt wie oft im Spiel ein Wunder von der Strasse?
...naja - Wunder kann man nicht einlagern - Eventgebäude schon - Eventgebäude stehen aber oft am Rand und somit gaaaaaaanz weit weg von irgend einer Straße - bei Platzmangel kann man dann die Eventgebäude ins Inventar schieben - derzeit nicht benötigte Wunder dann dort an den Rand schieben (ohne Straße) und zusätzliche Manus, Werkis etc. dann an die Straße des Wunders stellen - dann muss man nicht alles komplett umkrempeln...
 

Alidona

Nachkommen Hoher Wesen
Nochmal zur Ursprungsidee: Die war, Antiken Wundern einen extra Platz zuzuweisen, und zwar an der Felswand. So, dass sie quasi raus aus der Stadt sind.
 

Sreafin

Kompassrose
@Romilly hat einen interessanten Punkt angebracht, den ich in meinem Beitrag im ersten und zweiten Punkt nicht bedacht hatte: Antike Wunder brauchen für den Ausbau und abholbare Effekte (Goldmünzen, Vorräte, Truppen,...) eine Straßenabbidung, welche dafür sorgt, dass man mehr beim Platzieren der Antiken Wunder planen muss. An der Felswand wäre dies nicht der Fall, womit sich die Frage ergibt, ob diese Effekte dann auch noch funktionieren. Tun sie dies, so würde effektiv der Platzbedarf diese Antiken Wunder reduziert, womit ich meine, dass man sich zusätzlich zur Grundfläche der Wunder in der Stadt Straßen sparen kann.
Auch scheint die Idee den Ausbau von Antiken Wundern an der Felswand zu beinhalten, womit auch auf einen Straßenanschluss verzichtet würde, womit wiederum effektiv Platz gespart würde. Wie viel dies ist, hängt individuell vom Antiken Wunder in der Stadt in dem Moment ab, wird also zwischen gar keinem Fall und "einer ganzen Menge" liegen, wobei letzteres meint, dass manchmal wegen ein, zwei Straßenfeldern es nicht möglich ist, ein größeres Gebäude zusätzlich in der Stadt zu platzieren.
 

Rich3000

Meister der Magie
Nochmal zur Ursprungsidee: Die war, Antiken Wundern einen extra Platz zuzuweisen, und zwar an der Felswand. So, dass sie quasi raus aus der Stadt sind.
Wie soll ich dies genau gehen? Das Wunder soll in der Stadt ja den gleichen Platz belegen bzw. die Kosten entstehen.
Der Platzverbrauch der Wunder ist sicher absichtlich so hoch und Platz ist das höchste Gut bei Elvenar. Selbst mit Geld bekommt man nicht so viel, wie man bräuchte.

Daher frage ich mich, wo die Diskussion hin führen soll. Aber vielleicht verstehe ich hier nur alles falsch?
 

Alidona

Nachkommen Hoher Wesen
Wie soll ich dies genau gehen? Das Wunder soll in der Stadt ja den gleichen Platz belegen bzw. die Kosten entstehen.
Der Platzverbrauch der Wunder ist sicher absichtlich so hoch und Platz ist das höchste Gut bei Elvenar. Selbst mit Geld bekommt man nicht so viel, wie man bräuchte.

Daher frage ich mich, wo die Diskussion hin führen soll. Aber vielleicht verstehe ich hier nur alles falsch?
Seh ich auch so, @Rich3000

Es wäre zwar echt ein schöner Traum, Antike Wunder zu nutzen, ohne Platz zu verbrauchen.

Ich hab nur noch mal drauf hingewiesen, was die Ursprungsidee aussagte, weil einige Kommentare hier am Thema vorbei waren. ;)
 

Dominus00

Forum Moderator
Elvenar Team
Ich verstehe es so, dass es unabhängig von der Größe eines Wunders eine Erweiterung (5x5 Felder) kosten soll, dieses Wunder an den Rand zu packen. Da es manche Wunder gibt, die größer als 5x5 Felder sind und andere, die kleiner als 5x5 Felder sind, hält sich da ungefähr die Waage.

Nur dann dürfte es eben keine Wahlmöglichkeit geben, sonst nutzt das ja wieder jeder zu seinem individuellen Vorteil. Dann müsste InnoGames wieder rebalancen und das will ja auch keiner...

Und ich will mir gar nicht vorstellen, wie das eigentliche Stadtfeld dann aussieht, wenn jeder gewisse Teile davon "auslagert".
 

Rich3000

Meister der Magie
Ich verstehe es so, dass es unabhängig von der Größe eines Wunders eine Erweiterung (5x5 Felder) kosten soll, dieses Wunder an den Rand zu packen. Da es manche Wunder gibt, die größer als 5x5 Felder sind und andere, die kleiner als 5x5 Felder sind, hält sich da ungefähr die Waage.
Dies würde viele Wunder doch ändern. Dies gäbe berechtigt einen Aufschrei. Warum sollte Plötzlich der Abgrund den gleichen Platz, wie das Labyrinth brauchen?
Und wie soll es überhaupt angepasst werden? Fehlen plötzlich so viele Erweiterungen, wie man Wunder hat? Wüsste nicht wie man dies in einer aufgebauten Stadt vernünftig lösen könnte.
 

Romilly

Barbarischer Raptor
...noch ein Punkt - je größer eine Stadt wird, desto weniger kuckt man da oben an den Rand (oder generell an den Rand). Meine wichtigen Gebäude (also die, bei denen ich immer was absammle - dazu gehören auch einige Wunder) habe ich so platziert, daß ich die trotz fast maximaler Stadtfläche "im Blick" habe - bei mir steht das, was zusammengehört auch zusammen - was passiert also nun, wenn ich meine Wunder (wohin auch immer am Rand) auslagere? Mein Stadtbild wird zerrissen und anstelle geordneter Vielfalt bleibt dann mehr oder weniger Einheitsbrei - das will ich schon alleine aus optischen Gründen nicht - denn dann ist mir das "ein Dorn im Auge" und macht keinen Spaß mehr - (ich hab z. B. immer die Animationen an - meine Zwerge fahren seit 4 Jahren vergnügt Achterbahn und das ist immer noch ein amüsanter Anblick zwischendurch - wenn aber nun da oben in der Bergkette was ständig rumwuseln würde, würde mich das eher irritieren....
 

Alidona

Nachkommen Hoher Wesen
Ich stelle mir das auch entwicklungstechnisch schwierig vor, diesen ABSICHTLICH disfunktionalen Abbildern an der Felswand nachträglich noch Funktionen zuzuweisen. Ganz abgesehen davon bekommt nicht jedes Antike Wunder einen Ehrenplatz dort, für manche gibts auch nur Avatare.

Straßenanbindung lässt sich nicht legen, weil dort ja kein Stadtplatz ist. Die Erweiterungen hören weit vorher auf. Es ist Niemandsland. Und wenn man die Funktionen zusätzlich sowieso zahlen soll, mit was auch immer: Dann ist auch nicht gespart, weder Platz noch sonstwas.
 

Melasdark

Kluger Baumeister
Es gibt bei dieser Idee nur einen sehr entscheidenden Nachteil! App Spieler sehen die Darstellungen an den Felswänden nicht, ergo stehen sie ihnen auch nicht zur verfügung und das würde zu einer sehr großen Benachteiligung für App Spieler führen sollte eine solche Idee umgesetzt werden!
 

Melasdark

Kluger Baumeister
Liest sich für mich wie ein K. O. Kriterium. Wenn (noch?) nicht in der App umsetzbar, sollte die Idee auch nicht im Browser umgesetzt werden?
Ich denke das man das zumindest gut überdenken sollte, wenn ich als Beispiel den Kampf sehe (browser freie Wahl Auto oder Manueller Kampf/ App nur Manueller kämpf möglich) so ist da zumindest eine Möglichkeit gegeben daran teilzuhaben , die Abbilder aber existieren in der App nicht(im Browser kann man zumindest noch einstellen ob man sie sehen möchte oder nicht) wenn diesen jetzt eine Funktion zugewiesen wird , die evtl. sogar Vorteile bietet , selbst wenn diese gekauft werden müssten, und die App Spieler keinerlei Möglichkeit haben dies zu nutzen wäre das für mich durchaus ein KO Kriterium , zumindest bis das angeglichen wäre ! dann könnte man da ja nochmal drüber diskutieren ;)
 

Jeldiria Sheysky

Blühendes Blatt
Hallo zusammen ,

vlt hilft da eine andere Idee die ich mal in einem anderen Spiel gesehen habe und zwar gibt es die Stadt als Kern des Spieles so wie wir es ja schon kennen ok .... also weiter mit meinem Vorschlag man könnte für die Antiken Wunder ausserhalb der Stadt so eine Art Appfläche bereitstellen in der man dann alle Antike Wunder samt ihren Funktionen stellen könnte und über einen seperaten Button dann zu denn Antiken Wundern mit ihren Funktionen kommen kann um dann von dort aus das ganze zu steuern und zu bespielen ... somit wäre dann in der Kernstadt dann genug freie Fläche für andere Gebäude die man benötigt ... natürlich müsste man sich diese Appfläche für die Antiken Wunder mit einer Art Aufgabe erstmal erspielen um diese Appfläche dann ausserhalb der Kernstadt bauen zu können und mit dem Teleportationszauber könnte man dann alle Antiken Wunder dahin bringen ..... was meint ihr dazu ( um es Euch anschauen zu können schaut Euch das Spiel Dragons of Atlantis mal an da wurde für jeden Drachen eine eigene kleine Garnisonsapp gemacht und die konnte man erst aktivieren wenn man das dazugehörige Drachenei hatte und die dazu passende Fläche wie z.B. eine Savanne oder ein Berg , ein See oder einen Wald ...)

Hier wäre das etwas einfacher da man ja nur die Appfläche bräuchte und eine dazu passende Aufgabe um sie zu bekommen und eine weiterer Aufgabe um sie dann zu stellen ;) ...... im übrigen ist das mit dem Turm ja auch nicht wirklich anders weil er ausserhalb der Stadt steht... das bedeutet er steht sozusagen auf einem seperaten App und mit dem Turmbutton unten in der Mitte kommst du zum Turm ;)

Denkt mal darüber in Ruhe nach ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Sreafin

Kompassrose
Hallo zusammen ,

vlt hilft da eine andere Idee die ich mal in einem anderen Spiel gesehen habe und zwar gibt es die Stadt als Kern des Spieles so wie wir es ja schon kennen ok .... also weiter mit meinem Vorschlag man könnte für die Antiken Wunder ausserhalb der Stadt so eine Art Appfläche bereitstellen in der man dann alle Antike Wunder samt ihren Funktionen stellen könnte und über einen seperaten Button dann zu denn Antiken Wundern mit ihren Funktionen kommen kann um dann von dort aus das ganze zu steuern und zu bespielen ... somit wäre dann in der Kernstadt dann genug freie Fläche für andere Gebäude die man benötigt ... natürlich müsste man sich diese Appfläche für die Antiken Wunder mit einer Art Aufgabe erstmal erspielen um diese Appfläche dann ausserhalb der Kernstadt bauen zu können und mit dem Teleportationszauber könnte man dann alle Antiken Wunder dahin bringen ..... was meint ihr dazu ( um es Euch anschauen zu können schaut Euch das Spiel Dragons of Atlantis mal an da wurde für jeden Drachen eine eigene kleine Garnisonsapp gemacht und die konnte man erst aktivieren wenn man das dazugehörige Drachenei hatte und die dazu passende Fläche wie z.B. eine Savanne oder ein Berg , ein See oder einen Wald ...)

Hier wäre das etwas einfacher da man ja nur die Appfläche bräuchte und eine dazu passende Aufgabe um sie zu bekommen und eine weiterer Aufgabe um sie dann zu stellen ;) ...... im übrigen ist das mit dem Turm ja auch nicht wirklich anders weil er ausserhalb der Stadt steht... das bedeutet er steht sozusagen auf einem seperaten App und mit dem Turmbutton unten in der Mitte kommst du zum Turm ;)

Denkt mal darüber in Ruhe nach ;)
Ähnliche Idee, in der Regel für Kulturgebäude (teilweise mit Effekt, teilweise als "Museum") gab es schon öfters und wurde von Inno/den Entwickler, meiner Meinung nach zurecht, abgelehnt. Ich denke nicht, dass es bezüglich der Gründe einen entscheidenen Unterschied macht, ob es sich um Platz für Kulturgebäude oder Antike Wunder handelt.
Beim Lesen des obigen Beitrages ist mir erst bewusst geworden, wie ähnlich die Idee in diesem Threat denen im Archiv ist, sprich ich habe noch mehr Gründe gegen diese Idee gefunden.