• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Neue Idee Baumeister eröffnet Zweigstelle - Verkauf, Tausch und Umwandlung von Gebäudematerialien

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Semani

Anwärter des Eisenthrons
Hallo zusammen,

mir ist schon lange unverständlich, warum wir unser Inventar nicht gegen etwas, was wir wirklich für unseren eigenen Aufbau unserer Stadt, kaufen/verkaufen (tauschen) oder vorhandene Erweiterungen (Relikte, Zauber, Artefakte, WP´s, etc.) anbieten wollen, nicht dürfen.

Dem einen fehlt dies, dem anderen das. Immer wieder lese ich bei Events: "Mist, der hat 5 gewonnen und ich keinen einzigen." Zufriedenheit und Freude bleiben auf der Strecke. Klar könnte man für Echtgeld, den einen oder anderen Vorteil für sich gewinnen, doch bleibt es ein Glücksspiel, welches ich persönlich nicht unterstütze.

Anders wäre es für mich, wenn ich wirklich VIP-Vorteile hätte, denn dann wäre auch ich wieder bereit für das ein oder andere Angebot zu bezahlen.

So ist auch mein Vorschlag, mit einer Option für Echtgeld (Diamanten) schneller die gewünschten Dinge, die einem fehlen auch ohne Zufallsgenerator und immensem Zeitaufwand, umsetzbar. Diamanten, die aus Wunschbrunnenfarmen geerntet wurden, sind ebenfalls nutzbar.

Auch die Möglichkeit uns Spielern endlich mal die Entscheidung selbst zu überlassen, was wir 1:1 anbieten wollen, ist meines Erachtens lange überfällig. Es spart dem Unternehmen und den verantwortlichen Mitarbeitern sicher viel Arbeit etwas für sie Toll erscheinendes auszudenken, was jedoch nicht oft der Realität entspricht, wie wir alle auf den etlichen Feedback-Seiten selber lesen können.

Da, ich manches Mal recht unverständlich und auch umständlich zum eigentlichen Punkt komme, habe ich mal wieder etwas gemalt ;)

baumeister_erweiterung_original.jpg

Wir kennen alle den Baumeister... Leider darf er nicht mehr, wie 4 Kollegen haben, was ich nicht verstehe. In unseren Städten bauen wir weitgehendst aus, um immer wieder eine neue Optik, die oft wirklich wunderschön geraten sind, zu erhalten. Klar, sicher auch um mehr Ressourcen zu erhalten.

baumeister_erweiterung_akademiehandwerk.jpg

Nun ist es jedoch so, dass auch er, wie bei den Akademikern, endlich mal etwas neues anbieten will, hat er doch sein Handwerk ebenfalls gelernt. Hier will er bald Artefakte umwandeln dürfen. So können auch diejenigen, die in ihrer Stadt keine Akademie stehen haben, zu ihm kommen, um in diesem Beispiel Artefakte umzuwandeln, die sie brauchen, anstatt auf Angebote der Macher zu warten, die in manchen Fällen nur das Inventar füllen, weil man diese nicht benötigt. Was die Fragmente/Kombinationsauslöser angeht, die man in meinem Beispiel benötigt und derzeit nur in der Akademie herstellen kann. Nun, die kann man sich dann bald auch in der Markthalle holen.

baumeister_erweiterung_tauschhandel.jpg

In der Markthalle wird der Baumeister, der Zugriff auf das Inventar hat, nun bald alles anbieten können, was der Bestand hergibt. In diesem Beispiel seht ihr die Artefakte.

Was haltet ihr davon? Freue mich sehr über eine rege Unterhaltung und eure Gründe, warum es für euch sinnfrei ist, selber bestimmen zu dürfen, was wir mit unseren eigenen erspielten Materialien tun oder warum auch ihr es an der Zeit findet, alles für andere Mitspieler und euch zum Vorteil und gemeinsam wiederkehrenden Spielspaß zu unterstützen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jeg Chamei

Schüler der Kundschafter
lol und das ganze sollte dann unter dem Motto "New level of pushing" fimieren.

Aber sowas von dagegen!
 

Sreafin

Meister der Magie
Dagegen:
Mich stört schon jetzt die Inflation bei ursprünglich einmal besonderen Gebäuden/Gegenständen,.... Das "Sammeln" war und ist für mich ein Teil des Spiels, eben weil man oft nicht das/nicht alles bekommt, was man gerne hätte. Diese Idee würe das Sammeln ad absurdum führen.
Neben der von Jeg Chamei erwähnten Möglichkeit, dass diese Idee zum Pushing missbraucht werden könnte (und da alles, was möglich ist, auch gemacht wird) und werden würde, ist für mich diese Idee einmal mehr dumpfes "größer, besser, schneller, weiter" ohne dem Spiel, so wie ich es sehe, zu dienen.
 

Semani

Anwärter des Eisenthrons
lol und das ganze sollte dann unter dem Motto "New level of pushing" fimieren.
??? Wieso das denn, @Jeg Chamei ? Wenn hier doch soooo viele Spieler scheinen, dass sie mehrere Accounts zum eigenen Vorteil ausnutzen. Ähm, ja wieso steht ihr dann nicht zu eurer Missgunst und meldet sie! Entschuldige meinen Missmut gerade, doch wenn jemand hier gegen die Regeln verstößt (Inno es in manch eurer Augen trotzdem zulässt), dann meldet denjenigen.

Hier geht es nicht um Pushing - Hier geht es darum selbstbestimmend alles tun zu dürfen, was das System potentiell zu bieten hat um wieder Spielspaß zu haben, anderen etwas zu bieten, was ihnen fehlt. Etwas bekommen zu dürfen, was man ansonsten nur mehr mit vorheriger mehrmaliger Ar...-Karte erhalten könnte. Einander helfen, einander unterstützen, miteinander agieren und freuen. Darum geht es mir!

Mich stört schon jetzt die Inflation bei ursprünglich einmal besonderen Gebäuden/Gegenständen,.... Das "Sammeln" war und ist für mich ein Teil des Spiels, eben weil man oft nicht das/nicht alles bekommt, was man gerne hätte. Diese Idee würe das Sammeln ad absurdum führen.
Verstehe ich @Sreafin ... das ging mir auch so. Doch das war einmal, denn das Unternehmen hat, meines Erachtens, bereits für sich entschieden nach und nach die "alten", mit, für mich damals sehr viel Einsatz gewonnenen, Gebäude nun auch anderweitig anzubieten.

Von daher könnte ich einige "Raritäten", die keine mehr sind, demjenigen anbieten, der in dem Gastvolk ist, wo ich sie bekommen habe.

ist für mich diese Idee einmal mehr dumpfes "größer, besser, schneller, weiter" ohne dem Spiel, so wie ich es sehe, zu dienen.
Das Spiel, welches ich damals begonnen haben, wo geworben wird, dass man sich gemeinsam unterstützend, Städte aufbaut, in mehren Welten einander helfen und Handel betreiben kann, bei interessanten spannenden Veranstaltungen schöne Dinge gewinnen kann und gemeinsam Spielspaß hat.... Wo bitte ist das? Hier giert der Großteil nach etlichen Massenbetrieben, labt sich in mehreren Städten der ganzen Welten an seinen Wunschbrunnenfarmen, hilft kaum Nachbarn, haut Angebote rein, die jenseits von Normalität sind, und hustet hier im Forum seinen verbalen Schleim aus, ohne großartig umsetzbare Alternativen anzubieten, die uns allen gut tut. DAS ist für MICH dumpf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cailin

Meister der Magie
Und dann wüsste ich auch noch gern, was die Möglichkeit, wenn meine Baumeister*innen ein Phönix-Artefakt in ein Stonehenge-Artefakt umwandeln könnten, mit Pushing zu tun hat. Das ist doch nur ein Ausgleich dafür, dass man in einem Event mal nicht so viel erreicht hat, es aber in einem anderen besser gelaufen ist. Ich wüsste wirklich nicht, wem das wehtun sollte.
 

Jeg Chamei

Schüler der Kundschafter
Und dann wüsste ich auch noch gern, was die Möglichkeit, wenn meine Baumeister*innen ein Phönix-Artefakt in ein Stonehenge-Artefakt umwandeln könnten, mit Pushing zu tun hat. Das ist doch nur ein Ausgleich dafür, dass man in einem Event mal nicht so viel erreicht hat, es aber in einem anderen besser gelaufen ist. Ich wüsste wirklich nicht, wem das wehtun sollte.
So wie ich das verstanden habe sollen das Handelsangebote sein, oder? Da es erlaubt ist auf einer Welt mehrere Städte zu haben wie lange wird es dann wohl dauern bis der Hauptaccount von solchen Spielern die Eventhauptpreise alle und mehrfach auf Maximalstufe haben?

Sollte ich das mißverstanden haben und es um einen Tausch innerhalb einer Stadt gehen dann ziehe ich meinen Einwand zurück.
 

Sreafin

Meister der Magie
Beschränkt man den Handel auf 1:1, ist Pushing nicht möglich, da die Menge an Artefakten bei jedem Spieler/bei jeder Stadt nicht verändert wird. Ohne diese Beschränkung ist offensichtlich, wie man Pushen kann.

Auch mit dieser Beschränkung und somit keiner (zumindest für mich) sichtbaren Möglichkeit des Pushens bin ich weiterhin strikt gegen diese Idee des Umwandelns von Artefakten (die Gründe stehen in meinem ersten Beitrag hier).
 

Semani

Anwärter des Eisenthrons
Da es erlaubt ist auf einer Welt mehrere Städte zu haben wie lange wird es dann wohl dauern bis der Hauptaccount von solchen Spielern die Eventhauptpreise alle und mehrfach auf Maximalstufe haben?
DAS obliegt der Umgehensweise des Unternehmens - Wer sich zeitlich erlauben kann (mehrere E-Mails/Anmeldung) ohne Überprüfung der IP-Adresse und Reale Person-Kennzeichnung (Familen, WG-Freunde) mehrere Städte aufzubauen, wird das tun. Ob ich jetzt 10 Freunde habe, die mir alles geben, was ich brauche, oder ich mir selbst 10 Freunde bin und das tue. --- Hey, wo ist der Unterschied??? - In beiden Fällen bin ich, der das aufgefallen ist, trotzdem weiter schlechter dran. Was soll ich dagegen tun? Mich ärgern und neidisch werden? Ja mei, dann hat derjenige halt mehr Freunde (real oder imaginär), mehr Zeit, mehr Möglichkeiten, die er ausschöpft und nutzt. Scheint größer, mächtiger. Ändern könnte ich es nicht, also warum dann noch da hin gucken? Ich mache allein mein Ding, freue mich über Unterstützung meiner Gemeinschaft und helfe (gebe), wo ich kann.

Und ich will geben dürfen, was ich im Inventar habe und selber entscheiden, was ich nicht brauche, was ein anderer sich jedoch wünscht!

Wettbewerbverzerrungen gibt es doch in meinen Augen schon mit den Wunschbrunnenfarmen. Sollen sie doch machen... ich kann mich doch nicht über den Millionär ärgern, der hier alles nur kauft. --- Das ist nicht MEIN Spiel und mir auch egal. Würde ich Punkte sammeln, einzigartige Gebäude, etc. dann ok, dann wäre meine Idee Mist, doch hier kann man doch gar nicht mehr dem Spiel entsprechend spielen. Wenn keiner Geld/Diamanten einsetzen würde, es kein Glücksspiel in Events gäbe - Ja, dann könnte man sich messen.
 
Zuletzt bearbeitet:

nicki19782

Erforscher von Wundern
Ich versteh die ganze Idee nicht. Was hat der Baumeister mit einem Artefakt zu tun?

Geht es hier darum, Artefakte am Markt zu tauschen? Es wird ja eingangs mit folgendem geworben:

"So ist auch mein Vorschlag, mit einer Option für Echtgeld (Diamanten) schneller die gewünschten Dinge, die einem fehlen auch ohne Zufallsgenerator und immensem Zeitaufwand, umsetzbar. Diamanten, die aus Wunschbrunnenfarmen geerntet wurden, sind ebenfalls nutzbar."

Oder: Ich hab aktuell 5 Baumeister frei, soll das heißen ich bekomme für jeden freien Baumeister ein Artefakt? Wenn ich Diamanten einsetze, oder andersrum, was sucht der Baumeister am Marktplatz? Irgendwie ist das nicht nachvollziehbar.

Es hat sicher einen Sinn, dass Artefakte selten zu erhalten sind um einfach auch die Wertigkeit auszudrücken. Es gibt Spieler, die sitzen bei Events Tag und Nacht am PC um die Artefakte zusammenzubekommen und nun soll jeder sehr schnell drankommen, dass die Balance noch weniger passt. Das ist für unsere sehr engagierten Spieler ein Tritt in den Hintern. Man muss sich mal überlegen wie viele Aufgaben man erledigen muss im Event um ein Artefakt zu bekommen.
Am besten bieten wir gleich alles in der AK für 150 Fragmente an, und die Phönixe noch als Zugabe..
Also bisschen Herausforderung und Einsatz darf schon sein. Dann brauch ich mich im Event nicht mehr anstrengen, wenn ich eh alles hinterher nachgeschmissen bekommen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.