• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Archiviert Befreundete Gemeinschaften

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Jirutsu

Weicher Samt
Jepp, du irrst dich.
Wenn du es sagst (ohne meine "Befürchtungen" zu wiederlegen) muss es ja stimmen. Leider bin ich nicht so gutgläubigjeder Behauptung mal einfach so zu glauben.
Die von dir vorgeschlagene Vorgehensweise ist unnötig kompliziert und wird daher auch nicht genutzt.
Sorry, aber für "Freunde" wäre mir dies nicht zu kompliziert (Aber jeder definiert "Freunde" wahrscheinlich anders. Für mich sind "Freunde" Menschen, mit denen ich mich unterhalten will - und einen Weg, dies zu tun, finde - auch wenns etwas komplizierter wird. Für andere sind "Freunde" ebend welche, die einem mal ein "Like" gegeben haben ..."
In der Art und Weise können gar keine Unterhaltungen entstehen (bitte besorgen sie Passierschein A38, damit ihre Nachricht weitergeleitet werden kann).
Hast du ne Ahnung, wie alles Unterhaltungen (zwischen "Freunden") entstehen können? Von A38 oder anderen Passierscheinen hat niemand (außer DU) etwas geschrieben.
Es geht doch um Austausch mit einer anderen Gemeinschaft und nicht um eine Unterhaltung mit dem Erz.
Aber der Erz, (oder jemand anderes, der das Vertrauen der eigenen Gilde besitzt) würde entscheiden können, ob eine Meldung "Gildenrelevant" ist, oder nicht und persönliche Nachrichten zwischen den einzelnen "befreundeten" Spielern sind doch jetzt schon nicht unmöglich (auch ohne Passierschein A38 ;))
 

Romilly

Verwunschener Frosch
...es geht doch aber ausdrücklich nur um eine Freundschaft zu EINER anderen Gilde - und hauptsächlich um das chatten bzw. Nachrichten verschicken - weiteren HANDEL oder auch NBH braucht von den Großen sowieso keiner - man könnte so aber den Kleinen helfen OHNE einen reisenden Händler vorbei schicken zu müssen - und wer von den Kleinen mehr Handel oder NBH braucht, der bekommt dann auch mehr Hilfe - egal, ob es nun ein Bündnis mit ner Großen oder mit ner anderen kleinen Gemeinschaft ist. Man könnte das Bündnis ja auch zeitlich begrenzen und dann eine temporäre Sperre für ein neues Bündnis zu dieser Gemeinschaft einfügen.
 

Jirutsu

Weicher Samt
Ah, ich verstehe jetzt endlich, was Du mit den Meldungen meinst, aber da bleibt Dein Problem bestehen, egal ob 25 oder 50 Leute - im Gegenteil, so wie Du oben Dein Problem darstellst, würden Dir mehr Meldungen helfen.
Nein. Ich glaube nicht, dass du meine Argumentation verstanden hast. ICH habe das Problem nicht (ist also nicht MEIN Problem), da ich Angebote annehme und nicht 60 einstelle (die dann zusätzlich zu denen, die NBH geleistet haben, davon mindestens 25 meiner Gilde und, wenn der Vorschlag umgesetzt werden würde, 25 der "befreundeten" Gilde, in der Glocke erscheinen würden.)
 

Moonlady70

Schüler der Feen
man könnte so aber den Kleinen helfen OHNE einen reisenden Händler vorbei schicken zu müssen
Dazu bräuchte Inno nur so wie bei den erweckten Gütern den Welthandel öffnen und endlich diese dämliche Händlergebühr abschaffen.

Und Interaktionen zwischen 2 "befreundeten" Gemeinschaften gehen dann schon eher in mehr Pushingmöglichkeiten. Inno wird schon wissen warum die Anzahl der Gemeinschaftsmitglieder auf 25 eingeschränkt ist.
 

Killy

Met & Ambrosia
Sorry, aber für "Freunde" wäre mir dies nicht zu kompliziert (Aber jeder definiert "Freunde" wahrscheinlich anders. Für mich sind "Freunde" Menschen, mit denen ich mich unterhalten will - und einen Weg, dies zu tun, finde - auch wenns etwas komplizierter wird. Für andere sind "Freunde" ebend welche, die einem mal ein "Like" gegeben haben ..."
Manche verstehen sich mit anderen Spielern sogar so gut, dass sie eine Idee hier reinstellen, wie man besser mit denen kommunizieren kann. ;)
 

Jirutsu

Weicher Samt
@Killy Ich bin ja nicht grundsätzlich gegen Ideen. Glaub mir (du möchtest ja auch dass man dir glaubt ;) Aber wenn ich Bedenken oder Befürchtungen bezüglich einer Idee habe, reicht es ebend nicht zu Behaupten: Du irrst dich ;)
...wie man besser mit denen kommunizieren kann.
Die Idee ist nicht, wie man mit einzelnen Spielern besser kommunizieren kann (diese Möglichkeit gibt es JETZT SCHON, sondern wie man mit anderen Gilden (also ALLEN Spielern einer anderen Gilde) besser = unkomplizierter als es jetzt möglich wäre - kommunizieren kann (und glleichzeitig wirtschaftlichen Vorteil daraus ziehen könnte ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Killy

Met & Ambrosia
@Killy Ich bin ja nicht grundsätzlich gegen Ideen. Glaub mir (du möchtest ja auch dass man dir glaubt ;) Aber wenn ich Bedenken oder Befürchtungen bezüglich einer Idee habe, reicht es ebend nicht zu Behaupten: Du irrst dich ;)
Du bist doch derjeniege der behauptet, dass da irgendwelche Hintergedanken bei im Spiel wären, also wärst du auch in der Bringschuld. Da ich zufällig die Spieler kenne, kann ich dir mit großer Sicherheit sagen, dass es hier um eine bessere Kommunikation geht und Spielspaß über eine Gemeinschaft hinaus und nicht um spielerische Vorteile gegenüber anderen oder irgendwelche Pushingmöglichkeiten. ;)
 

Anoli2

Weltenbaum
Bin ebenfalls dafür. Habe auch am Anfang mit der Nachbarschaft so meine Probleme gehabt - viele Inaktive und daher kaum Handelsmöglichkeiten außerhalb der GM gehabt. Die Erweiterung um zusätzliche NBH-Empfänger und Handelspartner ohne Gebühr würde da hilfreich sein und man kann besser die Güter ergänzen, die nicht immer ausgewogen sind in den einzelnen Gemeinschaften.
 

Jirutsu

Weicher Samt
Du bist doch derjeniege der behauptet, dass da irgendwelche Hintergedanken bei im Spiel wären, also wärst du auch in der Bringschuld.
Willst du jetzt wirklich mit mir in dieser Weise diskutieren oder einfach nur eine unhöfliche Antwort provozieren? ICH bin in KEINER Schuld und schon garnicht DIR gegenüber. Meine Argumente warum ich glaube, dass dieser Vorschlag nicht wünschenswert ist, habe ich bereits vorgetragen.

Wenn deine einzigsten Argumente gegen meine Befürchtungen sind, dass ich mich irre und es bei der Gilde , die DU kennst und wegen der DU diesen Vorschlag gerne umgesetzt sehen möchtest, NUR um eine bessere Kommunikation geht finde ich dein Ansinnen ziemlich naiv und nicht weiter diskusionswürdig.
Wenn es NUR um diese eine (oder besser zwei) Gilde(n) gehen würde um die es dir geht), könnte ich deinem (dem) Vorschlag vielleicht zustimmen (wenn du mir versicherst, dass es dort wirklich nur um Komminikation geht und nicht das 25-Mitglieder-Wirtschaftssystem ausgehebelt werden soll) Aber da es, sollte der Vorschlag umgesetzt werden ja JEDER Gilde möglich wäre ein solches "Freundschafts"-Bündnis / "Wirtschafts"-Bündnis zu schließen müsstest du mir schon die Garantie für ALLE Gilden geben. Kannst du das? Oder ist dir das egal und du willst unabhängig aller Konsequenzen nur deinen favorisierten Vorschlag umgesetzt wissen? Oder einfach nur trollen?

Denn dass es außer deiner Intension
...kann ich dir mit großer Sicherheit sagen, dass es hier um eine bessere Kommunikation geht und Spielspaß über eine Gemeinschaft hinaus und nicht um spielerische Vorteile gegenüber anderen oder irgendwelche Pushingmöglichkeiten.
auch andere Interessen
Die Erweiterung um zusätzliche NBH-Empfänger und Handelspartner ohne Gebühr würde da hilfreich sein
(nur als ein Beispiel) gibt wird nur ein Ignorant abstreiten können.

Die Idee ist nicht, wie man mit einzelnen Spielern besser kommunizieren kann (diese Möglichkeit gibt es JETZT SCHON, sondern wie man mit anderen Gilden (also ALLEN Spielern einer anderen Gilde) besser = unkomplizierter als es jetzt möglich wäre - kommunizieren kann (und glleichzeitig wirtschaftlichen Vorteil daraus ziehen könnte
Man beachte bitte das KÖNNTE !!! Da steht nicht "will" (obwohl, siehe das Zitat etwas höher, auch ein WILL für einige oder viele (?) nicht unzutreffend wäre). Also unterstelle mir bitte keine bösen, unüberlegten "Behauptungen" sondern wiederlege meine Befürchtungen, wenn dir wirklich an einer Diskusion zu dem Thema gelegen ist oder lasse es sein, auf meine Beiträge zu reagieren, wenn du nichts dazu zu sagen hast. Ein: "Für die Gilden, um die es mir geht und die ich kenne treffen deine Befürchtungen nicht zu" ist da wenig hilfreich. Und ein "Du irrst dich" wenig aussagekräftig.
 

Jeg Chamei

Schüler der Kundschafter
So ich habe noch mal gemütlich die Gegenargumente durchgelesen, stellenweise fehlt es da scheinbar am Verständniss der Spielmechaniken und teilweise liest es sich ja schon wie neues aus Absurdistan. Ich gehe mal nach und nach darauf ein.
@Jirutsu schön das du uns hier erklärst wie copy&past funktioniert, nun erkläre doch bitte auch noch wie man Socken anzieht und wie man atmet.

Noch mal zum grundlegenden Verständniss. Bei der Idee geht es um je EINE befreundete GM nicht um mehrere. Inno könnte es uns also einfacher machen mit EINER GM einfacher und lustiger zu kommunizieren. Ich habe noch nicht ausprobiert ob man in die Empfängerliste der PMs nicht auch 50 Adressaten händisch eintragen kann. Falls ja wäre genau diese Kommunikationsmöglichkeit schon gegeben, nur unnötig mühsam. Natürlich kann man dagegen sein etwas zu vereinfachen, nur Sinn macht das natürlich nicht.
In dem Zusammenhang kam auch der Einwand von wegen Abwerben. Wie sollte das dadurh den erleichtert werden? Ihr schreibt doch selbst das man heute schon jeden Spieler anschreiben kann und genau so funktioniert das ja auch. Ich kann mir kaum Vorstelen das eine Rundmail an die komplette befreundete (und danach wohl eher nicht mehr befreundete) GM die Chancen eines Abwerbeversuchs erhöhen würde. Eher im Gegenteil. Das ist in etwa genauso Intelligent wie einen Erz anszuschreiben und zu fragen wer den seine/ihre aktivsten Spieler seien da man die gerne abwerben möchte.

Kommen wir zum gemeinsamen Handel. Mich hat es wirklich gewundert das da als erstes und am vehementesten der Vorwurf des pushings kam.
Wie soll da den pushing funktionieren bzw. was sollte das wem bringen? Offensichtlich ist es doch so das der Bedarf an T1 bis T3 Gütern im laufe des Spiels immer mehr hinter die Produktionsmengen zurückfällt.
Dies ist einfach zu belegen, in meinen beiden Endgame Städten haben ich zur Zeit 20mio T1 30mioT2 und 30mioT3 auf Lager. Wozu sollte ich nun von einem kleineren Spieler Angebote die zu seinem Nachteil sind annehmen? Was sollten mir diese Angebote bringen zumal dieser Spieler ja am Tag weniger produziert als ich in 3h.
Ja machen könnte man das aber es würde OFFENSICHTLICH genau 0 Sinn machen.
Pushing Ihr lieben findet (leider) wenn über WP für Wunder statt. Darauf hat unser Vorschlag genau keinen Einfluß und um das zu vermndern müßte Inno installieren das nur in Wunder von GM Mitgliedern und erkundeten Städten eingezahlt werden kann. Das würde wohl so manchen Mehrfachaccount sinnlos machen.

Zu guter letzt noch mal die Erklärung warum wir diesen gemeinsamen Handel für Sinnvoll halten und wem er unserer Meinung nach am meisten hilft.
Es wird hier im Forum immer wieder beklagt das eine ungünstige Position auf der Weltkarte ein Nachteil darstellt der sich für Spieler die in kleinen GMs sind noch verschärft. Dies ist ob der Struktur der Welten auch kaum vermeidbar und genau diese Spieler und Gemeinschaften würden am meisten davon provitieren.
Es ist ein Faktum das T1 bis T3 am meisten in den ersten Kapiteln benötigt werden (in Abhängigkeit von der Produktionsquote) und dies sich im laufe des Spiels deutlich verschiebt durch a) die Produktionsmenge im Vergleich zum Bedarf und b) durch die global gehandelten Erweckten.
Unser Vorschlag würde das Stndortproblem abmildern, lösen würde es ein globaler handel aller Güter aber das ist nicht Teil unserer Idee.
Ehrlich mit ein bischen Spielverständniss ist dies erkennbar.

LG Jeg
 

Jirutsu

Weicher Samt
nun erkläre doch bitte auch noch wie man Socken anzieht und wie man atmet.
Muss ich das wirklich? Aber bei copy&paste hatte ich schon den Eindruck, dass einige das nicht wissen (oder wissen wollen?)
Bei der Idee geht es um je EINE befreundete GM nicht um mehrere.
ICH habe auch nicht geschrieben, das das 25-Mitglieder-System auf +50-Mitglieder-System ausgeweitet werden würde (mit diesem Vorschlag)
Kommen wir zum gemeinsamen Handel.
Au ja. Das ist ja ein "Gegenargument, das ich angebracht habe und worauf bisher niemand wirklich eingegangen ist. Aus einer "Freundschafts"-Beziehung wird durch einen (faktischen) Zusammenschluss zweier Gilden ja unweigerlich auch eine Handels-Beziehung (durch Wegfall von Gebühren z.B., die doppelte Anzahl von "sicheren" NBH (Gold UND Werkzeuge) etc.
am vehementesten der Vorwurf des pushings kam
Oh schade. doch nicht :( Denn von Pushing hab ich (zumindestens) nicht das geringste geschrieben. Aber vielleicht kommt ja später noch was zum Thema Handels-Beziehung ...
Zu guter letzt noch mal die Erklärung warum wir diesen gemeinsamen Handel für Sinnvoll halten
Aber jetzt :)
... und genau diese Spieler und Gemeinschaften würden am meisten davon provitieren.
Wenn denn größere Gilden ein Interesse daran hätten "Freundschafts"-Beziehungen zu solchen Gilden (mit solchen Spielern) einzugehen. Das wird bestimmt in dem einen oder anderen Fall der Fall sein. Aber grundsätzlich? Würde das nicht nur jenen Gilden helfen, die sowieso schon irgendwelche sonstwie und -warum gearteten freundschaftlichen Beziehungen zu Spielern anderer Gilden (und kaum zu ALLEN Spielern anderer Gilden) haben?
Die anderen Gilden (kleinere, am Rand etc.) würden dann weiterhin auf sich gestellt sein oder schlimmer noch, da ja dann (potenzielle) Nachbarn ihren Bedarf bei der befreundeten Gilde "befriedigen könnten", würden sogar noch (die wenigen möglicherweise vorhandenen) Handelspartner wegfallen.
Ehrlich mit ein bischen Spielverständniss ist dies erkennbar.
Ehrlich. Mit ein bischen Spielverständnis erkenne ich, dass aus einer Gilde mit 25 Spielern (defacto) eine Gilde mit 50 Spielern gemacht werden soll. Wenn dies für ALLE Gilden gleichermaßen möglich wäre (also INNO die Anzahl der Gildenmitglieder auf 50 erhöhen würde) wären meine Einwände sicherlich nicht so "Spielunverständnisshaft". Aber in diesem Fall werden NUR einige wenige Gilden bevorzugt. deshalb bleiben meine Bedenken. Auch wenn ich mich dadurch als Spielverständniss-Unwissender oute.
 

Jeg Chamei

Schüler der Kundschafter
@Jirutsu

Du hast da was missverstanden, meine Mail ging nicht an dich mit Ausnahme des einen ironischen Satzes. Die ging an alle anderen die hier mitlesen. Dein Zitat und Provozierspielchen das du in jedem Threat betreibst den du Highjackst werde ich nicht mitspielen.
Deine Meinung hast du schon niedergeschrieben, wenn du das wiederum noch 53mal machen möchtest dann kann ich dich daran nicht hindern, nur reagieren muß ich ja nicht auf dich.
 

Killy

Met & Ambrosia
@Jirutsu Vielleicht könntest du mal aufhören jeden Teil eines Posts auf dich beziehen. Es nehmen auch noch anderen Leute an Diskussionen teil.

Denke @Jeg Chamei hat die Vorteile der Idee nochmal gut zusammengefasst. Bisher finde ich nur die Bedenken von @Rassilon verständlich, dass eventuell etwas Handel auf dem normalen Markt für Spieler ohne Gemeinschaft oder mit inaktiver Gemeinschaft wegfallen könnte. Ich würde dazu allerdings sagen, dass diese Spieler größtenteils jetzt auch schon das gleiche Problem haben dürften und es selber in der Hand haben etwas daran zu ändern.
 

Jeg Chamei

Schüler der Kundschafter
Jap das die Befürchtung das ein Abschotten stattfinden kann ist nachvollziehbar. Ich glaube aber das der positive Effekt den negativen überwiegen würde.
Ich höre ja nicht auf mit meiner Erkundeten Nachbarschaft zu handeln nur weil ich mehr Interne Handelspartner habe.
Gut das liegt wohl auch an meiner Herrangehensweise. Ich schaue immer erst ob das benötigte Angeboten wird und dann stelle ich ein. Klar durch so eine Änderung würden 25 Anbieter (im Grunde weniger da ja einige die gleichen BG haben wie ich) dazu kommen die bevorzugt bedient werden. Das heißt aber ja nicht das meine Nachbarschaft leer ausgeht.
Auch da gilt das kleine Angebote d.H. von kleinen Spielern so oder so mit angenommen werden, zumindest halte ich das so weils mir wurscht ist obich von einem gut ein paar tausend oder auch ein paar hunderttausend mehr oder weniger habe.

Die NBH wurde ja auch noch mal angesprochen, nun was wäre so schlimm daran wenn Leute die nur Inaktive und Goldgruben in der Nachbarschaft haben dadurch zu ws mehr Werkzeugen kommen würden? Vom Überschußprodukt Gold brauchen wir ja nicht reden.


Zu guter letzt und fei lustig. 50 Leute kann man tatsächlich Problemlos in die Adresszeile packen. Ist etwas Schreibarbeit den die Flotte Biene geleistet hat und da ich nun copy und paste erlklärt bekommen hatte haben der Bienenstock und die Vagabunden&Lumpenpack nun schon einmal eine gemeinsame Grupenmail.
Na mal schauen wie sehr dies daíe Elvenarwelt erschüttern wird :D
 

Pipistrello

Kompassrose
Hallohallo miteinander! :)
Was spricht denn gegen ein "gildenübergreifendes" Zusammenspiel?
Nur ein Beispiel.... ich habe eine sehr nette Nachbarin, die immer wieder ein Gut X braucht. Das habe ich haufenweise, meine Gildies brauchen es aber nicht. Dagegen hätten ein paar meiner Gildies dringend Bedarf an Gut Y, welches besagte Nachbarin gerne liefern würde. Wir schaufeln also ständig irgendwelche Güter zu mir, damit ich mit besagter Nachbarin wieder tauschen kann. Dann schubse ich wieder dieses Gut Y rüber zu diversen meiner Gildies. Allein die Koordination (schließlich ist ja nicht jeder ständig online) solcher Transaktionen kostet immens viel Zeit. Man muss ja auch schauen, wer wann online ist, sonst schnappen andere vielleicht die Angebote aus dem Markt.
Die "Gruppenmail" ist leider nicht die endgültige Lösung des Rätsels, aber schon mal ein Schritt in die richtige Richtung.
Ich wäre wirklich sehr für mehr Miteinander, auch wenn jetzt wieder das "Pushing"-, "Balancing"- und "unfair"-Geheule losgeht.
Liebe Grüße :)
Pips
 

Flinke Biene

Experte der Demographie
Zu guter letzt und fei lustig. 50 Leute kann man tatsächlich Problemlos in die Adresszeile packen. Ist etwas Schreibarbeit den die Flotte Biene geleistet hat und da ich nun copy und paste erlklärt bekommen hatte haben der Bienenstock und die Vagabunden&Lumpenpack nun schon einmal eine gemeinsame Grupenmail.
Und sie stößt auf regen Anklang. Macht Spaß!
 

Romilly

Verwunschener Frosch
Das heißt aber ja nicht das meine Nachbarschaft leer ausgeht.
ich z.B. versuche immer, sich ausgleichende Handel anzunehmen - fungiere also als Vermittler - davon hab ich nix, aber dafür meine Nachbarn bzw. Gildenmitglieder, die selbst nicht miteinander handeln können. Übrigens stell ich selbst so gut wie nie was ein - höchstens erweckte Güter - die Mengen, die ich zum Ausgleich tauschen würde, wären auch garantiert nix für kleine Spieler (bei normalen Gütern 6-stelliger Bereich).
 

Primus71

Experte der Demographie
Ich persönlich finde die Idee gut und halte die Gegenargumente nicht für wirklich stichhaltig.

Aber egal - ihr streitet über Nonsens.

INNO hat schon mehrfach alle Ideen in dieser Richtung abgeschmettert und es wurde auch schon auf mehreren Entwickler-Konferenzen diskutiert
und immer abgewunken. Es ist einfach zu aufwändig und deshalb zu teuer.

Überlegt euch doch eher etwas, was einen ähnlichen Effekt und (wichtig!) einfach zu implementieren ist.
 

Rich3000

Erforscher von Wundern
Aber egal - ihr streitet über Nonsens.
Sehe ich auch so. Es ist doch eine Ideen Schmiede. Die Verstehe ich so, dass alle konstruktiv versuchen sollten die Idee so zu verbessern, damit diese bei einer Abstimmung möglichst Erfolg hat oder besser wird.

Wer nur die Beiträge oder Ideen generell schlecht findet braucht hier nicht endlose viele Kommentare rein schreiben. Destruktive Kritik ist hier nicht angebracht und schadet der Ideenfindung.
Also wer diese generell Ablehnt kann dies einmal kurz rein schreiben (wenn es sein muss). Wenn die Posts nicht einer Mitarbeit dienlich ist, sollte dieser auch nicht hier stehen. Meiner Meinung nach sollen diese Posts nur die Ideen zerstören oder die Ersteller niedermachen. Eine DAGEGEN hoch zu halten in fetter Schrift bringt uns hier nicht weiter! Leider kann man dies bei fast allen Ideen beobachten.
---
Nun zurück zum Thema:
Haben die Ersteller schon ihre Idee überarbeitet? Wenn ja, könntet ihr diese noch einmal Posten oder den ersten Eintrag editieren?
Wie möchtet ihr diese Posten? Bleibt ihr dabei alles in eine zu packen oder werdet ihr diese auftrennen?
-
Ich hatte meine Bedenken schon ausgeführt. Hatte bisher noch nicht viel neues gelesen, wegen dem ganzen OffTopic.
Vielleicht habe ich etwas überlesen/falsch verstanden, aber für mich sind es hauptsächlich zwei Themen:
- Eine Ally um leichter Nachrichten austauschen zu können. ->Über direkte Anwahl einzelner Mitglieder / Positionen, damit nicht immer die einzelnen Namen eingegeben werden müssen.
- Einen einfacheren Handel zwischen den Mitgliedern. Damit die übliche Praxis des Handelsreisenden entfallen kann.

-> Die bisherigen Zusammenschlüsse der GM beinhaltet derzeit viele GM. Warum also nicht bei dieser Idee? Der Handelsreisende bedient hierbei alle in diesem Verbund. Ein Handel ohne Gebühren und zu jeder Zeit fände ich nicht gut wegen dem bisherigen Wunder zu den Gebühren. Vielleicht kann man die Menge pro Tag begrenzen und bei jedem weiteren Handel steigen die Gebühren? Hierbei könnte dem Wunder wieder mehr Geltung verschafft werden. Dies müsste man aber erst noch weiter ausarbeiten. Leider wird dafür die Programmierung nicht unerheblich und daher unwahrscheinlich.
Mein Vorschlag wäre daher zwischen den Allys mit Händlergebühr zu Handeln. Dies wäre ja noch ein Vorteil, da man dort bisher auch nur einen begrenzten Radius hat. Dies wäre hoffentlich leicht zu Programmieren. Mit Wunder geht diese Gebühr gegen Null. Natürlich sagen hier wieder viele, es brauchen ja nur zwei Leute das Wunder haben und können für die anderen mit tauschen. Ja, aber mit diesem können die Leute auch schon jetzt leichter Material für ihre GM besorgen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.