• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Blühende Händlergilde (=Hummel)

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
Die Hummel wird wohl gebalanced?
Sie war eben zu stark!
...naja - der "Fehler" besteht ja schon seit Einführung Kapitel 17 - also praktisch seit einem Jahr...

...und? - erleuchtest du uns jetzt mit dem "Geheimnis der Hummel" (also mich brauchst du nicht erleuchten - wie du weißt, weiß ich ja sehr gut, wie es funktioniert ;) )...
 
Zuletzt bearbeitet:

gergerw

Starke Birke
Ja was soll ich eigtentlich noch schreiben?

Hier sind soviele tolle Hummelreiter...
@ElfischeSusi ist sogar kurz vor der Metamorphose...

Im Prinzip wissen hier alle Bescheid! :D

Ich hab PrePro mal angeschrieben worauf er genau hinaus will?
Evtl. nehmen wir einfach ihn und seine Stadt als Modell um seinen hummelnden Güterertrag zu optimieren?

Als mathematiker wird er bestimmt daran interessiert sein, die optimale WP Verteilung zu finden?
Eher WP in die Hummel? Oder Türme?
also Gütertrag pro Tausch erhöhen? Oder eher die Anzahl der Täusche?

Will er seine Turnierperformance steigern wenn die Aka keine Kampfbooster wirft?
Oder will er seiner Gilde helfen?

Hab mir mal seine Turnierperformance angesehen... Hui Hui Hui. Ich wusste ja damals schon: Der Junge hat Potential! Aber sowas von??? Wow!
Mit seinem Zaubereinkommen ist er auf jeden Fall perfekt gewappnet seine Stadt für den Händler zu optimieren.
Nur Schade, dass er den Amuniturm noch nicht hat?
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
...du sollst einfach mal schreiben, wie man zu 2 Millionen Hummelgütern kommt ;) ....aber den Grundbaustein nicht wieder vergessen (wie bei dem anderen Thread, den ich jetzt nicht schon wieder nennen werde - da steht es ja eigentlich schon drin)...
 

gergerw

Starke Birke
Wie erschafft man ein Gütermeer mit der Hummel und ihren Sidekicks?

Was ist der Händler?
eine tolle Funktion beim Marktplatz, die man oft in events nutzen soll.
Wohl weil sie sonst nur stiefmütterlich genutzt würde?

hier gibts die Möglichkeit marktunabhängig an Nichtbonusgüter zu kommen.
3 Möglichkeiten:
Mit Gold
Werkzeug
Bonusgütern

Tauscht ihr eure Bonusgüter, so wird euer Güterlager eher kleiner. Allerdings kommt ihr an Güter die euch möglicherweise sonst verwehrt blieben?

Was wir Spieler eher wollen?
Mehr Güter!
Also interessiert uns der Tausch von Gold und Werkzeug!

Nach jedem Tausch steigen die Kosten um 50% des ersten Tauschs.
ok.
Wie kann ich mehr auf einmal tauschen?
Ich baue die Hummel!!! auf Stufe 26 krieg ich pro Tausch schon die 4,6 fache Menge

Wie kann ich öfter tauschen?

Ich brauche mehr Gold und Werkzeug!

Wie krieg ich das?
Mehr magische Werkstätten und Wohnungen
Ich habe 6 aktuelle magische Werkstätten (Händler von Unur)
Die laufen in unterschiedlichen Zeiten... ich habe mir eine übliche Wochenleistung notiert.

Im turnier gibts die tollen verzauberten Vorräte zu gewinnen. +200% Vorräte... Heißt: Meine verzauberte Werkstatt ist 3 mal so stark!
und dann gibts ja noch die Türme der Reichhaltigkeit
bei mir Stufe 17
Die erhöhen diese Stärke um +262,5% heißt: meine verzauberte Werkstatt ist nun 3,625 mal so stark!
außerdem erhöhen sie auch die Zauberdauer... wobei wir natürlich auch mal schlafen sodass die irgendwann nicht mehr relevant ist.

und dann?
Wie steigern wir weiter?
Der Kulturbonus!
Die Sonnen.
Er ist direkt mit dem Ertrag von Werkstätten, Häusern, Evos, Setgebäuden usw. verlinkt!

doppelter Kulturbonus = doppelte Werkzeugmenge und Goldmenge wenn wir ernten!

von linker zu mittlerer Sonne gibts schon 50% zuwachs. Das solltet ihr euch immer holen!
die letzten 20% (170% max.) sind Luxus aber für den klugen Hummelreiter nicht uninteressant
Also immer ein paar Kulturgebäude in der Stadt haben
Am besten evos oder Setgebäude!!! Die geben neben viel Kultur auch noch nette extras!

Jetzt gewinnt ihr aber im turnier auch noch magische Mitgiften
Mit jeder Mitgift die auf einem Kulturgebäude liegt und von lieben Gildies oder Nachbarn poliert wurde gibts 5% Kulturbonus!
Also sind jetzt die Leuchttürme interessant

Kristall-Leuchtturm... er erhöht die Dauer der Politur. Bei mir auf Stufe16 ...17 Stunden 36 min. Was bringts?
Nun da der Kulturbonus nur zum Zeitpunkt der Einsammlung zählt, will ich natürlich sicherstellen, dass mein verzaubertes Kulturgebäude auch wirklich poliert ist. Sonst ärger ich mich, dass der Kulturbonus niedriger ist als er sein könnte!
Ich würde sagen: Er ist damit bei seiner Endstufe? Länger würde mir wohl kaum noch nennenswerten Boost verschaffen?

Leuchtturm der guten Nachbarschaft... bei mir Stufe 17
Dieser ist der Motor einer gesunden Hummelwirtschaft.
Er erhöht sowohl die Dauer der magischen Mitgift als auch ihre Stärke.

Edit: Auf Bitte @PrePro's geb ich mal noch Auskunft, wie ich zu der Anzahl Mitgiften komme.
Dem Olymp reichen 4 aktive Götter um Kiste10 zu schaffen. Das ist meine Grundannahme.
===> Deshalb kann ich sagen, "pro Provinz 1 Mitgift."
Spieler in Gilden, die das nicht schaffen erhalten insgesamt bis zu 3 Mitgiften weniger als sie Turnierprovinzen spielten. (mind. 4ter Stern)

Ausgehend von meiner Turnierleistung kann ich sagen:
40 Provinzen schaff ich gechillt mit gefüttertem Feuerphönix sowie einmal pro Woche Braunbärenboost.
===> Ich kann also immer mit 40 Mifgiften die Woche rechnen...
Mein Maximum sind so 73 Provinzen... das wären 73 Mitgiften
Sagen wir mal ich schaffe im 9 Wochen Zyklus im Schnitt 56 Provinzen pro Turnier?

Das bedeutet:
Ich schätze und rechne mit 56 Mitgiften die ich pro Woche zur Verfügung habe
Beim Amunileuchter auf Stufe 17 hält die Mitgift 78 Stunden.
Die Woche hat 168 Stunden
===> Ich kann es mir leisten 26 Kulturgebäude zu verzaubern
Der Amuniturm erhöht die Kraft der Mitgift auf 9%
===> Diese 26 Kulturgebäude geben mit poliert einen Kulturbonus von
234% zusätzlich zu den 150% der mittleren Sonne

Manchmal hab ich auch die nicht ganz rechte Sonne? dann sinds 10% mehr Kulturbonus. Nicht die Welt.

Betrachten wir alles zusammen:
hole ich früh morgens eine 9 h Produktion aus meinen Werkstätten ab, dann bringt das
143k Werkzeug regulär (mag. Werkstatt der Händler von Unur)
* 3,625 (Verzaubert&Türme der Reichhaltigkeit)
* 3,84 (384% Kulturbonus dank beider Leuchttürme)
= 2 Mio. Werkzeuge jeweils.
Mein Werkzeuglager fasst 5.4 Mio. Werkzeuge
Um also alle Produktionen einzusammeln muss ich 2 bis 3 mal mein Werkzeuglager beim Händler leeren.
Weil es in unserer Gilde gut läuft und wir keine Güterdisbalance haben, verteile ich diese Vorräte so beim Händler, dass ich von allen Gütern etwas bekomme. So maximiere ich auf Güterertrag.
Das sind dann 530k oder:
Gut1 200k (2 mal jeweils Tauschen Stahl/Marmor)
Gut2 199k (3 mal jeweils Tauschen Kristall/Papier) ...ja in letzter Zeit brauch ich wieder Papier.
Gut3 132k (3mal jeweils Tauschen Elixier/Staub)

Würde irgendwas sein? Wir hätten in letzter Zeit zu wenig Stahl oder zu wenig Elixier? Dann würde ich mehr Täusche bei bestimmten Gütern tätigen. Einfach weil meine Gilde sie braucht.
Das war mal ne Zeitlang so... Doch wir haben uns abgesprochen... seitdem läufts eben!

Jetzt differiert meine weitere Tagesproduktion. Je nachdem, wieviel Stress ich habe?

Ich habs mir einfach gemacht.
Ich ertrappe mich oft dabei, wie ich als höchsten Werkzeugpreis meiner Güter beim Händler die 2.7 Mio stehen habe.
der Startwert ist 540k. (10% HG-lagerkap.)
Also habe ich am Tagesende bei allen Gütern außer Gut1 den 8ten tausch vollendet.
Das sind in Summe:
1.579 Mio Güter oder:
696k Gut1 (7Täusche)
529k Gut2
353k Gut3

Am Tagesende ernte ich meine Wohnungen.
pro Wohnung bekomme ich 2 Mio. Gold ...bei ca. 400% Kulturbonus
+evos+sets
abends steht an allen Gütern dann ein Preis von 10.8 Mio Gold ===> Ich habe überall den 2ten Goldtausch vollendet
420k in Summe oder:
200k Gut1
132k Gut2
88k Gut3

===> Ich habe dank Hummel beim Händler ca. 2 Mio Güter erhandelt
und auch in den Verhältnissen wie ich sie in Turm und Turnier benötige!

Wäre ich jemals wieder von einer Güterdisbalance betroffen?
Dann würde ich eben mehr bestimmte Güter tauschen
Das ist der Vorteil der Händlergilde
Sie macht flexibel!
dafür hätte ich insgesamt weniger Güterertrag. ===> Ich bin also dennoch bestrebt mich mit meinen Kameraden abzustimmen

zum Vergleich:
1 Seidenmanu schafft in der Zeit 50k Seide

P.S.: War echt anstrengend das alles zusammenzutragen...
Hab ich letztes Mal so genau gemacht beim Kapitel elvenar?

P.P.S.: 1 Woche nach Schreiben des Beitrags gewann ich eine 7te mag. Werkstatt :D
===> Meine tägliche Güterproduktion stieg um 150k an

Viele Dank liebe Turmgeister!!!
 
Zuletzt bearbeitet:

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
...schön und gesittet erklärt - siehst du - es geht doch auch ohne "Rumsdi-Bumsdi-Trallalla" ;)

...(einzige klitzekleine Korrektur: rechte (volle) Sonne sind 170 % - fällt aber nicht ins Gewicht)...EDIT: ok - jetzt stimmts

...was man noch hinzufügen könnte - man kann bei den verzauberten Werkstätten auch noch kleine Zeitsegen einsetzen (15-Minuten z.B.) - gibt auch nochmal viele viele bunte Vorräte....

...und jedes Gut lässt sich je 19 x beim Händler abgreifen - dann übersteigt der Preis das Lagerlimit von Gold und Werkzeug (außer bei dem "Fehler" - da geht es öfters, ist aber nicht ganz so ergiebig)...und den Kulturbonus kann man theoretisch auch auf 700 % oder noch höher schrauben...(Mitgiften kann man auch in der Aka boostern - aber man braucht dann natürlich auch viele polierbare Gebäude und fleißige Nachbarn)....die Frage ist halt - braucht man es?
 
Zuletzt bearbeitet:

gergerw

Starke Birke
...was man noch hinzufügen könnte - man kann bei den verzauberten Werkstätten auch noch kleine Zeitsegen einsetzen (15-Minuten z.B.) - gibt auch nochmal viele viele bunte Vorräte....
ja am abend mach ich die 15 min. Prods. Allerdings ohne Segen.

die Frage ist halt - braucht man es?
ein Hummelset mit so hoch gelevelten Wundern? Nein das ist purer Luxus!
Es ist definitiv nicht notwendig um das ehemalige Schriftrollendilemma auszuhebeln.
Ein Sechstel der Gütermenge, womöglich auch weniger, würde völlig ausreichen um die Disbalance auszugleichen die vom Mondbiboset hervorgerufen wurde?

Im Prinzip erkannte ich nur, dass mit einer Hummel Stufe7...Wäre ich ein Papierspieler?... ich schon das Mondset und seine Auswirkungen negieren könnte. Man könnte sogar schon Kristall&Seide in respektablen Mengen generieren. Vorrausgesetzt man hat einen Mondbibowald.

Doch erst wo ich die Hummel wirklich hatte, wurde mir klar, wofür ich die Leuchttürme brauche.
Die waren beide zuvor Sinnloswunder für mich?

Nun kam das neue Turnier... Verhandeln war gar nicht mehr so unbezahlbar?
Tja und da wurde ich eben gierig! :)

Dass ich das Hummelset jetzt weiter levele macht mir einfach das Turnier entspannter. Es spart mir hohe Truppverluste in fiesen Kämpfen. Und sollte sich innogames mal wieder eine neue Herausforderung a.k.a. Dilemma einfallen lassen? Dann bin ich vorbereitet!

Weil ich mit @Cailin einen Deal habe, dass wir uns gegenseitig den Partygängerbrunnen polieren, profitiere ich sogar vom Manaboost des Amuniturm. Hatte ich nie auf dem Schirm?
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
Nun kam das neue Turnier... Verhandeln war gar nicht mehr so unbezahlbar?
...Stichwort: Mischtaktik ;)...

...und ja, es gibt viele Möglichkeiten, hier im Spiel....
der kombinierte Aspekt ist doch ein Gegenargument zu den "balancing issues" - wer an den richtigen Strippen zieht und gut kombiniert, der hat eben keine ^^...
...ich möchte dir noch einmal danken für diese tolle Erklärung, die man (du, ich, wer auch immer) nun ganz einfach hier abrufen kann, wenn mal wieder das Thema aufkommt... P.S. und wenn du nicht klingst wie ein besoffener Trump-Zwerg, kommst du auch wesentlich sympathischer rüber! :p
 
Zuletzt bearbeitet:

Alidona

Inspirierender Mediator
@gergerw

Danke für deine tolle Erklärung. Erst waren mir die Zusammenhänge zwischen verschiedenen Wundern und der Händlergilde nicht so ganz klar, und auch nicht, wie das mit Zaubersprüchen, Kultur und Segen zusammen hängt. Aber dank deinem super Essay habe ich es kapiert.

Ich nutze die Hummel auch regelmäßig. Zwar schaffe ich es nicht, regelmäßig genügend Vorräte-Überschuss zu generieren, aber dafür baue ich Münzen ab. Da habe ich einen ansehnlichen Überschuss.

Hin und wieder füttere ich die Hummel mit Schriftis, das aber auch eher selten. :)

Bin dran, sie voll auszubauen und freue mich schon auf die höchste Stufe. ;)
 
Für diese Diskussion habe ich mich jetzt endlich mal im Forum angemeldet, da ich mich unter Rücksprache mit Killy und gergerw auch schon lange mit der Hummel beschäftige.

Klar ist: Dass die Hummel im Zuge der stark verbesserten Werkstätten ab Kapitel15 enorme Gütermengen liefern kann, wenn:
- man mag Werkis nutzt
- diese verzaubert
- magische Mitgiften regelmäßig nutzt

Ein von mir konkret errechnetes Beispiel:

- Kapitel16, 200% Kulturbonus im Schnitt, Hummel und Türme Stufe 16 sonst keine Wunder, 3 mag. Werkis nutze ich für das Tagesgeschäft und nochmal 3 ausschließlich für die Hummel
- verglichen wird: der Flächenbedarf von Hummel mit 2 Werkzeugkäufen je Gut (also 4x je Güterklasse) täglich mit der entsprechenden Fläche von Manus, welche die gleiche Gütermenge produzieren.
- Um die benötigte Fläche beider Varianten vergleichen zu können, wurde der Bedarf an Kultur und Bevölkerung für die 3 mag Werkis auf der einen Seite und die Manus auf der anderen Seite mit einbezogen.
- Ergebnis: Hinsichtlich der Fläche spart man mit der Hummelvariante 10,5 Stadterweiterungen gegenüber der gleichen Gütermenge mit Manus und das ausschließlich mit Hummel Stufe 16!
Würde die gewonnene Fläche mit Manus zugepflastert werden, hätte man bei dann gleicher Fläche 150% Güter mit der Hummel.
- die genaue Rechnung kann ich bei Bedaef liefern

Jetzt in Kapitel 18 habe ich Hummel26 Leuchtturm und Glockenturm jeweils 16, nachwievor 6 mag. Werkis und ich komme auf einen Kulturbonus von 280-340%. Ich schaffe räglich 1-2 Kaufrunden je Gut mit Münzen und 4-5 Kaufrunden mit Vorräten.
Die Güterproduktion mit Manus macht bei mir inzwischen weniger als ein Viertel aus. Auf jeden Fall kann ich nur unterstreichen, dass die Hummel in Verbindung mit Glockenturm, Leuchtturm und Türmen der R. galaktisch ist, aber auch für sich allein schon ein überaus lohnendes Wunder darstellt. Die zweite Funktion des Amunileuchter, Manaerhöhung auf polierte Gebäude kann zudem sehr hilfreich sein in den oberen Kapiteln. Wichtiger ist jedoch die Freiheit, Manus eigentlich komplett einlagern und so Platz für bspw. die Schiffe in Kapitel17 schaffen zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
...die Unurium-Produktion ist abhängig von den verbrauchten Arbeitern und der verbrauchten Kultur...

Unurium-Markt.png
Unurium-Markt2.png


...d.h. du brauchst möglichst viele Gebäude, die Arbeiter und Kultur benötigen/verbrauchen...Manus einlagern ist da nicht so gut...
 
Alles klar, nachvollziehbar. Ich könnte stattdessen Rüstkammern stellen, somit meine Produktionszeiten verlängern und den Effekt vom Braunbären anheben. Aber ja, die Arbeitslosigkeit in die Höhe treiben bringt nix, danke für den Gedanken.
 

gergerw

Starke Birke
@BlackLabelSociety Schön, dich jetzt auch hier zu haben.
Herzlich Willkommen im Forum :)

Alles klar, nachvollziehbar. Ich könnte stattdessen Rüstkammern stellen, somit meine Produktionszeiten verlängern und den Effekt vom Braunbären anheben.
:D Genau so habe ich es bisher gemacht!

Weil hier gerade von unurium die Rede ist:
Trotz wenig Arbeiter ...ich hatte dereinst 18 Manus. - Nun nur noch 10... wer weiß, bald 6?
und wenig benötigter Kultur ...ich hatte dereinst 18 Rüka - nun nur noch 12. tiefer will ich nicht. weniger als 24h Trainingszeit ist schmerzhaft!

Ich hab alles weggebeamt um Platz für die Schiffe in Kapitel17 zu machen..
Dennoch hab ich.
40k Unurium Tagesproduktion
5800 Unurium Sammelbonus

Ich würde mal sagen, dass das dicke reicht?
Saat vom Markt scheint auch erstmal keine Funktion mehr zu haben?

...die Unurium-Produktion ist abhängig von den verbrauchten Arbeitern und der verbrauchten Kultur...
Erst in Kapitel18 werden diese erleuchteten SchwarzmarktGüter gebraucht.
Bis dahin wird der Kulturbedarf und Arbeiterbedarf deutlich ansteigen.

Um Unurium braucht man sich echt *noch* keine Sorgen machen! ;)
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
40k Unurium Tagesproduktion
5800 Unurium Sammelbonus
...damit kommst du leider nicht weit, wenn du (in Kapitel 18) dann forschen, Gastrassengebäude aufstellen, die neuen Wunder ausbauen und/oder auch ganz einfach erleuchtete Güter herstellen willst :( ...(die erleuchteten Güter waren dabei - für mich - das kleinste Problem, dank Handelszentrum).... auch die (normalen) Wohngebäude brauchen Unurium zum Ausbau...

...das sind meine momentanen Werte und damit ist es schon etwas zäh (Saat brauch ich ja auch gelegentlich etwas mehr - ebenfalls für Ausbau etc.)
Unurium5.png
...ich spiel halt schon immer mit relativ wenig normalen Gebäuden - das rächt sich jetzt etwas bzw. muss sich halt erst wieder einpendeln...
 
Zuletzt bearbeitet:

Minimaxe

Weltenbaum
Danke für eure vielen Infos.
Ich mache mal eine Vergleichsrechnung zu @gergerw, da wir etwa den gleichen Forschungsstand haben:
Turm ebenfalls komplett
Turnier 25 Provinzen teilweise
Manus BG 1-3 = 11 Stück
Tagesprod. = 450 k Güter
Was brauche ich dafür:
252 Einzelfelder direkt
1/3 Magiewerkstatt, 10 Felder
Einwohner (halb Magiehäuser und halb Hybrid mit Kultur) auf ca. 180 Einzelfeldern
also Fläche ca. 450 Einzelfelder
weiterer Verbrauch:
0 WP, 0 Zauber, 0 Zusatzkultur
Wozu verbrauche ich Güter?
ca. 200k Forschung
ca. 250k Turm und Turnier

@gergerw verbraucht, wenn ich es richtig verstehe, für sein Konzept ca. 2 Mio Güter
und braucht für vier Wunder, 6Magie-WS nebst Einwohner, 26 Kulturgebäude:
ca. 450 Einzelfelder
37.000 WP
30 Zauber täglich.

FRAGEN:
1. Warum soll ich zusätzlich mit 1,5 Mio Gütern mit Zusatzstress umherwirtschaften, die ich mit Manu und Effizienz nicht benötige ?
2. Warum soll ich die Bonusgut-Marktwirtschaft kaputt machen, indem ich nicht mehr handele?
3. Warum soll ich meine Stadt mit Wundern zuballern, die mir die Flexibilität bei Strategiewechsel rauben?
4. Warum soll ich zig mal hin- und herklicken?
5. Was kann ich stattdessen evt. amderes mit 37.000 WP machen?
Sorry, ihr habt mich nicht überzeugen können.
(Ps: Ich habe mal die zusätzliche Produktion am Gütern durch Evo- und Hybridgebäude außen vorgelassen, zumal ich diese für schnelleres Forschen und als Rückhalt nicht im engeren Sinne verbrauche.)
 
Zuletzt bearbeitet:

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
@Minimaxe - zwischen den Kosten von 25 und im Schnitt 56 Turnierprovinzen liegt ein himmelweiter Unterschied...
...und gergerw hat die 2 Millionen Güter zusätzlich zu seinen Manus und zahlreichen Güter-Eventgebäuden...

...außerdem sagt er selbst...
Nein das ist purer Luxus!
Dass ich das Hummelset jetzt weiter levele macht mir einfach das Turnier entspannter.
...der "gleiche Forschungsstand" ist nicht maßgebend für die Turnier- und Turm-Kosten...

du hast.......... 141 Erweiterungen + 174 Wunderlevel
gergerw hat.. 130 Erweiterungen + 355 Wunderlevel
ich habe... 163 Erweiterungen + 415 Wunderlevel (und bin außerdem im letzten Drittel von Kapitel 18)

...da dürften selbst bei gleicher Turnierprovinzzahl die Preisunterschiede enorm sein...

...aber es muss ja keiner diesen Spielstil wählen - es geht hier nur darum, was denn mit der Hummeltaktik möglich ist (und da ginge noch wesentlich mehr, wenn man es darauf anlegt)...
 
Zuletzt bearbeitet: