• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Blühende Händlergilde (=Hummel)

Minimaxe

Weltenbaum
Ich spiele ausschließlich App, trotzdem wüsste ich nicht, wofür ich Turnierbegegnungen kaufen soll statt zu kämpfen (außer gelegentlich die fiesen, für uns Apper unkämpfbaren Aufstellungen). Es gibt auch Effizienz zum Thema Turnier.
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
Ich spiele ausschließlich App, trotzdem wüsste ich nicht, wofür ich Turnierbegegnungen kaufen soll statt zu kämpfen (außer gelegentlich die fiesen, für uns Apper unkämpfbaren Aufstellungen). Es gibt auch Effizienz zum Thema Turnier.
...Stichwort: Mischtaktik = leichte Turnier-Begegnungen erkämpfen, schwere verhandeln bzw. dort wo "Mangelgüter" wie Orks gebraucht werden dann manuell kämpfen (was dir leider nicht möglich ist in der App)....ich glaube nicht, daß @gergerw in den ersten 25 Provinzen schon viel verhandelt - das ist eher ratsam in den ganz hohen Provinzen, in denen eine Niederlage schon empfindlich weh tun würde....(da verlierst du auch mal auf einen Schlag 20 oder mehr Kasernentrupps - je nach Turniertruppgröße)...

Es gibt auch Effizienz zum Thema Turnier.
...hmmh ja - ich hab mir schon viele Gedanken gemacht, seit die Turniere geändert wurden ;) ...
...am Besten wird man mit einer Mischtaktik vorankommen - also Begegnungen, in denen Mangelgüter vorkommen, versuchen zu erkämpfen (evtl. manuell) und Begegnungen, die verlustreich werden könnten, aber nur Massenware erfordern, besser sofort verhandeln (Truppen sparen)

...so machen auch NICHT-Kampfwunder wieder mehr Sinn ^^...
 
Zuletzt bearbeitet:

Minimaxe

Weltenbaum
Danke für deine Infos, @Romilly. Da es ja hier um das Für und Wider einer solchen "Hummel-Strategie" geht, über die Leser nachdenken könnten, noch zwei Argumente :
1. Es macht also demnach Sinn, wenn man gerne viele hohe Turnierprovinzen kauft (Turm lasse ich mal außer acht). Bei Provinz 26-56 sind es da ca. 300 WP pro Woche mehr.
2. Das hat aber noch den Haken, dass diese hohen Turnierprovinzen auch massig Mana und Orks kosten. Heißt: dazu braucht es noch eine beachtliche zusätzliche Stadtfläche.
3. Wenn ich bedenke, wie viel Mana und Orks ich in die letzten zwei Kapitel gesteckt habe und mir nicht mal Orkstrategen gegönnt habe, kann es nur heißen, das alles geht zu Lasten des Forschungstempos. (Nach dem, was ich so mitbekommen habe, befindet sich wohl eine Mehrheit der 10k+ Turnierer "zufällig" zeitgleich in einem Forschungsstopp.)
Das aus meiner Sicht ergänzend.
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
2. Das hat aber noch den Haken, dass diese hohen Turnierprovinzen auch massig Mana und Orks kosten. Heißt: dazu braucht es noch eine beachtliche zusätzliche Stadtfläche.
...deswegen ja Mischtaktik...

...nur mal so für dich zum Vergleich - das sind meine Anforderungen für Provinz 31, 1. Runde...

Mischtaktik.png
Mischtaktik2.png

Kaserne
Mischtaktik3.png
...zurück gerechnet hab ich in der 1.Provinz, 1. Runde eine Start-Truppgröße von 1.674, was 20 % der Turm-Startgröße von 8.368 entspricht... Im alten Turnier hatte ich eine Start-Truppgröße von (Kaserne bei ca. 3535)

Hier der Vergleich (Welt - alter Startwert - neuer Startwert - alter Startwert mit allen Forschungen)

Fely .... 707 - 1084 - 1063
...seit Einführung der neuen Turniere vor ca. 1 Jahr ist meine Start-Truppgröße demnach um ca. 600 gestiegen....(und in jeder weiteren Provinz wird die Truppgröße um den Wert der 1. Provinz gesteigert)....(Kostensteigerung um ca. 54 %)

...hier kommt einiges zusammen...

...die 10.000 kann ich aber immer noch gut erreichen, wenn ich will - die Hummel- bzw. Mischtaktik würde mir dabei helfen (allerdings hab ich keinen Leuchtturm der guten Nachbarschaft - 300 % Kulturbonus schaff ich aber auch ohne)...und ja - ich werde (in Fely) immer weiter forschen...
 
Zuletzt bearbeitet:

gergerw

Kluger Baumeister
@Minimaxe ich mag Fragen :)
Also erstmal:
Diese Hummelstrategie ist wohl nur für Turnierverrückte?
Wenn du als App Spielerin bei Provinz 25 aufhörst ist das völlig ok.
In meiner Gemeinschaft freu ich mich über solche Turnierwütigkeit!

Ich allerdings würde da noch keinen Kick erfahren. Ich versuche immer knapp an den Rand der Schlucht zu kommen um ein gewisses Hochgefühl zu haben. Das hab ich ohne Kampfbooster so ab 33 bis 45 Provinzen... ab Provinz46 wäre ich ohne meine Hummel schon oft die Schlucht runtergefallen?

Das ist eine der Neuerungen des neuen Turniers... Man wird dafür belohnt an seine Grenzen zu gehen.

@gergerw verbraucht, wenn ich es richtig verstehe, für sein Konzept ca. 2 Mio Güter
Stell es dir als Munition vor ;)
Von @monakuki wisst ihr, dass die Akademie immer mal kaputt ist und sie einfach keine Kampfbooster wirft? Wochenlang?

Ich geh über diese Darbphasen der Boosterknappheit indem ich meine angesparte Munition einsetze. Dann störts mich nicht, dass mir ein Kampf ohne Angriffswäldchen zu schwer erscheint? Klick Klick Sieg!

1. Warum soll ich zusätzlich mit 1,5 Mio Gütern mit Zusatzstress umherwirtschaften, die ich mit Manu und Effizienz nicht benötige ?
Hier hast du nen kleinen irrtum. Manus sind eben ineffektiv!
Die Hummel gibt mir derbe Gütermengen... so wie ungefähr 40 Manufakturen. Aber eben ohne Bevölkerung, Kultur usw zu benötigen... Es spart Platz!

und: Manus können nur deine Bonusgüter effizient herstellen... Frag mal die Papierspieler wie die sich gefühlt haben als Jeder Nachbar und Gildie ihr Bonusgut aus einem Gebäude bekam dass man unendlich oft gewinnen konnte ;)

Die Hierarchie der Gütereffizienz:
Platz1 Hummelset!!!
...lange nichts...
Platz2 eventpreise - evos,Setgebäude usw. Goldphönix, Meerjungfrauenparadies, Narrentaverne
Platz3 Manufakturen
Platz4 reisende Händler

2. Warum soll ich die Bonusgut-Marktwirtschaft kaputt machen, indem ich nicht mehr handele?
Eine Ansicht die mir oft im Forum begegnet? Ich verstehe nicht warum?
Um es dir zu verdeutlichen:
Anfänglich war ich auf der Suche nach Nichtbonusgütern... Ich versuchte deshalb möglichst schnell Bonusgüter zu erwirtschaften.

Nun bin ich auf der Suche nach meinen Bonusgütern... Wie ich mich auch anstrenge... niemals könnten meine Manufakturen mit der hummel mithalten!

Und was du jetzt vergessen hast: Der Zweck der Hummel ist nicht, nie mehr zu handeln.
Ihr Zweck ist es im Handel sinnvoll Güter anbieten zu können!
Sie ermöglicht 6 effektive Bonusgüter! (Deine Nichtbonusgüter produzierst du in so rauen Mengen, dass deine Bonusgüter egal sind)

Damit kannst du deine Gilde besser unterstützen...
Als Erz hab ich mal ne Zeitlang jeden Handel angenommen...
So wusste ich was unsere Gilde so produzierte...

Schnell wurde mir klar:
Meine Hummel schafft nicht, die ganzen Elixiergesuche zu bedienen!
Also musste ich handeln.
"Leute wir haben Elixiermangel... jeden Tag mach ich 13 Täusche um unser Defizit auszugleichen... Bald brech ich zusammen... Kann mir wer helfen?" ===> Götter sind natürlich sehr hilfsbereit!
Ein paar von Ihnen tauschten Überschussgutmanus zu Elixiermanus... bauten aus... usw
...und nach ein paar Wochen hat sich mein Lager normalisiert ...kurzzeitig hatten wir sogar zuviel? Das ist weniger schlimm. In meiner Nachbarschaft gabs großen Bedarf!

Momentan scheint sich ein Marmorüberschuss anzubahnen? Der ist erstmal nicht schwerwiegend

4. Warum soll ich zig mal hin- und herklicken?
HiHi das machste doch bei den Manus auch?

5. Was kann ich stattdessen evt. amderes mit 37.000 WP machen?
Sorry, ihr habt mich nicht überzeugen können.
Was du mit deinen WP machst, ist deine Sache.
Als ich mit Kampfwundern am Ende der Fahnenstange war, habe ich mich gefragt, was ich sonst mit den WP machen soll?
Da kam eben das Hummelset in Frage.

Hauptgrund aber war: Dauerhaft die Auswirkungen des Schriftrollendilemmas in meiner Gilde zu beheben.
Dieser Grund scheint ja ab jetzt wegzufallen?
Also ist die Hummel nicht mehr so sehr notwendig.

Dennoch kann sich jeder mutige Krieger freuen, wenn er seine Helden vor einem PyrrhusSieg oder sogar Vollverlust bewahren kann!

2. Das hat aber noch den Haken, dass diese hohen Turnierprovinzen auch massig Mana und Orks kosten. Heißt: dazu braucht es noch eine beachtliche zusätzliche Stadtfläche.
Du hast völlig Recht!
Zumindest was Mana angeht kann ich dich beruhigen
Das viele Verzaubern verschafft mir ein sehr hohes Manapolster. Meist 6-7 Mio. soweit ich bisher weiß, gibts noch keine höheren Forderungen? Also reicht das Drachenkloster völlig aus.
Und der Amuniturm sorgt für 60% mehr Mana bei allen nicht fütterbaren Evos oder sets. Besonders der Partygängerbrunnen ist hier ne Manabombe!

Doch Orkmangel?
Ja der ist mein ständiger Begleiter!
Deshalb versuch ich so schnell wie möglich den Schrein der Champions zu bauen!
Kann sich nur noch um Monate handeln? :D

(Nach dem, was ich so mitbekommen habe, befindet sich wohl eine Mehrheit der 10k+ Turnierer "zufällig" zeitgleich in einem Forschungsstopp.)
Zumindest bei den elvenar ist dieser Stopp echt anzuraten.
Hier scheint bei den Söldnerlagereiheiten mit 3 Sternen der absolute sweetspot im turnier zu liegen?

Ich bin ja aber weiter gegangen... in der Hoffnung auf 4 Sterne Einheiten...
Natürlich hauptsächlich wegen der Neugier auf weitere Kapitel.
 
Zuletzt bearbeitet:

schwatzwurzel

Inspirierender Mediator
Produktionen in der Stund von Werkstätten
mag. Werkstatt kapitel 14 8100 normale werkstatt kapitel 14 4050
mag. Werkstatt Kapitel 15 23000 normale werkstatt kapitel 15 4530
mag werkstatt Kapitel 16 33500 normale werkstatt kapitel 16 13000

Heute wirft die mag. bei mGemüsekorb 827000 vorräte aus mit 209 kultur und VV
Investiert beim Händler , meine Hummel ist 1 , 28000 gut 1 . Das sind 2,4 mal 9 Stunden Produktionen Stahl.
oder bei Gut 3 13000 gut 3 Das sind nur 1,4 mal 9 stund Prod Elixier.
Der erste Handel ist für mich immer interessant . Den versuche ich zu erwischen . Mehr muss ich nicht . Oder ich muss Hummel ausbauen .
Die mag. Werkstätten sind hocheffektiv . Und das steigert sich mit jedem Kapitel und ausbau der Kultur . Die Folge sind eine effektive Güterproduktion mit der Hummel ohne grossen Aufwand . Die Zauber aus dem Turnier müssen doch auch mal aus dem Lager .
 

Alidona

Bekannter Händler
@Minimaxe

unabhängig vom Turnier oder Turm:

Für mich ist die Hummel sinnvoll, weil ...

- Münzüberschuss

- Vorratsüberschuss

- hoher Güterverbrauch (Forschung, Turnier, Turm, Gemeinschaft, Provinzen)

- Falsches Bonusgut (Schriftrollen).

Da braucht man sich nicht nur auf Turnier oder Turm konzentrieren, wenn die passenden Kriterien zusammen kommen, liegt der Vorteil klar auf der Hand. So ganz nebenbei pimpt die Händlergilde noch die Gastrassenportale, was gern vergessen wird.
 

Cailin

Schüler der Kundschafter
...(Nach dem, was ich so mitbekommen habe, befindet sich wohl eine Mehrheit der 10k+ Turnierer "zufällig" zeitgleich in einem Forschungsstopp.)
Ich weiß nicht, in welchem Kapitel du jetzt bist, aber für das Händlerkapitel kann ich sagen, dass die Forschung so dermaßen langsam geht, dass es sich in jedem Fall wie ein Forschungsstopp anfühlt. Da kann man ruhig mehr im Turnier machen, sonst stürbe man vor Langeweile.
Also, den Forschungsstopp "macht" man nicht, der wird einem gemacht. Vom Kapitel selbst, sozusagen intrinsisch.
 
Ich spiele ausschließlich App, trotzdem wüsste ich nicht, wofür ich Turnierbegegnungen kaufen soll statt zu kämpfen (außer gelegentlich die fiesen, für uns Apper unkämpfbaren Aufstellungen). Es gibt auch Effizienz zum Thema Turnier.
Ganz einfach, wenn du mehr als deine 26 Provinzen, bspw. wöchentlich das Doppelte abspulen möchtest, kommst du mit einer Mischtaktik schlichtweg weiter. Und die Gütermengen für einen Kauf in Provinz 50 produzierst du deutlich leichter mit der Hummelkonstelation.
Durch den stark eingesparten Platz gehenüber Manus gewinnst du zudem an taktischer Flexibilität und büßt sie entgegen deiner Aussage @Minimaxe nicht ein.
@Romilly kann ich nur zustimmen, Unurium ist definitiv knapp in Kapitel18! Und auch Saat zwecks Ausbau.
 
Deinen Punkten 1-4 @Minimaxe muss ich widersprechen.
- meine Kampfwunder sind besser ausgebaut als Hummelset
- es geht einfach darum, effiziente Sachverhalte auszunutzen und stetig besser zu werden, vor allem im Turnier. Natürlich geht es aber auch ohne
- Mana is durch die vielen Zauber dank Drachenkloster kein Problem
- orks ja, aber dann kämpfe ich halt die Orkbegegnung und verhandle dafür eine andere wo 200k Gut1 , Gut2 und Gut3 benötigt werden. Mit Manus bekommste die Gütermengen quasi nicht erwirtschaftet.
- in jedem Fall spart man enormen Platz mit Hummel
- nein, ich habe zu keiner Zeit einen Forschungsstop eingelegt. Oben wurde ja aber schon darauf hingewiesen, dass sich die Forschung automatisch verlangsamt.
Ich bin mit dem Jahreswechsel in kapitel 16 gestartet und bin jetzt Mitte 18 ... ob das langsam oder schnell ist? Was sagt iht?
 

ZeNSiErT

Geist des Berges
Kapitel: 17
Stadterweiterungen: 142
Wunderausbaustufen: 316
Antike Wunder: alle außer Wälzer, Ausgrabung, Enars Botschaft, letzte 4 Wunder noch nicht erforscht (27 aufgestellt)

9 Magische Wohngebäude
17 Wohngebäude
3 Magische Werkstätten
5 Werkstätten

6 x Stahl
2 x Rolle
2 x Elixier
2 x Harz
2 x Samt
3 x Pilze

3 Rüstkammern
Kaserne, Trainingsgelände, Söldnerlager

Magische Akademie Stufe 5

20 Evolutionsgebäude
6 x Mondstein-Set
Pilgerset
17 Abenteuer-Eventgebäude (Triumphbögen und Co.) als Werbung für neue Spieler
76 weitere Eventgebäude für Saat, Militärbooster, Orkstategen, Hummelställe, Vallorianische Garde, Lückenfüller, Dschinn usw.

Truppengröße: 3096

Kulturbonus: ohne Zauber 150% - 160%, mit Zauber ca. 250% bis 300%

Reliktbonus alle Güter 700%

Produktion voll ausgebaute Manus ohne Zauber und ohne Phönixe in 3 h:
Stahl: 6900
Rolle: 8464
Elixier: 8464
Harz: 6735
Samt: 8262
Pilze: 8262

Rüstkammer: 1600 Orks in 12 h

Händler:
43000 Holz, Marmor für 6 Mio Münzen/600k Werkzeug
28000 Kristall, Seide für 6 Mio Münzen/600k Werkzeug
19000 Staub, Edelstein für 6 Mio Münzen/600k Werkzeug

nehme täglich alle Güter ca. 3 x täglich für je Münzen und Werkzeug

6 x 43000 Holz = 258000
6 x 43000 Marmor = 258000
6 x 28000 Kristall = 168000
6 x 28000 Seide = 168000
6 x 19000 Staub = 114000
6 x 19000 Edelstein = 114000

zusammen: 1080000 Güter täglich

zusätzlich zu den "Krümeln aus den Manufakturen" :)

Wie gesagt, ohne Zaubersprüche usw., es ginge also auch ohne Probleme noch mehr. Besonders beim Abenteuer, wenn wir alles raushauen, was da ist, kann ich dann richtig aus dem Vollen schöpfen. Dann sind die Münz- und Werkzeuglager täglich mehrmals voll und ich kaufe Güter beim Händler bis es nicht mehr geht.

Turm spiele ich immer bis oben und Turnier so, wie ich Lust habe. Egal was, hab so noch nie irgendwelche Probleme im Spiel gehabt.

Danke @gergerw für Deine Mühe! Schön, dass der Zeus endlich wieder Blitze schleudert und nicht mehr nur Sirenen und Medusen die Leute in die Irre führen :)

Stadtplaner.jpg


PS: Pilze und Elixier sind bei mir noch nicht ganz ausgebaut. Hab die Werte für die fertigen Manus oben angeführt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Minimaxe

Weltenbaum
Zuerst einmal: vielen lieben Dank,
an @PrePro, der das Thema (mit Inno Hilfe) "entschriftrollisiert" hat und
an @BlackLabelSociety, @Cailin, @gergerw, @Romilly, die ihr alle dadurch "ehrenwerte Kämpfer" seid, dass ihr eure Erfahrungen, Tricks, Gedanken und Fragen offen für alle teilt und nicht - wie so viele - geheim haltet.
Ich sage, aus meiner Einzelsicht, dazu mal zwei allgemeine und zwei mich selbst betreffende Dinge:
1. Fein, dass ich mithelfen konnte, klarzustellen, dass eure Strategie ein "Luxuskonzept" für Turnierliebhaber betrifft.
2. Fein, dass Dritte Anregungen bekommen, ohne humoreskisch frustriert zu werden. Und dass die reinen Turnierkämpfer erfahren durften, dass auf der Turnierrangliste inzwischen ... ich sag mal ... Vielfalt abläuft.

NUR MICH BETREFFEND :
1. Hmm, Mist, ich dachte, ich habe meine schon an Silvester 2919/2020 gegründete und als berufliche Lockdown-Freizeitlerin aufgebaute Hauptstadt halbwegs verstanden.
2. Meine Spielstrategie ist absolut darauf fixiert, am Silvester 2021 das letzte Kapitel zu schaffen. (Ohne "Drohszenario 19"). Alles andere verschiebe ich auf 2021. Basisgüter, Kulturflaute, Turnier sind für mich pures Mittel und Notbehelf zum Zweck. Auch mein Stadtgrundriss schleift ...
3. Ich kann als "Fundamental-Apperin" und Smartphone-Spielerin Inno nur prinzipiell bewundern, aber bei nichts mitreden, was das Turnier betrifft. Handeln ja, das ginge, aber es erscheint mir irgendwie nicht richtig bzw. als Notlösung.
4. Zum Thema App Turnier müsste ich hier eine Diskussion anzetteln, was ich aber nicht will, weil Inno hier ein Gastgeber ist und mir zuweist, was ich machen darf und was nicht. Ich akzeptiere das als Spielregel, aber kann deshalb mit euch nicht reden.
Nur soviel: Mir hat erst der Topturnierer meiner Welt erklärt, dass sich hinter dem identischen Gegnerbild vom Orkstrategen eigentlich ein "Orkdeserteur" verbirgt. Ich hatte immer gedacht, der "Nebelwanderer" wäre der Kopf mit Husarenmütze und Dreizack, aber nein! das war ja mein ***Sterne-Typ. Aber nein, doch nicht, oder doch, oder nicht. Was ich immer noch nicht weiß: wer ist "der Rote mit dem Bart und Ritterhelm". Da konnte mir nicht mal der Top-1-Turnierer meiner Welt weiterhelfen. Am Ende einer Begegnung sehe ich nicht mal mehr die besiegten Truppen, da die Spielmacher sie hinter Schwertern unsichtbar gemacht haben. Spielregeln!
Aber das ist schon sehr off-topic.
Kleine Quizfrage zum Schluss:
Findet meine Bienenhummel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Killy

Junger Raptor
Zumindest wer die Extragüter fürs Turnier haben möchte (wofür sonst sollte man die auch sonst haben wollen, das Horten von Gütern bringt ja nichts, es sei denn man ist ein Drache^^), dann sollte man sich zumindest überlegen, welche anderen Wunder man mit den Wps bauen könnte. Das hängt sehr stark davon ab, wieviel man im Turnier spielt und vor allem welche Wunder man bereits hat und lässt sich nicht generell beantworten. Ich erwähne das nur, weil die Opportunitätskosten meistens vergessen werden beim Wunderbau.
Ansonsten von mir auch ein Dankeschön an @gergerw für die Rechnung, mal schauen ob die Hummel bei mir irgendwann eine Chance bekommt, wenn alle anderen Wunder meiner Wahl fertig gebaut sind.
 

ZeNSiErT

Geist des Berges
Ihr geht davon aus, dass man erst lange ohne Wunder spielt und dann nicht weiß, welche man zuerst ausbaut? Wenn man nach jedem Kapitel ein oder auch mal 2 Wunder aufstellt und die dann wie @Romilly empfiehlt, erst mal nur bis Level 11 ausbaut, stellt sich die Frage nicht, in welche Wunder man zuerst seine Wissenspunkte steckt. So ist zumindest meine Erfahrung. Ab Kapitel 15 hat man dann genug Zeit, die fehlenden Wunder aufzustellen und auszubauen.
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
2. Meine Spielstrategie ist absolut darauf fixiert, am Silvester 2021 das letzte Kapitel zu schaffen.
...Puh - innerhalb von 2 Jahren? ...ich weiß nicht, ob das gesund ist für deinen Gesamtaufbau...als Langzeit-Endgamer bekomm ich ja schon seit einiger Zeit nur noch 2 neue Kapitel im Jahr und bei den letzten beiden hab ich das jeweils halbe Jahr auch gebraucht - die Zeit der Endgamer-Langeweile ist eigentlich vorbei...(und die Zeit in der man seine Ressourcen - im Moment Saat und Unurium - nachfüllen kann, leider auch - das hatte ich immer sehr genossen)....

...ich war zwar auch nach 2 Jahren Endgamer - damals hieß das "Endgame" aber erst "Elementare" ;) - das ist 3 Jahre bzw. 6 Kapitel her....
 
Zuletzt bearbeitet:

Killy

Junger Raptor
Ihr geht davon aus, dass man erst lange ohne Wunder spielt und dann nicht weiß, welche man zuerst ausbaut? Wenn man nach jedem Kapitel ein oder auch mal 2 Wunder aufstellt und die dann wie @Romilly empfiehlt, erst mal nur bis Level 11 ausbaut, stellt sich die Frage nicht, in welche Wunder man zuerst seine Wissenspunkte steckt. So ist zumindest meine Erfahrung. Ab Kapitel 15 hat man dann genug Zeit, die fehlenden Wunder aufzustellen und auszubauen.
Gerade wenn man jedes Kapitel ein oder gar 2 Wunder aufstellt, stellt sich doch die Frage, wohin die Wissenspunkte wandern sollen?!
 
Zuerst einmal: vielen lieben Dank,
an @PrePro, der das Thema (mit Inno Hilfe) "entschriftrollisiert" hat und
an @BlackLabelSociety, @Cailin, @gergerw, @Romilly, die ihr alle dadurch "ehrenwerte Kämpfer" seid, dass ihr eure Erfahrungen, Tricks, Gedanken und Fragen offen für alle teilt und nicht - wie so viele - geheim haltet.
Ich sage, aus meiner Einzelsicht, dazu mal zwei allgemeine und zwei mich selbst betreffende Dinge:
1. Fein, dass ich mithelfen konnte, klarzustellen, dass eure Strategie ein "Luxuskonzept" für Turnierliebhaber betrifft.
2. Fein, dass Dritte Anregungen bekommen, ohne humoreskisch frustriert zu werden. Und dass die reinen Turnierkämpfer erfahren durften, dass auf der Turnierrangliste inzwischen ... ich sag mal ... Vielfalt abläuft.

NUR MICH BETREFFEND :
1. Hmm, Mist, ich dachte, ich habe meine schon an Silvester 2919/2020 gegründete und als berufliche Lockdown-Freizeitlerin aufgebaute Hauptstadt halbwegs verstanden.
2. Meine Spielstrategie ist absolut darauf fixiert, am Silvester 2021 das letzte Kapitel zu schaffen. (Ohne "Drohszenario 19"). Alles andere verschiebe ich auf 2021. Basisgüter, Kulturflaute, Turnier sind für mich pures Mittel und Notbehelf zum Zweck. Auch mein Stadtgrundriss schleift ...
3. Ich kann als "Fundamental-Apperin" und Smartphone-Spielerin Inno nur prinzipiell bewundern, aber bei nichts mitreden, was das Turnier betrifft. Handeln ja, das ginge, aber es erscheint mir irgendwie nicht richtig bzw. als Notlösung.
4. Zum Thema App Turnier müsste ich hier eine Diskussion anzetteln, was ich aber nicht will, weil Inno hier ein Gastgeber ist und mir zuweist, was ich machen darf und was nicht. Ich akzeptiere das als Spielregel, aber kann deshalb mit euch nicht reden.
Nur soviel: Mir hat erst der Topturnierer meiner Welt erklärt, dass sich hinter dem identischen Gegnerbild vom Orkstrategen eigentlich ein "Orkdeserteur" verbirgt. Ich hatte immer gedacht, der "Nebelwanderer" wäre der Kopf mit Husarenmütze und Dreizack, aber nein! das war ja mein ***Sterne-Typ. Aber nein, doch nicht, oder doch, oder nicht. Was ich immer noch nicht weiß: wer ist "der Rote mit dem Bart und Ritterhelm". Da konnte mir nicht mal der Top-1-Turnierer meiner Welt weiterhelfen. Am Ende einer Begegnung sehe ich nicht mal mehr die besiegten Truppen, da die Spielmacher sie hinter Schwertern unsichtbar gemacht haben. Spielregeln!
Aber das ist schon sehr off-topic.
Kleine Quizfrage zum Schluss:
Findet meine Bienenhummel.
Ich spiele auch nur App und kann gut verstehen, wovon du redest. Der fehlende manuelle Kampf ist mMn der noch einzige App-Nachteil. Wenn du entspannt Turnier als Mittel zum Zweck spielst ist die Hummel weniger reizvoll als für jemanden, der sie ausreizt. Das Biest muss schon gefordert werden ;)
Einige Dinge verstehe ich auch nicht, habe mich aber vorerst damit abgefunden und bin froh über regelmäßig >10k mit Autokampf.
@Killy Die Frage, was könnte man stattdessen mit den WP leveln, ist definitiv essentiell und wir haben das ja auch schon mal erörtert. Inzwischen ein dreiviertel Jahr nach unserer Unterhaltung habe ich noch keine Möglichkeit entdeckt, von der ich mir einen besseren Turnierboost erwartet hätte. Das letzte Mal habe ich einen derartigen Speung im Turnier gemacht, als ich Nadeln und Fliegende Akademie gepusht habe. Mit Hummel konnte ich il Tal der Tränen (Kapitel16 17) sogar meine Performance steigern. Der dritte große Turnierschub kam jetzt mit der Zeitschleife lvl30 und dem somit doppelten Einsatz an Boostergebäuden.
Aber wie du sagst, das muss immer individuell betrachtet werden und sollte auch in die Überlegungen einfließen.
Ein etwas plakatives Beispiel: Wenn meine Nadeln des Sturms auf Stufe6 wären, läge dort definitiv eher mein Fokus als auf der Hummel.

Allen, die es testen möchten, kann ich nur empfehlen, mal eine Hummel Stufe 11 zu testen. Da verliert man nichts und kann dann immer noch entscheiden, ob man das vorgestellte Konzept weiter ausreizen möchte.
 

Jammin

Erforscher von Wundern
Ich hab eine Level 1 Hummel in meiner Stadt weil der Runenkreis voll war, wollte sie danach eigentlich abreißen um den Runenkreis erneut zu nutzen aber sie steht immer noch. Sie erhöht die Händler Angebote um 60% auf dem ersten Level.
Auf meiner Map liegt so viel Gold, dass wenn ich das Lager leer mache es nach dem einsammeln wieder voll ist.
Natürlich sammle ich es ein, hey schließlich ist es Gold und es glänzt so schön =)

Solange die Hummel mir nicht im Weg steht, kann sie da weiter stehen. Für mich ist das kein Wunder welches ich leveln würde, ich halte das für ein reines Händler Ding. Ein Level 30 Wunder erhöht die Basistruppengröße um 25%, aus meiner Sicht ist eine Hummel dies nicht wert, bei einer auf Kampf ausgerichteten Stadt neben den ganzen Kampfwundern, die auch ihre Erhöhung der Truppengröße kompensieren müssen.
Daher bin ich auch kein Fan von der Heldenschmiede, aber das ist ein anderes Thema.

Für einen Händler aber, ist die Hummel wohl das Wunder, was für andere das Kloster oder das Heiligtum ist.

Allgemein als Tippsi gilt, wer gern Turm klettert und im Turnier seine Grenzen sucht, sollte sich vor dem Wunder leveln Gedanken machen, ob das Wunder die % decken die es verursacht und Gewinn bringen kann = Fortschritt.

Wer im Turnier gerne seine 25 Provinzen macht, gegen den Turm eh bissel allergisch ist aber gerne jedes Kapitel und Gastrasse mitnehmt, muss sich über seine Wunder keine Gedanken machen.
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
wie @Romilly empfiehlt, erst mal nur bis Level 11 ausbaut
...weißt du, warum ich das eigentlich (seit Jahren schon) mache? - seit ich bei den Orks war (Frühjahr 2017) richte ich mir für das jeweilige Kapitelende Wunder auf dem nächsten Runenkreis her, damit ich dann, sobald ich die neuen Wunder des Kapitels erforscht habe, mit dem Befüllen der Kreise Splitter bzw. Jokerrunen für die neuen Wunder generieren kann - seitdem konnte ich diese neuen Wunder immer sofort aufstellen... als "Nebeneffekt" bin ich so zu ziemlich ausgeglichenen Wunderleveln gekommen und hab auch gelernt, daß sich ein Wunder vor allem durch den hohen Ersteffekt beim Aufstellen schon mal lohnt und danach aber nur noch schleppend an Stärke gewinnt ... und der Vorteil an nicht sofort voll ausgebauten Wundern ist (für mich), daß ich immer die Möglichkeit habe, an verschiedenen Stellen nachjustieren zu können, um meinen "Standard" im Spiel halten zu können, also in der Balance zu bleiben - "höher, schneller, weiter" ist nicht mein Ding...
 
Ein Level 30 Wunder erhöht die Basistruppengröße um 25%,

Allgemein als Tippsi gilt, wer gern Turm klettert und im Turnier seine Grenzen sucht, sollte sich vor dem Wunder leveln Gedanken machen, ob das Wunder die % decken die es verursacht
Meines Wissens nach erhöht eine Wunderstufe die Truppstärke um 0,3%, also demnach auf Stufe 30 um 9% statt 25%.
Grundlegend stimmt es, Wunderstufen fließen in die Schwierigkeitsberechnung mit ein, aber es wurde sehr ausführlich gezeigt, dass erfolgreiche Turnierkämpfer vor allem die Hummel als Ergänzung im Rahmen einer Mischtaktik nutzen und eben nicht die reinen Händler.