• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Archiviert Der Nebelwald. Nehmt bitte Rücksicht auf Händler, die in der Provinz nicht kämpfen können.

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

00onkelz77

Starke Birke
Dieses Anfängergeschwätz ist nur noch der Hammer.... denkst du die grossen bekommen leichtere Gegner? Nein stimmt. Die grossen müssen garnicht kämpfen - die bekommen den Sieg geschenkt.
 

Selenay

Blüte
Meine Provinzen wechseln öfters von rot auf orange aber trotzdem reicht meine Armee nicht aus. Ich wollte erst einmal meine Produktion steigern, Flächen freischalten. Es ist ja alles kein Problem aber wenn solche Events sind, dann sollte das Futter kein Zufall sein. Aufgaben kann man erledigen aber alle 6 Stunden gucken ob nun endlich Futter erscheint ist echt blöd. Manche wollen nicht kämpfen, müssen im realem Leben arbeiten und haben nurwenig Zeit und dann auf dieses Futter warten, das nervt wirklich. Ich habe mich auf das Event gefreut und meinetwegen kann eine Aufgabe 24 Stunden dauern aber dieses warten auf Futter grrrrrrrrrr
 

00onkelz77

Starke Birke
Das mit den Provinzen geht noch ewig so weiter. Bei mir wurden die erst im 11. Kapitel wieder leichter. Der Grund ist nur, weil der Kundschafter solange braucht und man nichtmehr vorwärts kommt... wie gesagt - das mit dem Tierfutter ist nur eine weitere Schikane vom Spiel. Freu Dich auf die nächsten. Es wird noch schlimmer. Von Kapitel zu Kapitel.
 

Selenay

Blüte
Dieses Anfängergeschwätz ist nur noch der Hammer.... denkst du die grossen bekommen leichtere Gegner? Nein stimmt. Die grossen müssen garnicht kämpfen - die bekommen den Sieg geschenkt.
Es geht doch nicht darum, aber Händler sollten in einem Event die gleichen Chancen haben wie die Kämpfer. Ich warte jetzt 1 1/2 Tage auf das Futter und im Handwerk kostet das jetzt 1653 Fragmente. Kann ich vergessen. Kämpfen kann ich nicht, Futter kann ich nicht kaufen, also kann ich das Event vergessen. Ich würde ja gerne Aufgaben erledigen aber wegen diesem Futter komm ich nicht weiter. Das Spiel soll SPASS machen.
 

00onkelz77

Starke Birke
Das Spiel macht auch mega Spass. Wie gesagt. Komme in die höheren Kapitel und warte beim Hauptgebäude 50 Stunden. Bei der Provinzerkundung 26 Stunden usw... ist ein Megaspass... mich fragte mal ein Mitspieler, warum ich das Spiel spiele nachdem ich nur negative Sachen aufzählte - einen positiven kenne ich nicht. Nicht ein einzigen... der sagte noch, dass es Schade wäre wenn ich aufhören würde - das Ergebnis: Ich spiele es immer noch und er hörte auf. Am Ende schrieb er mir. Ich hatte bei allen negativen Punkten Recht - das Spiel ist nicht spielbar. Da geht es nur darum zu warten. Siehst Du jetzt selber mit dem Tierfutter.
 

Selenay

Blüte
Vielen Dank für eure Hilfe hier im Forum. Bis vor kurzem wusste ich nicht einmal wofür ich Tierfutter gebrauchen kann. Mein Tempo im Spiel reicht wohl nicht aus um solche Events mitzumachen. Schade solche Events sind eigentlich immer ein Höhepunkt für mich im Spiel gewesen. Viele wollen nicht KÄMPFEN aber ich sehe jetzt schon, das dieses Spiel auf das Kämpfen ausgelegt ist. Ich werde für Tierfutter keine Dias investieren.
 

schwatzwurzel

Schüler der Kundschafter
@Selenay
Ich war lang Händler und fand es gut.
Erst in Kapitel 8 nach der Erforschung der klugen Pilze hab ich Trainingslager und söldnerlager gebaut und wurde zum Kämpfer .

Händler sein hat viele Vorteile in den kleinen Kapiteln .
Die Güteraufgaben sind zahlreich und hoch . Händler die keine Rüsties stellen müssen haben mehr Manufakturen und erledigen die Questaufgaben schneller .
Für Truppenproduktionen gibt es auch Evogebäude . Die reichen für die Ga abzeichen Wächter.
5 Futter auf Vorrat zu produzieren ist keine Hexerei .
 

Aveyond

Inspirierender Mediator
im Handwerk kostet das jetzt 1653 Fragmente
Traurig, jemanden so frustriert zu sehen! Da du im Kapitel 5 bist, verstehe ich allerdings dein Problem mit den Fragmenten nicht - der Turm steht dir doch schon offen. Meist muss man den nicht mal bis zum 1. Endgegner bewältigen, um genug Fragmente zu bekommen - auch kämpfen muss man nicht, wenn man lieber handelt. Damit wäre das Futter im Handwerk doch zu schaffen.
Ich gebe dir recht, die Aufgabe mag nicht ganz so easy sein, aber man konnte vorab schon mal einen Blick in die Questreihe (s. Spoiler) werfen und sich dementsprechend vorbereiten, also z.B. schon mal Ausschau nach Tierfutter halten.
 

Selenay

Blüte
Traurig, jemanden so frustriert zu sehen! Da du im Kapitel 5 bist, verstehe ich allerdings dein Problem mit den Fragmenten nicht - der Turm steht dir doch schon offen. Meist muss man den nicht mal bis zum 1. Endgegner bewältigen, um genug Fragmente zu bekommen - auch kämpfen muss man nicht, wenn man lieber handelt. Damit wäre das Futter im Handwerk doch zu schaffen.
Ich gebe dir recht, die Aufgabe mag nicht ganz so easy sein, aber man konnte vorab schon mal einen Blick in die Questreihe (s. Spoiler) werfen und sich dementsprechend vorbereiten, also z.B. schon mal Ausschau nach Tierfutter halten.
Der Turm habe ich und ein Paar Truhen kann ich öffnen und ein paar mal Kämpfe führen aber jedesmal, wenn 2 Wellen das sind, dann wird es schwierig und komischerweise muss ich , wenn ich verhandel mindestens einmal Dias rausrücken. 1650 Fragmente kosten einmal Tierfutter. Entzaubern lont sich nicht bei mir. Ich bin der Meinung, für uns Anfänger lohnt sich Tierfutter noch nicht. Wir haben noch zu wenige Manus und 15% mehr Ertrag lohnt sich noch nicht. Tierfutter in Stufe V ist zu früh und für ein Event nicht geeignet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cailin

Kompassrose
Viele wollen nicht KÄMPFEN aber ich sehe jetzt schon, das dieses Spiel auf das Kämpfen ausgelegt ist.

Also, erst mal: Ja, es ist wesentlich einfacher, eine gemischte Strategie zu fahren (kämpfen UND handeln) als sich auf eine der beiden Möglichkeiten zu beschränken. Wobei kein Kämpfer jemals ohne Güter auskommt, davon ab...
Aber es gibt tasächlich reine Händler. Irgendwo hier im Forum gibt es einen Thread über eine reine Händlergilde, dort stehen viele Tipps.


Traurig, jemanden so frustriert zu sehen! Da du im Kapitel 5 bist, verstehe ich allerdings dein Problem mit den Fragmenten nicht - der Turm steht dir doch schon offen. Meist muss man den nicht mal bis zum 1. Endgegner bewältigen, um genug Fragmente zu bekommen - auch kämpfen muss man nicht, wenn man lieber handelt. Damit wäre das Futter im Handwerk doch zu schaffen.

Das ist immer so die Theorie. Wenn man dieses oder jenes getan hätte, an allen Fronten optimal vorbereitet wäre, von allem, was man vielleicht mal irgendwann brauchen könnte, etwas vorproduziert hätte, ja, dann ginge alles super. Aber am Anfang ist alles knapp, da sind die Möglichkeiten zum Vorratsaufbau nicht groß. Und Anfänger wissen auch gar nicht, was sie denn alles vorbereiten müssten. Und viele Leute wollen das hier einfach aus Spaß spielen...

Wir haben das Problem jetzt schon eine ganze Weile, dass die Events für Anfänger an manchen Stellen unüberwindbar sind. Aber das war nicht immer so. Mein erstes Event konnte ich durchspielen. Ich war da in Kapitel 2 bzw. 3, der Kapitewechsel fand während des Events statt. Den Turm gab es noch gar nicht.

Hat elvengems wohl noch die Aufgaben?
Ja, haben sie! https://elvengems.com/carnival/sequential-quests/

Ich kopiere mal den Anfang hier rein.

Bildschirmfoto von 2021-10-21 17-49-20.png
Bildschirmfoto von 2021-10-21 17-49-31.png


Das war natürlich deutlich weniger frustrierend. Man musste nur eine Reihe kleiner Manus und Werkstätten aufstellen und konnte sich durchwursteln.
 

Selenay

Blüte
Also, erst mal: Ja, es ist wesentlich einfacher, eine gemischte Strategie zu fahren (kämpfen UND handeln) als sich auf eine der beiden Möglichkeiten zu beschränken. Wobei kein Kämpfer jemals ohne Güter auskommt, davon ab...
Aber es gibt tasächlich reine Händler. Irgendwo hier im Forum gibt es einen Thread über eine reine Händlergilde, dort stehen viele Tipps.




Das ist immer so die Theorie. Wenn man dieses oder jenes getan hätte, an allen Fronten optimal vorbereitet wäre, von allem, was man vielleicht mal irgendwann brauchen könnte, etwas vorproduziert hätte, ja, dann ginge alles super. Aber am Anfang ist alles knapp, da sind die Möglichkeiten zum Vorratsaufbau nicht groß. Und Anfänger wissen auch gar nicht, was sie denn alles vorbereiten müssten. Und viele Leute wollen das hier einfach aus Spaß spielen...

Wir haben das Problem jetzt schon eine ganze Weile, dass die Events für Anfänger an manchen Stellen unüberwindbar sind. Aber das war nicht immer so. Mein erstes Event konnte ich durchspielen. Ich war da in Kapitel 2 bzw. 3, der Kapitewechsel fand während des Events statt. Den Turm gab es noch gar nicht.

Hat elvengems wohl noch die Aufgaben?
Ja, haben sie! https://elvengems.com/carnival/sequential-quests/

Ich kopiere mal den Anfang hier rein.

Anhang 26595 ansehen Anhang 26596 ansehen

Das war natürlich deutlich weniger frustrierend. Man musste nur eine Reihe kleiner Manus und Werkstätten aufstellen und konnte sich durchwursteln.
Vorbereitung war gut und das manches länger dauert ist kein Problem ABER das alles Stoppt wegen Tierfutter ist nicht in Ordnung. Ich hatte nicht einmal ein Chance innerhalb von 24 Stunden einmal Tierfutter zu produzieren. Ich bin noch Anfänger, ich habe noch nicht soviele Fragmente, weil ich im Turm noch nicht weit komme. Produktion sollten für Anfänger noch im Vordergrund stehen. Wir müssen ja erst AUFBAUEN und da ist Tierfutter noch Nebensache. Wir brauchen Relikte und kein Tierfutter.
 

Uheim

Fili's Freude
Aber es gibt tasächlich reine Händler. Irgendwo hier im Forum gibt es einen Thread über eine reine Händlergilde, dort stehen viele Tipps.
ja, gibt es, und bisher sind wir sehr erfolgreich.
allerdings sind die meisten von uns erfahrene spieler, die wissen was zu tun ist,
das ist natürlich ein grosser vorteil gegenüber neueinsteigern.
unten ist der link!
 

ZeNSiErT

Ragnarok
Ich bin mit meinen Provinzen schon sehr weit, deshalb sind meine Gegner STÄRKER als meine Armee. Ich möchte nicht KÄMPFEN, ich möchte HANDELN.

"Nicht kämpfen wollen" und "keine Eventaufgaben lösen können" sind 2 Seiten der gleichen Medaille. Genau so könnte der "Kämpfer" keine Events spielen, wenn er keinen Markplatz aufstellen würde. Ohne Magische Akademie gibts auch keine Event-Erfolge.

Also bevor du unser Spiel änderst, damit es zu Deiner "ich will das aber nicht-Taktik" passt, würde ich es begrüßen, wenn Du deine Taktik dem Spiel anpasst oder Dir ein Spiel sucht, was zu Deiner Taktik passt.

Da ist den Entwicklern wieder mal ein winziges Stückchen Niveau und Herausforderung in das Eventsüppchen gefallen, aber wirklich "gewürzt" ist die Suppe noch lange nicht.

Das Event wird LANGWEILIG.

Weil Du keine Stadt gebaut hast, mit der man mit Spaß Events spielen kann. Daran wird sich auch nichts ändern, wenn du 50% der Spielmöglichkeiten aus Prinzip ablehnst. Und ich finde es absolut richtig, dass man mit einer halben Stadt nicht genau so gut spielen kann wie mit einer ganzen.

Vorbereitung war gut

Offenbar nicht, sonst hättest Du in 2 Wochen Zeit zur Vorbereitung die nötigen Tierfutter herstellen können. So lange Vorlaufzeit hat Beta und damit auch Spieler, die sich "vorbereiten" möchten.

Ich bin noch Anfänger, ich habe noch nicht soviele Fragmente, weil ich im Turm noch nicht weit komme.

Im Kapitel 5 bist du auch kein Anfänger mehr. Habe vor kurzem erst eine neue Stadt gegründet, die war nach 1 Tag Kapitel 2 und nach 1 Woche Kapitel 3 und von da an war diese Stadt jede Woche ganz oben im Turm und hat jedes Event durchgespielt. Hat jetzt auch gerade Kapitel 5 fertig. Geht alles, wenn man möchte. Aber dafür muss man Elvenar so spielen, wie es ist und nicht so, wie man es gern hätte. Und wenn ich mir jetzt noch die Mühe machen würde, Deine Stadt zu besuchen, würde ich ganz sicher KEINE Händlerstadt vorfinden, sondern nur eine Stadt ohne Militär. Eine Händlerstadt basiert auf Wirtschaft und nicht auf der Verwaltung von Mängeln, wie Du sie hier auf den letzten 2 Seiten beschrieben hast.
 
Zuletzt bearbeitet:

DeletedUser26678

Wunderbar, vielen Dank für euren offenen Austausch. Ich glaube, das war für mich sehr hilfreich und spart mir viel unnütz vertane Zeit.
Ich habe diese Woche erst angefangen zu spielen (Hälfte II) und vermutlich wars das auch bald schon.
Zu Anfang wird einem suggeriert, man könne sich entscheiden: möchte man lieber kämpfen oder handeln. Sehr schnell wird klar, dass das nicht so wirklich stimmt. Andauernd wird man mit diesem Militärgedönse konfrontiert. Naja, ok, gibt schlimmeres dachte ich, versuche ich einfach, mich auf den strategischen Aspekt zu konzentrieren (als ausgewiesener Strategieblindfisch :D) und tus, wo es sich nicht vermeiden lässt.
Aber jetzt hocke ich seit Tagen da und soll "kämpfen und siegen". Schlicht nicht möglich für mich, alles dunkelrot und ich bin offenbar zusätzlich zu dämlich für diese Kampfspielchen. Manches kann man ja zum Glück ablehnen, aber um mir im Nebelwald mehr als ab und zu mal ne poplige Kerze holen zu können, müsste ich alternativ zweimal dieses ominöse Tierfutter verwenden. Wiki gewälzt, Forum durchkämmt und trotzdem nur so dreiviertel verstanden, was es damit auf sich hat und wie es theoretisch funktioniert. Geschweige denn, dass ich es irgendwo bei mir mal sehe.

Aaaaaach nee...ich war auf der Suche nach einem Spiel, das mir Freude in der Freizeit macht und nicht nach zusätzlichen Aufregern und Problemen von Tag Drei an. Schade, wirklich.
 

Dominus00

Forum Moderator
Elvenar Team
Man hat in der Tat die Wahl, ob man Kämpfen oder Handeln möchte.
Aber der Weg zu einer ganz klaren Trennung ist steinig. Das eine geht vermeintlich ohne das andere nicht. - Vermeintlich, denn eigentlich geht es doch, aber dafür braucht es viel Planung und vorausschauendes Denken.

Und ganz allgemein gilt: Elvenar ist anspruchsvoll. Deutlich anspruchsvoller als zum Beispiel Forge of Empire. (Warum, das werde ich hier nicht beleuchten, denn die Spieleigenschaften von FoE haben in diesem Forum keinen Platz.) Aber dieser Anspruch macht genau den Reiz aus.
 

schwatzwurzel

Schüler der Kundschafter
Du darfst in das Event reinschnuppern .
Aber um es erfolgreich zu spielen , bist du mit 3 Tagen noch zu neu .
Das Futter kommt in der mag. Akademie . Gemiensam in dem Slot mit den Relikten . Dort darf keine Produktion laufen wenn die mag. Akademie alle 6 Stunden die Angebote wechselt . Dann kann es kommen , muss aber nicht .
 

ZeNSiErT

Ragnarok
Zu Anfang wird einem suggeriert, man könne sich entscheiden: möchte man lieber kämpfen oder handeln. Sehr schnell wird klar, dass das nicht so wirklich stimmt. Andauernd wird man mit diesem Militärgedönse konfrontiert.

Du kannst Dich schon entscheiden. Aber mach mal einen Schritt zurück und schau das ganze Spiel an. Da gibt es Handel und Kampf sowie begrenzten Platz für Gebäude. Passt bei gemischter Taktik gerade so alles rein in eine Stadt. Wenn man nun nicht kämpfen möchte, heißt das nicht, dass es reicht, kein Militär aufzustellen. Man muss das fehlende Militär natürlich mit doppelt so viel Produktionsgebäuden ersetzen, wenn man das gleiche Ergebnis erreichen möchte, wie die Spieler mit gemischter Taktik. Einfach nur die Hälfte der Gebäude nicht aufstellen reicht nicht. Umgedreht reicht es für Kämpfer auch nicht, einfach paar Rüstkammern mehr aufzustellen. Da muss man dann auch Wunder leveln, Booster erspielen, muss gut Events spielen können um Gebäude wie Feuerphönix, Braunbär, Eisbär zu gewinnen. Jede Spezialisierung braucht zusätzlichen Aufwand, jedes Event, Turm, Turnier, Abenteuer benötigt ganz verschiedene Dinge. Man kann durchaus völlig ohne MIlitär Elvenar spielen, aber wenn man wirklich an allen Events erfolgreich teilnehmen möchte, braucht das mehr als 5 Werkstätten und 5 Manufakturen, wenn man sich "Händler" nennen möchte und nicht "Insolvenzverwalter".
 
Zuletzt bearbeitet:

Moonlady70

In einem Kokon
Man hat in der Tat die Wahl, ob man Kämpfen oder Handeln möchte.
Aber der Weg zu einer ganz klaren Trennung ist steinig. Das eine geht vermeintlich ohne das andere nicht. - Vermeintlich, denn eigentlich geht es doch, aber dafür braucht es viel Planung und vorausschauendes Denken.

Und ganz allgemein gilt: Elvenar ist anspruchsvoll. Deutlich anspruchsvoller als zum Beispiel Forge of Empire. (Warum, das werde ich hier nicht beleuchten, denn die Spieleigenschaften von FoE haben in diesem Forum keinen Platz.) Aber dieser Anspruch macht genau den Reiz aus.

Wenn man in Elvenar wirklich die "Wahl" hätte ob man Kämpfen oder Handeln möchte, dann müsste es

1.) Eine Auswahlmöglichkeit vor Spielbeginn geben, also eine Abfrage nachdem man sich für Elfen oder Menschen entschieden hat, ob man eben lieber Kämpfen oder Handeln möchte

Diese Möglichkeit gibt es aber nicht

2.) Die Questliste müsste dann aber auch angepasst werden und für Händler dürfte es dann auch keine Quest geben die etwas mit Militär zu tun haben und umgekehrt.

Wenn man sich die Questreihe in den ersten Kapiteln ansieht, dann wird man aber leider schnell erkennen, das Elvenar eher auf "Kampf" ausgerichtet ist

3.) Bei den wenigen Events die es in Elvenar ja seit 2 Jahren gibt, müsste dies natürlich auch berücksichtigt werden, man hat ja angeblich die Wahl

Da muss ich jetzt selber drüber Lachen.

Zum Glück hab ich mich ja bei FoE löschen lassen, aber leider findet sich ja in Elvenar sehr viel aus FoE, daher stellt sich eigentlich die Frage ob FoElvenar nicht ein geeigneter Name für dieses Spiel wäre.

Elvenar war vielleicht einmal anspruchsvoller als FoE (obwohl ich dort ja nicht wirklich viel gespielt habe), aber durch einige neue "Features" sind wahrscheinlich mehr als 70% des Anspruches den es einmal gab verloren gegangen, was ich persönlich sehr schade finde.
 

Lord Maz

Kompassrose
2.) Die Questliste müsste dann aber auch angepasst werden und für Händler dürfte es dann auch keine Quest geben die etwas mit Militär zu tun haben und umgekehrt.

Wenn man sich die Questreihe in den ersten Kapiteln ansieht, dann wird man aber leider schnell erkennen, das Elvenar eher auf "Kampf" ausgerichtet ist
Da muss ich ganz klar wiedersprechen, es ist ein Zusammenspiel aller Inhalte. Man muss sowohl Kämpfen als auch Handen, zum Ausbauen von Militärgebäude braucht man nämlich auch Güter und nicht Truppen, mal ganz abgesehen von der Forschung.
Nochmal: man wird immer beides brauchen, wenn man sich besonders auf eine Sache fokussiert, kann das eventuell ganz gut funktionieren, man wird aber immer an den Punkt kommen, bei dem man auf die Schnauze fliegt.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Oben