• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Duplikat erhaltene Güter aus Eventgebäuden und Sets an eigene Bonusgüter anpassen

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

DeletedUser16263

dafür,
egal ob BG +1 oder BG -1

es ist doch sinnvoller, wenn nicht alle das gleiche Gut im Überfluß erhalten,
und nicht vergessen auch Mondstein davon betroffen.
 

DeletedUser13510

Natürlich - aber so etwas von dafür :)

Im Grunde fast sowie meine Idee mit den wöchentlich wechselnden Erweckten Gütern in
der Mondsteinbibliothek

Bei den Unmengen von Schriftrollen-Angeboten
Keiner braucht sie, da man sie durch die Mondsteinbibliotheken und Endlose Schriftrolle selber
in hohen Mengen produziert

Den einzigen Ratschlag den ich im Moment den "Bonusgut-Schriftrollenproduzenten" geben kann -
wenn man schon das Erweckte Gut 5 - also Seide hat
Einige Schriftrollen-Manufakturen teleportieren (könnte man ja mal wieder gebrauchen) und Seidemanufakturen aufstellen
Somit produziert man zumindest MEHR Königliches Samt - wodurch durch Zerfall MEHR Seide reinkommt
 

Turbina

Blühendes Blatt
Ja es gibt durchaus andere Event-Gebäude, die feste Rohstoffe produzieren. ABER: Deren Verfügbarkeit ist begrenzt (es gibt sie nur einmal im Jahr, oder gar nicht mehr neu), und nicht jeder Spieler würfelt auf sie. Im Gegensatz dazu bekommt man das Set aus dem Turm in jeder Woche nachgeworfen.

Also klar dafür. Aber bitte nicht bei den Schriftrollen stehen bleiben: Der Gummibaum und das Mondsteintor erzeugen dasselbe Problem für Harz- bzw Bismut-Produzenten.
 

Killy

Junger Raptor
Ein klares dafür, da das Set recht beliebt ist kippt das Verhältnis mehr und mehr.
 

DeletedUser19895

Und wenn die Bibliothek statt nur einer Art gut2 alle drei Arten ausspucken würde (vergleichbar dem Lebkuchenhaus ab Stufe 5)? Oder besteht dann wieder die Befürchtung, dass der Markt zum Erliegen kommt (vgl die Diskussion vor ein paar Wochen http://de.forum.elvenar.com/index.php?threads/eventgebäude-als-ersatz-für-bonusgutmanus.16922
Edit: ich weiß nicht warum der Link nicht funktioniert, bitte helft!

ich bin auf jeden Fall dafür, etwas zu ändern. In meiner Schriftrollen-Staub-Stadt spüre ich deutlich den Nachteil auf dem Markt, da werde ich demnächst die blühende Händlergilde bemühen.
in meiner Seide-Edelstei-Stadt überleg ich, mehr Seide-Manus aufzustellen, um den Bedarf der GM zu erfüllen, und Sitze bereits auf Unmengen von schriftrollen. Das macht auch keinen Spass!
 
Zuletzt bearbeitet:

Semani

Anwärter des Eisenthrons
Der Markt ist also hier durch ein übermäßig ausgegebenes Set in Schieflage geraten.
Mit anderen Eventgebäuden gibt es ähnliche Probleme, wenn auch nicht so stark wie durch die Mondsteinbibliothek.

Die Idee ist nun, die aus solchen Gebäuden erhaltenen Gütern an die Bonusgüter der Spieler anzupassen. Also immer ein bestimmtes der beiden Nicht-Bonusgüter und nicht das eigene Bonusgut.
Danke @Melios, dass du das ansprichst. Dass sich dahingehend etwas ändert, wünsche ich mir auch. --- Dafür!

....das Problem ist halt auch, dass gerade Teile des Mondsteinsets extrem oft vergeben worden sind - ich hätte diese Schriftrolle 7x und jede würde mir 5000 Rollen geben (hab das Set 4x komplett)
Stimmt @Romilly, ich finde es auch nicht schön und nimmt mir, neben der Gemeinschaftsfunktion, den Spaß am knobeln im Turm. Toll wäre es vom System, wenn man die Einzelteile eines kompletten Set´s bekommt und gut ist (siehe Schachbrett aus dem Handwerk).

Wie wäre es mit neuen Gebäude-Einzelteilen??? So puzzelt man sich dann ein "neues" schönes Gebäude zusammen, wo man sich vielleicht dann selbst einstellen kann, was es produzieren soll.

Und wenn die Bibliothek statt nur einer Art gut2 alle drei Arten ausspucken würde (vergleichbar dem Lebkuchenhaus ab Stufe 5)?
Fände ich toll, @R121, wenn man das komplette Set zusammen hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sreafin

Handwerker des Stahls
Unentschlossen (mal was neues, nicht @Jirutsu ?):
-Wenn alle durch Event-/...-gebäude die selben Güter bekommen, kann dies in der Tat das Gleichgewicht verschieben.
--Aber lokal besteht dieses Gleichgewicht sowieso nicht immer (durch Inaktive, Bedarf für Forschung (vor allem bei den erweckten Güter)),...).
--Schaue ich mir die Mengen an Gütern an, die man momentan bei diese Gebäuden bekommt, so sind sie doch eher bescheiden und werden bei einem Mangel nicht wesentlich helfen (was ich damit meine ist, man kann ich auf die schnelle eine große Menge bekommen, langfristig, sprich zur Verbeugung eines Mangels ist es was anderes).
---Noch weniger fallen die Güter bei den BGs ins Gewicht, denn durch den Bonus bekommt man hier noch größere Mengen (hier müsste ggf. der Bonus berücksichtigt werden bzw. wenn man ein BG bekommt müsste die Menge relative zu Gebäuden mit Nicht-BGs angemessen größer sein).
-Wie z.B. auch beim Reisenden Händler sehe ich den nutzen solcher Gebäude eher bei "kleinen" (gemeinschaftslosen) Spielern. Gerade diese brauchen aber eher Nicht-BGs.
-Ich nutze die Gebäude nicht bzw. ich habe sie wegen andere Gründe aufgestellt und bekomme die Güter als Beigabe.

->Gegen eine relative statt absolute "Zuweisung" der Güter bei Event-/...-gebäuden spricht eigentlich nichts, allerdings halte ich den Effekt für nicht so groß (die meisten dieser Gebäude sind nicht so oft im Spiel wie das Mondsteinset) und wage zu bezweifeln, dass es einen Konsens geben wird, ob BG oder Nicht-BG sinnvoller sind.
 

DeletedUser19213

Ich bin dafür, danke @Melios für das Einstellen des Vorschlags.

Ich denke es ist auch etwas anderes ob ein bestimmtes einmaliges Bonusgebäude ein bestimmtes Gut produziert, oder ob jeder wöchentlich ein Gebäude mit Schriftrollen oder Magiestaub dazugewinnt.
 

Melios

Schwimmt im Sumpf
Da bin ich bei dir! Aber das ist genau das Gegenteil vom Vorschlag oben...
Ne, das ist genau der Vorschlag oben. Der Grundgedanke ist, dass nicht alle Spieler dasselbe bekommen, sondern dass ausgeglichene Mengen verschiedener Rohstoffe ausgegeben werden. Ob es sich dabei um Bonusgüter handelt oder Bonusgut +1 oder +2 ist egal. Nicht-Bonusgüter würden die Gebäude halt interessanter machen als Bonusgüter.
Hab die Idee deswegen leicht angepasst, damit das klarer wird.
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
@Sreafin - eine Kristallmanu (gleiche größe wie Schrift) liefert mir auf Höchststufe in einer 3-Std.-Prod. 4752, in einer 9-Std. 8712 (Hallen auf 13) auf 6x4=24 Felder
die endlose Schriftrolle hat ja aber nur 2 Felder +1 für einen Linkbonus sind trotzdem noch 5000/Tag für 3 Felder (x8 =40.000) - die mag. Bibliothek liefert auf 4x4 8.000 Rollen...und man sieht immer wieder Städte, bei denen 3-4 komplette Sets stehen...(oder zumindest ein Heer aus endl. SR, und Gummibäumen/Manapflanzen)
 

DeletedUser19645

Ich bin auch sehr dafür.
Ich habe in zwei Städten ausgerechnet die Kombi Papier-Staub und merke das bei den Rollen inzwischen in beiden sehr deutlich.
Während es für die größere Stadt momentan zwar nicht toll, aber eher lästig ist, behindert mich das in der kleinen Stadt zunehmend beim Ausbau, Weiterkommen und Spielen, weil ich kaum Kristall oder Seide rankriege, wenn, dann mit teils ewigen Wartezeiten. Turm mit Verhandeln kann ich da zunehmend knicken. Da ich dort auch nicht die Größe habe, um großartig Rabatte zu geben (und mich momentan noch mit den Produktionsboni rumschlage, weil das ja auch mit die "tollsten" Turniere sind), werde ich die Stadt vermutlich aufgeben, wenn sich das nicht ändert...
 

FanatischerOli

Blühendes Blatt
Klar dagegen.

Alle Argumente sind zwar stimmig aber nur für die hohen Kapitel.
Ich bin aktuell in Kapitel 7 und kann diese Probleme nicht nachvollziehen denn, hier herrscht gefühlt schlicht ein Mangel an allem.

(hab das Set 4x komplett)

Und bei 4 komplett Sets stellt sich mir eher die Frage ob die Sorge die eigenen Ressourcen getauscht zu bekommen nicht im Vordergrund steht!

Es wäre besser die Produktion für die oberen Kapitel zu ändern und anzupassen als wieder eine Entscheidung zu treffen die nur die kleineren wieder benachteiligt.
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
Klar dagegen.
Alle Argumente sind zwar stimmig aber nur für die hohen Kapitel.
Ich bin aktuell in Kapitel 7 und kann diese Probleme nicht nachvollziehen denn, hier herrscht gefühlt schlicht ein Mangel an allem.
....aber es soll doch nichts an der Menge geändert werden, sondern nur, dass es nicht nur Schriftrollen durch das Set gibt, sondern halt auch Kristall und Seide (also jeweils eines davon)...das Schriftrollen-Überangebot betrifft alle Kapitel...

....den richtig großen Spielern ist das eigentlich auch egal - die haben meist alle normalen Güter im Überfluß - aber ich kann trotzdem nicht nur andauernd die ganzen Rollen meiner kleineren Nachbarn aufkaufen, denn sonst hab auch ich bald 3x soviel Rollen, als Kristall und Seide zusammen...und meine Ausgaben im Turm sind sehr hoch...
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Oben