• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Duplikat erhaltene Güter aus Eventgebäuden und Sets an eigene Bonusgüter anpassen

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Gelöschtes Mitglied 20280

Dagegen.

Begründung:
  • Auch wenn es nicht viele gibt, es gibt sie, die Verhändler die nicht Kämpfen wollen und dies auch nicht müssen. Die schwersten Turniere (Magiestaub sowie Schriftrollen) kosten jedoch überwiegend, Stahl, Schriftrollen und Magiestaub.
  • Einen ungeordneten sowie unausgewogenen Marktplatz kann ich bei mir nicht erkennen (scheint also nicht bei allen so zu sein).
  • Der Über-bedarf kann auf jeder Welt eingetauscht werden, denn auf jeder Welt gibt es HA / HR und generell fliegende sowie reisende Händler.
  • Da kleine Spieler bis Kapitel 4 (auf alle Fälle) hier stark benachteiligt werden.
  • Weil nirgends steht, man sollte bis zu 5 und mehr Monsteinbibliotheken etc. aufbauen, demnach sollte man selbst auf ein ausgewogenes Lager achten.
  • Sind es nun die Schriftrollen ist es später vielleicht was anderes.
  • Wer weiß ob noch andere Set-Gebäude kommen, die dann wiederum etwas anderes abwerfen, sodass jeder wieder einen Ausgleich hat und ein genereller Ausgleich stattfindet.
  • Der Turm existiert seit wann .. .. .. .. und wie viele haben diese Set's die dies "angeblich" verursachen?
  • Spieler mit BG Schriftrollen können genauso gut Schriftrollen-Manufakturen einlagern, sollten sie ein Ungleichgewicht ihres Lager registrieren, denn im Turm gibt es auch den sogenannten Teleport-Zauber der dies ermöglicht.
  • "Meiner Meinung" nach ist jeder für sein Lager selbst verantwortlich, sollte dies unausgewogen sein, so muss er dies beheben und nicht INNO, Demnach ist es der Spieler selbst der dies wenn dann verursacht.
  • Das BG Schriftrollen Spieler einen Nachteil haben in den oberen Kapitel halte ich für Fragwürdig, denn man kann so eben seine BG 2 Manus genauso gut einlagern und die Mondsteinbibliothek nutzen sollte diese das verursachen, dies muss jeder Spieler selbstverständlich für sich entscheiden ob er so besser fährt oder nicht.
    (Oberste Stufe Schriftrollen-Manu = 4x6 aufgebautes vollständiges Set (Monsteinbiblothek) ebenfalls 4x6)
  • Sollten neue Set-Gebäude generell kommen, sind es dann diese die ein unausgewogenen Marktplatz schaffen?
  • BG - Manufakturen produzieren ebenfalls unausgewogen, sollte man von allen gleichviel bauen oder gebaut haben. Denn nicht alle Manufakturen sind bereits und gehen auf Stufe 31 (bei Endgamern). Hier ist ebenfalls der Spieler gefragt wie er das händelt, genauso verhält es sich "meines Erachtens" bei der Mondsteinbiblothek.

    Edit und Beweis:

    Ich habe derzeit 14 Seiten, rein Gütertausch G1-3 am Marktplatz, jedoch nur 5 Schriftrollen-Angebote, dies also mit allen gleichzustellen, ist nicht ok. Derzeit weit über 600 Provinzen erkundet, keine Toten Nachbarn - alle aktiv. Marktplatz stets ausgewogen und von allen etwas.
    1580979762403.png1580979806336.png1580979896076.png
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Jeg Chamei

Schüler der Zwerge
Aslan ich möchte dir in Teilen wiedersprechen, auf Synia habe ich ein Stahl/Rollen/Staub Städtchen und ich merke das Ungleichgewicht doch sehr. Es ist ja nicht nur die alleinige Überproduktion sondern eben auch das alle anderen eben weniger Rollen brauchen. Ich finde schlicht keinerlei Nachfragen nach Rollen auf dem Markt, selbst bei den entsprechenden Turnieren geht nicht viel.
Ich sehe nicht wo Spieler in Kapitel 1-4 groß benachteiligt werden sollen. Zum einen sind die ersten 4 Kapitel sehr schnell durch gespielt zum anderen brauchst da doch sowieso eher G1.
Zu Guter letzt, das ganze wrd sich später bei den Erweckten Gütern nicht nur vortsetzen sondern verschlimmern.
Grundlegend ist es so das jede Welt bestimmte Güter im Überschuß hat und jedes Gebäude das genau diesen Überschuß verstärkt die Lage am Markt eben noch verschlimmert.
 

Gelöschtes Mitglied 20280

Aslan ich möchte dir in Teilen wiedersprechen, auf Synia habe ich ein Stahl/Rollen/Staub Städtchen und ich merke das Ungleichgewicht doch sehr. Es ist ja nicht nur die alleinige Überproduktion sondern eben auch das alle anderen eben weniger Rollen brauchen. Ich finde schlicht keinerlei Nachfragen nach Rollen auf dem Markt, selbst bei den entsprechenden Turnieren geht nicht viel.
Hmmm .... das scheint aber nicht bei allen so zu sein und ich glaube dir das auch, doch hierbei stellt sich mir die Frage, wie war es denn bevor es die Mondsteinbibliothek gab?
Klar darfst du mir widersprechen, ist ja nicht so das ich auf mein Recht behaare, sondern nur "meine Meinung" zu dieser Idee äußere - mein Standpunkt.

Ich sehe nicht wo Spieler in Kapitel 1-4 groß benachteiligt werden sollen. Zum einen sind die ersten 4 Kapitel sehr schnell durch gespielt zum anderen brauchst da doch sowieso eher G1.
Wie du das siehst weiß ich nicht, ich sehe es so. Denn ich finde sie Gold wert in meinem Kapitel 4 Acc.

Zu Guter letzt, das ganze wrd sich später bei den Erweckten Gütern nicht nur vortsetzen sondern verschlimmern.
Nein, ist "bei mir" und einigen meiner Gilde definitiv nicht der Fall und es sind einige Endgamer.

Grundlegend ist es so das jede Welt bestimmte Güter im Überschuß hat und jedes Gebäude das genau diesen Überschuß verstärkt die Lage am Markt eben noch verschlimmert.
Bei den erweckten Gütern mag das durchaus so sein, denn da stellte ich es selber fest, wobei sich die Lage nach und nach aufgrund der Nachzügler stabilisiert.
 

Killy

Junger Raptor
Der Über-bedarf kann auf jeder Welt eingetauscht werden, denn auf jeder Welt gibt es HA / HR und generell fliegende sowie reisende Händler.

Wie soll der denn eingetauscht werden, wenn insgesamt wesentlich mehr Schriftrollen auf den Welten produziert werden als Kristall und Seide? Da gibt es doch gar nichts mehr zum Eintauschen.

Da kleine Spieler bis Kapitel 4 (auf alle Fälle) hier stark benachteiligt werden.

Kann dir gerade nicht folgen, wo kleinere Spieler benachteiligt würden. Die Idee verteilt doch bloß die Schriftrollen teilweise auf die anderen t2 Güter Seide und Kristall um. An den Mengen ändert sich nichts. Wenn es Ungerechtigkeiten gibt, dann so wie es zZ ist, da Schriftrollen an Wert verlieren im Vergleich zu den anderen beiden t2 Gütern und das kann unter Umständen dann tatsächlich kleinere Spieler (mit Schrift als Bonusgut), die die Güter vielleicht noch dringen zum Statdaufbau benötigen, stärker betreffen, wenn diese ihre Güter nicht/kaum oder nur zu schlechten Verhältnissen getauscht bekommen.

Sollten neue Set-Gebäude generell kommen, sind es dann diese die ein unausgewogenen Marktplatz schaffen?

In den letzten Events wurde da ja bereits eine Lösung gefunden, Hauptgewinne die alle 3 Güter eines Tiers produzieren und somit nicht vermehrt Güter von nur einem Gut ins Spiel bringen. Die andere Lösung ist die, die hier vorgeschlagen ist, dass die Gebäude Güter abhängig vom eigenen Bonusgut herstellen.


Ansonsten stimme ich dir zu, dass jeder selber für seine Güter verantwortlich ist. Wenn es jedoch mehr und mehr Schriftrollen dann werden, wäre die Lösung für Schriftrollenspielern ihre t2 Manus durch t1 und/oder t3 Manus zu ersetzen und mit Kreuzhandel sich Kristall und Seide zu ertauschen. Denke aber nicht, dass das funktionieren wird (bei Kreuzhandel stellen sich bei einigen ja bereits die Haare auf).
 
Zuletzt bearbeitet:

Melios

Schwimmt im Sumpf
@A S L A N
Hmm, ich glaube, du hast den Vorschlag nicht ganz verstanden, deswegen versuche ich mal, auf deine einzelnen Aussagen einzugehen und es besser zu erklären.

Der Über-bedarf kann auf jeder Welt eingetauscht werden, denn auf jeder Welt gibt es HA / HR und generell fliegende sowie reisende Händler.
Auch ein reisender Händler (ich war selbst ewig einer und außerdem der Leiter der HV auf Felyndral, weiß also wovon ich rede) wird Schriftrollen nur soweit tauschen, wie er gebrauchen kann. Wenn er sie nicht mehr loswird, dann wird er auch keine mehr eintauschen.

Da kleine Spieler bis Kapitel 4 (auf alle Fälle) hier stark benachteiligt werden.
Dies verstehe ich leider gar nicht, weil die Idee keinerlei diesbezügliche Auswirkungen hat. Auch kleinere Spieler haben ein festgelegtes T2- und T3-Bonusgut. Auch wenn sie es noch nicht in der Forschung freigeschaltet haben. Trotzdem ist es da und sie würden dementsprechend auch das entsprechende T2- oder T3-Gut +1 erhalten, falls sie im Moment auch Güter erhalten. Es ändert sich also nur das Gut, nichts sonst. Wobei sie glaube ich im Moment meistens eh nur Vorräte erhalten. Aber sie werden durch diese Idee überhaupt nicht benachteiligt, wie denn auch?

Weil nirgends steht, man sollte bis zu 5 und mehr Monsteinbibliotheken etc. aufbauen, demnach sollte man selbst auf ein ausgewogenes Lager achten.
Spieler mit BG Schriftrollen können genauso gut Schriftrollen-Manufakturen einlagern, sollten sie ein Ungleichgewicht ihres Lager registrieren, denn im Turm gibt es auch den sogenannten Teleport-Zauber der dies ermöglicht.
"Meiner Meinung" nach ist jeder für sein Lager selbst verantwortlich, sollte dies unausgewogen sein, so muss er dies beheben und nicht INNO, Demnach ist es der Spieler selbst der dies wenn dann verursacht.
Das BG Schriftrollen Spieler einen Nachteil haben in den oberen Kapitel halte ich für Fragwürdig, denn man kann so eben seine BG 2 Manus genauso gut einlagern und die Mondsteinbibliothek nutzen sollte diese das verursachen, dies muss jeder Spieler selbstverständlich für sich entscheiden ob er so besser fährt oder nicht.
(Oberste Stufe Schriftrollen-Manu = 4x6 aufgebautes vollständiges Set (Monsteinbiblothek) ebenfalls 4x6)
Ja natürlich, ist alles richtig, aber das hat nichts mit dem Problem zu tun. Das Problem ist, dass jeder Spieler der sich ein Set hinsetzt und damit seinen Schriftrollenbedarf selbst deckt keine Schriftrollen mehr eintauschen muss. Sprich: Kristall- und Seidenspieler setzen sich ein Set hin und lagern dafür ne Kristall- oder Seidenmanu ein, da sie ihren Schriftbedarf über das Set decken und keinen überschüssigen Kristall oder Seide mehr eintauschen müssen. Sie lösen sich vom Markt und sind sicher. Schriftspieler setzen sich nen Set hin und lagern ne Manu ein. Aber sie können ihren Bedarf an Kristall und Seide nicht mehr decken, weil die anderen beiden Arten Selbstversorger geworden sind und nicht mehr tauschen müssen. Schriftspieler haben also plötzlich ein von INNO gemachtes Problem, welches sie nicht durch Reduzierung ihrer Manus lösen können. Ich kann so viel Schrift herstellen wie ich will, wenn die keiner haben will, dann habe ich ein Problem! Und ich bin selber Schriftrollenproduzent und merke das.
Der Sinn der Bonusgüter war immer, MITEINANDER zu HANDELN, nun geht das aber plötzlich für einige Spieler (ca. ein Drittel) nicht mehr.

Sind es nun die Schriftrollen ist es später vielleicht was anderes.
Wer weiß ob noch andere Set-Gebäude kommen, die dann wiederum etwas anderes abwerfen, sodass jeder wieder einen Ausgleich hat und ein genereller Ausgleich stattfindet.
Der Turm existiert seit wann .. .. .. .. und wie viele haben diese Set's die dies "angeblich" verursachen?
Sollten neue Set-Gebäude generell kommen, sind es dann diese die ein unausgewogenen Marktplatz schaffen?
Genau darum geht es doch: Wir stellen jetzt sehr früh fest, dass hier ein Problem vorliegt und du schlägst vor, dass wir das ignorieren sollen? Irgendwie hab ich da noch nen anderen Thread im Kopf, wo es genau anders herum war...
Deswegen schlage ich ja vor, dass GENERELL alle Set-Gebäude an die jeweiligen Bonusgüter der Spieler angepasst sein sollen, damit der Markt IMMER funktioniert, egal welche und wie viele Set-Gebäude noch kommen. Denn nur wenn immer ungefähr die gleichen Mengen der drei Güter der jeweiligen Güterklasse ausgegeben werden, nur dann kann der Markt weiterhin funktionieren. Mein Vorschlag ist nicht auf die Bibliothek beschränkt, sondern diese dient nur als aktuelles schlechtes Beispiel.

BG - Manufakturen produzieren ebenfalls unausgewogen, sollte man von allen gleichviel bauen oder gebaut haben. Denn nicht alle Manufakturen sind bereits und gehen auf Stufe 31 (bei Endgamern). Hier ist ebenfalls der Spieler gefragt wie er das händelt, genauso verhält es sich "meines Erachtens" bei der Mondsteinbiblothek.
Ja, richtig, aber grundsätzlich spielen die drei Manufakturen einer Güterklasse in derselben Liga, d.h. es werden grundsätzlich jeweils alle drei Güter einer Klasse in der Forschung verbessert, nicht in einem Kapitel nur Holz, im nächsten nur Stahl usw.
Nochmal: Es geht immer um Güter in derselben Güterklasse.

Auch wenn es nicht viele gibt, es gibt sie, die Verhändler die nicht Kämpfen wollen und dies auch nicht müssen. Die schwersten Turniere (Magiestaub sowie Schriftrollen) kosten jedoch überwiegend, Stahl, Schriftrollen und Magiestaub.
Wer bei allen Turnieren verhandelt braucht trotzdem immer noch gleich viele Mengen von allen Gütern, egal wie schwer das Turnier ist, da die Höhe der Mengen immer ungefähr gleich ist. Es gibt kein Turnier, was deutlich teurer ist als andere. Es gibt Turniere, wo man deutlich mehr Kampfeinheiten braucht, ja. Aber in der Menge der Güter unterscheiden sich die Turniere nicht.
Es mag so sein, dass bei den schwerer zu kämpfenden Turnieren mehr verhandelt wird, aber wie sagst du so schön selbst:
Hier ist ebenfalls der Spieler gefragt wie er das handelt,

Einen ungeordneten sowie unausgewogenen Marktplatz kann ich bei mir nicht erkennen (scheint also nicht bei allen so zu sein)
Das freut mich für dich, ehrlich. Aber wenn ich hier im Thread schaue, scheinst du da relativ alleine mit auf weiter Flur zu sein...
 

Gelöschtes Mitglied 20280

Wie soll der denn eingetauscht werden, wenn insgesamt wesentlich mehr Schriftrollen auf den Welten produziert werden als Kristall und Seide? Da gibt es doch gar nichts mehr zum Eintauschen.
Woher weißt du denn das oder was macht dich da so sicher? Du siehst doch anhand meiner Bilder, das es nicht bei jedem so ist.
Kann dir gerade nicht folgen, wo kleinere Spieler benachteiligt würden. Die Idee verteilt doch bloß die Schriftrollen teilweise auf die anderen t2 Güter Seide und Kristall um. An den Mengen ändert sich nichts. Wenn es Ungerechtigkeiten gibt, dann so wie es zZ ist, da Schriftrollen an Wert verlieren im Vergleich zu den anderen beiden t2 Gütern und das kann unter Umständen dann tatsächlich kleinere Spieler (mit Schrift als Bonusgut), die die Güter vielleicht noch dringen zum Statdaufbau benötigen, stärker betreffen, wenn diese ihre Güter nicht/kaum oder nur zu schlechten Verhältnissen getauscht bekommen.
Du musst mir auch nicht folgen, denn ich habe dieses angeblich "bekannte Problem" nicht und bei anderen existiert dieses Problem auch nicht, denn wir haben Schriftrollen-Mangel (GM). Es soll Spieler geben, die sind zufrieden, so wie es ist. Du schreibst es doch selber kann .... .... muss aber nicht so sein.
Ist bei mir nicht so und bei anderen auch nicht.

In den letzten Events wurde da ja bereits eine Lösung gefunden, Hauptgewinne die alle 3 Güter eines Tiers produzieren und somit nicht vermehrt Güter von nur einem Gut ins Spiel bringen. Die andere Lösung ist die, die hier vorgeschlagen ist, dass die Gebäude Güter abhängig vom eigenen Bonusgut herstellen.
.... und ich bin dagegen, habe dies aus meiner Sicht begründet und gut aus Ende. Muss ich hier die selbe Meinung wie andere haben? Wie viele Nachbarn hast du? Ich weit über 400 und es herrscht kein Schriftrollen-Alptraum auf meinem Marktplatz und das ist nicht nur bei mir so.
Wenn das bei anderen der Fall ist, dann ist das so, aber ich lasse mir hier kein Ungleichgewicht einreden, wenn es nicht so ist!

Ansonsten stimme ich dir zu, dass jeder selber für seine Güter verantwortlich ist. Wenn es jedoch mehr und mehr Schriftrollen dann werden, wäre die Lösung für Schriftrollenspielern ihre t2 Manus durch t1 und/oder t3 Manus zu ersetzen und mit Kreuzhandel sich Kristall und Seide zu ertauschen. Denke aber nicht, dass das funktionieren wird (bei Kreuzhandel stellen sich bei einigen ja bereits die Haare auf).
Wenn hier welche Unmengen Schriftrollen Produzieren, dann sollten sie eher den Fehler bei sich suchen und nicht bei allen oder alle gleich stellen, denn es ist nicht bei allen so!
 

DeletedUser14473

@Melios Nein, die Kleinen bekommen aus dem Biblio-Set nicht "vor allem Vorräte", sondern munter Papier (Biblio+Schriftrolle) und Staub (beide Pflanzen). Nur das Tor produziert Vorräte.
 

Gelöschtes Mitglied 20280

Auch ein reisender Händler (ich war selbst ewig einer und außerdem der Leiter der HV auf Felyndral, weiß also wovon ich rede) wird Schriftrollen nur soweit tauschen, wie er gebrauchen kann. Wenn er sie nicht mehr loswird, dann wird er auch keine mehr eintauschen.
Richtig und noch bekommt man sie auf Arendyll los, zumindest sehe ich weder hier im Forum unter dem HR noch im Verteiler, das einer Millionen loswerden möchte, ganz im Gegenteil es wird noch danach gefragt! Ich bin noch im HR und Reise immer noch.

Dies verstehe ich leider gar nicht, weil die Idee keinerlei diesbezügliche Auswirkungen hat. Auch kleinere Spieler haben ein festgelegtes T2- und T3-Bonusgut. Auch wenn sie es noch nicht in der Forschung freigeschaltet haben. Trotzdem ist es da und sie würden dementsprechend auch das entsprechende T2- oder T3-Gut +1 erhalten, falls sie im Moment auch Güter erhalten. Es ändert sich also nur das Gut, nichts sonst. Wobei sie glaube ich im Moment meistens eh nur Vorräte erhalten. Aber sie werden durch diese Idee überhaupt nicht benachteiligt, wie denn auch?
Musst du doch auch nicht verstehen, ich benötige meine Schriftrollen aus den Bibliotheken in meinen Kapitel 4 Account und diese sind eher zu wenig! Wenn ich diese nicht brauchen würde, dann würde ich sie nicht aufbauen!
Ja natürlich, ist alles richtig, aber das hat nichts mit dem Problem zu tun. Das Problem ist, dass jeder Spieler der sich ein Set hinsetzt und damit seinen Schriftrollenbedarf selbst deckt keine Schriftrollen mehr eintauschen muss. Sprich: Kristall- und Seidenspieler setzen sich ein Set hin und lagern dafür ne Kristall- oder Seidenmanu ein, da sie ihren Schriftbedarf über das Set decken und keinen überschüssigen Kristall oder Seide mehr eintauschen müssen. Sie lösen sich vom Markt und sind sicher. Schriftspieler setzen sich nen Set hin und lagern ne Manu ein. Aber sie können ihren Bedarf an Kristall und Seide nicht mehr decken, weil die anderen beiden Arten Selbstversorger geworden sind und nicht mehr tauschen müssen. Schriftspieler haben also plötzlich ein von INNO gemachtes Problem, welches sie nicht durch Reduzierung ihrer Manus lösen können. Ich kann so viel Schrift herstellen wie ich will, wenn die keiner haben will, dann habe ich ein Problem! Und ich bin selber Schriftrollenproduzent und merke das.
Der Sinn der Bonusgüter war immer, MITEINANDER zu HANDELN, nun geht das aber plötzlich für einige Spieler (ca. ein Drittel) nicht mehr.
Wie viele Spieler hast du gefragt, bei denen es wirklich so ist oder stellst du nur Vermutungen auf und kannst bei allen in den Marktplatz sehen?
Ist das tatsächlich bei allen Gilden so ja? Dies hast du nun 3-6 Wochen wenn überhaupt nach deiner wiederkehr festgestellt .. .. .. ?

Genau darum geht es doch: Wir stellen jetzt sehr früh fest, dass hier ein Problem vorliegt und du schlägst vor, dass wir das ignorieren sollen? Irgendwie hab ich da noch nen anderen Thread im Kopf, wo es genau anders herum war...
Deswegen schlage ich ja vor, dass GENERELL alle Set-Gebäude an die jeweiligen Bonusgüter der Spieler angepasst sein sollen, damit der Markt IMMER funktioniert, egal welche und wie viele Set-Gebäude noch kommen. Denn nur wenn immer ungefähr die gleichen Mengen der drei Güter der jeweiligen Güterklasse ausgegeben werden, nur dann kann der Markt weiterhin funktionieren. Mein Vorschlag ist nicht auf die Bibliothek beschränkt, sondern diese dient nur als aktuelles schlechtes Beispiel.
Wo haben dieses Problem alle - woher weißt du das? Von wie vielen Spielern weißt du es und wie viele gibt es? ... .. ... Muss man demnach nicht weiter darauf eingehen.
Es mag so sein, dass bei den schwerer zu kämpfenden Turnieren mehr verhandelt wird, aber wie sagst du so schön selbst:
.. .. .. .. genau bei diesen wird mehr verhandelt als normal (ist aber auch nicht bei allen so).
Das freut mich für dich, ehrlich. Aber wenn ich hier im Thread schaue, scheinst du da relativ alleine mit auf weiter Flur zu sein...
Wie viele Spieler sind im Forum und wie viele Spieler spielen tatsächlich das Spiel?
Allein an den Umfragen erkennst du das (meist und max. 60-100).

Edit:
Keine 100 Spieler sollen für Tausende entscheiden, auch für jene bei denen es keinen falls zutrifft.
Nun melde ich mich zu Wort begründe es mit "Dagegen" und soll mir nun ein "Problem" einreden lassen, welches bei mir nicht vorhanden ist?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Killy

Junger Raptor
Woher weißt du denn das oder was macht dich da so sicher? Du siehst doch anhand meiner Bilder, das es nicht bei jedem so ist.

Da die Teile aus dem Turm Schritrollen ins Spiel bringen und zwar zunehmend, solange weitere Teile erspielt und aufgestellt werden, aber es gleichzeitig keine Erhöhung von Kristall und/oder Seide gibt, ist das für mich eine logische Schlussfolgerung. Weiß nicht was ich da noch erklären sollte.

.... und ich bin dagegen, habe dies aus meiner Sicht begründet und gut aus Ende. Muss ich hier die selbe Meinung wie andere haben? Wie viele Nachbarn hast du? Ich weit über 400 und es herrscht kein Schriftrollen-Alptraum auf meinem Marktplatz und das ist nicht nur bei mir so.
Wenn das bei anderen der Fall ist, dann ist das so, aber ich lasse mir hier kein Ungleichgewicht einreden, wenn es nicht so ist!

Die Ideenschmiede ist zum Diskutieren und Ausarbeiten neuer Ideen gedacht. Es war für mich leider nicht ersichtlich, dass du dich nicht daran beteiligen möchtest, sondern bloß eine Meinung abgeben wolltest. Eine Kenntlichmachung würde da helfen, dann bräuchte niemand auf die Argumente eingehen. Habe jetzt nicht vor meine Nachbarn zu zählen, aber ich bin in Kapitel 15, demnach werden es wohl mindestens xy sein.

Woher weißt du denn das oder was macht dich da so sicher? Du siehst doch anhand meiner Bilder, das es nicht bei jedem so ist.

Gut für euch, ist ja auch zu erwarten, wenn ihr generell wenig Spieler mit Schriftrollen habt. Ändert aber am nichts am allgemeinen Problem.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gelöschtes Mitglied 20280

Da die Teile aus dem Turm Schritrollen ins Spiel bringen und zwar zunehmend, solange weitere Teile erspielt und aufgestellt werden, aber es gleichzeitig keine Erhöhung von Kristall und/oder Seide ist das für mich eine logische Schlussfolgerung. Weiß nicht was ich da noch erklären sollte.
Musst du doch keinen erklären. Ich weiß nicht was noch alles in dieses Spiel kommt, also neu hinzugefügt wird, jedoch gibt es den Turm noch gar nicht solange. Ich wiederhole mich ein letztes mal ..... ..... weder bei mir noch bei allen ist das so!
1581001381399.png1581001418150.png Dass ist alles was ich gerade jetzt habe - WoW ein Ungleichgewicht .. .. .. .. ?

Die Ideenschmiede ist zum Diskutieren und Ausarbeiten neuer Ideen gedacht. Es war für mich leider nicht ersichtlich, dass du dich nicht daran beteiligen möchtest, sondern bloß eine Meinung abgeben wolltest. Eine Kenntlichmachung würde da helfen, dann bräuchte niemand auf die Argumente eingehen. Habe jetzt nicht vor meine Nachbarn zu zählen, aber ich bin in Kapitel 15, demnach werden es wohl mindestens xy sein.
Das habe ich nun mehr als 1 mal getan, nämlich mitgeteilt das ich dagegen bin, da es nicht bei jedem so ist und nicht jeden betrifft und es nicht stimmt, dass alle davon betroffen sind! Warum soll ich es weiter diskutieren, wenn ich mich so nur im Kreis drehe? Nochmal, es betrifft nicht alle und wenn es hier so viele betrifft, dann erkläre mir bitte, was ist viel und wer entscheidet hier was viel ist. Selbst wenn in diesem Thread 40 schreiben würden bei ihnen ist das so, dann gut und ok, doch 40 von wie vielen Spielern generell sind es dann wirklich. Mich und andere betrifft es nicht und meine GM hat gar Schriftrollen-Mangel! Sollte also einer wirklich solche Millionen Überschuss haben so kann er sich in W1 gerne beim HR melden.
 

Killy

Junger Raptor
Das habe ich nun mehr als 1 mal getan, nämlich mitgeteilt das ich dagegen bin, da es nicht bei jedem so ist und nicht jeden betrifft und es nicht stimmt, dass alle davon betroffen sind! Warum soll ich es weiter diskutieren, wenn ich mich so nur im Kreis drehe? Nochmal, es betrifft nicht alle und wenn es hier so viele betrifft, dann erkläre mir bitte, was ist viel und wer entscheidet hier was viel ist. Selbst wenn in diesem Thread 40 schreiben würden bei ihnen ist das so, dann gut und ok, doch 40 von wie vielen Spielern generell sind es dann wirklich. Mich und andere betrifft es nicht und meine GM hat gar Schriftrollen-Mangel! Sollte also einer wirklich solche Millionen Überschuss haben so kann er sich in W1 gerne beim HR melden.

Erwartest du jetzt Serverweite Daten von mir? Woher soll ich die nehmen? Du hast selber bloß die Daten aus deinem kleinen Umfeld und machst daraus deine Schlussfolgerungen. Hier wurde erklärt, durch welche Effekte vermehrt Schriftrollen ins Spiel kommen und wie das eine Unausgeglichenheit teilweise bereits erzeugt und in Zukunft vermutlich noch mehr erzeugen wird (und dazu haben wir bereits Stimmen von mehreren Spielern gehört, die das so beobachten). Ist für mich logisch nachvollziehbar und gut erklärt worden, aber kannst ja gerne erklären, was für dich daran nicht logisch ist. Ist ja auch gut, wenn die Auswirkungen bisher vielleicht noch nicht so groß sind, wie du selber sagst gibt es die Sets noch nicht so lange. Trotzdem ist abzusehen, dass es sich in die Richtung bewegen wird, wenn bloß von einem Gut vemehrt Mengen ins Spiel gebracht werden und wenn es dafür einfache Lösungen gibt, was spricht dagegen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Gelöschtes Mitglied 20280

Erwartest du jetzt Serverweite Daten von mir? Woher soll ich die nehmen? Du hast selber bloß die Daten aus deinem kleinen Umfeld und machst daraus deine Schlussfolgerungen.
Na klar, weil ich es nicht möchte das man dies ändert, denn mir gefällt das Set so wie es ist und verlangen tue ich gar nichts.

Hier wurde erklärt, durch welche Effekte vermehrt Schriftrollen ins Spiel kommen und wie das eine Unausgeglichenheit teilweise bereits erzeugt und in Zukunft vermutlich noch mehr erzeugen wird (und dazu haben wir bereits Stimmen von mehreren Spielern gehört, die das so beobachten). Ist für mich logisch nachvollziehbar und gut erklärt worden, aber kannst ja gerne erklären, was für dich daran nicht logisch ist.
Habe ich, indem ich einer bin bei dem es nicht zutrifft oder nicht so ist.
Dadurch das wir uns hier im Kreis drehen, gehe ich nun bei dir nicht mehr näher darauf ein. Ich habe dieses Problem nicht und andere auch nicht. Wie viele es tatsächlich sind die es betrifft, weiß ich tatsächlich genauso wie du nicht. Da ich aber möchte, dass es so bleibt wie es ist, da bei mir kein Ungleichgewicht herrscht bin ich dagegen!

Edit:
Aktuell sogar Nachfragen da (wenn auch nicht viel) 1581002865370.png
 

Moonlady70

In einem Kokon
Kann es nicht sein dass es einfach nur an der Gegend liegt wo man sich befindet, bei mir ist es eher so, dass es kaum Kristall gibt, und ich hab auch in 2 Welten Schriftrollen als Bonusgut die auch normal im Handel angenommen werden.

Mal einen Auszug was gerade so an Schriftrollen in den 4 Welten im Handel ist

1581003178426.png


Komisch das in Winyandor überhaupt nichts im Handel ist, nicht mal Kreuzhandel, scheint mir eher verbugt zu sein durch das Update
 

Killy

Junger Raptor
Habe ich, indem ich einer bin bei dem es nicht zutrifft oder nicht so ist.
Dadurch das wir uns hier im Kreis drehen, gehe ich nun bei dir nicht mehr näher darauf ein. Ich habe dieses Problem nicht und andere auch nicht. Wie viele es tatsächlich sind die es betrifft, weiß ich tatsächlich genauso wie du nicht. Da ich aber möchte, dass es so bleibt wie es ist, da bei mir kein Ungleichgewicht herrscht bin ich dagegen!

Es ist doch auch logisch, dass das nicht gleichverteilt ist. Wenn ihr in euer Gemeinschaft eh einen Mangel an Schriftrollen habt, dann werdet ihr den Effekt als letzte merken. Gemeinschaften hingegen die bereits vorher einen Überschuss an Rollen hatten, werden den Effekt als erste merken, da es nun noch schwieriger wird diese Einzutauschen. Persönlich kann ich beobachten, dass bei mir es immer schwieriger wird Rollen einzutauschen und mittlerweile nur noch 3 Sterne Angebote loswerde.

Na klar, weil ich es nicht möchte das man dies ändert, denn mir gefällt das Set so wie es ist und verlangen tue ich gar nichts.

Auf welcher Grundlage bist du gegen die Änderung? Passt es deiner Gemeinschaft, dass es vermehrt Schriftrollen gibt, da ihr selber wenig produziert oder bist du an einer gerechten Güterverteilung interessiert?
 
Zuletzt bearbeitet:

Dariana1975

Orkischer Söldner
@Killy: Gerechte Güterverteilung? Dann müßte man als erstes aber doch hingehen und die Anzahl der Gemeinschaftsmitglieder auf 27 aufstocken und dann es so reglementieren, dass in jeder Gemeinschaft immer nur 3 Spieler pro Gut sein dürften, also 27 Spieler bei 9 Gütern. Als nächstes müßte Inno hingehen und bei jeder Neuanmeldung darauf achten, dass immer nur gleichviele aktive Spieler mit den jeweiligen Bonusgütern auf allen Servern sind! Außerdem gäbe es dann einen neue Regel, dass jeder Spieler pro Stadt nur max. x-Manus der jeweiligen Güter bauen darf, damit niemand mehr als der andere herstellt. Da handeln dann obsolut wird, weil ja jeder die gleiche Menge von allem hat, schaffen wir den Markt am besten gleich ab!

Und das alles damit die Gütermengen im Gleichgewicht bleiben!
(Ironie off)
 

Gelöschtes Mitglied 20280

Kann es nicht sein dass es einfach nur an der Gegend liegt wo man sich befindet, bei mir ist es eher so, dass es kaum Kristall gibt, und ich hab auch in 2 Welten Schriftrollen als Bonusgut die auch normal im Handel angenommen werden.
Klar kann das sein Moonlady. Ich habe einen Überschuss Kristall, kann dir also gerne Millionen abgeben und nehme Schriftrollen.

Auf welcher Grundlage bist du gegen die Änderung? Passt es deiner Gemeinschaft, dass es vermehrt Schriftrollen gibt, da ihr selber wenig produziert oder bist du an einer gerechten Güterverteilung interessiert?
Nochmal Killy, bei mir und anderen ist alles gerecht verteilt. Warum sollte ich also an einer gerechten Güterverteilung interessiert sein, wenn diese für meine Verhältnisse gerecht ist (auch für andere). Genauso könnte ich fragen, hast du denn alles probiert um deine Schriftrollen einzutauschen? Ganz im Gegenteil wir müssten eigentlich in Schriftrollen schwimmen, ist aber trotz Mondsteinbiblothek nicht der Fall. Allein 8 meiner Mitglieder haben mehr als 4 Mondsteinbibliotheken stehen (3 gar 6 und 2 hiervon gar mit BG Schriftrollen und Endgamer).
Ich wiederholte aber bereits wir drehen uns im Kreis, ich möchte das es so bleibt wie es ist, denn ich erkenne kein Ungleichgewicht und ich bekomme meine Schriftrollen los sofern ich welche hätte.

BG Schriftrollen: 1581004551385.png Spielerin Lemonade

BG Schriftrollen: 1581004608487.png Spielerin Milena-Sarina

BG Schriftrollen 1581006224099.png Spielerin II Sira II
und so weiter und so weiter 1581004735272.png ach ja und ich habe auch 3 Biblotheken stehen 1581006264636.png

Näheres kannst du hier sehen: https://www.elvenstats.com/fellowship/de1/13403

Derzeit Marktplatz: 1581006392450.png Aktuell .. ..

Ich kann kein Ungleichgewicht erkennen .. ..

W2 ein Spieler fast bei den Elementaren 1581009374832.png nicht eine Schriftrolle am Markt (aktuell).
Endgamer W1 1581009532726.png nicht eine Schriftrolle am Markt (aktuell).

Endgamer W1 1581009728264.png aktuell diese 2 Seiten mit Schriftrollen. 1581009785815.png

Endgamer W1 (meine Frau) - leider via Screenshot da nur 10 Pic's max. erlaubt sind. http://prntscr.com/qyk4pe

Es betrifft also nicht nur mich die keinen Unausgewogenen Marktplatz haben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Killy

Junger Raptor
@A S L A N Bloß weil bei dir persönlich kein Überschuss an Schriftrollen im Markt ist, kannst du doch trotzdem den logischen Erklärungen folgen. Ich stelle mich doch auch nicht hin und sage "Ich habe immer genug zu essen auf dem Tisch, ich kann den Hunger in der Welt nicht nachvollziehen". Ist kein faires Beispiel, folgt aber dem gleichen Prinzip.

@Dariana1975 Du hast vollkommen Recht damit, dass es verschiedenste Faktoren gibt (die zum Teil nicht beeinflussbar sind oder schwer zu beeinflussen sind), die zu ungleichverteilten Gütern führen. Dies ist jedoch trotzdem kein Grund einen zustäzlichen Faktor (Akademieset) ins Spiel zu bringen, der die Verteilung in eine Richtung lenkt. - whataboutism
 
Zuletzt bearbeitet:

Gelöschtes Mitglied 20280

Bloß weil bei dir persönlich kein Überschuss an Schriftrollen im Markt ist, kannst du doch trotzdem den logischen Erklärungen folgen.
Bloß weil das andere haben, muss ich doch dem nicht zustimmen oder dies gut finden.

Ich stelle mich doch auch nicht hin und sage "Ich habe immer genug zu essen auf dem Tisch, ich kann den Hunger in der Welt nicht nachvollziehen". Ist kein faires Beispiel, folgt aber dem gleichen Prinzip.
????? Da hat das eine mit dem anderen nicht das geringste zu tun.. .. !!!! Bleib doch bitte beim Thema und vor allem aber beim Spiel - Danke!

Wenn es dann geändert wird, betrifft es eben alle, auch jene die das "Problem" nicht haben und ich möchte diese Änderung, sofern es zur Umfrage kommt und weitergereicht wird und eventuell geändert wird - nicht und bin deshalb dagegen!

Ich möchte keine Änderung, da dies bei mir und anderen nicht der Fall ist (Ungleichgewicht), sollte es dazu kommen.

Habe oben meinen post #77 Editiert (nochmals nach bearbeitet) und nachgetragen und kann das Ungleichgewicht nicht erkennen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Moonlady70

In einem Kokon
Spielt doch mal den Ball an Inno weiter, die können doch ganz einfach überprüfen wieviele Spieler sich z.B. in den letzten 14 Tagen in den diversen Welten eingeloggt haben und welches Gut 2 Bonusgut die haben, daran sollte man dann erkennen können wo ein eventuelles "ungleichgewicht" herrscht.

Ihr seht doch Alle nur einen ganz kleinen Teil von dem Ganzen, da gibts sicher Plätzchen in den Welten wo die Schriftrollen gerne gesehen wären
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Oben