• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Feedback Feedback zu den Herausforderungen

DeletedUser10928

Der Vergleich ist eher einbeinig^^

Kombinationsauslöser liegen doch im Inventar unter Verzauberungen.
Fragmente sind keine "Items" sondern Ressourcen, sind also ähnlich wie Gold,Werkzeuge,Holz, etc.

Wenn du also nicht einfach Ressourcen geschenkt bekommen möchtest müsstest du dich bei jedem JahreszeitenEvent beschweren. Denn die Eventwährung ist ebenfalls eine Ressource und da jeder mit 50 anfängt wird das jedem aufgezwungen und das willst du ja nicht.

Ich bin froh, dass Inno so eine (in meinen Augen) sinnfreie Einzelmeinung einfach ignoriert und keine unnützen Ressourcen dafür verballert.
 

Marloy

Samen des Weltenbaums
Halten wir doch einfach mal als Feedback fest, das die Verteilung der Setups unglücklich war, das "Zählfenster" in ähnlicher Form für die GA´s übernommen werden könnte und die Mehrheit sich über geschenkte Goodies freut und grundsätzlich nichts gegen die Herausforderung spricht - wenn sie auch relativ überflüssig ist.
Warum sich jemand dagegen wehrt, etwas aufgezwungen zu bekommen, was nicht weh tut und eher Vorteile bringt, kann man vermutlich noch so gut erklären - verstehen müssen das andere tatsächlich nicht. Deshalb auch überflüssig, hier weiter drauf einzugehen.
 

Semani

Anwärter des Eisenthrons
Die Diskussion, das Moonlady in einigen Welten nicht an solchen Events teilnehmen will oder darf oder kann, hat sie schon öfter geäussert und trotz einigen Nachfragen hierzu keine weiteren Informationen gegeben, damit das auch andere nachvollziehen oder gar verstehen können,
Natürlich ist das deine Entscheidung. Aber es bringt nichts, lange Posts zur Erklärung zu schreiben, ohne zu sagen, WARUM du das nicht willst.
Vielleicht liegt es daran, dass sie, wie auch einige andere hier, Selbstbestimmer ist und auch hier bleiben will und sie sich deshalb für ein Angebot entscheiden oder auch nicht entscheiden will?

Sollte, aus welchen Gründen auch immer, passieren, dass ich ein Event nicht spielen möchte, weil es nicht in meinem individuell erstellten Zeit-und Spielplan rein passt, hätte auch ich gerne einen Button, wo man mich fragt, ob ich es spielen mag oder nicht. Somit bestimme ich selbst und starte das Event oder halt nicht.

Daher ist ihr Wunsch nach einem „Ablehnbutton“ nun mal für alle einfach unverständlich und bedarf eigentlich auch keines weiteren Kommentars.
Warum sich jemand dagegen wehrt, etwas aufgezwungen zu bekommen, was nicht weh tut und eher Vorteile bringt, kann man vermutlich noch so gut erklären - verstehen müssen das andere tatsächlich nicht. Deshalb auch überflüssig, hier weiter drauf einzugehen.
Du sagst es ;) Eigentlich... denn ich hab da noch was zu sagen :), weil ich glaube @Moonlady70´s Wunsch zu verstehen.

Ich hab gerade mal geschaut, was Angebot bedeutet. Es ist ein Vorschlag etwas bekommen zu können! Hier bedeutet Angebot/Vorschlag, dass ich zu akzeptieren habe eine Zeitlang etwas auf meiner Spieler-Oberfläche zu sehen, das ich optisch nicht will oder wie auch hier jetzt die Herausforderung gar automatisch inhaltlich eingreifft - So nach dem Motto: "Das ist ein Geschenk, du hast das jetzt zu nehmen, ob du willst oder nicht." ;)

Und deshalb ist der Wunsch absolut nachvollziehbar! :rolleyes:
Bei zukünftigen Events in dieser Form werde ich in Felyndral und Arendyll auch wieder den Verlust von Vorräten in Kauf nehmen, daher nochmals meine Bitte: Her mit einem Event-Ablehn-Button


event_button_320x240.jpg



libertatem diu vivere*

;) ;) ;) (Es lebe die Freiheit) ;) ;) ;)
Und wisst ihr was das Beste ist? Die Verantwortlichen haben damit ein direktes, unmissverständliches und effektives, sofort änderbares Feedback!


* Übersetzung von Deepl - Ich kann kein Latein, doch ich finde die Sprache passt zu Elvenar :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Marloy

Samen des Weltenbaums
Eigentlich war das Thema für mich jetzt erledigt.

Vielleicht liegt es daran, dass sie, wie auch einige andere hier, Selbstbestimmer ist und auch hier bleiben will und sie sich deshalb für ein Angebot entscheiden oder auch nicht entscheiden will?

Ich hatte durchaus verstanden, wie Moonlady das gemeint hatte, ich verstehe lediglich den Grund in diesem Fall nicht.

Dann müsste es ähnliche Forderungen nach Ablehnbuttons geben z. Bsp für nicht ablehnbare Quests der „normalen“ Questgeber – kann auch hier passieren, das man den Quest erfüllt, ohne das man gezielt darauf hin arbeitet. Ebenso wie die Tagesquestgeber bei den Events – man erhält einfach seine Flocken beim Einsammeln von Gütern, ob man diese will oder nicht. Hier hat man dann zwar noch die Wahl, die Flocken nicht einzulösen, aber man bekommt sie einfach.

Ich hab gerade mal geschaut, was Angebot bedeutet.

Wo stand, das es sich bei den Herausforderungen um ein „Angebot“ handelte? Man kann es auch als eine Spielanforderung betrachten, ähnlich wie die Questgeber. Wenn man die nicht der Reihe nach abspielt, verschwinden sie im nächsten Forschungslevel, die Herausforderung verschwindet nach 4 Tagen. Wenn einen Ablehnbutton fordern, dann doch bitte konsequent. Und dann passiert es sicher, das jemand, der fleissig dabei ist, versehentlich auf diesen Button klickt. Der Support würde sich bedanken, wenn die ganzen Anfragen nach Wiederfreischaltung bearbeitet werden müssten.

"Das ist ein Geschenk, du hast das jetzt zu nehmen, ob du willst oder nicht."
Ich finde die Vorstellung erschreckend. Menschen, die sich nicht mehr über ein Geschenk freuen können ....
 

Fuenarb

Kompassrose
Halten wir doch einfach mal als Feedback fest, das die Verteilung der Setups unglücklich war, das "Zählfenster" in ähnlicher Form für die GA´s übernommen werden könnte und die Mehrheit sich über geschenkte Goodies freut und grundsätzlich nichts gegen die Herausforderung spricht - wenn sie auch relativ überflüssig ist.

Ich halte die Herausforderung nicht für relativ überflüssig. Die Funktion Handwerk ist doch nur sinnvoll, solange die Fragmente auch einigermaßen regelmäßig zu erlangen sind. Diese Funktion erfüllt die Herausforderung. Ob es dabei noch Hauptpreise gibt und ob die schwer oder leicht zu erspielen sind, ist für mich nicht wichtig. Die Fragmente nur über die Funktion des Entzauberns zu erhalten, ist wohl kaum die richtige Lösung.
 

Semani

Anwärter des Eisenthrons
Eigentlich war das Thema für mich jetzt erledigt.
Genau... eigentlich ;)

Ich hatte durchaus verstanden, wie Moonlady das gemeint hatte, ich verstehe lediglich den Grund in diesem Fall nicht.
Tut mir leid, ich wollte dich nicht so dastehen lassen, als ob du nicht begreifst. :oops:

Dann müsste es ähnliche Forderungen nach Ablehnbuttons geben....
Klar, warum nicht? Ich würde das gut finden. Für mehr Auswahlmöglichkeiten, für mehr Selbstenscheide und somit mehr individuellem Spiel bin ich immer! :D

Wo stand, das es sich bei den Herausforderungen um ein „Angebot“ handelte? Man kann es auch als eine Spielanforderung betrachten, ähnlich wie die Questgeber.
Oh, Oh :( Auch hier muss ich mich wohl entschuldigen betrachte ich doch alle Events hier als Angebot :)

Eine Herausforderung ist hier für mich mehr hier alles geschriebene fünf mal durchzulesen, damit ich mich nicht persönlich angegriffen oder verletzt fühle und auch mal dann und wann meine Klappe zu halten. Klappt mal gut und manches mal nicht so gut :cool: ist so auch bei meinen eigenen Beiträgen, daher danke für die Reaktion, denn so sehe ich, wo ich noch mal etwas verbessern muss :rolleyes:

Ich finde die Vorstellung erschreckend. Menschen, die sich nicht mehr über ein Geschenk freuen können ...
Zum Beispiel diese Aussage.. ich hab schnell noch nachträglich ein ;) hinter meinen Worten gesetzt, um die Härte darin etwas zu mildern.

Freude habe ich,
  • wenn ich mir durch meinen eigenen Einsatz, meine Investition etwas mir selbst ausgewähltes herstellen kann
  • oder bei Events ein Gebäude wünsche das ich dann auch gewinne.

Dankbar bin ich
  • für diese tolle detaillfreudige Grafiken.
  • auch kostenlos eine schöne Stadt nach meinen Vorstellung aufzubauen
  • für die Chance bei Events durch Gewinne einzigartiger Gebäude meine Stadt noch schöner zu gestalten, wobei mir dieses "Zufallsprinzip" mächtig den Spaß an der Freude nimmt
  • dafür den Nachbarn und Gemeinschaftsmitgliedern in einem für mich zwar noch recht mageren Rahmen helfen zu können

Freude würde mir bereiten meine Gewinne, die ich nicht wollte gegen andere zu tauschen oder gar denjenigen zu schenken, die Pech hatten.

Es ist täglich für mich eine Herausforderung bei meinem Spielstil zu bleiben und mir selber den Spaß daraus zu entwickeln, der mir in dem für meine Vorstellung noch begrenzten, doch sehr ausbaufähigem, Spiel ohne Angriffs-und Vernichtungsmöglichkeiten, zurzeit nur gewisse Möglichkeiten bietet.

Und Jungs (@Vendor und @Marloy) :( bitte bleibt auch ihr doch bei der Herausforderung eine gewisse Höflichkeit an den Tag zu legen und euch nicht darüber lustig zu machen, dass einige öffentlich ihre Wünsche schreiben, die nicht mit den eurigen übereinstimmen.
ich verstehe lediglich den Grund in diesem Fall nicht.
Es ist kein Grund es ist ein Prinzip.;)
@Vendor - auch ein schrecklicher Gedanke, wenn man seine Prinzipien für seine Mitmenschen ohne wenn und aber durchsetzen will ..... egal, ob die zustimmen oder nicht. ;)
Sie lassen euch auch so spielen, wie ihr wollt und eure Meinung kundgeben, ohne sich über euren Standpunkt ... egal .... Om ... Jeder, wie er mag - Tut mir leid, doch das musste ich noch kurz anmerken :rolleyes: Die Anmerkungen gingen mir eben quer :confused::(

Nu aber zurück zum Thema :)

Ich halte die Herausforderung nicht für relativ überflüssig.
Stimmt, überflüssig ist sie nicht, sondern eine Erweiterung fehlende Fragmente mit den bestehenden Gebäuden zusätzlich zu erhalten.

Ob es dabei noch Hauptpreise gibt und ob die schwer oder leicht zu erspielen sind, ist für mich nicht wichtig.
Na ja, es baut schon etwas Druck und Frust auf, festgelegte, fremdbestimmte Ziele zu erreichen, mal abgesehen vom Reiz ein Gebäude zu "gewinnen". Die Herausforderung liegt darin sich nicht zu ärgern. ;) Ein No-Limit fände ich irgendwie gut :D mit Zufall-Gewinnen :rolleyes:

Die Fragmente nur über die Funktion des Entzauberns zu erhalten, ist wohl kaum die richtige Lösung.
Das ist wohl wahr :)...
 
Zuletzt bearbeitet:

RubyBramble

Na ja, es baut schon etwas Druck und Frust auf, festgelegte, fremdbestimmte Ziele zu erreichen
Sorry, Semani, ich bin eigentlich jemand, der auch einen ziemlichen Vogel hat, was Selbstbestimmung und - teils eingebildete - Beschränkung meiner Freiheit betrifft, aber dann dürfte man überhaupt kein Spiel spielen, denn alle haben Regeln und Vorgaben, die du nicht selbst festgelegt hast. Das schießt doch etwas übers Ziel hinaus.:rolleyes:
 

Moonlady70

In einem Kokon
Im Prinzip ist es doch egal, ich habe meine Alternativen gefunden den Zauberfragmenten und Kombinationsauslösern zu umgehen und alles ist gut.

Da das Handwerk für mich derzeit eben keinen Sinn macht, brauche ich das Zeug nicht, weder geschenkt noch durch zwangsbeglückte Events.

Und ich brauche auch keine Zwangsevents, mit Questgebern kann ich ja entscheiden ob ich die Quest mache oder nicht, hier muss ich mitmachen wenn ich normal spiele, und das mag ich nicht, selbst wenn es als Hauptpreis ein Magisches Wohngebäude geben würde.

Die Herausforderung kommt doch schätzungsweise 5 mal im Jahr, die 2,5 Millionen Vorräte die ich da halt verliere plus das Gecshenkszeug machen mir derzeit auch nichts aus, freuen sich halt mal meine Vorratsregen über einen Einsatz.

Für mich ist das Thema also hiermit erledigt, mal sehen was die Zukunft noch so an Events oder geschenken für das Handwerk bringt
 

Fuenarb

Kompassrose
Im Prinzip ist es doch egal, ich habe meine Alternativen gefunden den Zauberfragmenten und Kombinationsauslösern zu umgehen und alles ist gut.

Die Herausforderung kommt doch schätzungsweise 5 mal im Jahr, die 2,5 Millionen Vorräte die ich da halt verliere plus das Gecshenkszeug machen mir derzeit auch nichts aus, freuen sich halt mal meine Vorratsregen über einen Einsatz.

Ich verstehe nicht, wie du 2,5 Millionen Vorräte durch die Herausforderungen verlierst? Die Vorräte verschwinden doch nicht.
 

DeletedUser2812

Also, meine Meinung nach...

Events zu "boykottieren" bringt rein partout garnichts. Wozu also auch noch Verluste machen (im Sinne von Werkzeuge prodden), wenns Rückschritt ist? Einfach weiterproduzieren und die dazugewonnenen Zeugs einfach nicht benutzen.
Bei Story-, Jahreszeit-Event oder gar die GA kann man ruhig nicht mitmachen, indem man da nix macht und weiterhin normal spielt, aber bei Events wie der Herausforderung, wo man bei Boykottieren nur Verlust/Rückschritte bedeuten würde?! Mhhh, ne, das mag ich net und würde meine Laune an Elvenar vermiesen.

Klar, ich kann diejenigen, die sowas nicht geschenkt bekommen haben wollen, verstehen und wünsche für Solche auch Ablehnbutton. Aber wozu? Man hat dadurch ja keine Vorteile (außer Zeit und Nerven zu schonen), höchstens nur Nachteile...
 

DeletedUser143

Hatte schon jemand erwähnt, das diese Art der "Demonstration" gegen ein Event den Betreiber sicher am allerwenigsten interessiert.:p
Bin immer wieder erstaunt, wie (erfolglos und sinnfrei) manche Spieler versuchen, ihre Abneigung gegen ein Event auszudrücken.;)

Nein, ich mag die Eventflut auch nicht, aber so - Produktionsstop bei Events, wo man nicht mal ordentlich Dias ausgeben kann - werden wir sie ganz bestimmt nicht los.
Keiner macht beim nächsten GA mit, klappt dann schon eher. Ok, ich weiß, ist so wahrscheinlich, wie die Benzipnpreise sinken, wenn wir alle eine Woche das Tanken verweigern.:D
 

j.fili

Schüler von Fafnir
Ich halte die Herausforderung nicht für relativ überflüssig. Die Funktion Handwerk ist doch nur sinnvoll, solange die Fragmente auch einigermaßen regelmäßig zu erlangen sind. Diese Funktion erfüllt die Herausforderung....

....Die Fragmente nur über die Funktion des Entzauberns zu erhalten, ist wohl kaum die richtige Lösung.
Diese Aussage kann ich voll und ganz unterstützen.
Habe trotz der Herauforderung zur Zeit kaum Fragmente und Zauber, weil in den letzten Tagen meine Lieblings-Crafting-Elemente praktisch hervor gepurzelt sind. Super war für mich natürlich, dass ich durch das Event die erforderliche Anzahl an Zaubern und Fragmenten hatte.
Als Anfänger bei den Zwergen hat man nicht soviel Müll in Inventar, dass man ohne Ende produzieren kann. Daher finde ich die Herauforderung von dieser Warte sehr gut.
Alles andere ist gesagt.
 

ctulhu

Ori's Genosse
Jetzt mein überflüssiger Senf:

Die Herausforderung liess sich quasi im Vorbeigehen mitnehmen. Ich kann sowohl mit den Zaubern (in Einzelteile zerlegt) als auch der Bibliothek (1WP pro Tag immer gerne) etwas anfangen. Wenn man noch weiter vorne im Spiel ist, dann nimmt man solche Geschenke gerne mit.

Ansonsten stimme ich @Fuenarb und @j.fili zu. Events werden allein schon wegen dem Handwerk immer wichtiger. Turniere alleine reichen nicht aus. Passiert man TG10, dann war es das mit dem "Zauber"regen... Und das Handwerk darbt. Sogesehen macht das neue minievent absolut Sinn.

Dazu kommt etwas anderes:
Was haben wir gemeckert, als der rote Faden eingeführt wurde. Die Städte und Spielweise wurden sich immer ähnlicher. Jetzt schafft Inno eine gewisse Variabilität, ist es auch nicht Recht...
 

DeletedUser2812

Habe auf beiden Accounts auch 3503er Setups nun, letzte mal die 4350er...
 
Oben