• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Feedback Feedback zum Event: Ein Tor in die Vergangenheit (Für Fragen bitte extra Thread nutzen!)

Dominus00

Ehem. Teammitglied
Spielermeinung:

Ich finde es gut, dass man die Rezepte tauschen kann. Wenn es unvorteilhafte Rezepte gibt, dann klickt man auf den <Papierkorb> und erfreut sich eine halbe Stunde später an besser passenden Rezepten.
 

Primus71

Blühendes Blatt
Mir ist es vollkommen schnurz, was mit der Eventwährung passiert. Ich sammel fleissig alle auf, weil es Unurium dafür gibt.
Einlösen werde ich sie nicht, weil es eh nichts für mich sinnvolles gibt.
 

lovelymonster

Schüler der Zwerge
Bis jetzt habe ich noch kein einziges Mal ein Rezept weggeworfen.
Ich mache nur die 3/4-Rubinerezepte und komme damit gut voran
Ich muss gestehen, grade vernachlässige ich meine Städte ein wenig, weil ich fast nur Event spiele.
Es hält mich noch genau so gefangen, wie am 1. Tag.;)
 

Questor Thews

Elvenarexperte 2022
Mir ist es vollkommen schnurz, was mit der Eventwährung passiert. Ich sammel fleissig alle auf, weil es Unurium dafür gibt.
Einlösen werde ich sie nicht, weil es eh nichts für mich sinnvolles gibt.
Wenn du Unurium willst, dann solltest du vielleicht doch die Währung eintauschen, in mind. einer Kiste gibts auch Unurium
 

zeroone

Ori's Genosse
Ich Sammele alles ein beim Event, in 2 Städten hatte ich ruck zuck die Aufgaben erfüllt.
Bin Wirklich gespannt ob ich das Set nun fertig bekomme auch wenn ich es nicht aufstelle, in keiner meiner Städte. ( Ich hasse Platzverschwendete Set-Gebäude)
Ich hab viele Preise abgelehnt und in die Tonne geworfen, Viel rausgesucht wo es die Glücksziehung gibt.
Gut mein Glück bei Elvenar ist und bleibt da eher immer bescheiden lol, aber gut ist wie es ist.
Mein Eindruck bislang ist aber so, das man in diesem Event ab Kapitel Zwerge alle Aufgaben lösen kann.
Alles andere ist leider immer noch zu Glücks lastig, sorgt für Frust gerade bei den neuen Spielern.
Aber die Idee mit dem Spielbrett finde ich einfach mal unterhaltsamer, aber der Glücksfaktor muss besser werden.
Und das sollte besser auf die Kapitel angepasst werden von den Aufgaben.
Alle die gerade ein neues Kapitel abgefangen haben, werden bestraft.
Es gibt also noch viel verbesserungsbedarf.
Ich würde ja eher bevorzugen, jeder Spieler der alle Aufgaben erledigt hat bekommt den Kompletten Hauptpreis.
Die Spieler die warum auch immer Eventwährung über haben, ob erspielt oder gekauft bekommen dann andere Preise.
Hauptpreise müssen meiner Meinung nach nur ein einziges mal in jeder Stadt Verfügbar sein.
Also Inno, Feedback erhalten, Lösungen erhalten, Denkt doch mal drüber nach.
Eventuell wäre selbst ich mal bereit Geld in einen Event zu stecken wenn es sich den lohnt.
 

salandrine

Sidhe's Dankbarkeit
Ich habe das Taktieren aufgegeben, ist mir zu zeitaufwändig, die Rezepte abzulehnen und dann zu vergessen, dass ich ja nachgucken wollte nach einer halben Stunde.

Ich nehm die mit 3 und 4 roten Steinen, wie sie halt gerade kommen. Mal sehen, mit so wenig Taktik hab ich noch nie ein Event gespielt. Inzwischen sehe ich auch den Figuren an, zu welchem Stadium sie gehören und es ist dadurch auch relativ schnell geworden, obwohl halt immer noch zeitaufwändiger als
ein Kistenevent, aber mit dieser Spielmethode auch nicht zeitintensiver als das Hexenevent, bei dem man immer diese Laternen holen und zurücklegen muss, was ich als ätzend empfand.
 

Feytala1986

Schüler der Zwerge
Was ich gerne noch geändert hätte, wäre dass man auch "fertige" Rezepte in den Papierkorb schmeissen kann. Bei mir kam es vor dass ein neues Rezept auftauchte, was ich aber nicht nehmen wollte (Weil ich auf bestimmte Preise aus war). Ich konnte es aber nicht in den Papierkorb werfen weil ich alle nötigen Steine auf dem Feld hatte und somit nur das Häkchen da war - Die Papierkorbschaltfläche fehlte. Ich konnte nur umständlich indem ich Steine umgewandelt bzw. für andre Rezepte ausgegeben habe (die ich eigentlich auch nicht wollte!) dafür sorgen das nicht mehr alle nötigen Steine verfügbar waren und der Papierkorb wieder erschien...
 
Zuletzt bearbeitet:

SidKane

Pflänzchen
Gewinnanalyse
Heute war die Tagesbelohnung bei der ich sonst immer meinen Großteil der Eventwährung einsetze. Bei ungefähr gleichem Einsatz wie im Flossenevent waren es diesmal 7x Altes Wissen. Sonst in den Events waren es um die 14x Altes Wissen. Kann natürlich einfach nur Pech sein, aber es könnte natürlich an der Glücksverdopplung liegen. Stehe bei 296 in der Goldliga und im Verhältnis zum Flossenevent ist der Gewinn echt enttäuschend. Die 45% Splitterbelohnung finde ich eine Frechheit. Was soll das? Einbau eines bewussten ZONK? Unbegreiflich.

Positiv
1) Die Mechanik des Spiels gefällt
2) Tagesaufgaben sind leicht erfüllbar

Negativ
1) Der Eventavatar gefällt mir nicht
2) Gewinnausbeute halbiert
3) Spiel sehr zeitaufwendig
4) Hauptgewinn für höhere Stufen uninteressant
5) Glücksfaktor zu hoch
6) Splitter in den Belohnungen.
7) Bei Austausch gegen 30 Diamanten kann es passieren die gleiche Aufgabe wiederzuerhalten.
 

monakuki

Schüler der Zwerge
Habe heute das komplette Set abgeerntet. Dabei ist mir aufgefallen, dass der Basiswert an Orks, die das HG der Zitadelle wirft doch beschämend bescheiden ist (720/d in meinem Kapitel) Was wiederum die Ausgabe erweckter Güter in einem Maße reduziert, dass ich NICHT auf ein zweites Set spielen werde.

Also für ein Set ist der Output jetzt nicht so der Ober-Knaller^^ da hätte man vielleicht dann von der Regel „keine Erweckten“ für Bonusorks abweichen sollen?
 

Flinke Biene

Schüler der Kundschafter
Mir gefällt das Event, ist mal wieder was anderes. Irgendwie macht das Herumgeschiebe Spaß.

Was mir allerdings gar nicht einleuchtet (und was ich auch nicht gut finde), ist, warum da ein Papierkorb für "überschüssige" Spielsteine angeboten wird. Soll das eine Falle für diejenigen sein, die den Spielmechanismus nicht kapiert haben? Zur Strafe verlieren sie dann (durch Eventwährung) erkaufte Spielsteine? Meines Erachtens wäre es sinnvoller gewesen, bei einem vollen Brett die Meldung anzuzeigen, dass das Spielfeld voll sei und man doch bitte gleiche Spielsteine zusammenschieben möge, um wieder Platz zu schaffen. Spätestens dann würde jeder Spieler den Mechanismus verstehen, ohne irgendetwas zu verlieren.
 

Souliena

Samen des Weltenbaums
Mir gefällt das Event, ist mal wieder was anderes. Irgendwie macht das Herumgeschiebe Spaß.

Was mir allerdings gar nicht einleuchtet (und was ich auch nicht gut finde), ist, warum da ein Papierkorb für "überschüssige" Spielsteine angeboten wird. Soll das eine Falle für diejenigen sein, die den Spielmechanismus nicht kapiert haben? Zur Strafe verlieren sie dann (durch Eventwährung) erkaufte Spielsteine? Meines Erachtens wäre es sinnvoller gewesen, bei einem vollen Brett die Meldung anzuzeigen, dass das Spielfeld voll sei und man doch bitte gleiche Spielsteine zusammenschieben möge, um wieder Platz zu schaffen. Spätestens dann würde jeder Spieler den Mechanismus verstehen, ohne irgendetwas zu verlieren.

Kann ich nur so unterschreiben. Eine größere Sinnlosigkeit kann es doch gar nicht geben als diesen Mülleimer.
 

Primus71

Blühendes Blatt
Wenn du Unurium willst, dann solltest du vielleicht doch die Währung eintauschen, in mind. einer Kiste gibts auch Unurium
Durch sonn Wunder bekomm ich 7603 Unurium pro gesammelter EW. habe zwar keine genauen Zahlen, wieviele ich während so eines Events aufsammle, aber ich vermute, daß ich noch massig Eventwährung zukaufen müsste, um auch nur annähernd in dieselbe Region zu kommen. :)
und hätte noch nen haufen Arbeit gratis dazu :(
Nee, ist schon ok so. Turm und Events, da sinkt mein Unurium-Vorrat nie unter 15 Mio. passt:cool:
dadurch konzentriert sich mein Händler auf die Saat, weshalb ich auch dort ähnliche Vorräte immer habe :)
 

Dominus00

Ehem. Teammitglied
Zur Erklärung: Es braucht den Papierkorb, damit man nicht in eine Sackgasse geraten kann.

Einfaches Beispiel: Wenn man jetzt immer nur auf den Korb mit den Köpfen klickt und so das ganze Spielbrett mit Köpfen verstopft, und trotzdessen dass man sie zusammenschiebt, immer wieder neue Köpfe aufs Brett holt, solange, bis wirklich das ganze Brett mit Köpfen voll ist, und man nichts mehr zusammenschieben kann, und erst dann mal irgendwann den Korb mit den Edern anklickt, dann wird ein Hinweis erscheinen, dass man erst auf dem Brett einen freien Platz schaffen muss.
Hat man nun kein Rezept zusammen, (was ja logisch ist, denn es sind ja nur Köpfe auf dem Brett,) so muss es eine Möglichkeit geben, diese Köpfe auch wieder loszuwerden...
 

Flinke Biene

Schüler der Kundschafter
Zur Erklärung: Es braucht den Papierkorb, damit man nicht in eine Sackgasse geraten kann.

Einfaches Beispiel: Wenn man jetzt immer nur auf den Korb mit den Köpfen klickt und so das ganze Spielbrett mit Köpfen verstopft, und trotzdessen dass man sie zusammenschiebt, immer wieder neue Köpfe aufs Brett holt, solange, bis wirklich das ganze Brett mit Köpfen voll ist, und man nichts mehr zusammenschieben kann, und erst dann mal irgendwann den Korb mit den Edern anklickt, dann wird ein Hinweis erscheinen, dass man erst auf dem Brett einen freien Platz schaffen muss.
Hat man nun kein Rezept zusammen, (was ja logisch ist, denn es sind ja nur Köpfe auf dem Brett,) so muss es eine Möglichkeit geben, diese Köpfe auch wieder loszuwerden...

Ganz ehrlich, findest du nicht selbst, dass das sehr konstruiert ist? Und sollte ein solcher Fall wirklich eintreten, so wäre diesem Spieler auch mit dem Papierkorb nicht geholfen.
 

Flinke Biene

Schüler der Kundschafter
Okay, der Papierkorb ist fürs System (bzw. zur Verhinderung, dass es zusammenstürzt) da und nicht für die Spieler. Vielleicht sollte man dann aber einen deutlichen Warnhinweis für diejenigen platzieren, die den Spielmechanismus tatsächlich nicht verstanden haben. Und ich bin nach wie vor der Meinung, dass ein Hinweis, dass man durch Zusammenschieben gleicher Steine wieder Platz schaffen kann, reichen würde. Ich kann mir schlicht nicht vorstellen, dass irgendjemand nur eine Art Steinchen sammelt, und das dann noch so oft, dass selbst mit Zusammenschieben die Grenze erreicht ist.
 

ustoni

Anwärter des Eisenthrons
... gemäß der Erläuterung verhindert der Mülleimer ein Festfahren der Spielmechanik durch Platzmangel.
Mal ganz ehrlich: wäre das nicht völlig egal? Wenn es jemand schafft, auf dem Feld alles soweit zusammen zu schieben, dass nicht ein einziges Feld mehr frei ist, ist das Event doch für diesen Spieler ohnehin praktisch vorbei.

Die "Spielmechanik" hätte dieser Spieler ja dann wohl nicht einmal im Ansatz begriffen.

Platz schaffen, damit weitere Figuren aufs Spielfeld gesetzt werden können bis das Feld wieder voll ist - um dann wieder Platz zu schaffen, damit weitere Figuren gesetzt werden können? Und sich dann wahrscheinlich am Ende des Events darüber zu beschweren, dass es keine Belohnungen gab? Ernsthaft? :)
 

Flinke Biene

Schüler der Kundschafter
Und ich kann mir genau vorstellen, dass mindestens einer das genau so und mit voller Absicht macht,
um das System zu crashen und sich dann darüber zu beschweren^^
Also wenn es um Saboteure geht, dann sollte man darauf direkt und individuell reagieren (ist ja hoffentlich nicht die große Masse) und nicht riskieren, dass jemand, der das Spiel schlicht nicht verstanden hat, all seine erspielten Steine verliert.
 
Oben