• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Feedback Feedback zum Event Herbstliche Sternzeichen

Chaosqueen65

Ehem. Teammitglied

black-night

Schüler der Feen
Aber die 48Std Prodzeit für ein Eventgebäude erscheint mir doch zuviel.
ich finde die Produktionszeiten von 48 Stunden enorm lang ... war bei den Sets die man im Event bekommen konnte noch besser da waren es nur 12 Stunden.
Bitte nicht, leidet das bitte nicht als Feedback weiter. Die 48h sind super, ihr habt uns schon die die Langzeitproduktionen in den Manus genommen.
Wenn schon dann die Zeiten bitte richtig verkürzen so auf 2 Stunden oder so, schlafen und Freizeit braucht man ja nicht ...

Also fürs Feedback, ich finde die Produktionsdauer von 48h super, daran bitte NICHTS ändern.
 

Alidona

Inspirierender Mediator
Bitte nicht, leidet das bitte nicht als Feedback weiter. Die 48h sind super, ihr habt uns schon die die Langzeitproduktionen in den Manus genommen.
Wenn schon dann die Zeiten bitte richtig verkürzen so auf 2 Stunden oder so, schlafen und Freizeit braucht man ja nicht ...

Also fürs Feedback, ich finde die Produktionsdauer von 48h super, daran bitte NICHTS ändern.
nicht dein Ernst, oder? :rolleyes:

Dann beantrage ich die Verdreifachung von Eventwährung zum Ausgleich.
 

Killy

Schüler von Fafnir
Möchte mich da @black-night anschließen, 48h Produktionen von Eventgebäuden sind wesentlich entspannter, braucht für mich auch nicht geändert werden.
 

Shilana

Mein ganz persönliches Fazit zum Event Herbstliche Sternzeichen.

Der grösste Flopp,den ich je in einem Online-Spiel erlebt habe.

Sicher,niemand muss ein Event spielen,habe ich ja oft genug gelesen,
aber im Umkehrschluss stellt sich dann die Frage,warum muss ich dann noch Elvenar spielen?
Nun,diese Frage hat sich wohl so manch ein Spieler auch gestellt,und bereits die Konsequenzen gezogen.

Über 100 Seiten überwiegend negatives Feedback!
Aber es wird so weiter gemacht.

Die Ignoranz seitens Inno den Spielern-sprich Kunden gegenüber,ist wirklich beispiellos.
 

HeroLauer

Kluger Baumeister
nicht dein Ernst, oder? :rolleyes:

Dann beantrage ich die Verdreifachung von Eventwährung zum Ausgleich.
@black-night ich finde schon dass 12 Stunden ausreichend sind. Wir stellen uns diese Gebäude oder Tiere auf damit wir das was sie produzieren auch nutzen können (z. T. weil wir darauf auch angewiesen sind)...
Bei einer 12 Stunden Produktion bleibt auch Zeit um heia oder was anderes zu machen ;-)
LG
 

Supernico

Zaubergeister
Also 12h finde ich richtig doof. Wenn man da mal aus dem Rhythmus kommt, ist quasi eine Produktion verloren. 24 oder 48 sind super.
 

Noctem

Ragnarok
so, für mich mal ein abschließendes Feedback:
Die Eventgrafik mit den Sternzeichen ist toll... auf jeden Fall besser als diese hakelig zappelnde Schießbudengrafik der vorangegangenen Events.
von den Evodingern hab ich diesmal nur 6 mit einfach nur spielen zusammen bekommen, beim ersten dreier Event mit den Piepmätzen waren es 8, sprich dieses Event war nicht besser. Eines der Hauptziele war ein paar WP-Segen zusammen zu bekommen, das hat geklappt.
Zu den Quests, das jammern einzelner hat dazu geführt das noch mehr gejammert haben, sollte nen Wink mit dem Zaunpfahl für Inno sein. Die Nutzung "voll" ausgebauter Manus/Werkstätten finde ich gut... nur waren bei mir zu viele Werkzeugkisten dabei, bei mir laufen die Werkstätten nur mit 3/9 Stunden, bei 24Stunden verliere ich da deutlich an Vorräten, was bei der Häufung (waren bei diesen Quest fast nur Werkzeugkisten) dann nicht toll war. Über die anderen Quest und ihre Häufung wurde hier glaube ich schon alles gesagt, so auf keinen Fall nochmal!!!
Bei den Tagespreisen hat mir persönlich ein fettes Kulturgebäude gefehlt, jeder wie er mag, ich mag fette Kultur, und die war so nicht dabei, ich fühle mich da etwas ausgegrenzt, auch wenn der WP-Segen als Tagespreis toll war ;).

Ich persönlich bin mal gespannt was Inno daraus lernt, ich bin der Meinung das bei drei Hauptpreisen wenigstens einer auf 10 mit normal vor sich hindaddeln mit der gesamten Bandbreite an Spielern möglich sein sollte, was weder bei den Phönixen, noch bei den Bären der Fall war.
 

ErestorX

Weicher Samt
Nach Abschluss des Events hier meine zusammenfassende Bewertung.

Positiv:
- Es gab eine zwar recht aufwendige aber angemessene Alternative zu Provinzerkundungen. Danke!!! Auch sonst hab ich diesmal in meinen Städten von Kapitel 1 bis mittlerweile 15 keine nicht machbare Aufgabe gehabt. Klar gab es aus unterschiedlichen Gründen auch mal ein paar Tage Leerlauf, aber nichts was eine erfolgreiche Teilnahme verhindern hätte können.

- Es gab eine unbegrenzte Anzahl Aufgaben. Bei bisherigen Events fehlte mir die Herausforderung. Die Möglichkeit einen attraktiven Hauptpreis mehrfach bekommen zu können, war eine solche und hat mir gut gefallen. Genutzt habe ich das aber nur in einer Stadt.

- Keine feste Reihenfolge der Aufgaben mehr.

- Wie zuletzt immer eine gute Auswahl an Kisten, verbunden mit der wirklich nicht einfachen Aufgabe eine für die eigenen Ziele geeignete Präferenz für die Kisten festzulegen.


Negativ:
- Ich verstehe, dass zeitfressende Aufgaben eine notwendige Konsequenz aus unbegrenzten Aufgaben sind. Aber wie ein Mitglied meiner GM so schön sagte, kam einem das Event vor wie eine Schallplatte, die bei "9 Provinzbegegnungen oder 45 Turnierbegegnungen" sowie "15 Schwaden oder ..." hängt. Mag sein, dass das auch noch kapitelabhängig war, aber zumindest unter Endgamern scheint mir dieser Eindruck sehr verbreitet zu sein. In mehreren Städten mehrfach eine dieser Aufgaben 3-5 x direkt hintereinander zu bekommen und sonst nach kurzer Unterbrechung überdurchschnittlich häufig ist nicht gerade gut für den Spielspaß. Hier sind eindeutig mehr verschiedene solcher Zeitfresser gefragt und/oder eine andere Art mit dem "Zufall" umzugehen, bei der zumindest lange Folgen derselben Aufgabe ausgeschlossen sind.

- Die Anforderung an die Gebäudelevel hätte in Game und viel früher kommuniziert werden müssen!


Ambivalent:

- Eine aktiv bespielte und effizient gebaute Stadt konnte mehr schaffen als eine wenig bespielte ineffiziente Stadt. Das lag an der Anforderung an den Level der Gebäude, die grundsätzlich in die richtige Richtung geht. Aber leider wurde dadurch die Gruppe der Spieler massiv benachteiligt, die zur Produktion von Gütern und/oder Wekzeug auf andere Produktionsmethoden als Manus/Werkstätten setzt. Güter oder Werkzeuge aus Sets, Wundern,... sollten unbedingt bei entsprechenden Aufgaben berücksichtigt werden, auch wenn sie nicht in einer x Stunden Produktion in einem Standardgebäude erzeugt wurden!

- Nach den Feuerphönixen waren die Braunbären in meinen Augen der zweitstärkste Preis, den es je gab. Auch die anderen Bären gefallen mir gut. Leider sind durch diese tollen Preise nun für einige aktive Spieler wie mich auch Truppen nicht mehr knapp, sondern im Überfluss vorhanden. Wie schon nach dem letzten Event für Spieler mit 2 Feuerphönixen, ist es nun auch für mich kein Problem mehr, in jedem Turnier alle meine 65-75 Provinzen (auch ohne manuellen Kampf) bis 5 zu spielen. Auch 6 ist gut machbar, aber da es in der 6. Runde nichts Interessantes zu gewinnen gibt, ist das weniger attraktiv. Auch der Turm reicht nicht, dieses Problem zu entschärfen.

- Mir schien das Einlösen der Schlüssel schneller zu gehen als im letzten Event. Trotzdem war es noch zu langsam!
 

Thenduil

In einem Kokon
Naja, ich bin da ja auch nicht anders. Nicht so extrem wie Tany, aber doch bestechlich genug. Vor allem, wenn Inno wieder mit dem Kindchenschema ums Eck kommt wie beim kleinen Panda. Da werd ich zum Mädchen.^^

Achso, mal noch was on topic, weil ich gerade ein paar Kritiken nachgelesen hatte:
Die Sache mit den levelabhängigen Manus finde ich prinzipiell gut. Das hatte ich im Fazit vergessen zu erwähnen. Mir sind die Miniwüsten zuwider, schlimm genug im GA. Für Events will ich mir den Kleinkram nicht auch noch hinstellen müssen, sondern die Stadt nutzen dürfen, die ich habe.
Aber: Nicht nur spielen gar nicht so wenige Leute mit 2 Manus und keiner Handvoll Werkstätten. Sondern, wie einige hier schon schrieben, nutzen viele die bisher gewonnenen Eventgebäude, um die reguläre Produktion zu ersetzen. Ich schließe mich denjenigen an, die dafür eine Lösung bei den Produktionsquests wünschen.
 
Zuletzt bearbeitet: