• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Feedback Feedback zur neuen Gastrasse: Die Elvenar

King Luckybaby

Weltenbaum
Das Kapitel der Elvenar

Wieder musste man sich ein Bild machen, wo die Probleme sein könnten und welche Lösungen es dafür gibt

Es war schon sehr früh ersichtlich (Dank Beta), dass man eine Menge Erweckte Güter braucht
Die Stadt musste wieder einmal auf die neue Situation angepasst werden

MEINE Lösung:
50% der Standard-Manufakturen mit Teleportierer eingelagert
KEINE Gut 1 Manu, da man die für Events braucht ;)

Eine weitere Gut 4,5 und 6 Manufaktur aufgebaut
Somit jeweils zwei Erweckte-Güter-Manufakturen

Ein Handelszentrum, eine Simia Sapiens, eine Zeitschleife und das Mondsteinbibliotheken-Set helfen dabei auch "etwas" mit
Auch eine Blühende Händlergilde ist von Vorteil

Weitere Möglichkeit, die man anwenden könnte ist:
Magie auf die Erweckten-Güter-Manus und dann einige Zeitsegen verwenden um die Produktionen zu steigern

Aktuell laufen bei mir NUR die Erweckte-Güter-Manus seit Wochen mit Magie
Gütermengen von 400.000 sind – bei gutem Handel – sehr einfach zu erzielen !

Und jetzt kommen wir zu dem Punkt bei dem es zu Problemen kommen könnte

DER HANDEL :mad::mad::mad:

Es kommt mir vor, als ob es einige Spieler gibt, die den Markt leerkaufen, um die Güter dann – aber mit sowas von unverschämten Angeboten – in den Markt stellen !!!

Ein Beispiel aus meiner Welt (Felyndral)

10.000 Faulpilze für 40.000 Spass-Seife - geht's noch ??? :mad::mad::mad:
Der gleiche Spieler bietet dann aber 11.000 Spass-Seife für 10.000 Faulpilze an
Solche Angebote stehen dann ganz oben und werden natürlich gerne von Faulpilz-Produzenten angenommen
Diejenigen die Faulpilze brauchen müssen schon sehr viel Glück haben um an vernünftige Angebote zu kommen oder nehmen in ihrer Verzweiflung solche Angebote an :confused:

Das war jetzt nur ein Beispiel von vielen, wie es im Markt aussieht

Zum Glück bin ich in einer Gilde, in der schon einige Spieler sehr weit sind und mit Erweckten Gütern handeln
Um gerade diese "LEERKÄUFER" auszutricksen, sprechen wir uns vorher ab, wer was braucht und wie wir die Angebote mit den Erweckten Gütern dann einstellen


Ein Wort noch zum Forschungsbaum:

Ich bin da etwas anders vorgegangen
Da ich inzwischen über 250 Portalsegen( von 5% bis 50%) im Lager habe, habe ich erst 3x Landbau und 3x Werkanlage aufgestellt und dort die Güter für Kabinett – Verbessertes Kabinett und Verbesserte Ratshalle gesammelt

Die Ratshalle ist schon auf Stufe 4
Es mussten dafür ein paar Portalsegen daran glauben
Die restlichen sind jetzt aber mehr Wert
Bessere Ratshalle – höhere Produktionen

Inzwischen stehen 6x Atelier
Ende der Woche sind die letzten Produktionen der Gastrassen, die für den Forschungsbaum nötig sind, abgeschlossen
Dann werden die letzten Punkte im Forschungsbaum bis zum Ende mit Portalsegen bedient
Es kommen ständig, durch Feuerphönix, Außenhandelsposten, Handelstation und den Turm der Ewigkeit, wieder neue dazu

Eigentlich - ein sehr einfaches Kapitel :)
 

Fuenarb

Inspirierender Mediator
10.000 Faulpilze für 40.000 Spass-Seife - geht's noch ??? :mad::mad::mad:
Der gleiche Spieler bietet dann aber 11.000 Spass-Seife für 10.000 Faulpilze an
Solche Angebote stehen dann ganz oben und werden natürlich gerne von Faulpilz-Produzenten angenommen
Diejenigen die Faulpilze brauchen müssen schon sehr viel Glück haben um an vernünftige Angebote zu kommen oder nehmen in ihrer Verzweiflung solche Angebote an :confused:
Das Beispiel kann ich auch für Winy nur bestätigen. Das Kapitel macht alle SpielerInnen abhängig vom Markt, der jedoch nicht mehr richtig funktioniert. Scheinbar verstehen einige das Spiel nur noch als Wettkampf und nutzen die Problematik anderer SpielerInnen aus. Ich finde gerade den Spielcharakter, der auf gegenseitige Unterstützung ausgerichtet ist, in Elvenar sehr schön. Wer das Glück hat, viele Mitstreiter im aktuellen Kapitel in der Gilde zu haben, kommt sicherlich besser klar. Alle anderen schieben bei dieser Marktsituation nur noch den Frust vor sich her.
 

Eisphoenix

Kluger Baumeister
An der Marktsituation meckere ich schon seit Einführung der erweckten Güter rum. Die Frage ist halt, wie genau die Lösung aussehen soll.
Die +1 Variante rausnehmen und stattdessen die Bonusgüter neu gleichverteilen?

Und ich frag mich, wieso man beim Händler die erweckten Güter nur gegen (total überteuerte) erweckte Güter bekommt. Wieso gibt es da denn nicht andere Optionen wie Münzen oder Vorräte? Von mir aus zahl ich auch mit Saat oder Mana. Damit würde man zwar nicht die erforderlichen Mengen abdecken können, aber es würde zumindest für kleinere Mengen reichen.

Momentan bleibt einem außer Kreuzhandel fast nichts mehr übrig. Macht man sich halt auf Gut 2 völlig blank, um genügend Gut 3 zu kriegen. Und auf Gut 1 wartet man Wochen.
 

StechMuekke

Kluger Baumeister
Meine Rüssis stehen. Jetzt sehe ich: Oh! Die Orks sind ja fertig - aber ich sehe es kaum.
Die Orkbildchen und die "Zzzz" hängen nämlich über meinen Wohngebäuden.
Das ist jetzt kein Fehler in meinen Augen, deswegen melde ich das nicht als Fehler - aber dennoch sehr optimierungsbedürftig, finde ich.

1573547655911.png
 

black-night

Anwärter des Eisenthrons
@StechMuekke das ist bei den Wohnhäusern auch so:
2019-11-12_093529.jpg

Die Münze vor den Gebirgshallen gehört auch zum Magischen Wohnhaus davor. Gerade wenn noch "alte" Wohnhäuser daneben stehen, sieht das komisch aus.
 

StechMuekke

Kluger Baumeister
Die Elvenarer scheinen iwie ein etwas verrücktes Volk zu sein, im wahrsten Sinne des Wortes.
Sie laufen ja auch immer noch beharrlich neben den Straßen ;)
 

Tanysha

Ragnarok
endlich endlich endlich konnte ich die platzfresser aus der stadt werfen.. zwar noch weit davon entfernt das kapitel abzuschließen.. aber immerhin das portal levelt auf vier und die pflichtforschungen sind erledigt.. der rest lässt sich mit segen boostern. die kabinette baue ich gar nicht erst auf.. wirtschaftlichkeit juckt mich in dem fall gar nicht, im gegenteil es war mir eine große freude die biester aus der stadt zu werfen! kann mich eh mit portalsegen totwerfen.. die reichen schon für die nächste rasse mit.

die güteranforderungen sind absolut überzogen und mega unverschämt. das ist für mich keine herausforderung sondern einfach nur ne zwangsbeschäftigung ohne sinn und verstand. sammeln sammeln sammeln.. kostet zeit zeit zeit.. herausforderung bedeutet für mich die gehirnzellen anstrengen zu müssen.. das habe ich hier nicht gesehen. von daher hats mir auch nicht gefallen. bin froh das ich die klopse los bin.

es leben die orks, beste rasse die es jemals gegeben hat ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

StechMuekke

Kluger Baumeister
... das ist für mich keine herausforderung sondern einfach nur ne zwangsbeschäftigung ohne sinn und verstand. sammeln sammeln sammeln.. kostet zeit zeit zeit.. herausforderung bedeutet für mich die gehirnszellen anstrengen zu müssen...
Das ist mir schon beim letzten Event aufgefallen: Iwo muss Inno eine Grenze ziehen, damit man nicht immer und immer weiter Questet oder forscht, das ist klar. Aber es scheint mir die einfachste (im Sinne von primitiv) Lösung zu sein, dass mit Wartezeiten zu gewährleisten: Warten auf Prodis - oder boostern. Warten auf Güter - oder boostern.

Mir schrumpft übrigens mein Saatvorrat gewaltig zusammen. Die Rüssis brauchten 120K (je 30K) und ich habe außerdem 5 erweckte Manus stehen die auch reichlich Saat schlucken. Bin mal gespannt, ob die Saat dann demnächst meine Verzögerung verursacht. Könnte natürlich noch ein paar Verkaufsstände stellen dieweil... ich beobachte das mal.

Also doch eine kleine geistige Herausforderung?

Übrigens fand ich es auch eine Herausforderung, die Reihenfolge der Forschungen zu planen und da hatte ich gleich gefailt, und den Landbau zuletzt erforscht, nach dem Atelier ... Mükke mal wieder^^
Außerdem fand ich eine Herausforderung, die Mengen (erweckte Güter, Siedlungsgüter) zu planen. Wenn einem natürlich da @Moonlady70 und GamersgemsOK fertige Tabellen zu erstellt, wird das deutlich erleichtert^^Danke dafür.
 

ErestorX

Anwärter des Eisenthrons
Also doch eine kleine geistige Herausforderung?
Für mich schon. Gerade durch die hohen Anforderungen an verschiedene Ressourcen war es notwendig vernünftig zu planen. Als die Rasse rauskam hatte ich z.B. eine t6 Manu, aber bis der Bedarf wirklich hoch wurde haben drei produziert - ganz ohne Boostereinsatz.

Überrascht hat mich dann der Bedarf an Orks, ich hatte versäumt mir anzuschauen, was für den Ausbau von Kaserne und Söldnerlager benötigt wird. Aber zum Glück sind Brutstätten ja schneller aufgebaut als t6 Manus.

Dass Ressourcen wirklich mal knapp werden statt dass Unmengen ungenutzt herumliegen gefällt mir alles in allem gut!

Nachtrag: Aber zugegeben, wenn man wie @Tanysha versucht ICE Tempo zu erreichen, statt wie ich eher als Bummelzug unterwegs zu sein, sind 3 t6 Manus immer noch viel zu wenig! ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

Corbie

Blüte
Bitte ändert das Balancing beim Bedarf für erweckte Güter, derzeit ist Spaßseife einfach nur eine Spaßbremse.

Leider ist das eingetroffen, was ich schon vorher (aufgrund des Forschungsbaums) befürchtet habe: das Balancing bei den erweckten Gütern ist sogar noch mieser geworden als vorher. Während am Anfang (als alle den Kundschafter erforschen mussten) für wenige Tage ein ausgeglichenes Angebot am Markt war, hat sich das inzwischen wieder völlig ins Gegenteil gedreht - wie auch schon paar mal in diesem Thread erwähnt. Besonders schlimm ist es für Spaßseife-Produzenten, aber auch Obsidian ist ein mieses Bonusgut.

In Winyandor muss ein Spaßseife-Produzent mindestens 10% mehr ausgeben pro Forschung als jemand, der das Glück hat, Faulpilze oder gar Bismut als 3. erwecktes Bonusgut zu haben. Wer das doppelte Pech hat, morgens noch keine Angebote auf den Markt stellen zu können, muss manchmal sogar noch höhere Kurse anbieten, um nicht über Nacht durch den Güterverfall wieder einen guten Teil seiner mühsam erhandelten Güter zu verlieren.

Marktangebot Mittwoch Nachmittag: Angebote Spaßseife für gesuchte Faulpilze: 65 SEITEN (davon 24 SEITEN 3-Stern-Angebote). Umgekehrte Angebote Faulpilze für Spaßseife: 2 Stück: 1x 1-Stern, 1x 0 Stern.
Bismut ist noch viel schlimmer: Angebote Spaßseife für gesuchtes Bismut: 105 SEITEN (davon 68 SEITEN 3-Stern-Angebote). Umgekehrte Angebote Faulpilze für Spaßseife: 0 Stück.

Spaßseife Angebot Bismut.GIF


Deprimierend. Bitte tut etwas, ein einfacher Vorschlag wurde schon erwähnt: erweckte Güter gegen Münzen/Werkzeuge. Aber das reicht noch nicht, unfair bleibt es trotzdem. Wenn ich könnte, würde ich sofort meine Bonusgut wechseln. Bei diesem Mega-Ungleichgewicht hilft nicht mal eine gute Gemeinschaft, es gibt einfach zu viele Leute, die von dieser unfairen Situation betroffen sind.
 

Tanysha

Ragnarok
Für mich schon. Gerade durch die hohen Anforderungen an verschiedene Ressourcen war es notwendig vernünftig zu planen. Als die Rasse rauskam hatte ich z.B. eine t6 Manu, aber bis der Bedarf wirklich hoch wurde haben drei produziert - ganz ohne Boostereinsatz.

Überrascht hat mich dann der Bedarf an Orks, ich hatte versäumt mir anzuschauen, was für den Ausbau von Kaserne und Söldnerlager benötigt wird. Aber zum Glück sind Brutstätten ja schneller aufgebaut als t6 Manus.

Dass Ressourcen wirklich mal knapp werden statt dass Unmengen ungenutzt herumliegen gefällt mir alles in allem gut!

Nachtrag: Aber zugegeben, wenn man wie @Tanysha versucht ICE Tempo zu erreichen, statt wie ich eher als Bummelzug unterwegs zu sein, sind 3 t6 Manus immer noch viel zu wenig! ;-)

ja also in der bloßen feststellung das meine eine t6 manu den anforderungen nicht gerecht werden konnte sah ich nun ehrlich gesagt keine herausforderung. da reichte ein blick auf den forschungsbaum dafür.

ich hab jetzt mittlerweile zwei die t6 prodden können, zwei weitere sind im bau und sobald die beiden anderen baumeister fertig sind baue ich noch nummer fünf und sechs, dafür brauchte ich aber in erster linie platz also habe ich lieber erstmal gas gegeben um die güter zu prodden welche man nicht mit portalsegen boostern kann.

jetzt habe ich platz satt und kann soviele manus noch hochziehen wie ich möchte. dank der teleportzauber kann man die t6 manus ja dann nach der rasse wieder einlagern.
 
Zuletzt bearbeitet:

ErestorX

Anwärter des Eisenthrons
jetzt habe ich platz satt und kann soviele manus noch hochziehen wie ich möchte.
Ich auch. Aber dann müsste ich Booster einsetzen, denn ohne Booster sind die erst fertig, wenn ich die Rasse durch hab...

dank der teleportzauber kann man die t6 manus ja dann nach der rasse wieder einlagern.
Das ist auch mein Plan. Allerdings hab ich außerdem schon zu Beginn der Rasse einige t3 Manus eingelagert, um Platz für t6 zu schaffen.
 

Tanysha

Ragnarok
@ErestorX ne t6 manu hochzuziehen dauert maximal drei wochen ohne zeitbooster. drei baumeister schaffen also drei manus zeitgleich. wenn du mich kleine kriechschnecke schon als ice betitelst kannst du bis dahin kaum fertig sein?!
 
Zuletzt bearbeitet:

Tanysha

Ragnarok
um himmels willen.. bloß nicht.. das ist ja so schon ein unübersichtliches über hundert seiten angebot... das mal sieben wäre ne katastrophe
ich kann nur empfehlen auf knappe güter nen vernünftigen rabatt zu geben.. dann bekommt man eigentlich alles ohne probleme getauscht.
 

Supernico

Zaubergeister
um himmels willen.. bloß nicht.. das ist ja so schon ein unübersichtliches über hundert seiten angebot... das mal sieben wäre ne katastrophe
Warum? Ich arbeite eigentlich nur mit Biete / Suche und dann habe ich genau das, was ich will. Dann nehme ich einfach von den ersten 1-2 Seiten die Angebote die mir passen. Mit doch dann egal, ob da dann 100 Seiten zu Auswahl stehen.