• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Forschungs - Boykott

ctulhu

Ori's Genosse
Und wir haben nachgefragt und nein, das Kloster hat keinerlei Einfluss auf die Gegnerischen Einheiten.
Eine solche Komponente die so dermaßen versteckt wäre - Sorry, wozu die Mühe?
Weil Dinge in der IT nicht immer mit Absicht konfiguriert werden. Wäre dies so, bräuchten wir keinen überlaufenden Fehlermeldethread ;)
 

LadyDarkilia

Ich habe mich irgendwie falsch ausgedrückt. 1 Tunierprovinz hat 6 Durchgänge (die Sternchen oben im Schild) zu 4 Begegnungen.
Bin ja böse gewesen (ne fleißig), habe in der 8.Provinz (ist mir zuviel was mir die Verhandlungen abverlangen) bei den 4 Begegnungen von oben nach unten: 1x 4 Gegner, 1x 5 Gegner, 1x 3 Gegner und dann nochmal 5 Gegner bereits mit jeweils 2 oder 3 Sterne. Sterntänzer und Bogenschütze haben bereits 2 Sterne, die anderen Kämpfer werden erst aufgerüstet ab Kapitel IV.
Summa Summarum ich besitze: 2 bißerl getunnte Kämpfer ergo Sterntänzer und Bogenschütze, Rest noch im Urzustand wie Magierin, Treant und Golem sowie aus dem Trainigsgelände "meinen Wuffi" Zerberus. Richtig aufgestellt läßt sich damit als Elve einiges abstauben. Das mit den % werde ich mir noch genauer ansehen. In diesem Turnier geht das nicht mehr, da ich ja schon fast fertig bin. Ab Turnierprovinz 4 ist es auf alle Fälle weit schwieriger zu kämpfen und gewinnen, da mußt du schon mit einer guten Taktik rangehen. Bin auf alle Fälle schon neugierig wie der Kampf dann mit einer 2-Stern-Truppe so wird, auf alle Fälle macht es mir unheimlich viel Vergnügen als Sieger da rauszukommen. Naja immer gewinne ich ja auch wieder nicht, dann trinke ich einen guten Kaffee auf meine toten Krieger.
 

Romilly

Kraftpilz
Ab Turnierprovinz 4 ist es auf alle Fälle weit schwieriger zu kämpfen und gewinnen, da mußt du schon mit einer guten Taktik rangehen.
...vermutlich - (hab hier auch keine Beweise, da ich es nie notiert habe) ändert sich die Stärke deines Gegners (also welchen Stern die haben) mit der Anzahl der momentanen Einheiten deiner Trupps - also hast du z.B. 40 Einheiten im Trupp, dann hast du nur 1-Stern-Gegner - bei 60 aber 2-Sterne - bei 80 3-Sterne (Zahlen sind jetzt aus der Luft gegriffen). In jeder Turnierprovinz steigert sich deine Truppgröße um 5 % - es beginnt mit 5% (deiner allgemeinen Truppgröße in der Kaserne) in der 1., dann 10 % in der 2, 15% in der 3. usw. - Das heißt aber auch, dass du anfangs noch (z.B.) in der 5. Turnierprovinz nur 1-Stern-Gegner hast und dann später, wenn du mal mehr Truppforschungen gemacht hast, dann aber schon ab der 3. Turnierprovinz mit 2-Stern-Gegnern rechnen musst (was auch gerechtfertigt ist, da du bis dahin deine Truppen ja auch verbessern konntest) - im Prinzip sollte die Schwierigkeit also über alle Kapitel weg ungefähr gleich bemessen sein - allerdings wird die Wirkung gewisser Wunder da natürlich auch mit einbezogen - du musst also deine Kampfwunder immer wieder aufleveln, um mithalten zu können. Es gibt aber noch ganz viele andere Faktoren, die ausschlaggebend sind, ob du einen Kampf mit wenig Verlust gewinnst oder sogar verlierst. Durch Auslassen der Truppforschungen suggerierst du aber dem System, dass du eigentlich noch gar nicht soweit in der Forschung bist, da das System nur auf die Anzahl deiner Einheiten reagiert und nicht, in welchem Kapitel du bist - demnach sind die Kämpfe leichter, wenn du Forschungen weglässt.
 

Marloy

Starke Birke
Ist die Diskussion hier irgendwie verrutscht? Der Titel des Threads lautet doch „Forschungs-Boykott“ ….

Ok, mir ist es relativ egal, ob Wunder einen Einfluss auf Turnierbegegnungen haben oder nicht – mir ist auch die Berechnung für die Anforderungen im Turnier egal. Ich mache, was geht bzw. was ich möchte und fertig. In unserer GM gibt es auch keine Hardcore Turnierkämpfer.

Aber wenn ich an den Anfang dieses Threads gehe, wo es noch um den Forschungsboykott für die Truppengrößenerweiterung geht, kann ich dem irgendwie nicht folgen.

Ich habe viele Erweiterungen ausgelassen, weil ich eh nicht der Kämpfer bin. Mein Freund hat alle mitgenommen. Wir sind etwa gleich weit im Spiel und ich habe daher den direkten Vergleich.

Er hat in genau der gleichen Turnierbegegnung manchmal nur 1 oder 2 Gegner (klar mit höheren Truppengrößen) und ich stehe vor 6 -8 Gegnern. Auch wenn die geringere Größen haben, finde ich es deutlich einfacher gegen einen Gegner zu kämpfen, als gegen 6 – 8. In meinen Augen relativiert es sich dadurch doch um einiges. Zustimmen muss ich allerdings, was die Höhe der Güter betrifft, da hier die Kosten günstiger sind, wenn man Forschungen ausgelassen hat.

Aber könnte es hier vielleicht auch sein, das viele „grosse“ Spieler deutlich ihre Manus verringert haben, weil sie die Güter nicht mehr benötigten? Für die Forschungsfreischaltung und Ausbauten reichen definitiv weniger und dann hat man ja noch die Wunder …. klar und für die will man dann natürlich im Turnier die WPs mitnehmen. In meinen Augen bleibt das im Sinne des Betrachters und wie jemand das Spiel spielen möchte. Ich empfinde es daher nicht zwingend als Ungerechtigkeit oder Nachteil. Es ist eben so und entweder man spielt das Spiel so wie es ist, oder lässt es bleiben.

Es wird immer irgendwelche Kompenenten geben, die dem einen oder anderen nicht in den Kram passen – aber deswegen muss es sich nicht zwingend um Fehler im Spiel handeln.
 

Romilly

Kraftpilz
ähm - da musst du glaub ich den gesamten Thread lesen, um das alles verstehen zu können. Ich kann das jetzt auch gar nicht alles auf ein paar Zeilen beschränken, um all die Missstände aufzuzählen, die einem in 2 Jahren Spielzeit (oder länger) alle auffallen.

Kurz gesagt - es ist definitiv einfacher, wenn der Gegner weniger Trupps hat, weil sich schon alleine hier ein Rechenfehler befindet - siehe weiter oben hier im Thread #559. Hat der Gegner 8 Trupps (mit 3 Sternen), dann kann er auch 8x in einer Runde eine Spezialattacke auf dich wirken (z.B. deine Verteidigung um 20% senken) - hat er nur 4 Trupps, kann er das nur 4x einsetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Marloy

Starke Birke
@Romilly - ich habe den gesamten Thread gelesen. Deswegen fand ich ja, das die Diskussion hier zum Teil arg vom Titel abschweift ... Die Problematik habe ich auch verstanden, ich habe lediglich meine Meinung kundgetan und meine persönliche Erfahrung zum Auslassen oder nicht Auslassen der Erweiterung angeführt.
 

Romilly

Kraftpilz
ja, die schweift vom Titel ab - beinhaltet aber genau das, um was es dem Threadersteller damals eigentlich ging oder was das Problem an den Turnieren ist.
 

Vendor

Barbarischer Raptor
Naja dem Threadsteller gings damals darum immer und überall auf Platz eins zu sein.
Was anderes nehme ich dem nicht ab. Schon allein aus dem Grund, weil er nicht mehr da ist.
Falls aber trotzdem etwas Gutes/Interessantes oder anderwertig Vergleichbares aus dem Thread entsteht, ist das auch nicht schlecht.
 

Marloy

Starke Birke
Jap - und es ging dabei darum, das es Nachteile bringt, die Truppenerweiterung freizuschalten (egal aus welchen Motiven )
Wenn es hier inzwischen mehrheitlich um grundsätzliche Probleme bei den Turnierbegegnungen geht, sollte einfach ein anderer Thread (Turnierfragen oder Probleme ?) erstellt werden. Ich habe mir alles durchgelesen, um zu verstehen, was es bringt oder eben nicht bringt, wenn ich die Forschungserweiterungen mache oder nicht und muss dann seitenweise weiterlesen um wieder was zum Thema zu finden.
 

Romilly

Kraftpilz
das hat sich halt so entwickelt und es gibt auch mehrere andere Threads in denen das selbe Problem behandelt wird - hier haben sich aber glaub ich die meisten Fakten versammelt - und zumindest wurde von hier auch mal (zwischendurch) einiges als Feedback weitergegeben und sogar geantwortet - nur war die Antwort halt alles andere als zufriedenstellend für uns Spieler - nun ist das Thema halt gerade wieder brandaktuell, da das nächste Kapitel bald kommen wird.
 

Maraut

Pflänzchen
Hallo, ich habe mich extra registriert, um auch meinen Senf dazuzugeben.

Als ich Anfang des Jahres mit Elvenar angefangen habe, habe ich im Forum gelesen, dass die Turniere durch Truppenerweiterungen schwieriger werden, und erst mal einen Schock bekommen. Inzwischen bin ich da etwas weiter, und weiß, dass die Turniere nur schwerer werden, wenn man ganz, ganz oben sein will. Sonst werden sie einfach nur teurer - die relative Stärke der Gegner zu den eigenen Truppen etwa verändert sich gar nicht. Trotzdem stimmt es natürlich, dass man die Erweiterungen erst mal aufschieben bzw. auslassen sollte. Diese Information fehlt im Spiel, und insofern bein ich für dieses Thema auch dankbar.

Als ich gestern im Bett lag und von Elvenar geträumt habe, fiel mir dann plötzlich ein, dass ich als Kämpfer über Truppen produzierende Wunder sogar die Möglichkeit habe, die Truppenerweiterungen in einen Vorteil für mich umzudrehen. Ich denke, die eigentliche Ungerechtigkeit liegt eher darin, dass Händler diese Möglichkeit nicht haben.
 

Romilly

Kraftpilz
@Maraut - wieso in einen Vorteil? Die truppenproduzierenden Wunder liefern immer eine Prozentmenge deiner Truppstärke - du erhältst demnach immer den gleichen Anteil eines Trupps (alle 3 Stunden) - das ist dann natürlich kein Nachteil, aber auch kein Vorteil! Kaserne und Co. arbeiten dagegen automatisch schlechter, sobald du eine Truppforschung machst - da die (ohne Ausbau) immer soundsoviel Einheiten pro Minute produzieren, meinetwegen 10 pro Minute - mit einer Truppgröße von 600 Einheiten brauchst du für einen Trupp also eine Stunde - bei einer Truppgröße von 700 aber dann eine Stunde und 10 Minuten. Den einen Trupp verlierst du aber genau so schnell im Turnier wie vorher mit der geringeren Truppgröße.

In welchem Kapitel bist du jetzt, wie viele Forschungen hast du ausgelassen - und was verstehst du unter "ganz weit oben"?

Kuck nochmal weiter oben - im nächsten Kapitel erwartet mich eine Truppsteigerung von über 17% - ich müsste also meine Kaserne ebenfalls um diese 17% schneller bekommen, um die gleiche Anzahl an Truppen wie im Moment produzieren zu können. Bloß dummerweise steht ein weiterer Ausbau der Kaserne in Kapitel 14 nicht auf dem Programm - bleiben also nur die Nadeln - diese steigen aber mit dem nächsten Ausbau, der mich 460 WP kosten würde, nur um 2,5% in der Geschwindigkeit - für 17% müsste ich die Nadeln 6 mal ausbauen und bräuchte dazu 2720 WP.
 
Zuletzt bearbeitet:

Brin

Anwärter des Eisenthrons
Hallo, ich habe mich extra registriert, um auch meinen Senf dazuzugeben.

Als ich Anfang des Jahres mit Elvenar angefangen habe, habe ich im Forum gelesen, dass die Turniere durch Truppenerweiterungen schwieriger werden, und erst mal einen Schock bekommen. Inzwischen bin ich da etwas weiter, und weiß, dass die Turniere nur schwerer werden, wenn man ganz, ganz oben sein will. Sonst werden sie einfach nur teurer - die relative Stärke der Gegner zu den eigenen Truppen etwa verändert sich gar nicht. Trotzdem stimmt es natürlich, dass man die Erweiterungen erst mal aufschieben bzw. auslassen sollte. Diese Information fehlt im Spiel, und insofern bein ich für dieses Thema auch dankbar.

Als ich gestern im Bett lag und von Elvenar geträumt habe, fiel mir dann plötzlich ein, dass ich als Kämpfer über Truppen produzierende Wunder sogar die Möglichkeit habe, die Truppenerweiterungen in einen Vorteil für mich umzudrehen. Ich denke, die eigentliche Ungerechtigkeit liegt eher darin, dass Händler diese Möglichkeit nicht haben.
teurer ist in diesem Fall gleichbedeutend mit schwerer
 

Romilly

Kraftpilz
man muss unterscheiden - es ist vollkommen gerechtfertigt, wenn die Anforderungen im Turnier ansteigen, wenn man sich in der Forschung weiterentwickelt - nur sollte das dann auch individuell zu den Kapiteln bemessen werden - das gilt sowohl für Händler als auch für Kämpfer - die Kämpfer haben damit auch im Prinzip kein so großes Problem - die Händler aber dafür schon - Elvenar soll aber angeblich auf beiden Wegen gleich spielbar sein - so vermittelt einem das zumindest die Werbung - ist es aber nicht - das ist das Grundproblem an den Turnieren.

Daneben gaukelt das Weglassen der optionalen Truppforschungen dem System aber vor, man wäre noch gar nicht so weit und demzufolge bekommt hat man dann auch geringere Anforderungen, als man eigentlich haben sollte - das ist das Problem, der optionalen Truppforschungen.

Ich hab auch nie behauptet/gefordert, dass die Turniere generell billiger werden sollen - aber man sollte sie endlich mal gerechter gestalten, denn sie sind ein wichtiger Bestandteil des Spiels, nicht erst seit den Elementaren (Reliktmangel). Für Wunder braucht man WP - diese bekommt man eben nunmal hauptsächlich aus dem Turnier - WP braucht man aber für alle Wunder - ohne ordentliches Drachenkloster ist man z.B. bei den Amunis bei dem extremen Manabedarf einfach nur verloren. Jetzt kommt dann das Crafting, bei dem man Fragmente braucht, die sich aus Gegenständen des Inventars herstellen lassen - also vor allem aus den dort gelagerten Zaubern - und woher bekommt man jede Menge Zauber? -----> aus dem Turnier - der Aufschrei wird lauter werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Vendor

Barbarischer Raptor
Ich hab auch nie behauptet/gefordert, dass die Turniere generell billiger werden sollen - aber man sollte sie endlich mal gerechter gestalten.
Und wie soll das aussehen? Als Kämpfer hast du generell einen höheren Mehraufwand. Allein schon durch die Zeit die ein Kampf dauert.
Ich habe gar nichts gegen gerechte Gestaltung.
 

Romilly

Kraftpilz
es zwingt dich niemand dazu, manuell zu kämpfen - mit manuellem Kampf hast du nur nochmal weniger Verlust.

Ich sag auch nicht, dass man da den Aufwand für Händler nicht etwas erhöhen darf - aber es sollte halt bei ETWAS bleiben.
 

Vendor

Barbarischer Raptor
Es zwingt dich aber auch niemand zu verhandeln. Wenn du weniger Verluste hast durch den manuellen Kampf ist das doch gerecht.
aber es sollte halt bei ETWAS bleiben.
Verstehe ich nicht genau wie du das meinst. Inno hat immer wieder gesagt, dass reine Händler nicht vorgesehen sind.
Also wenn alle Güter aufgebraucht sind, bleibt nur mehr Kämpfen.
 

Daruk

Sidhe's Dankbarkeit
Naja dem Threadsteller gings damals darum immer und überall auf Platz eins zu sein.
Ja, und wenn er das Potential dazu hat, genug Geld in die Hand nimmt für den Stadtausbau und auch genug Zeit fürs manuelle Kämpfen investiert, sowie jede Woche das Timing für alle 6 Runden hinkriegt, sei es ihm gegönnt.
gerade dann ist man wahrscheinlich zu recht besonders verärgert, wenn jemand mit weniger Aufwand mehr erreicht.

Unfair bleibt unfair, egal ob in der Bundesliga oder in der Kreisklasse. Der Unterschied ist höchstens, auf den hinteren Rängen fällt es weniger auf bzw. ist sogar den meisten egal. Wenn die Klasse der Marathonläufer, die 4h braucht mit unterschiedlichen Bedingungen startet, der eine hat die volle Strecke, der andere muss immer 2km weniger laufen wird das sicher anders wahrgenommen, als wenn es um Platz 1-5 im 2h Bereich geht, wenn am Ende beide auf dem selben Siegertreppchen stehen.

Inzwischen bin ich da etwas weiter, und weiß, dass die Turniere nur schwerer werden, wenn man ganz, ganz oben sein will. Sonst werden sie einfach nur teurer
Komische Interpretation von schwerer und teurer.
Als ich zuletzt ein neues Auto kaufte, war es auch nicht schwerer als einige Jahre vorher, einfach hingehen, bestellen, fertig. Auch die Schwierigkeit, die ganze Summe zu überweisen, hielt sich in Grenzen. Schwerer wäre es wahrscheinlich, nach dieser Interpretation nur gewesen, wenn ich das Auto selber zusammenbauen müsste.:p
Es war aber nur schwerer, das Geld für den deutlich höheren Preis zu besorgen bzw. zu erwirtschaften.

Man klickt halt ein bisschen auf Verhandeln und schon hat man tausendmillionen Punkte. Will man das wirklich?
Wenn ich mit dem selben Klick, 100 oder 120 WP generieren kann ? Ja, will ich.;)