• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Gefährten feiern in der Schänke

OlliSven

Anwärter des Eisenthrons
Warum trinkt James Bond seinen Martini geschüttelt, nicht gerührt?

Ein Wodka Martini besteht aus großen und kleinen Teilchen. Die Geschmacksmoleküle sind die großen Teilchen. Die Alkoholmoleküle sind die kleinen Teile – Ethanol ist ein relativ kompaktes Molekül.
Wenn man ein Gemisch aus großen und kleinen Teilchen schüttelt, sorgt der sogenannte Paranuss-Effekt dafür, dass die großen Teilchen an die Oberfläche gehen. Die finden nämlich keine Lücken, um nach unten zu gehen. Die kleinen Teilchen dagegen fallen immer nach unten.

James Bond schüttelt sich also den Geschmack an die Oberfläche, weil er ein Genießer ist. Und weil er immer in Eile ist, kann er auch immer nur einen Schluck trinken; er muss ja gleich wieder weiter.
Das war die Erklärung mit einem Augenzwinkern. Die wissenschaftliche ist relativ einfach. Zuerst muss man aber genau zuhören, wie James Bond seinen Drink nimmt: Er trinkt seinen Wodka Martini eisgekühlt, aber ohne Eis. In den Shaker wird also Eis getan, der Wodka Martini wird geschüttelt und schließlich das Eis abgefiltert. Durch das Schütteln kommt das Getränk viel intensiver mit dem Eis in Kontakt als durch das Rühren. Deswegen ist es kälter.
 
Warum trinkt James Bond seinen Martini geschüttelt, nicht gerührt?

Ein Wodka Martini besteht aus großen und kleinen Teilchen. Die Geschmacksmoleküle sind die großen Teilchen. Die Alkoholmoleküle sind die kleinen Teile – Ethanol ist ein relativ kompaktes Molekül.
Wenn man ein Gemisch aus großen und kleinen Teilchen schüttelt, sorgt der sogenannte Paranuss-Effekt dafür, dass die großen Teilchen an die Oberfläche gehen. Die finden nämlich keine Lücken, um nach unten zu gehen. Die kleinen Teilchen dagegen fallen immer nach unten.

James Bond schüttelt sich also den Geschmack an die Oberfläche, weil er ein Genießer ist. Und weil er immer in Eile ist, kann er auch immer nur einen Schluck trinken; er muss ja gleich wieder weiter.
Das war die Erklärung mit einem Augenzwinkern. Die wissenschaftliche ist relativ einfach. Zuerst muss man aber genau zuhören, wie James Bond seinen Drink nimmt: Er trinkt seinen Wodka Martini eisgekühlt, aber ohne Eis. In den Shaker wird also Eis getan, der Wodka Martini wird geschüttelt und schließlich das Eis abgefiltert. Durch das Schütteln kommt das Getränk viel intensiver mit dem Eis in Kontakt als durch das Rühren. Deswegen ist es kälter.
Wow, vielen Dank für deine Erklärung, darüber hatte ich mir nie einen Kopf gemacht, aber wo du es nun sagst.. klasse!! :D
 

OlliSven

Anwärter des Eisenthrons
@WinterGalana: Es wird ja viel geredet beim Feiern in einer Schänke. Und daher mal ein Gedicht dazu.

Alkohol, du edler Geist,
wie oft du mich zu Boden reißt,

reißt du mich noch zehn Mal nieder,
ich steh auf und trinke wieder.
PROST!
 

OlliSven

Anwärter des Eisenthrons
Wie wird die Entfernung von einer Kneipe zur nächsten Kneipe genannt ?

Durststrecke !!!

Prost !
 

GoMaus

Kluger Baumeister
Als ich aus der Kneipe rausgehen wollte, waren da 2 Türen. :oops:
Konnte mich nicht entscheiden welche ich nehme.
Da bin ich zurück und habe weiter gefeiert ! :D
 

OlliSven

Anwärter des Eisenthrons
Wie oft feiert man in seinem Leben?

Das ist natürlich individuell. Eine Person feiert häufiger, weil sie (er) mehr Geschwister, Onkels, Tanten und Bekannte (GOBT) hat
wie Jemand der (die) ein Einzelkind ist und nur wenig Verwandtschaft hat.
Zu der Zahl addiere man noch Eins (das ist man selbst).
Fehlen noch Weihnachten, Sylvetser, Ostern, Pfingsten, (da kann man 4 Feiern pro Jahr ansetzen)
Hochzeiten, und Beerdigungen, Geschäftsfeiern und sonstiges müssen leider einzeln dazu gezählt werden.

Anzahl der Jahre die man schon gelebt hat = ALG
Anzahl der Feiern im Leben = GOBT mal (ALG+1) - Hier mus noch die Geburt dazu addiert werden, deswegen +1

Man nehme für jede Feier ein Lieblingsgetränk, stelle sie nebeneinander und trinkt sie dann aus.

Prost !
(Bitte eventuelle Rechenfehler zu entschuldigen, weil ich es ja experimentell nachweisen musste)
upload_2018-3-18_7-42-9.png