• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Feedback Gemeinschafts-Abenteuer

Sardukar

Handwerker des Stahls
Ich erkläre es kurz mal:

Ein GA kündigt sich an. Die ersten schauen bereits, welche Mittel zur Verfügung stehen, geben erste Auskunft darüber, was aktuell möglich ist (nicht das, was im Verlauf noch hinzukommt ;)), hier wären wir schon beim indirekten planen. Einige nörgeln "Oh neee", andere wiederrum schreien "Juhu!" Dieser erste lustige interne Austausch würde bei einem kontinuierlichen Intervall verfallen. Der Reiz würde ein wenig leiden und die Gemeinschaften würden ein GA wahrscheinlich weniger als spaßig empfinden, sondern vielmehr als Pflicht (der Belohnungen wegen).

Das ist meine Meinung ;)

Hihi bei Ankündigung planen ist schon fast wie ins Wasser springen und zu sehen wie kalt es ist xD

Na Spass bei Seite, je nachdem wie hoch man hinaus will umso länger ist die Planungs- und Vorbereitungszeit.
Bei unserem letzten GA waren es bei machen Zwei Monate Vorbereitung.

Natürlich kann ich das GA auch "gemütlicher" ohne jegliche Reaktionszeit spielen und trotzdem um die 40k Punkte machen.

Wir hatten auch den Turnus März und Oktober Vollgas zu spielen, diesmal hat sich durch die GA Änderungen und die waren dafür entscheidend alles verschoben.

Ich kann mich noch an ein GA Erinnern wo wir Vollgas spielen wollten und es kam keine Ankündigung und auf einmal war eine da das in 48h das GA beginnt........beim hastigen Umbau gleich mal 4 magische Wohngebäude geschrottet :D

Klar muss man auch flexibel sein und sich anpassen können und auch wollen aber gegen einen fixen Fahrplan hat keiner was ;)
 

ZeNSiErT

Schüler der Feen
Aber man kann nicht immer alles planen, man muss auch mal Dinge so nehmen wie sie kommen (ja, auch Spontanität und Flexibilität machen mir im Spiel Spaß).

Du hast völlig Reicht. Planen ist schön, aber viele Dinge kann man nicht planen. Andere Dinge kann man planen, so viel man möchte, es geht manchmal einfach nicht höher hinaus.

Ich erinnere gern mal an die ersten Abenteuer. Damals gab es nicht nur Brauer, Zimmermänner, Bauern und Schmiede. Es gab auch noch für 15 min und 1 h Produktionen im Abenteuer entsprechende Abzeichen (Treant und Bäcker). Damals konnte man nicht alles einfach einsammeln, man konnte auch nicht alles gleichzeitig starten. Man musste jedes Abzeichen einzeln einsammeln und einzeln abholen und jede Werkstatt einzeln starten. Das kostete extrem viel Zeit. Das war körperlich anstrengend, einige Stunden lang Brauer herzustellen. Hatte man 50 Werkstätten fertig gestartet, waren die ersten schon wieder fertig. Es gab keine Spielpause, die Handgelenke haben irgendwann schlapp gemacht und man musste an andere Spieler übergeben und sich Eispackungen machen, damit man keine Sehnenscheidenentzündung bekommt.
Und dass ganze dann mit allen anderen Abzeichen genau so. Auch damals war das Turnier schon Flaschenhals, weil man dort die nötigen Hexenhüte, Zauberstäbe und Zaubertränke herstellen musste (ja, jeder Zauberspruch hatte noch sein eigenes Abzeichen). Dann produzier mal so viele Fabelhafte Fabrikation, dass es für ein ganzes Abenteuer reicht, wenn es die nur in geringen Mengen im Turnier gibt. Aber einfach nur Güter im Turnier versenken hat lange nicht gereicht. Jeden einzelnen Zauberspruch im Turnier einsammeln, dann Turnier verlassen, dann Abzeichen abholen, dann die nächste Provinz spielen, wieder Turnier verlassen, Abzeichen einsammeln usw.
Klar hat man geplant, wie viele Werkstätten man für Schmiede und Bauern braucht, wie viele Manus für Flacons, Armreifen und Halsketten, wie viel Turnier für die Zauber-Abzeichen.

Dann plan mal, wie lange die Spieler durchhalten, bis sie körperlich am Ende sind. Plan mal die Zeit, die für Abholen der Abzeichen verloren geht. Damals ein Abenteuer mit 40k Punkten war mit Sicherheit mehr Arbeit, als alles, was man heute leisten muss, egal wie viele Punkte am Ende dabei rauskommen. Ist ja nur noch "Abzeichen versenken" und tun muss man nichts. Früher hat allein das erste Einsammeln beim GA-Start mehrere Stunden gedauert, heute ist nach 30 Minuten alles eingesammelt, der Turm komplett durchgespielt und alle Turnierprovinzen sind erledigt. Ich habe 10 min gehummelt und paar 100% Münzsegen angewendet und habe paar hundert Goldsäcke produziert. Habe 5 Minuten meine Wunder voll gemacht mit paar 1000 Wissen und hole einige hundert Wunder-Abzeichen ab und hab den Rest des Abenteuers nichts mehr damit zu tun. Was will ich da planen? Dann 3 h Warten, bis man wieder 5 Minuten was zu tun hat. In 24 h sind alle 3 Schatzkarten, alle Wege und alle Wegpunkte erledigt. Wenn man will, könnte man auch Halsketten und Bauern vorbereiten, nicht nur Statuen und Schmiede, dann kann man gleich am 1. Tag den Strudel erreichen. Das wäre früher undenkbar gewesen.

Ja, Handwerk gab es noch nicht, Turm auch nicht. Die neuen Abzeichen, die dort produziert werden, gab es auch nicht. Dennoch musste man die Magische Akademie boosten, man musste gute Turniere spielen, man musste die Städte planen und umbauen und die Spieler mussten entsprechend aktiv sein. Aber die beste Planung nutzt nichts, wenn die Realität dann den Plan über den Haufen schmeißt, weil der Spieler, der vielleicht für den Flaschenhals zuständig war, wegen Krankheit oder anderen Gründen beim Endspurt nicht dabei ist oder ganz ausfällt.

Ich habe das Planen völlig aufgegeben. Wir sind 365 Tage im Jahr im Abenteuer. Jeder kennt das Ziel, jeder kennt seine Aufgaben, jeder kennt den Ablauf, alle haben Routine und machen automatisch das, was nötig ist. Ich ersetzte Planung durch Information und Ausbildung. Beim Militär hieß das Drill. Man muss dann nicht mehr planen. Da wird automatisch Gleichschritt aufgenommen, damit man dem Vordermann nicht in die Hacken tritt. Da muss nicht mehr jeder Schritt befohlen werden, das geht alles automatisch. Und der Erzmagier läuft dann nur noch nebenher, ganz gemütlich und schreitet nur ein, wenn die Truppe aus dem Tritt kommt. Und die Truppe freut sich, weil sie den Erfolg aus eigenem Antrieb, durch eigene Planung und Vorbereitung erreicht hat und der Erzmagier völlig unsichtbar war und am Ende nur zur guten Leistung gratuliert. :)

Ein GA kündigt sich an. Die ersten schauen bereits, welche Mittel zur Verfügung stehen, geben erste Auskunft darüber, was aktuell möglich ist (nicht das, was im Verlauf noch hinzukommt ;)), hier wären wir schon beim indirekten planen. Einige nörgeln "Oh neee", andere wiederrum schreien "Juhu!" Dieser erste lustige interne Austausch würde bei einem kontinuierlichen Intervall verfallen. Der Reiz würde ein wenig leiden und die Gemeinschaften würden ein GA wahrscheinlich weniger als spaßig empfinden, sondern vielmehr als Pflicht (der Belohnungen wegen).

Und das "Oh neee" hast du dann auch nicht mehr, weil alle zeigen wollen, was sie können. Da ist keine Pflicht, die wird ersetzt durch Kameradschaft, Verantwortung, Motivation und Gemeinschaftsgefühl. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Cole6666

Weltenbaum
Damals konnte man nicht alles einfach einsammeln, man konnte auch nicht alles gleichzeitig starten.
Kenne ich noch ;)
Jeden einzelnen Zauberspruch im Turnier einsammeln, dann Turnier verlassen, dann Abzeichen abholen, dann die nächste Provinz spielen, wieder Turnier verlassen, Abzeichen einsammeln usw.
Mir hat das immer sehr viel Spaß gemacht und selbst nachdem heute nicht's mehr gedeckelt ist (über die Anforderungen hinausgehen - ja es ist ganz nett ;)) erwische ich mich immer noch beim "verlassen, einsammeln, weitermachen" :D
Jeder kennt das Ziel, jeder kennt seine Aufgaben, jeder kennt den Ablauf, alle haben Routine und machen automatisch das, was nötig ist
Ja, bei uns genauso. Jeder spezialisiert sich im Unterbewusstsein auf das, was er mag. Immer die gleichen brauen Bier, basteln Statuen, basteln Zauberrück - einfach, weil sie es mögen. Klar, es macht immer jeder von allem etwas und selbst wenn was benötigt wird, ist man flexibel. Aber die Vorliebe bleibt dann doch
Und der Erzmagier läuft dann nur noch nebenher, ganz gemütlich und schreitet nur ein, wenn die Truppe aus dem Tritt kommt. Und die Truppe freut sich, weil sie den Erfolg aus eigenem Antrieb, durch eigene Planung und Vorbereitung erreicht hat und der Erzmagier völlig unsichtbar war und am Ende nur zur guten Leistung gratuliert.
Genau! Unser Erz kennt uns auch... Planung hin oder her, es gibt immer weitaus mehr -> weil es uns Spaß macht
Da ist keine Pflicht, die wird ersetzt durch Kameradschaft, Verantwortung, Motivation und Gemeinschaftsgefühl.
Kameradschaft/Verantwortung: Mind. einer braucht die Artefakte= alle ziehen mit (soll ja schließlich jeder x Evo auf Stufe 10 haben)

Motivation+Gemeinschaftsgefühl:
Hat man bei einer guten Gemeinschaft ohnehin, man kennt sich im Laufe der Zeit und lässt niemanden oder manche einfach machen.

In Bezug auf ein GA:
Selbst, wenn man mal weniger Platz/Mittel zur Verfügung hat -> irgendwas geht immer ;)

Fazit: Für mich ist diese Überraschung gut so wie es ist
 

Sardukar

Handwerker des Stahls
Dann plan mal, wie lange die Spieler durchhalten, bis sie körperlich am Ende sind. Plan mal die Zeit, die für Abholen der Abzeichen verloren geht. Damals ein Abenteuer mit 40k Punkten war mit Sicherheit mehr Arbeit, als alles, was man heute leisten muss, egal wie viele Punkte am Ende dabei rauskommen. Ist ja nur noch "Abzeichen versenken" und tun muss man nichts. Früher hat allein das erste Einsammeln beim GA-Start mehrere Stunden gedauert, heute ist nach 30 Minuten alles eingesammelt, der Turm komplett durchgespielt und alle Turnierprovinzen sind erledigt. Ich habe 10 min gehummelt und paar 100% Münzsegen angewendet und habe paar hundert Goldsäcke produziert. Habe 5 Minuten meine Wunder voll gemacht mit paar 1000 Wissen und hole einige hundert Wunder-Abzeichen ab und hab den Rest des Abenteuers nichts mehr damit zu tun. Was will ich da planen? Dann 3 h Warten, bis man wieder 5 Minuten was zu tun hat. In 24 h sind alle 3 Schatzkarten, alle Wege und alle Wegpunkte erledigt. Wenn man will, könnte man auch Halsketten und Bauern vorbereiten, nicht nur Statuen und Schmiede, dann kann man gleich am 1. Tag den Strudel erreichen. Das wäre früher undenkbar gewesen.

Ja Früher ..... es war anstrengender beim einsammeln auch das du von jeder G1 Manu 1 aufstellen musstest. (hallo Elfen Vorteil)
Früher hat der gewonnen der mehr stellen konnte und das wars im Prinzip.
Wenn du in 24h am Strudel angekommen bist würd ich sagen ist der Produktionsplan suboptimal gewählt ;)
Unsere Dr Dr Prof Yinnarin hat sich das alles durchkalkuliert mit Optimierungen und Co.
Zwischen Kalkulationen und Planungen können Welten sein.

Und nein ich kann dir versichern das 40k damals nicht 200k heute entspricht. Eher um die 100k vom Aufwand her.
Wir haben damals auch 76k geschafft wo keiner an sowas geglaubt hat^^

Mit Optimierungen und reduzieren der Klicks und das macht Inno wirklich gut ist das GA einfacher geworden.
Gott sei dank wie oft hab ich beim einsammeln geflucht.............
Es ist einfacher höhere Punkteanzahlen zu erreichen aber wo ist das Maximum?
Theoretisch was Yinnarin ausgerechnet hat sind 250k-300k möglich aber wie du sagst wie belastbar sind die Leute, Resourcen und Städte.


Ich habe das Planen völlig aufgegeben. Wir sind 365 Tage im Jahr im Abenteuer. Jeder kennt das Ziel, jeder kennt seine Aufgaben, jeder kennt den Ablauf, alle haben Routine und machen automatisch das, was nötig ist. Ich ersetzte Planung durch Information und Ausbildung. Beim Militär hieß das Drill. Man muss dann nicht mehr planen. Da wird automatisch Gleichschritt aufgenommen, damit man dem Vordermann nicht in die Hacken tritt. Da muss nicht mehr jeder Schritt befohlen werden, das geht alles automatisch. Und der Erzmagier läuft dann nur noch nebenher, ganz gemütlich und schreitet nur ein, wenn die Truppe aus dem Tritt kommt. Und die Truppe freut sich, weil sie den Erfolg aus eigenem Antrieb, durch eigene Planung und Vorbereitung erreicht hat und der Erzmagier völlig unsichtbar war und am Ende nur zur guten Leistung gratuliert. :)

Und wir muten das unseren Leuten nicht zu ständig im "Battle Mode" zu sein.
Wir spielen ~2x GA im Jahr auf Teufel komm raus und den Rest chillen wir zur Erholung wollen ja keine Burn out's riskieren und auch anderen GM's die Chance geben sich zu batteln. Man muss auch anderen was gönnen können ;)

Dann brennen die Leute förmlich wieder Vollgas zu spielen und sind über beide Ohren motiviert.

Bei so einem Umfang brauchst du Planung und einem bei dem alles zusammenläuft und der die Übersicht (nennt sich Nachrichtendienst weil du mit den Militär gekommen bist) hat falls etwas schief geht mit Notfallplan. Immerhin hatten wir einen Urlauber in Belize dabei der an der Poolbar Turnier gespielt hat ;)

Ab einer gewissen Projektgröße kannst mit Automatismus nicht mehr weil du starr gefangen bist und nicht flexibel genug bist um auf Ereignisse zeitgerecht zu reagieren. Und es passieren immer Sachen die du nicht vorhergesehen hast und musst darauf reagieren.

Und das "Oh neee" hast du dann auch nicht mehr, weil alle zeigen wollen, was sie können. Da ist keine Pflicht, die wird ersetzt durch Kameradschaft, Verantwortung, Motivation und Gemeinschaftsgefühl. :)

Jup das kann ich zu 100% unterstreichen. Das schweißt die GM einfach zusammen und macht umso mehr Spaß und deshalb spielen wir doch um Spaß zu haben ;)
 

ZeNSiErT

Schüler der Feen
Wenn du in 24h am Strudel angekommen bist würd ich sagen ist der Produktionsplan suboptimal gewählt ;)

Schmiede und Statuen vorher zu produzieren, ist natürlich optimal, wenn man Rekorde brechen möchte. Aber bissel Taktik gehört ja auch dazu. Hat man am 1. Tag schon ordentlich Vorsprung auf Platz 2, sparen sich die den Einsatz von Diamanten und ich kann mit meiner kleinen Gilde den großen davon ziehen :) Die anderen Abenteuer-Gilden wissen dann, oh, die Waldwölfe wollens dieses mal wieder wissen und sparen für das nächste mal. Auch bauen wir während des Abenteuers 2 x um. Zuerst mehr Manus, als wir brauchen, um Statuen herzustellen. Beim Start werden ein Teil der Manus gegen Militärbooster ausgetauscht und davon müssen wir als kleine Gilde richtig viel aufstellen, damit wir mit den großen Gilden mithalten können. Sonntag ist der 2. Turm fertig und die Booster halten nicht bis Dienstag, also wird Sonntag Abend noch mal umgebaut und die Booster kommen wieder weg. Dann ist die Zeit, wo wir entscheiden, ob wir mehr Werkstätten oder mehr Manus brauchen oder ob es gut passt und beides aufgestellt wird.

auch anderen GM's die Chance geben sich zu batteln.

Das sehen wir genau so. Ohne guten Wettkampf macht das keinen Spaß. Aber auch die Anerkennung hinterher gehört bei uns mit dazu. Habe jedes mal eine Rundmail mit "Fanpost" und wir gratulieren auch, oder machen mal langsam, wenn wir vorher schon wissen, dass nicht alle teilnehmen können, aber auch das muss ich nicht planen, das ergibt sich ebenfalls automatisch.

Bei so einem Umfang brauchst du Planung und einem bei dem alles zusammenläuft und der die Übersicht (nennt sich Nachrichtendienst weil du mit den Militär gekommen bist) hat falls etwas schief geht mit Notfallplan.

Ist richtig. Ich habe aber auch dafür eine Lösung ohne Planung. Bin ja nun mal der größte und einer der aktivsten Spieler in der Gilde, produziere also auch von allen Abzeichen die meisten. Ich füge aber nur das ein, was die anderen grad nicht haben. Die ganze Gilde spiele ich jeden Abend komplett leer, bis die nichts mehr übrig haben. Meine Abzeichen bleiben alle im Lager. So weiß ich ganz genau, was fehlt und wovon genug da ist, ohne irgend eine Liste. Wenn dann wirklich was fehlt, reicht eine Nachricht im Chat oder ich selbst stelle meine Produktion für den nächsten Tag entsprechend um. Am letzten Tag im Endspurt werde dann auch ich alles einfügen, was ich kann. Die Abzeichen, die dann noch übrig sind, sind die Dinge, die wir besonders gut können. Die Abzeichen, die mir am Ende fehlen, sind die Dinge, wo wir uns fürs nächste Abenteuer noch verbessern können. Auch hier reicht dann eine Rundmail am Ende und alle wissen, was bis zum nächsten Abenteuer verbessert werden kann.
Wir sind also sehr wohl sehr flexibel und anpassungsfähig, weil auch der Erzmagier seine Aufgabe hat, aber ich will auch spielen und nicht die ganze Zeit Listen führen, weil es eben nicht nur meinen 24 Waldwölfen Spaß macht, mir macht das auch Spaß, nur Listen und Tabellen führen, macht mir Arbeit und bringt keinen Spaß. Aber natürlich gibt es auch Leute, die "schon als Kind gerne Umsatzsteuervoranmeldung gemacht" haben :) Will niemandem sein Spielzeug klauen, nur zeigen, dass es auch anders geht.
 

Killy

Junger Raptor
200k Punkte im GA sind auf jeden Fall eine ziemlich große Marke. Ich habe mal eben überschlagen und meine 150 Geister vom Turnier während des GAs würden dafür durchschnittlich reichen (plus noch 24 von 2 Türmen wenn ich wollte wie es aussieht). @Sardukar Bin eher erstaunt, dass ihr von den anderen Abzeichen gleich viele zusammen bekommt. 20 Armreife pro Tag oder die nötigen Schwaden zusammenzubekommen stelle ich mir persönlich wesentlich schwerer vor :eek:.
 

salandrine

Anwen's Kuss
Die Herstellung der Schwaden in der Aka ist deutlich erleichtert worden durch die im Turm 3. Ebene gewinnbaren Schlucke, von denen es dann auch 5 gibt. Dadurch kann halt schnell in der Aka ein Rezeptwechsel durchgeführt werden und mit Zeitboostern (auch turm) können dann große Schwadenmengen produziert werden. Dias mag ich nämlich nicht für einen Rezeptwechsel einsetzen.
 

ZeNSiErT

Schüler der Feen
Die Herstellung der Schwaden in der Aka ist deutlich erleichtert worden durch die im Turm 3. Ebene gewinnbaren Schlucke, von denen es dann auch 5 gibt. Dadurch kann halt schnell in der Aka ein Rezeptwechsel durchgeführt werden und mit Zeitboostern (auch turm) können dann große Schwadenmengen produziert werden. Dias mag ich nämlich nicht für einen Rezeptwechsel einsetzen.

Stimmt, Roter Panda gefüttert, 100 Schlücke, 500 Zeitbooster, Abzeichen fertig für das ganze Abenteuer und nebenbei noch Dias verdient und jede Menge Münzsegen für Goldsäcke hummeln und genug Werkzeugsegen, um mit Braunbär Truppen für Turm und Turnier zu boosten und so hat man die Wächter auch gleich noch erledigt und dann mit Eisbär und Zeitschleife das ganze Turnier durchgezogen ...

Ich habe mal eben überschlagen und meine 150 Geister vom Turnier während des GAs würden dafür durchschnittlich reichen (plus noch 24 von 2 Türmen wenn ich wollte wie es aussieht). @Sardukar Bin eher erstaunt, dass ihr von den anderen Abzeichen gleich viele zusammen bekommt. 20 Armreife pro Tag

Ja, dass die Geister schon ordentlich reinhauen, war ja schon beim letzten mal klar. Aber wenn man das weiß, kann man sich entsprechend vorbereiten. Wir hatten zu keiner Zeit Mangel an Flaschengeistern, auch Montag bis Dienstag nicht, als keine neuen Flaschengeister produziert werden konnten.

Früher hat nicht der gewonnen, der mehr stellen konnte, früher hat der gewonnen, der mehr stellen wollte. Das ist ein dezenter Unterschied. Allerdings trifft dieses "früher" unververändert auch auf jetzt zu.

Und dieses mal lag es nicht am Wollen, haben alle genug Werkstätten aufgestellt, aber es waren einfach 5 bis 6 Spieler, die sonst Zimmermänner und Bauern produziert haben, die das dieses mal einfach nicht konnten. Wir hatten Schmiede ohne Ende und paar hundert Brauer übrig, aber die Zimmermänner und Bauern haben gefehlt. Hätte ich planen können, so viel ich will, wären trotz dem nicht mehr Zimmermänner und Bauern gekommen, weil die, die die herstellen konnten, so wie alle anderen Spieler auch, eben schon maximal umgebaut hatten, wie immer.

Das ist wie mit den Mindestpunktzahlen beim Turnier. Eine echte Turniergilde sagt den Spielern nicht "ihr müsste mindestens 1600 Punkte machen" und dann hören alle auf und niemand macht mehr. Und eine echte Abenteuer-Gilde baut um, so viel wie möglich ist und stellt nicht 100 Werkstätten auf, weil der Chef das so ausgerechnet hat. Die wollen 250 Werkstätten aufstellen und jeder will die meisten haben.

200k Punkte im GA sind auf jeden Fall eine ziemlich große Marke.
Absolut, finde auch, dass das ein Marke ist, tolle Leistung.

Und da sind wir alle einer Meinung. Richtig geil, und toll, dass der Rekord auf DE ist. Aber ich finde, die wirkliche Leistung ist es, so viele Abzeichen einzufügen im Strudel. Die Abzeichen gibts fast geschenkt. Aber dass dann wirklich alle da sind und man so viele Abzeichen auch einfügen kann, das ist schon bemerkenswert.

Ich würde ja auch mal ein Jahr Booster, Segen und Zaubersprüche sparen und mal auf Rekordjagt gehen, aber versuch mal einen Waldwolf vom Abenteuer spielen abzuhalten :) :) :) keine Chance :) :) :)
 

schwatzwurzel

Schüler der Zwerge
1655807532094.png
Das ist von Mittwoch 15 . 06 . 2022 14:36 Uhr . 6 Stund vor ende GA
Exodus noch auf Platz 2 .
80 000 Punkte werden die verrückten von exodus noch bis zu dem ende vom GA einzahlen .
Wer das ein wenig verfolgt hat , :) . Ich fand es irre und mega spannend
Das einzahlen in die Quelle kann also schnell gehen . Es müssen nur genug Leuts an den Rechnern / handys sitzen
 

ZeNSiErT

Schüler der Feen
Ich persönlich finde dieses Bluffen nicht toll. Hat irgendwie einen negativen Beigeschmack für mich. Da fehlt mir der Respekt vor dem Gegner. Hab ich ja oben schon mal geschrieben, die anderen Gilden können sich dann ihre Schätze und Diamanten sparen, wenn man offen zeigt, was man kann. Grand overt mit re und contra macht mir mehr Spaß als Pokern und am Ende doch nicht das beste Blatt haben. Es fühlt sich einfach ehrlicher an und da kommt hinterher auch keine Spekulation auf, ob das wirklich alles hergestellt oder doch nur gekauft wurde. Ist aber nur meine Meinung. Klar gehört auch Taktik zum Abenteuer, aber Respekt eben auch, zumindest für mich, der fehlt mir schon die ganze Zeit in der Diskussion, daher hält sich wohl auch die Anerkennung in Grenzen. Verstehe den Stolz auf die Leistung, aber nicht die Sicht auf die Leistungen anderer Gilden. Bin dann mal weg. Viel Spaß noch Euch allen.
 

Sardukar

Handwerker des Stahls
@Sardukar
Ganz ehrlich ich glaube, du hast mich völlig verkehrt verstanden, ob absichtlich oder nicht, kann ich nicht beurteilen. Du gibst mir bei etwas recht, was nicht meiner Meinung entspricht. Du verdrehst komplett, was ich schreibe, zumindest verstehe ich das so.
Allerdings trifft dieses "früher" unververändert auch auf jetzt zu. Also keine Ahnung, was dieses "ja früher" soll?

Wahrscheinlich habe ich dich falsch verstanden Asche auf mein Haupt. Bitte dies zu Entschuldigen ;)
Ich sehe das anders, früher hat man nicht in dem Prozentanteil Turnier und Turm (ganz damals gabs den noch nicht) machen müssen wie heute, und seit März 25% mehr als früher und das ist dann schon viel....Flaschengeister waren bei uns fast das Nadelöhr trotz der Zwei Gewaltakt Turniere.

Ich finde es irgendwie unfair das der Anteil vom Turnier so hoch angesetzt worden ist.
Zeitschleife und Eisbär geben hier einen dezidierten Vorteil im Zweiten Turnier. Dadurch haben Spieler die keinen Zugriff auf Zeitschleife haben von haus aus einen Nachteil wenn man alle Provinzen spielt geht dann halt nicht mehr.

20 Armreife pro Tag oder die nötigen Schwaden zusammenzubekommen stelle ich mir persönlich wesentlich schwerer vor :eek:.

Die meisten hatte keine G1 Produktion stehen da wir eine Kapitel 3 Stadt als Gastspielerin hatten. 60 Armreifen in 3h war der Output.
Die hat die ganzen Armreifen für das Gesamte GA produziert.
Schwaden mit Rotpanda und Überlaufe waren auch nicht so das Problem, gibt die Portalsegen und das Solo Kombi Rezept wo man für 1x5h Zeitbooster gleich 40 Schwaden bekommt.


Ich persönlich finde dieses Bluffen nicht toll.
Das gehört irgendwie dazu aber wer Dias versenkt kann das machen ich mache das persönlich im GA nicht!
Ich finde das dann schon irgendwie unsportlich ist meine persönliche Meinung.

Anhang 29444 ansehen Das ist von Mittwoch 15 . 06 . 2022 14:36 Uhr . 6 Stund vor ende GA
Exodus noch auf Platz 2 .
80 000 Punkte werden die verrückten von exodus noch bis zu dem ende vom GA einzahlen .
Wer das ein wenig verfolgt hat , :) . Ich fand es irre und mega spannend
Das einzahlen in die Quelle kann also schnell gehen . Es müssen nur genug Leuts an den Rechnern / handys sitzen

Das war Mega anstrengend so viel koordiniert zu Strudeln vor allem für unsere Armreifenstadt.
Die arme hat 4h am Stück strudeln müssen........

Jupp mal eben 100 Schlücke easy peasy... oh wait... ich habe auf meinen beiden Welten bisher erst 60 angesammelt seitdem es die Dinger gibt.

Bei mir waren es 70 Schlücke die ich gebraucht hatte und hab noch ein paar liegen ;)

Die Gilden Hunters (168550) und Swagafythee (167500) beide auf en3, die Platz 1und 2 gehalten haben ,im EU Raum, waren auch etwas erstaunt mal sehen was die nach dem Flossenevent im GA Bereich machen werden :)

Jedenfalls freu ich mich das wir Platz 1 in den DACH Raum holen konnten.
Und gezeigt haben das wir auf mehreren de Welten verrückte Spieler haben :)
 

Killy

Junger Raptor
Die meisten hatte keine G1 Produktion stehen da wir eine Kapitel 3 Stadt als Gastspielerin hatten. 60 Armreifen in 3h war der Output.
Die hat die ganzen Armreifen für das Gesamte GA produziert.

Zeigt mal wieder ganz gut, wie schlecht das Balancing für Armreife in unterschiedlichen Kapiteln ist. Wieso sollte jemand die Unmengen an Zeitbooster für dieses Abzeichen in den höheren Kapiteln verschwenden, wenn ein Kapitel 3 Account das alleine erledigen kann?

Bei mir waren es 70 Schlücke die ich gebraucht hatte und hab noch ein paar liegen ;)

Dann scheinst du dort mehr Glück als ich gehabt zu haben. Ich habe in beiden Welten bloß 60 und habe höchstens einen Schluck bisher verwendet um die Uhrzeit von der Akademie neu einzustellen. Damit könnte ich dann einmal so ein GA spielen, aber dann wäre wohl ne Weile Pause angesagt.^^
 

Sardukar

Handwerker des Stahls
Zeigt mal wieder ganz gut, wie schlecht das Balancing für Armreife in unterschiedlichen Kapiteln ist. Wieso sollte jemand die Unmengen an Zeitbooster für dieses Abzeichen in den höheren Kapiteln verschwenden, wenn ein Kapitel 3 Account das alleine erledigen kann?

Da hast du zu 100% Recht.
In meiner Stadt Kapitel 18 bei 12 Manus (max Stufe für das Kapitel)
+ Gold P.
+ Sturm P.
+ FF
+ HZ auf 31
+ GH 32
bei 3h Produktionen 2,9x Armreifen...... n/c

Für die 12 Manus braucht man auch demensprechende Wohngebäude und der Platz ist echt verschwendet.

Das Scaling hier ist komplett hin.
 

Marion0708

Pflänzchen
Hallo zusammen, ich würde gern auf Euer Schwarmwissen zurückgreifen. Kann ich irgendwo nachlesen wieviel Punkte ich für einen Armreif im jeweiligen Kapitel benötige?
 

Sardukar

Handwerker des Stahls
Hallo zusammen, ich würde gern auf Euer Schwarmwissen zurückgreifen. Kann ich irgendwo nachlesen wieviel Punkte ich für einen Armreif im jeweiligen Kapitel benötige?
Kapitel Güter G1
3 890
4 2800
5 4600
6 6500
7 9400
8 11600
9 15500
10 20000
11 22000
12 27000
13 35000
14 37000
15 44000
16 52000
17 61000
18 76000
19 80000

Ohne Gewähr ;)
 
Oben