• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Gesammelter Einsteiger Guide für Neulinge

OdinsBlutRabe

Meister der Magie
Elvenar Einsteiger Guide


Hallo liebe(r) Spieler(in)

Dieser Guide soll euch in möglichst möglichst kurzen Beiträgen, die Welt von Elvenar näher bringen. Der Guide soll eine Hilfe darstellen, deinen Persönlichen Weg in der Welt von Elvenar zu finden. Es gibt dazu tausend Meinungen, und genauso gibt es tausend Wege das Spiel zu Spielen. Daher wurde der Guide so gut es geht Neutral gehalten, wer gerne mehr wissen möchte, soll sich bei den betreffenden Spielern hier im Forum melden.


1. Die Qual der Wahl (Rassen)


Zu aller erst, es ist egal welche Rasse man zu Beginn genommen hat. Es spielen sich beide in etwa gleich. Der grösste Unterschied besteht in den Militär Einheiten und im Optischen Reiz der Gebäude. Es spielt also keine grosse Rolle was man nimmt, denn am Ende kommt man mit beiden gut durch das Spiel, auch wenn die Kapitel mal schwieriger oder einfacher sind.


2. Kämpfe ich oder Verhandle ich ? (überarbeitet per 13.02.2017)

Früher vor dem Kampf und Händler Update war es möglich jeweils nur zu Verhandeln oder nur zu Kämpfen. Nachdem es einige Balance Anpassungen gegeben hat, ist dies nun einwenig anders. Bei den meisten Spielern hat sich mittlerweile folgendes Eingebürgert: Turniere = Kämpfen (Wahlweise mit Autokampf) / Provinzen = Verhandeln.

Diese Teilung macht auch durchaus Sinn und bringt einem allgemein besser durch das Spiel. Selbst wer nur mit Autokampf kämpft in den Turniere kommt so besser vorwärts als jemand der alles Verhandeln will.


3. Güter (überarbeitet per 13.02.2017)

Es gibt 3 Verschiedene Güterklassen im Spiel. Zu den sogenannten Basisgütern zählen: Marmor, Holz und Stahl. Zu den Handgefertigten Gütern kommen Seide, Kristall und Schriftrollen hinzu.
Am Schluss gibt es noch die sogenannten Magischen Güter, darunter fallen: Elixier, Edelsteine und Magiestaub.

Handgefertigte Güter brauchen 4mal mehr Werkzeuge und Münzen als Basisgüter, das heisst also will man z.bsp Marmor gegen Seide tauschen, so wäre der Tausch in etwa 4:1. Es kann auch schon ein Verhältnis von 3:1 reichen, in der Regel ist es aber Sinnvoll die Güter auf der Entsprechenden Stufe zu tauschen, also Basisgüter gegen Basisgüter usw.

Im Spiel bekommt jeder Spieler von Beginn an eine Verteilung von 3 sogenannten Bonus Güter. Von diesen Gütern produzierst du viel mehr als normal. Diesen Bonus kann man jeweils im Hauptgebäude unter Relikte ansehen.



Relikte bekommt man für das abschliessen von Provinzen auf der Weltkarte.

Wenn du mehr darüber wissen willst, schaue doch mal hier vorbei: https://de.wiki.elvenar.com/index.php?title=Weltkarte

Wie man nun vom Punkt oben weiss, gibt es verschiedene Güter und dazu passende Relikte. Man wird sich irgendwann im Spiel Fragen: "soll ich alle Manufakturen bauen ?". Nun es mag am Anfang des Spiels Verlockend sein jeweils eine Marmor, Holz und Stahl Manufaktur zu bauen, schliesslich braucht man ja auch alle drei Güter.... Solange man noch keinen Händler hat, kann man durchaus auch die anderen 2 Basisgüter produzieren um weiter zu kommen.

Der Haken an der Sache sind die Bonus Relikte. Mit dem Bonus produziert man mehr Güter, je mehr dieser speziellen Relikte man hat. Da die Kosten für die Gebäude und Produktion gleich bleiben, macht es ja eigentlich Sinn das zu Produzieren wo man am Ende mehr für aufgewendete Zeit und Geld bekommt.

Von daher ist es zu Empfehlen nur Manufakturen zu bauen, wo man einen Bonus drauf hat. 3-4 Manufakturen dürften am Anfang genügen, je nach Spielweise kann es auch mehr oder weniger sein. Je mehr Bonus Relikte man im Laufe des Spiels bekommt, desto stärker werden die Bonus Manufakturen.

Ist man mehrmals pro Tag Online, mach es Sinn die kürzeren Produktions Zeiten zu nehmen (3 Stunden z.bsp)denn diese Produzieren mehr als die ganz langen, auf den gesamten Tag gerechnet. Je nach Möglichkeit, kann man vor dem Schlafengehen die 9 Stunden Produktion nutzen, durch den Tag über dann entsprechend die 3 Stunden Option.


4. Der Kampf (überarbeitet per 13.02.2017)

-Wie bekomme ich meine Kämpfer dazu, das sie sich bewegen, und wie läuft ein Kampf ab?

Du wählst die Begegnung, die du machen möchtest und stellst deine Truppe auf. Der erste in der Liste steht mittig, der 2. drüber, der 3. drunter, der 4. drüber, der 5. drunter. Du klickst "kämpfen" dann lädt die Kampf"Arena". Links gelb sind deine, rechts rot sind die Gegner, der unten in der Ablaufleiste als erster zu sehen ist ist dran. Deine haben einen Bewegungsradius in gelb. Da kannst du auf ein Feld klicken, dann geht der dahin. Musst du aber nicht, du kannst auch aussetzen. Dazu ist ein Pfeil mit Punkt über dem aktiven Kämpfer in der Ablaufliste. Die Gegner haben einen Bewegungsradius in rot, sieht man bei mouseover, auch wann der in der Liste dran ist (der wird dann leicht eingefärbt). So wird einer nach dem anderen angesteuert, du kannst unten sehen wer dran ist. Zum kämpfen auf den Gegner zeigen (mit der Maus), wenn ein Schwert oder Bogen erscheint kannst du den angreifen. Das war es im Grunde schon. Der Rest steht bei Aerox

Deine verlorenen Einheiten wiederbeleben geht nicht ohne Diamanten. Verloren heißt, deine Truppe ist weg, der Gegner ist wieder voll da für den nächsten Versuch.

- und neue Truppen bekomme ich wie?

Auf die besten Einheiten in welchen Provinzen werde ich hier nicht weiter eingehen, schaut doch einfach mal hier vorbei: https://de.forum.elvenar.com/index.php?threads/ala´s-kampf-und-strategieguide.4757/

5. Die Gemeinschaft und die Nachbarschaftshilfe(kurz NBH) und der Handel (überarbeitet per 13.02.2017)

Wie man auf der Weltkarte früher oder später bemerken wird, ist man im besten Fall nicht alleine. Wenn man Glück hat gibt es viele Nachbarn, also andere Spieler um einen rum.

Unter dem Persönlichen Spieler Portrait gibt es so ein Händchen. Gehe mal in eine fremde Stadt und klicke auf das Händchen. Du wirst merken dass du die Gebäude "Polieren" kannst. Wenn du dies tust bekommst du Münzen. Du bekommst mehr Münzen je weiter du dein Hauptgebäude ausbaust.

Es macht Sinn sich jeden Tag hier kurz Zeit zu nehmen und diese Gebäude zu Polieren. Auch wenn es am Anfang nach wenig Münzen aussieht, es lohnt sich dennoch. Wenn man Später in einer Gemeinschaft ist kann man gleich doppelt davon profitieren.

Schaut mal den Stadt Namen der Spieler an. Viele Spieler geben ihre Wünsche was sie gerne Poliert haben möchten dort oben ein. Nachfolgend hat sich folgendes Server Übergreifend eingebürgert: (M) = Münzen, also Hauptgebäude / (B) = Baumeister / (K) = Kultur Gebäude.

Eine Gemeinschaft macht bereits früh im Spiel Sinn. Man kann dort gemeinsam Handeln, es hat einen Chat für das lustige Abend Gespräch, und meistens bekommt man so 25x im Tag ein Geschenk in Form von NBH.

Aber so eine Gemeinschaft bedeutet natürlich auch eine gewisse Pflicht. Wenn man unregelmässig Online ist, und keinen Bock auf NBH hat, wird man sicher nur schwer in eine Top Gemeinschaft kommen. Viele setzen nämlich eine Anwesenheit alle 2-3 Tage voraus, oder gar eine tägliche NBH unter allen Mitgliedern. Seit euch also Bewusst, eine Gemeinschaft bringt viele Vorteile, heisst aber auch eine Gewisse Verantwortung !

Der Handel ist eine wichtige Komponente im Spiel. Man wird ihn früher oder Später brauchen um an alle Güter zu kommen die man braucht. Wie oben bereits einmal erwähnt macht es Sinn nur Güter der gleichen Stufe zu handeln. Schaut täglich in den Handel ob was für euch drin ist. Auch wenn ihr möglichst alleine Spielen wollt, ohne Handel werdet ihr wahrscheinlich nicht weit kommen, also nutzt ihn !

 
Zuletzt bearbeitet:

OdinsBlutRabe

Meister der Magie
6. Die Stadtplanung (überarbeitet per 13.02.2017)

Egal welche Spielweise man hat, es macht Sinn sich bereits früh zu Beginn mit den Gebäuden auseinander zu setzen. Jedes Gebäude braucht irgendwann mehr Platz, und Platz ist eine kostbare und begrenzte Ressource in Elvenar. Daher wäre es Ratsam sich die Stadt im Kopf vorzuplanen. Dabei kann man nach seinen ganz eigenen Wünschen vorgehen. Ein paar Dinge sollte man jedoch beachten:

- Fast alle Gebäude brauchen neben Bewohnern, Geld und Vorräten auch noch einen bestimmen Anteil an Kultur. Ohne Kultur kann man also so gut wie kein Gebäude ausbauen.

- Kulturgebäude nehmen entsprechen viel Platz weg (siehe Punkt 7. Kulturbonus ja/nein?).

- Strassen sind wichtig im Spiel, Verbindet möglichst immer zwei Gebäude mit einer Strasse, habt ihr eine bessere Strasse im Forschungsbaum erforscht dann ersetzt die alten dadurch.

- Erweiterungen dort anwenden wo man sie gerade braucht, bedenkt das ab gewissen Gebäude Stufen mehr Platz benötigt wird, aber verschwendet nicht zu viel Platz wenn ihr noch meilenweit vor der nächsten Gebäudeplatz Erweiterung entfernt seit. Schaut am besten unter https://de.wiki.elvenar.com/index.php?title=Gebäude

- Nutzt so viel Platz wie möglich aus, egal ob es euch um Optik oder Kosten/Nutzen geht, verschwendet keinen freien leer stehenden Platz unnötig.

Wer es ganz genau Planen will nutzt dieses Tool hier: https://de.forum.elvenar.com/index.php?threads/fanseite-city-planer-www-elvenarchitect-com.2809/

7. Kulturbonus ja/nein ?

Im Spiel benötigt man Kultur zum Ausbauen von Gebäuden. Man kann aber auch einen sogenannten Bonus erzielen, sprich man hat mehr Kultur als man eigentlich benötigt. Dieser Bonus sorgt für eine erhöhte Produktion von Münzen und Vorräten. Allerdings greift dieser Bonus nur wenn man die Münzen und Vorräte auch dann Erntet wenn der Bonus aktiv ist. Beispiel: Ihr habt 8 Stunden einen Kulturbonus von 150%, holt die Münzen und Werkzeuge aber erst in 9 Stunden ab, dann hat euch der 150% Bonus als nichts gebracht.

Ob Bonus oder nicht hängt davon ab wie ihr Spielen wollt. Kulturgebäude brauchen viel Platz und geben entsprechend wenig Ranglisten Punkte. Ihr könnt den Platz auch mit zusätzlichen Wohngebäuden oder Werkstätten füllen. Wer vielleicht nur einmal im Tag Online sein will, für den lohnt sich ein dauerhafter Kultur Bonus von 150%. Er bekommt so 50% mehr Münzen und Vorräte als ohne Bonus, da er weniger Gebäude Abernten muss spart er sich so einige Klicks.

Aber wie gesagt, ob ihr einen Bonus haben wollt oder nicht liegt einzig bei euch. Allerdings lohnt sich der Bonus nur bis 150% aufrecht zu erhalten. Die höheren Stufen wird man nur durch NBH bekommen, vor allem in Kapitel 4+5 im Forschungsbaum wird es immer schwieriger. Bedenkt aber das der zusätzliche Bonus durch die NBH auf Kultur Gebäude auch nur dann wirksam ist, wenn ihr Online seit in dieser Zeit und die Münzen und Vorräte einsammeln könnt, ansonsten nützt euch die NBH auf Kultur Gebäude nichts !


8. Antike Wunder (überarbeitet per 13.02.2017)

Irgendwann werdet ihr es bis Kapitel 4 im Forschungsbaum geschafft haben. Dort seht ihr ganz am Ende den Reiter Antike Wunder. Das sind spezielle Gebäude die eurer Stadt, euren Truppen oder euren Gebäuden spezielle Boni verleihen.

Um diese Gebäude zu bauen braucht man so genannten Runen. Diese Runen findet man indem man Provinzen abschliesst. Jede Provinz gibt eine zufällige Rune. Um so ein Wunder bauen zu können nach ihr es erforscht habt, braucht ihr 9 unterschiedliche Runen. Ihr habt keinen Einfluss darauf welche Runen ihr bekommt in den Provinzen, daher kann es lange gehen bis man alle Runen zusammen hat.

Es lohnt sich also ab etwa 60 Provinzen, nur noch 7 von 8 möglichen Kämpfen/Verhandlungen in der Provinz abzuschliessen und die letzte offen zu lassen. Sobald ihr die Wunder erforscht habt, könnt ihr so viele Runen auf einmal bekommen.

Bereits eingesetzte Runen die ihr doppelt habt, Zerbrechen in sogenannten Runensplitter. Für 10 von diesen Splittern könnt ihr wiederum eine, euch noch fehlende Rune basteln.

WICHTIG: Die Wunder brauchen neben Runen auch Relikte für den Bau. Das heisst eure Bonus Produktion wird also mit dem Bau/Ausbau der Wunder sinken. Bedenkt dies frühzeitig !

Ebenfalls kann man auch Runen erhalten, in dem man Wissenspunkte in die Antiken Wunder anderer Spieler einsetzt, denn diese brauchen für den Ausbau immer eine bestimmte Anzahl Wissenspunkte wobei man helfen kann.

Welches Wunder ihr wollt hängt stark davon ab wie ihr Spielt. Allerdings sind der Glockenturm und der Kristallturm nicht gerade beliebt bei den Spielern. Die meisten bauen das Heiligtum und das Kloster. Bei den Gastrassen kommen jeweils neue Wunder hinzu, hier ist vor allem die Berghalle beliebt !

Macht euch also nicht selber irre wenn ihr erst in Kapitel 2 oder 3 seid mit den Wundern. Man sollte sich überlegen was man will, aber man muss auch nicht Monatelang darauf los Planen.

Mehr dazu findet ihr hier: https://de.forum.elvenar.com/index.php?threads/wunder-guide.3581/

9. Turniere (neu per 13.02.2017)

Turniere sind eine wunderbare Gelegenheit um zusammen mit der Gemeinschaft an Wissenspunkte für die Forschung und an Nicht Bonus Relikte für die Antiken Wunder oder die Magische Akademie zu kommen. Allerdings bitten die Turniere auch die Möglichkeit gerade für neue Spieler sich darin zu Verlieren, sprich zuviel zu wollen. Vor allem Spieler die sowohl normale Provinzen als auch Turniere Verhandeln wollen sollten aufpassen hier nicht zu viele Turnier Provinzen machen zu wollen.

Ansonsten fehlen dann plötzlich Güter, und seit dem Händler Update sind Güter etwas Mangelware geworden, sprich wenn der Handel oder die Gemeinschaft nicht mehr hergeben dann kann man auch nicht mehr rein holen.

Als kleine Faustregel würde ich hier das Forschungskapitel +2 vorschlagen. Sprich wer im Kapitel 3 der Forschung ist, der kann theoretisch 5 Turnier Provinzen bis zu 3/4 Sterne Spielen.

Auch wenn man die Turniere per Autokampf lösen will, muss man darauf achten das bis zu Kapitel 3 wo man alle Einheiten bekommt, die Turniere per Kämpfen eher schwer zu lösen sind.

Also selbst wenn der Ehrgeiz besteht mit den „grossen“ in der Gemeinschaft mithalten zu wollen, schaut das ihr euch nicht vertut in den Turnieren. Ansonsten fehlen euch nachher Güter für die Forschung oder den Ausbau



10. Magische Akademie (neu per 13.02.2017)

Die Magische Akademie ist eine gute Möglichkeit seine ungenutzten nicht Bonus Relikte in etwas Sinnvolles zu verwandeln. Werkzeuge und Güter braucht man immer also sind hier vor allem die Zauber: Verzauberte Vorräte + Fabelhafte Fabrikation Sinnvoll. Damit kann man durchaus einen Boost rausholen der einem Hilft an benötige Güter zu kommen oder den Truppen Nachschub mit den Werkzeugen zu Sichern.

Beachtet aber das die Akademie einmal gebaut nicht wieder abreissbar ist und das man sie nur zu bis zu Stufe 3 ohne Diamanten ausbauen kann.


11. Was sollen diese komischen Truhen im Forschungsbaum ? (neu per 13.02.2017)



Diese Truhen im Forschungsbaum mit einer bestimmen Anzahl zu Erledigender Provinzen sind wichtiger als man auf den ersten Blick vermuten lässt ! Diese Truhen geben euch einen Eindruck davon was Inno Games ungefähr für das Spiel Plant. Wenn da also z.bsp 220 Provinzen steht, dann heisst das konkret das Inno Games als Entwickler davon ausgeht das ihr zu dieser Zeit ungefähr 220 Provinzen Erkämpfen/Erhandeln könnt. Theoretisch ist mehr als die Zahl möglich jedoch ist dies nur teilweise von den Entwicklern so gewollt. Sprich wenn ihr euch immer 50 und mehr Provinzen über der nächsten Truhe bewegt dann kommt ihr irgendwann an den Punkt an dem Provinzen nicht mehr Verhandel sprich Erkämpfbar sind. Zumal steigt auch die Kosten für das Verhandeln in Turnieren mit jeder Provinz.

Bewegt ihr euch also massiv neben der Zahl der Truhe, kann es sein das ihr irgendwann „Überscoutet“ seit. Sprich ihr seit weiter als ihr eigentlich solltet. An diesem Punkt kann man dann keine neuen Provinzen mehr machen und steckt quasi fest. Das Problem wird nur mit dem nächsten Forschungskapitel wieder gelöst.


Als Faustregel würde ich hier vorschlagen, die Truhe + maximall 60-80 Provinzen mehr. Darüber wird es wirklich Hart, nicht unmöglich aber Hart

Vielen Dank an die Spieler: @NyxNik / @Alarich / @Njnia / @Ogoya Kohane / @ctulhu und @Melios für die mithilfe dabei !
 
Zuletzt bearbeitet:

NyxNik

Kompassrose
Die Idee ist nicht schlecht und haben schon einige versucht sowas zu machen (und sind kläglich gescheitert) :-D. Hier mal paar Anmerkungen von mir zu den angesprochenen Punkten (hab mal aufs Zitieren verzichtet, da das Ding hier sonst viel zu lang wäre :-D):

Menschen oder Elfen?
Mehr Güter Produktion und mehr Platzverbrauch/Bevölkerungskosten bedeutet nichts anderes als gleiches "Preis/Leistungsverhältniss" wie bei den Elfen. Bei dir klingt das zuerst so, als ob die Menschen deutlich mehr produzieren und es ihre "Besonderheit" ist. Der Unterschied kommt bloß durch andere Gebäudegrößen und damit durch das Balancing zustande, ist aber kein bewusstes Feature der Menschen (dafür ist der Unterschied zu geringt).
Die Unterschiedlichen Einheiten wurden garnicht genannt, obwohl das eigetlich der einzige wirkliche Unterschied zwischen den beiden ist, wenn man die Optik mal Außen vor lässt.

Basisgüter ?
Die Kosten von 4 mal so hoch beziehen sich lediglich auf die Vorräte Herstellungskosten. Unberücksichtigt bleibt dabei der höhere Verbauch von Bauplatz/Bevölkerung der Basisgüter im Vergleich zu den Höheren Güterklassen, wenn man 4 Basisgüter für 1 Handgefertigtes Gut tauschen möchte. Genauso ist es zwischen Handgefertigten und Magischen Gütern.
So "muss" man daher nicht unbedingt 4:1 tauschen um ein faires Angebot zu machen, es reicht auch schon 3:1 aus.

Das produzieren von Gütern
Die höchste Stufe ist nicht immer die beste. Zumindestens mit dem aktuellen Balancing. Marmor hat z.B. bei Stufe 13 das beste Produktion/Platz Verhältnis. Edelsteine bei Stufe 11.

Der Kampf und die Kaserne
Warum kommt man besser durch das Spiel wenn man nur beides nutzt? Die Kosten des Verhandels werden später richtig hoch, dass es sich einfach nicht lohnt die Mats dafür zu verballern. Da ist das Kämpfen viel viel günstiger. Bloß wenn man absolut kein Bock aufs Kämpfen hat, sollte man das Verhandeln wählen.

Wohnhäuser und Werkzeuge
Sollte wohl Wohnhäuser und Werkstätten heißen? Außerdem sind die beiden hier genannten Güter Münzen und Vorräte (nicht Werkzeuge). Das Gebäude heißt zwar Werkstatt und man produziert dort Items die auch "Werkzeuge" sein können, aber das Material was man dort eigentlich herstellt sind die Vorräte. Daher auch Münz und Vorratslager.

Wie nutze ich die Magische Akademie am besten?
Man muss sie nicht bauen. Sie fügen nur ein Hauptquest ein, bei dem man die Akademie bauen soll. Niemand sagt dir aber, dass du die Hauptquests überhaupt machen sollst. Die sind sowieso alle nutzlos und nicht mehr als ein Gimmick. Also total egal. Wenn man die Akademie nicht bauen will, dann baust du sie halt nicht. Ob sie sich was in Zukunft wieder ausdenken um die Spieler dazu zu zwingen, wird man ja dann sehen.

Stadtplanung?
Die Stadt kann man jederzeit ohne Probleme umgestalten. Das schlimmste was passieren kann ist, dass man ein Gebäude abreißen muss um ein "Lagerplatz" für andere Gebäude zu haben und es verschieben zu können. Das würde ich jetzt aber nicht als "Problem" bezeichnen. Dann baut man das Ding halt wieder auf, pff, easy. Verstehe nicht, warum du einen neuen Spieler an dieser Stelle unter Druck setzen willst, weil seine Stadt angeblich so schwer umzubauen ist.

Strassen wirr war
Straßen kann man nur mit besseren Straßen ersetzen wenn man die Besseren freigeforscht hat, aber nicht ausbauen.

Außerdem sagst du vie zu oft, tu dies, tu das, du musst das und das. Ein guide soll ja informieren und keine Spielanweisung sein. :-D
 

NyxNik

Kompassrose
und nebenbei, produktion/platz verhältnis, das als maßstab zu nehmen ist unproduktiv, wenn z.b stufe 13 1000 güter bringt ( bestes verhältnis), stufe 15 1500 (schlechteres verhältnis), sind im lager nach abholen 500 güter mehr drin, eigentlich zählt nur das...
Im Produktion/Platz Verhältnis ist auch die benötigte Kultur und Bevölkerung und ihr Platzverbrauch mit eingerechnet. Somit macht es definitiv Sinn diese als Richtwert zu nehmen, da man pro Baukästchen einfach mehr Güter rausholt. Rechnungen und Tabellen wurden dazu schon mehr als genug im Forum gepostet.
 

NyxNik

Kompassrose
Mag sein, dass du diese Rechnungen kennst, aber du scheinst sie nicht verstanden zu haben. Du kannst Mathe nicht wegdisskutieren. Es ist ganz klar mathematisch durchgerechnet und bewiesen worden, dass man für mehr Güter im Lager das beste Produktion/Platz Verhältnis anstreben soll. Ob du das einsiehst/verstehst oder nicht, ändert nichts an dem Fakt. :-D
 

Njnia

Die Frage ist, ab welchem Punkt sich eine höhere Ausbaustufe amortisiert. Und das ist mit steigender Ausbaustufe natürlich immer eine größere Zeitspanne.
 

OdinsBlutRabe

Meister der Magie
@NyxNik

Ich werde einige von dir angesprochene Punkte nochmals überarbeiten mit dem Verweis das die Punkte von dir kommen. Im übrigen mag dies mit der Stufe 13 so richtig sein. Sie produziert am Platz/Kosten Verhältnis am meisten. Jedoch gibt sie auch weniger Ranglisten Punkte. Zudem braucht man so mehrere dieser Stufe 13 Gebäude. Wenn man also nur die knallharte Mathematik berücksichtigen will, und mal Ranglisten Punkte und den Punkt weglassen will, das jemand vielleicht lieber eine voll ausgebaute Stadt haben möchte, dann liegst du richtig.

Ich werde auch das oben ändern damit es vielleicht besser ersichtlich wird. Aber nicht alle Spieler gehen nach dem Motto bestes Kosten/Nutzen Verhältniss. Ich z.bsp möchte gerne eine ausgebaute Stadt haben, auch wenn das heisst ich produziere vielleicht weniger als mit Stufe 13 Manufakturen.

Zur Akademie. Ich wollte nur einen Tipp geben wie man sie aktuell am besten nutzen kann, ich werde aber den Beitrag soweit Ergänzen damit es ersichtlich ist was ich meinte. Es sollen Tipps sein und keine Richtlinie was Richtig und was Falsch ist. Du magst die Hauptquest vielleicht nicht machen, aber gerade für neue Spieler ist der Gewinn an Werkzeugen und Münzen durch die Hauptquest nicht zu unterschätzen.

@norgk

Danke ich werde die von dir genannten Punkte ebenfalls Ergänzen oder ändern.


Darf ich euch bitten euch einwenig auf allfällige Tipps zu beschränken. Diskussionen sind gerne gesehen, aber bitte keine "meine Spielweise ist besser als deine" Diskussionen hier drinnen, danke :D
 

Lord Dragord

bin recht neu,wollte nur zur akademie sagen,ist richtig ,im allgemeinen ist sie momentan recht nutzlos,aber ich lasse zb, gerade einen teil meiner werkstätten mit 200% laufen und finde das,um den werkzeugbestand hochzutreiben nicht übel,oder liege ich da falsch und hab da etwas nicht bedacht

Lord Dragord
 

NyxNik

Kompassrose
sorry denke du verwechselst da was, du hast bei dem besten verhältnis nicht mehr güter im lager, sondern in der anschaffung günstigere, und das ist alles...

weiß nicht wie du mathematisch belegen willst, das wenn ein manu (günstig) 1000 güter, (teuer) 1500 güter liefert, am ende mehr güter im lager haben willst... das wäre nobelpreisverdächtig :p
Oh man, eigentlich wollte ich das hier vermeiden, aber es tut mir in meiner schwarzen Seele weh, dich unwissend zu lassen. :-D
Der Grund, warum deine Annahme falsch ist, ist weil du nicht nicht alle Faktoren berücksichtigst. Du schaust dir nur das an, was dir die Produktion rausspuckt und freust dich wie verrückt, ohne zu wissen, was dich diese Produktion, die scheinbar nach mehr aussieht, in Wahrheit kostet.

Eine Stufe 15 Edelstein Produktion Spuckt dir zwar 571 Edelsteine aus (ungebufft), verbraucht aber 60,78 Baukästchen, wenn du die dafür benötigten Häuser und Kulturgebäude einbeziehst. Und das MUSS man mit einbeziehen, da die Produktionsstätte Bevölkerung und Kultur nunmal verbraucht, also gehört es auch zu ihren Kosten.

Eine Stufe 11 Edelstein Produktion Spuckt dir zwar 430 Edelsteine aus (ungebufft), verbraucht aber 43,43 Baukästchen, wenn du die dafür benötigten Häuser und Kulturgebäude einbeziehst.

Durch simple Skallierung: 60,78/43,43= 1,4

Das heißt auf den 60,78 Baukästchen, die für deine Stufe 15 Produktion nötig sind, können 1,4 mal die Stufe 11 Produktion gebauet werden und 1,4*430= 602.

Auf dem selben Platz von 60,78 Kästchen bekommst du mit 1,4 Stück lvl 11 Produktionen also 602 Güter. Mit Stufe 15 auf genau der selben Fläche nur 571.

Mit der Bauweise von z.B. Stufe 15 Produktion verschwendest du einfach Platz und damit Güter. Das kann einigen Leuten egal sein, oder vielleicht sind ihnen die Rangpunkte wichtiger. Alles kein Problem. Aber zu sagen, man produziert mit Stufe 15 mehr als mit Stufe 11, ist einfach falsch.

Noch ein simples Beispiel um den Fehler deiner Betrachtungsweise aufzuzeigen: Der eine verdient netto 1k, ein anderer verdient brutto 1,2k. Wer geht wohl am Ende mit mehr Gehalt nach Hause?
 

NyxNik

Kompassrose
@OdinsBlutRabe das mit Marmor Stufe 13 war nur ein Beispiel, genauso mit der lvl 11 Edelsteinproduktion. Diese Daten sind zwar richtig, aber nur bis zum Kapitel 6 (Zwerge). In Kapitel 7 (Feen) kommen ja andere Kulturgebäude und Häuser, wodurch sich die Rechnungen etwas ändern und z.B. Marmor dann lvl 15 das beste Verhältnis hat. Das ändert sich halt mit jedem Kapitel. LordB hat es in seinen Tabellen sehr gut dargestellt.
 

CayLa

Macht doch bitte einen Diskussionsthread dazu auf, in dem ihr Produktionsverhältnis von Gütern in Bezug auf Ausbaustufe diskutiert. Das war hier doch als kleine Hilfe für den geneigten Elvenar-Neuling gedacht. Wenn jmd. so weit ist über diverse Verhältnisse zu diskutieren, braucht man diesen Thread doch nicht mehr und hat bereits seine persönliche Spielweise gefunden
 

OdinsBlutRabe

Meister der Magie
@CayLa

Es macht aber Sinn wenn wir hier alle unsere Gemeinsamen Informationen zusammentragen. Egal ob sie vielleicht jemand benutzen will oder nicht, aber er muss nicht die selben "Fehler" machen wie wir als wir Angefangen haben.

Ziel soll es sein das jemand aus den Tipps und Infos hier für sich selber Entscheiden kann wie er Spielen will, ohne das er vielleicht die selbenb Frust Momente haben muss, wie ich Sie z.bsp am Anfang hatte.

Man fängt an, baut einfach mal drauf los und merkt dann irgendwie kommt man nicht weiter..... Wenn man aber gleich zu Beginn die Infos hat was einem helfen kann und was nicht, kommt es vielleicht nicht so schnell zu einem Frust Moment, Ergo der Spieler spielt länbger, und das hilft uns dann allen wieder.

Vielleicht sollte ich den Thread noch ändern und die Persönlichen Bezugspunkte wegnehmen. Aber bitte gebt mir ruhig eure Erfahrungen und Meinungen, damit ich sie hier zusammentragen und Einfliessen lassen kann.
 

Lord Dragord

Find ich auch, CayLa. Wenn ich mir schon die mühe mache hier im FORUM zu stöbern find ich solche Hilfestellungen super,bin auch erst seit kurzem dabei und hab schon einige für mich hilfreiches gefunden,wenn ich mir hier die Städte anschau,scheint es verschiedene Wege zu geben,die einen mit wenig Gebäuden,viel Kultur und gut ausgebaut,die anderen mit viel Gebäuden usw., Daher finde ich ,schreibt beide weiter,brauchen kann man es immer,ich denke,da ich, so von der spielweise zwischen euch bin,mal einfach fun und dann wieder überlegt,kann von euch beiden noch einiges LERNEN,
 

Ogoya Kohane

Fili's Freude
Ein Beginner-Guide sollte auch enthalten:
Kultur.Reichen 100% oder soll man sich da Verrückt machen? -> schnell für mich gemerkt, dass 150% und mehr für eine rasch wachsende Stadt nicht Sinnvoll sind bei meiner Spielweise, ich wollte in der Rangliste steigen und habe den Platz anderweitig genutzt.Andere bevorzugen einen höheren Bonus und die kleine Zugabe bei Münzen u Gütern- da ich meist nur 3h-Zyklen genutzt habe, war mein Gedanke, 100% reichen, meine Häuser werden nur Nachts voll so das es sich da lohnen würde u bzgl der Güter ... weniger Kultur, mehr Platz, mehr Manus.Aber Verrückt machen muss man sich bei beiden Weisen nicht^^

Vorausschauen.
Viel und oft.Wer nachschaut, zb hier oder im Wiki bzgl Gebäudegrössen, Ausbaustufen, Kosten, nötige Bevölkerung usw kann einige (selbstgeschaffenen) Durststrecken umgehen und muss zb nicht recht früh den Schwimmenden Brunnen mit Bevölkerung kaufen.
Manchmal ist ne kurze Zeit eben Weniger mehr.Beispiele? "Ach, hätt´ ich doch nur nicht die Stahlmanu ausgebaut von 3x3 auf 4x4 und 120 Bevölkerung verschleudert, jetzt soll/muss ich nämlich ne Rüstkammer/Holzmanu ausbauen und ich hab keine Männchen und ach weh in 18 wp kommt die Elixiermanu und ich hab durch den Stahl-Ausbau jetzt keinen Platz u keine Männchen, und ach herrje Häuser kann ich zz auch nicht ausbauen, die stahlmanu hat ja freche 30k Vorräte gekostet ... oh und da gibts ja auch ein neues Kulturgebäude, völlig überraschend, und auch völlig überraschend, dass die Kultur bei 81 steht und auch baldigst dringend ausgebaut werden muss (auch mit 100% Bonus braucht man Kultur im Plus um Ausbauten starten zu können) ...... endlos beliebig fortzusetzen^^

Bzgl der 3 Güter vs Basisgut produzieren ... die ersten paar Tage tut das Not weil der Händler noch fehlt.Sobald der Händler da ist, weg mit dem Non-Bonus-Mist.

Anstatt Unmengen an Häusern u Manus hinzustellen, würde ich sagen, erstmal immer alles zur momentanen Max-Stufe ausbauen bevor ein 3. oder 4. dazukommt, 2 sollten nach Erforschung einer Technologie aber schon drin sein, sonst habt ihr s.o.^^ nicht beachtet :)


Handel.
Beginner über- oder unterschätzen die Bedeutung des Handels.
Typische Überschätzer: 60 Angebote mit 0 Sternen.Schafft Freunde und Threads hier im Forum.
Der Typische Unterschätzer hat logo keine Angebote, kann nicht Ausbauen und verliert nach kurzer Zeit die Lust.
Handelt, aber richtig.Und viel und oft.
Ist ein Beginner in einer Gilde, stellt Handel ein und am nächsten Tag sind 75% noch da -> schnellstens wechseln ...

Fragen.
Wer nicht fragt bleibt dumm ... lalala *Sing*
Chat, PN, Forum, egal ob nach Tipps oder Gütern, Kommunikation ist sehr viel hier in Zeiten des Anmeldeschwundes, der verschollenen Nachbarn usw ;)

Diskussionen.Mit alten Hasen.
Erspart´s Euch.Es sollte ja schon aufgefallen sein, dass es hier mannigfaltige Spielweisen mit verschiedenen Schwerpunkten gibt, Diskussionen um zB Effektivität pro Spielkästchen interessiert euch vllt später mal wenn Ihr auf Rangliste spielt, vorerst ist es nur verwirrend -> lassen wir erstmal ne Zeit ruhen, das Thema^^ (Wobei NyxNik aber natürlich Recht hat^^)

Erweiterungen.
Beliebt: 5 Minuten rumsuchen, wo denn jetzt die neue Erweiterung hinkommt, Unsicherheit.
Na ist doch klar.Ihr habt s.o.^^ beachtet?Dann wisst Ihr, was als nächstes n Sprung im Ausbau macht, oder ob ihr Häuser baut, oder die Kristallmanus sollen von St8 auf 9 (und werden damit grösser?)?
Vorausschauen, etwas planen, souverän die Erweiterung setzen wo sie gebraucht wird und loslegen ;)
 

Alarich

Ich schreibe sehr sehr selten in diesem Forum, finde aber gut das dieses Thema hier eröffnet wurde und kann sicher einiges beitragen. Ich bin seit den Anfängen dabei, habe schon sehr viele Spieler/Gilden kennengelernt und leite die vielleicht größte Gilde hier in Elvenar.

Mag sein das es viele Spielweisen gibt, ..viele falsche. Wenn man aber das Maximum an Punkten und Gütern aus seiner Stadt herausholen möchte, gibt es natürlich nur einen Weg,- den effektivsten. Vielleicht kann ich dies neueren Spielern hier näher bringen, auch wenn ich nicht alles verraten werde.

-Zuerst einmal sollte eure gesamte Stadtplanung darauf ausgerichtet sein, so viele Bonusmanufakturen wie möglich zu bauen. Sie liefern euch neben den Rüstkammern die meisten Punkte und natürlich wertvolle Güter. Manufakturen aller 3 Sorten, Rüstkammern und die Kaserne erzielen pro Feld gerechnet die nahezu GLEICHE Anzahl an Punkten (zw. 53 u.56 p), kommt also nicht auf die Idee euch nur Rüstkammern hinzustellen, oder nur Manus der 3 Sorte zu bauen, weil ihr denkt, dass ihr dadurch mehr Punkte bekommt.
-Spielt ihr ohne Dias, könnt ihr pro Bonusgut (dasihr nur eure Bonusmanus bauen solltet sollte klar sein) mindestens 7 Manus bauen.
-Wenn ihr mind. 2 x tägl. on seid reichen euch 3 Rüstkammern, um kontinuirlich Truppen auszubilden.
-Werkstätten braucht ihr theoretisch nur 10Stk auf Stufe 1 (ich selber habe aber 6 voll ausgebaute und 4 1ser), um ausreichend Vorräte zu produzieren, egal wie weit ihr mit eurer Stadt seid. Dies schafft man durch die

SCHLEIFEN:
Eine der beiden Questreihen ist ablehnbar. So könnt ihr, bevor ihr Güter, Gold, Vorräte usw. einsammelt immer genau die für euch richtige Quest einstellen und die Belohnungen bekommen. Die 1ser Werkstätten benötigt ihr nun für die wichtige Münzquest. Aktiviert einfach immer, auch über Nacht oder wenn ihr länger nicht da seid, die 3 Std.-Produktion in euren Werkstätten und kombiniert dies mit der Münzquest.
Durch die Schleifen bekommt ihr so viel Gold und Vorräte wie ihr wollt. Es gibt noch viele andere Dinge hierzu aber schaut euch im Forum um.

-wollt ihr schnell voran kommen haltet eure Baumeister möglichst ununterbrochen beschäftigt!
-Strebt keinen Kulturbonus an! Der Kulturbonus erhöht allein die Produktion von Gold und Werkzeugen. Spielt ihr aber Schleife, werdet ihr darauf nicht angewiesen sein.. Ein hoher Bonus ist in einem späten Spielstadium auch ohnehin nicht zu halten. Statt der Kultur, die viel Platz verschwendet und keine Punkte bringt, baut euch zusätzliche Manufakturen. Lasst dementsprechend euer Haupthaus oder den Baumeister fördern. Habt immer nur soviel Kultur wie gerade zum Ausbau eurer Gebäude notwendig.
-Plant weitsichtig, damit ihr nicht hinterher etwas abreißen müsst.
-Ihr habt am meisten aus eurer Stadt herausgeholt, wenn am Ende übrige Einwohner und Kultur nah null sind.
-An Wundern baut nur die Gebirgshallen und das Heiligtum, die anderen sind Sinnlos. Dies hier alles zu erklären hab ich jetzt aber keine Muße.
Vielleicht später
-Verhandelt niemals eure Provinzen! Ihr könnt zu jedem Zeitpunkt ALLE Kämpfe gewinnen, egal welcher Provinz. Spart euch lieber eure Güter.
- Erkämpft euch auf jedem Ring in der Weltkarte zuallererst die Bonusprovinzen.
- Baut euch, sobald verfügbar, immer die neuesten Kulturgebäude und reißt die alten ab. Das schafft Platz. Nutzt diese Gelegenheit falls ihr eure Stadt umstellen wollt.
-Falls ihr bereit seid Dias auszugeben wartet lieber bis Gastvolk 3, um euch Kulturgebäude mit Einwohnern zu kaufen. Am meisten nützen euch vorerst Premiumerweiterungen und vor allem mehrere Baumeister
-Nutzt zu jedem Zeitpunkt jeden verfügbaren Platz. Nutzt beide Seiten der Straßen.

Ich bin sicher vieles vergessen zu haben, konnte aber mit Sicherheit helfen.

Wer noch Fragen hat kann mich gerne Ingame in Winyandor anschreiben. Ich habe zwar noch einen Acc in Arendyll, dieser ist aber seit Monaten inaktiv.
 

Crysania

Ich bin seit den Anfängen dabei, habe schon sehr viele Spieler/Gilden kennengelernt und leite die vielleicht größte Gilde hier in Elvenar.
Interessant, wo doch alle Gilden auf max. 25 Member begrenzt sind und wir massig voll besetzte Gilden haben. Vor allem unheimlich wichtig diese Info.

Diesen Weg als den effektivsten Weg darzustellen finde ich zudem weit hergeholt. Es gibt viele effektive Spielweisen, die unterm Strich abhängig sind vom Zeitfaktor, den jeder Spieler hier einbringen kann und persönlichen Vorlieben.
Den Bezug auf reines Schleifen spielen finde ich in Anbetracht der Tatsache, dass die Schleifen irgendwann umgebastelt werden, wenig hilfreich. Spätestens dann bricht bei den meisten nämlich die ach so schöne Stadtplanung zusammen. Ergänzend ja, mehr aber auch nicht. Eine Stadt sollte so angelegt sein, dass man von den Schleifen unabhängig alles unterhalten kann. Nicht immer ist die Zeit und Lust dafür vorhanden und dann...?

Ich hab einen Kulturbonus von 160% und das ohne Nachbarschaftshilfe. Meine je 4 Bonusmanufakturen laufen auch ohne Schleifenabhängigkeit. Da bleibt dann sogar noch was über für den Händler (Werkzeuge für Güter). Auch meine Güter reichen aus, obwohl ich alle Provinzen verhandel. Ich hab 241 komplett eroberte Provinzen und 2 angefangene. Und trotz allem massig Platz in meiner Stadt. Und zwar so viel, dass ich nicht mal die 5 Feenerweiterungen bräuchte. Schaut so aus, als ob meine Spielweise auch gut funktioniert. Die Rangliste ist allerdings völlig Banane für mich.

Wer Fragen hat kann mich gern anschreiben. Ich verrate alles. Es gibt keine Geheimnisse die keiner wissen darf.

Guter Beitrag im Übrigen Odin. Klasse!
 

norgk

Inspirierender Mediator
ein Guide kann /sollte nur hilfestellung bei möglicherweise auftretenden problemen sein, keine schritt für schritt spielanleitung...

100 spieler = 100 spielweisen, es gibt keine falsche und keine richtige spielweise, den weg ansich gibt das spiel vor, für den rest muß jeder seinen weg finden...

da hier eigentlich alles wesentliche drin ist, ich aber bezweifel, das es ein neuling alles durchliest, bzw. in ein paar wochen überhaupt findet, ist es vielleicht an der zeit, es in eine kurzform zusammen zu fassen und unter " tipps und tricks " dann zu verankern....
 

Alarich

Nochmal, es gibt viele Spielweisen. Mir ging es darum diejenige darzustellen, welche am effektivsten ist, die anderen kümmern mich nicht. Das ist auch das was neue Spieler wirklich interessiert. Wenn sie sich danach für einen anderen Weg entscheiden sollten können sie das dann gerne tun. Was ich aber allzu oft festgestellt habe ist jedoch das Spieler manchmal über Monate hinweg vieles falsch gemacht haben, einfach, weil sie nicht über gewisse Möglichkeiten informiert waren. Was ich oben dargestellt habe ist einfach rechnerisch Fakt und indiskutabel. Ich kann das jedem nur anraten der erfolgreich im Spiel sein will.

Crysania, ich kann verstehen das du dich aufgrund deiner anderen Spielweise beleidigt fühlst. Man gibt ungern zu wenn man etwas falsch gemacht hat. Du kannst gerne mit Kulturbonus spielen. Dir gehen aber Unmengen an Gütern/Punkten verloren und du nutzt damit weniger als die Hälfte des Potentials, welches in der Größe deiner Stadt liegt. Im Übrigen lehne ich Schleifenquests auch ab, weil sie die Balance des Spiels zerstört und sicher nicht im Sinne des Erfinders war. Auf der anderen Seite nutze ich aber natürlich noch diesen Vorteil, um schön meine Güterlager voll zu machen. Kommt irgendwann eine Änderung hierin, reißt man einfach ein paar Manus und Häuser ab und baut an dessen Stelle Kultur und zusätzliche Werkstätten. Das ist eine Sache weniger Tage. Bis dahin hab ich aber im Gegensatz zu Spielern wie dir mein Güterlager zum überlaufen gebracht. Das ein komplettes Ende der Schleifenquests kommt bezweifle ich aber, da Inno vor dem massiven Protest der Spieler zurückschrecken wird. Es wird aber sicher eine Art Kompromiss geben.
Zweitens: Es reicht wenn man 3-5 Schleifen pro Ernte spielt, um problemlos durchs Spiel zu kommen, das sind höchstens 5 Minuten. Das Zeitargument lasse ich also auch nicht gelten.

Drittens: Mir geht es darum soviel wie möglich zu produzieren und die Rangliste ist eine zusätzliche Motivation für mich. Ich brauche den Wettkampf. Ohne Ziel gibt es keinen Anfang. Beim Fußball werden die Tore auch mitgezählt ;) Ich bin froh wenn ich das Optimum aus meiner Stadt herausholen kann und Fortschritte mache.
Ich wäre damals froh gewesen hätte man mir damals diese Tipps gegeben.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Alarich

Übrigens, mit größter Gilde meinte ich die Anzahl an Punkten. Das habe ich nicht geschrieben um hier rumzuprollen, ne mal ehrlich.. :D, sondern als Bestätigung das ich weiß wovon ich schreibe und das ich bereits ein bisschen Erfahrung hier habe..
 

Alarich

Noch eins. In Foren gibt es zu 95% nur leeres gerede. Wer neu ist und sich die Mühe machen will sich wirklich zu informieren der lese die gehaltvollen Beiträge von LordB und AllenSimonsen. Solche Spieler kann man mit der Lupe suchen. Ich selbst bin früh angefangen, habe aber von diesen Betaspielern viel lernen können.