• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Beantwortet Hexenküche

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Vendor

Barbarischer Raptor
Wie wäre es in der Akademie eine Art Hexenküche einzurichten, in der Spieler Tränke, oder auch Zauber selbst zusammenbrauen, beziehungsweise herstellen können.
Die Zutaten sind: Wissenspunkte (man braucht ja manchmal ne Lesebrille), Güter ( alchemistische Magie), andere Zauber ( Zauberupdate), Orks (nunja-was soll man dazu sagen...), Relikte (Turnierrelikte), überschüssige Runenscherben. All diese "Zutaten" können in unterschiedlichen Kombination zusammengebraut werden.

Ich möchte die Hexenküche als Diskussionsgrundlage hier rein stellen. Das bedeutet nicht, dass sie eine fertige Idee ist, oder umgesetzt werden wird.
Allerdings bin ich mit dem System der Zauber so wie sie jetzt sind und eigentlich auch mit den Segen (man bekommt einfach was um die Vorräte/Münzen aufzufüllen), nicht ganz zufrieden.:p

Sinn und Unsinn, positive wie negative Meinungen, Ideen oder sonstige Vorschläge hierzu sind herzlich willkommen.:)

P.s.: Die Hexenküche kann auch mit einem Zauberbuch kombiniert werden.;)
 

walpe

Kluger Baumeister
Die Hexenküche kann auch ein extra Gebäude sein. :)
Was soll man Produzieren?
Da hab ich hab keine Idee :confused::(
 

Vendor

Barbarischer Raptor
Naja, so wie ich es mir vorstelle könnte man die Boni damit besser verteilen.
Produktion, Handel, Kampf.
Zum Beispiel Arzneien wären Heilzauber.
 

Kadra

Samen des Weltenbaums
also man könnte...

relikte+güter+ein paar wps+inspirirende meditation = Trank "notorischer Besserwisser" (für 3Tage beim Einsatz von je 3WP in die Forschung 1WP zusätzlich)

relikte+güter+ein paar wps+Orks+verzauberte Vorräte = "stärkende Pilzsalbe" (stärkere Truppen für 5Tage)

relikte+güter+ein paar wps+mana+magische Mitgift = Gift "Helfersyndorm" (NBH unterstützt nicht nur Kultur, sondern auch Mana)

relikte+güter+ein paar wps+samen+fabelhafte Fabrikation = "Wachstumstonikum" (Gebäude mit unboostbarer(o_O) produktionszeit können gefördert werden)

und um die segen mit einzubauen:

bonusgutrelikte+bonusgüter+wp`s+verzauberte Vorräte = 15% Vorratssegen
bonusgutrelikte+bonusgüter+wp`s+magische Mitgift = 15%Münzsegen
bonusgutrelikte+bonusgüter+wp`s+ 4 Zauber = 1h Zeitbooster
 

Vendor

Barbarischer Raptor
bonusgutrelikte+bonusgüter+wp`s+verzauberte Vorräte = 15% Vorratssegen
bonusgutrelikte+bonusgüter+wp`s+magische Mitgift = 15%Münzsegen
bonusgutrelikte+bonusgüter+wp`s+ 4 Zauber = 1h Zeitbooster
Ja so ungefähr stelle ich mir das vor. Der Punkt ist halt der, man könnte die Menge der verbrauchten Rohstoffe selbst wählen, also ja nachdem wie viel man hat oder einsetzen will.
Das wäre eine Möglichkeit die überflüssigen Relikte und Runen usw. los zu werden, oder eben zu verbrauchen.
Inno müsste halt das alles wieder ummodeln.
 

Kadra

Samen des Weltenbaums
@Vendor
ich persönlich denke, dass die auswahl der segen fix sein sollte (wie mein beispiel) und natürlich an die kapitel angepasst. große segen wie 100% oder 20h zeitbooster sollten einfach belohnung für events bleiben, sonst geht da der reiz verloren

und danke für das positive feedback:)
 

Vendor

Barbarischer Raptor
ich persönlich denke, dass die auswahl der segen fix sein sollte (wie mein beispiel) und natürlich an die kapitel angepasst. große segen wie 100% oder 20h zeitbooster sollten einfach belohnung für events bleiben, sonst geht da der reiz verloren
Weiss nicht, alles nicht so einfach. Der Reiz am Event sind eigentlich die Hauptgewinne, weil ich habe meine Segen (die ich teilweise auch im Event gewonnen habe) für das Event verwendet. Einen anderen Verwendungszweck im Halblingskapitel sehe ich nicht.
Wenn du dir 1 Stunde Zeitboost machen kannst, dann brauchst du keine 20 Stunden.
Andererseits finde ich Segen als Belohnungen bei Events nicht schlecht, aber das spießt sich.
Ich würde es mit einem Zauberbuch kombinierten, dann hat man eben im Laufe der Zeit ein gewisses Repertoir an Zauber im Zauberbuch,
aber wie gesagt, alles nicht so einfach.;)
 

Kadra

Samen des Weltenbaums
also die sache mit dem zauberbuch, so wie du dir das denkst (fals ich das denke was du denkst) hätte ja, mal im ganz großen stil rumgesponnen, das potential zu einem städtischen zweitprojekt ...

Part1: ich denke da an die kleine traurige brücke am rechten stadtrand, die in ein wäldchen führt und mit ganz viel arbeit (Quests- unspoilerbar da beta und livewelt verschieden) kann man sich den weg durch den wald schlagen zu einem hexenhäuschen. Die hexe ist sehr alt und und freut sich dich zu sehen, weil sie nicht mehr alleine aus den Wald in die stadt kam.
Sie dankt dir ewiglich und wenn du ihr regelmäßig Dinge vorbeibringst, produziert sie für dich:
relikte+güter+ein paar wps+inspirirende meditation = Trank "notorischer Besserwisser" (für 3Tage beim Einsatz von je 3WP in die Forschung 1WP zusätzlich)
relikte+güter+ein paar wps+Orks+verzauberte Vorräte = "stärkende Pilzsalbe" (stärkere Truppen für 5Tage)
relikte+güter+ein paar wps+mana+magische Mitgift = Gift "Helfersyndorm" (NBH unterstützt nicht nur Kultur, sondern auch Mana)
relikte+güter+ein paar wps+samen+fabelhafte Fabrikation = "Wachstumstonikum" (Gebäude mit unboostbarer(o_O) produktionszeit können gefördert werden)
Part2: Bei einem deiner Besuche erzählt sie dir von einem Zauberbuch, dass sie einst bei einem Saufgelage mit den Orks (ab da freischaltbar) in ihren garten, häuschen oder geräteschuppen (wie gesagt, sie ist alt;)) verlegt hat. Sie bittet dich für ein wenig ordnung zu sorgen (Quests) und verspricht, dir als dank das Zauberbuch zu überlassen...Eifrig wie du bist, gehst du gleich ans werk...in einer ecke, ganz verstaubt findst du das kleine büchlein.ehrfürchtig klopfst du den staub ab und öffnest den kleinen kupferriegel, nur um festzustellen, dass bei der besagten wilden Orkparty nicht nur kräftig am psychopilzvorrat genascht wurde,wie die pilzstücken auf den seiten beweisen, sondern auch zu tief in den ambrosiabecher geschaut wurde....fast alle sprüche sind verschmiert und verklebt...

Part3: die Zaubersprüche der Zwerge und Feen kannst du lesen und verstehen
bonusgutrelikte+bonusgüter+wp`s+verzauberte Vorräte = 15% Vorratssegen
bonusgutrelikte+bonusgüter+wp`s+magische Mitgift = 15%Münzsegen
bonusgutrelikte+bonusgüter+wp`s+ 4 Zauber = 1h Zeitbooster
jedoch bereiten dir die orkszauber probleme (pro kapitel zu lösende quests) und du hast keinen schimmer was die waldelfen, drachen oder halblinge sind...aber mit viel geduld wirst du auch dies herausfinden
 

CMDWS

Der große Fato
Das könnte man dann in die Hauptquest integriert immer mitlaufen lassen. Der Programieraufwand hält sich da vermutlich auch in Grenzen, da alles ja schon da ist, nur in anderer Form.
 

walpe

Kluger Baumeister
Vielleicht kann man irgend ein Zaubertrank herstellen der Vorräte in Münzen umwandeln kann oder anders herum. :)
 

Damion

Kluger Baumeister
Hallo @Vendor

Für Deine Hexenküche in der Akademie könnte ich mir einen Zauberspruch vorstellen,
welcher Wissenspunkte generiert. Kostenpunkt je 5 Relikte je Bonusgut.
Namentlich vielleicht "Heilendes Wissen"
 

walpe

Kluger Baumeister
Man könnte auch ein Trank zur Wiederbelebung von 5 einzelnen Einheiten oder so ähnlich, natürlich wird mit gerechnet wie schwer die einzelne Einheit ist :)
 

xMerli

Weltenbaum
Bezüglich der Arzneien würde ich dann aber pro Kampf oder nur einer bestimmten Anzahl Kämpfe zulassen.
So nach dem Motto: "Im nächsten Kampf können 10% der gefallenen Soldaten doch gerettet werden." (Man kann also den Kampf durchaus verlieren, man verliert aber nicht mehr zwangsläufig alle Truppen.) Je nach dem wie viele Kämpfe das zählt, sollte die Produktionszeit bzw. die -kosten nicht sooo groß sein, wie für manche WP-Zauber.

Bei den Segen könnte man auch eine Produktionskette einführen: Man kann z.B. nur 1%-Segen aus reinen Zaubern/Relikten/Gütern bauen. Wenn man dann 2%, 5%, 10%, 15% etc haben möchte, muss man bereits über geringere Segen verfügen und diese Opfern. Dies würde die Produktionszeit erhöhen und nicht direkt zu viele hohe Segen auf die Server spühlen. Gleichzeitig kann man nicht eben innerhalb von 24h einen 20%-Segen herstellen, wenn man ihn gerade braucht.

Was ich mir noch vorstellen könnte wäre, sofern man die dann selber produziert und nicht von der Hexe kauft, ein Art Erfahrungsrang. Wenn man z.B. 100 der 1min-Booster gebaut hat, kann man sich an die 3min-Booster versuchen. Das könnte allerdings als zu "kompliziert" abgeschmettert werden. :/
 

Vendor

Barbarischer Raptor
Was ich mir noch vorstellen könnte wäre, sofern man die dann selber produziert und nicht von der Hexe kauft, ein Art Erfahrungsrang. Wenn man z.B. 100 der 1min-Booster gebaut hat, kann man sich an die 3min-Booster versuchen. Das könnte allerdings als zu "kompliziert" abgeschmettert werden. :/
Von mir nicht niedergeschmettert;), ich finde das eine gute Idee.
 

walpe

Kluger Baumeister
Diese Idee finde ich gut: das man erst einen kleinen Zauber hat und den dann erhöht.
(

Bei den Segen könnte man auch eine Produktionskette einführen: Man kann z.B. nur 1%-Segen aus reinen Zaubern/Relikten/Gütern bauen. Wenn man dann 2%, 5%, 10%, 15% etc haben möchte, muss man bereits über geringere Segen verfügen und diese Opfern. Dies würde die Produktionszeit erhöhen und nicht direkt zu viele hohe Segen auf die Server spühlen. Gleichzeitig kann man nicht eben innerhalb von 24h einen 20%-Segen herstellen, wenn man ihn gerade braucht.
diesen hier)
 
Zuletzt bearbeitet:

xMerli

Weltenbaum
und um die segen mit einzubauen:

bonusgutrelikte+bonusgüter+wp`s+verzauberte Vorräte = 15% Vorratssegen
bonusgutrelikte+bonusgüter+wp`s+magische Mitgift = 15%Münzsegen
bonusgutrelikte+bonusgüter+wp`s+ 4 Zauber = 1h Zeitbooster
Also über die Kosten sollte man auch noch einmal reden:
  • WP:
    1. Segen: Gold und über Umwegen Vorräte kann man schon in WP umtauschen. Dabei steigt der Preis pro WP immer weiter an. Der WP-Preis für einen Segen dürfte aber stabil bleiben. Von daher eine Kette zur WP-Vernichtung. Bei den Segen WP's zu verlagen würde meines Erachtens also nur dazu führen, dass über kurz oder lang kaum jemand welche selber herstellt. WP sind dafür zu wertvoll um sie gegen Standart-Massen-Güter einzutauschen. Und wozu die Entwickler etwas entwickeln lassen, was anschließend kaum jemand nutzen wird?
    2. Zeitbooster: Hier halt ich WP zumindest für möglich, wenn auch sehr begrenzt. Mehrere WP für einen 1h-Booster sind da auf jeden Fall schon zu viel. Mehrere Stunden auf WP zu warten, um dann eine Stunde woanders weniger warten zu müssen? Die Sinnhaftigkeit dieser Produktion wäre schleierhaft. Wenn man aber bei den großen Booster (10h, 14h, etc) mal 1-2 WP dazugibt, wäre das wohl noch zu verkraften - zumindest schließe ich dann deren Nutzung nicht komplett aus.
  • Güter:
    1. Segen: Beide braucht man schon um Güter zu produzieren. DIe Kosten dürften also nicht so hoch sein, dass man entweder die Vorräte oder das Gold nicht wieder herausbekommt. Diese Produktionen wären also eine Art Tauschbörse Gold vs Vorräte. Jedoch bezweifel ich, dass jemand in den höheren Kapiteln die Güter in Gold und Vorräte investiert, anstatt sie im Turnier für WP, Runen, Splitter, Relikte, Zauber zu nutzen.
    2. Zeitbooster: Auch hier sehe ich bei geringen Kosten zumindest die Möglichkeit das diese genutzt werden. Jedoch sind 1000 Gut1 für einen Kapitel III noch recht viel und einer bei den Halblingen ists eine 5min-Produktion. Diese Kosten müssten dann also Variabel sein. Doch wie man Inno kennt, dürften dann die Kosten in den hohen Kapiteln wieder so extrem ansteigen, dass kaum jemand die (geringen) Zeitbooster produzieren wird. (Also am besten direkte Werte mitgeben oder wir lassen die Güter außen vor ^^)

Noch eine Überlegung zu den Segen: Ab wann soll man die produzieren können? Mit steigender Kapitelzahl werden sie an sich immer wertloser. Am sinnvollsten sind sie wohl in Kapitel I - III. Da besteht aber wieder die Gefahr des Turnierspieler-Pushings. In diesen Kapiteln benötigt man im Turnier meistens nur Gold, Vorräte und vielleicht ein paar Gut1 (zumindest war es bei mir damals noch so XD). Wenn nun so ein kleiner Spieler von einem großen mit Gütern unterstützt wird und bis zur Orksgrenze alles erkundet hat, sind vermutlich nur ein paar 15% Vorräte-/Goldsegen notwendig um den Großteil der Provinzen auf 6 Sterne zu bringen. Die nötigen Relikte und Zauber dürften dann durch die Turniere schnell zusammen kommen. Man hätte damit zwar wieder einen neuenSpieltyp geschaffen, aber da würde Inno vermutlich schnell gegenregulieren. Außerdem könnte man das auch schnell/leicht zum Pushing der Wunder der großen Spieler nutzen. Mit Kapitel 3 hätte man nur den Abgrund, die Nadeln (wobei Truppen bei einem so kleinen Spieler im Turnier vermutlich nicht sooo viel bringen) und den Abgrund. Die könnte man zwar relativ schnell so auf 25 bringen, doch was dann? 50.000 WP ansparen für die Wundererhöhung auf Stufe 30? Ich zweifel dran. XD Also: sagen wir, man kann sie direkt mit Kapitel I (oder so) produzieren oder lassen wir die Kapitel mit den größten Effekt weg und lassen neue Forschungen ab inklusive Kapitel IV einfügen? (Die letzte Zauberforschung ist bisher in Kapitel III.)
edit: Alternative: Die Produktionszeit so hochschrauben, dass nur je 3 große Segen pro Woche möglich wären, oder sowas.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kadra

Samen des Weltenbaums
Also über die Kosten sollte man auch noch einmal reden:
  • WP:
    1. Segen: Gold und über Umwegen Vorräte kann man schon in WP umtauschen. Dabei steigt der Preis pro WP immer weiter an. Der WP-Preis für einen Segen dürfte aber stabil bleiben. Von daher eine Kette zur WP-Vernichtung. Bei den Segen WP's zu verlagen würde meines Erachtens also nur dazu führen, dass über kurz oder lang kaum jemand welche selber herstellt. WP sind dafür zu wertvoll um sie gegen Standart-Massen-Güter einzutauschen. Und wozu die Entwickler etwas entwickeln lassen, was anschließend kaum jemand nutzen wird
  • Warum steigt der WP-Preis??? es geht nicht darum unmengen von allem in einen segen zu schleudern... als beispiel 1-3wp, um der thematik, die @vendor aufgebaut hat, gerecht zu werden (d.h. eine geschichte/hintergrund aufzubauen) WPs werden außerdem auch durch andere möglichkeiten erlangt - z.b. 1xpro stunde gratis, wenn man natürlich ungeduldig ist und das ganze schneller haben will, dann muss man es kaufen.
  • es geht bei der hexenküche nicht um die entwertung der segen, es soll ja keine massenproduktion geben, dass kann man schon daraus schließen, dass es segen nur zu events gibt. mir erscheint vendors vorschlag eine adequate lösung für ein paar extra segen zu sein....
    1. Zeitbooster: Hier halt ich WP zumindest für möglich, wenn auch sehr begrenzt. Mehrere WP für einen 1h-Booster sind da auf jeden Fall schon zu viel. Mehrere Stunden auf WP zu warten, um dann eine Stunde woanders weniger warten zu müssen? Die Sinnhaftigkeit dieser Produktion wäre schleierhaft. Wenn man aber bei den großen Booster (10h, 14h, etc) mal 1-2 WP dazugibt, wäre das wohl noch zu verkraften - zumindest schließe ich dann deren Nutzung nicht komplett aus. Und auch hier sehe ich eine massive entwertung der segen. vor den boostern konnte man nur eine verkürzung durch dias erzielen, d.h. echtgeld. und jetzt soll innos verzicht auf echtgeld mit lappischen 2wps und in bissl anderen kram ausgeglichen werden? das sehe ich sehr unrealistisch... z.b. wären mir 2x20h booster mit denen ich mein HG in 7h fertig habe mehr wert als 2wp+...
  • Güter:
    1. Segen: Beide braucht man schon um Güter zu produzieren. DIe Kosten dürften also nicht so hoch sein, dass man entweder die Vorräte oder das Gold nicht wieder herausbekommt. Diese Produktionen wären also eine Art Tauschbörse Gold vs Vorräte. Jedoch bezweifel ich, dass jemand in den höheren Kapiteln die Güter in Gold und Vorräte investiert, anstatt sie im Turnier für WP, Runen, Splitter, Relikte, Zauber zu nutzen.
  • ein krasses Beispiel: nehmen wir an, ich würde 10k magiestaub (mein bonusgut), für einen werkzeugsegen 15% gebrauchen. dann gebe ich 36k werkzeuge für mein bonusgut aus und bekomme 260k durch den segen.... also ich denke mit dem herausbekommen sollte kein problem sein....
    1. Zeitbooster: Auch hier sehe ich bei geringen Kosten zumindest die Möglichkeit das diese genutzt werden. Jedoch sind 1000 Gut1 für einen Kapitel III noch recht viel und einer bei den Halblingen ists eine 5min-Produktion. Diese Kosten müssten dann also Variabel sein. Doch wie man Inno kennt, dürften dann die Kosten in den hohen Kapiteln wieder so extrem ansteigen, dass kaum jemand die (geringen) Zeitbooster produzieren wird. (Also am besten direkte Werte mitgeben oder wir lassen die Güter außen vor ^^) natürlich müssen die kosten steigen, es wäre ja sonst unfair... und auch hier auf geringe kosten zu plädieren, wäre eine entwertung der ganzen segenthematik zur folge und fusst wahrscheinlich letztendlich in einer erhöhung der ausbauzeiten durch inno und schließlich in einem spielspaß-verlust..

Noch eine Überlegung zu den Segen: Ab wann soll man die produzieren können? Mit steigender Kapitelzahl werden sie an sich immer wertloser. Am sinnvollsten sind sie wohl in Kapitel I - III. Da besteht aber wieder die Gefahr des Turnierspieler-Pushings. In diesen Kapiteln benötigt man im Turnier meistens nur Gold, Vorräte und vielleicht ein paar Gut1 (zumindest war es bei mir damals noch so XD). Wenn nun so ein kleiner Spieler von einem großen mit Gütern unterstützt wird und bis zur Orksgrenze alles erkundet hat, sind vermutlich nur ein paar 15% Vorräte-/Goldsegen notwendig um den Großteil der Provinzen auf 6 Sterne zu bringen. Die nötigen Relikte und Zauber dürften dann durch die Turniere schnell zusammen kommen. Man hätte damit zwar wieder einen neuenSpieltyp geschaffen, aber da würde Inno vermutlich schnell gegenregulieren. Außerdem könnte man das auch schnell/leicht zum Pushing der Wunder der großen Spieler nutzen. Mit Kapitel 3 hätte man nur den Abgrund, die Nadeln (wobei Truppen bei einem so kleinen Spieler im Turnier vermutlich nicht sooo viel bringen) und den Abgrund. Die könnte man zwar relativ schnell so auf 25 bringen, doch was dann? 50.000 WP ansparen für die Wundererhöhung auf Stufe 30? Ich zweifel dran. XD Also: sagen wir, man kann sie direkt mit Kapitel I (oder so) produzieren oder lassen wir die Kapitel mit den größten Effekt weg und lassen neue Forschungen ab inklusive Kapitel IV einfügen? (Die letzte Zauberforschung ist bisher in Kapitel III.)
edit: Alternative: Die Produktionszeit so hochschrauben, dass nur je 3 große Segen pro Woche möglich wären, oder sowas.
Möglicherweise spiele ich falsch (seit über 2jahren), oder denke zu komplex und langfristig....keine ahnung, aber ich bin bei den halblingen, und für mich ist jeder segen gold wert. natürlich nicht immer in dem moment wo ich diesen gewinne, aber für mich ist jeder segen gold wert... als beispiele: baue ich wohnhäuser und werkstätten aus, frisst das unmengen an gold - baue ich rüstkammern und kaserne aus, gehen unmengen an werkzeugen drauf , dass kann ich dann ganz einfach mit den segen kompensieren, ohne einen baustopp zu haben
Zum thema pushing möchte ich mich enthalten, dann dass ist quasi überall möglich und kann nicht blockiert werden, denn wenn man will findet man immer eine möglichkeit. somit sehe ich pushing als argumentationsgrund hinfällig.

des weiteren sind die segen nur eine thematische extraeinbindung in @Vendor arzneien, tränke, etc.
da es segen nur in events gibt, scheinen diese einen gewissen wert zu haben (wenn ich das nicht falsch interpretiere) und sollten daher auch mit einem einem gewissen rohstoffwert gleichgesetzt werden - denn sonst werden, auf längere sicht, die stimmen laut, die sich über einen "wertlosen" 3x14h TB tagespreis beschweren oder spieler beschweren sich, dass sie bereits nach 2wochen mit einer gastrasse durch sind....
 

xMerli

Weltenbaum
Ich möchte diese Booster auch nicht entwerten. Jedoch sollten wir keinen Vorschlag entwickeln, den viele am Ende vielleicht doch nicht nutzen werden. Und die meisten, die ich kenne, würden lieber warten und die WP in eins der Wunder stecken als dafür einen Zauber zu produzieren. Und ich würde z.B. die 48h-HG-Ausbau dann lieber für die neue Ansammlung von Vorräten/Gold nutzen und dafür die WP in mein Wunder zu stecken, als am Ende WP für Booster auszugeben, um dann nochmehr WP für Segen zu investieren, weil ich keine Zeit hatte, meine Lager wieder aufzufüllen. Von daher möchte ich den Ressourcen-Fokus weg von WP+Gütern und hin zu Relikten+Runen+Splittern+Zaubern legen. :) Alles was ich von wegen Kosten sagte, bezog sich daher lediglich auf WP oder die Güter. Das dementsprechend eine höhere Anzahl von Relikten/Runen/Splittern/Zaubern verlangt werden muss, war für mich Voraussetzung um nicht eine komplette Schwemme auf die Server zu spühlen.

Anmerkung zu den Gütern bei Segen: Bei dem Abschnitt hatte ich die änderbaren Kosten noch nicht im Kopf als ichs geschrieben habe. XD und 10k Magiestaub wären für einen kleineren Spieler durch einen 15er Segen nicht wieder reinzuholen gewesen. XD Aber gut der Abschnitt hat sich durch kapitelbedingte Kosten erledigt. *Asche auf mein Haupt*
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.