• Kein Schnee Fan? Schnee hier ausschalten und die Seite neu laden
  • Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

komischer umzug

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

DeletedUser7483

hallo

ich spiele am deutschen server seit kurzer zeit, kenne elvenar aber schon etwas länger (spiele am beta, habe auch noch irgendwo die einladungsemail, als man sich nicht einfach registrieren durfte, sondern eine einladung brauchte).

so, ich hatte ein paar nette nachbarn, bin auch relativ nahe von einem RL-freund gespawnt, etc. es hat alles gepasst. die nachbarn waren verbesserungswürdig, aber bei ca 12 freigespielten provinzen hatte ich immerhin 3-4, die tatsächlich poliert haben. den handel hätten die noch kapiert, sie haben hauptsächlich sinnlos-angebote reingestellt, 300 marmor für 100 bretter verlangt (also sauteuer).

nicht perfekt, aber recht gut. und ich bin recht brauchbar vorangekommen (in etwas über einer woche das erste kapitel durchspielen und 2 provinzen im turnier durchspielen, is net schlecht).

und gestern kam eine nachricht, dass ich an eine bessere stelle hin versetzt worden bin (nicht werde, sondern vollendete tatsachen). diese neue gegend ist natürlich von besagtem RL-freund weit weg (ist nicht wirklich wichtig, wir waren so weit auseinander, dass wir irgendwann die selben leute im freigespielten bereich gehabt hätten, aber mehr auch nicht... aber es is nett zu wissen... hey der ist da drüben). schlimmer ist, dass die leute im sichtbaren bereich 100% tot sind. ganz kleine accounts, die häufig nach ein paar häusern mit dem spiel aufgehört haben, zusätzlich ist nur die hälfte der städte-positionen überhaupt besiedelt, der rest sind goldminen . in der nachricht steht, dass die gegend besser sein wird, mehr politur, mehr handel, etc.

ich habe bereits den support kontaktiert, der leider nicht auf diesen themenkomplex eingegangen ist, sondern das schade findet, und meint, dass die nächste umsiedelung irgendwann stattfindet und sicher eine verbesserung bringt. effektiv, hätte ich keine brauchbare gilde, wäre das spiel an dieser stelle für mich vorbei.


also bitte löst das problem.
 

Kludge

Das deckt sich mit meiner Vermutung, dass diese Funktion für einen Umzug einfach eine passende Stelle näher an der Mitte der Weltkarte auswählt, dabei jedoch nicht die Aktivität der dort angesiedelten Spieler/Innen berücksichtigt.

Das Versprechen "bessere Position" im Text "Erlaube die Bewegung zu einer besseren Position" kann somit auch als "Irreführung" verstanden werden, da sich nur die Position ändert - unabhängig davon, ob diese Position inmitten von Accountleichen ist, oder nicht.

Daher muss erneut die Frage gestellt werden: Was verstehen Entwickler unter einer "besseren Position"? Einfach nur von "näher an der Weltmitte" kann man keine Rückschlüsse auf "verbesserte Umstände" ziehen.
 

DeletedUser5755

autsch, da hast du wohl den haken in den einstellungen nicht entfernt :confused:

rechts unten im spiel auf das zahnrad, dann auf das kleine zahnrad(einstellungen), 2. position von unten---> hier kannst du das "automatische umsiedeln" erlauben, oder verhindern.

nun bleibt dir wohl nix über als so lange umzusiedeln, bis du eine für dich gute position hast und dann den haken zu entfernen.

viel glück! laahna
 

DeletedUser7483

ja, aber die sache hat ja am beta auch einwandfrei funktioniert. gut da sind die anderen zu mir umgezogen worden, aber von dünn besiedelt gings da plötzlich auf ordentlich dicht besiedelt mit zahlreichen aktiven spielern.

aber grundsetzlich seh ich das problem nicht. man ermittelt wo aktive spieler sind, die baulücken dazwischen haben. und dann macht man den umzug dorthin.

weil so ist das ganze witzlos.

bitte die vorherige situation wiederherstellen.
 

DeletedUser4522

Das deckt sich mit meiner Vermutung, dass diese Funktion für einen Umzug einfach eine passende Stelle näher an der Mitte der Weltkarte auswählt, dabei jedoch nicht die Aktivität der dort angesiedelten Spieler/Innen berücksichtigt.

Das ist keine Vermutung. Das wurde so schon bestätigt ;)
 

Sagidariol

Kompassrose
Das deckt sich mit meiner Vermutung, dass diese Funktion für einen Umzug einfach eine passende Stelle näher an der Mitte der Weltkarte auswählt, dabei jedoch nicht die Aktivität der dort angesiedelten Spieler/Innen berücksichtigt.
Das wurde so schon bestätigt

Na da haben wir aber dringenden Handlungsbedarf für die Entwickler! Kann ja nicht sein, dass es ständig erst mal weh tut und sich dann im günstigsten Fall der Support drum kümmern muss. (Im weniger günstigen Fall, ihr wisst schon: noch mehr Leichen auf dem Friedhof.)
Muss man da jetzt einen neuen Ideethread für aufmachen???

(Oder, um es den Entwicklern leichter zu machen: man könnte die Inaktiven einfach mal von der Landkarte nehmen - aber das hatten wir ja schon mal vorgeschlagen.)
 
Zuletzt bearbeitet:

DeletedUser7018

und gestern kam eine nachricht, dass ich an eine bessere stelle hin versetzt worden bin (nicht werde, sondern vollendete tatsachen). .... schlimmer ist, dass die leute im sichtbaren bereich 100% tot sind. ganz kleine accounts, die häufig nach ein paar häusern mit dem spiel aufgehört haben, zusätzlich ist nur die hälfte der städte-positionen überhaupt besiedelt, der rest sind goldminen . in der nachricht steht, dass die gegend besser sein wird, mehr politur, mehr handel, etc...

Ging mir auch so, hotblack. Mitte Februar wurde ich plötzlich umgesiedelt, in der Benachrichtigung hieß es "bessere Stelle auf der Weltkarte mit aktiveren Nachbarn". Mitnichten. Von 33 möglichen Burgen waren bis zu 20 reine Goldminen, wo man ja leider nur 30% des Goldes eines regulären Nachbarn bekommt. Hinzu kam, dass in der linken Hemisphäre gar nix besiedelt war, also praktisch der Ende der Welt. Um Nachbarn zu haben, konnte ich eigentlich nur in die rechte Hemisphäre weiter erobern, was aber natürlich sehr viel "teurer" war, weil zwangsläufig Erobern im Halbkreis einen schneller weiter weg von der eigenen Burg bringt als wenn man rundum erobert. Als nach 3 Wochen immer noch keine Besserung in Sicht war, hab ich auch ein Ticket geschrieben, wo mir mitgeteilt wurde, dass der Support keinen Einfluss auf's System hätten und dass sich in der linken Hemsiphäre sicher Nachbarn verstecken würden. nein, taten sie nicht, aber am übernächsten Tag wurde begonnen, die Goldminen stetig durch Speiler zu ersetzen und nun hab ich keine mehr in meinem Umkreis und kann gleichmäßig rund um meine Stadt Provinzen erobern. Leider sind die meisten halt miniminiklein und es gibt immer noch fast keine aktiven Spieler dabei, bei vielen kann man auch gar nix polieren, weil die nach einem Ausbau nie mehr online gegangen sind und das Hauptgebäude dadurch im Ausbau stehen geblieben ist, aber immer noch um Längen besser als die Situation davor. Also, hab Geduld, es wird sicher auch bei Dir besser werden.

Das deckt sich mit meiner Vermutung, dass diese Funktion für einen Umzug einfach eine passende Stelle näher an der Mitte der Weltkarte auswählt, dabei jedoch nicht die Aktivität der dort angesiedelten Spieler/Innen berücksichtigt.

Das kann ich so nicht bestätigen. Von "Mitte der Weltkarte" konnte bei mir keine Rede sein, einfach weil links von mir niemand war. NIEMAND, nur Minen. Und offenbar geht es hotblack auch so, wenn ich seinen Text richtig verstehe. Das ist superfrustrierend, grade am Anfang, wenn man wirklich drauf angewiesen ist, dass man die Nachbarn bissl abernten kann, weil die Eigenproduktion noch mau ist. Ich könnte jeden verstehen, der deswegen aufhört. Trotzdem ich in einer Allianz bin, die mich unterstützt, hat es voll genervt. Und ich fühlte mich gelinde gesagt verarscht, weil einem ja in der Nachricht eine Verbesserung versprochen worden war.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

DeletedUser143

Du wurdest wahrscheinlich schon näher an die Mitte der Karte geschoben, also sozusagen an den Rand der gefüllten Karte umgesiedelt von noch weiter draußen. Deshalb ist auch eine Hälfte frei. Also von z.B. 70% leerer Karte gleichmäßig rundum verteilt auf 50% leere Karte auf der linken Seite konzentriert.
Leider besteht aber im Zentrum die Karte inzwischen aus 80 bis 90% "nicht löschbaren" inaktiven Accounts die Kapitel 3 erreicht oder ein paar Dias ausgegeben haben. Somit kann man sich durch so einen Umzug inzwischen durchaus deutlich verschlechtern.
Wenn man also das Problem mit den Inaktiven bei Inno weiter aussitzt, wird sich somit auch für alle anderen, die in die scheinbar aktive Mitte umziehen bestenfalls alles so bleiben wie zuvor, oft aber auch eine nochmalige deutliche Verschlechterung eintreten.
Der einzige Unterschied ist, das man nicht mehr allein auf einem Friedhof ist.;)

Der Zusammenhang Umzug --> noch mehr Frust bei den Spielern die umgezogen sind --> noch mehr inaktive (oft "nicht löschbare") Accounts --> noch mehr Frust bei den Spieler nahe der Mitte, müsste doch mal langsam an der entsprechenden Stelle ankommen.:rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Innos Ritter

Ja, das liebe System:rolleyes:
Einfach die Spieler weiter in Richtung Mitte bringen, und schon ist alles gut:rolleyes:-Oder auch nicht:oops:
So lange das Problem mit den "Nicht löschbaren inaktiven Accounts" nicht gelöst ist, bringt ein Umzug der Spieler wenig bis nichts, viele verschlechtern sich.
Die Verbesserung sieht das System nur dadurch, das man näher an die Mitte kommt-dort wo es die meißten unlöschbaren gibt:confused: Leider gibt es nur eine Lösung im Moment-Haken raus;)
 

DeletedUser7483

ja, sowas hab ich mal am beta kritisiert.

mein vorschlag war, dass spieler, die längere zeit inaktiv sind, aber nicht gelöscht werden sollen, einfach nur von der karte weg verschoben werden sollen (cold storage / kalter speicher).

falls der spieler tatsächlich wieder aufkreuzen sollte, is wieder alles da, wenn auch mit neuen nachbarn.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Oben