• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Kreuzhandel

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Moonlady70

Schüler der Feen
Kreuzhandel ist in meiner Gruppe ausdrücklich GEWÜNSCHT. Besonders in Kombination mit 3-Sterne-Angeboten (z.B. 500 Seide für 1500 Holz) sind solche Angebote ein wichtiges Mittel, um bei Turnieren Rohstoffe aus unserer Nachbarschaft einzusammeln von Gruppen und Spielern, die nicht am Turnier teilnehmen.
Na dann halte den Kreuzhandel doch einfach in Deiner Gruppe, da sollten doch die Angebote schnell vom Markt sein und alles ist gut.

Aber das ist ja anscheinend nicht gewünscht, da ja die Nachbarschaft die zeitaufwendige Produktion übernehmen soll

In allen Rechenbeispielen zum Kreuzhandel fehlt IMMER das Wichtigste: Die Zeit
Nicht in "ALLEN", eigentlich sogar in den wenigsten.
 

Gelöschtes Mitglied 19047

Na dann halte den Kreuzhandel doch einfach in Deiner Gruppe, da sollten doch die Angebote schnell vom Markt sein und alles ist gut.
Hihihi, vielleicht fangen wir noch mal bei "Mensch-Ärgere-Dich-Nicht" an - aber keine 6en würfeln, das ist unfair, weil man dann 2 mal würfeln darf.

Nicht in "ALLEN", eigentlich sogar in den wenigsten.
und ich habe nicht von der Produktionszeit der Güter geschrieben, sondern von der Zeit, die man auf Handelsangebote warten muss, wenn man z.B. beim Holzturnier auf Holz warten muss, wenn man die 08/15 Gebote Stahl/Marmor gegen Holz 1:1 in den Markt stellt oder eben Angebote, die Spieler ansprechen, die nicht Turniere spielen.

Gerade die Event-Verweigerer und reinen Bonusgut-Spieler produzieren eh nur fürs Lager weit am Bedarf vorbei. Verstehe nicht, warum da Kreuzhandel irgendwie negativen Einfluss auf den Spielerfolg sollte.

Und jetzt ganz böse: Wenn ich als Erzmagier und Top-Spieler der Gruppe Kreuzhandel verbiete, produziere ich wesentlich günstiger als alle anderen Spieler der Gruppe. Es ist also definitiv unfair, der Gruppe Kreuzhandel verbiete, weil ich dann 24 Spieler ausnutzen würde allein zu meinem Vorteil. Gerade in solchen Gruppen sind die Mitglieder doch nicht viel mehr als Schlachtvieh für den Top-Spieler.

Und noch mal: ES GIBT IN DIESEM SPIEL KEIN EINZIGES FAIRES HANDELSANGEBOT. Es hat noch nie jemand ein faires Angebot gemacht und noch nie jemand ein faires Angebot angenommen, weil IMMER der GRÖSSERE SPIELER den besseren Tausch macht.
 

Gelöschtes Mitglied 19047

Mal ein Beispiel aus der Praxis:

Beim letzten Abenteuer haben wir Platz 1 geschafft. Um das zu erreichen, haben wir vor dem Abenteuer alle zusammen unsere ganzen Gut 2 und 3 Manufakturen abgerissen und unser ganzes Militär ausgenommen der Kaserne.
Nun müssen wir natürlich wieder alles aufbauen, alle haben reichlich Gut 1 und noch einige Restbestände an Gut 3. Gut 2 ist komplett aufgebraucht. Also tauschen wir gerade alle Gut 1 und Gut 3 gegen Gut 2. Einige Tage nach dem Abenteuer sieht es nun schon wieder ganz gut aus. Schätze mal, in einer Woche ist alles wieder so, wie vor dem Abenteuer.

OHNE KREUZHANDEL BRÄUCHTEN WIR MONATE, bis wieder alle Manus aufgebaut wären.

Alle Optionen nutzen, Gebäude aufbauen und abreißen, handeln, helfen, Events spielen und Erfolge sind für jeden in der Gruppe möglich, nicht nur für den Top-Spieler auf Platz 1.

Und spätestens dann, wenn die Gruppe reichlich Eventgebäude gewonnen hat, die unter anderem auch kostenlos Güter aller Art produzieren, sind alle Rechenbeispiele zum Thema Kreuzhandel hinfällig. Meine Eventgebäude zum Beispiel produzieren zur Zeit mehr Magiestaub, als ich überhaupt Gut 3 verbrauchen kann. Natürlich möchte ich keine Eventgebäude abreißen - ich finde die nämlich schön! Also muss ich das gegen Gut 2 oder Gut 3 tauschen, aber natürlich mit 3 Sternen für meine Waldwölfe.

Ein anderes Beispiel:

Wir haben uns auf das Seiden-Turnier spezialisiert und versuchen da immer, die 10. Truhe zu schaffen. 25 Spieler aus eigene Kraft mit genug Holz, Seide und Edelsteinen zu versorgen ist kaum möglich, da wir natürlich auch auf ein ausgeglichenes Güterverhältnis in der Gruppe achten. Also ist die ganze Gruppe angehalten, diese Güter auch durch Kreuzhandel (natürlich nicht nur) zu beschaffen. Das funktioniert super und wenn die ganze Gruppe sich beteiligt, wird auch niemand übermäßig benachteiligt oder übervorteilt.
Aber am Ende freuen sich alle über die 10. Kiste. Gruppenzusammenhalt wird gestärkt und die Erfolge halten die Leute im Spiel und in der Gruppe.

Alles dank Kreuzhandel. Super Werkzeug für Gruppen, die voran kommen möchten und Spaß am Spiel haben.
 

Gelöschtes Mitglied 19047

ach - das ist ja nett - und wer hats bezahlt? - die Nachbarn:rolleyes: - so viel zur Bedürftigkeit
Also meine Nachbarschaft besteht in Welt 6 nun 8 Monate nach Serverstart aus etwas über 200 Leuten. Davon sind ca. 1/4 Zwerge oder höher. Wenn ich Gut 3 für Gut 2 oder Gut 1 in den Markt stelle, sind 60 Angebote in wenigen Stunden weg, weil der Bedarf an Gut 3 einfach mal riesig ist und man ab Zwerge ehr weniger Gut 1 und 2 braucht. Ich denke, die sind alle sehr dankbar, dass sie durch meine Angebote noch schneller ihre Städte hochpushen können. Habe da gar kein schlechtes Gewissen, denn sie werden ja selbst entscheiden können, ob die Angebote gut für sie sind oder nicht. Deine moralische Bewertung braucht da ganz sicher niemand, die sind alle schon erwachsen.
Ich bin sogar so arrogant zu behaupten, dass gerade weil ich so handele, wie ich es tue, meine Nachbarschaft so stark und aktiv ist, weil die vom 1. Tag an immer alle Güter in jeder möglichen Weise eintauschen konnten. Habe so gut wie gar keine inaktiven Nachbarn und zu vielen auch regelmäßigen positiven Kontakt. Und wenn die mal was zu ihrem Vorteil brauchen, ist das für mich auch kein Thema, da wird natürlich sofort geholfen, wenn ich kann.

Wie gesagt, ALLE SPIELOPTIONEN SIND WICHTIG FÜR DAS SPIEL. Zum Beispiel auch mal eine Mail an den Nachbarn. :)
 

Romilly

Krötensymphonie
du bist schon ein kleiner Spaßvogel - oder? - Ja, selbstverständlich bringt DIR oder DEINER GRUPPE der Kreuzhandel etwas, wenn ihr mehr Güter bekommt als ihr abgebt - IHR habt dadurch Erfolge, weil ihr das, was ihr "geopfert" habt, schnell wieder beisammen habt - das ändert aber nichts an der Tatsache, dass ANDERE die Güter für den Wiederaufbau/den Turniererfolg produziert haben und DIESE ANDEREN dann damit keine eigenen Erfolge erzielen konnten. Und da wunderst du dich tatsächlich, dass dies ein ganz häufiger Grund ist, warum Spieler KEINE Kreuzhandel annehmen?
 

Vendor

Barbarischer Raptor
Beim letzten Abenteuer haben wir Platz 1 geschafft. Um das zu erreichen, haben wir vor dem Abenteuer alle zusammen unsere ganzen Gut 2 und 3 Manufakturen abgerissen und unser ganzes Militär ausgenommen der Kaserne.
Nun müssen wir natürlich wieder alles aufbauen, alle haben reichlich Gut 1 und noch einige Restbestände an Gut 3. Gut 2 ist komplett aufgebraucht. Also tauschen wir gerade alle Gut 1 und Gut 3 gegen Gut 2. Einige Tage nach dem Abenteuer sieht es nun schon wieder ganz gut aus. Schätze mal, in einer Woche ist alles wieder so, wie vor dem Abenteuer.

OHNE KREUZHANDEL BRÄUCHTEN WIR MONATE, bis wieder alle Manus aufgebaut wären.
Klingt sehr aufwendig. Ich finde das legitim, oder anders gesagt, das Spiel erlaubt das.
Aber natürlich hat @Romilly auch recht, irgendwer muss es produzieren, weil sonst gibt es auch nichts mehr zu handeln.
 

Gelöschtes Mitglied 19047

ach - das ist ja nett - und wer hats bezahlt? - die Nachbarn:rolleyes: - so viel zur Bedürftigkeit
ach ja , und kannst Du Dir vorstellen, dass mir sogar meine Nachbarn regelmäßig zu den Erfolgen meiner Gruppe gratulieren? Die gönnen sogar anderen Spielern den Erfolg. Wahnsinn, oder?
 

Gelöschtes Mitglied 19047

du bist schon ein kleiner Spaßvogel - oder? - Ja, selbstverständlich bringt DIR oder DEINER GRUPPE der Kreuzhandel etwas, wenn ihr mehr Güter bekommt als ihr abgebt - IHR habt dadurch Erfolge, weil ihr das, was ihr "geopfert" habt, schnell wieder beisammen habt - das ändert aber nichts an der Tatsache, dass ANDERE die Güter für den Wiederaufbau/den Turniererfolg produziert haben und DIESE ANDEREN dann damit keine eigenen Erfolge erzielen konnten. Und da wunderst du dich tatsächlich, dass dies ein ganz häufiger Grund ist, warum Spieler KEINE Kreuzhandel annehmen?
Du willst das nicht verstehen, oder? Und ja, ist mir völlig egal, ob andere Gruppen Turniere spielen oder nicht, ob sie nur Stadtaufbau betreiben oder erfolgreich Abenteuer spielen. Es ist aber ein FAKT, dass es keine fairen Handelsangebote geben kann in diesem Spiel, weil jeder unter anderen Voraussetzungen produziert.

Beispiel: Ich produziere mit 700% Bonus Stahl. Ich biete das 1:1 für Holz an. Mein Mitspieler ist Kapitel 3 zum Beispiel und hat einen Bonus von 100 %. Es ist mir absolut unmöglich, ihm ein faires Angebot zu machen, weil ich 1:7 gar nicht anbieten kann. Völliger Unsinn, überhaupt faire Angebote zu fordern, weil das nicht geht. Das ist doch nicht schwer zu verstehen, oder doch?

Wenn du keine unfairen Handel haben möchtest, dann hilft nur eins. Reiß den Marktplatz ab und produziere alles selbst.
 

Gelöschtes Mitglied 19047

die scheinen auf jeden fall uneigennütziger als du zu sein :) sonst ginge die rechnung nicht auf ;)
Ich bin der fast der einzige Ork in meiner Gegend. Jedes Angebot, was ich mache ist unfair und bei jedem Angebot was ich annehme, bin ich übervorteilt. Das hat nichts mit der Art der Angebote zu tun, sondern mit meiner eigenen Wirtschaftskraft.
 

Vendor

Barbarischer Raptor
Jedes Angebot, was ich mache ist unfair und bei jedem Angebot was ich annehme, bin ich übervorteilt.
Naja, eigentlich nicht, weil man es eigentlich nicht vergleichen kann, wie du das auch selber sagst.
Ich hatte ja mal vorgeschlagen, das Abreißen von Gebäuden schwieriger zu machen, aber das wollte man auch nicht.
 

barina

Kluger Baumeister
ich kann schon verstehen,dass ihr kh gut findet, wenn ihr für ein ga manus abreisst. ist vielleicht aber in grösseren kapiteln keine so gute taktik, dauert es doch länger und braucht noch mehr güter, um die wieder zu leveln. aber jedem tierchen sein plaisirchen und solange die nachbarn noch mitspielen und gratulieren habt ihr wohl alles richtig gemacht...
 

Gelöschtes Mitglied 19047

hahaha, freue mich schon aufs Osterevent. Die Gruppen, die Events spielen und dann alle Hauptpreise gewinnen, produzieren noch mal reichlich günstiger, als die Event-Verweigerer. Top Event-Gebäude, die den Kreuzhandel weiter entschärfen und die Anti-Spieler mit Verbotsregeln weiter an den Rand drängen. Super!
 

Gelöschtes Mitglied 19047

ich kann schon verstehen,dass ihr kh gut findet, wenn ihr für ein ga manus abreisst. ist vielleicht aber in grösseren kapiteln keine so gute taktik, dauert es doch länger und braucht noch mehr güter, um die wieder zu leveln. aber jedem tierchen sein plaisirchen und solange die nachbarn noch mitspielen und gratulieren habt ihr wohl alles richtig gemacht...
Einmal Platz 1 beim Abenteuer reicht ja, die anderen wollen ja auch mal. Aber es ist eben eine Option, die ich nicht missen möchte.
 

Vendor

Barbarischer Raptor
Komischer Weise gibts das Wort festlich, aber das Wort eventlich gibts nicht. Auch englisch, eventive. Ist das nicht lustig?
Innos Kruks.
Naja egal-wiedermal Gedanken zu Tag.:rolleyes:
 

MagicMorri

Weltenbaum
ich kann schon verstehen,dass ihr kh gut findet, wenn ihr für ein ga manus abreisst. ist vielleicht aber in grösseren kapiteln keine so gute taktik, dauert es doch länger und braucht noch mehr güter, um die wieder zu leveln. aber jedem tierchen sein plaisirchen und solange die nachbarn noch mitspielen und gratulieren habt ihr wohl alles richtig gemacht...
Richtig :)
 

Killy

Met & Ambrosia
du bist schon ein kleiner Spaßvogel - oder? - Ja, selbstverständlich bringt DIR oder DEINER GRUPPE der Kreuzhandel etwas, wenn ihr mehr Güter bekommt als ihr abgebt - IHR habt dadurch Erfolge, weil ihr das, was ihr "geopfert" habt, schnell wieder beisammen habt - das ändert aber nichts an der Tatsache, dass ANDERE die Güter für den Wiederaufbau/den Turniererfolg produziert haben und DIESE ANDEREN dann damit keine eigenen Erfolge erzielen konnten. Und da wunderst du dich tatsächlich, dass dies ein ganz häufiger Grund ist, warum Spieler KEINE Kreuzhandel annehmen?
Er hat auch geschrieben, dass sie t1 gegen t2 eingetauscht haben, was ja angeblich immer ein so schlimmes Minusgeschäft ist, aber suprise suprise war es hier gar nicht, da sie dadurch wesentlich schneller ihre Manus bauen konnten. Das Argument, dass jeder Handel nur zu stande kommt, wenn beide Seiten daran interessiert ist und damit ein Gewinn für beide Seiten ist, wird nach wie vor konsequent ignoriert. Einige sind in ihrem Glauben so festgefahen, dass jeder Handel mit einem Gewinner auf der anderen Seite einen Verlierer haben muss....

OT: Habe gerade mal wieder etwas Kreuzhandel im Supermarkt betreiben. Ich habe Obst und Gemüse gegen Euros erworben. Nun habe ich festgestellt, dass der Supermarkt bei seinen Umtauschkursen Profit macht. Hab daraus geschlussfolgert, dass ich dann wohl der Verlierer sein muss und werde zukünftig nichts mehr einkaufen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.