• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Kreuzhandel

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

chris1801

Blühendes Blatt
Ich hätte mal eine Frage an die Nicht-Kreuzhändler.

In unserer Nachbarschaft läuft der Handel folgendermaßen ab:
Reguläre Angebote werden von den Kreuzhändlern aufgekauft, und stattdessen hohe Kreuzhandel-Angebote eingestellt.
Und in diesen Angeboten werden zu 90% die Güter angeboten, die in unserer Nachbarschaft am meisten gebraucht werden.
Mittlerweile ist es der Fall, daß man froh sein muß, wenn man überhaupt noch ein reguläres Angebot findet.

Da viele meiner Nachbarn Kreuzhandel kategorisch ablehnen, gehe ich davon aus, daß der reguläre Handel von einigen wenigen Gemeinschaften auf diese Weise verhindert wird.

Hat irgendjemand eine Idee, wie man das verhindern kann?
 

Killy

Handwerker des Stahls
Zum einen in der Gemeinschaft handeln und zum anderen die Güter die selten sind bei euch nicht anbieten sondern nur suchen. Das lässt sich in der Nachbarschaft natürlich nicht so einfach absprechen, aber innerhalb der Gemeinschaft sollte das nicht weiter schwer sein.
 

black-night

Anwärter des Eisenthrons
Wenn deine 1:1 Angebote durch die Kreuzhändler angenommen werden. Dann existiert doch kein Problem? Das beste was man machen kann ist, selber 1:1 Angebote reinstellen und die Kreuzhandelsangebote ignorieren.
 

chris1801

Blühendes Blatt
Das Problem dabei ist, daß diejenigen, die meine eingestellten Güter brauchen gar keine Chance haben, sie auch anzunehmen!
 

chris1801

Blühendes Blatt
Die Logik müsstest du mir bitte mal erklären! o_O
Das seltene Gut brauche ich ja selbst, so wie mehr als die Hälfte in unserer Nachbarschaft!
 

Killy

Handwerker des Stahls
Du meintest eben, dass deine Nachbarn nicht die Möglichkeit haben dein Angebot anzunehmen. Demnach ist dein Gut wohl sehr gefragt und somit das "Seltene". Wenn es nicht das Seltene sein sollte, dann stell einfach dein Gut in den Markt und das muss dann von demjenigen mit dem begehrten Gut angenommen werden.
 

chris1801

Blühendes Blatt
Du meintest eben, dass deine Nachbarn nicht die Möglichkeit haben dein Angebot anzunehmen. Demnach ist dein Gut wohl sehr gefragt und somit das "Seltene". Wenn es nicht das Seltene sein sollte, dann stell einfach dein Gut in den Markt und das muss dann von demjenigen mit dem begehrten Gut angenommen werden.
Und genau da liegt das Problem:

Als Beispiel:
Ich habe als BG Edelstein, mein Nachbar braucht diese und produziert Magiestaub, das "seltene" Gut (sein BG).

- Setze ich 1.000 Edelstein gegen 1.000 Magiestaub ein, nimmt es der Kreuzhändler an.
- Setzt er 1.000 Magiestaub gegen 1.000 Edelstein ein, nimmt es der Kreuzhändler an.

Kurze Zeit später erscheinen 2 Angebote auf dem Markt:
- 10.000 Edelstein gegen 160.000 Holz
- 10.000 Magiestaub gegen 160.000 Marmor

Das blockiert den gesamten Handel in der Nachbarschaft.
 

Killy

Handwerker des Stahls
Manchmal fehlen mir die Worte...
Von euch beiden wird der Handel angenommen, jeder von euch hat bekommen was er wollte, was willst du mehr? Ihr habt 1:1 getauscht, die Güter sind bloß über einen Zwischenhändler gelaufen. Vermutlich nimmt der die Angebote bloß aus Nächstenliebe an um den kleineren Spielern zu helfen.
 

chris1801

Blühendes Blatt
Du kannst es nur gegenseitig absprechen. Eine andere Möglichkeit sehe ich im Moment nicht, wenn jemand dringend was braucht, sie sollen es dir sagen.
Stimmt, war ein schlechtes Beispiel. :oops:

Du kannst es nur gegenseitig absprechen. Eine andere Möglichkeit sehe ich im Moment nicht, wenn jemand dringend was braucht, sie sollen es dir sagen.
Darüber habe ich auch schon nachgedacht.
Vielleicht eine Handelsallianz mit den anderen Gemeinschaften gründen!?

Nur...wie zieht man sowas praktikabel auf???
 

Rikku33

Kluger Baumeister
Ein paar schlagkräftige Argumente gegen die üblichen Kreuzhandelskurse sind folgende:
Die Werkzeuge, die meine Werkstätten herstellen, machen aufgrund von NBH und der Quest "Sammele 2x Bessere Werkzeuge..." nur 14% meiner Gesamtwerkzeugproduktion aus. Das bedeutet, dass der Platzbedarf der Werkstätten viel weniger wiegt als der der Manufakturen. Wer nur täglich sammelt, für den lohnt sich die Quest zwar trotzdem, wer sie und NBH aber nicht macht, muss natürlich sparsamer mit Werkzeugen umgehen. EDIT: Wer lieber Zauber auf Werkstätten einsetzt, erhält natürlich ebenfalls mehr Werkzeuge als der Platzbedarf ohne Zauber erzeugt hätte.

WP-Kauf gegen Güter kostet 80 Gut1 oder 40 Gut2 oder 20 Gut3. Die Preise erhöhen sich gleichmäßig, die Relativität bleibt also gleich.
Wenn ich also nicht gerade ein bestimmtes Gut für was anderes brauche, sondern nur WP kaufen würde, wäre der faire Kurs wohl eher 4-2-1.
Selbst wenn ich es zu wichtig nehmen würde, dass Gut3 16x so viele Werkzeuge kostet, wie Gut1 und ich womöglich Werkzeuge sparen und mich entscheiden müsste, was ich produziere, würde ich für 16 Gut1 zu 4 Gut2 zu 1 Gut3 (umgerechnet 320 zu 80 zu 20) auf denselben Kurs kommen, weil ich 4-2-1 WP dafür bekäme.
 
Zuletzt bearbeitet:

Moonlady70

Geist des Berges
Die Werkzeuge, die meine Werkstätten herstellen, machen aufgrund von NBH und der Quest "Sammele 2x Bessere Werkzeuge..." nur 14% meiner Gesamtwerkzeugproduktion aus.
Vorräte bei der NBH bekommst Du aber nur bei jenen die dich auch in den letzten 23 Stunden besucht haben

wäre der faire Kurs wohl eher 4-2-1.
Wäre auf jeden Fall schon mal ein guter Ansatz in die richtige Richtung
 

Romilly

Orkischer Söldner
Die Werkzeuge, die meine Werkstätten herstellen, machen aufgrund von NBH und der Quest "Sammele 2x Bessere Werkzeuge..." nur 14% meiner Gesamtwerkzeugproduktion aus
na, siehst du - und ich mache nur noch selten Karten-NBH bzw. keine Schleifenquests und brauche kaum noch Zauber und trage trotzdem jeden Tag Werkzeug zum Händler. Meine 5 Werkstätten hab ich nur wegen der Hauptquest bei den Elementaren/Amuni - dank Ausgrabung und Türme würden mir 3 Werkstätten genauso reichen (könnte die ja dauerhaft verzaubern, da ich genug Zauber aus den Turnieren bekomme) - und wenn es wirklich mal knapp werden würde, schick ich einmal den Kundi los und bekomme 456k Vorräte, was ungefähr 30x eine 3Std. Produktion einer meiner Werkstätten entspricht. Daneben hab ich ungefähr 2150 % an Werkzeugsegen im Inventar - kurz gesagt: Werkzeug spielt bei meiner Produktion so gut wie gar keine Rolle mehr - und beim Gold sieht es genauso aus - wichtig ist einzig und alleine die Zeit.
 

charly1566

Saisonale Gestalt
- Setze ich 1.000 Edelstein gegen 1.000 Magiestaub ein, nimmt es der Kreuzhändler an.
- Setzt er 1.000 Magiestaub gegen 1.000 Edelstein ein, nimmt es der Kreuzhändler an.
Sprich Dich doch mit den Spielern ab die die Güter brauchen und dann verkaufst Du Dein Gut viel teurer auf dem Markt, kaufst Du dann bei ihm genauso teuer ein könnt Ihr Waren tauschen ohne dass Euer Handel für mögliche "Zwischenhändler" interessant wird.
 

Killy

Handwerker des Stahls
Sprich Dich doch mit den Spielern ab die die Güter brauchen und dann verkaufst Du Dein Gut viel teurer auf dem Markt, kaufst Du dann bei ihm genauso teuer ein könnt Ihr Waren tauschen ohne dass Euer Handel für mögliche "Zwischenhändler" interessant wird.
Der Handel ist doch gar nicht interessant für einen Zwischenhändler. Hat irgendwer gelesen was ich geschrieben hatte? Es liegt hier überhaupt kein Problem vor. Die beiden Spieler müssen nicht einmal untereinander tauschen, da ein großer freundlicher Spieler die Angebote uneigennützig für sie annimmt. Wenn überhaupt kann man dem mal ein Dankeschön schreiben.
 

ZeNSiErT

Samen des Weltenbaums
bevor ich in Kapitel 12 war (also vor den erweckten Gütern) hatte ich manchmal nur 3 Seiten Handel - DAS spricht für einen guten Markt, denn da werden sehr schnell alle Gesuche bedient = alle Nachbarn glücklich gemacht.
Zeigt mir nur, dass die Güterlager aller beteiligten Spieler so maßlos überfüllt sind, dass einfach zum Selbstzweck alle Angebote weggeklickt werden und das neue Spieler, die auf Angebote angewiesen sind, nichts abbekommen.

Ich hätte mal eine Frage an die Nicht-Kreuzhändler.

In unserer Nachbarschaft läuft der Handel folgendermaßen ab:
Reguläre Angebote werden von den Kreuzhändlern aufgekauft, und stattdessen hohe Kreuzhandel-Angebote eingestellt.
Und in diesen Angeboten werden zu 90% die Güter angeboten, die in unserer Nachbarschaft am meisten gebraucht werden.
Mittlerweile ist es der Fall, daß man froh sein muß, wenn man überhaupt noch ein reguläres Angebot findet.

Da viele meiner Nachbarn Kreuzhandel kategorisch ablehnen, gehe ich davon aus, daß der reguläre Handel von einigen wenigen Gemeinschaften auf diese Weise verhindert wird.

Hat irgendjemand eine Idee, wie man das verhindern kann?

In vielen Gruppen wird nicht nur Kreuzhandel verboten, sondern auch eine gewisse Anzahl von 2-Sterne-Angeboten gefordert. Kleine Angebote sind da oft schnell weg und dann Beschweren sich die anderen Gruppenmitglieder, dass einzelne nichts im Markt eingestellt haben. Drum kommen in solchen Gruppen viele Spieler dazu, einfach völlig sinnlose Mega-Angebote einzustellen, die niemand braucht, nur um eine weitere sinnlose Regel zu erfüllen.

Wenn ihr in Eurer Gruppe im Markt nicht richtig zurecht kommt, nutzt doch den Chat. Ist doch kein Problem, mal reinzuschreiben, wenn du besondere Angebote machst oder mal vorher zu fragen, ob jemand das hat, was du suchst. Kannst doch nicht anderen Gruppen die Schuld geben, wenn in Deiner Gruppe Güter fehlen. Dann hilft in der Regel mehr Manus zu bauen. Wenn Deine Güter besonders gefragt sind, sollte sich das immer rentieren.

Nur...wie zieht man sowas praktikabel auf???
Handelsallianzen gibt's glaube auf allen Servern. Die beteiligten Gruppen haben oft ein "(HA)" im Namen. Da gibt's dann meist einen Boten, der Güter überbringt und Rundmails, in denen die Gebote angemeldet werden. Brauchst dann einen freien Platz in Deiner Gruppe.

Aber einfach mal die Spieler anschreiben und NETT um ein passendes Angebot bitten reicht meist schon aus.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

chris1801

Blühendes Blatt
Wenn ihr in Eurer Gruppe im Markt nicht richtig zurecht kommt, nutzt doch den Chat. Ist doch kein Problem, mal reinzuschreiben, wenn du besondere Angebote machst oder mal vorher zu fragen, ob jemand das hat, was du suchst. Kannst doch nicht anderen Gruppen die Schuld geben, wenn in Deiner Gruppe Güter fehlen. Dann hilft in der Regel mehr Manus zu bauen. Wenn Deine Güter besonders gefragt sind, sollte sich das immer rentieren.
Komisch! Warum glauben eigentlich viele, daß es sich um ein internes Gemeinschafts-Problem handelt?
Ich komme im Notfall schon irgendwie an meine Güter, und wenn ich sie über den Händler besorgen muß, auch wenn's nicht gerade billig ist.
Aber was machen unsere "Kleinen", wenn gerade mal keiner der "Großen" online ist, oder die "Kleinen" in der Nachbarschaft, die gerade anfangen, und noch keiner Gemeinschaft angehören?
Ist schon Mist, wenn man Marmor braucht, aber keine Güter Kat. 3 hat, um die Angebote anzunehmen z.B. weil sie die Güter noch gar nicht produzieren können.

Und falls die Angebote von wenigen Gemeinschaften ausgehen, kann ich ihnen, glaube ich, schon die Schuld geben, meinst du nicht!?
 

Moonlady70

Geist des Berges
Nächstes Jahr, wenn ich durchgespielt habe, meld ich mich mal als Mod an und melde mich freiwillig, das Forum aufzuräumen.
und dann fangen wir die ganze Sache gleich mit einem 4-fach Post an, GW, die Stelle ist dir ziemlich sicher

So wie es derzeit aussieht wird es sowieso fast nur mehr Kreuzhandel geben (von mir nicht, außer ich lande mal zufällig in der Nähe von ZeNSiErT, dann mache ich Kreuzhandel mit 1:4 Angeboten bis alle genügend Gut 3 für 5 Jahre auf Lager haben :D), und zwar Gut 3 gegen Gut 1 und 2. Viel Spaß beim Finden der Gut 1 Lieferanten
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.