• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Kreuzhandel

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Was sich mir nicht erschließt an der ganzen Diskussion: 2 Häkchen (oder 1) setzen, um den "bösen" Kreuzhandel nicht zu sehen, ist zuviel Aufwand... Aber hier seitenweise im Forum gegen den Kreuzhandel zu Felde zu ziehen, ist kein Aufwand?!? Wir wissen nun, dass einige strikt dagegen sind, andere dafür... Leben und leben lassen, bzw.. spielen und spielen lassen ;)
 

Vendor

Barbarischer Raptor
Es herrscht auch hier: Angebot und Nachfrage.
Aber nur wenn man von einem Marktgleichgewicht ausgeht, mit den ganzen Inaktiven ist das aber nicht mehr gegeben.
Ich bin kein Wirtschaftsexperte, wirklich nicht, nur habe ich dabei immer das Gefühl, dass sowas in der Theorie besser funktioniert als in der Praxis.
Und so ganz selbst entscheiden darf man ja auch nicht, es gibt Einschränkungen. Erweckte Güter mit normalen handeln ist nicht möglicht.
Ich weiß nicht ob Spieler nur vom Handel leben könnten, ohne was zu produzieren, das wäre interessant.
 

Romilly

Diabhal's süßer Wahnsinn
Was sich mir nicht erschließt an der ganzen Diskussion: 2 Häkchen (oder 1) setzen, um den "bösen" Kreuzhandel nicht zu sehen, ist zuviel Aufwand... Aber hier seitenweise im Forum gegen den Kreuzhandel zu Felde zu ziehen, ist kein Aufwand?!? Wir wissen nun, dass einige strikt dagegen sind, andere dafür... Leben und leben lassen, bzw.. spielen und spielen lassen ;)
2 sind mindestens 1 zuviel und aus den 2 werden aber schnell mal bis zu 36 (siehe ErestorX) und die kleineren Angebote (also die, die wirklich schnell gebraucht werden), gehen dabei gnadenlos unter. Und die ursprüngliche Frage dieses Threads war auch mal, warum viele Gemeinschaften den Kreuzhandel ablehnen/nicht haben wollen, nicht, warum man den Kreuzhandel nicht einfach ignorieren kann.

Und "Gewinner" dieser (immer wiederkehrenden) Diskussionen über den Kreuzhandel sind eigentlich nur die Kreuzhandel-Gegner, denn kein Gegner wird sich hierdurch plötzlich "für" eigenen Kreuzhandel entscheiden - dagegen werden aber andere dann vielleicht doch einmal damit beginnen, darüber nach zu denken, was sie da eigentlich tun bzw. ob es nicht ganz einfach Alternativen gäbe, um Streit (gerade innerhalb einer Gemeinschaft) zu vermeiden - und Streit über Kreuzhandel gibt es in allen Welten und auch nicht nur auf de.
 
Zuletzt bearbeitet:

Moonlady70

Nachkommen Hoher Wesen
Sind 2 verschiedene Paar Schuhe

Was sich mir nicht erschließt an der ganzen Diskussion: 2 Häkchen (oder 1) setzen, um den "bösen" Kreuzhandel nicht zu sehen, ist zuviel Aufwand...
Da es den Kreuzhandel immer geben wird (laut Aussage von @Tacheless), wäre es doch einfach den Spielern durch das 1-malige Klicken auf "Kreuzhandel dauerhaft ausblenden" die sofortige Möglichkeit zu geben über 90% der "unerwünschten" Handelsangebote auszublenden. Wenn ich innerhalb der Güterklassen 1 bis 3 nach Handelsangeboten suche mit den Filtern wären das insgesamt 9 Klicks.

Der Platz wäre ja da

upload_2019-4-20_18-51-3.png


Ich kann natürlich nicht beurteilen ob dies 1 Jahr zum Programmieren benötigt, aber ich denke mal das geht auch in 14 Tagen. Somit wäre doch schon der Wunsch vieler Spieler in Erfüllung gegangen und gewisse Diskussionen hinfällig.

Kundenfreundlichkeit: 1 Klick genügt und man kann in aller Ruhe ohne weitere Filtereinstellungen sich die passenden Handelsangebote aussuchen und annehmen. Natürlich nur wenn es auch welche gibt.

Aber hier seitenweise im Forum gegen den Kreuzhandel zu Felde zu ziehen, ist kein Aufwand?!? Wir wissen nun, dass einige strikt dagegen sind, andere dafür... Leben und leben lassen, bzw.. spielen und spielen lassen ;)
Im Prinzip gehts hier um die Festlegung der Tauschverhältnisse, die einfach zu absurd sind und das Pushen indirekt erlauben.

Damals gabs ein Re-Balancing der Gebäude, wodurch einige Spieler mit der Bevölkerung massiv ins Minus gerutscht sind (keine Ahnung ob das auch Kultur betraf). Mir ist nicht bekannt das dies damals auf Spielerwunsch passiert ist.

Und für die Tauschverhältnisse wünsche ich ein ebenso "angepasstes" Re-Balancing des Handels, das nicht auf Grund von den langjährigen Diskussionen von Spielern zu Stande kommt, sondern auf Grund einer hoffentlich baldigen Eingebung Seitens INNO.
 

Tacheless

Community Manager
Elvenar Team
Auch wenn es vielleicht nur ein paar Tage Entwicklungszeit benötigt, würden sich andere Dinge, die wichtiger sind, nach hinten verschieben. ;)
 

Daruk

Sidhe's Dankbarkeit
Und "Gewinner" dieser (immer wiederkehrenden) Diskussionen über den Kreuzhandel sind eigentlich nur die Kreuzhandel-Gegner, denn kein Gegner wird sich hierdurch plötzlich "für" eigenen Kreuzhandel entscheiden
Wie kommst du zu der Meinung ?
Ich sehe es eher andersrum. Ist wie bei Steuern und anderen Dingen im wahren Leben oder anderen Sachen hier im Spiel. Wenn man schon die gefühlte Unfairniss nicht beseitigen kann, möchte man doch wenigstens nicht lebenslang der einzige "Dumme" und Ehrliche sein und macht irgendwann einfach mit, seine Handel zu optimieren und Vorteile auszunutzen.;)
 

Tacheless

Community Manager
Elvenar Team
Gut, ich sage dann den Entwicklern, dass sie, bevor sie sich das Quest-System für das GA anschauen, doch lieber mal den Markt vornehmen sollen. Oder war es die nächste Gastrasse, die sie gerade am entwickeln sind? Oder doch was ganz neues? Na ja, egal...die Meckerer, die sich dann darüber beschweren, dass xyz nicht kommt/geändert wird, schicke ich dann zu dir, ja? :D
 

Killy

Ragnarok
Kundenfreundlichkeit: 1 Klick genügt und man kann in aller Ruhe ohne weitere Filtereinstellungen sich die passenden Handelsangebote aussuchen und annehmen. Natürlich nur wenn es auch welche gibt.
Zumindest dem Teil stimme ich zu, das war eine einfache Möglichkeit, die vielen das Leben vereinfachen würde (mich eingeschlossen). Vielleicht wäre es den Arbeitsaufwand dann wert, wenn der Filter 500 Diamanten kostet. ;)
 

Romilly

Diabhal's süßer Wahnsinn
Wie kommst du zu der Meinung ?
Ich sehe es eher andersrum. Ist wie bei Steuern und anderen Dingen im wahren Leben oder anderen Sachen hier im Spiel. Wenn man schon die gefühlte Unfairniss nicht beseitigen kann, möchte man doch wenigstens nicht lebenslang der einzige "Dumme" und Ehrliche sein und macht irgendwann einfach mit, seine Handel zu optimieren und Vorteile auszunutzen.;)
na, ganz einfach: durch meine ehrliche und eigenständige Spielweise (bei der es nicht darum geht, andere auszunutzen) und meinen Grips hab ich es ganz einfach nicht nötig, da irgendwas noch mehr optimieren zu müssen. Wenn meine Güterberge auch weiterhin so anwachsen, werd ich eher weiterhin Gebäude abreissen und mir dafür Platz für wahren Luxus-Firlefanz wie schnuckelige Eventgebäude, deren Effekt ich nicht brauche, schaffen :D

ist übrigens der gleiche Grund, warum ich meine Wunder nicht künstlich hochpushen lasse - WOZU?

seid ihr immer noch dabei? :)
- na, aber sicher doch - hast schon neues Popcorn besorgt?
 
Zuletzt bearbeitet:

Maxelv

Schüler der Feen
früher fanden an Ostern "Friedensmärsche" statt,

und, um beim Thema zu bleiben, gefühlt hat der Kreuzhandel zugenommen, ob das ein Erfolg dieses Threads ist kann ich nicht beurteilen.

Frohe Ostern euch allen.
 

Lady Cicilia

Samen des Weltenbaums
na, ganz einfach: durch meine ehrliche und eigenständige Spielweise (bei der es nicht darum geht, andere abzuzocken) und meinen Grips hab ich es ganz einfach nicht nötig, da irgendwas noch mehr optimieren zu müssen.
Sehr gut:rolleyes:
Gott sprach: Es braucht keine Optimierung-Alles kann bleiben wie es ist:cool: Auch der Kreuzhandel:p
P.S. Hat zugenommen, durch die Wochenlange "Mega-Extrem-Super-Genau Berechnung" hier im Forum, kommen immer mehr Spieler erst auf die Idee auch mal Kreuzhandel zu testen;)
Alles gut, mehr Werbung für Kreuzhandel kann es nicht geben, also bitte schön weitermachen hier:D:D:D
 

ZeNSiErT

Experte der Demographie
Hmm? Wie soll "fairer" Handel denn praktisch funktionieren? Stell mir das grad so vor:

Spieler A hat 1/4 der Wirtschaftskraft von Spieler B und 1/16 der Wirtschaftskraft von Spieler C.
Unter Wirtschaftskraft fasse ich jetzt mal alle Faktoren zusammen, die genannt wurden und dabei eine Rolle spielen.

Spieler B möchte 1000 Stahl loswerden. Von Spieler A bekommt er dann ganz fair vom Spielbetreiber ausgerechnet 250 Marmor. Von Spieler C bekommt er dafür genau so fair vom Spielbetreiber ausgerechnet 4000 Holz. Spieler C bekommt für seine 4000 Holz aber nur 250 Marmor von Spieler A - ganz fair natürlich vom Spielbetreiber ausgerechnet.
Spieler D ist 100 x so Wirtschaftsstark wie Spieler A. Der bekommt dann ganz fair vom Spielbetreiber ausgerechnet für seine 1000 Stahl nur 10 Marmor von Spieler A.
Und da es ja nun so ganz fair von Statten geht, ist ja auch Kreuzhandel kein Problem mehr. Dann gibt's also dann für die 1000 Stahl von Spieler D noch ganze 2 1/2 Kristall von Spieler A, natürlich wie immer ganz fair vom Spielbetreiber ausgerechnet bis aufs letzte Körnchen. Wenn Spieler A 1000 Kristalle hat, bekommt er dafür 400000 Stahl von Spieler D, ganz, ganz fair.

Natürlich hab ich jetzt das alte 1:4:16 mit dem ganz neuen "fairen" System vermischen müssen, da ja so genau nicht klar ist, wie denn dann der "faire" Kurs beim Kreuzhandel sein soll. Bitte da jetzt mal Rundungsfehler usw. zu entschuldigen.

Echt jetzt? Das soll gut für den Handel sein? Das soll Pushen verhindern? Dann gibt's doch gar keinen Handel mehr. Der gesteckte Rahmen ist angemessen, praktikabel und einfach.
 

Vendor

Barbarischer Raptor
Gut, ich sage dann den Entwicklern, dass sie, bevor sie sich das Quest-System für das GA anschauen, doch lieber mal den Markt vornehmen sollen.
Ich würde ihnen das schon sagen, wenn ich was zu sagen hätte, aber das sind halt meine Prioritäten.
So ernst dürfen das die Entwickler auch nicht nehmen, gar keine Luft für irgendwas anderes, das ist ja schlimm, die armen.
;)
 

Romilly

Diabhal's süßer Wahnsinn
Hmm? Wie soll "fairer" Handel denn praktisch funktionieren? Stell mir das grad so vor:

Spieler A hat 1/4 der Wirtschaftskraft von Spieler B und 1/16 der Wirtschaftskraft von Spieler C.
Unter Wirtschaftskraft fasse ich jetzt mal alle Faktoren zusammen, die genannt wurden und dabei eine Rolle spielen.

Spieler B möchte 1000 Stahl loswerden. Von Spieler A bekommt er dann ganz fair vom Spielbetreiber ausgerechnet 250 Marmor. Von Spieler C bekommt er dafür genau so fair vom Spielbetreiber ausgerechnet 4000 Holz. Spieler C bekommt für seine 4000 Holz aber nur 250 Marmor von Spieler A - ganz fair natürlich vom Spielbetreiber ausgerechnet.
Spieler D ist 100 x so Wirtschaftsstark wie Spieler A. Der bekommt dann ganz fair vom Spielbetreiber ausgerechnet für seine 1000 Stahl nur 10 Marmor von Spieler A.
Und da es ja nun so ganz fair von Statten geht, ist ja auch Kreuzhandel kein Problem mehr. Dann gibt's also dann für die 1000 Stahl von Spieler D noch ganze 2 1/2 Kristall von Spieler A, natürlich wie immer ganz fair vom Spielbetreiber ausgerechnet bis aufs letzte Körnchen. Wenn Spieler A 1000 Kristalle hat, bekommt er dafür 400000 Stahl von Spieler D, ganz, ganz fair.

Natürlich hab ich jetzt das alte 1:4:16 mit dem ganz neuen "fairen" System vermischen müssen, da ja so genau nicht klar ist, wie denn dann der "faire" Kurs beim Kreuzhandel sein soll. Bitte da jetzt mal Rundungsfehler usw. zu entschuldigen.

Echt jetzt? Das soll gut für den Handel sein? Das soll Pushen verhindern? Dann gibt's doch gar keinen Handel mehr. Der gesteckte Rahmen ist angemessen, praktikabel und einfach.
von was faselst du denn da schon wieder? Absolut fair ist es, wenn du die Mengen, die du brauchst, selbst produzierst und die einzelnen (Bonus-)Güter dann in das gewünschte Gut der gleichen Klasse umtauschst. 1:1 . Da "verdient" nämlich dann niemand daran, egal, wer wieviel Wirtschaftskraft hat.

Die ganzen Berechnungen für Platz, Zeit, Produktionskosten etc. sind doch nur relevant, wenn man nicht 1:1 in der gleichen Klasse TAUSCHT - vielleicht sollte man das ganze einfach von HANDEL in TAUSCHMARKT umbennen - und dann braucht es auch keine Sternebewertung mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Moonlady70

Nachkommen Hoher Wesen
Auch wenn es vielleicht nur ein paar Tage Entwicklungszeit benötigt, würden sich andere Dinge, die wichtiger sind, nach hinten verschieben. ;)
Was ist wichtig, was kann nach hinten verschoben werden, das ist hier die Frage

Gut, ich sage dann den Entwicklern, dass sie, bevor sie sich das Quest-System für das GA anschauen, doch lieber mal den Markt vornehmen sollen. Oder war es die nächste Gastrasse, die sie gerade am entwickeln sind? Oder doch was ganz neues? Na ja, egal...die Meckerer, die sich dann darüber beschweren, dass xyz nicht kommt/geändert wird, schicke ich dann zu dir, ja? :D
War zwar nicht an mich gerichtet, aber nach dem Bescheid an die Entwickler diese auch gerne an mich verweisen, ich nehme mir die Zeit.

Aber zumindest haben wir jetzt ein paar theoretische Hintergründe erfahren:

Quest-System fürs GA: eher nicht / Wie lange wird da schon auf eine Änderung gewartet? (glaube seit Beginn des ersten GA's) und das Osterevent dauert ja noch 3 Wochen, also auf 1 Woche mehr Wartezeit auf ein Neues GA würden sich glaube ich auch ein Großteil der Spieler freuen

Neue Gastrasse: eher nicht (da muss ich jetzt leider ein Schummel-Zitat verwenden)

Tacheless schrieb:
Die Konstrukte werden dir ab dem 18.02. mehr als genug neue Herausforderungen anbieten um dich für die nächsten Monate zu beschäftigen!
Etwas Neues: glaub ich nicht :p

Wäre doch nett so ein kleines Kästchen im Handel zu haben und das kurzfristig und spontan zu verwirklichen und uns das als Osterwunsch zu präsentieren, würde viele glücklicher machen.

Was gäbe es da noch:

Fehlerbehebungen: werden doch sowieso laufend gemacht
Optimierungen APP/Browser: da gibts auch viel zu tun, aber mit gewissen Sachen leben wir ja jetzt auch schon über 1 Jahr oder länger, auch da kommts nicht auf 1 Woche an

Ja, nach diesem Wissenstand ist so ein Kästchen im Handel als sehr wichtig einzustufen ;)

Zumindest dem Teil stimme ich zu, das war eine einfache Möglichkeit, die vielen das Leben vereinfachen würde (mich eingeschlossen). Vielleicht wäre es den Arbeitsaufwand dann wert, wenn der Filter 500 Diamanten kostet. ;)
Würde sogar einmalig 5.000 von meinen vorhandenen Diamanten abgeben wenn ich blos dauerhaft dieses Kreuzchen in dem Kästchen sehen könnte

Spieler B möchte 1000 Stahl loswerden. Von Spieler A bekommt er dann ganz fair vom Spielbetreiber ausgerechnet 250 Marmor.
Der Spielebetreiber, in diesem Fall INNO, schlägt beim tausch von Stahl gegen Marmor aber 1:1 vor, also 1000 Stahl gegen 1000 Marmor.

Nur so nebenbei mal zur Info
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.