• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Kuriositäten im Kampf

DeletedUser24934

Hallo Community!

Ich möchte hier mal eine Sammlung eurer unerwarteten Erlebnisse beim Kämpfen starten, sowohl im positiven als auch im negativen Sinne, gern auch mit Bewertung.

Beginnen möchte ich mit einem Autokampf von gestern Abend, Schriftrollen-Turnier, Zelt 15, 4. Begegnung, 1 Zwergische WS + 2 LP + 2 Erl. gestellt. Beim Gegner stand eine Zauberin, daher habe ich einen Ranger aufgestellt, der diese eliminieren sollte bevor er stirbt. Ich war mit der Maus schon über dem Autokampf-Button, habe mich dann aber doch für Kämpfen & Kampf automatisch beenden entschieden, um mir das anzuschauen. Und dann begann das Grauen: Der Ranger griff (natürlich?) nicht die Zauberin an sondern einen leichten Fernkämpfer. Anschließend starb er wie erwartet. Mit ihm starben in Folge der lebenden Zauberin 3 weitere Stacks von mir. Bei einer solchen Einheiten-Steuerung tun mir die App-User einfach nur leid... :/

Weitere von mir in der Vergangenheit festgestellten Fehl-Steuerungen:
- gegnerischer Hund greift (manchmal?) leichten Fernkämpfer statt Blütenmagier an (eigener dann vermutlich auch)
- manche gegnerische Nahkämpfer (dieb, sumpfmonster, ?) bewegen sich nicht mit voller Bewegungsreichweite auf Blütenmagier zu und erreichen diese daher nie (eigene dann vermutlich auch)

Vielleicht hilft es Autokämpfern, von solcherlei Dingen wenigstens zu wissen und vielleicht finden viele von euch sowas auch nicht schön und es wird als Feedback an Inno weitergegeben.

LG, PP
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Hazel Caballus

Bekannter Händler
Als reiner App-Spielerin und dennoch recht ambitionierter Kämpferin “leide“ ich zur Zeit sehr deutlich unter dem kürzlichen Bugfix. Vor diesem Bugfix konnte ich mit einem gefütterten Vogel und ohne weitere Booster in der Regel 20 Provinzen im Autokampf spielen, wobei ich max 1-2 mal verhandelt habe. Bei dem letzten Kristall und dem aktuellen Rollen-Turnier hatte ich weitaus mehr Total-Verluste und wäre ohne zusätzliche Booster-Gebäude gar nicht in der Lage gewesen, 20 Provinzen zu spielen. Ich spiele seit bald 3 Jahren, da sollte es nicht an mangelnder Erfahrung liegen. Wenn ich solche Beschreibungen lese, bin ich einfach nur frustriert über die starke Benachteiligung im Auto-Kampf. Den App-Spielern wird ein wesentliches Element des Spiels nur in absolut verkürzter und eingeschränkter Weise zur Verfügung gestellt. (Allein die mangelnden Infos über Eigenschaften der Einheiten sind schon ärgerlich, kein App-Spieler hat z.B. schonmal etwas von Initiative gehört, der sich nicht tief in Forum und Wiki einließt).
Um die Situation für Auto-Kämpfer ein klein wenig abzumildern, hätte ich da gerade eine Idee, die noch Input sucht:
https://de.forum.elvenar.com/index.php?threads/kampffeld-info-für-den-auto-kampf.22212/

(Ich hoffe die „Werbung“ ist okay, @PrePro und danke für die Infos, die du hier sammelst)
 

Ayla Ayla

Weltenbaum
Daß der Autokampf oft grottig läuft kann ich nur bestätigen. Da läuft ein Schwerer Fernkämpfer extra vor einen schweren Nahkämpfer rüber, obwohl er einen anderen angreift und das von woanders könnte - das Ergebnis kann man sich denken. Oder die ersten Krieger laufen extra dort hin, daß sie den Weg für nachfolgende versperren. Am "lustigsten" ist ja, wenn ich im Autokampf verliere, und dann beim manuellen Kampf mit gleicher Aufstellung noch nicht mal 1x getroffen werde.
Wenn ich auf besondere Aktionen meiner leichten Fernkämpfer zähle, dann beginne ich öfters manuell, bis sie das "Problem" beseitigt haben und stelle dann auf Auto um, und verwundere mich da manchmal, wie schlecht der Rest der Truppe (der nun mit Leichtigkeit gewinnen sollte) dann abschneidet.
Zum Glück ist das nicht jedes Mal so, manchmal läuft der Autokampf auch so wie man das Ergebnis manuell erwarten würde. Schließlich läuft der Autokampf auch für den Gegner oft grottig.
Aber für den Algorithmus eines Kampfes hat sich der Programmierer ziemlich wenig Mühe gegeben (oder ist davon ausggangen, daß jeder Kämpfer strohdumm ist), und man kann auch nichts selber einstellen, wie z.B. "leichter Nahkämpfer greift vordringlichst Magier an, falls erreichbar", etc.
 

DeletedUser24934

man kann auch nichts selber einstellen, wie z.B. "leichter Nahkämpfer greift vordringlichst Magier an, falls erreichbar"
über sowas hatte ich beim erstellen des threads auch nachgedacht. es gibt halt 2 verschiedene ansätze beim kämpfen:
- zuerst das angreifen, was den meisten schaden machen würde (mit ausnahme von kontereinheiten!)
- zuerst das angreifen, was den meisten schaden bekommen würde
bei 5 rangern muss man nicht unbedingt den magier zuerst ausschalten, weil der ja ohnehin wenig schaden macht, es sei denn es stünde noch nen schwerer fk dabei. bei einem einzelnen ranger und einem einzelnen magier auf der gegenseite sollte klar sein, dass er diesen ausschalten soll.
 

Data2001

Weltenbaum
Hallo zusammen,

ich kann ja auch falsch liegen, aber ich habe durch meine Beobachtungen festgestellt, das zwischen Autokampf und "Automatisch beenden" doch ein großer Unterschied besteht.
Beim Autokampf kann ich meine Kämpfer einfach der Reihe nach auswählen. Die KI stellt sie dann den entsprechenden Gegnern gegenüber.
Beim Kämpfen und automatisch beenden stehen die Kämpfer so, wie ich sie aufgestellt habe und kämpfen dann von diesen Positionen aus.
Das kann dann auch schon mal unvorteilhaft sein.
Generell habe ich die Erfahrung gemacht, das ich mit reinem Autokampf besser fahre und weniger Verluste habe.
Ist allerdings nur meine Meinung aus dem Bauch raus!
 

Barbwire

Weltenbaum
Für mich ist es kurios dass die KI anscheinend so programmiert ist, dass die Einheiten immer nach oben streben. Ich finde dass ist meistens extrem umständlich, und die Einheiten stehen sich selber im Weg (nicht nur wenn man verschiedene nimmt sondern auch bei 5 gleichen).
Beispiele:
Umständlich.png
Warum muss hier die Einheit überhaupt so weit nach oben, da würde doch ein Schritt nach vor genügen.

Vorschlag der KI für meinen Zug bei manuellen Kampf, dabei würde man aber die Mittlere blockieren (ich vermute wenn ich auf automatisch beenden gegangen wäre hätte es die KI so gemacht und ich hätte Verluste gemacht)
so-würde-KI.png

So sah mein Zug aus
Mein-Zug1.png
ich habe dann manuell mit allen drei Blütenmädels den Steinling weggeputzt, und den Kampf ohne Verluste gewonnen.
Wenn man hier Autokampf gemacht hätte, hätte man zwar auch gewonnen aber eben mit Verlusten.
Und es gäbe bestimmt noch viel mehr Beispiele.
 

Uheim

Geist des Berges
Beim Autokampf kann ich meine Kämpfer einfach der Reihe nach auswählen. Die KI stellt sie dann den entsprechenden Gegnern gegenüber.
ich hab' die bisher immer selbst in der passenden reihenfolge aufgestellt, im turnier geht das ja (5 gegen 5).
war das gar nicht nötig?
es wäre nicht schlecht, wenn man im spiel trainingskämpfe machen könnte!

noch was zu kuriositäten: vielleicht ist es nur einbildung, aber ich hab vor einiger zeit mal probeweise nach der aufstellung etwas gewartet (so 5 bis 10 sekunden) bevor ich auf "kämpfen" getippt hab, und der kampf lief besser als erwartet.
seitdem mach' ich das immer. ob es wirklich was nützt, weiss ich natürlich nicht.
vielleicht hilft es der ki, wenn man ihr ein wenig zeit "zum denken" gibt.
aber, wie gesagt, vielleicht ist auch gar nichts dran, man kann es ja nicht direkt testen.
 

DeletedUser24934

wieder was wunderbares:
ich habe mit 1 treant und 4 blüten angegriffen. auf der gegner-seite standen 1 hund, 2 bombarden und 2 irgendwas .. fans. ich hatte die aufstellung so auf's terrain angepasst, dass der hund in der 1. runde nur den treant angreifen konnte, was er dann auch getan hat. danach griffen auch die beiden bombarden den treant an, die fans schauten in der 1. runde nur zu und starben dann in runde 2. aber jetzt kommt die krönung: auch in der 2. runde griff der (dezimierte) hund wieder den treant an, trotz blüten in reichweite. also mir scheint, eine einheit mit nem debuff ist für den gegner sowas wie ne karotte für nen esel. ;)
 

Haseli

Blühendes Blatt
Hallo, also wenn ich das hier so lese... ich hab sehr wenig Ahnung wie die Kämpfe hier ablaufen und eigentlich auch sehr wenig Interesse, ein Grund für mich Elvenar zu spielen: ich muss nicht kämpfen.
Die Gilde möchte ich dann allerdings schon im Turnier unterstützen, also den Feuerphönix aufgestellt und gefüttert und angefangen diverse Weltwunder aufzustellen und auszubauen.
Bisher ist das im Auto-Kampf auch alles gut gelaufen. So 16 bis 20 Provinzen hab ich damit gut geschafft.
In dieser Woche dann das absolute k.o. Ich hab jetzt nach der 3. Runde aufgegeben, absolut keine Soldaten mehr....
und nein ich möchte nicht manuell kämpfen, ist nun mal nicht mein Ding.
Ich hab keine Ahnung was verändert wurde, aber etwas ist definitiv anders.
Jetzt meine Frage: wars das für mich im Turnier als Auto-Kämpfer oder gibt es irgendwas was ich beachten kann, anders machen kann?
 

Ayla Ayla

Weltenbaum
Hi Haseli,
es kommt auf die Zusammensetzung der gegnerischen Truppen an.
Für mich sind da einige Turniere leichter (Marmor bis Holz) und andere schwerer, wo ich teils sogar manuell kaum zurechtkomme, also kannst Du Dir denken, daß der grottige Algorithmus vom Autokampf die Truppen bei schweren Turnieren mehr schrottet als gewinnt.
Manchmal muß ich sogar auf die Händler-Option zurückgreifen trotz meiner manuellen Erfahrung.
 

DeletedUser24934

wars das für mich im Turnier als Auto-Kämpfer oder gibt es irgendwas was ich beachten kann, anders machen kann?
deine frage ist zu allgemein gehalten, als dass jemand anders sie sinnvoll beantworten könnte. ich versuche mich mal in einer allgemeingültigen antwort, ob für dich interessantes dabei ist, musst du dann selbst entscheiden:
- ist dir das kampfpentagram bekannt? jede einheitenklasse hat vorteile gegen 2 der anderen und nachteile gegen die anderen beiden. die einheiten von trainingsgelände und söldnerlager haben darüber hinaus noch eine spezialisierung, haben also einen größeren vorteil gegen die eine, aber einen geringeren vorteil gegen die andere einheitenklasse, denen sie überlegen sind.
- ist dir die wabenstruktur der map bekannt? diese sieht man im autokampf natürlich nie, aber man kann sie sehr wohl bei der aufstellung berücksichtigen. beispielsweise kann der gegner von position 2 nur das angreifen, was bei dir auf position 2 steht. gleiches gilt für position 3.
- ich rate dir, die infos aus dem wiki mal durchzulesen. ich glaube es gibt auch einen kampf-guide. auf elvengems.com gibt es außerdem einen tournament-guide, den ich dir empfehlen würde.
- was für kampfverstärker hast du denn gestellt? 50% leben sind oberhalb von zelt 16 schon sehr hilfreich. je nach turnier kann man erleuchtete leichte fernkampfeinheiten und/oder mächtige magiemultiplikatoren stellen, die man in der magischen akademie herstellen kann. bei kristall bieten sich die mächtigen an.
- ansonsten solltest du nie mehr als 2 verschiedene einheitenklassen im autokampf kombinieren. innerhalb einer einheitenklasse kannst du aber beliebig variieren.
 

Haseli

Blühendes Blatt
danke für eure Antworten, teilweise bekannt, anderes nochmal zu überdenken....Kampfpentagram bekannt, Wabenstruktur hab ich im Auto-Kampf nicht beachtet usw...
Mein eigentliches Problem: bisher gut gelaufen mit meiner Spielweise und "plötzlich" geht deutlich weniger aber jetzt hab ich ja ein paar Anhaltspunkte für neue Versuche :)
 

zeroone

Ori's Genosse
Am einfachsten sind die Marmorturniere, jedes Turnier danach wird etwas Schwieriger.
Ist einfach so, warum keine Ahnung.
Hat sich auch nach den Turnieränderungen nichts daran geändert.
Aber allgemein sind die Turniere etwas leichter geworden in den unteren Leveln.
Ab Provinz 15 sollte man aber aufpassen, da geht das ruck zuck das Kämpfen mehr kostet als Verhandeln.
Alles aber ohne Irgendwelche Phönixe, Booster usw.
Ich kann eigentlich immer 20 Provinzen spielen, wenn Truppen fehlen wird verhandelt.
Gerade die ersten 2 Runden bis Provinz 20 kann man sehr gut Kämpfen, wenn man nicht Overscoutet ist und in der Forschung seine Truppen auf den Stand hat, sowohl Sterne als auch Truppengröße.
Und ich Spiele aus Zeitgründen nur Autokampf oder Verhandele.
Nur mit Kämpfen kommt man nur klar wenn man seine Stadt aufs reine Kämpfen ausgelegt hat.
Was ich aber selber nicht so spielen möchte.
 

DeletedUser24934

frösche greifen lieber bombarden und (danach) sogar rosis an als hunde
 
Oben