• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Beantwortet Lösungsansatz zu den fehlenden Nachbarn

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

OdinsBlutRabe

Meister der Magie
Hallo liebe Community

Nachdem ich schon mal einen Vorschlag gemacht hatte, und das Problem mit schwindenden Nachbarn mittlerweile über alle Server geht und bereits zu gewissen Unmut führt, habe ich mir einen komplett neuen Ansatz erdacht.

Der Ansatz besteht aus zwei Komponenten die gemeinsam für eine Lösung beitragen könnten.

Komponente 1

Leere Provinzen werden durch einen NPC Platzhalter ersetzt. Dieser Platzhalter ist ein Hauptgebäude aus dem ein Baum wächst und wo das Dach eingestürzt ist.
Dieses Hauptgebäude kann man ganz normal Polieren für den normalen Nachbarschaftshilfe Bonus.

Für das Polieren eines solchen Verlassenen Hauptgebäude kann man eine neue Ressource sammeln, sogenannte:"Tränen der Ahnen".

Diese "Tränen der Ahnen" werden als neue Ressource im Hauptgebäude selber gespeichert und es gibt keine maximale Anzahl.

Komponente 2

Der Akademie wird ein neuer Zauberspruch hinzugefügt. Dieser Zauberspruch heisst "Gunst der Ahnen". Er kostet 10 "Tränen der Ahnen" die man über Komponente 1 bekommen kann. Mit diesem Zauberspruch kann man sich selber ein Kultur, Baumeister oder Hauptgebäude Polieren, es hat den selben Effekt wie eine fremde Nachbarschaftshilfe.




Damit könnte man die Akademie als Gebäude attraktiver machen und gleichzeitig den Nachbarschaft Schwund entgegen treten. Die NPC Platzhalter würden nicht allzu viel Server Ressourcen fressen, und würden bei Neu Anmeldungen einfach durch neue Spieler überschrieben.

Somit könnten neu Anmeldungen trotzdem einfach verteilt werden.

Natürlich bin ich auf eure Rückmeldungen gespannt.
 

Bozita

Mir gefällt diese Idee sehr gut. Dafür würde ich auch die Akademie bauen;)
 

Innos Ritter

Vom Grundgedanken her, eine gute Idee;)
Die Nachbarn fehlen aber Hauptsächlich auch beim Handel, evtl. muss also auch die 50% Händlergebühr überdacht werden:rolleyes:
Die Produktionszeiten der Akademie lassen eine solche "Selbshilfe" leider nicht zu, was bringt ein Zauber am Tag, wenn 30-40 Nachbarn fehlen:rolleyes:

Die meisten Spieler geben auf, sobald die Ausbauzeiten einen Sprung machen-Von ein paar Minuten auf Stunden. Dazu jetzt noch die Forschungsbremsen und zu viele Pflichtbauwerke(Kaserne, Händler, Rüstkammer, Akademie usw.)
Das komplette Nachbarschaftssystem funktioniert nicht, und kann nicht funktionieren. Die einzige Lösung: Abschaffung und ein neues Karten/Nachbarschaftssystem (siehe FoE)
 

Haro vom Wald

Fili's Freude
Finde ich auch eine gute Idee. Dann wird die Akademie wenigsten etwas mehr sinnvoller. Und der Zauber gibt mir die Möglichkeit, zumindest diese eine NBH dann einzusetzen, wenn ich sie brauche (wie zB früh, wo eher zu wenig Kultur da ist, weil viele erst Abends polieren).

@Innos Ritter:
Für den Handel reicht die Gilde völlig aus. Eine funktionierende Gilde hat genug Güter zum gegenseitigen Austausch (meine Erfahrung).
Auch bei 30-40 Nachbarn mehr würden diese nicht wirklich NBH machen ... die Masse ist viel zu träge. Damals, als die Karte noch voll war mit lauter Frischlingen kam auch keiner, obwohl ich ganz bewusst die Neuen auf der Karte ein paar Tage lang unterstützt habe ...
Und selbst von den übriggebliebenen, die noch aktiv sind, machen die wenigsten auf der Map NBH.
 

Zwusch

Mir gefällt die Idee auch. Zusammen mit einer gleichmäßigen Verteilung von neuen Spielern auf der Weltkarte können die (temporär) leeren Felder sinnvoll genutzt werden. 10:1 gibt auch gut das Verhältnis von Nachbarn zu NBH wider (zumindest bei mir) :)
 

norgk

Inspirierender Mediator
hab mir mal bissel zeit genommen, das für und wieder abzuwägen...

kurzfrißtig gäbe es eine verbesserung, aber es wird eine ungleichheit gegen eine andere ausgetauscht. langfrißig keine lösung.

so ein zauberspruch dürfte dann auch nur minuten dauern zum herstellen, allein daran glaube ich nicht :rolleyes:
beispiel, bei nur 100 platzhaltern= 100 tränen wären 10 sprüche möglich, die ja auch hergestellt werden müssen, bei den feen darf man sicher mit 200 platzhaltern dann rechnen, heißt 20 sprüche müssen am tag möglich sein, und es gibt ja auch spieler die die 3 schon vorhandenen sprüche nutzen wollen, dafür muß ja auch noch zeit übrig sein. tränen horten bringt ja niemandes was :p

eine selbstgestartete nachbarschaftshilfe, ist natürlich sehr vorteilhaft, da welche von echten nachbarn, besonders kultur, nutzlos verpuffen weil zur falschen zeit...
diesen vorteil müßten dann alle spieler gleichermaßen nutzen können, wer in der mitte angesiedelt ist und von vielen nichtlöschbaren nachbarn umgeben ist ( siehe daruk im thread fehlende nachbarn ) bei mir sind auch eine ganze reihe, könnte sich zurecht davon benachteiligt fühlen..

nehmen wir mal an, es wird als weitergeleitet betitelt, und entwickler wären begeistert davon, würde sicher 6 monate oder auch viel länger dauern bis zur umsetzung...
wer weiß, vielleicht ist die karte dann voll von nicht löschbaren inaktiven, dann würde diese idee nicht mehr greifen, bzw, nur ein teil der spieler könnte davon profitieren.

für kurzfrißtig gute idee, aber kurzfrißtig geht bei inno leider nichts, langfrißtig löst es das problem der karte nicht, dafür muß ein völlig anderes system her.
 

OdinsBlutRabe

Meister der Magie
@norgk

Danke, sowas nenn ich jetzt mal Konstrukive Kritik :D

Da macht es auch richtig Spass zu deinen Punkten stellung zu nehmen und ein bisschen mein Fachwissen aus 4 Jahren XML Datenbank Programmierung mit dir zu teilen.

Ich gehe nach und nach auf deine Punkte ein, der wichtigste jedoch scheint mir dieser hier:

dafür muß ein völlig anderes system her.
Sowas wird es nicht geben, der Grund dafür ist Recht Kompliziert, ich Versuche aber dir in gewissen Schritten zu Erklären warum eine komplett Änderung für Elvenar nicht in Frage kommt.

Wir gehen hier mal von dem System in FoE aus, einige haben ja bereits den Wunsch geäussert, das selbe System für Elvenar zu übernehmen.

1. In Elvenar sind folgende Dinge mit der Weltkarte und dem derzeitigen System Gespeichert: Die Auswahl der Bonus Relikte / Anzahl Möglicher Handelspartner / Anzahl möglicher Polier Partner / Art und Weise der angrenzenden Nachbar Provinzen und damit die Art der Einheiten / Position auf der Weltkarte von der Mitte nach aussen gerechnet.

2. In FoE ist es etwas anders, dort sind nur: Mögliche Anzahl Polier Nachbarn mit dem Nachbar System verknüpft.
2.1 Das heisst also das Kampfsystem ist anders als in Elvenar unabhängig von der Verteilung der Nachbarn.
2.2 Das Handelssystem ist ebenfalls unabhängig vom System der Nachbarn
2.3 Das System in FoE ist nicht Statisch sondern passt die Nachbarschaft entsprechend Aktvität an, eine Weltkarte gibt es nur im System a aber ist nicht für Spieler ersichtlich

Eine Änderung am Nachbarsystem würde also für Elveanr bedeuten, das das Game vom Markt genommen werden muss, und es nachher ein gesammtes Rollback für alle Server geben würde, sprich jeder Spieler müsste neu Anfangen. Stell dir das etwa so vor: Du nimmst aus einem Kartenhaus die untersten Karten heraus, und ersetzt sie durch Steine. Steine sind zwar Stabiler als Karten, aber im Moment des Wechsels ist das ganze Kartenhaus instabil, weil jede Karte auf eine andere aufbaut und selber wieder eine andere Karte stützt. Es ist also fast nicht möglich die Karten auszuwechseln ohne das dass ganze Haus in sich zusammen fällt, die meisten würden daher das Haus neu errichten mit den Steinen gleich verbaut.

Das selbe gilt für die Datenbank in Elvenar. So ein gewaltiger Eingriff ins System würde alle darauf aufbauenden Kommandos quasi zunichte machen, es müsste von Grund auf neu aufgebaut werden. Ausserdem würde ein solcher Eingriff ins System so viele Datensätze verändern das man hier auch mit völlig neuen Datensätzen Arbeiten müsste, die alten jetzt vorhandenen sind quasi nicht mehr Kompatibel oder müssten Mühsam von Hand ins neue System integriert werden.

Auch wenn es einfach klingt, es ist in der Praxis ein Albtraum für jeden der schon mal mit Datenbanken zu tun hatte.

diesen vorteil müßten dann alle spieler gleichermaßen nutzen können, wer in der mitte angesiedelt ist und von vielen nichtlöschbaren nachbarn umgeben ist ( siehe daruk im thread fehlende nachbarn ) bei mir sind auch eine ganze reihe, könnte sich zurecht davon benachteiligt fühlen..

nehmen wir mal an, es wird als weitergeleitet betitelt, und entwickler wären begeistert davon, würde sicher 6 monate oder auch viel länger dauern bis zur umsetzung...
Hier hast du wirklich die Schwachstelle meiner Idee getroffen. Mittige Spieler könnten hierbei tatsächlich Benachteiligt werden. Auch könnte wie du sagst in 6 Monaten die Situation anders aussehen. So oder so wird es immer Spieler geben die sich benachteiligt fühlen werden, ich bin jetzt mal ganz Frech und sage Spieler in der Mitte konnten bisher davon profitieren. Wenn dann also quasi ein Übergang stattfindet wo sie halt mal 4 Monate benachteiligt werden, ist das aus meiner Sicht immer noch gerechter als jetzt.

Hier müsste man aber sicher nochmal an meinem System Arbeiten, vielleicht könnte man es noch Optimieren, das gebe ich offen und Ehrlich zu.
 

norgk

Inspirierender Mediator
die benachteiligung des inneren kreises wird ja durch nicht löschbare inaktive verursacht....

könnte man vielleicht so lösen, das die, die 30 tage inaktiv sind, aber nicht löschbar, einfach ausgeblendet werden und dort ein platzhalter erscheint..
sollte einer wieder aktiv werden, nimmt er halt seinen platz wieder ein....
 

OdinsBlutRabe

Meister der Magie
die benachteiligung des inneren kreises wird ja durch nicht löschbare inaktive verursacht....

könnte man vielleicht so lösen, das die, die 30 tage inaktiv sind, aber nicht löschbar, einfach ausgeblendet werden und dort ein platzhalter erscheint..
sollte einer wieder aktiv werden, nimmt er halt seinen platz wieder ein....

Stimmt, ich glaube Inno hofft darauf das Leute, die halt bis Forschungsbaum 3 gekommen sind, oder Diamanten gekauft haben irgendwann zurück kehren werden, daher wollen Sie ihren Account nicht löschen, weil dann die Gefahr besteht das diese Spieler nicht nochmal alles von Anfang an machen wollen.

In der Theorie ist das auch völlig Richtig, auf den Servern sieht man in der Praxis aber, das wenige bis kaum Leute zurück kommen, allerdings bin ich selber so jemand der nach 6 Monaten wieder angefangen hat. Aber ich bin auf den neuen Server und habe meinen damaligen Account auf Arendyll kaum mehr berührt.


Durch mein System würde der Server wohl Datentechnisch an seine Grenzen stossen, jedoch sollte dies ein moderner Server durchaus verkraften. Sollte hier gezielt, Datensätze durch das Löschen von inaktiven gespart werden, hat der Verantwortliche bei Inno nicht ganz zu Ende gedacht. Das ist jetzt ein vielleicht harscher Vorwurf, aber der Grund für das derzeitge Lösch System könnte unter Umständen eine kleinhaltung der Datensätze zur Grunde liegen, und irgend jemand der so hofft den Server Speicher auf Sparflamme laufen zu lassen.

Dies ist keine Anschuldigung sondern nur eine Vermutung und leider gängige Praxis bei vielen solcher Spiele. Nur sollte der Server auf eine Voll Last ausgelegt sein, und nicht auf Sparflamme, und erst bei Voll last nachgerüstet werden. Möglich auch das zwar der Speicher vorhanden ist, aber solange nicht genutzt, auch nicht mit im System läuft --> Energie Sparen.

Das sind aber alles nur Theorien und ich kann nicht sagen ob es wirklich so ist oder nicht. Wie gesagt mein System würde den Server zwar mehr oder weniger Auslasten, sollte ihn aber nicht überfordern Hardware Technisch.
 

OdinsBlutRabe

Meister der Magie
"dem ganzen hier nochmals einen Push geben möchte". Je mehr Leute sich dafür interessieren, desto grösser ist die Chance das die Idee, oder ein Teil davon den Entwicklern vorgelegt wird. Also, habt ihr Verbesserungsvorschläge oder seit ihr mit meiner Idee einverstanden, lasst es mich hier Wissen.
 

Tancair

Saisonale Gestalt
Kurz mal hier reingelinst und auch ein wenig dazugetippselt:
(weil mich das Thema leere Nachbarfelder derzeit am meisten "interessiert"/ betrifft)

Gegenvorschlag mit 3 Komponenten:

1) Mehr als 50 % der freigeschalteten Nachbarflächen sind leer --> man bekommt automatisch 1 Platzhalter in unmittelbarer Nachbarschaft.

2) Hier passt deine "Komponente 1" herein
(Platzhalter mit einem Hauptgebäude --> Polieren --> Belohnung (evtl hier sogar die Wahlmöglichkeit Münzen/Werkzeug) erhalten & täglich 1 Träne sammeln)

3) Für 10 Tränen kann man einen weiteren Platzhalter erwerben.
Nächster Platzhalter für 20 Tränen, danach 30 etc

Die Platzhalter könnten unter "Erweiterungen" - nach den Stadterweiterungen - eingebunden und gesammelt werden. Wenn man einen neuen Platzhalter wählt, kommt man automatisch auf die Weltkarte und kann dort eine freie Nachbarfläche damit "bevölkern".

Somit könnte jeder Spieler selbst entscheiden, wieviele Platzhalter er/sie in der Nachbarschaft haben will.

Für neue "echte" Spieler gibt es noch genügend freie Plätze wo diese angesiedelt werden können - ohne das die "erarbeiteten" Platzhalter "gleich wieder" verschwinden müssen.

Spieler die in der Anfangszone (also in der Mitte) sind, haben genügend Nachbarn und bekommen auch schnell "Nachschub" - können also getrost auf die Platzhalter verzichten. Spieler in den Randgebieten (welche --> übertriebenes Beispiel: --> auf 60 freien Flächen gerade mal 3 halbwegs aktive Nachbarn anfinden, dadurch relativ frustriert sind und keine Lust daran haben, weitere leere, bzw. Nachbarlose Flächen zu erkunden) könnten sich somit selbst mit der Zeit und ein wenig Fleiß ein paar Nachbarn "zulegen" und wenigstens damit ein paar Münzen verdienen.

Bleibt noch die Frage, was mit "überschüssigen "Tränen passiert.
- Sammeln ... ok, aber irgendwann hat man dann so viele und die "ungebrauchte Währung" nervt nur noch.
- eintauschen: gegen Münzen, Werkzeug, Güter ... Zeitersparnis bei Forschungen (Akademie) oder Ausbauten <-- würde mir als "Kleiner" noch am meisten gefallen

Das Balancing müssten sich natürlich die "Entwickler" genauer ansehen und überlegen.

lg.
Tancair

P.S.
bitte nicht zu sehr "fertig machen" ... ist mein erster Beitrag im Forum (bin sonst eigentlich nicht so der Forumschreiber)
 

FANI

Bekannter Händler
Tancair, ich (ebenfalls Kartenrand-Siedlerin) finde diese Erweiterung der Idee echt gut !!! Denn bis nach der aktuellen Neuverteilung am Rand mal neue Nachbarn auftauchen, die möglicherweise auch noch bleiben ... ich glaube das dauert noch seeeeehr lange.
 

Siranorr

Blüte
... ich kämpfe mit dem gleichen Problem ... ich habe über 200 Provinzen erobert und überwiegend am Rand befinden sich Nachbarn von denen höchstens 10 aktiv sind ... das wird langsam sehr frustrierend ... die Idee mit den Platzhaltern ist gut :) ... ich bräuchte aber auch noch Nachbarn mit denen man handeln kann ... wenn das so weiter geht verliere ich langsam aber sicher die Lust am spielen :confused: ...
 

OdinsBlutRabe

Meister der Magie
@Tancair

Vielen Dank für deine Gedanken zum Thread. Ich habe mir das mal lange Geistig durch den Kopf gehen lassen, und Gedanklich etwas hin und her gespielt. Ich lasse die Idee von mir mal vorläufig so wie sie ist, nicht weil dein Vorschlag schlechter als meiner wäre, sondern weil das z.bsp etwas wäre was dann die Entwickler immer noch ändern können, und wohl auch werden.

Ich finde deine Verbesserungs Vorschläge aber soweit gut und wichtig. Dennoch halte ich einen neuen Akademie Zauber, mit dem man quasi eine neue Polierung für die Tränen kaufen kann besser, als wenn man mit den Tränen Platzhalter dazu kaufen könnte.

Ich behalte die Idee von dir aber mal im Hinterkopf und vielleicht nehme ich dann doch noch etwas davon in meinen Vorschlag auf.

Übrigens dürfte es von der Datenbank her auch einfacher zu Programmieren sein, wenn alle freien Plätze mit Platzhaltern besetzt sind, als für jeden Spieler individuell. Muss die Weltkarte für jeden einzelnen Spieler individuell Platzhalter Speichern, die er dann auch noch selber auf der Karte setzen darf, könnte das etwas Problematisch im Code zu integrieren sein.
 

jellie

Ich hab auch einen total komplett neuen Ansatz mir erdacht, und da wir keine neuen "Threads" erstellen sollen, hier dann untergebracht: Denke, jeder einzelne Mitspieler sorgt dafür, dass der eine oder andere Nachbar bleibt; wenn ich hier teilweise die Reaktionen auf neue Forenmitglieder sehe, oder aber auch dieses ganze "nicht im Auge eines New-Bes" betrachtende; sorry, kein Wunder, dass hier tausend von Threads gefüllt werden, dass man keine Nachbarn hat. "Inno" hat da keinen Anteil dran. Frust wird falsch abgeladen: Jeder der hier ist, der Spaß an diesem Spiel hat, der könnte seine Begeisterung anderen rüber bringen. Ich wäre dafür, dass man überdenkt, wie man mit neuen Mitspielern/neuen Forengängern umgeht. Ich habe heute folgendes gefunden: Welt: Felyndrar: Spieler OlfKlingenbieger; schaut euch das ruhig mal an.
Nur weil ein "Game" anonym ist, bedeutet das nicht, dass man die Toleranz anderen Menschen gegenüber vergessen sollte.
Und ja, ich bin gerade gefrustet, hätte ich doch mehr erwartet.
Meine in diesem Thread keinen speziell, der Vollständigkeit halber!
 

Bozita

Sollen wir jetzt raten, was Dein komplett neu erdachter Ansatz ist? Ich möchte mich nicht in Felyndral anmelden, um dann dort ne Karteileiche zu sein:oops:
 

jellie

Kann leider, aus welchen Gründen auch immer, diesen Screenshot nicht hochladen, versuche es gern weiter :)
 

jellie

Denke, jeder einzelne Mitspieler sorgt dafür, dass der eine oder andere Nachbar bleibt; wenn ich hier teilweise die Reaktionen auf neue Forenmitglieder sehe, oder aber auch dieses ganze "nicht im Auge eines New-Bes" betrachtende; sorry, kein Wunder, dass hier tausend von Threads gefüllt werden, dass man keine Nachbarn hat.
Und: Dat war mein neuer Ansatz, nicht ein Screenshot.....
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.