• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Muss mal Dampf ablassen 2

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Rondulus 1

Pflänzchen
Hallo liebe Elveraner :)...

in unserer Gemeinschaft gilt die WP Ketten betreffend: erst schreiben dann einbezahlen, somit werden Überschneidungen vermieden.
Desweiteren herscht bei uns kein Wettbewerb, wo mache ich den meisten Profit an WP
 

Alidona

Inspirierender Mediator
Hallo liebe Elveraner :)...

in unserer Gemeinschaft gilt die WP Ketten betreffend: erst schreiben dann einbezahlen, somit werden Überschneidungen vermieden.
Desweiteren herscht bei uns kein Wettbewerb, wo mache ich den meisten Profit an WP
Profit und Gemeinschaftssinn passen meiner Meinung nach nicht zusammen. Es muss ein Geben und Nehmen sein, dann ist alles im Lack.

Das mit dem erst schreiben, dann spenden machen wir auch. ;)
 

schwatzwurzel

Erforscher von Wundern
Fair ist Quickfill mit 100 % Kistenwert .
Alles andere ist umständlich und man hat eine Menge Arbeit mit .
Spieler wunderbauer ruft Quickfill für sein Wunder Kloster aus . Nach 10min - 1 stund hat eine aktive Gilde das Wunder nach Kistenwert gefüllt.
Ohne das im chat lange mit 50/40/25/15/5/5 geschrieben werden muss .
Oder das jeder Spieler die Kiste ansagt die er nimmt . alles nicht nötig .

Wenn jeder weiss wie man den Kistenwert der einzelnen Kisten ausrechnet , das ist das a+o des ganzen , läuft das problemlos .
Es gibt nur 2 Wp - Segen in den Kisten . 20 + 5 . Beim Mouseover sieht man das . Der Rest ist kleines mathe
 

ElfischeSusi

Ori's Genosse
...GANZ WICHTIG: nicht jeder ist darauf aus, die meisten Belohnungs-WPs einzukassieren - es gibt jede Menge Spieler, denen es vollkommen egal ist, ob sie nun in der Kette mehr Profit wie andere machen oder nicht und denen, die gezielt ihre WPs verteilen, eine kleine Abweichung der durchschnittlichen 20 % gönnen...von daher ist es aber eben nicht unfair...
... weswegen andere eben ganz ohne Förderung der eigenen Wunder ausgehen könnten? Wer viel Zeit und viele Wp hat ist im Vorteil bei den Ketten, meiner persönlichen Erfahrung nach geht das meist zu kosten der kleineren Spieler, die ihre Wunder noch langsam ausbauen.
Das ist richtig, deswg hatte ich bereits eingegrenzt und könnten hervorgehoben, sowie auf meine Erfahrungen damit hingewiesen.

Profit und Gemeinschaftssinn passen meiner Meinung nach nicht zusammen. Es muss ein Geben und Nehmen sein, dann ist alles im Lack.
Ich kenne viele die haben Spaß an den Ketten und will sie nicht verteufeln.
;)

Ich denke bezgl. des Begriffes unfair ist der vielleicht einfach für viele zu negativ behaftet. Für mich bedeutet das in dem Sinne nur, dass eine Gleichverteilung bei Ketten zwar im Mittel sein mag, aber ebenso wie Turmgewinne nicht gewährleistet ist.
Auch wird oft eine Alternative nicht geboten. Bei uns gibt es z. B. beide Systeme, so können alle frei wählen.
 

Alidona

Inspirierender Mediator
Leben und leben lassen, das ist meine Meinung. Egal, ob es um Quickfill, um Förderketten, ums Bauen oder ums Produzieren geht, ums Kämpfen, verhandeln und was weiß ich.

Bei uns läuft alles nebeneinander, wenn es pressiert. Schon weil jeder sich frei entfalten kann.

Schönen Abend euch, Leuts. ;)
 

Minimaxe

Weltenbaum
Ich habe es für mich inzwischen klar bekommen, dass ich mich aus Debatten über das "bessere System" raushalte, da es kein AW oder WP ernsthaft wert ist, anderen Menschen die Spielfreude in Elvenar zu trüben.
Aber ich möchte trotzdem etwas dazu sagen, weil mir immer wieder ein logisch-mathematischer Fehler beim Vergleich Kette-Quickfill auffällt.
Und da @Romilly hier eine wichtige angesehene Spielerin ist, greife ich mal ein elementares Zitat von ihr auf:
... wer regelmäßig "viel Kette" spielt, der bekommt unterm Strich ca. 20 % seines Einsatzes an Gewinnen hinzu (selbst Dauerkettenspieler landen nicht immer auf dem 1. Platz bzw. dafür muss schließlich auch sehr viel einbezahlt werden) - beim Quickfill nach System Wimpy ^^ (es gibt daneben noch das normale Quickfill ;))...hat der Wunderbesitzer dagegen immer eine ca. 20 %ige Ersparnis...
Das ist rechnerisch falsch.
Richtig dagegen ist:
Ein QF Spieler bekommt für 80 eingesetzte WP den Gegenwert von 100 WP, weil andre ihm/ihr helfen.
Ein WP Kette Spieler müsste für 80 verteilte WP bei anderen 20 WP gewinnen bzw. für 100 verteilte WP bei anderen 25 gewinnen, um denselben Nutzen zu haben. Denn Fakt ist: Der WP Kette Spieler verteilt ja 100 % WP ihres / seines Wunder.
Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, den ich nicht verstehe in einem Spiel für Logikfreunde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alidona

Inspirierender Mediator
Ich habe es für mich inzwischen klar bekommen, dass ich mich aus Debatten über das "bessere System" raushalte, da es kein AW oder WP ernsthaft wert ist, anderen Menschen die Spielfreude in Elvenar zu trüben.
Aber ich möchte trotzdem etwas dazu sagen, weil mir immer wieder ein logisch-mathematischer Fehler beim Vergleich Kette-Quickfill auffällt.
Und da @Romilly hier eine wichtige angesehene Spielerin ist, greife ich mal ein elementares Zitat von ihr auf:


Das ist rechnerisch falsch.
Richtig dagegen ist:
Ein QF Spieler bekommt für 80 eingesetzte WP den Gegenwert von 100 WP, weil andre ihm/ihr helfen.
Ein WP Kette Spieler müsste für 80 verteilte WP bei anderen 20 WP gewinnen bzw. für 100 verteilte WP bei anderen 25 gewinnen, um denselben Nutzen zu haben.
Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, den ich nicht verstehe in einem Spiel für Logikfreunde.
Jemand, der ein Quickfill-Wunder bereit stellt, zahlt 80 Prozent selbst ein und erhält für seinen Eigenanteil keine Runen. Diejenigen, die ihm beim Wunderaufbau helfen, erhalten jedoch die Runen aus den Truhen und ihre eingesetzten WPs zurück.

Wer also ist da der gelackmeierte? Klar, der Wunderbesitzer bekommt sein Wunder vielleicht schneller voll. Aber dafür verzichtet er auch auf Runen, die er erhält, wenn er Fremdwunder füllt.
 

Minimaxe

Weltenbaum
Nein, beim Quickfill heißt es immer: helf ich dir, hilfst du mir.
Heißt: wenn ich will, dass mir mehrere helfen, dann pass ich auf.
Außerdem:
1. wenn ich dafür sorge, dass die Mitspieler schnell an ihre Runen kommen, dann nützt es immer dem ganzen Team
2. die wichtigsten Runen splittern "fast immer".
 

Alidona

Inspirierender Mediator
Nein, beim Quickfill heißt es immer: helf ich dir, hilfst du mir.
Heißt: wenn ich will, dass mir mehrere helfen, dann pass ich auf.
Außerdem:
1. wenn ich dafür sorge, dass die Mitspieler schnell an ihre Runen kommen, dann nützt es immer dem ganzen Team
2. die wichtigsten Runen splittern "fast immer".
Dann macht Ihrs halt anders als wir. Aber wir arbeiten nach Vorlage. Derjenige, der Quickfill will, listet die Truhen auf, schreibt dazu, was drin ist, und schickt das per Rundmail durch. Die Spender tragen sich ein und schicken es weiter.

Das mit dem Geben und Nehmen läuft bei uns auch, das aber im Chat. Wir nennen das "Punktetausch".

Also sprich, ich gebe dir 100 WPs, gibst du mir 100 zurück.

Da braucht man auch nicht drüber zu debattieren oder zu dementieren, jede Gemeinschaft hat halt ihren eigenen Stil. :)

Richtig und Falsch gibt es nicht. :rolleyes:
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
Ich habe es für mich inzwischen klar bekommen, dass ich mich aus Debatten über das "bessere System" raushalte, da es kein AW oder WP ernsthaft wert ist, anderen Menschen die Spielfreude in Elvenar zu trüben.
Aber ich möchte trotzdem etwas dazu sagen, weil mir immer wieder ein logisch-mathematischer Fehler beim Vergleich Kette-Quickfill auffällt.
Und da @Romilly hier eine wichtige angesehene Spielerin ist, greife ich mal ein elementares Zitat von ihr auf:


Das ist rechnerisch falsch.
Richtig dagegen ist:
Ein QF Spieler bekommt für 80 eingesetzte WP den Gegenwert von 100 WP, weil andre ihm/ihr helfen.
Ein WP Kette Spieler müsste für 80 verteilte WP bei anderen 20 WP gewinnen bzw. für 100 verteilte WP bei anderen 25 gewinnen, um denselben Nutzen zu haben. Denn Fakt ist: Der WP Kette Spieler verteilt ja 100 % WP ihres / seines Wunder.
Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, den ich nicht verstehe in einem Spiel für Logikfreunde.
...Moment - es geht ja letzten Endes nur um die Wps aus den Belohnungskisten, nicht um den Einsatz und das sind in beiden Fällen ca. 20 % der Wunderforschung, die entweder als Gewinn oder als Ersparnis "ausgezahlt" werden, das ist aber eine feste Summe - beim Quickfill landen die 20 % komplett beim Wunderbesitzer, bei den Ketten verteilen sich die 20 % der Wunderforschung dagegen auf mehrere Spieler, das gleicht sich aber mit der Zeit aus, sodass bei mehreren Wundern der eigene Profit im Vergleich zum eigenen Einsatz wieder auf ungefähr 20 % kommt - im Prinzip zahlt man ja bei den Ketten genau so viel in fremde Wunder ein, wie man für das eigene bekommt, das ist so, wie wenn man einfach das Wunder selbst voll macht (nur das halt da dann weder Gewinn noch Ersparnis anfallen würde, die 20 % Belohnungspunkte würden hier raus fallen/verloren gehen) - aber an der Menge der Belohnungs-Wps ändert sich halt nichts. Voraussetzung ist aber, dass nicht zu viele an den Ketten teilnehmen, d. h. nach Möglichkeit sollten nicht mehr Spender in den einzelnen Wundern sein, wie es Belohnungskisten gibt...

Bei mir in der Gilde spielen wir Kette oder das "ursprüngliche" Quickfill, bei dem die Kisten jeweils 5 Punkte unter dem Wert über den Chat verteilt werden - so bekommt JEDER Helfer 5 Wps als Gewinn (4 in den kleinen Kisten mit 1WP Einsatz) und ALLE Beteiligten sind glücklich....in der Gerechtigkeisdebatte ist das vermutlich die "fairste" Variante....
 
Zuletzt bearbeitet:

Alidona

Inspirierender Mediator
@Romilly

Wenn mans genau nimmt, machen Förderkettenteilnehmer tatsächlich Gewinn. Sie erhalten vom Nachfolger das "Eintrittsgeld", und diejenigen, wo Truhen belegen, den Inhalt, sprich: Eingesetzte WPs in Form von Altem Wissen zurück, und dazu Runen.

Beim Quickfill geht es doch hauptsächlich um die Runen, warum Spender teilnehmen. Ach ja, und manche machens auch nur aus Nettigkeit.

Gewinn macht man beim klassischen Quickfill jedenfalls nicht, weder der Wunderbesitzer noch die Spender. Das einzige, was rumkommt, sind benötigte Runen, aber eben nur für die Spender. Deine Prozentrechnerei in Bezug auf Förderketten kapiere ich irgendwie nicht.
 

Xebifed

Weltenbaum
... ich mich aus Debatten über das "bessere System" raushalte, da es kein AW oder WP ernsthaft wert ist, ...
Selbst wenn manche Spieler die maximale Ausbeute an WP als elmentares Spielziel betrachten, so lohnt es wirklich nicht, darüber zu streiten.

Bei Missverständnissen brauch ich nicht diskutieren oder alte Ketten durchforsten, um zu schauen, wer Recht hat. Ich geh ins Lager und hole einen Segen raus, und dann ist die Sache vom Tisch.
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
@Romilly

Wenn mans genau nimmt, machen Förderkettenteilnehmer tatsächlich Gewinn. Sie erhalten vom Nachfolger das "Eintrittsgeld", und diejenigen, wo Truhen belegen, den Inhalt, sprich: Eingesetzte WPs in Form von Altem Wissen zurück, und dazu Runen.

Beim Quickfill geht es doch hauptsächlich um die Runen, warum Spender teilnehmen. Ach ja, und manche machens auch nur aus Nettigkeit.

Gewinn macht man beim klassischen Quickfill jedenfalls nicht, weder der Wunderbesitzer noch die Spender. Das einzige, was rumkommt, sind benötigte Runen, aber eben nur für die Spender. Deine Prozentrechnerei in Bezug auf Förderketten kapiere ich irgendwie nicht.
Sag ich ja - einmal ist es Gewinn und einmal Ersparnis - aber es geht immer um 20 % der Forschungskosten der beteiligten Wunder...
 

Tacheless

Community Manager
Elvenar Team
Geht gar nicht darum, ob ihr streitet oder nicht, eine Diskussion ist ja nicht unbedingt ein Streit.

Du hast Fragen zum Quickfill bzw. möchtest dich darüber unterhalten? Gibt die Sektion Fragen & Hilfe und die Sektion Diskussionen. Da kann man sogar neue Threads dafür eröffnen.
 

schwatzwurzel

Erforscher von Wundern
Um das Wunder mit Kette zu füllen braucht man ung 50 nachrichten im chat und nachrichtenleiste .
Bei Quick fill sind es nur max 10 . Minimum 1 nachricht im chat .
Beim selben Ergebnis . Das Wunder ist voll . Alle Kisten sind belegt .
Für Spieler mit 5 Städten ist das schon eine Ersparnis an zeit und aufwand
 

Minimaxe

Weltenbaum
Schnaufff, dampfff, tuuuttt, ratter, ratter !!!!
Romilly! (aber nicht persönlich)
Wenn mich etwas sauer macht, dann wenn ich immer wieder miterlebe, dass neue Spieler bei den "Elefanten" mal 5 WP "gewinnen", während selbige bei denen 30 WP "gewinnen", und die Neuen sich auch noch darüber wie Schneekönige freuen, weil ihr über zusätzliche Gewinne labert, aber der Meinung seid, dass die "eigene Truhen" keineskeinesfalls gegengerechnet werden können.
Schnaufff, dampfff, tuuuttt, ratter ratter !!!
(sorry @Romilly, ich bin mir sicher dass du ein ehrenhafte Spielerin bist, aber du redest von einer Idealvorstellung und deine -pardon- einseitige Gewinn-Rederei spielt der Ungerechtigkeit in die Hände. und das ärgert mich.)
 
Zuletzt bearbeitet:

Alidona

Inspirierender Mediator
Geht gar nicht darum, ob ihr streitet oder nicht, eine Diskussion ist ja nicht unbedingt ein Streit.

Du hast Fragen zum Quickfill bzw. möchtest dich darüber unterhalten? Gibt die Sektion Fragen & Hilfe und die Sektion Diskussionen. Da kann man sogar neue Threads dafür eröffnen.
Wir ham nen Fachmann in der GM, der hat mich gut eingewiesen. Und tuts immer wieder. Aber trotzdem danke fürs Angebot, das Fass lasse ich lieber zu.

:rolleyes:
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.