• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Neues vom BETA Server [ACHTUNG SPOILER]

Arminius89

Kluger Baumeister
Bei der Änderung beim Markt hätte ich es besser gefunden, man schafft die Sterne ganz ab. Ich halte die Vorgaben für eine Bevormundung, die einem vorgaukelt, was als ein fairer Kreuzhandelskurs zu gelten hat. Die Herabstufung von 1:4 auf 1:1,5 ist außerdem arg übertrieben. 1:2,5 wäre realistischer und es war auch immer mein Kurs, aber scheinbar möchte man den KH ganz unterbinden, oder unattraktiv machen.
Schade, wieder ein strategischer Aspekt der wegfällt, denn ich werde zu diesem Kurs niemals Kreuz-tauschen, und außererhalb der zwei Sterne wird man keine Abnehmer mehr finden.

1:1,5 pff
 
Zuletzt bearbeitet:

ErestorX

Weicher Samt
das kommt ganz auf die organisation der spielführung und das engagement der spieler an. wenn das "next" im minutentakt kommt dann ist es der spaßigste teil im ga.
Wenn wir ums Treppchen mitspielen, ist der letzte Tag, wenn das GA auch noch vor Mitternacht endet wie früher vor allem die letzten Stunden des Strudels tatsächlich extrem spannend. Aber je engagierter die Spieler sind, desto mehr Tage im Strudel hat man. Und viele Tage zu strudeln hab ich noch nie als spannend erlebt!
 

Cailin

Zaubergeister
Bei der Änderung beim Markt hätte ich es besser gefunden, man schafft die Sterne ganz ab. Ich halte die Vorgaben für eine Bevormundung, die einem vorgaukelt, was als ein fairer Kreuzhandelskurs zu gelten hat. Die Herabstufung von 1:4 auf 1:1,5 ist außerdem arg übertrieben. 1:2,5 wäre realistischer ...
Ich finde es auch etwas seltsam, wie man zu dieser extremen Veränderung kommt und mich würde interessieren, wie genau man denn die Zahlen berechnet hat. In der Ankündigung steht nur, dass die Größe der Manufakturen berücksichtigt wird, welche weiteren Faktoren eingehen, bleibt offen. Wie das mit der Bevölkerung aussieht und welches Level der Manus man der Berechnung zugrunde gelegt hat, wird auch nicht erwähnt.
1:4 fand ich auch immer sehr viel, aber 1:1,5? Weniger als die Hälfte? Hm. Davon müsste man mich erst überzeugen. Mit Zahlen. :)
 

Tanysha

Weicher Samt
Wenn wir ums Treppchen mitspielen, ist der letzte Tag, wenn das GA auch noch vor Mitternacht endet wie früher vor allem die letzten Stunden des Strudels tatsächlich extrem spannend. Aber je engagierter die Spieler sind, desto mehr Tage im Strudel hat man. Und viele Tage zu strudeln hab ich noch nie als spannend erlebt!
das kommt wirklich ganz auf die truppe an. wenn du viele hardcorezocker dabei hast und nen sehr guten koordinator dann fetzt das richtig.. und dann lohnt es sich auch gewisse punkte auf der karte auszulassen und frühzeitig in den strudel zu gehen.
 

Arminius89

Kluger Baumeister
Ich finde es auch etwas seltsam, wie man zu dieser extremen Veränderung kommt und mich würde interessieren, wie genau man denn die Zahlen berechnet hat. In der Ankündigung steht nur, dass die Größe der Manufakturen berücksichtigt wird, welche weiteren Faktoren eingehen, bleibt offen. Wie das mit der Bevölkerung aussieht und welches Level der Manus man der Berechnung zugrunde gelegt hat, wird auch nicht erwähnt.
1:4 fand ich auch immer sehr viel, aber 1:1,5? Weniger als die Hälfte? Hm. Davon müsste man mich erst überzeugen. Mit Zahlen. :)
Ja, von einem Extrem ins andere. Das 1:4 ein absolut unfairer Kurs war, darüber sind wir uns sicher alle einig, aber 1:1,5 ist rechnerisch Nonsens. Der Mittelwert sind 1:2,5, aber je weniger Werkstätten man zum Betrieb der Manus aufwenden muss, umso mehr sinkt dieser Wert und gleicht sich immer weiter dem 1:1 an.
Die Größe der Manu, den Inno zu Grunde legt, hat gar keine Bedeutung, da alle Manus pro Feld das selbe produzieren, nicht nur in der selben Güterkategorie, sondern allgemein. Ich frage mich ob die Entwickler dieses Spiel selber spielen.

Jedenfalls ist damit der Kreuzhandel abgeschafft. Ich bin mir sicher viele wird es freuen. Für Leute wie mich, die keinen starren Markt mögen und die Freiheit der Möglichkeiten befürworten, ist es ein Rückschritt.
 

Supernico

Inspirierender Mediator
Jedenfalls ist damit der Kreuzhandel abgeschafft.
Ich weiß, ich lehne mich damit jetzt weit aus dem Fenster und evtl. überschätze ich die Menschen, aber es scheint ja aktuell eine Menge Spieler zu geben, die 4:1 Angebote annehmen. Meinst du diese nehmen sie dann nicht mehr an, nur weil es keine 2 Sterne mehr hat? Lassen sich die Menschen wirklich so leicht beeinflussen? Denkt denn keiner mehr selber nach, ob er den Handel gut findet oder nicht.
Neue Spieler die es nicht anders kennen mag es schon beeinflussen, die "alten" sollte ihre Spielweise aber deswegen eigentlich nicht ändern. Wenn die Kreuzhändler dann natürlich nur noch günstigere Angebote einstellen, werden die 1:4er aber sicherlich Probleme bekommen.
 

Ellert III

Weltenbaum
Die Wand vor dem Spiel Elvenar wird immer größer und stabiler. Wenn die Entwicklung so weitergeht kann Inno sie nicht mehr verfehlen.
 

Tanysha

Weicher Samt
tja habs ja gleich gesagt das es niemals gut ist eingleisig zu fahren und sein handelssystem allein auf kreuzhandel aufbauen zu wollen. aber du wusstest es ja naürlich besser :)

.. und auch wenn es diese änderung durch inno nicht geben würde. der markt verändert sich stetig und was heute noch super funktioniert kann in einigen monaten schon wieder ganz anders aussehen. ich habe mir vor ein paar jahren selber meine turniere mit kreuzhandel finanziert. ich hab meine angebote billig rausgehauen da für mich nur der zeitfaktor relevant war... und die nachfrage war.. genau wie meine erträge.. riesig. mittlerweile wären es ladenhüter, da es einfach keine nachfrage mehr gibt in meiner erkundeten umgebung. und die ist nicht gerade klein.

es ist generell empfehlenswert in alle richtungen zu denken und seinen handel nicht von von einem faktor abhängig zu machen. einer der gründe warum ich meine manus nicht für eventgebäude reduzieren sondern lediglich ergänzen würde.. man weiß heute nie was morgen kommt. häuser und manus sind basics.. und die sollte man immer in einem ausreichenden verhältnis zur verfügung haben.

ich erinnere nur mal an die abwertung der arbeiterkulturen durch inno damals.
 
Zuletzt bearbeitet:

Arminius89

Kluger Baumeister
tja habs ja gleich gesagt das es niemals gut ist eingleisig zu fahren und sein handelssystem allein auf kreuzhandel aufbauen zu wollen. aber du wusstest es ja naürlich besser :)
Sagen wir wie es ist, KH ist/war ein Mittel die Ineffizienz anderer Spieler aus der NB zu nutzen, um insgesamt mehr Güter zu bekommen. Man konnte ausreizen, wie weit die NB bereit war, sie anzunehmen und konnte dementsprechend seine Anzahl an T3-Manus erhöhen und T1 verringern. Das brachte einem dann einen Vorteil, wenn man es schaffte genügend Vorräte auf wenig Fläche zu prodden, indem man in früheren Kapiteln ganz auf ausgebaute Werkstätten verzichtet, und in späteren Kapiteln magische Werkstätten hat, die dauerhaft verzaubert sind zusätzlich zur Kultur, was sich gegenseitig verstärkt. Dann konnte man einen Gewinn machen, denn alle Maus prodden die selbe Anzahl Güter pro Feld. Nur die Vorratskosten für ihren Betrieb bestimmt den Unterschied und den Kurs.
 
Zuletzt bearbeitet:

Killy

Ragnarok
Es dürfte nicht das Ende des Kreuzhandels werden, sondern eher der Beginn. Mit halbwegs fairen Kursen sollten jetzt doch wesentlich mehr Spieler bereit sein diesen in beide Richtungen zu nutzen. Freue mich auf die Änderung, auch wenn ich nie verstanden habe, wieso sich Spieler überhaupt für die fiktive Sternebewertung interessieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Moonlady70

Nachkommen Hoher Wesen
Interessant und wirklich gut. Man möchte endlich den Handel/Marktplatz ändern.
Zumindest mal der erste Schritt in die richtige Richtung, was aber beudeuten würde das Gut 2 gegen Gut 1 einen Kurs von 1 : 1,5 (bzw. 2) haben soll und Gut 3 gegen Gut 2 ebenfalls. Gut 3 gegen Gut 1 sollte dann also 1 : 2,25 haben (zumindest laut des Screens). Besser als vorher aber noch immer zu hoch.

Schlimm finde ich die Tatsache, das offiziell geschrieben wird, dass auch diese Tauschkurse nicht wirklich hinkommen

1578653794327.png


aber wie heißt es so schön, immer einen Schritt nach dem anderen und irgendwann wird es schon ;)

Was ich aber absolut nicht verstehen kann, ist noch immer die Erlaubnis

Gut 2 gegen Gut 1 mit einemTauschkurs von 1 : 12
Gut 2 gegen Gut 3 mit einem Tauschkurs von 1 : 5,33

Gut 3 gegen Gut 1 mit einemTauschkurs von 1 : 16
Gut 3 gegen Gut 2 mit einem Tauschkurs von 1 : 12

einstellen zu dürfen.

Na warten wir mal ab ob die Anzahl der Kreuzhandel dann weniger wird als die derzeit geschätzten 80% oder doch mehr (meine Meinung)

Und rechnerisch alle Möglichkeiten zu berücksichtigen ist ein Ding der Unmöglichkeit, dazu gibt es zu viele Variable Vorraussetzungen, aber innerhalb eines Kapitels ist dies zu 90% möglich, und da sind rechnerisch die Tauschkurse bei ungefähr 1:1, egal welches Gut der Handel betrifft
 

ErestorX

Weicher Samt
Man weiß also, bzw. schreibt, dass die Kreuztauschangebote tatsächlich nicht fair sind.
In deinem englischen Zitat ist von "trades" die Rede. Ich versteh das so, dass der, der einen 1:4 Kreuzhandel annimmt, wegen der 2 Sterne fälschlich denken könnte, der Handel wäre für ihn "fair", obwohl er eigentlich nachteilig für ihn ist. Damit hat Inno das Problem sehr schön auf den Punkt gebracht.

Von unfairen Kreuzhandelsangeboten ("unfair trade offers" o.ä.) hab ich dagegen nichts gelesen. Kann es sein, dass das einfach eine fehlerhafte Übersetzung deinerseits ist? Oder gibt es eine andere Textstelle, in der Inno derartigen Unsinn geschrieben hat?
 

A S L A N

Anwärter des Eisenthrons
What we intend to achieve with this change is resolving one of the main issues with the Trader: removing the perceived fairness of cross-tier trades while they are not in fact fair.
Ich lese dies nun so:
Was wir mit dieser Änderung erreichen wollen, ist die Lösung eines der Hauptprobleme beim Handel: die Beseitigung der wahrgenommenen Fairness von Kreuz-tausch-handel, da diese nicht fair sind.
1578660176572.png

Kann schon sein das ich das falsch lese.
Könnte man auch so lesen:
while they are not in fact fair = weil diese tatsächlich nicht fair sind.

cross-tier trades = Kreuzhandel
 
Zuletzt bearbeitet: