• Kein Schnee Fan? Schnee hier ausschalten und die Seite neu laden
  • Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Quickfill, Ketten und vielleicht andere Systeme

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Lord Maz

Schüler der Zwerge
Außerdem ist es meiner Erfahrung nach so, dass der Anreiz, beim QF mitzumachen, sehr gering ist und man deshalb teilweise tage warten muss, bis das Wunder voll ist - bei Ketten dagegen trägt man sich ein, weil man die eigenen Wunder ausbauen will und hilft dadurch automatisch den anderen.
Was Ihr "Gewinn" nennt, sind Wp's, die von anderen eingezahlt wurden. Die fallen ja nicht vom Himmel.
Im Prinzip fallen die schon vom Himmel, weil die in den Kisten im Wunder drin sind...
 

Killy

Orkischer Söldner
...natürlich ist das ein Gewinn

Es ist kein Zugewinn im Vergleich zu voll befüllte Kisten war das, was gemeint war. ;)

...was der Vorteil der Ketten ist? Die sind wesentlich bequemer, denn da muss niemand in irgend einer externen Liste nachkucken (auch nicht im Wunder selbst)

Bei Quickfill muss man doch in keiner externen Liste nachgucken? Wesentlich bequemer möchte ich auch stark anzweifeln, ist mMn viel viel viel mehr Arbeit, weshalb ich persönlich um nichts in der Welt zurückwechseln würde zu ner Kette. Als einfaches Beispiel ein durchschnittliches Wunder, dass 900 Wps braucht und gefüllt wird durch 30 mal ne 30iger Kette. 30 mal sein Wunder eintragen in ne Liste und 30 mal bei anderen Spielern einzahlen und jedes doppelt checken. Im Vergleich dazu einmal sein Wunder in Quickfill einstellen und das wars.

Edit: Sobald man etwas aktiver im Turnier ist und hunderte Wps danach loswerden möchte, kann diese in den Ketten oftmals gar nicht sofort unterbringen. Wie das jemand bequemer findet, ist mir persönlich ein Rätsel.

Außerdem ist es meiner Erfahrung nach so, dass der Anreiz, beim QF mitzumachen, sehr gering ist und man deshalb teilweise tage warten muss, bis das Wunder voll ist - bei Ketten dagegen trägt man sich ein, weil man die eigenen Wunder ausbauen will und hilft dadurch automatisch den anderen.

Kommt wohl auf die Mitspieler an, bei mir in mittlerweile 3 Gemeinschaften ist QF in null komma nichts befüllt und die Möglichkeit selber QF benutzen zu können ist den Spielern mehr als genug, bzw. nutzen einige nichtmal QF selber und helfen trotzdem beim Befüllen.


P.S.: 25% Zugewinn sind es beim Quickfill, macht sich denn niemand die Mühe den Eingangspost mal zu lesen?:(
 
Zuletzt bearbeitet:

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
Bei Quickfill muss man doch in keiner externen Liste nachgucken? Wesentlich bequemer möchte ich auch stark anzweifeln, ist mMn viel viel viel mehr Arbeit, weshalb ich persönlich um nichts in der Welt zurückwechseln würde zu ner Kette.
...gewisse Spieler anscheinend schon - und zur Bequemlichkeit: das ist reine Ansichtssache - und Quickfillmeldungen im Postfach sind ebenso nervig wie Ketten-Meldungen, wenn man kein Quickfill spielt....


P.S.: 25% Zugewinn sind es beim Quickfill, macht sich denn niemand die Mühe den Eingangspost mal zu lesen?:(
...20 % Ersparnis entsprechen 25 % Zugewinn - hab ich ebenfalls schon erwähnt...

...das hab ICH vielleicht etwas missverständlich geschrieben -
80 % stammen vom Besitzer und +20 % von den Spendern -
80 % sind aber in dem Falle 100 WPs und 20 % 25, weil eben 100 % (80+20) 125 sind ;)
...also der Besitzer bekommt pro 100 eingezahlten WPs durch die 20% Ersparnis 25% (80/20) seiner 100 hinzu, anders ausgedrückt 25% Gewinn - ich weiß, das ist verwirrend..
 

Flinke Biene

Schüler der Kundschafter
Mal noch ein anderer Aspekt: Für ganz kleine Spieler, die gerade erst die Wunder erforscht haben und eventuell noch gar keines aufgestellt haben oder aber zwar ein Wunder stehen haben (vermutlich den Abgrund), aber es noch nicht gleich ausbauen möchten, weil das ja Relikte benötigt, die man für die Güterproduktion benötigt, ist das Wunderfüllen per Quickfill die einzige Möglichkeit, über die Wunderbefüllung an Runenscherben zu kommen.

Und warum sich Spieler für so einen kleinen Gefallen, WPs in ein Wunder einzuzahlen, quasi bezahlen lassen, indem sie weniger WPs einzahlen, als sie am Ende rauskriegen, verstehe ich nicht. Das käme mir niemals in den Sinn. Denn letztendlich ist es genau das: eine Bezahlung seitens des Wunderbesitzers, der dann eben mehr WPs einzahlen muss.
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
Und warum sich Spieler für so einen kleinen Gefallen, WPs in ein Wunder einzuzahlen, quasi bezahlen lassen,
...wieso denn bezahlen lassen? Die Teilnahme ist doch freiwillig - niemand wird gezwungen, die Wunder so befüllen zu lassen...

...und diese Dinger...
Belohnung.png
...heißen - ganz offiziell - BELOHNUNG - da steht nix von "Leihgabe" oder "Sparschweinderl - bitte diesen Betrag einzahlen"...
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
Aber das heißt doch noch lange nicht, dass ich erwarte, mehr rauszubekommen, als ich investiert habe, auch wenn die Kisten als "Belohnungen" bezeichnet werden
...das ist deine Ansichtssache und die ist auch ok so - aber deshalb darf ich doch trotzdem als Wunderbesitzer meine Kisten so vergeben, daß jeder Spender etwas (oder sogar viel) Gewinn macht - da "bezahl" ich doch nichts - ist doch meine freie Entscheidung, wieviel Eigenanteil ich leisten mag...

...und für alle, die meine Beiträge bezweifeln...

...so sieht meine zur Zeit übliche Kistenvergabe aus (und das ist sogar Felyndral, wo mir die WPs generell nicht egal sind)...

Wunderbefüllung.png

Wunderbefüllung2.png
Wunderbefüllung3.png
...
...die Beträge 1 und 3 stammen aus den normalen Ketten, d.h. ich hab auch 90 WPs irgendwo eingezahlt (mit denen ich aber vermutlich aus den Belohnungen falle), die Plätze Nr. 4, 5 und 6 stammen aus der Vorteils-Kette (da hab ich also auch woanders eingezahlt) - die letzten beiden Kisten hab ich dann vor gut ner Stunde über den Chat frei gegeben, wobei sich einer mit 30 Punkten auf Rang 2 gesetzt hat und damit andere weniger bekommen (was aber ok ist, solange alle Gewinn machen) und die Nr. 5 nicht bemerkt hatte, daß sie schon mit den 4 Vorteilspunkten im Wunder war...

...und den Großteil meiner Eigenbeteiligung hab ich in den letzen beiden Tagen aus dem Turnier gefischt (64 Provinzen) und hätt ich mehr Provinzen gehabt, wär meine Aubeute noch größer gewesen - da kann ich das verschmerzen, daß ich insgesamt nur 148 WPs gespendet bekommen hab, aber dafür 205 WPs über die Belohnungskisten an meine Mitspieler weiter gereicht habe - also ein "Verlust" von 57 WPs, weil ich nicht Voll-Quickfill gespielt hab - aber das ist doch wohl meine Sache...
 
Zuletzt bearbeitet:

Killy

Orkischer Söldner
...das ist deine Ansichtssache und die ist auch ok so - aber deshalb darf ich als Wunderbesitzer doch meine Kisten so vergeben, daß jeder Spender etwas (oder sogar viel) Gewinn macht - da "bezahl" ich doch nichts - ist doch meine freie Entscheidung, wieviel Eigenanteil ich leisten mag...
Wie so oft, eine Frage der Perspektive. Wenn ich das mit dem normalen Quickfill vergleiche, dann zahle ich in dem von dir genannten Fall als Einsteller drauf, denn ich bekomme weniger in mein Wunder eingezahlt.
 

Martia

Starke Birke
Jetzt zum Ablauf bei einer "Wunder-Förderkette" - werden z.B. WP's mit einer 20'er Kette eingezahlt, ergibt es folgendes Bild: Jeder Ketten-Teilnehmer zahlt 20 WP's ein und ...
- der 1. erhält 25 plus 2 Runen -> Gewinner!
- der 2. erhält 20 plus 1 Rune -> Gewinner!
- der 3. erhält 15 plus 1 Rune -> 5 WP's Verlust, bekommt eine Rune
- der 4. erhält 10 => 10 WP's Verlust
- der 5. erhält 5 => 15 WP's Verlust
- der 6. erhält 5 => 15 WP's Verlust
- der 7. erhält NIX => Totalverlust
- der 8. erhält NIX => Totalverlust
Entweder bin ich zu doof der Argumentation zu folgen oder sie ist so nicht richtig. Kein Teilnehmer in einer Kette hat einen Totalverlust, denn jeder bekommt mindestens seinen Einsatz wieder. Auch sind die Teilnehmer in einer Kette meist nicht dämlich, wenn in einem Wunder abzusehen ist,massenhaft man keine Kiste mehr erwischt, bedient man eben ein anderes, und wenn man doch einmal herausfallen, dann geht man eben plus/minus null.

Beim "Quick-Fill" wird vom Besitzer des Wunders (im Chat oder per Mail) angesagt, welche Truhen mit welchen Werten vorhanden sind. Die GM gibt entsprechend dem Wert einer Truhe WP's rein. Nach Abschluß der "Forschung" (dem Auffüllen des Inhabers mit dem Eigenanteil) bekommen die Spender sofort (!) ihre eingezahlten WP's PLUS Runen zurück - die Runen sind quasi ein Geschenk des Wunder-Besitzers. Wichtig ist dabei, daß sich die Mitglieder der GM fair verhalten und nicht die ersten Plätze wegen der Runen überbieten - dann wird's nämlich kompliziert. Es sollte also nur das eingezahlt werden, was die entsprechende Truhe wert ist. Wer keine Rune braucht, füllt eine der kleinen Truhen - diese Spieler dürfen selbstverständlich "überboten" werden.
Hier könnte man genauso argumentieren,mjemand der in einer 5er Truhe einzahlt = Totalverlust, der bekommt nicht mal eine Rune, warum sollte ich eine 5 wp einzahlen, um ein 5er Wp zu bekommen. Noch schlimmer, wenn einer die Rune möchte und einen Wp mehr einzahlt und mich herunterschiebt, oder sich jemand von außerhalb der GM reinbringen, das ist dann erst ein Totalverlust.
Die ganzen Systeme stehen und fallen damit, dass sich alle an die Regeln halten, wenn irgendjemand nur auf seinen Vorteil achtet, funktioniert das bei keinem System bzw. dann wird es kompliziert.

Was mich am meisten am Quickfill stört, ist die Haltung der QuickTime-Propagierer. Das kommt so arrogant und herablassend herüber,massenhaft dies für mich schon ein Grund ist, keiner GM mit Quickfill beizutreten.

Ansonsten denke ich, dass alle Systeme ihre Berechtigung haben und "gerecht" sind, je nach Spielweise passen sie für den einzelnen eben besser oder schlechter
 

Killy

Orkischer Söldner
Entweder bin ich zu doof der Argumentation zu folgen oder sie ist so nicht richtig. Kein Teilnehmer in einer Kette hat einen Totalverlust, denn jeder bekommt mindestens seinen Einsatz wieder. Auch sind die Teilnehmer in einer Kette meist nicht dämlich, wenn in einem Wunder abzusehen ist,massenhaft man keine Kiste mehr erwischt, bedient man eben ein anderes, und wenn man doch einmal herausfallen, dann geht man eben plus/minus null.

Auch hier wieder eine Frage der Perspektive und des Vergleiches. Wenn ich bei den Ketten nichts an Zusatzgewinn herausbekomme, dann sind das 25% weniger Wps als ich bei QF hätte.

Hier könnte man genauso argumentieren,mjemand der in einer 5er Truhe einzahlt = Totalverlust, der bekommt nicht mal eine Rune, warum sollte ich eine 5 wp einzahlen, um ein 5er Wp zu bekommen. Noch schlimmer, wenn einer die Rune möchte und einen Wp mehr einzahlt und mich herunterschiebt, oder sich jemand von außerhalb der GM reinbringen, das ist dann erst ein Totalverlust.

Bei Quickfill gibt es keine Totalverluste, es ist immer garantiert, dass man seine WPs zurückbekommt, wenn man jemand anders hilft.
 

Gelöschtes Mitglied 26432

warum sollte ich eine 5 wp einzahlen, um ein 5er Wp zu bekommen
... vielleicht, weil sich die Mitglieder einer Gemeinschaft gegenseitig helfen und unterstützen?
Welchen Sinn sollte es sonst haben, einer GM beizutreteten?
Beim QF kostet diese Hilfsbreitschaft auch nichts - es komm ja 1:1 zurück, was gegeben wurde.
 

bennie1

Experte der Demographie
Also hab mich durchgelesen muss sagen spiele in 2 Welten einmal mit Ketten die ich selten benutze da sag ich bescheid wenn kisten frei oder frage wer gern bis 200 wp tauschen möchte

in meiner andere befüllen wir der reihe nach vom jeden spieler das mit herz angezeigte wunder ohne das jemand von uns nach belohnung scchaut einfach weil jeder weiss sobald er dran ist wird sein wunder befüllt egal wie kiein oder gross es ist und bei wunder die mann nebenher selber macht sagen wir an wenn kisten frei jeder ist zufrieden
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
Also hab mich durchgelesen muss sagen spiele in 2 Welten einmal mit Ketten die ich selten benutze da sag ich bescheid wenn kisten frei oder frage wer gern bis 200 wp tauschen möchte

in meiner andere befüllen wir der reihe nach vom jeden spieler das mit herz angezeigte wunder ohne das jemand von uns nach belohnung scchaut einfach weil jeder weiss sobald er dran ist wird sein wunder befüllt egal wie kiein oder gross es ist und bei wunder die mann nebenher selber macht sagen wir an wenn kisten frei jeder ist zufrieden
...und das ist doch ebenso ok bzw. kein Grund dafür, irgend jemanden ein "Unfaires Verhalten" vorzuwerfen....
 

Killy

Orkischer Söldner
@Romilly Klar ist das eure oder deine Sache, aber wenn das deine Haltung zu allem ist, dann brauchst ja nicht an einer Diskussion teilnehmen. ;)
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
@Romilly Klar ist das eure oder deine Sache, aber wenn das deine Haltung zu allem ist, dann brauchst ja nicht an einer Diskussion teilnehmen. ;)
...ich dachte, dieser Thread ist dazu da - völlig sachlich - die verschiedenen Möglichkeiten/Systeme der Wunderbefüllung auf zu zeigen - da gehören dann aber Ausdrücke wie unfair, wegnehmen oder Abzocke definitiv nicht mit hinein...
 

Ebiker

Saisonale Gestalt
Und warum sollte das so sein ? Ich persönlich finde Wunderketten auch unfair , habe das mal gehabt und deshalb die Gemeinschaft gewechselt. Jetzt mit QF fühle ich mich sehr viel wohler. 100% gerecht ist das auch nicht aber schon nahe dran und vor allem total unkompliziert.
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
Und warum sollte das so sein ? Ich persönlich finde Wunderketten auch unfair , habe das mal gehabt und deshalb die Gemeinschaft gewechselt. Jetzt mit QF fühle ich mich sehr viel wohler. 100% gerecht ist das auch nicht aber schon nahe dran und vor allem total unkompliziert.
...weil das nicht sachlich ist, sondern eine persönliche Meinung bzw. in dem Falle sogar ein Vorwurf....
 

Lord Maz

Schüler der Zwerge
Bei Quickfill gibt es keine Totalverluste, es ist immer garantiert, dass man seine WPs zurückbekommt, wenn man jemand anders hilft.
Bei den Ketten auch nicht, da zahlt man 5 in die Kette ein und bekommt 5 von einem anderen Spieler zurück.
Beim QF kostet diese Hilfsbreitschaft auch nichts
Doch, Zeit. Bei den Ketten mach ich aus der Motivation mit, meine eigenen Wunder zu fördern, und die würde ich bei den meisten Spielern höher einschätzen, als die Motivation, anderen dabei zu helfen, ganz schnell ihre Wunder auszubauen. ;)
 

Martia

Starke Birke
... vielleicht, weil sich die Mitglieder einer Gemeinschaft gegenseitig helfen und unterstützen?
Welchen Sinn sollte es sonst haben, einer GM beizutreteten?
Beim QF kostet diese Hilfsbreitschaft auch nichts - es komm ja 1:1 zurück, was gegeben wurde.
Das ist aber doch bei den Ketten genauso, man hilft sich gegenseitig die Wunder auszubauen.
Du hattest doch von "Totalverlust" gesprochen. Das ist es eben nicht.

Auch Quickfill kann unfair sein,
Wenn attraktive Wunder zu einer Zeit ausgerufen werden, wo ich nicht online bin und deswegen nicht teilnehmen kann
Wenn ich dann gerade nicht genug WP übrig habe um einen Runenplatz zu bekommen
Wenn ich herausgedrängt werde und mehr einzahlen als ich bekomme.

Wie gesagt, je nach Spielweise liegt einem das ein oder andere System mehr, diese Rechnerei wieviele WP mehr man herausbekommen, ist doch eine Milchmädchenrechnung, bei keinem System sind mehr WP in den Kisten, nur die Verteilung ist anders.
Und wenn doch darauf hingewiesen wird, dass man in einer Gemeinschaft ist um sich zu helfen und zu unterstützen, warum muss man dann immer darauf herumliegen, wieviele Punkte man mehr für sich herausholt?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Oben