• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Quickfill, Ketten und vielleicht andere Systeme

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Gaughran

Pflänzchen
Wunderförderung ist doch hauptsächlich ne gildeninterne Angelegenheit und die sind nun mal so unterschiedlich, wie sie nur sein können, aus jedem Dorf ein Hund sozusagen :)
Wenn alle damit einverstanden sind, daß man ein „nicht optimales„ System benutzt, sehe ich da kein Problem. Mir ist auch mal aufgefallen, daß ich in den Ketten ständig die besten Kisten abgeräumt habe, dann fragt man nach, ob’s jemanden stört und kann dann ja Alternativen finden.
Wenn man sehr ambitioniert spielt, sucht man sich ohnehin die passende Gilde mit dem bevorzugten System und hängt auch entsprechend Zeit rein.
btw ist es mir völlig schnuppe, ob mich im Forum jemand als asozial bezeichnet, wobei gergerw ja das System meinte, ist ein feiner Unterschied. In den Gilden wird jemand, der sich nicht ..gruppenkonform.. verhält auf Dauer eh nicht geduldet.
 

ErestorX

Seidiger Schmetterling
Nachdem ich hoffentlich einen kleinen Überblick über Quickfill und Ketten gegeben habe, würden mich interessieren, welches System nutzt ihr und warum? ... Habt ihr Anmerkungen/wichtige Punkte die ich vergessen habe?

Ich nutze leider kein System mehr, weil der weitere Ausbau meiner Wunder für mich mehr Nachteile als Vorteile hätte, früher habe ich aber beide Systeme genutzt. Quickfill (oder einfach WP Tausch) für die großen WP Mengen aus dem Turnier, Kette für den Rest.

Die Probleme der Kette hast du ja schon gut beschrieben, die Nachteile von Quickfill sind aus meiner Sicht:

1. Ich habe es nie geschafft, allen begreiflich zu machen, dass man die Kisten rechtzeitig füllen muss, damit Externe keine Chance haben dazwischenzufunken.

2. Es waren immer wieder die gleichen (aktiven) Spieler, die die Kisten in fremden Wundern gefüllt haben. Während aktive Spieler bei der Kette überdurchschnittlich viele WP bekommen haben, hatten sie bei Quickfill überdurchschnittlich viel Arbeit.
 

monakuki

Schüler der Zwerge
1. Ich habe es nie geschafft, allen begreiflich zu machen, dass man die Kisten rechtzeitig füllen muss, damit Externe keine Chance haben dazwischenzufunken.

Was in einer halbwegs aktiven GM eine Sache von max. 3 Minuten ist ^^
Externe, die dazwischen funken, bekommen entweder den Platz, der ihrer Einzahlung entspricht oder aber werden rausgekickt. Das ist zumeist bei 1WP Einzahlungen der Fall. Zahlt jemand 5, bekommt er die 5; zahlt jemand 6 oder 8, bekommt er auch die 5. Zahlt jemand 21, bekommt er die 20. Das sind so die krummen Zahlen, die immer wieder auftauchen.

hatten sie bei Quickfill überdurchschnittlich viel Arbeit.

Es hält sich in Grenzen.
Wir haben vielleicht 3-5 QF's am Tag?

Was aber immer wieder als "Problem" beider Systeme benannt wird: die unterschiedliche Aktivität der Spieler.
Die führt jedoch an allen möglichen Stellen zu Problemen, so dass dies tatsächlich halbwegs ausgewogen sein sollte.
 

Killy

Junger Raptor
Jupp, bei Quickfill gibt es eigentlich keinen Grund zur Eile, außer die Spender wollen dringends ihre Wps zurück.
 

franjo55

Inspirierender Mediator
Hm, bin schon mehr dafür das es schnell gehen sollte. Das verringert die Gefahr.
Aber wie @ErestorX schon sagt:

Aber selbst 6 Tage sind kein Problem, wenn es auch am Ende noch genug Platz gibt, um Externe zu überbieten und rauszudrängen!

Allerdings macht das rausdrängen von Externen dann auch wieder unnötige Arbeit.

Ich sehe es allerdings auch wieder als ein Problem der Aktivität.
Es sei den, dass der Einsteller gar nicht die WP zur Auffüllung zum Einstellungszeitraum hat.
Dies sollte mMn aber gar nicht passieren.

Die Möglichkeit so zu planen, dass ein QF sehr schnell durchgeführt werden kann, ist mMn der größte Vorteil von QF.
Wenn ich bei meinen Kleinen QF spiele, dann dennoch nur mit 50% Einzahlung der Mitspieler.
Dabei ist aber klar, dass es dann noch schneller gehen muß.

Wünche allen noch ein frohes und gesundes neues Jahr

franjo55
 

giuni

Zaubergeister
ich fürchte mal, das wollen die meisten, die nicht grad 1000 wp oder mehr im inventar rumliegen haben ;)

Ich hab jetzt heut mal mein erstes Wunder in QF eingestellt (gespendet in QF hatte ich übrigens auch schon vorher, wenn grad genügend WP vorhanden). Ging auch ziemlich flott.
Trotzdem tu ich mir für meine eigenen Wunder nach wie vor schwer, mich komplett auf QF umzustellen.
Liegt zum einen wohl daran, dass ich Ketten schon jahrelang gespielt habe (erst bei foe, dann hier), QF erst seit ein paar Wochen kenne und zum anderen daran, dass ich mir hart tue, meine wp im Inventar so zusammen zu halten, dass ich - sobald die Kisten befüllt sind- gleich abschließen kann, so dass kein Externer, der sich während der ewig langen Ansparphase versucht hat, günstig eine Kiste zu holen, doch noch überbieten und ein Gildenmitglied von seinem Platz schubsten kann.

Die Vorteile von QF gegenüber Ketten versteh ich inzwischen. Ich bin auch kein Gegner von QF und kein glühender Verfechter der Ketten.... trotzdem liegt mir ganz persönlich die Befüllung meiner eigenen Wunder über Ketten irgendwie mehr:
- ich brauch nicht ausrechnen, wie viel ich ansparen muss, bevor ich mein Wunder einstellen kann;
- ich muss keine wp zurückhalten, damit ich so schnell wie möglich auffüllen kann
- ich muss nicht schauen, welche Externe sich in der Ansparphase mit wie viel irgendwo reingesetzt haben und wie ich die beim Ausschreiben von QF am besten einsortier
- es geht für mich bedeutend schneller (möglicherweise auch nur gefühlt), mein Wunder voll zu kriegen:
Zum Vergleich hab ich mal meine Pilze (Stufe 11) für QF angefüllt (überwiegend mit den täglichen WP und kleineren Turnierbelohnungen) - in der gleichen Zeit hab ich mein Drachenkloster von 11 auf 12 und mein Kampfkloster von 27 auf 28 zu gut 3/4 über die Ketten aufgefüllt (wp-Rückerstattung aus Ketten und QF und größere Turnierkisten sowie die täglichen Bonuspunkte)

Die negativen Erfahrungen, die zB mona mit Ketten gemacht hat, hab ich nie erlebt oder nie so empfunden. Ich konzentrier mich immer auf 2-4 Wunder in den Ketten (zZt meistens Drachenkloster und Krötentempel), krieg über die Kette in mein Wunschwunder die gleiche Menge an WP ,die ich spende und sogar meistens über die Kisten noch Extra-WP .. und wenns mal mit den Extra-WP nicht klappt: kein Problem- ich hatte meine Rückzahlung ja schon bekommen.
 

touchmenot

Saisonale Gestalt
Eben!
Wenn du nun aber auf die Runen spielst, weil du die brauchst, hast du ein Problem^^

Ich glaub, ich musste den Wälzer gut 5x aufstellen und wieder abreißen, bevor ich meine Nadeln bauen konnte.
Das hat mir gereicht!



??
Wie das?

Sollte etwas schiefgehen und jemand von seinem Truhenplatz verdrängt werden, kompensiert der Wunderbesitzer den Ausfall.



Das kann ich mir zwar kaum vorstellen, nenne es in diesem Fall "innergemeinschaftliche Jagd".
Wird aber bei einer QF GM auch nicht vorkommen ^^

Allerhöchstens gibt's 1WP Einzahlungen als Blümchenspende.
Aber dann wird auch keine Bonuskiste als Belohnung erwartet.



Das trifft nicht das, was gemeint ist.
Nämlich: "gegen die Interessen der Gemeinschaft handelnd"
1.) Auf runen spielen ist gerade am beginn des spieles mühsam, sollte aber mit turnier kein thema sein, ab kapitel 3 sind einige provinzen möglich (10?) und da gibt es runen zuhauf. zumindest ab erster gastrasse mit dem turnier sollte nicht mehr viel zum warten sein.
in einer Quickfil gilde ist alles ausgemacht und abgemacht. in einer gilde wo manche das nebenbei machen ohne große regeln ist das manchmal zu streit führend wenn einerseits überholverbot für members gilt andererseits jemand mit 1 punkt reinschlurft.
 

Ayori

Blühendes Blatt
Guten Morgen und noch ein gesundes neues Jahr. Habe mir nun in über 2h die ganzen Postings hier durchgelesen und die Hälfte davon bestimmt schon wieder vergessen. Aber ich möchte meinen Senf auch noch dazugeben, denn im Pfannkuchen oder auch Berliner war nur Marmelade drin. :D

Ich sehe hier einige Parallelen zu Forge of Empire. Auch da halten sich die Ketten vehement. Kann ich aber auch verstehen. Über diesen reinen FP/WP Tausch zahlt man zwar sein Legendäres Bauwerk/Wunder komplett selber, aber man kann seine FP/WP einfach, schnell und zu jederzeit (meistens) irgendwo abwerfen. Mit Glück bekommt man dann noch eine Bonuskiste als Geschenk. Bei FoE gibt es aber die Arche, dadurch zahlt man weit weniger Eigenanteil, weil die Mäzene/Spender ihren Einsatz verlustfrei zurück bekommen und duch die 80er Arche das 1,9fache des Boni zahlen. Ist so ähnlich wie Quickfill hier. Nur gibt es bei Elvenar leider keine Arche. Denn diese erhöht den Bonus der Bonuskisten erheblich. Dies erlaubt dem Besitzer seine ausgeschriebenen Plätze durch entsprechende Einzahlungen von sich selbst zu sichern, sodass niemand den bereits belegten Platz überbieten kann. Hier ist das eben anders. Trotz korrekter Einzahlung des Wertes der Bonuskiste kann man überboten werden. Jedoch macht der sogenannte "Pirat" dabei generell Verlust. Gegen vorsätzlichen Verlust ist kein Kraut gewachsen. Spielt hier aber auch nicht die große Geige. Bei den winzigen Kosten der Wunder hier mit lausigen 1000 oder etwas mehr WP pro Stufe verkraftbar. Bei FoE sind es mal locker mehrere tausend FP für eine Stufe. Aber ich schweife ab. :D

Ich habe Quickfill zu Anfang auch argwöhnisch betrachtet, da ich nur die Ketten hier kannte. Obwohl ich die Ketten bei FoE ignoriere, gab es hier nur Kette, also nutzte ich die. Und wenn man die Ketten völlig bedingungslos bedient, dann zahlt man auch hier einfach ein und fertig. Da schaut man nicht, wo kann ich noch meinen Platz verbessern oder mehr Bonus abstauben. Nein, Kette heißt für mich, aufmachen, was einstellen und ins vorherige einzahlen - Ende aus. Sowohl der mögliche Boni als auch die Dauer, bis meine WP wiederkommen sind völlig zufällig. Das ist ein lupenreiner WP-Tausch. Ich mache keinen Verlust, gewinne aber auch nicht unbedingt was. Zahle mein Wunder also im schlechtesten Fall komplett selbst. Das ist die Standard-Kette ohne großartige Absprachen oder zusätzliche Regeln.

Beim Standard-Quickfill hingegen weiß ich als Spender, das ich meine Einzahlung verlustfrei zurück bekomme. Der Wunderbesitzer weiß genau was er als Eigenanteil maximal leisten muss. Und Quickfill bedeutet für mich auch, ich belege als Spender eine Kiste mit dem geforderten Wert und fertig - Ende aus.

Der große Unterschied zwischen Kette und Quickfill liegt im Eigenanteil des Wunderbesitzers.

Kette - 100% Eigenanteil (Worstcase, aber möglich)
Quickfill - 80% (Standardfall, kann auch weniger sein, aber nie mehr als 80%)

Alles andere, was hier so schön und ausführlich berechnet wird, ist eher spekulativ, unsicher, geplant oder Glückssache. Natürlich auch möglich, aber ich wollte ja einen Vergleich dieser Systeme unter Standardbedingungen ohne diese ganzen Einflüsse machen und den Glücksfaktor/Zufall/Absprachen/Absahnen/Verschenken/Helfen/usw. ausschließen.

Und das tolle an QF, warum man das überhaupt nutzen möchte ist ja gerade, dass ich als Spender ein anderes Gemeinschaftsmitglied unterstützen kann, ohne dafür was zu bezahlen. Nein im Gegenteil, ich bekomme meist noch Runen für lau. Und der Wunderbesitzer spart viele WP und kann diese dann in ein neues Wunder oder die nächste Stufe einzahlen oder bei mir im QF unterbringen. Das Wachstum jedes Einzelnen in der Gemeinschaft geht schneller voran und dadurch wird auch die Gemeinschaft stärker.

Kette ist nicht schlecht, aber wirklich effektiv ist QF. Die WP für die Ketten muss man auch erstmal sparen, das geht nur gefühlt schneller voran. Und bei wenig aktiven Gemeinschaften stehen alle möglichen Systeme auf verlorenem Posten.

Diese Wondersociety oder wie das heißt ist für mich völlig unsinnig. Da wird immer nur ein Wunder nach dem anderen befüllt. Toll, wie lange soll das dauern, bis ich mein Wunder auch mal einstellen kann. Bei Kette und QF kann ich so viele Wunder einstellen wie ich will - fertig. Und letztendlich ist das nur ein kompliziertes System, um Hilfe vorzugaukeln. Aber warum einfach QF oder Kette wenn es auch umständlich geht. Der Aufwand bei Kette und QF ist ja total Peanuts zum Listen führen, eintragen, beobachten, melden dieser Society.

Mein persönliches Ranking ala gergerw:

Platz 1: QF........................................Platz 2: Kette...........................................................................unter ferner Liefen: Wondersociety :p

Dazwischen gibt es viel Spielraum für alle möglichen und bereits beschriebenen Variationen. Und auch bei Elvenar gilt, der Gewinn des Einen ist der Verlust des Anderen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

monakuki

Schüler der Zwerge
sollte aber mit turnier kein thema sein, ab kapitel 3 sind einige provinzen möglich (10?)

Ich spiele mit meiner Mittelgroßen im Kapitel Waldelfen 20 - 25 Provinzen bis einschl. Runde 6.
Und habe dennoch nur 3 Pilzrunen in 2 Turnieren seit Aufstellen der Pilze ergattern können. Das reicht nicht einmal für die erste 5er Runde.

Das kann also je nach Glück doch auch in den fortgeschritteneren Kapiteln dauern.
Beim QF System kann ich vorausschauend Runen bekommen, auch wenn das Wunder noch gar nicht freigeschaltet ist. Wenn ich weiß, dass mein nächstes Wunder die Pilze sein werden, belege ich im QF die Runenkistenplätze. Und habe im Idealfall genug, um gleich auf Stufe 6 zu leveln.
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
Der Aufwand bei Kette und QF ist ja total Peanuts zum Listen führen, eintragen, beobachten, melden dieser Society
...ähm nee - da wird einfach nur, wenn das Wunder voll ist, notiert, was bei den Teilnehmern ein- und ausgegangen ist und der, der am meisten im Minus ist, darf als nächstes sein Wunder anbieten - da werden unterm Strich in einem Monat genau so viele Wunder befüllt, wie in jedem anderen System (auch die eigenen) und MEHR Aufwand ist das nicht wirklich...
 

Ayori

Blühendes Blatt
...ähm nee - da wird einfach nur, wenn das Wunder voll ist, notiert, was bei den Teilnehmern ein- und ausgegangen ist und der, der am meisten im Minus ist, darf als nächstes sein Wunder anbieten - da werden unterm Strich in einem Monat genau so viele Wunder befüllt, wie in jedem anderen System (auch die eigenen) und MEHR Aufwand ist das nicht wirklich...

Ist doch aber trotzdem eine Menge Aufwand, den einer übernehmen muss. Und bei QF oder Kette entscheide ich selbst, wann mein Wunder dran ist. Bei der Society entscheidet doch wer anders.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ayori

Blühendes Blatt
Ok, ist ja wie bei vielen Dingen. Wenn sich einer findet, dann läuft es meist. Ich denke, wenn ich in einer Gemeinschaft mit Society wäre, würde ich es wohl auch mal testen.
 

touchmenot

Saisonale Gestalt
Ich spiele mit meiner Mittelgroßen im Kapitel Waldelfen 20 - 25 Provinzen bis einschl. Runde 6.
Und habe dennoch nur 3 Pilzrunen in 2 Turnieren seit Aufstellen der Pilze ergattern können. Das reicht nicht einmal für die erste 5er Runde.

Das kann also je nach Glück doch auch in den fortgeschritteneren Kapiteln dauern.
Beim QF System kann ich vorausschauend Runen bekommen, auch wenn das Wunder noch gar nicht freigeschaltet ist. Wenn ich weiß, dass mein nächstes Wunder die Pilze sein werden, belege ich im QF die Runenkistenplätze. Und habe im Idealfall genug, um gleich auf Stufe 6 zu leveln.
binnen 2 wochen nach aufstellen des turnieres ist dann doch etwas schwer. wen man andere wunder nebenbei auch mit ausbaut ist das warten zu ertragen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Oben