• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Quickfill, Ketten und vielleicht andere Systeme

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
An alle: Diese seltsame Moralvorstellung, dass irgendetwas in der Gemeinschaft bleiben muss, ist sowas von ...

o_O Banane!!! o_O
....ihr freut euch also darüber, wenn ein Jägertrupp bei euch vorbei schaut, du und deine Mitglieder ins Minus gedrängt werden und sich diese Fremden dann ein hübsches Sümmchen an Belohnungen sichern?...Wäre die Wunderjagd nicht äußerst lukrativ, würde sich niemand die Mühe machen...
 

Dea1

Saisonale Gestalt
Was ist der Sinn einer Kette mit 100er?

Kann mir jemand erklären, warum man so eine macht?
 

Gelöschtes Mitglied 26332

....ihr freut euch also darüber, wenn ein Jägertrupp bei euch vorbei schaut, du und deine Mitglieder ins Minus gedrängt werden und sich diese Fremden dann ein hübsches Sümmchen an Belohnungen sichern?...Wäre die Wunderjagd nicht äußerst lukrativ, würde sich niemand die Mühe machen...

Nein. Aber das Vergnügen hatten wir nie.

Umgekehrt: Wenn ich bei meinen Nachbarn Wissenspunkte in ihre Wunder werfe, bin ich dann ein Jäger?

Nehme ich ein paar aus der Gemeinschaft mit, weil sonst niemand bei meinem Nachbarn spendet, dann ist das ebenfalls falsch?

Und: Wie können wir ins Minus gedrängt werden? Kettenspieler haben ihre Wissenspunkte sowieso schon zurückgekriegt.

Quickfill wiederum geht viel zu schnell, als dass da ein eventueller Jägertrupp Chancen hätte.

Des Weiteren: Wenn ein Wunder vonseiten der Gemeinschaft sowieso nicht befüllt wird, küsse ich jedem eventuellen Trupp gerne die Füße, wenn er bei mir plündert. Darüber hinaus bin ich selbst für die Befüllung meiner Wunder verantwortlich und habe dafür Sorge zu tragen, dass es auch klappt.

Würde meine GM mir vorschreiben, dass ich keine Fremden in meine Wunder rein lassen darf: Das gäbe Ärger!
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
Was ist der Sinn einer Kette mit 100er?

Kann mir jemand erklären, warum man so eine macht?
...wir haben zwar eine 50er, die in die selbe Richtung abzielt, aber für die 100 bevorzugen wir den Direkttausch über Chat - also da schreibt wer: Wer will 100 WPs tauschen und dann antworten welche: Ich ich ich und dann werden die Wunder genannt und fertig - sowas passiert öfters, wenn man im Turnier nicht nur 6 Provinzen spielt...
 

Killy

Schüler der Goblins
Wann wird dieses Ding endlich geschlossen?
Es werden doch nur immer und immer wieder die gleichen Standpunkte ausgetauscht,
ohne dass es etwas nennenswert Neues gibt. (meine Meinung!)

Musst hier ja nicht lesen. ;)

Nicht wirklich. In der Kette hast deinen Einsatz ja schon von deinem Nachfolger zurück gekriegt.

Du verlierst aber die 25% die du in Qf stattdessen bekommen hättest, Oppertunitätskosten wie gesagt.

Wunder von anderen Spielern werden in der Regel wegen Runen gefüllt, nicht, um seine WPs loszuwerden.

Nicht einmal ganz zu Beginn meiner Spielzeit war das für mich der Fall.
 

DeletedUser

...ich spiele doch nicht NUR Kette - ich spiele alles Mögliche - aber mit möglichst wenig eigenem Schreib- bzw. Denk-Aufwand...ich bin auch nicht erst seit gestern in Elvenar unterwegs - ich weiß, wie die Systeme laufen...ich bin aber nun mal kein Neurotyp - ich bin...

Fällt das etwa nur mir auf? Es geht nicht immer nur um Romilly ...
Es geht darum, ein Thema sachlich !!! zu diskutieren.
Da haben Worte wie "ich" und "DU" nichts drin verloren.
Eine eigene Menung darf jede(r) haben ... und diese hier auch vertreten, ohne dafür
sofort (übrigens von immer den selben) persönlich angegangen zu werden.

Dass hier mit Zähnen und Klauen ein System verteidigt wird, bei dem offensichlich
einige einen Vorteil haben, dadurch andere automatisch einen Nachteil ...
dies dürfte inzwischen jedem aufgegangen sein (meine Meinung!) ... Punkt!
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
Fällt das etwa nur mir auf? Es geht nicht immer nur um Romilly ...
Es geht darum, ein Thema sachlich !!! zu diskutieren.
Da haben Worte wie "ich" und "DU" nichts drin verloren.
Eine eigene Menung darf jede(r) haben ... und diese hier auch vertreten, ohne dafür
sofort (übrigens von immer den selben) persönlich angegangen zu werden.

Dass hier mit Zähnen und Klauen ein System verteidigt wird, bei dem offensichlich
einige einen Vorteil haben, dadurch andere automatisch einen Nachteil ...
dies dürfte inzwischen jedem aufgegangen sein (meine Meinung!) ... Punkt!
...wenn mich @Killy persönlich etwas fragt, dann werd ich doch wohl mit ich antworten dürfen...
 

Gelöschtes Mitglied 26332

@Killy

Du verlierst aber die 25% die du in Qf stattdessen bekommen hättest, Oppertunitätskosten wie gesagt.

In einem sauberen Quickfill sind sowieso nur exakt die Truhen drin, die abgeholt werden sollen. Mit exakt den Werten, wies soll.

Da gibts keine Opportunitätskosten.

In Ketten hast keine, auch wenn du keine Truhe besetzt. Außer du warst nicht mit in der Kette.

Nicht einmal ganz zu Beginn meiner Spielzeit war das für mich der Fall.

Ich geh ja auch nicht von mir selbst aus, sondern von denen, die Runen noch brauchen. Ich spende Wissenspunkte, weil es sich gehört.

Egal in welchem System. Wäre das nicht so, würde ich meine Wunder komplett alleine bauen.
 

stone2345

Inspirierender Mediator
Du verlierst aber die 25% die du in Qf stattdessen bekommen hättest, Oppertunitätskosten wie gesagt.
naja verlieren gewinnen, weniger ausgeben vielleicht sollte man mal bei der richtigen Beschreibung bleiben.
Keiner verliert was.
Über Kette bekommst du dein Wunder genauso voll wie wenn du es selber füllst, nur hast du den Bonus aus anderen Wunder als Option.

Über Quickfill gibst du erstmal nur 20% weniger aus dafür muss dann wer on sein oder du musst Punkte horten jeder wie er mag, wenn ich um 3 mein Tunier mach ist weder einer zum Tausch on noch für Quickfill dann haue ich doch lieber die Punkte im organsierten Tausch raus.
 
Zuletzt bearbeitet:

gergerw

Anwärter des Eisenthrons
Was ist der Sinn einer Kette mit 100er?

Kann mir jemand erklären, warum man so eine macht?
Meine Idee dazu:
Sobald sich die 100er Kette durchgesetzt hat, sind die Gemeinschaftsmitglieder schon mehr oder weniger genervt vom vielen sinnlosen posten... von der systematischen Abzocke der Kleineren Mitschreiber (mit weniger WP Ertrag pro Woche)...
Und:
===>
Die Gemeinschaft ist bald reif für QF :)

Wann wird dieses Ding endlich geschlossen?
In manchen Gemeinschaften darf nicht offen diskutiert werden... Es herrscht betroffenes Schweigen.
Manche Miglieder fühlen sich unterdrückt? Behalten ihren Frust für sich...
Denen hilft es, hier in dem Thread zu lesen, dass sie nicht allein sind.
Warum gucken sie ins Forum?
Sie haben so ein flaues Gefühl im Bauch... "Hier ist doch was im Argen... Was nur?" ...bei mir war es damals so ;)

Es hilft auch, Themen von vielen verschiedenen Seiten zu beleuchten.
Manches doppelt zu hören aber besser zu verstehen...

Ein wenig Streit gibt Pep und erhält die Debatte lebendig.

wie schon mehrfach betont, ist es nicht gut, wenn die komplette Gemeinschaft Kette spielt
verändere ich die Bilanz aller anderen an meinem Wunder Beteiligten zum Positiven und mach selbst Verlust - aber halt mit voller Absicht - ICH bin der Verlierer - MIR wird etwas "geklaut"
Ich könnt dich Knuddeln! :D
Kette ist also erst fairer wenn man sie weniger spielt... Vielen Dank für dieses Zugeständnis :)

...schon wieder dieser Ausdruck...
HiHi, deshalb spiel ich nur noch minimal Kette ===> Jetzt ist's maximal fair!

wünschenswert, damit jeder ganz frei das findet, was für ihn am Besten ist - Toleranz ist das Zauberwort
Verneige mich... :)

P.S.: Ich such ja noch nach System X...
Lasse mich inspirieren von:
1. (geringer) Zeitaufwand
2. für Anfänger geeignet
3. Transparenz (Kontrolle/Übersichtlichkeit)
4. Berechnung der erforderlichen WP
5. Bequemlichkeit
6. Zeitpunktunabhängigkeit
7. Wettbewerb/Gewinnoptimierung zum eigenen Vorteil

und vergebe nun mit einem Punktesystem, in dem 0 - 5 Punkte zu jedem Kriterium möglich sind (wobei 0 entspricht: Kriterium nicht gegeben und 5 entspricht: Kriterium voll gegeben) meine Punkte, so komme ICH auf 24 Punkte für QF und auf 17 für Ketten.

Ziehe ich noch das "Nichtsystem" von @FrauRossi im Vergleich hinzu, komme ich auf 22 Punkte für diese Methode der Wunderfüllung.
Wie gesagt unter diesen (erschwerten) Bedingungen eines Vergleichs.
Danke schön :)
 
Zuletzt bearbeitet:

gergerw

Anwärter des Eisenthrons
dann sollte INNO die Belohnungs-Kisten abschaffen....
Entschieden: Nein! Dagegen!

Gutes Teamplay soll belohnt werden... elvenar ist ein Teamspiel!
Wir Spieler haben ja ein tolles System wie auch "Nichtsystem" um die Belohnungen fair zu teilen.

Übrigens schade, dass das Schriftrollendilemma abgeschafft wurde...
Das zwang mal so richtig zu Teamplay damit Alle Mitglieder in Turm&Turnier maximal abstauben konnten!
 

Killy

Schüler der Goblins
Wunder von anderen Spielern werden in der Regel wegen Runen gefüllt, nicht, um seine WPs loszuwerden.
naja verlieren gewinnen, weniger ausgeben vielleicht sollte man mal bei der richtigen Beschreibung bleiben.
Keiner verliert was.
Über Kette bekommst du dein Wunder genauso voll wie wenn du es selber füllst, nur hast du den Bonus aus anderen Wunder als Option.

Über Quickfill gibst du erstmal nur 20% weniger aus dafür muss dann wer on sein oder du musst Punkte horten jeder wie er mag, wenn ich um 3 mein Tunier mach ist weder einer zum Tausch on noch für Quickfill dann haue ich doch lieber die Punkte im organsierten Tausch raus.

Mag vielleicht eine Frage der Perspektive sein, für mich ist es ganz klar ein Verlust, wenn ich in einem anderen System die Wps bekommen hätte. So gesehen mache ich persönlich mit Qf natürlich auch Verlust, wenn ich vergleiche was ich bei Ketten rausbekommen würde.^^
Wenn du für dein Geld 20% Zinsen angeboten bekommen würdest und du dich stattdessen entscheidest das unter dem Kissen zu lagern, dann hast du die 20% verloren (auch wenn du noch soviel Geld hast wie zuvor) und das ist aus meiner Sicht die richtige Beschreibung. ;)
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
Wenn du für dein Geld 20% Zinsen angeboten bekommen würdest und du dich stattdessen entscheidest das unter dem Kissen zu lagern, dann hast du die 20% verloren (auch wenn du noch soviel Geld hast wie zuvor) und das ist aus meiner Sicht die richtige Beschreibung. ;)
...dann hast du aber nichts verloren, du hast es nur nicht genutzt...
 

stone2345

Inspirierender Mediator
Mag vielleicht eine Frage der Perspektive sein, für mich ist es ganz klar ein Verlust, wenn ich in einem anderen System die Wps bekommen hätte. So gesehen mache ich persönlich mit Qf natürlich auch Verlust, wenn ich vergleiche was ich bei Ketten rausbekommen würde.^^
Wenn du für dein Geld 20% Zinsen angeboten bekommen würdest und du dich stattdessen entscheidest das unter dem Kissen zu lagern, dann hast du die 20% verloren (auch wenn du noch soviel Geld hast wie zuvor) und das ist aus meiner Sicht die richtige Beschreibung. ;)
Schlechtes Beispiel, Zinsen würde zu Kette passen. Du bekommst mehr raus als du einzahlst.
QF ist aber eher ein Rabatt zahlst weniger als du müsstest. Gedankliche Probleme, wenn du die Zeit und organisation und(vielleicht auch Punkte die du verlierst während dein Balken voll ist mit rechnest) ist dein Vorteil vielleicht garnicht so groß.
 

DeletedUser

Hatte vor Monaten schon etwas dazu geschrieben ...
Jede(r), die/der ein Antikes Wunder ausbaut, muss 80% der WP's selbst einbringen, es "fehlen" 20 Prozent. Aber fehlen die wirklich? Ich sage: NEIN! Denn ... diese "fehlenden" 20% stecken doch in ihrem/seinem eigenen Wunder.

Werden diese Truhen nun von der GM gemäss ihrer Werte befüllt, bekommen alle "Helfenden" den Einsatz 1:1 zurück - und zusätzlich noch Runen oben drauf. Für mich ist DAS die eigentliche "Belohnung".
...
Niemand ZAHLT irgendwas - die Helfer "verleihen" ihre WP's nur, um die WP's aus den Truhen zu "befreien" - die würden sonst verfallen. Diese Hilfe kostet die Helfer absolut NICHTS - im Gegenteil, sie bekommen die Runen - und/oder ein nettes "Dankeschön!". DAS nenne ich "Gemeinschaft".


Dieses ganze Gequatsche von Zinsen, Gewinn machen, usw. geht mir wirklich auf die Nerven.
Wenn irgendwo etwas "gewonnen" wird, wurde es woanders weg genommen - so einfach ist das!
Jede(r), die/der ein Wunder ausbaut, bringt alles selbst mit - als Eigenanteil (80%) und durch
WP's in den Truhen (20%). Alles andere ist Augenwischerei - oder ein billiger Hütchenspieler-Trick.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Questor Thews

Elvenarexperte 2022
....ihr freut euch also darüber, wenn ein Jägertrupp bei euch vorbei schaut, du und deine Mitglieder ins Minus gedrängt werden und sich diese Fremden dann ein hübsches Sümmchen an Belohnungen sichern?...Wäre die Wunderjagd nicht äußerst lukrativ, würde sich niemand die Mühe machen...
Was ein richtiger Jägertrupp ist der läßt Gilden die QF, Ketten oder andere Systeme für Wunder benutzen links liegen.
Die Wahrscheinlichkeit dort auch nur einmal fündig zu werden und WPs abzustauben ist so gering das sich der Aufwand des Nachschauens schon gar nicht lohnt.
Wunderjäger gehen lieber zu Einzelspielern oder Gilden die kein System verwenden und jeder selbst sein Wunder befüllt.
 

Gelöschtes Mitglied 26332

Schlechtes Beispiel, Zinsen würde zu Kette passen. Du bekommst mehr raus als du einzahlst.
QF ist aber eher ein Rabatt zahlst weniger als du müsstest. Gedankliche Probleme, wenn du die Zeit und organisation und(vielleicht auch Punkte die du verlierst während dein Balken voll ist mit rechnest) ist dein Vorteil vielleicht garnicht so groß.

Bei Ketten kriegst du auch nur mehr raus, wenn du eine Truhe besetzt. Landest du bei "Ferner liefen" ohne Truhe, dann kommst du mit null raus. Das auch nur vorausgesetzt, jeder Kettenspieler hält sich brav an die Regeln und zahlt sein Eintrittsgeld.

Die Begriffe "Wunderjäger" oder "Piraten" gehen mir gegen den Strich.

Und wie wärs mal mit "Gönnen können" (an alle)?
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
Was ein richtiger Jägertrupp ist der läßt Gilden die QF, Ketten oder andere Systeme für Wunder benutzen links liegen.
Die Wahrscheinlichkeit dort auch nur einmal fündig zu werden und WPs abzustauben ist so gering das sich der Aufwand des Nachschauens schon gar nicht lohnt.
...bitte nicht aus dem Kontext ziehen - es ging nicht spezifisch um Ketten etc., sondern darum, warum man die Belohnungskisten in der Gemeinschaft behalten will...(und ich weiß, wie die Wunderjagd funktioniert - ich hab den Grundstein dazu gelegt, indem ich die Wunderkisten aufgelistet habe)...

@Alidona - ich glaube nicht, daß du weißt, wie Wunderjäger vorgehen - das hat nichts mit (nicht) Gönnen können zu tun....

...denn damit hat @Questor Thews Recht - Wunderjäger schlagen nur dann zu, wenn sie ordentlich Profit machen können, d.h. wenn sie mit wenig Beitrag lukrative Kisten erhalten können - und zwar meistens ohne Rücksicht auf die entsprechende Gemeinschaft, zu der das Wunder gehört, d.h. die werden raus gedrängt - die schlagen aber erst dann zu, wenn sie ihre Plätze halten können, also wenn sie das Wunder gleichzeitig dicht machen können - und zwar bevor die Gemeinschaft "Muh" sagen kann - manche Jägertrupps setzen sogar Twinks ein, die auch mal Minus machen, damit der Hauptjäger einen hohen Gewinn erzielen kann - alles schon erlebt...
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Oben