• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Quickfill, Ketten und vielleicht andere Systeme

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

AngelOfDead

Bekannter Händler
Natürlich muss jeder für sich entscheiden, ob man Kette oder QF spielen möchte. Ich weise nur daraufhin, dass man bei QF ein fixes 4:1 Verhältnis erzielt und bei Kette eben nicht. ;)
Dann würde ich es auch dabei belassen, denn so sehe ich das auch und auch ich wies nur daraufhin, dass man bei Ketten auch keinen wirklichen Verlust macht, denn man tauscht immer 1 zu 1. ;)
 

Gelöschtes Mitglied 26119

Dann würde ich es auch dabei belassen, denn so sehe ich das auch und auch ich wies nur daraufhin, dass man bei Ketten auch keinen wirklichen Verlust macht, denn man tauscht immer 1 zu 1. ;)

Wenn man wie du die Bonustruhen komplett ignoriert und die Runen "aus Turnieren, Events, etc" bekommt, dann stellt sich die Frage, wofür man überhaupt Kette spielt, wenn es doch nur ein 1:1-Tausch ist?

Wie Killy bereits schrieb, erleidet man einen Verlust bei der Kette im Vergleich zum QF, wenn man mehr als 4 WP pro Bonus-WP aufbringt. ;)
 

schwatzwurzel

Alvis' Stolz
Bei einem Tausch von 1 zu 1 in der kette mache ich aber Verlust .
Weil ich im Quick fill nur 0,8 zu 1 wp brauche für mein wunder

Wenn ich bei der Kette 100 wp einzahle und 100 wiederbekomme zum wunderausbau
oder
beim Quickfill nur 80 Wp zum wunderaus baue brauche
Spiele ich lieber Quick fill
 

Minimaxe

Weltenbaum
Denn das Kisten-Belohnungs-System ist rein für den Spender/Einzahler ausgelegt. Ergo, der Ausbauer wurde diese Kisten definitiv, so wie eben erwähnt, so oder so niemals bekommen. Es sei denn, er zahlt die WPs/Segen mit einem 2. Account auf gleicher Welt ein und das wäre dann "in meinen Augen" pushen, da er ja die WPs / Segen einbezahlt mit dem Wissen, dies ohne Gegenspende zu tätigen und das wäre laut den Spielregeln pushen und verboten,
Nanu'chen. Steht wo?

Habe ich nicht die Freiheit, auf eine Mitteilung eines Mitspielers hin die Möglichkeit, diesem von den 39 WP, die ich für das Belegen seiner 40WP Truhe mit 1WP bekomme, die 40 WP zu schenken? Würde ich überhaupt wissen, dass die Truhe in Kürze freigelevelt wird?
 

monakuki

Schüler der Zwerge
Wo macht dieser dann Gewinn und das besonders bei den unteren Kisten, wo es keine Runen mehr gibt?

Der Wunderbauer macht "Gewinn". Oder hat - von mir aus - eine "Ersparnis".
Denn er erhält 5WP, die er selbst nicht ausgeben muss.

Je weiter fortgeschritten im Spiel desto wumpiger ist mir doch die Rune. Irgendwann hast du allein aus Turnier und Events genug für die nächsten 30 Jahre^^ Mein "Gewinn" sind aber immer die good vibes in der Gemeinschaft; ob nun mit Rune oder ohne. Ich fänd's deshalb auch cool, wenn man überzählige Runen einzahlen könnte, bei denen, die noch "arm dran" sind.

In meiner ersten Gemeinschaft waren Ketten und das ggs. Überbieten an der Tagesordnung ^^ hab mich da ziemlich schnell ausgeklinkt .. ungerecht bis zum Anschlag und ziemlich viel Schreibkram.. nichts für Leute mit engen Zeitfenstern und Runenwünschen.

Ärgerlich auch, wenn man Runen sucht. Speziell als Kleiner, der noch nicht viele Turnierprovinzen hat.

QF ist für mich das perfekte System ..
Viele tun sich schwer damit, weil sie das mit den Kistenwerten nicht auf Anhieb verstehen.
 

AngelOfDead

Bekannter Händler
Nanu'chen. Steht wo?

Habe ich nicht die Freiheit, auf eine Mitteilung eines Mitspielers hin die Möglichkeit, diesem von den 39 WP, die ich für das Belegen seiner 40WP Truhe mit 1WP bekomme, die 40 WP zu schenken? Würde ich überhaupt wissen, dass die Truhe in Kürze freigelevelt wird?
Du musst schon alles Zitieren.
Schau mal wo dein Zitat endet. Nach einem Komma oder? Was steht denn hinter dem Komma.
Genau, das ist meine Meinung.
 

Alidona

Schüler der Zwerge
Worauf möchtest du denn mit dieser Aussage hinaus?

Ja ich bekomme keine Runen aus meinem Wunder beim QF und somit auch nicht mit den WPs, die ich in mein Wunder packe.
Aber bei der Kette bekomme ich auch keine Runen aus meinen Wundern und erhalte auch keine Runen für WPs, die ich in mein Wunder packe.
Ich bekomme bei der Kette - wenn ich Glück habe und eine Runentruhe ergattere - Runen aus den Wundern anderer, aber nur wenn ich ausreichend viele WPs einzahle und nicht überboten werde.
Beim QF bekomme ich Runen aus den Null-Summen-Einzahlungen in die Wunder der Mitspieler, jedoch sind dabei aber Absprachen möglich und somit ist nicht Glück und zeitlich passende Anwesenheit erforderlich. ;)

@Sir Erec

Wie spielst du Kette? Mit dir selbst?

In der Kette wirfst du WPs bei deinem Vorposter ein, belegst, wenn du Glück hast, sogar eine Truhe und erhältst Runen. Dein Nachposter wiederum wirft WPs in dein Wunder ein, trägt sein Wunder ein und so weiter.

Für Eigenanteile in deinen Wundern kriegst du nie Runen, egal ob bei Quickfill, bei Kette oder wenn du ganz allein füllst.

Runen aus einem Quickfill erhältst du, wenn du dich beteiligst als Spender und eine der vorderen Truhen belegst. Als "Anführer" eines Quickfills erhältst du das nicht.
 

AngelOfDead

Bekannter Händler
Der Wunderbauer macht "Gewinn". Oder hat - von mir aus - eine "Ersparnis".
Denn er erhält 5WP, die er selbst nicht ausgeben muss.

Je weiter fortgeschritten im Spiel desto wumpiger ist mir doch die Rune. Irgendwann hast du allein aus Turnier und Events genug für die nächsten 30 Jahre^^ Mein "Gewinn" sind aber immer die good vibes in der Gemeinschaft; ob nun mit Rune oder ohne. Ich fänd's deshalb auch cool, wenn man überzählige Runen einzahlen könnte, bei denen, die noch "arm dran" sind.

In meiner ersten Gemeinschaft waren Ketten und das ggs. Überbieten an der Tagesordnung ^^ hab mich da ziemlich schnell ausgeklinkt .. ungerecht bis zum Anschlag und ziemlich viel Schreibkram.. nichts für Leute mit engen Zeitfenstern und Runenwünschen.

Ärgerlich auch, wenn man Runen sucht. Speziell als Kleiner, der noch nicht viele Turnierprovinzen hat.

QF ist für mich das perfekte System ..
Viele tun sich schwer damit, weil sie das mit den Kistenwerten nicht auf Anhieb verstehen.
Alles nachvollziehbar und verständlich.
Ich sehe Vor- und Nachteile auf beiden Seiten.
Der eine mag das, ein anderer das.
Genauso ist es mit, der eine mag das nicht und der das nicht.
In deinem Fall hätte ich mich auch ausgeklinkt.
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
OMG - ich hab noch nie so viel Sch..... gelesen, wie in diesem Thread...und deshalb werd ich mich weiterhin weitgehend raus halten...

...doch nebenbei erwähnt - falls in meiner Gilde jemand Runen sucht (sind ja meistens die Kleinen), dann biete ich dem mit einem Direkttausch von sagen wir mal 50 WPs (oder soviel, wie er sich halt leisten kann) die erste Kiste in meinem (dem gewünschten) fetten Wunder an und der bekommt dann auch 50 WPs in eines seiner Wunder (ist ja ein Direkttausch) - zusätzlich darf dieser Spieler dann die Belohnungs-WPs (oft so um die 60) aus dieser ersten Kiste als Gewinn einstreichen - die übrigen Kisten vergebe ich dann über Quickfill unter Wert - sollten mehrere Spieler Runen brauchen, dürfen auch diese direkt tauschen und ordentlich Gewinn machen - den Rest füll ich dann selber auf - und wenn das dann noch 95 % sind, hab ich halt kaum Ersparnis - ist mir aber egal, weil ich jemanden helfen konnte (mit Runen und WPs) - warum? Weil ich nicht am Hungertuch nage und mir sowas leisten kann. Ich finde es dagegen nahezu erschreckend, wie sehr hier einige Spieler auf ihren "gerechten Gewinn" bestehen - und das im Namen der Gemeinschaft...
 

Killy

Junger Raptor
und deshalb werd ich mich weiterhin weitgehend raus halten...

weiterhin soso... (ich muss auch mal meinen Spaß haben :p )

wie sehr hier einige Spieler auf ihren "gerechten Gewinn" bestehen - und das im Namen der Gemeinschaft...

Ich frage mich, was es mit auf Gewinn bestehen zu tun haben soll, wenn man versucht ein System zu haben, dass die Belohnungskisten möglichst gerecht verteilt. Aber lass dich nicht aufhalten. ;)
 

Gelöschtes Mitglied 26119

@Sir Erec

Wie spielst du Kette? Mit dir selbst?

In der Kette wirfst du WPs bei deinem Vorposter ein, belegst, wenn du Glück hast, sogar eine Truhe und erhältst Runen. Dein Nachposter wiederum wirft WPs in dein Wunder ein, trägt sein Wunder ein und so weiter.

Für Eigenanteile in deinen Wundern kriegst du nie Runen, egal ob bei Quickfill, bei Kette oder wenn du ganz allein füllst.

Runen aus einem Quickfill erhältst du, wenn du dich beteiligst als Spender und eine der vorderen Truhen belegst. Als "Anführer" eines Quickfills erhältst du das nicht.
@Alidona :
Dein Beitrag liest sich für mich, als ob man beim QF einen Nachteil bzgl. der Runen hätte. Möchtest du dies sagen oder missverstehe ich die Intention deines Beitrags?

Falls du dies sagen möchtest, so widerspreche îch ^^
Beim QF bekomme ich genau wie bei der Kette Runen, wenn ich eine Runentruhe belege, nur muss ich beim QF weniger Runen dafür in andere Wunder einzahlen und bekomme diese relativ schnell auch wieder zurück. Bei der Kette hängt meine Chance auf Runen von meinem WP-Bestand ab (da die höchsten Einzahler die Runen bekommen), beim QF nicht. Aber insgesamt habe ich bei beiden Varianten vergleichbar viele Möglichkeiten an Runentruhen zu kommen, wenn mein WP-Bestand ausreicht.

Alles nachvollziehbar und verständlich.
Ich sehe Vor- und Nachteile auf beiden Seiten.
Der eine mag das, ein anderer das.
Genauso ist es mit, der eine mag das nicht und der das nicht.
In deinem Fall hätte ich mich auch ausgeklinkt.
@AngelOfDead :
Dann benenne doch mal Vorteile von der Kette. ^^
Bisher sind die einzigen aufgeführten "Vorteile" der Kette, dass ein Wettbewerb um die Bonustruhen möglich ist und einige sich zu Lasten der Mitspieler besser stellen können.


OMG - ich hab noch nie so viel Sch..... gelesen, wie in diesem Thread...und deshalb werd ich mich weiterhin weitgehend raus halten...

...doch nebenbei erwähnt - falls in meiner Gilde jemand Runen sucht (sind ja meistens die Kleinen), dann biete ich dem mit einem Direkttausch von sagen wir mal 50 WPs (oder soviel, wie er sich halt leisten kann) die erste Kiste in meinem (dem gewünschten) fetten Wunder an und der bekommt dann auch 50 WPs in eines seiner Wunder (ist ja ein Direkttausch) - zusätzlich darf dieser Spieler dann die Belohnungs-WPs (oft so um die 60) aus dieser ersten Kiste als Gewinn einstreichen - die übrigen Kisten vergebe ich dann über Quickfill unter Wert - sollten mehrere Spieler Runen brauchen, dürfen auch diese direkt tauschen und ordentlich Gewinn machen - den Rest füll ich dann selber auf - und wenn das dann noch 95 % sind, hab ich halt kaum Ersparnis - ist mir aber egal, weil ich jemanden helfen konnte (mit Runen und WPs) - warum? Weil ich nicht am Hungertuch nage und mir sowas leisten kann. Ich finde es dagegen nahezu erschreckend, wie sehr hier einige Spieler auf ihren "gerechten Gewinn" bestehen - und das im Namen der Gemeinschaft...
@Romilly :
Deine Beiträge sind so absurd, dass ich deine Zurückhaltung sehr begrüße.
-> Bei Kette und QF kann ich mehr einzahlen und so anderen WPs schenken, aber bei der Kette kann ich durch taktische Einzahlungen andere Spieler zwingen, dass sie mehr einzahlen müssen und sich schlechter stellen. Beim QF kann ich das nicht. ^^
 

Dominus00

Ehem. Teammitglied
Ich möchte mal meine Sicht - als Spieler - auf die Dinge darlegen:

Vorab: Ich sehe das ganze System der Wunderbefüllung nicht aus der Sicht desjenigen, dessen Wunder befüllt wird, sondern aus Sicht desjenigen, der hilft. Schließlich will ein Helfer, dass sich seine Hilfe für ihn selbst lohnt, heißt, er will ein Plus an WP (Wissenspunkte) herausbekommen...


Quickfill:
Das bringt mir als Helfer genau gar nichts. Ich bekomme genau die Anzahl an WP wieder raus, die ich zu spenden bereit bin.
Warum also soll ich überhaupt helfen?

Abgewandelte System wie etwa <Half-Quickfill> oder <Two-Third-Quickfill> sind da deutlich besser. Beides kann jeweils in den Varianten "up" und "down" angeboten werden. Nur wird das von der großen Masse der Spieler nicht verstanden, scheidet also aus, weil es einfach zu kompliziert ist.


Wunderketten:
Das ist eine zweischneidige Sache. Im Prinzip kann ich als Helfer gezielt auf Runenjagd gehen, muss aber warten, bis das Wunder, das ich brauche, in den Ketten auftaucht. Und danach muss ich schnell sein. Und ich muss auch immer zuschlagen, wenn sich die Gelegenheit bietet, damit ich im entsprechenden Wunder ganz weit vorne mit dabei bin. Nachteil: Ich muss eigentlich dauerhaft online sein.
Und vor allem der absolute Malus schlechthin: Diejenigen, die nur sporadisch helfen, gehen komplett leer aus. Ja, sie bekommen raus, was sie spenden, aber ein Plus an WP lässt sich so nicht erwirtschaften.


Direkttausch:
Das ist im Prinzip das Prinzip der Wunderkette, nur eben, dass auf einen Schlag große Mengen an WP getauscht werden. So ist ein Plus an WP fast schon garantiert. Weil natürlich diejenigen, die direkt tauschen, an allen anderen vorbeiziehen, wird das in einer Gemeinschaft nicht gerne gesehen.


Den Rest nach Aufruf auffüllen:
Besser und fairer ist dieses Prinzip. Hier bekommt jeder Helfer auf jeden Fall ein gewisses Plus an WP für seine Hilfe. Der Wunderinhaber füllt das Wunder im Prinzip komplett alleine, ruft aber kurz vor "voll" die Kisten im Chat und/oder per Rundmail aus. Wenn sich jetzt alle an die Spielregeln halten, und keiner überholt wird, machen alle Helfer ein Plus an WP. Nachteil: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst, mit allem, was zu diesem Grundsatz dazugehört.


Selbst befüllen (ohne Ausruf):
Die wohl fairste Art der Wunderbefüllung. Hier sind die Helfer selbst gefragt permanent alle Wunder ihrer Mitspieler im Auge zu haben und ein selbiges kurz vor "voll" zu unterstützen. Es gibt keinen erinnernden Aufruf des Wunderinhabers. Wer aufmerksam ist, erntet die WP - ganz einfach. Nachteil: Im Prinzip muss man permanent online sein und alle Wunder aller Gemeinschaftsmitglieder im Blick haben, also sehr viel Arbeit.


Klar ist, wenn man die Sache aus Sicht desjenigen betrachtet, der seine Wunder gefüllt bekommen möchte, sieht das Ranking wohl komplett anders aus. Aber darüber wurde hier schon genug philosophiert, sodass ich diese Sichtweise an dieser Stelle aussparen möchte.
 

schwatzwurzel

Alvis' Stolz
Für kleine und mittlere Gilden finde ich Kette super .
Weil sie das gemeinschaftsgefühl fördert und immer action ist . Im Nachrichtenkanal und im chat .
Wobei die Kette in die Nachrichtenleiste gehört . Am besten mit 4 Kanälen . Dann bleibt der 5 te frei für diverses ( browserversion )
Der höhere Zeitaufwand bei der Kette fällt auch nicht ins Gewicht .

Sobald man grösser wird und vielleicht mehrere Städte mit Turnieren , Turm und Event und Ga managen muss . Wird Kette zu Zeitintensiv .
Nach einem Turnierabend hat man schnell 150 wp zusammen und soll die in 1 wp Schritten in irgendwelche Ketten einzahlen , und den lagt das spiel noch . Das dauert länger als die WP im Turnier und der Stadt einsammeln .
Und den sind die Ketten gefüllt , und man hat noch 70 WP über .
In das eigene Wunder einzahlen geht natürlich auch , macht aber keinen Sinn man will ja kette spielen .
Oder auf die nächtlichen Stunden WP von inno verzichten , weil die ketten voll sind , macht auch keinen Sinn .
Und das in mehreren Städten .... :(

Die Belohnungskisten sind bei Kette und Quickfill gleich .
Die Runen werden auch breit verteilt . Bei quickfill ist das Runen bestellen einfacher .
Bei beiden Systemen werden die Wunder voll
alle von inno gespendeten Kisten bleiben in der gilde
Aber egal mit welchen Prozentzahlen man rechnet , am ende sind beide gleich .
Bei Quickfill zahle ich 800 wp und bekomme 200 wp von der gilde .
Bei kette zahle ich 1000 wp , und bekomme 200 wp aus den Bonuskisten wieder , im schnitt .
Nur um in die Kette 1000 einzuzahlen , brauche ich 5 stunden .
Bei quickfill nur 15 min .
Jede Gilde sollte auch Quickfill anbieten damit auch die Spieler mit wenig zeit mitspielen können .
Wenn Gilden auf Kette bestehen , wandern gute Spieler ab oder hören auf .
Bei Quickfill gibt es am wenigsten Stress in der Gilde . Weil alle das gleiche bekommen . Ihre Bonuskisten aus ihren Wundern .
 

Gelöschtes Mitglied 26119

Ich möchte mal meine Sicht - als Spieler - auf die Dinge darlegen:

Vorab: Ich sehe das ganze System der Wunderbefüllung nicht aus der Sicht desjenigen, dessen Wunder befüllt wird, sondern aus Sicht desjenigen, der hilft. Schließlich will ein Helfer, dass sich seine Hilfe für ihn selbst lohnt.


Quickfill:
Das bringt mir als Helfer genau gar nichts. Ich bekomme genau die Anzahl an WP wieder raus, die ich zu spenden bereit bin.
Warum also soll ich überhaupt helfen?

Abgewandelte System wie etwa <Half-Quickfill> oder <Two-Third-Quickfill> sind da deutlich besser. Beides kann jeweils in den Varianten "up" und "down" angeboten werden. Nur wird das von der großen Masse der Spieler nicht verstanden, scheidet also aus, weil es einfach zu kompliziert ist.


Wunderketten:
Das ist eine zweischneidige Sache. Im Prinzip kann ich als Helfer gezielt auf Runenjagd gehen, muss aber warten, bis das Wunder, das ich brauche, in den Ketten auftaucht. Und danach muss ich schnell sein. Und ich muss auch immer zuschlagen, wenn sich die Gelegenheit bietet, damit ich im entsprechenden Wunder ganz weit vorne mit dabei bin. Nachteil: Ich muss eigentlich dauerhaft online sein.
Und vor allem der absolute Malus schlechthin: Diejenigen, die nur sporadisch helfen, gehen komplett leer aus. Ja, sie bekommen raus, was sie spenden, aber ein Plus an WP lässt sich so nicht erwirtschaften.


Direkttausch:
Das ist im Prinzip das Prinzip der Wunderkette, nur eben, dass auf einen Schlag große Mengen an WP getauscht werden. So ist ein Plus an WP fast schon garantiert. Weil natürlich diejenigen, die direkt tauschen, an allen anderen vorbeiziehen, wird das in einer Gemeinschaft nicht gerne gesehen.


Den Rest nach Aufruf auffüllen:
Besser und fairer ist dieses Prinzip. Hier bekommt jeder Helfer auf jeden Fall ein gewisses Plus an WP für seine Hilfe. Der Wunderinhaber füllt das Wunder im Prinzip komplett alleine, ruft aber kurz vor "voll" die Kisten im Chat und/oder per Rundmail aus. Wenn sich jetzt alle an die Spielregeln halten, und keiner überholt wird, machen alle Helfer ein Plus an WP. Nachteil: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst, mit allem, was zu diesem Grundsatz dazugehört.


Selbst befüllen (ohne Ausruf):
Die wohl fairste Art der Wunderbefüllung. Hier sind die Helfer selbst gefragt permanent alle Wunder ihrer Mitspieler im Auge zu haben und ein selbiges kurz vor "voll" zu unterstützen. Es gibt keinen erinnernden Aufruf des Wunderinhabers. Wer aufmerksam ist, erntet die WP - ganz einfach. Nachteil: Im Prinzip muss man permanent online sein und alle Winder aller Gemeinschaftsmitglieder im Blick haben, also sehr viel Arbeit.


Klar ist, wenn man die Sache aus Sicht desjenigen betrachtet, der seine Wunder gefüllt bekommen möchte, sieht das Ranking wohl komplett anders aus. Aber darüber wurde hier schon genug philosophiert, sodass ich diese Sichtweise an dieser Stelle aussparen möchte.
Wieso bekommst du nur bei der Wunderkette Runen?
 

Uheim

Geist des Berges
Bei Quickfill jedoch macht nur und wirklich rein nur der Ausbauer einen Gewinn, denn er spart sich WPs oder WP-Segen.
qf (und die anderen systeme) ist nicht dazu gedacht, das einzelne spieler gewinn machen,
sondern das die kistenpunkte und runen nicht vergeudet werden, und möglichst in der gm bleiben.
wenn qf gut funktioniert, werden alle kisten gefüllt und kein spieler macht verlust.
und die gm insgesamt macht gewinn.
würden zum beispiel alle ihre wunder nur allein füllen (auch das gibt es),
wären die kistenpunkte und runen verloren, und die gm hätte insgesamt weniger punkte zur verfügung.
ich glaube das ist jedem hier klar.
aber wenn ich die posts hier lese, habe ich das gefühl, das es hauptsächlich um gewinn/verlust
von einzelnen spielern geht.
wenn ich in einer guten gm spiele, ist das mein gewinn,
und nicht ein paar extra punkte, die ich anderen abluchse.
 

gergerw

Meister der Magie
@Dominus00
es tut mir echt leid, aber dies bunte, vor allem blaue Schrift ist echt schmerzhaft!
Geht denn nicht einfach schwarz auf weiß?

@Alidona
Kein Wunderbauer bekommt jemals Runen aus seinem Wunder, das er gerade ausbaut!

....... und genau so macht bei Quickfill nur der Ausbauer einen Gewinn, denn dieser spart WPs

Der Spender zahlt exakt das ein, was er auch wiederum retour in Form von WP-Segen bekommt.
Wo macht dieser dann Gewinn und das besonders bei den unteren Kisten, wo es keine Runen mehr gibt?
Fakt und Tatsache ist, das bei Quickfill, der Ausbauer immer, wirklich immer Gewinn macht, während der Spender lediglich den Zusatz 1,2 oder 3 Runen erhält. Denn die WPs oder Segen die er einzahlte bekommt er durch die Kisten ja retour. Die hinteren Kisten geben jedoch keine Runen also macht hier der Spender gar keinen Gewinn.
Ok also starke egoperspektive?

Dann versuch ichs mal so:
Welchen Vorteil hättest du, schwache Spieler mit schwachen Wundern im team zu haben?

===> Es hat doch Vorteile immer mehr WP; Königl. R., usw im Turnier
sowie mehr Diamanten usw. aus dem Turm abzustauben

===> Es sollte doch ein Interesse bestehen, dass deine Mitspieler immer stärker werden?

Wie du richtig sagst, kostet dich die Unterstützung fast nichts.
Ok einmal trägst du deinen Namen in die Liste ein und spendest betreffenden Betrag
Der Ertrag ist doch = ein starker Partner!
der sich fair behandelt fühlt.

In einer Gilde ist Jeder sowohl Wunderbauer als auch Spender... Bauer wollen gespendet bekommen... also wird auch gerne gespendet.

Bei WP Ketten muss immer einer 1 zu 1 gegenspenden und um so mehr du spielst um so höher ist natürlich die Chance das du einen Zusatzgewinn durch die Kisten kassierst. Verlust macht aber generell von beiden Seiten her keiner, denn es wurde ja immer 1 zu 1 getauscht.
Und du siehst den Verlust an Lebenszeit durchs dumme Warten auf die Kette...als keinen Verlust an?
Hat auch keiner gleichzeitig gepostet?
Wurde auch wirklich Eingezahlt?

und dann gehörst du zu den 17 mitspielern die leer ausgehen...
Hast 20 mal sinnlos gepostet...ok, hast deine Einlagen zurück
Und bekommst? GAR NÜSCHT!

Musst zusehen, wie der, der die Runen gar nicht braucht an dir vorbeizieht... Wegen einer doofen Regel?

Das Argument, dass man bei Quickfill so aber die Runen bekommt, ist Fraglich, denn die bekommt man ja nach und nach aus Turnieren, Events etc. , sodass sie sich nach und nach ansammeln und über Runensplitter und andere Wunder gibt es da auch Mittel und Wege an bestimmte Runen ranzukommen.
Durch quickfill kommst du an Runen von Wundern die du noch nicht freigeschalten hast.
Und dann kannst du die bauen ohne sinnlos Splitter mit Quatschwundern zu erzeugen... Wofür Platz, Zeit und ähnlich kostbare Dinge
notwendig wären.

Ich sammel schon Drachenarche und Glücksorakel... bin noch weit weg in der Forschung. Aber dann hab ich sie!
Lass da mal dein Ausrufezeichen weg, denn das ist deine Sichtweise, nicht die aller Spieler.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Spieler mit starker Ego-Tunnelperspektive auch Probleme hatten das Schriftrollendilemma zu meistern.
Diese forderten ja von inno eine Änderung.
Es ist ihnen schlicht nicht vergönnt, sich in Andere hineinzuversetzen.
Also sollte man nie auf alle Spieler hören!

Wer sich in Andere hineinversetzen kann, wird sicher verstehen, dass mit Kette nur die sehr aktiven und großen Spieler belohnt werden.
Nicht unbedingt für Leistung. Sondern einfach nur weil sie viele WP haben. ===> Sie bekommen mehr WP ===> Sie bekommen noch mehr WP
Beschleunigungseffekt ähnlich dem Zinseszins.
Das ist meine Erfahrung.
Und: Ich war dereinst auch blauäugig, dass Ketten toll (fürs Team) seien
ich war Nutznießer dieser Unfairness ;)

Würden alle Spieler diese Ungerechtigkeit verstehen, würden sie so ein gemeines System nicht spielen.

Andereseits: Wenn eine Gildenführung ganz klar kommuniziert:
"Wir wollen, dass unsere 5 größten/aktivsten Spieler immer schneller besser werden... Ja ihr werdet für euren Aufwand bei Ketten keinen Nutzen erhalten. Weder WP noch Runen. Bitte spendet dennoch soviel wie möglich. Doch nur die 5 aktivsten von uns werden durch euren Beitrag viel schneller ihre Wunder hoch leveln."
"Seid ihr dabei?"

Wenn dann jemand zustimmt, dann will er es eben!

Oftmals wird es aber eben nicht so kommuniziert.
Dieses Kettensystem wird als etwas tolles und faires vorgestellt.
Und die Gewinne der großen Spieler auf Kosten der kleineren Spieler werden verschwiegen!
Sobald diese Ungerechtigkeit jemand anspricht, ist er ein Nestbeschmutzer! :D

Ich mag es lieber fair.

Aber auch um mal auf die egoperspektive zurückzukommen:
Ok, wir haben jetzt 5 superstarke Spieler mit tollen Superduperwundern.
Ist deren Turnierleistung jetzt so stark angestiegen, dass die gesamte Gilde viel mehr erreicht?

Die Tunierformel ist doch so angelegt, dass das eben nicht passiert!
Evtl. bekommen die tollen SPieler jetzt mehr Turnierpunkte weil sie 2 bis 3 Provinzen mehr schaffen als alle Anderen des Servers?
Doch das Team schafft dennoch keine 19 Kisten...

Die schwächsten 5 haben so schwache Wunder dass sie im Turm grad so den 2ten Boss verhauen... Dann sind ihre Ressourcen aufgebraucht.
Die müssen dann immer um Hilfe bitten...

haben die Spieler mit nun schwächeren Wundern was davon, dass diese 5 superduperstark sind?
Fühlen die sich dadurch geadelt?
Also ich würde mich ausgenutzt fühlen!

Ich für meinen teil supporte lieber Jemanden der neu anfängt.
Weil er natürlich stolz ist, kann ich ihm nicht alles schenken.
Mit quickfill wird eben fair gespendet.
Ohne viel Stress und viel hin und her Geschreibse.
20% spart er. Oder gewinnt 25% :D
Egal wie man es sieht... ohne diese Hilfe müsste er die WP komplett selbst aufbringen.
So entsteht Teamgeist und fördert das Gildenleben.

Und: Der Neue kann sich ratzfatz nadel- und Klosterrunen besorgen... Abgrund kriegt er selbst zügig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dominus00

Ehem. Teammitglied
Wieso bekommst du nur bei der Wunderkette Runen?
Ich habe ganz zu Anfang gesagt, dass ich mich nur auf das Mehr an WP beziehe. Die Runen habe ich komplett ausgeklammert.

Natürlich bringt dir das auch etwas und zwar sobald du dein Wunder ausbauen willst. Dann benötigst du nur 80% und keine 100%. Den Rest befüllt deine Gilde.
Lesen! Ich habe ganz deutlich gesagt, dass ich das Befüllen aus Sicht des Helfers beleuchten will, nicht aus Sicht des Wunderinhabers.

[...]
Wenn ich in einer guten Gemeinschaft spiele, ist das mein Gewinn,
und nicht ein paar Extra-Punkte, die ich anderen abluchse.
DAS sehe ich komplett anders. In einer guten Gemeinschaft geht Beides!

@Dominus00
Es tut mir echt leid, aber diese bunte, vor allem blaue Schrift ist echt schmerzhaft!
Geht denn nicht einfach schwarz auf weiß?
[...]
Leider nein. Da es sich um eine Spielermeinung handelt, müssen wir Moderatoren das Geschriebene farblich absetzen. Und beim Auserkiesen fiel die Wahl seinerzeit auf Blau...
 

Gelöschtes Mitglied 26119

Ich habe ganz zu Anfang gesagt, dass ich mich nur auf das Mehr an WP beziehe. Die Runen habe ich komplett ausgeklammert.
Wunderketten:
Das ist eine zweischneidige Sache. Im Prinzip kann ich als Helfer gezielt auf Runenjagd gehen, muss aber warten, bis das Wunder, das ich brauche, in den Ketten auftaucht.
Ich habe nur nachgefragt, da du es 1x erwähnt hast, obwohl du es ausklammern wolltest. ;)
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Oben