• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Quickfill, Ketten und vielleicht andere Systeme

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Bargadasch

Saisonale Gestalt
In meiner Hauptwelt habe ich gleich das Quickfill-System kennengelernt.
Seit ich noch auf 2 weiteren Welten spiele, schätze ich es erst richtig, denn da werden Ketten genutzt.
Dieser Ketten-Spam und dann Spieler die nur zahlen wenn es sich für Sie lohnt... da macht mir das Spiel tatsächlich etwas weniger Spaß.
Quickfill ist so simpel... Blau 5 Lila 20... eine Nachricht pro Wunder - I love it
 

BlackLabelSociety

Starke Birke
Da fällt mir noch eine Frage ein die ich stellen wollte. Was denkt ihr, weshalb sich die Ketten vielerorts halten? Ich habe natürlich keine Zahlen dazu, welches System wieviel genutzt wird, aber zumindest von dem was ich querlese im Forum u.ä. würde ich denken, dass Ketten deutlich mehr genutzt werden. Denkt ihr das auch? Und bleiben die Ketten einmal eingeführt einfach erhalten, weil der Mensch so sehr Gewohnheitstier ist?
Ich habe auch den Eindruck, dass Ketten mehr verbreitet sind. Bei Ketten erhält man einen Zugewinn, bei Quickfill spart man etwas, rein rechnerisch kommt es wie von dir erläutert auf das Gleiche hinaus.
Warum Ketten mehr genutzt werden liegt mMn daran, dass das System überall einheitlich und verständlich ist. Beim Quickfill gibt es viele, aus meiner Sicht aufgeblasene, unsinnige Systeme, die für Mehrarbeit aber nicht für Mehrwert sorgen.
@Killy ,du hast ja dargelegt, wie Quickfill funktioniert. Wer das verstanden hat, braucht eigentlich keine googledocs oder lange Kettennachrichten wo drin steht, wer welche Kiste nimmt mit ewigem copy paste.

Wenn das Grundprinzip alle verstanden haben, reichht genau eine Mail: jemand füllt sein Wunder, dann schreibt er den Wundernamen in diese Mail, alle anderen lesen es und schauen kurz vorbei. Wer die Runen braucht, nimmt eine höherwertige Kiste und befüllt sie 1:1 und wer die Runen nicht braucht befüllt eine kleinere Kiste. Der letzte gibt kurz Bescheid, dass ausgebaut werden kann.
Fertig: Mit einer Mail das denkbar einfachste und gleichtzeitig fairste System.
 

DeletedUser24934

wenn man mit dem neuen feature gilden-xp für einzahlen in wunder anderer gildies bekommt, würden die ketten mehr davon bringen als quickfill, obwohl quickfill an sich fairer ist - ist das nicht eigentlich kontraproduktiv?
 

DeletedUser24934

ach man, da bin ich entweder falsch informiert oder hab was falsch verstanden, sorry
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
...du bekommst, wenn die entsprechende "Vergünstigung" freigeschalten ist, Extra-WPs, die du aber nur in Wunder deiner Mitspieler spenden kannst - die gehen weder bei Nachbarn noch in deinen Wundern noch in deiner Forschung - aber Erfahrungspunkte gibt es keine durch Wunderspenden...
 

giuni

Inspirierender Mediator
wenn man mit dem neuen feature gilden-xp für einzahlen in wunder anderer gildies bekommt, würden die ketten mehr davon bringen als quickfill, obwohl quickfill an sich fairer ist - ist das nicht eigentlich kontraproduktiv?

So ganz falsch liegst du m.A. gar nicht.
Ich vermute allerdings, dass die Anzahl der WP, die man kriegen kann, um sie in die Wunder von anderen Gildenmitgliedern zu spenden, eher übersichtlich sein dürfte, so dass sie sich für Ketten kaum lohnen.
Aber im Prinzip könnte man die über das neue feature erhaltenen WP (oder AWP oder was weiß ich was) über Ketten oder auch QF einzahlen und bekäm dann beim Abschließen des Wunders die WP ganz normal ins eigene Inventar, wo man damit machen könnte, was man will... also auch ins eigene Wunder einzahlen. Bei QF zahlt der Besitzer des Wunders ja 80 % selber (kann also also nicht unmittelbar aus den erhaltenen WP eingezahlt werden), bei Ketten könnte man im Prinzip die gesamten Einzahlungen mit den neuen WP bestreiten. Also dürften die Ketten -zumindest am Anfang- die effektivere Möglichkeit für den einzelnen sein, die GildenWP zu verwenden.
 

Killy

Orkischer Söldner
ach man, da bin ich entweder falsch informiert oder hab was falsch verstanden, sorry

Ist ja zZ auch recht schwierig verlässliche Infos zu bekommen (es sei denn man spielt vielleicht selber auf dem Beta) und kommende Änderungen sind nicht ausgeschlossen, also mal schauen was noch kommt.^^
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
Ist ja zZ auch recht schwierig verlässliche Infos zu bekommen (es sei denn man spielt vielleicht selber auf dem Beta) und kommende Änderungen sind nicht ausgeschlossen, also mal schauen was noch kommt.^^
das WP-Dings ist ja auch noch gar nicht freigeschalten ^^...
 

DeletedUser

Die Ketten klingen so harmlos. Sie sind aber regelrechtes Gift für ein gutes Team!

Um einen Vergleich von "Quick-Fill" (QF) und "Wunder-Förderketten" wirklich zu verstehen, muss man zunächst einmal diese Tabelle kennen:
Dort kann für alle Wunder geschaut werden, welche Truhen und Runen bei der jeweiligen Ausbaustufe verteilt werden.

Beispiel: Goldener Abgrund - 9. Stufe - benötigte WP: 370
es gibt diese 6 Truhen: 25(2R), 20(R), 15(R), 10, 5, 5
Wert der Truhen: 80 WP's - das sind ~20% der benötigten WP's
und darin enthalten sind insgesamt 4 Runen,
daraus ergibt sich der anzusparende Eigenanteil von 290 WP's (~80%).

Beim "Quick-Fill" wird vom Besitzer des Wunders (im Chat oder per Mail) angesagt, welche Truhen mit welchen Werten vorhanden sind. Die GM gibt entsprechend dem Wert einer Truhe WP's rein. Nach Abschluß der "Forschung" (dem Auffüllen des Inhabers mit dem Eigenanteil) bekommen die Spender sofort (!) ihre eingezahlten WP's PLUS Runen zurück - die Runen sind quasi ein Geschenk des Wunder-Besitzers. Wichtig ist dabei, daß sich die Mitglieder der GM fair verhalten und nicht die ersten Plätze wegen der Runen überbieten - dann wird's nämlich kompliziert. Es sollte also nur das eingezahlt werden, was die entsprechende Truhe wert ist. Wer keine Rune braucht, füllt eine der kleinen Truhen - diese Spieler dürfen selbstverständlich "überboten" werden.

Jetzt zum Ablauf bei einer "Wunder-Förderkette" - werden z.B. WP's mit einer 20'er Kette eingezahlt, ergibt es folgendes Bild: Jeder Ketten-Teilnehmer zahlt 20 WP's ein und ...
- der 1. erhält 25 plus 2 Runen -> Gewinner!
- der 2. erhält 20 plus 1 Rune -> Gewinner!
- der 3. erhält 15 plus 1 Rune -> 5 WP's Verlust, bekommt eine Rune
- der 4. erhält 10 => 10 WP's Verlust
- der 5. erhält 5 => 15 WP's Verlust
- der 6. erhält 5 => 15 WP's Verlust
- der 7. erhält NIX => Totalverlust
- der 8. erhält NIX => Totalverlust
In diesem Beispiel haben sich 8 Spieler (mit 160 WP's) an der Kette beteilgt, der Eigenanteil für den Ausbau ist dadurch auf 210 WP's geschrumpft - das Wunder kann also (scheinbar) schneller ausgebaut werden. Weil der Besitzer des Wunders sich aber vorher an der Kette beteilig haben muß, ralativiert sich das wieder. Wirklich was gewonnen wurde damit nicht, denn die erhaltenen 160 WP's wurden ja vorher in die Kette eingezahlt. Logisch, oder? ;)

Die Befürworter solcher Ketten argumentieren gerne damit, daß sich das System von selbst ausgleicht, weil alle mal gewinnen oder verlieren. Meine Erfahrung sagt: Das stimmt nicht! Die großen und erfahreren Spieler sind meist auf den vorderen Plätzen, machen Gewinne und zocken die Runen ab. Oft sind die vorderen Plätze schon (von erfahreren Spielern) belegt, lange bevor zur Kette aufgerufen wird. Kleinere Spieler haben so kaum eine Chance, an Runen zu kommen und zahlen meist drauf.

Auch das Argument, so WP's sinnvoll zu verwenden, falls es im Forschungs-Baum mal hängt, ist totaler Quatsch. Niemand wird daran gehindert, die WP's in eigene Wunder zu stecken.

Ist dieses sog. "Ketten-System" unfair? ... Bildet Euch selbst eine Meinung!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Lord Maz

Schüler der Zwerge
Wirklich was gewonnen wurde damit nicht, denn die erhaltenen 160 WP's wurden ja vorher in die Kette eingezahlt.
Allerdings kann man mit den 160WP, die man selbst in die Kette eingezahlt hat, auch wieder etwas gewinnen. Außerdem ist das beschriebene Beispiel völlig unwahrscheinlich, weil 1. fast niemand zur Hälfte die Kette verwendet und dann sein Wunder selber befüllt und 2. auch niemand achtmal hintereinander nur die 20er Kette bedient und das immer eine andere Person ist.
Oft sind die vorderen Plätze schon (von erfahreren Spielern) belegt, lange bevor zur Kette aufgerufen wird.
Wenn man aber verstanden hat, wie Ketten funktionieren (nämlich immer drauf zu gucken, dass man bei bestimmten Wundern einiger Spieler viel einzahlt und bei den anderen eher weniger) und die Ketten auch konsequent durchgezogen werden, ist dieses System genauso fair.
 

DeletedUser

es scheint so, als bräuchte es eine gewisse zeit (spielerfahrung), bis man die nachteile der ketten sieht.
war bei mir auch so.
Spieler, die von den Ketten profitieren, sind auch die Spieler, die das Sagen in der Gilde haben. Niemand sagt was, niemand beschwert sich. Man ist froh in einer Gilde zu sein, wenn der Rest passt, nimmt man das unfaire System einfach hin.
@Kettenspieler:
Wenn ihr WPs auf Kosten eurer Mitspieler abgreifen möchtet, dann spielt gerne Kette. Dies ist absolut okay. Aber hört bitte auf zu behaupten, dass eure Mitspieler euch einfach nur liebend gerne WPs schenken und es auch so viele Spieler davon gibt. Ich habe bisher in noch keiner einzigen Welt Kettenspieler getroffen, die im Spiel wirklich WPs verschenken wollten. Diese gibt es irgendwie immer nur hier im Forum.
QF ist fair.
Nur der Wunderbauer gewinnt. Und zwar maximal soviel wie in den Kisten steckt.
Jeder Wunderbauer! Ob Klein, Ob Groß, Ob langsam oder schnell einzahlend, ob egoistisch, ob benevolent
es ist immer fair!

WP's vermehren sich nicht auf wundersame Weise ... sie werfen auch keine "Zinsen" ab.
Der Wunder-Bauer "gewinnt" nichts - ist mit einem Eigenanteil von ~80% dabei und die restlichen ~20% kommen aus der Gilde - wobei diese 20% niemand wirklich "zahlt", denn sie kommen mit den Truhen zurück - PLUS Rune(n).
Sauber - Übersichtlich - FAIR ... besonders den Kleinen gegenüber, die nicht über die Erfahrung verfügen.

Jetzt dürft Ihr mich gerne Steinigen ... passierte doch Frauen vor 2000 Jahren, wenn sie eine eigene Meinung hatten ... oder? ;)
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
...nein - das Ketten-System ist nicht UNFAIR - vor allem dann nicht, wenn es den Spielern egal ist, wie viel Profit sie damit machen - bzw. ja - ich mach das tatsächlich manchmal so, daß ich nur so lange ein Wunder in die Ketten gebe, bis alle Kisten in der Gemeinschaft verteilt sind und füll dann selbst auf - mach ich z.B. auch mit den Vorteils-WPs, die bei uns auch über eine Kette verteilt werden - wer sich da als erster nach mir eingetragen hat, hat dann Glück und landet mit ein paar WPs auf dem ersten Platz und macht einen fetten Gewinn (weil ich bereits große Wunder habe) - mit etwas "Pech" trägt sich jemand vielleicht 2x ein, bis alle Kisten vergeben sind und landet so auf dem lukrativen 1. Platz und der andere wird eine Kiste nach unten verschoben (und macht immer noch gut Profit) - ich selbst spar mir dabei viel weniger als die üblichen 20 % - das ist aber sowohl mir als auch den anderen Kettenspielern, die nur die kleineren Kisten abbekommen, vollkommen egal, weil wir alle genug WPs haben und wer unbedingt mehr WPs haben möchte, der macht ganz einfach mehr Turnier - nicht alle Spieler sind so versessen auf WPs und wenn alle zufrieden sind - mit welchem System auch immer - dann kann es auch nicht unfair sein - es gibt auch genügend Spieler, die gerne mal einfach so ein paar WPs in der Gemeinschaft verschenken und so lange das nicht Tausende sind, ist das auch ok so (also kein Pushing)

...und wer da eine andere Meinung hat, der spielt halt keine Kette, der muss die Ketten den anderen deshalb aber auch nicht madig machen...
 

Killy

Orkischer Söldner
...und wer da eine andere Meinung hat, der spielt halt keine Kette, der muss die Ketten den anderen deshalb aber auch nicht madig machen...

Die Funktionsweisen der unterschiedlichen Systeme ist mMn nur Aufklärung und kein madig machen. Wenn ein System dabei schlechter abschneidet als ein anderes, dann hat das seine Gründe. Viele Spieler wissen gar nicht, dass unterschiedliche Systeme vorhanden sind, da sie nur das System kennen, dass in ihrer Gemeinschaft gängig ist.
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
Die Funktionsweisen der unterschiedlichen Systeme ist mMn nur Aufklärung und kein madig machen
...dann bleibt aber bitte sachlich - OHNE absurde Beispiele und fettgedruckte Hinweise (ich hab außerdem nicht dich persönlich damit angesprochen)...die allermeisten Ketten-Spieler sind jedenfalls nicht darauf aus, ihre Mitspieler abzuzocken, das ist das, was mich an solchen Vergleichs-Threads immer wieder stört...

...in einer guten Gemeinschaft hilft man sich gegenseitig und da werden den kleineren Spielern günstig die ersten Plätze angeboten und die anderen bleiben drunter, sodaß der kleinere Spieler sowohl einen guten WP-Gewinn macht als auch viele Wunsch-Runen sammeln kann...
 
Zuletzt bearbeitet:

Killy

Orkischer Söldner
...dann bleibt aber bitte sachlich - OHNE absurde Beispiele und fettgedruckte Hinweise (ich hab außerdem nicht dich persönlich damit angesprochen)...die allermeisten Ketten-Spieler sind jedenfalls nicht darauf aus, ihre Mitspieler abzuzocken, das ist das, was mich an solchen Vergleichs-Threads immer wieder stört...

Absurde Beispiele? Meinst du sowas wie "ich nutze die Ketten um meine Wissenspunkte praktisch an meine Gemeinschaftsmitglieder zu verschenken, daher sind die Ketten gar nicht ungerecht."? So absurde Argumente sind mir fern, ich bin für eine sachliche Analyse. ;)

Woher willst du wissen, wer andere abzocken möchte und wer nicht? Ich habe sowohl hier im Forum schon gelesen, dass das das Ziel von einigen ist, als auch habe ich es persönlich erlebt. Und selbst bei denen, die niemanden abzocken möchten, ändert das ja nichts an der Tatsache, dass idR die Wps weniger fair verteilt werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lord Maz

Schüler der Zwerge
Absurde Beispiele?
Sowas hier zum Beispiel:
Jetzt zum Ablauf bei einer "Wunder-Förderkette" - werden z.B. WP's mit einer 20'er Kette eingezahlt, ergibt es folgendes Bild: Jeder Ketten-Teilnehmer zahlt 20 WP's ein und ...
- der 1. erhält 25 plus 2 Runen -> Gewinner!
- der 2. erhält 20 plus 1 Rune -> Gewinner!
- der 3. erhält 15 plus 1 Rune -> 5 WP's Verlust, bekommt eine Rune
- der 4. erhält 10 => 10 WP's Verlust
- der 5. erhält 5 => 15 WP's Verlust
- der 6. erhält 5 => 15 WP's Verlust
- der 7. erhält NIX => Totalverlust
- der 8. erhält NIX => Totalverlust
In diesem Beispiel haben sich 8 Spieler (mit 160 WP's) an der Kette beteilgt,
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
auch habe ich es persönlich erlebt
...dann würde ich dir raten, dir eine andere Gemeinschaft zu suchen, trotzdem lass ich mir nicht vorwerfen, ich würde meine Mitspieler ausnehmen wollen, nur weil ich in meinen Gemeinschaften Kette spiele - und genau diese Aussage bzw. diesen Vorwurf findest du reihenweise hier und auch in anderen Threads - natürlich immer nur von den reinen Quickfill-Spielern...

...und egal wie - es macht immer der den meisten Profit, der wöchentlich die meisten WPs zur Verfügung hat, denn wer 800 wöchentlich investiert, der kann durch Quickfill 200 sparen, wer aber nur 80 investiert, der spart nur 20, d.h. andersrum der große erfahrene Spieler macht 200 "Gewinn" durch seine Gemeinschaft und der Kleine aber nur 20 - das sind 180 weniger als der Große - und das jede Woche - ist das etwa fair?...

...was glaubst du warum manche Geschäfte (z.B. Baumärkte) immer wieder Rabatt-Aktionen machen (bei mir mit 15 - 20 %)? Weil die Leute dann vermehrt in diesem Geschäft einkaufen - v.a. teure Sachen - bei einem Kleinteil für 2 Euro würde es genau so 15 % geben - aber dafür fährt niemand extra hin - je teurer der Einkauf - also die Investition - umso mehr lässt sich dadurch sparen - und wenn die Leute ihre Großeinkäufe bei A und nicht wie üblich bei B oder C tätigen, dann macht Geschäft A umso mehr Umsatz und somit rentieren sich diese Rabatt-Aktionen auch...
 
Zuletzt bearbeitet:

DeletedUser

Meine Erfahrung sagt: Das stimmt nicht! Die großen und erfahreren Spieler sind meist auf den vorderen Plätzen, machen Gewinne und zocken die Runen ab.


Meine Erfahrung ... Ok ?!?
Und ich scheine ja nicht die Einzige zu sein, die dies (oder ähnliches) erlebt hat.
Dieser ganze Thread ist voll davon ... habe mir die Mühe gemacht, das alles zu lesen.
Vor zwei Jahren hab ich schonmal drei Welten gespielt, bin also nicht ahnungslos.

Jetzt könnt Ihr ja schonmal die Steine einsammeln ... ;) ... mir egal.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Oben