• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Rätselecke

Korrekt.
Du bist wieder dran:)
Ich hab langsam den Eindruck, als seien wir beide die einzigen Aktiven im Moment... ;)

Hier mein neues Rätsel:

Aliens

Weltraumforscherin und Kommandantin Tiwah Opoku landet zusammen mit ihrer Navigatorin Minh (ihre Schwiegertochter) und dem Piloten Kofi (Tiwahs Sohn) sowie mit ihren 3 Enkelkindern heimlich mit ihrem Raumschiff auf dem Planeten Hexaplent. Ehe sie das Raumschiff verlassen, um sich unerkannt unter die Bewohner zu mischen, senden sie winzige Drohnen von 1 cm Größe aus, um die lediglich 6 Städte des Planeten zu erkunden und die Einheimischen zu zählen. Nachdem diese sich 4 Stunden lang unter ihnen bewegten, haben sie 2.624.336 männliche Hexaplentaner, 2,810.514 weibliche Hexaplentaner und 2.065.150 Hexaplentaner, die sie für Kinder halten, registriert. Nachdem die Drohnen zurückgekehrt sind, verkleiden sich die Raumfahrer und verlassen ihr Raumschiff, um die Städte selbst zu erkunden.

Die Frage lautet: Wie viele Aliens befinden sich auf dem Planeten Hexaplent?
(Die Lösung bitte mit Berechnung einstellen!)
 
Zuletzt bearbeitet:
6 , die die aus dem Raumschiff ausgestiegen sind.
Jup, korrekt. ;)

2 Frauen + 1 Mann + 3 Kinder = 6

Aliens...das Wort steht für "Fremde" und eben nicht für "Außerirdische", was viele denken. Außerirdische werden nur immer mit dem Wort "Aliens" assoziiert. Wer viel reist hat das vielleicht schon einmal auf Flughäfen bemerkt: "Alien Passport Control" steht dort oftmals z.B. geschrieben.

Die Fremden auf Hexaplent sind die Menschen, also sind sie die "Aliens" dort.

@beinster : heißt...du bist dran. :D
 

beinster

Weltenbaum
OK, dann mache ich mal wieder ein einfaches Text Rätsel (auch ich bin in Urlaub)....

Was kommt einmal in einen Stunde, 2 mal in ein Sekunde, und kein mal in ein Monat vor ?
 

SunrisePhilipp1

Weltenbaum
Danke:)

ich lebte im 19. Jahrhundert. Ich erfand etwas, was man in Kriegen einsetzt-leider.Nach mir sind Stiftungen benannt. Ich hatte drei Brüder und reiste viel durch die Welt. Fünf Sprachen beherrschte ich. Wer war ich?
 
Ich habe diesmal ein hübsches Zahlenrätsel...

1 + 4 = 5

2 + 5 = 12

3 + 6 = 21

...

7 + 10 = ???

Es gibt mehr als 1 korrekten Lösungsweg.

Allseits viel Spaß!
:D
 

Kapilo

Starke Birke
Ich würde mal auf 77 tippen.

Mein Lösungsweg:
1 + 4 = 5
2 + 5 = 7 (+ 5 von oben) = 12
3 + 6 = 9 (+ 12 von oben) = 21
4 + 7 = 11 (+ 21 von oben) = 32
5 + 8 = 13 (+ 32 von oben) = 45
6 + 9 = 15 (+ 45 von oben) = 60
7 + 10 = 17 (+60 von oben) = 77
 

Kapilo

Starke Birke
Alternativ kann man das auch so interpretieren, dann bei "a + b" nicht wirklich a + b sondern a * (b +1) gerechnet wird, also
"1 + 4" = 1 * (4 + 1) = 1 * 5 = 5
"2 + 5" = 2 * (5 + 1) = 2 * 6 = 12
"3 + 6" = 3 * (6 + 1) = 3 * 7 = 21
...
"7 + 10" = 7 * (10 + 1) = 7 * 11 = 77

Die Lösung 77 bleibt gleich.
 
Ich würde mal auf 77 tippen.

Mein Lösungsweg:
1 + 4 = 5
2 + 5 = 7 (+ 5 von oben) = 12
3 + 6 = 9 (+ 12 von oben) = 21
4 + 7 = 11 (+ 21 von oben) = 32
5 + 8 = 13 (+ 32 von oben) = 45
6 + 9 = 15 (+ 45 von oben) = 60
7 + 10 = 17 (+60 von oben) = 77
Alternativ kann man das auch so interpretieren, dann bei "a + b" nicht wirklich a + b sondern a * (b +1) gerechnet wird, also
"1 + 4" = 1 * (4 + 1) = 1 * 5 = 5
"2 + 5" = 2 * (5 + 1) = 2 * 6 = 12
"3 + 6" = 3 * (6 + 1) = 3 * 7 = 21
...
"7 + 10" = 7 * (10 + 1) = 7 * 11 = 77

Die Lösung 77 bleibt gleich.
Yup. Das sind die beiden korrekten Lösungen.
;)
 

Kapilo

Starke Birke
Ich wurde im 19. Jahrhundert geboren und wurde (vermutlich) nicht mal ganz 40 Jahre alt.

Ich hatte ein Schwester, war verheiratet (den Heiratsantrag habe ich widerstrebend angenommen) aber Kinder hatte ich keine, denn es dauert zu lange, ein Baby zu machen. Schließlich brauchte ich Zeit für mein "Passion" (für die ich auch bekannt / berühmt bin, aber über die ich hier nicht mehr verraten will).
Ich arbeitete unter anderem als Militärkrankenschwester und Sozialarbeiterin und wurde sogar zur "Frau des Jahres“ gewählt.
 

SunrisePhilipp1

Weltenbaum
Als erstes fiel mir ja Florence Nightingale ein, aber sie kann es nicht sein, da sie 90 wurde. Ein kleiner Tipp vielleicht?:)
 
Zuletzt bearbeitet:

Jorigen

Erforscher von Wundern
Ich wurde im 19. Jahrhundert geboren und wurde (vermutlich) nicht mal ganz 40 Jahre alt.

Ich hatte ein Schwester, war verheiratet (den Heiratsantrag habe ich widerstrebend angenommen) aber Kinder hatte ich keine, denn es dauert zu lange, ein Baby zu machen. Schließlich brauchte ich Zeit für mein "Passion" (für die ich auch bekannt / berühmt bin, aber über die ich hier nicht mehr verraten will).
Ich arbeitete unter anderem als Militärkrankenschwester und Sozialarbeiterin und wurde sogar zur "Frau des Jahres“ gewählt.
Da steht man im Urlaub früh morgens auf und stöbert ein bissl im Elvenar-Forum herum und stößt auf das hier! ;):D

Das "vermutlich" war der Wegweiser für mich. Vermutlich = eventuell auch nicht.

Ich gebe zu: Geschichte allgemein und auch besonders die der Fliegerei sind 2 frühere Passionen von mir selbst. Deshalb fiel mir auch sofort 1 Name ein...

Amelia Earhart

...geboren fast auf den Tag genau vor 124 Jahren (24. Juli 1897) und verschollen = vermutlich gestorben 1937, zufällig ebenfalls fast auf den Tag genau, nämlich am 02. Juli und damit 22 Tage vor ihrem 40. Geburtstag.

Ihre Passion: das Fliegen.

Über ihr Verschwinden während ihrer Weltflugs gibt es verschiedene Theorien; technischer oder mechanischer Defekt ihres Flugzeugs, Ermüdung, abgeschossen von den Japanern und sogar die Gefangennahme (und nicht der unmittelbare Tod) durch die Japaner. So gibt es ein berühmtes Foto, das angeblich Earhart nach ihrem Verschwinden zeigen soll.

Tatsache ist, dass sie ihren letzten Funksprüchen nach die Orientierung verloren hatte, weil die Technik versagte. Also dürfte die wahrscheinlichste Theorie sein, dass irgendwann einfach der Treibstoff des Flugzeugs ausging und die Maschine in der Südsee abstürzte.

Grüße
Jorigen

P.S.: Hier haben wir gerade einen fabelhaften Sonnenaufgang in der Karibik. Wow!!! :D:D:D
 

Kapilo

Starke Birke
alles richtig

@Jorigen
Dann genieße das schöne Wetter. Und irgendwann heute (so zwischen dem zweiten und dritten Cocktail) dann bitte ein neues Rätsel stellen.
 

Jorigen

Erforscher von Wundern
alles richtig

@Jorigen
Dann genieße das schöne Wetter. Und irgendwann heute (so zwischen dem zweiten und dritten Cocktail) dann bitte ein neues Rätsel stellen.
Ich denke, dass es der Verständlichkeit zuträglicher ist, dies vorher zu machen... ;)... also nach dem Frühstück und bevor es uns an Pool und Strand zieht = jetzt.

Bleiben wir dabei: Wer bin ich?

Ich wurde im später so bezeichneten "Ancient Regime", also im Königreich Frankreich und unter der Regentschaft von Ludwig XV im Jahr 1766 geboren, stieg im jakobinischen revolutionären Frankreich zum Offizier auf und kämpfte erfolgreich gegen Großbritannien. Ich war ein erbitterter Feind Napoleon Bonapartes, der die Sklaverei in Frankreich wieder einzuführen versuchte, und wurde zum Anführer einer bedeutenden Widerstandsgruppe. 1802 wurde ich militärisch von den von Napoleon entsandten Truppen geschlagen und beging auf drastische Weise mit meinen Gefolgsleuten Selbstmord, indem wir uns mit dem verbliebenen Schießpulver in die Luft sprengten, um so viele Soldaten Napoleons wie möglich mit in den Tod zu nehmen. Fast 200 Jahre nach diesem brutalen Ereignis schloss Frankreich endgültig Frieden mit mir; ich wurde in das Panthéon aufgenommen. Das Fort, das zeitweise mein Hauptquartier war, ehe ich es aufgeben musste, trägt heute meinen Namen. Auch eine Musikgruppe, die mit Gitarre, Schlagzeug und Sousafon eine eher ungewöhnliche Instrumentenauswahl benutzt, hat sich nach mir benannt.

Wer bin ich?
o_O:oops::oops::eek: