• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Rätselecke

Tacheless

Community Manager
Elvenar Team
Dann gebe ich erst mal auf und freue mich, wenn das Rätsel richtig erraten/gelöst wurde und ich mir mit der flachen Hand an die Stirn klatschen kann. ;)
 

schwatzwurzel

Kompassrose
Danke @beinster

Eine kleine Aufgabe :

Der Frachter "Kleine Prinzessin" liegt im Hamburger Hafen. Der Matrose Hein streicht das Schiff. Seine Strickleiter reicht bis 10 cm über das Wasser, die Sprossen sind je 25 cm voneinander entfernt. Hein steht auf der untersten Sprosse, als die Flut kommt. Der Wasserspiegel steigt um 65 cm.

Wie viele Sprossen muss er höher steigen, damit er keine nassen Füße bekommt?
 

SunrisePhilipp1

Weltenbaum
Wer bin ich?

ich wurde Anfang des 19. Jahrhunderts geboren, hatte viele Brüder und Schwestern, von denen etliche Könige und Herzöge waren. Auch ich selbst war eine Mutter eines sehr bedeutenden Kaisers. Ich hätte selbst Kaiserin werden können, tat dies aber nicht. Mein Gemahl war nicht so hell. Durch die Heirat hab ich die Dynastie gewechselt, ebenso wie meine berühmte Schwiegertochter.

Wer bin ich? :)
 

Bakitara

Blüte
Ich habe da einen Verdacht, setze aber 3 x ??? dahinter:
Prinzessin Sophie Friederike von Bayern, geboren 1805, gestorben 1872, später durch Heirat mit Franz Karl von Österreich Erzherzogin von Österreich. Ihr Sohn Franz Josef wurde 1848 Kaiser von Österreich und heiratete ihre Nichte Elisabeth, die berühmte Sisi.

Eigentlich aber passt dazu alles, sogar dass ihr Mann nicht "allzu helle" gewesen sein soll (der 1848 zugunsten des Sohnes auf den Thron verzichtete). ;)

Nachtrag um 11.06 Uhr: Doch, ich bin mir inzwischen ziemlich sicher. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Bakitara

Blüte
Mein Rätsel: die Inseln der Karibik, Mittelamerika und sogar die USA, Tansania, Mozambique, Indien, Sri Lanka, Madagaskar, die Philippinen, China, Taiwan, Japan, sogar Hawaii u.s.w. Alle diese Länder und Regionen werden regelmäßig durch Hurrikane, Zyklone und Taifune bedroht und sind davon betroffen, mit oftmals katastrophalen Auswirkungen, die von Sachschäden in Milliardenhöhe (USD) bis hin zu zahlreichen Todesopfern reichen.

Die Frage: Was bewirkt eigentlich, dass man solche Katastrophenmeldungen nicht z.B. auch aus Gabun, Sao Tomé und Principé oder aus Kenia und Französisch Guayana hört, obwohl dort grundsätzlich die gleichen oder sehr ähnliche klimatische und Wetter-Bedingungen vorherrschen?
 

beinster

Weltenbaum
Die Erddrehung sorgt dafür das diese phenomäne nur richtung westen gehen, und nicht richtung Osten. Damit sind "Ostküsten" weniger gefährdet als Westkusten..
 

Bakitara

Blüte
Die Erddrehung sorgt dafür das diese phenomäne nur richtung westen gehen, und nicht richtung Osten. Damit sind "Ostküsten" weniger gefährdet als Westkusten..
Dein Ansatz zu Beginn ist gar nicht so schlecht, aber es fehlt etwas Entscheidendes. Und die Begründung ist zudem auch falsch. Letzteres sieht man auch dran, dass bei der Auflistung der nicht betroffenen Regionen sowohl "Ost- als auch Westküstenregionen" dabei sind (Gabun/Kenia z.B.) oder dass z.B. der Subkontinent Indien von beiden Seiten aus bedroht wird.
 

Villivaru

Blüte
Die Frage: Was bewirkt eigentlich, dass man solche Katastrophenmeldungen nicht z.B. auch aus Gabun, Sao Tomé und Principé oder aus Kenia und Französisch Guayana hört, obwohl dort grundsätzlich die gleichen oder sehr ähnliche klimatische und Wetter-Bedingungen vorherrschen?

Für die Entstehung eines Wirbelsturms sind besondere Voraussetzungen notwendig: eine Wassertemperatur von mind. 26°C bis in eine Tiefe von rd. 50 m, eine beständig hohe Luftfeuchtigkeit in einer Höhe von ca. 5.000 m und damit innerhalb der mittleren Troposphäre, eine instabile Gesamtwetterlage mit unterschiedlichen, auch böigen Winden, aber einer geringen vertikalen Windscherung bei <37 km/h bis in die obere Troposphäre (am Äquator sind das rd. 17 km, zur Info: an den Polen sind es z.B. nur 8 km) und als entscheidendste Vorgabe eine minimale Entfernung vom Äquator von ca. 5-8 Breitengraden.

Wirbelstürme entstehen durch obige Zusammenwirkung mit der Erddrehung, welche die sog. Corioliskraft bewirkt. Sich in Bewegung befindliche Luft wird seitlich abgelenkt, nördlich des Äquators nach rechts, südlich nach links, und kann so in eine zyklonale Rotationsbewegung versetzt werden, die an Stärke zunimmt. Zwischen 5° Süd und 5° Nord ist diese Corioliskraft aber so gering, dass sich dort keine Wirbelstürme bilden können. Wie an einer unsichtbaren Mauer wird die Rotationsbewegung dort zerstreut und abgelenkt.

Gabun, Sao Tomé, Kenia u.s.w. liegen alle innerhalb dieser mind. 10 Breitengrade großen Zone zwischen 5° Nord und 5° Süd, wo die Entstehung und das Wirken von Tropischen Wirbelstürmen unmöglich sind.

(Antwort erstellt unter Nutzung meines "WhatsApp-Jokers" ;))
 

Villivaru

Blüte
Weiter geht´s mit einem neuen Logikrätsel und mit ein wenig Grundschul-Mathematik:
Ein Cricketteam fährt mit insgesamt vierzehn Spielern und ihren zwei Trainern mit einem Kleinbus von Deutschland aus zu einem internationalen Turnier nach Frankreich. Genau 35 Minuten, ehe sie planmäßig ihr Ziel erreichen, geht der Kleinbus unreparabel kaputt. Als Ersatz kann auf die Schnelle lediglich ein 4-sitziger PKW organisiert werden.
Die Rückfahrt dauert übrigens 2 Minuten länger als die Hinfahrt.


Natürlich hält man sich an die maximal zugelassene Personenzahl und die Verkehrsregeln, sodass man keinen Ärger mit der Polizei bekommt !

Die Fragen:
1.) Wie lange dauert es (reine Fahrzeit !), bis alle Teammitglieder am Zielort eingetroffen sind?
2.) Schaffen es alle noch rechtzeitig zum Beginn des ersten Spiels, das bei Start der Ersatzfahrten in 6 Stunden und 52 Minuten anfängt, wenn das Umpacken und Auspacken des Gepäcks bei jeder Tour insgesamt 4 Minuten dauert?


Wie immer: Bitte mit Berechnung(en) !
:eek::rolleyes:

Danke... ;)
 

beinster

Weltenbaum
Frage 1:
16 Personen müssen transportiert werden, wenn mann davon ausgeht das im Kleinbus auch ein Fahrer war, der danach weiter mit den PKW fahren kann (und wird), und pro Fahrt jeweils 3 Personen mitfahren können, werden also 6 Fahrten benötigt.
Eine Fahrt mit Rückfahrt dauert 35 + 37 = 1:12 dieses passiert 5 mal (der 6. mal muss nicht zurück gefahren werden), Sprich 6 Stunden für diesen 5 Fahrten.
Der letzte Fahrt nur 35 Minuten, also insgesamt 6 Stunden und 35 Minuten.
Dabei ist keine Zeit gerechnet für ein und aussteigen, welches ja explizit so gefragt würde.

Frage 2
Fahrt 1: 0:00 bis 0:35 -> 3 Personen am Ziel
Rückfahrt 1 (37 Minuten mit 4 Minuten Aus- und Einpacken) 0:35 - 1:16
Fahrt 2: 1:16 - 1:51 -> 6 personen am Ziel
Rückfahrt 2 (37 + 4) 1:51 - 2:32
Fahrt 3: 2:32 - 3:07 -> 9 personen am Ziel
Rückfahrt 3 (37 + 4) 3:07 - 3:48
Fahrt 4: 3:48 - 4:23 -> 12 personen am Ziel
Rückfahrt 4 (37 + 4) 4:23 - 5:04
Fahrt 5: 5:04 - 5:39 -> 15 personen am Ziel
Rückfahrt 5 (37 + 4) 5:39 - 6:20
Fahrt 2: 6:20 - 6:55 -> 16 personen am Ziel

Also ALLE sind nicht zum Beginn des Spiels da.

WENN allerdings als letztes einer der beide Trainer fähren würde, wäre alle Spieler bereits vor diesen Zeit da, und könnten die anfangen, das der 2. Trainer dann 3 Minuten zu spät wäre, ist zu verschmerzen.

PS. Das der Fahrer dann völlig fertig ist, und eigentlich schön längst eine Ruhepause hätte einlegen müssen, lassen wir mal aussen vor..
 

beinster

Weltenbaum
Eine Schrille alternative wäre auch das im Ersten Fahrt der Trainer fährt und vor Ort beim Ziel, den Gegner fragt ob die mit mehrere Auto's das Team abholen könnten (Fans helfen gerne in solche fälle), und damit wären dann alle Rechtzeitig da, und kein übermüdete Fahrer dabei.
 
Oben