• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Schriftrollen

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

ZeNSiErT

Ori's Genosse
So ein bisschen erinnert das schon an eine gewisse Partei, die von einer Verschwörungstheorie zur nächsten wechselt, sobald eine nicht mehr funktioniert. Man hat zwar für keine Verschwörungstheorie je ein echtes Argument gehabt, so wie das früher mal bei solchen Theorien üblich war, z.B. Videos mit wehender Fahne auf dem Mond, die Mühe macht man sich heute nicht mehr. Wird einfach was behauptet und das schlimme daran, die Leute wollen das glauben, weil sie ja die Privilegierten sind, die auch vom geheimen Plan erfahren haben - seht zwar alle der Quatsch allen im Internet zur Verfügung, macht alles nichts. Noch billiger gehts gar nicht mehr.
 

Francesco Borromini

Samen des Weltenbaums
Die Sache mit dem Bib-Set und dem Rollen- und "was-sonst-noch-an-Gütern-aus-dem-Set-kommt"-Problem ist offensichtlich Absicht. Da steckt Kalkül dahinter. Vielleicht eine Richtungsänderung des Spiels, vielleicht psychologische Erwägungen (durch die Benachteiligung eines Drittels der Spieler erhalten zwei Drittel den Status von Auserwählten, die sich besonders begünstigt vorkommen!), was auch immer. Aber es war nie ein Versehen und auch die Verschleppung einer Lösung ist Absicht.
Das denke ich schon lange, und zwar aus folgendem Grund:

Jeder Markt kippt, weil ein zufälliges Überangebot (weil es mehr Spieler mit diesem Bonusgut hat oder weil die Spieler mit diesem Bonusgut aktiver sind) zur Folge hat, dass sich die Ungleichheit selbst verstärkt. Wird im Markt bemerkt, dass viel Seide nachgefragt wird, werden die Spieler mit Seide weniger eigene Angebote einstellen, aber dafür die eingestellten Nachfragen annehmen. Damit werden noch mehr Anfragen eingestellt, und noch weniger Spieler stellen Seide ein. Dann kommen die ersten 3*-Angebote, dann die ersten 1* in die andere Richtung und dann haben wir den Salat.

Das geschah in jeder Welt, aber in jeder mit anderen Gütern.

Mit der Einführung des Bibi-Sets hat Inno das Heft in die Hand genommen. Ab da wurden die Überflussgüter in allen Welten gleich, womit eine Maßnahme in allen Welten den gleichen Effekt zeigt, während die gleiche Maßnahme zuvor in den einen Welten die Ungleichheit korrigiert, in den anderen hingegen verschärft hätte.

Die Maßnahmen seither sind ein Herantasten von unten. Offensichtlich ist die Angst da, dass ein Kippen extrem schnell passieren könnte und der Mangel dann auf eins der beiden anderen Güter schwappen würde, wobei wiederum keine Kontrolle möglich wäre, auf welches.

Leider waren die bisherigen Maßnahmen alle Peanuts und haben nicht wirklich was gebracht.

Ich bin eigentlich ganz froh, stecke ich nicht in der Haut der Inno-Programmierer ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Killy

Noppenpilz
So ein bisschen erinnert das schon an eine gewisse Partei, die von einer Verschwörungstheorie zur nächsten wechselt, sobald eine nicht mehr funktioniert. Man hat zwar für keine Verschwörungstheorie je ein echtes Argument gehabt, so wie das früher mal bei solchen Theorien üblich war, z.B. Videos mit wehender Fahne auf dem Mond, die Mühe macht man sich heute nicht mehr. Wird einfach was behauptet und das schlimme daran, die Leute wollen das glauben, weil sie ja die Privilegierten sind, die auch vom geheimen Plan erfahren haben - seht zwar alle der Quatsch allen im Internet zur Verfügung, macht alles nichts. Noch billiger gehts gar nicht mehr.
Seltsam, du bist doch derjeniege der behauptet, dass man nicht einfach das Gut des Sets ändern könnte, ohne dafür ein Argument zu haben. :rolleyes:
 

ZeNSiErT

Ori's Genosse
Wollen wir jetzt wieder über Bestandsschutz reden? Bist das letzte mal doch nur ausgewichen und hast dich rausgeredet. Dreh dich dreh dich Brummkreisel dreh dich
 

Francesco Borromini

Samen des Weltenbaums
So ein bisschen erinnert das schon an eine gewisse Partei, die von einer Verschwörungstheorie zur nächsten wechselt, sobald eine nicht mehr funktioniert. Man hat zwar für keine Verschwörungstheorie je ein echtes Argument gehabt, so wie das früher mal bei solchen Theorien üblich war, z.B. Videos mit wehender Fahne auf dem Mond, die Mühe macht man sich heute nicht mehr. Wird einfach was behauptet und das schlimme daran, die Leute wollen das glauben, weil sie ja die Privilegierten sind, die auch vom geheimen Plan erfahren haben - seht zwar alle der Quatsch allen im Internet zur Verfügung, macht alles nichts. Noch billiger gehts gar nicht mehr.
Heute bin ich nicht deiner Meinung :)

Ich kann mir schlicht nicht vorstellen, dass Inno keine professionelle Berechnungen der zu erwartenden Effekte vornimmt. Sie werden ganz genau gewusst haben, was für Auswirkungen das Set hat, ebenso wie sie genau berechnet haben, wie sich die neuen Kaufleute auswirken werden.

Ein schiefer Markt ist für Inno prinzipiell nicht von Nachteil, solange die Ebene nicht so schief ist, dass zu viele Spieler so runter rutschen, dass sie nicht mehr rauf kommen.
 

ZeNSiErT

Ori's Genosse
Heute bin ich nicht deiner Meinung :)

Ich kann mir schlicht nicht vorstellen, dass Inno keine professionelle Berechnungen der zu erwartenden Effekte vornimmt. Sie werden ganz genau gewusst haben, was für Auswirkungen das Set hat, ebenso wie sie genau berechnet haben, wie sich die neuen Kaufleute auswirken werden.

Ein schiefer Markt ist für Inno prinzipiell nicht von Nachteil, solange die Ebene nicht so schief ist, dass zu viele Spieler so runter rutschen, dass sie nicht mehr rauf kommen.
Das ist nicht schlimm :) Mit Dir lässt sich reden :)

Ich denke nicht, dass das Problem das Mondstein-Set selbst ist. Das eigentliche Problem sind die neuen Abenteuer und hier auch nur 2 Rezepte, die Zauberrückstände und der Druidenstab. Und ich denke, hier ließe sich etwas ändern, ohne dass in den Stadtaufbau und die Werte der Gebäude eingegriffen werden müsste.

Ich denke auch, dass Du das Ungleichgewicht der Güter im Markt und dessen Ursache richtig analysiert hast. Aus verschiedenen Gründen gab es allgemein einen Mangel an Gut 2. Es wurden Eventgebäude gewünscht, die das produzieren können. Und wie Du richtig schreibst, hat man da sicher einen langfristigen Plan entwickelt, um das zu ändern. Die vollen Schriftrollen-Lager sind der Beweis, dass das bei diesem Gut funktioniert hat. Nun fehlen nur noch Seide und Kristall. Ich glaube nicht, dass man weniger Schriftrollen als Ziel hat bei der Lösung, sondern mehr Seide und Kristall. Und ich glaube nicht, dass man das aus Böswilligkeit gemacht hat, sondern in guter Absicht.

Dass Inno Geld verdienen möchte/muss, ist ja selbstverständlich. Auch da muss man sagen, gut dass es so ist, denn wir wollen ja noch lange Elvenar spielen. Das tun sie aber, indem sie Premium-Gebäude anbieten, Premiumwährung und Eventwährung. Zu unterstellen, sie würden absichtlich eine kleine Gruppe von Spielern benachteiligen, nur um denen das Geld aus der Tasche zu ziehen, ist völlig absurd.
 

Francesco Borromini

Samen des Weltenbaums
Das ist nicht schlimm :) Mit Dir lässt sich reden :)
:D Stimmt. So soll es auch sein.

Ich denke nicht, dass das Problem das Mondstein-Set selbst ist. Das eigentliche Problem sind die neuen Abenteuer und hier auch nur 2 Rezepte, die Zauberrückstände und der Druidenstab. Und ich denke, hier ließe sich etwas ändern, ohne dass in den Stadtaufbau und die Werte der Gebäude eingegriffen werden müsste.
Ja, oder so formuliert: der plötzliche Bedarf an grünen Kügelchen hat zur Folge gehabt, dass alle Sets, die nur möglich waren, aufgestellt wurden. Erst das hat die Mengen an Schriftrollen in die Unendlichkeit getrieben. Das Schriftrollenproblem ist damit ein klassischer Kollateralschaden.

Das heißt aber auch, dass die Drachenarche das effektivste Mittel dagegen war bisher. Es haben nur noch zu wenige dieses Wunder aufgestellt.

Und ich glaube nicht, dass man das aus Böswilligkeit gemacht hat, sondern in guter Absicht.
[...]
Das tun sie aber, indem sie Premium-Gebäude anbieten, Premiumwährung und Eventwährung. Zu unterstellen, sie würden absichtlich eine kleine Gruppe von Spielern benachteiligen, nur um denen das Geld aus der Tasche zu ziehen, ist völlig absurd.
Sehe ich auch so. Ich würde nur allzugerne wissen, was sie bisher daran gehindert hat, 2 Parallelsets für die beiden anderen Güter zu konstruieren. Das wäre die naheliegendste Lösung gewesen, ohne jeden Bestand zu gefährden.
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
Sehe ich auch so. Ich würde nur allzugerne wissen, was sie bisher daran gehindert hat, 2 Parallelsets für die beiden anderen Güter zu konstruieren. Das wäre die naheliegendste Lösung gewesen, ohne jeden Bestand zu gefährden.
...das Problem ist, daß sich durch unendlich viele erreichbare Set-Teile eine enorme Überproduktion ergibt (egal an was) - das Set hätte so nie in den Turm gedurft - egal, mit welchen Gütern...aber es hat halt toll ausgesehen - wurde eben extra für den Turm designed mMn aber ohne "weiteren Plan" - das war der eigentliche Fehler.....unbegrenzte Vergabe war ein großer Fehler im Jahre 2019 - das betrifft nicht nur das Bibliotheks-Set...
 

Killy

Noppenpilz
Wollen wir jetzt wieder über Bestandsschutz reden? Bist das letzte mal doch nur ausgewichen und hast dich rausgeredet. Dreh dich dreh dich Brummkreisel dreh dich
Die Argumente die dafür sprechen die Güter zu ändern wurden bereits genannt, wir warten immernoch auf das Gegenargument von dir. Bestandschutz ist es hoffentlich nicht, da ja des öfteren Gebäude geändert werden und wenn Bestandschutz dein Argument sein sollte, dann fehlt immer noch eine Begründung, weshalb Bestandschutz relevant sein sollte in diesem Beispiel, da die Änderung der Güter ja niemandem weh tun dürfte. ;)
 

DeletedUser24934

Die Sache mit dem Bib-Set und dem Rollen- und "was-sonst-noch-an-Gütern-aus-dem-Set-kommt"-Problem ist offensichtlich Absicht. Da steckt Kalkül dahinter. Vielleicht eine Richtungsänderung des Spiels, vielleicht psychologische Erwägungen (durch die Benachteiligung eines Drittels der Spieler erhalten zwei Drittel den Status von Auserwählten, die sich besonders begünstigt vorkommen!), was auch immer. Aber es war nie ein Versehen und auch die Verschleppung einer Lösung ist Absicht.

Denn es ist doch völlig klar: Hätte Inno das Problem lösen wollen, hätten sie das schon hundertmal tun können. Aber die Entwickler entwickeln nur das, was sie sollen. Und das wird vom Management bestimmt.
es gibt noch eine andere möglichkeit. ein investor hält 51% von inno. dieser investor hat kein interesse an der sache (dem spiel) selbst sondern nur an cash. wenn dieser zu der ansicht gelangt sein sollte, eine anpassung des sets würde bei 2/3 der spieler negativ ankommen, würden sie inno dieses einfach verbieten.
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
wenn die güter wählbar wären, kein problem.
...nein - weil trotzdem eine Überproduktion herrscht - dann passiert das Gleiche, wie wir es bei den Wunschbrunnen hatten - Haufenweise Güter einer bestimmten Klasse, die eigentlich NIEMAND braucht, aber trotzdem auf den Markt geschmissen werden, wo sie immer noch NIEMAND braucht...dafür werden dann vermehrt im Kreuzhandel die anderen beiden Klassen gesucht (für die aber keine Überproduktion besteht) - Ergebnis: haufenweise unbediente Handel...
 

DeletedUser24934

wir haben doch schon eine überproduktion von gut1 durch die GAs. viele eventgebäude geben gut3, da war in meiner nachbarschaft auch mal ne schwemme. also ne überproduktion von gut2 würde da schon gut dazu passen. letztlich wird man die manus reduzieren, deren güter man am markt nicht mehr los wird. ich will damit sagen, wo die güter letztendlich herkommen spielt keine rolle. dauerhaft deutlich über dem eigenen bedarf zu produzieren macht keinen sinn. das problem liegt ausschließlich in der einseitigen produktion eines gutes.
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
wir haben doch schon eine überproduktion von gut1 durch die GAs
...als GA-Gilde vielleicht - für alle anderen stellt die Menge der Armreifen im GA aber keinen Grund dar, extra mehr Gut1 zu produzieren...und ein Großteil der Spieler pfeift eher auf das GA...außerdem ist der Bedarf an Gut1 viel höher im Spiel (spätestens seit den Turnier-Änderungen)...
 

DeletedUser24934

ich setze im ga täglich ff auf alle gut1-manus wegen der armreife. ansonsten benutze ich ff nur in den ersten 2-3 tagen eines events, aber nicht so einseitig. schaue ich mir den markt an, gehen während und kurz nach dem ga die kreuzhandel-angebote von gut1 deutlich nach oben, also machen andere es ähnlich.
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
...3 x nur 1 Weg sind 9000 Punkte im GA - kuck doch einfach mal, wie viele Gemeinschaften da deutlich drüber liegen und wie viele nicht....

...alle Wege wären 25.800 Punkte und da braucht man 159 Armreifen - also 6,36 pro Nase bei 25 Mitgliedern...für was soll ich da großartig mit Zaubern und Zeitboostern arbeiten?...
 
Zuletzt bearbeitet:

salandrine

Riesenschecke
Gut 1 wird deutlich mehr im Turnier verlangt. Insofern benötige ich dieses Gut mehr als die beiden anderen.

Und Armreifen können von Spieler Kapitel 6 und kleiner gut 4 bis 6 täglich hergestellt werden. Armreifen waren, außer vielleicht im allersten neuen GA, noch nie ein Problem und sind die Abzeichen, von denen immer eine Menge übrig ist.
 

Xebifed

Weltenbaum
es gibt noch eine andere möglichkeit. ein investor hält 51% von inno. dieser investor hat kein interesse an der sache (dem spiel) selbst sondern nur an cash. wenn dieser zu der ansicht gelangt sein sollte, eine anpassung des sets würde bei 2/3 der spieler negativ ankommen, würden sie inno dieses einfach verbieten.
Oder der andere Investor mit seinen 49% Anteil möchte den Marktwert senken um die Übernahme günstiger zu machen.

...Armreifen - also 6,36 pro Nase bei 25 Mitgliedern...für was soll ich da großartig mit Zaubern und Zeitboostern arbeiten?...
Wenn ich Zauber und Zeitbooster einsetze, mache ich die 159 Armreifen alleine :)
 

Sagidariol

Kompassrose
Thema Bestandsschutz: Soll es Bestandsschutz geben oder nicht? Kein blabla da gab es mal was ... Ja oder Nein?
Hätte ich mir früher gewünscht, wurde schwer entäuscht - war wohl vor Deiner Zeit - , ist mir also mitlerweile egal, aber Dir zuliebe:

Es gibt eine Lösung, die sowohl Bestandsschutz als auch Erleichterung für Rollenspieler bietet. Und die habe ich hier wohl auch schon mal vorgeschlagen. Und zuletzt wurde von der Programmierung auch schon alles dafür vorbereitet. Ich warte quasi täglich darauf, dass es auf das Biblio-Sets übertragen wird: Die Produktion von regulären und Eventgebäuden kann vom Spieler frei gewählt werden. (Marktplatz und letzter Hauptpreis.)

Ich brauche jedes einzelne Gebäude in meiner Stadt genau so wie es ist. Ich brauche das Mondstein-Set 6 x,
Das tut mir jetzt leid. Vielleicht bist Du ja doch nicht so gut aufgestellt, wie Du denkst? Mein Bestand an Kombis wächst stetig, obwohl ich 4-6 mal täglich crafte. Und die die Biblios habe ich gar nicht aufgestellt, nur ein Wäldchen von Gummibäumen, Toren, etc.
Ich glaube ich könnte meine halbe Stadt abreißen (oder zumindest ein Drittel) und könnte immer noch den Turm bis zur Spitze erklimmen und genügend Turnierpunkte für unsere 12te oder 13te Kiste bringen.
Ein Hoch auf die Mondstein-Bibliothek! Das beste Gebäude im Spiel!
Vermute da liegst Du daneben.
Aber ich bin definitiv dagegen, dass die große Masse an Spielern, die sich mit oder ohne Forum an die aktuelle Situation im Spiel angepasst haben, die sich Ziele gesetzt haben und ihre Städte entsprechend über Monate und Jahre hinweg ausgebaut haben, die sich für ihre Taktik passende Eventgebäude erspielt haben, die 1000fach Wissen in ihre Wunder investiert haben, damit das alles JETZT funktioniert, so wie sie es brauchen, alles wieder nutzlos wird, nur weil einige sich nicht anpassen wollen und hier Jahre lang Stimmung gegen ein Eventgebäude machen.
Ich setzte mich aktiv FÜR das Mondstein-Set ein, weil es für mich so wie es ist, eines der wichtigsten Gebäude im ganzen Spiel ist.
Klingt irgendwie Heldenhaft, aber für mich eher lachhaft.
Ich möchte, dass die Guten gewinnen und die Schlechten verlieren, keine Chancengleichheit, die ist langweilig
Hast Du nicht schon mal gesagt, sowas wie Elvenar ist doch eigentlich kinderleicht, da würde ich dir nämlich zustimmen, also wer sollte da verlieren? Drücke Dir die Daumen, dass Du gewinnst ;-)
Ist mir nicht bekannt, dass das deutsche Forum bisher einen Beitrag zur Lösung gebracht hat, oder wurde schon irgendwas umgesetzt, was von hier kam? Umfragen in der Ideenschmiede sind auch die meisten gescheitert.
Ja das war vielleicht schon auch vor Deiner Zeit. Ich hatte ja @Melius davor gewarnt, dass vermutlich 2/3 wie zu erwarten dagegen stimmen würden. Und trotzdem hatte die Idee die notwendige Mehrheit zur Weiterleitung..
dass ihr in 2 Jahren keine vernünftige Lösung erarbeiten konntet
Damit wirst Du jetzt ausfallend!
Aber eine Idee, die niemandem schadet, würde ich vielleicht unterstützen!!!!
Und dass es in 2 Jahren keinen ordentlichen Lösungsvorschlag gab, zeigt mir, dass es gar nicht darum geht, eine zu finden
Vielleicht? Vielleicht bist Du nicht ganz objektiv?
Ein Hoch auf die Mondstein-Bibliothek! Das beste Gebäude im Spiel!
Nur Deine Meinung. Und warum eigentlich sollte es jetzt speziell für Dich Bestandsschutz geben, den es vorher nicht gab?
So ein bisschen erinnert das schon an eine gewisse Partei, die von einer Verschwörungstheorie zur nächsten wechselt, sobald eine nicht mehr funktioniert.
Ja woher kommen die Verschwörungstheorien? Weil man sich wirklich nicht vorstellen kann, dass wirklich alle bei Inno so wenig Gedankenkraft haben, wie Du hier unterstellst. Und genau: Weil wir diese Leute, wie Du sagst eben nicht angreifen wollen. Wir wollen halt nicht mehr seit Jahren sagen, da sind wohl Idioten unterwegs, sondern diese Personen retten.
Die Sache mit dem Bib-Set und dem Rollen- und "was-sonst-noch-an-Gütern-aus-dem-Set-kommt"-Problem ist offensichtlich Absicht. Da steckt Kalkül dahinter. Vielleicht eine Richtungsänderung des Spiels, vielleicht psychologische Erwägungen (durch die Benachteiligung eines Drittels der Spieler erhalten zwei Drittel den Status von Auserwählten, die sich besonders begünstigt vorkommen!), was auch immer. Aber es war nie ein Versehen und auch die Verschleppung einer Lösung ist Absicht.
Denn es ist doch völlig klar: Hätte Inno das Problem lösen wollen, hätten sie das schon hundertmal tun können. Aber die Entwickler entwickeln nur das, was sie sollen. Und das wird vom Management bestimmt.
Denn wirklich wertvolles Feedback, gibt es in diesem Thread schon lange nicht mehr. Es sind immer wieder die gleichen Aussagen nur in anderen Worten.
Insbesondere von Inno gab es seit Anbeginn nur immer dieselben Aussagen in immer denselben Worten.

tldr;
nö habe kein Problem. Aber auch nicht wirklich Freude daran, alle meine Güter immer unter Wert verkaufen zu müssen. Und der Markt interessiert mich eigentlich gar nicht mehr. Die Lösung mit den wählbaren Produktionen könnte Abhilfe schaffen. Aber ist mir auch egal. Wie jenen, die das Spiel recht schnell verlassen.
Und dennoch: es gibt eine allgemeinverträgliche Lösung: Die Produktionen des Biblio-Sets frei wählbar zu machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.