• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Schriftrollen

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Jirutsu

Noppenpilz
:) na mal schauen. Ich habe jetzt 12 Millionen Schriftrollen auf den Markt geschmissen. (natürlich 1:1 ;)) Mal sehen, ob die jemand gebrauchen kann :)
Keine Bange. Ich habe immernoch etliche Millionen im Lager :)
 

Tacheless

Community Manager
Elvenar Team
Ist zwar nicht Montag, und ich habe nicht vergessen, wollte nur mal etwas Abwechslung reinbringen.

@Tacheless bzw. @V.E.N.U.S : Gibt es schon Neuigkeiten über den Fortschritt der Bearbeitung zur Beseitigung des Schriftrollenproblems?
Ha! Gestern hab ich noch gesagt, ich mache mir Sorgen, weil doch Montag ist und noch nix von dir kam. ;)

Um auf deine Frage zu antworten: Nein.
 

stone2345

Zaubergeister
Es gibt kein Schriftrollenproblem ansich, irgendein Gut wird immer knapp sein und dafür werden andere im Überfluss da sein.
Jede Umstellung der Produktion ändert nichts an der Verteilung im Markt, schlimmstens muss keiner mehr handeln weil er alles über Bonusgut+ machen kann.
Es gibt ein Problem mit Gebäuden die man endlos bekommen kann, Lösung wäre alle doppelten Eventgebäude einziehen, aber will das schon.
Ob es nun viele kleine oder ein große Änderung gibt/geben wird, wird an der Verteilung dem Verbrauch der Produktion der einzelnen Spieler was ändern, nur wenn Inno alles so schlecht macht das jeder das selbe baut und produziert gäbe es einen ausgeglichenen Markt.
Jegliche Änderung wird sich nicht auf Dauer auszahlen, die Midgamer brauchen halt ne Woche länger wenn sie schlecht tauschen können.

Ohne Herausforderung würde das Spiel auch keinen Sinn machen, jeder sollte für sich eine Lösung finden wie er mit seinem persönlichen Tauschmangel umgeht und nicht nach Inno rufen wenn die eigene Strategie nicht läuft.
 

Jirutsu

Noppenpilz
Es gibt kein Schriftrollenproblem ansich, irgendein Gut wird immer knapp sein und dafür werden andere im Überfluss da sein.
Du kannst (einzig in unserer Gilde) ca 100 MILLIONEN Schriftrollen haben (1:1 natürlich ;) Und wenn du dann 100 MILLIONEN (oder wie einige von uns, NUR 30-40 Millionen Schriftrollen besitzt (während von den anderen Gut-II-Waren jeweils 3-5 Millionen zur Verfügung stehen), reden wir nochmal über ein "Schriftrollen-Überschuss-Problem"
 

Blue Whisky

Experte der Demographie
Das Schriftrollenproblem erzeugt doch genau das. Kein Bock mehr auf Handel, sondern ich bin Selbstversorger. Und wo bitte soll da die Herausforderung liegen? Biene leveln, Gebäude mit Level 2 Output sammeln. Wenn man das Schriftrollenproblem beseitigen wollte, könnte man auch einfach alle Bibliotheken einziehen - weg damit. Freut dann aber auch keinen mehr, aber dann gibt es nicht nur Herausforderung für Schriftrollenspieler, sondern gleichmäßig verteilt, haben alle ein Kombiauslöser-Problem. Ich bin also für Herausforderung für alle, nicht nur für einen Teil der Spieler!
 

stone2345

Zaubergeister
während von den anderen Gut-II-Waren jeweils 3-5 Millionen zur Verfügung stehen
Wo ist da das Problem mit 5 Mill biste doch raus aus dem Problemen.
Hab von allem mehr als 20 Millionen ich muss garnix tauschen und obwohl ich Schriftrollen als Bonusgut habe komme ich damit zu recht.
Aber wie gesagt du verstehst das "Problem" nicht irgendetwas wird immer fehlen am Markt und andere werden daraus profit schlagen.
Änderst du jetzt was werden sich die anderen 60% beschweren.
Hätte ich über 100 Mio Rollen würde ich wohl einfach weniger Produzieren und mehr Pilze machen.
 

zeroone

Ori's Genosse
Tja und in manchen Welten hast halt das Problem das Elexier zu hauf da ist und Schriftrollen gebraucht werden.
Nun Solange nicht alle gleichmäßig Bespielt werden, wird es einfach schwierig sein solche Probleme zu lösen.
Gerade wenn viele Spieler frustriert Aufgeben und die Städte Ewig auf den Welten bleiben und nicht durch neue Spieler ersetzt werden.
Und dann kommt einfach noch der Kapitelunterschied dazu.
Vielleicht sollte man den Markt einfach Komplett Global machen auf den Welten.
Dann könnten alle auf jedes Angebot zugreifen.
Aber ein absolutes Patentrezept ist das nicht.
 

Jirutsu

Noppenpilz
Ach ja? Verrätst du mir auch auf welcher Welt :scroll::scroll::scroll: gesucht werden? Ich bin ja nicht überall unterwegs. Aber wo ich bin, ist mir das noch nicht aufgefallen. Was aber NICHT heist, dass es da oder dort nicht so ist ;)
(Obwohl: Kreuzhandeln werde ich auch nicht. Aus Prinzip. Denn ich glaube schon, dass AUCH der Kreuzhandel für ein Ungleichgewicht des Marktes mitverantwortlich ist)
 

zeroone

Ori's Genosse
Kreuzhandel ist in manchen Bereichen sogar Sinnvoll, nur halt nicht immer.
Und auf Ceravyn such ich immer Schriftrollen, wobei Elexier zu Hauf angeboten wird.
 

Jirutsu

Noppenpilz
Dort (in Ceravyn) kannst du gerne Schriftrollen von mir haben (wenn wir in Handelsnähe angesiedelt sind ;)) Allerdings nur gegen Kristalle und/oder Seide - und auch nicht in den Massen wie z.B. in Arendyll. Was aber nicht nur daran liegt, dass es in Arendyll mehr Schriftrollen gibt. Sondern, dass meine Stadt in Ceravyn noch recht klein ist ;) Aber 100K kann ich dir (auch ohne in der Gilde nachfragen zu müssen) geben. (Sogar 1:1 ;))
Schriftrollen- angebot und nachfrage.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Data2001

Weltenbaum
Wie schon mehrfach geschrieben gibt es in unserer Gemeinschaft und in meiner Nachbarschaft kein Schriftrollenproblem. Für die letzte Forschung musste ich 500.000 Schriftrollen ausgeben. Und nun habe ich Probleme, mein Lager wieder auf zu füllen. Schriftrollen werden, wenn überhaupt, in höchstens 5000er Stückzahlen angeboten. Nach einer Rundmail konnte ich 30.000 Schriftrollen erhandeln.
Dafür kann man bei uns jede Menge Edelsteine bekommen.
Ich verstehe schon, das es lokale Probleme gibt, aber die sind eben nicht überall.
Und die teure Forschung (500.000 Schriftrollen) ist ein Resultat dieses Forums.
Viel Spass noch im Spiel - Grüße von Data
 

ustoni

Anwärter des Eisenthrons
Man kann alles schönreden, wenn man nur will.
Wie war das doch gleich? Ach ja: traue nie einer Statistik, die Du nicht selbst gefälscht hast.
Ich versuchs mal mit dem Schönreden:

Natürlich gibt es kein Schriftrollenproblem, es werden ja genug angeboten:
SR1.jpg
SR2.jpg


Das Dumme ist nur, dass keine Schriftrollen gesucht werden. Ist ja auch klar, die meisten haben einen Überschuss.
Also träumt ruhig weiter und redet euch alles schön. ;)
 

Jirutsu

Noppenpilz
Kannst du mir das erklären? Die Begründung interessiert mich wirklich.
Das ist MEINE Ansicht. Nicht eine Allgemeingültige Behauptung!!!, Wie ja auch das
Denn ich glaube schon ...
zum Ausdruck bringt. Also bitte nicht wieder über mich (und MEINE Meinung) herfallen und/oder nur das lesen, was ich NICHT geschrieben habe (Aber das machst DU nicht. <0 muss ich jetzt schreiben, damit du nicht glaubst NUR DU wärest gemeint).
Aber da du so lieb fragst werde ich versuchen mich zu erklären:
Wenn Jeder nur ds Herstellen würde, was ihn (theoretisch) am meisten Gewinn bescheren würde, dann würden alle Spieler früher oder Später NUR NOCH Güter III herstellen und diese dann "günstig" gegen Güter I + II tauschen.
Obwohl die Herstellung der Güter III mit Gold und Werkzeugen teurer ist (was ab einem bestimmten Spielstand nicht unbedingt eine Hürde darstellt - denn oft genug muss ich Gold und Werkzeuge beim "Wucherhändler" eintauschen) benötigt die Herstellung der gleichen Menge (IN ETWA) die gleiche Zeit. Und nur das ist ein ausschlaggebendes Kriterium (in späterem Spielefortschritt). Ich kann also in etwa der gleichen Zeit Güter herstellen die ich teuer (teurer) gegen die anderen Güter eintauschen könnte (mache ich nicht. Wie schon gesagt: AUCH aus Prinzip :))
Wenn das aber mehr als die Ausnahme machen würden, dann würden früher oder später nur noch die "kleinen" Spieler Güter I + II herstellen und die größeren die für sie günstigeren (wie gesagt: ab einen bestimmten Spielstand sind mehr Münzen und/oder Werkzeuge nicht wirklich mehr ein Problem) Güter III herstellen. Allerdings stellen "kleine Spieler nicht soviel Güter her (können sie noch nicht ;) , dass es für alle Spieler reichen würde. Früher oder später würden die (z.Z. noch ausreichend vorhandenen - weil größere Spieler nicht mehr soviel davon für ihr Spiel benötigen aber aus Gewohnheit oft noch das volle Manusortiment zu stehen haben) Güter I fehlen. (Spätestens wenn die "neueren Spieler merken, dass sie mit der Herstellung und dem vorteilhaften Tausch weit besser "fahren") Natürlich ist es "verführerisch" für größere Spieler ihren vorhandenen Überschuss (an Gütern I) günstig "unter die Leute zu bringen" (wird ja nicht mehr in den früheren Massen gebraucht) Aber es etabliert so auch eine (wie ICH finde) kurzfristig effizientere Tauschkultur, die dafür sorgen würde, dass sich die Spieler nicht mehr auf ihre Bonusproduktionen "konzentrieren" würden, sondern auf die gewinnbringendste Produktion von Gütern. Dass es bereits jetzt (z.T.) ein Massives Angebot an Gut III- Gütern gibt scheint meine Befürchtung zu bestätigen ;) ABER WIE GESAGT: DAS ist MEINE Meinung und jeder darf eine andere haben, Kreuzhandel betreiben oder auch nicht. ICH werde es jedenfalls (außer in wirklichen begründeten Ausnahmen innerhalb der Gilde) NICHT.
 

ustoni

Anwärter des Eisenthrons
Ich sehe eher ein Problem in dieser Tauschmentalität, die streckenweise schon in Diktatur ausufert.
Dem stimme ich uneingeschränkt zu. Besonders auffällig ist das bei den erweckten Gütern. Unverschämte Angebote nehme ich grundsätzlich nicht an - wäre natürlich schön, wenn dies jeder so machen würde.

Was Schriftrollen betrifft: wenn sich wieder sinnlos viele bei mir angesammelt haben, setze ich die 4:1 gegen andere Güter in den Markt. Ist in meiner (recht großen) Nachbarschaft die einzig halbwegs sichere Möglichkeit die Dinger los zu werden.
 

Jirutsu

Noppenpilz
Wie schon mehrfach geschrieben gibt es in unserer Gemeinschaft und in meiner Nachbarschaft kein Schriftrollenproblem. Für die letzte Forschung musste ich 500.000 Schriftrollen ausgeben. Und nun habe ich Probleme, mein Lager wieder auf zu füllen. Schriftrollen werden, wenn überhaupt, in höchstens 5000er Stückzahlen angeboten. Nach einer Rundmail konnte ich 30.000 Schriftrollen erhandeln.
Schade. ICH habe gerade 12 MILLIONEN von den Dingern auf den Markt geworfen (und hoffe darauf, dass diese - von "Bedürftigen" angenommen werden) Bei MIR hätte deine Rundmail sicherlich Erfolg gehabt
Schriftrollen- angebot und nachfrage 2.jpg

Ich würde auch stückeln - ohne diese Angebote rausnehmen zu müssen. (denn einige Millionen hab ich noch auf Lager ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

ustoni

Anwärter des Eisenthrons
Ich sammle Schriftis bis zu einem gewissen Lagerbestand an und füttere dann damit die Hummel.
Würde ich auch so machen. Geht aber nicht, mein Bonusgut ist Seide. ;)
Im Moment ist der Schriftrollenüberschuss auch nicht so wild: 31 Mio Schriftrollen gegenüber 25 Mio Kristall bzw. 24 Mio Seide.
Als Kapitel-18-Spieler ist man auf Standardgüter allerdings auch nicht mehr angewiesen. Außerdem kann man das Problem dann auch relativ leicht umgehen.
Ganz anders sieht das bei Spielern in den ersten 12 Kapiteln aus. Da kann die Thematik zu einem ernsthaften Problem werden.
 

Jirutsu

Noppenpilz
Ich finds nur immer wieder schade, wieviele sagen: Nö, ich schmeiß meine Schriftis nicht weg.
Bitte, bitte schenk mir einige Millionen Kristalle oder Seide. (Ist doch egal, ob du dafür genauso lange produzieren musst, wie ich für meine Schriftrollen - und dabei hab ich nicht mal Schriftrollen als Bonusgut ;))
Und glaub mir: Wo ich kann helfe ich. Da wo ich ausgenutzt werden soll NICHT!
 
Das ist MEINE Ansicht. Nicht eine Allgemeingültige Behauptung!!!, Wie ja auch das
zum Ausdruck bringt. Also bitte nicht wieder über mich (und MEINE Meinung) herfallen und/oder nur das lesen, was ich NICHT geschrieben habe (Aber das machst DU nicht. <0 muss ich jetzt schreiben, damit du nicht glaubst NUR DU wärest gemeint).

*Grins* - keine Angst, ich geb mir Mühe ;)

Aber da du so lieb fragst werde ich versuchen mich zu erklären:
Wenn Jeder nur ds Herstellen würde, was ihn (theoretisch) am meisten Gewinn bescheren würde, dann würden alle Spieler früher oder Später NUR NOCH Güter III herstellen und diese dann "günstig" gegen Güter I + II tauschen.
Obwohl die Herstellung der Güter III mit Gold und Werkzeugen teurer ist (was ab einem bestimmten Spielstand nicht unbedingt eine Hürde darstellt - denn oft genug muss ich Gold und Werkzeuge beim "Wucherhändler" eintauschen) benötigt die Herstellung der gleichen Menge (IN ETWA) die gleiche Zeit. Und nur das ist ein ausschlaggebendes Kriterium (in späterem Spielefortschritt). Ich kann also in etwa der gleichen Zeit Güter herstellen die ich teuer (teurer) gegen die anderen Güter eintauschen könnte (mache ich nicht. Wie schon gesagt: AUCH aus Prinzip :))
Wenn das aber mehr als die Ausnahme machen würden, dann würden früher oder später nur noch die "kleinen" Spieler Güter I + II herstellen und die größeren die für sie günstigeren (wie gesagt: ab einen bestimmten Spielstand sind mehr Münzen und/oder Werkzeuge nicht wirklich mehr ein Problem) Güter III herstellen. Allerdings stellen "kleine Spieler nicht soviel Güter her (können sie noch nicht ;) , dass es für alle Spieler reichen würde. Früher oder später würden die (z.Z. noch ausreichend vorhandenen - weil größere Spieler nicht mehr soviel davon für ihr Spiel benötigen aber aus Gewohnheit oft noch das volle Manusortiment zu stehen haben) Güter I fehlen. (Spätestens wenn die "neueren Spieler merken, dass sie mit der Herstellung und dem vorteilhaften Tausch weit besser "fahren") Natürlich ist es "verführerisch" für größere Spieler ihren vorhandenen Überschuss (an Gütern I) günstig "unter die Leute zu bringen" (wird ja nicht mehr in den früheren Massen gebraucht) Aber es etabliert so auch eine (wie ICH finde) kurzfristig effizientere Tauschkultur, die dafür sorgen würde, dass sich die Spieler nicht mehr auf ihre Bonusproduktionen "konzentrieren" würden, sondern auf die gewinnbringendste Produktion von Gütern. Dass es bereits jetzt (z.T.) ein Massives Angebot an Gut III- Gütern gibt scheint meine Befürchtung zu bestätigen ;) ABER WIE GESAGT: DAS ist MEINE Meinung und jeder darf eine andere haben, Kreuzhandel betreiben oder auch nicht. ICH werde es jedenfalls (außer in wirklichen begründeten Ausnahmen innerhalb der Gilde) NICHT.

Danke für die Erläuterungen! Ich kann sie nachvollziehen, denke aber, sie reduzieren zu stark die herrschende Komplexität. Ich merke es bei mir und meiner Umgebung - viele stellen Gebäude auf, weil sie ihnen gefallen. Das gilt ganz besonders für die Set- und die Evogebäude. Von denen produzieren viele (auch bei Endspielern, die sich nicht zu sehr auf Ranglisten spezialisieren) Tier I und Tier II in relevanten Mengen. Ein Tausch von oben nach unten ist damit gar nicht nötig, und auch eine Verschiebung der Produktion hin zu den "Kleinen" wird dadurch abgemildert.

Ich habe immer mal wieder die Situation, dass ich auf einer Ebene Mangel an einem Gut habe, der mir horizontal nicht behoben wird, weil mein Bonusgut nicht gefragt ist. Darunter oder darüber habe ich aber ein gefragtes Gut. Biete ich das 2* an, ist es meist schnell weg.

Da das sowohl von unten nach oben als auch von oben nach unten funktioniert, denke ich nicht, dass ich damit Schaden anrichte. Weil die Angebote schnell angenommen werden, gehe ich eher davon aus, dass ich mithelfe, ein umgekehrtes Ungleichgewicht bei anderen auszugleichen.

Aber du hast recht, wenn die Spieler in Mehrzahl nach deinem System operieren würden, hätten wir schnell ein unglückliches Gefälle zwischen Tier I und III. Ein Überangebot an Tier III kann ich bei mir allerdings nicht feststellen. Ein paar kleine versuchen von oben nach unten mit 2* zuzukaufen, das gibt es aber genau so von unten nach oben (bei meiner Umgebung, ich sehe ja nur einen kleinen Ausschnitt). Angebote mit 1* oder 0* gibt es derzeit keine bei den Standardgütern, bei den erweckten auf 45 von 190 Seiten, und die laufen in alle Richtungen.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Oben