• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Schriftrollen

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Jirutsu

Noppenpilz
Erstmal Danke für deine sachliche und nicht angreifende Antwort (das scheint ja leider hier im Forum nicht der Normalfall zu sein - aber ein anderes Thema und ich will mich da auch garnicht ausschließen)

... Ein Überangebot an Tier III kann ich bei mir allerdings nicht feststellen ...

Das Überangebot an Gut III-Güter bezog sich jetzt auch nicht explizit auf deine (oder alle) Gegenden. Allerdings habe ich hier im Forum schon das eine oder andere Mal solche Aussagen gelesen, die auch mit meinen Eindrücken überein stimmen (Das ist NUR ein Beispiel. Kein Angriff oder Vorwurf, gegen wen auch immer):
... Dafür kann man bei uns jede Menge Edelsteine bekommen ...

Und um Spielern, die nicht aus der Not heraus, sondern weil es bequemer und günstiger ist sich nur auf die gewinnbringendeste Art der Produktion zu "konzentrieren", nicht den Kreuzhandel "schmackhaft" zu machen, habe ICH für MICH entschieden, diese Angebote oder Nachfragen (selbst wenn sie für mich "günstig" sind) NICHT zu bedienen. Jeder kann das allerdings handhaben, wie er es für seine Spielweise (und Ziele) als am Besten ansieht.
Ich verurteile keine Kreuzhändler (auch wenn mich manche, vor allem eindeutig "raffgierige" Angebote, natürlich auch "nerven"), erwarte aber im Gegenzug auch Akzeptanz (da bleibt Kreuzhändlern natürlich auch garnix anderes übrig. Denn zwingen können sie mich ja nicht, ihre Angebote anzunehmen ;) ) für meine Spielweise und MEINE "Abneigung" gegen jeden (außer, aus einer Not geborenen) Kreuzhandel
 

schwatzwurzel

Alvis' Stolz
Ich habe eine Stadt mit Schriftrolle als Bonusgut .
Wegen dem Schriftrollenproblem habe ich keine Schriftrollenmanufaktur gebaut .
Daher läuft alles über Kreuzhandel was gut 2 betrifft. Das funktioniert auch gut .
Ich habe keine Probleme mit der Rohstoffversorgung wenn ich ein wenig vorplane .

Eine andere Stadt hat Tinte , die tausche ich schnell weg gegen die anderen erweckten güter . Wenn zuviel verfällt .
Das ganze Gejammer kann einem auf die Laune gehen
 

AngelOfDead

Bekannter Händler
Was Schriftrollen betrifft: wenn sich wieder sinnlos viele bei mir angesammelt haben, setze ich die 4:1 gegen andere Güter in den Markt. Ist in meiner (recht großen) Nachbarschaft die einzig halbwegs sichere Möglichkeit die Dinger los zu werden.
Ich setze Rollen 135k gegen 99k Seide/Kristall rein, gehen meist unter 24 Std. weg.
Ist zwar ein Verlust-Geschäft aber besser als an den Rollen zu ersticken und nicht an die anderen Güter ranzukommen.
 

AngelOfDead

Bekannter Händler
Das ganze Gejammer kann einem auf die Laune gehen
Dann ignoriere es doch einfach wenn es dich nicht stört oder dich nicht betrifft, aber die SCHECHTE STIMMUNG kommt genau aus diesen Gründen, denn du reizt das ganze dann. Der Satz hätte demnach NICHT SEIN MÜSSEN, denn nur weil du das als Gejammer siehst oder liest, heißt das nicht das es Gejammer ist. Feedback sollte stets von mehreren Perspektiven gesehen, gelesen, akzeptiert und angenommen werden. Ich würde dich also ganz lieb bitten dir solche Sätze zu schenken, denn genau dass schafft Unfrieden.
 

schwatzwurzel

Alvis' Stolz
Ich halte den Kreuzhandel für einen ganz normalen Bestandteil des Spiels .
Manchmal geht es nicht anders , und dann macht man es .
Wenn Leuts aus Prinzip etwas nicht machen wollen , auch wenn es ihr Problem verringert , nenne ich es jammern .

Wenn Spieler sich vehement dagegen aussprechen und damit Einfluss ausüben auf noch unerfahrene Spieler , stört mich das .
Es gibt viele gute Beiträge wo Spieler ihr Schriftrollenproblem darlegen . Die ich voll akzeptiere .
Und einige wo ich den Kopf schüttel .
 

Jirutsu

Noppenpilz
"Du darfst dies nicht, du darfst das nicht"

"Bau dies und das nicht"

"Mach deine Angebote nicht zu groß"

"mach sie nicht zu klein" ... (der öftere Fall)
"Du darfst ..." oder "Du darfst nicht ..." ist genauso schlimm, wie "Ich will Hilfe, Aber gebe mir ja keine Tipps. Das empfinde ich als Einflussnahme" Oder sogar nochschlimmer. Ungefähr so schlimm, wie wennn ständig jemand sagt "Du jammerst" wenn man mit etwas nicht einverstanden ist. Wenn jemand seine Meinung zu einem Thema sagt ist das "Einflussnahme" (und wenn es nicht die eigene Meinung ist, sogar nur "Gejammer") Wenn jemand aber sagt "So ist die einzig wahre Spielweise", dann ist das normal und keine Einflussnahme. Es ist wirklich traurig hier im Forum (manchmal). Schade.
 

Indianaking

Nachkommen Hoher Wesen
Ich halte den Kreuzhandel für einen ganz normalen Bestandteil des Spiels .
Manchmal geht es nicht anders , und dann macht man es .
Wenn Leuts aus Prinzip etwas nicht machen wollen , auch wenn es ihr Problem verringert , nenne ich es jammern .

Wenn Spieler sich vehement dagegen aussprechen und damit Einfluss ausüben auf noch unerfahrene Spieler , stört mich das .
Es gibt viele gute Beiträge wo Spieler ihr Schriftrollenproblem darlegen . Die ich voll akzeptiere .
Und einige wo ich den Kopf schüttel .

Ich auch- und um das zu ändern müßte man die Mentalitäten der Spielerschaft ändern :rolleyes:

Wenn es einen so ärgert - nicht annehmen. Oder ärgert einen eigentlich nicht der Kreuzhandel per se sondern doch eher mehr die "Unverfrorenheit" der betreffenden Spieler?

Ab Kapitel 18 hat sichs ja für die neuen Güter ohnehin erledigt- und auch die Händler mit den Miniportionen gaben Anlaß zum Ärger - warum eigentlich? Am Anfang holperts immer, aber hat sich doch gut eingependelt. Was an den Kaufleuten nicht ok ist: es gibt keine Dia-Abfrage um versehentliche Käufe zu verhindern (trotz aktivierter Nachfrage) und auch die Kauf-Buttons für die Münz- Kaufleute sind generell sehr anfällig für "Unfall"-Käufe.

Last but not least: richtig lustig wirds in den nächsten beiden Kapiteln wenn T8 + T9 im Handel dazukommen. Dann haben wir mit unseren Kaufleuten mit 3 erleuchteten Gütern + den dazu gehörigen Miniportionen wirklich mal Spaß :p
 

Jirutsu

Noppenpilz
Bitte fühl dich nicht persönlich angegriffen, auch wenn du von dem einen oder anderen Thema betroffen bist. Ich versuche auch, mein Gegenüber zu verstehen und zu akzeptieren. Genauso erwarte ich dies für meine Person.

Ich weiß jetzt nicht warum du dich "angegriffen" fühlst (zumindest habe ich diesen Eindruck) Weil ich Deinen Post zitierte? Ich hab doch nur geschrieben, was ich von der Thematik halte. Und dass du nicht gemeint sein konntest war doch schon durch das (Un-)Wort "Jammern" ersichtlich. Oder wirfst du jemanden ständig "jammern" vor, wenn er nicht deine Meinung vertritt?
NEIN.
DU warst nicht gemeint (und was denjenigen betrifft, mit dem du dich unterhalten hast: Den Spieler kann - und will - ich nicht mehr lesen.
 

Gelöschtes Mitglied 26119

Wenn Jeder nur ds Herstellen würde, was ihn (theoretisch) am meisten Gewinn bescheren würde, dann würden alle Spieler früher oder Später NUR NOCH Güter III herstellen und diese dann "günstig" gegen Güter I + II tauschen.
Obwohl die Herstellung der Güter III mit Gold und Werkzeugen teurer ist (was ab einem bestimmten Spielstand nicht unbedingt eine Hürde darstellt - denn oft genug muss ich Gold und Werkzeuge beim "Wucherhändler" eintauschen) benötigt die Herstellung der gleichen Menge (IN ETWA) die gleiche Zeit. Und nur das ist ein ausschlaggebendes Kriterium (in späterem Spielefortschritt). Ich kann also in etwa der gleichen Zeit Güter herstellen die ich teuer (teurer) gegen die anderen Güter eintauschen könnte (mache ich nicht. Wie schon gesagt: AUCH aus Prinzip :))
Wenn das aber mehr als die Ausnahme machen würden, dann würden früher oder später nur noch die "kleinen" Spieler Güter I + II herstellen und die größeren die für sie günstigeren (wie gesagt: ab einen bestimmten Spielstand sind mehr Münzen und/oder Werkzeuge nicht wirklich mehr ein Problem) Güter III herstellen. Allerdings stellen "kleine Spieler nicht soviel Güter her (können sie noch nicht ;) , dass es für alle Spieler reichen würde. Früher oder später würden die (z.Z. noch ausreichend vorhandenen - weil größere Spieler nicht mehr soviel davon für ihr Spiel benötigen aber aus Gewohnheit oft noch das volle Manusortiment zu stehen haben) Güter I fehlen. (Spätestens wenn die "neueren Spieler merken, dass sie mit der Herstellung und dem vorteilhaften Tausch weit besser "fahren") Natürlich ist es "verführerisch" für größere Spieler ihren vorhandenen Überschuss (an Gütern I) günstig "unter die Leute zu bringen" (wird ja nicht mehr in den früheren Massen gebraucht) Aber es etabliert so auch eine (wie ICH finde) kurzfristig effizientere Tauschkultur, die dafür sorgen würde, dass sich die Spieler nicht mehr auf ihre Bonusproduktionen "konzentrieren" würden, sondern auf die gewinnbringendste Produktion von Gütern. Dass es bereits jetzt (z.T.) ein Massives Angebot an Gut III- Gütern gibt scheint meine Befürchtung zu bestätigen ;) ABER WIE GESAGT: DAS ist MEINE Meinung und jeder darf eine andere haben, Kreuzhandel betreiben oder auch nicht. ICH werde es jedenfalls (außer in wirklichen begründeten Ausnahmen innerhalb der Gilde) NICHT.

Diese Meinung teile ich nicht, denn ...
1.) ... für mich persönlich ist Platz der gewichtigste Faktor und hinsichtlich diesem ist nicht Kategorie 3 die effizienteste Kategorie.
Wer also die eigene Produktion hinsichtlich der Zeit optimieren möchte, ich bilde gerne den Handelspartner. ;)
2.) ... natürlich entsteht ein Ungleichgewicht wenn eine ausreichend Große Menge an Spielern sich auf eine Kategorie (oder ein Gut) konzentriert, aber das gilt immer. Wenn wir uns aus "Spaß" hier verabreden würden, um bspw ausschließlich Holz herzustellen und ausreichend viele Spieler mitmachen würden, dann gäbe es sehr schnell auch einen Überfluss an Holz.
3.) ... ist nicht nur die eigene Strategie entscheidend dafür, ob ein bestimmter Rohstoff als besonders lukrativ in der Produktion angesehen wird. Wenn sich viele Spieler auf bspw. Kategorie 3 konzentrieren, wird das Angebot steigen, früher oder später werden dann die Preise fallen und andere Güter werden lukrativer. Natürlich greift dieser Marktmechanismus aufgrund der lokalen Begrenzung auch nur lokal begrenzt und natürlich würde es auch bei einem Handel ohne lokale Grenzen immer mal wieder zu temporären Ungleichgewichten kommen, denn Spieler kommen & gehen, bauen auch immer mal die Stadt um und die Bonusgüter sind auch nicht zwingend gleichverteilt auf aktive/inaktive Spieler.

Achtung hier kommt eine kritische Frage:
"was ab einem bestimmten Spielstand nicht unbedingt eine Hürde darstellt - denn oft genug muss ich Gold und Werkzeuge beim "Wucherhändler" eintauschen"
-> warum ist diese Aussage so allgemein gehalten?
- wer zu wenig Münzen/Werkstätten hat, kann mehr Wohnhäuser/Werkstätten aufstellen
- wer zu viel produziert, kann Werkstätten einlagern und Wohnhäuser durch Eventgebäude ersetzen und so diese Produktionen steuern

Anmerkung:
Ja das ist ein Angriff auf die Meinungsfreiheit dieses Spielers, denn ich sage ganz klar, dass ich anderer Meinung bin.
Oh Moment! Das ist ja Ausdruck von Meinungsfreiheit, dass jede/r auch äußern darf, dass sie/er eine andere Meinung hat. xD
Mit dieser Anmerkung möchte ich niemanden im gesonderten ansprechen, aber natürlich dürft ihr euch angesprochen und beleidigt fühlen. ^^

@Jirutsu

Bitte den von dir zitierten Post von mir komplett und richtig lesen. Einflussnahme findet meist nicht über das Forum statt, sondern gemeinschaftsintern.

Das hab ich gemeint.

Gegen Einflussnahme in Foren kann ich mich wehren. Wenn mir eine GM Regeln auftischt, kann ich das nicht. Da hilft dann nur noch den Regeln gehorchen oder Konsequenzen ziehen.

Bitte fühl dich nicht persönlich angegriffen, auch wenn du von dem einen oder anderen Thema betroffen bist. Ich versuche auch, mein Gegenüber zu verstehen und zu akzeptieren. Genauso erwarte ich dies für meine Person. :)

Ich habe eine Frage:
Warum kannst du dich nicht gegen GM-Regeln wehren? Also warum gilt es für dich nicht als "sich zur Wehr zu setzen", wenn du deine Konsequenzen ziehst und gehst? Selbst wenn es in deiner Spielwelt aktuell keine GM mit anderen Regeln geben sollte, kannst du immer eine eigene gründen und Mitspieler mit ähnlichen Vorstellungen suchen oder?
 

Kerski

Pflänzchen
In meiner GM ist Handel zur Zeit ein großes Thema. Wir haben einen Neuen in der Gruppe und der wirbelt herum.Besonders die Schriftrollen wären die Ärmsten der Armen. Wir sollen keinen Kreuzhandel machen! Ich habe ganz klar gesagt - Kreuzhandel ist bei uns okay.
Ja, aber dann nur wenn 1:1 getauscht wird.
Das wäre alles Immo schuld weil sie es so schlecht bewertet.
Nun, es wäre echt toll wenn ich eine Antwort bekomme. Am besten so das ich es auch wirklich umsetzten kann
 

Blue Whisky

Experte der Demographie
So wie es aussieht passt der Neue nicht zu euch? Ich habe auch Schriftrollen, aber ich verlange von absolut niemanden dass er tauscht oder wie er tauscht. In der Gilde beklage ich auch nicht mein Los, denn da ist niemand der etwas dagegen unternehmen könnte oder gar Schuld an der Misere wäre.
 

Charly1566

Kluger Baumeister
Verstehe die Aufregung nicht, wem´s nicht passt, dem ist der Weg ja nicht verstellt... Reisende soll man nicht aufhalten und Probleme hier im Spiel mit sowas macht man sich ja selbst, nicht jemand anderes
 

Uheim

Handwerker des Stahls
Der Tauschkurs ist schon seit einer gefühlten Ewigkeit nicht mehr 4, sondern 1,5.
Also z.B. 1000 Edelstein = 1500 Kristall = 2250 Holz.
stimmt, könnte schon ein jahr sein, oder so.
und hat, meiner meinung nach, ein argument gegen kreuzhandel weitgehend entkräftet.

ps: in inno zeitrechnung ist ein jahr gar nicht so lang ("wir arbeiten dran").
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Oben