• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Schriftrollen

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Hazel Caballus

Inspirierender Mediator
Ach je, nun sind also doch die Spieler (insbesondere das Forum) Schuld an dem Problem* :rolleyes:

@Alidona Nur weil Zensiert so nett ist (und möglicherweise noch nie einen Fehler gemacht hat), muss er nicht immer Recht haben.

Begründung für meine Aussage, dass die Forumsdiskussion nicht das Problem verursacht hat:
Im Forum sind nur ein winziger Bruchteil an Spielern repräsentiert.
Das Problem dürfte daher nur bei den Leuten im Forum auftreten (ggf. noch in ihren GMs), aber nicht in ihrer Nachbarschaft, die in aller Regel nicht im Forum aktiv ist (ich habe nicht einen Nachbarn, den ich hier mal im Forum gesehen habe. Vielleicht gibt es Ausnahmen, lokale Häufungen von Forumsteilnehmern, ist aber unwahrscheinlich.
Wenn das Problem nicht in der Nachbarschaft auftritt, gäbe es auch auf dem Markt von Forumsteilnehmern kein Problem.

Schlechtreden, Neid, Missgunst oder was auch immer hier unterstellt wird, verbreitet sich nicht über die Weltkarte wie ein Virus. Dafür findet viel zu wenig Kommunikation statt. Einzelspieler dürften schonmal gar nichts davon mitbekommen, außer sie sind hier aktiv.

* Ich definiere das Problem so: Entwertung von Rollen als Tauschgut durch Inflation.

Disclaimer: Ich habe Stahl, Rollen, Magiestaub als Bonusgüter. Ich habe kein Problem, genug Güter zu bekommen, auch ohne Hummel. Ich bin in einer team-orientierten GM. Ich glaube davon gibt es einige :)
Trotzdem gibt es das Problem der Rollen-Inflation. Auch wenn ich kein Problem in meinem Spiel dadurch habe, sehe ich es als Problem in der Spielmechanik an. Das hat Inno auch so gesehen. Deswegen haben sie schon ein paar Änderungen vorgenommen und ich bin weiterhin sicher, dass sich das Problem langfristig lösen wird.

Trotzdem würde ich niemandem das Recht absprechen, auf das Problem* aufmerksam zu machen. (Ja, es müsste nicht jede Woche sein, aber das ist nicht meine Sache.)
 

Killy

Noppenpilz
Wir "bösen" ohne Schriftrollenproblem
Hat niemand gesagt, also hör auf die Worte gut und böse (genauso wie falsch und richtig) zu missbrauchen wie es dir gerade passt, es gibt keinerlei Grund Spieler in gut oder böse einzuteilen.

ich habe nur gesagt, dass du neue Argumente brauchst, um zu überzeugen
Wenn du immernoch nicht überzeugt bist, dann werden wir dich eben nicht überzeugen, schließlich bist du nicht der Maßstab dafür, ob das Problem existiert oder nicht. ;)

ihr braucht ja eine Mehrheit von 75% und nicht nur mich.
Kein Problem, hatte die Idee ja. ;)

Die eingebrachten Ideen in der Schmiede wurden überstürzt und halbherzig ausgearbeitet und zur Abstimmung gebracht, ohne auf die Gegenstimmen zu hören.
Woran machst du das bitte fest und was genau soll halbherzig gewesen sein? Die Idee hätte das Problem sehr einfach gelöst und auf die Gegenstimmen wurde sehr wohl eingegangen. Mag ja einige hier geben, die leere Behauptungen einfach glauben, weil sie sich nett anhören, viel Erfolg weiterhin damit. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

V.E.N.U.S

Co Community Manager
Elvenar Team
@Tacheless bzw. @V.E.N.U.S: Warum weigert sich Inno so vehement an der Mondsteinbibliothek etwas zu ändern, wo doch bereits an über 50% der Gebäuden in Elvenar etwas verändert wurde?
Naja, bestehenden Inhalt abzuändern sollte immer die letzte Option sein. Es haben sich ja auch Spieler mit regulärer Set-Anzahl darauf eingestellt einen gewissen Ausstoß dadurch zu erhalten. Dass sich Spieler das Set X-fach hinstellen war ja nicht vorgesehen und da wäre es auch einfach unfair dem "Rest" gegenüber den Output zu ändern.
 

ElfischeSusi

Ori's Genosse
Naja, bestehenden Inhalt abzuändern sollte immer die letzte Option sein. Es haben sich ja auch Spieler mit regulärer Set-Anzahl darauf eingestellt einen gewissen Ausstoß dadurch zu erhalten. Dass sich Spieler das Set X-fach hinstellen war ja nicht vorgesehen und da wäre es auch einfach unfair dem "Rest" gegenüber den Output zu ändern.
Ja, aber denen wird es normalerweise egal sein, ob dieser Ausstoß dann von Rollen auf Kristall oder Seide angeglichen wird, schließlich kann man dann wieder flexibel handeln. Mir geht es dabei vorrangig um die Gesamtmenge der Güterklasse, ich vermute anderen auch. Bei der Bib den meisten sogar um den Kombi, das wurde hier vielfach bestätigt (Geht mir ebenso, ohne Kombi würde ich sie abreißen - die Flächeneffizienz der Bibliotheken ist mäßig bis schlecht).
Somit sage ich als "Rest" dass es mir nicht nur egal ist, den Output zu ändern, ich es sogar gut heißen würde wenn dem Wunsch von Bonusgut +1 (oder meinetwegen auch +0 Hauptsache eben nicht für alle gleich - so würde den Hummelbesitzern nichts verloren gehen und die Rollenspieler weiter WP daraus machen) einfach endlich entsprochen würde. Denn ich möchte nicht davon profitieren und handle meinen Kristall auch nicht zu einem besseren Kurs. Ich möchte nur meine Aka auf Hochtouren fahren und mit der Endlosen-Schriftrolle flächeneffizient produzieren.
 

ZeNSiErT

Ori's Genosse
Trotzdem würde ich niemandem das Recht absprechen, auf das Problem* aufmerksam zu machen.

Ja, wie gesagt, wenn ihr meint, ihr kommt voran, wenn ihr euch Jahre lang im Kreis dreht und jeden Lösungsvorschlag relativieren, ablehnen oder ignorieren müsst. Wenn ihr lieber nach Leidensgenossen sucht statt nach Hilfe und funktionierenden Strategien. Wenn ihr es so toll findet, anderen Spielern zu zeigen, was auf gar keinen Fall funktioniert und wie man sich die größten Probleme in die Stadt holt. Wenn ihr Euch besser fühlt, wenn ihr die Probleme anderer Spieler falsch analysiert und die falschen Ratschläge gebt obwohl ihr selbst das Problem auf ganz andere Weise "umgangen" habt. ... dann macht ihr das eben so.

Alle anderen spielen so lange Elvenar und haben Spaß und Erfolg. Passt schon.

Woran machst du das bitte fest und was genau soll halbherzig gewesen sein?
Hatte ich ja dazu geschrieben, aber ich schreib es noch mal groß: WEIL IHR ES IN 2 JAHREN NICHT HINGEKRIEGT HABT, EINE LÖSUNG ZU PRÄSENTIEREN, DIE VON DER MEHRHEIT DER SPIELER FÜR GUT BEFUNDEN WURDE UND DIE ENTWICKLER HÄTTE AUCH ÜBERZEUGEN KÖNNEN! Das kann man, wenn man wirklich möchte. Aber weil ihr diskutiert wie ihr diskutiert, kann man ausschließen, dass eine Lösung zu finden Ziel der Diskussion ist.
 

Killy

Noppenpilz
Hatte ich ja dazu geschrieben, aber ich schreib es noch mal groß: WEIL IHR ES IN 2 JAHREN NICHT HINGEKRIEGT HABT, EINE LÖSUNG ZU PRÄSENTIEREN, DIE VON DER MEHRHEIT DER SPIELER FÜR GUT BEFUNDEN WURDE UND DIE ENTWICKLER HÄTTE AUCH ÜBERZEUGEN KÖNNEN! Das kann man, wenn man wirklich möchte. Aber weil ihr diskutiert wie ihr diskutiert, kann man ausschließen, dass eine Lösung zu finden Ziel der Diskussion ist.
Du schaffst es nicht einmal das Problem selbst zu verstehen, aber gut, dass du die Bemühungen anderer bewerten "kannst". ;)
 

schwatzwurzel

Erforscher von Wundern
Inno setzt vieles nicht um was von der Mehrheit der Spieler für gut befunden wird .
Den Spielern eine Schuld an dem Schriftrollenproblem zuzuschieben ,
weil sie keine Lösung vorlegen die allen und auch inno gefällt , ist doch ....... dämlich .

Inno macht was sie wollen . Spielerwünsche werden dort nicht berücksichtigt
 
Zuletzt bearbeitet:

Alidona

Zaubergeister
@Hazel Caballus

Trotzdem gibt es das Problem der Rollen-Inflation. Auch wenn ich kein Problem in meinem Spiel dadurch habe, sehe ich es als Problem in der Spielmechanik an. Das hat Inno auch so gesehen. Deswegen haben sie schon ein paar Änderungen vorgenommen und ich bin weiterhin sicher, dass sich das Problem langfristig lösen wird.
Das streite ich ja auch gar nicht ab, ich hab ja selbst das Problem, dass Seide und Kristall kaum noch zu tauschen ist. Aber ...

a) kann nicht das Bibliotheks-Set der auslösende Faktor sein, sondern eher ein Teilfaktor

b) ohne die Kontroverse im Forum, die sich durchaus in allen Welten rumspricht, würden weniger Spieler Angst bekommen und beginnen, zu horten.

Mittlerweile muss sogar ich in der Gemeinschaft regelrecht betteln um nur ein bisschen Kristall, und ich tausche ganz gezielt nur Kleinmengen bis maximal 20 k. Und es liegen auch bei uns einige Millionen davon auf Lager (Kristall und Seide).

Stattdessen versorge ich mit meinem bisschen Kristallproduktion durch Zusatzgebäude noch andere, weil ich einfach nicht "Nein" sagen und es auch nicht mit angucken kann. ... Aber gut, dafür kann nun wirklich niemand was außer mir selbst. :rolleyes:
 

Hazel Caballus

Inspirierender Mediator
@Hazel Caballus



Das streite ich ja auch gar nicht ab, ich hab ja selbst das Problem, dass Seide und Kristall kaum noch zu tauschen ist. Aber ...

a) kann nicht das Bibliotheks-Set der auslösende Faktor sein, sondern eher ein Teilfaktor
Doch, das war der auslösende Faktor. Kein anderes Gebäude hat derart massiv über zwei Jahre hinweg in die Spielmechanik eingegriffen. Mag sein, dass noch anderes hinzugekommen ist, aber ohne das Biblioset hätten wir diesen ganzen Thread nicht...

b) ohne die Kontroverse im Forum, die sich durchaus in allen Welten rumspricht, würden weniger Spieler Angst bekommen und beginnen, zu horten.
Das Problem gab es schon, bevor es den Thread hier gab und bevor es überhaupt bei den meisten Spielern angekommen ist.
Bei Gelegenheit suche ich mal den Thread raus, wo u.a. ich mit ASLAN darüber diskutiert habe, ob es ein Rollenproblem gibt oder nicht (damals meinte er noch, es gibt keins, weil er in seiner GM keins hatte... dann hat sich seine Meinung geändert).
Mag sein, dass der Thread hier zum Horten von Seide und Kristall verführt, aber ich denke du überschätzt die Reichweite des Forums... In meiner GM mag zB kaum jemand überhaupt mal ins Forum schauen.

Übrigens fange ich schonmal an, mehr Schriftrollen zu sammeln, weil ich langfristig eher eine Rollenknappheit erwarte. Du bist dann ja schon ganz gut aufgestellt ;)
 

Sardukar

Schüler der Zwerge
Dass sich Spieler das Set X-fach hinstellen war ja nicht vorgesehen und da wäre es auch einfach unfair dem "Rest" gegenüber den Output zu ändern.
Das wurde auf der Beta schon gesagt das man das Set mehrfach aufstellen kann.........soweit zum Feedback vom Beta.
Wenn es nicht vorgesehen wird dann sollte man es begrenzen............ wurde nicht gemacht und die Suppe muss jetzt eh Inno auslöffeln wenn die Spieler ausbleiben.
 

Jammin

Experte der Demographie
Gibt es niemanden bei Inno, der/die das Spiel selber aktiv spielt? Angenommen, dass das tatsächlich niemand dort hat kommen sehen, dann ist meine Frage, wie das sein kann?
Die Entwickler spielen schon ihr eigenes Spiel, das weiß man auch aus den diversen Q&A und Interviews.
Jedoch haben nur wenige von Ihnen die Weitsicht über Auswirkungen und strategische Intentionen der SpielerInnen Community.

Nur mal als Beispiel, in einem Live Chat wurde mal ein Inno Mitglied gefragt welchen Phönix sie sich in die Stadt stellen würden und warum?
Die Antwort darauf war: "Den Sturmphönix, weil er am schönsten ist"
Ich meine, vielleicht ist es auch geplant gewesen so eine naive Antwort zu geben aber wer weiß das schon genau.

Ich für meinen Teil, hätte kein Problem damit wenn die Bibliothek mein Bonusgut produzieren würde anstatt Schriftrollen, wenn es für andere Elvenare die Lage verbessert. Diese Bibliotheken stehen nicht wegen der Schriftrollen Produktion in den Städten.
 

ZeNSiErT

Ori's Genosse
Boahr, da hab ihr ja jetzt wieder einen Satz gefunden, an dem ihr Euch aufg...len könnt. Macht die Lösungsvorschläge trotz dem nicht besser. Wenn man hier täglich brüllt, man könne alles besser als die Programmierer, sollte man ja in 2 Jahren wenigstens einen vernünftig umsetzbaren Vorschlag erwarten können. Aber es kommt nur jeden Tag das Murmeltier ohne dass sich jemals irgendetwas ändern wird. Die andern sind Schuld.
 

Minimaxe

Weltenbaum
Nun schreibe ich doch was. Dies komplexe Spiel hat viele Facetten gesellschaftlichen Funktionierens und dem kommt man nur auf die Spur wenn man es ohne "eigenes Betroffensein" beobachtet. Was ich versuche. Hier mal einige "analytische Gedanken" von mir:
1. Liegt es am Bibo-Set?
Ja und Nein.
Das Bibo-Set hat einen Stein ins Rollen gebracht. Man sieht es daran, dass die Welten mit mittleren und Großstädten von Oktober 2019 stärker betroffen sind als die jüngeren. Das Bibo-Set führte zuerst zu einer vagen Wertigkeit, zum Antesten von Gewinnpotential, dann langsam und successive zu allmählicher Marktverschiebung.
Wichtiger aber sind tausende kleinere Folgereaktionen der Spieler. Sei es dass SR-Spieler von Top GM "gemobbt" wurden. Sei es dass (wie von mir) Forschungsstopps erfolgten. Sei es, dass @ZeNSiErT ein individuelles Mix sich gebastelt hat. Sei es, dass andre SR verbrennen. Sei es, dass ganze Welten den Turm stark verweigern. Sei es, dass andere Kristall und Seide im Händler massiv kaufen oder nicht.
Ich finde daher wichtig, dass niemand Konkretes eine "Schuld" trägt. Weder die Spielmacher noch die Spieler!!!!
(ich schreib morgen noch was, da es mit Smartphone mit langen Texten tricky ist)
Danke, wenn ihr es erst mal bloß liest.)

Postscript: Ich habe ein Beispiel gerade gelöscht, weil ich Obsidian und Samt verwechselt hatte als es um "erweckte" Folgen ging.
 
Zuletzt bearbeitet:

Minimaxe

Weltenbaum
In meinem letzten Post habe ich mir Mühe gegeben, mit paar Beispielen den "Schmetterlingseffekt" zu beschreiben. Also das Bibo-Set als Schmetterling und dessen unbewussten Weg in Richtung Hurrikan of New Orleans .
Jetzt meine Meinung zur Frage:
Wäre eine Veränderung des Bibo-Sets die richtige Lösung?
A. Ich denke, dass es nach dem "Ende des Schmetterlings" nicht automatisch bzw. allein mit ihm zur Selbstauflösung des Problems käme. Wir aktiven (und die inaktiven) Spieler spielen ja vorwärts und nicht rückwärts. Theoretisch könnte es also nur ein Teilelement für globalen Ausgleich sein.
B. Wenn es sowieso nicht reicht, um das Problem zu lösen, dann ... finde ich die Verweigerung der Spielmacher das Allerbeste!!! Warum?
Sie haben es als absolutes No-Go zum Prinzip: Greife niemals den erworbenen Besitz eines Spielers an!!! Es ist ein Urvertrauen in das Spielprinzip. Ein Bruch dessen würde Tür und Tor öffnen , um dieses Urvertrauen zu brechen.!!!!
(ich schreib morgen noch was Drittes. Danke fürs Lesen.)
 

Killy

Noppenpilz
Sie haben es als absolutes No-Go zum Prinzip: Greife niemals den erworbenen Besitz eines Spielers an!!! Warum?
Sie haben es als absolutes No-Go zum Prinzip: Greife niemals den erworbenen Besitz eines Spielers an!!! Es ist ein Urvertrauen in das Spielprinzip. Ein Bruch dessen würde Tür und Tor öffnen , um dieses Urvertrauen zu brechen.!!!!
Nun, haben sie nicht, da des Öfteren gravierende Eingriffe vorgenommen werden, Änderungen von Gebäuden, Wundern, Kampfberechnungen etc. etc.

Ansonsten würde ich deiner Aussage theoretisch zustimmen, obwohl das Ändern eines Gutes von einem Set etwas anderes ist, als irgendwelche Wunder abzuschwächen, da sich der "Wert" des Sets dadurch nicht ändert.
 

Minimaxe

Weltenbaum
Ich mach mal Nr. 3, da es halt super komplex ist:
Unser Schmetterling (das Mondsteinset) ist in Ceravyn niedlich, in Sinya ein Big Butterfly, in Elcy ein Kranich, .... in Khelo, Winy, Are geht es zunehmend in Richtung fieser Falke, obwohl überall die Spieler gleich fair sind.

Fakt ist aber: für eine Endgamer-SR-Stadt braucht es als Handels-Gegengewicht gut 8-12 mittlere oder zig Kleinere Städte mit Kristall und Seide.
Das lässt sich selbst durch landkartentechnische Ausgleiche, die ja stattfinden, nur minimal ändern.

ABER: Besonders in den älteren Welten W1-4 gibt es viele wertvolle Großstädte, für die eben der Handlungsbedarf viel elementarer ist. Diese müssen uns wertvoll sein

Ich denke daher, dass ein Hauptproblem aller - ja gewollten - Lösungen darin besteht, dass - egal welche - "universelle" Änderungen für alle Welten das Problem bloß hin und her schubsen.
Ich denke auch, dass wir das Problem lösen können, wenn wir die Potentiale von den Spielmachern und uns Spielern irgendwie bündeln könnten.

Aber es kommt m.E. nicht um diese Gretchenfrage drum herum:
Liebe Spielmacher, lasst ihr euch dazu überreden, mal ein paar Teillösungen zu machen, die entweder auf einzelne Welten unterschiedlich wirken oder wenigstens ein paar befristete Sachen, die den alten Welten helfen und die jüngeren Welten kurzzeitig blockieren????
Antworten müsstet ihr jetzt nicht, aber lesen wäre nett.
Ich drücke jedenfalls sehr dolle die Daumen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.