• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Spekulations-Thread über die weitere Entwicklung bei Elvenar

Melios

Ehem. Teammitglied
Früher gab es nur Güter T1 bis T3 und wir Spieler hatten (bei effektiver Spielweise, also Konzentration auf Bonusgüter) drei der neun verschiedenen Manufakturen in der Stadt.
Dann kamen die Güter T4 bis T6 hinzu, welche mit Hilfe von göttlicher Saat aus den 1. Nichtbonusgütern T1 bis T3 hergestellt wurden. Wir Spieler wurden damit (bei effektiver Spielweise, also Konzentration auf Bonusgüter) gezwungen, noch drei weitere Manufakturarten aufzubauen, also insgesamt 6 der 9 verschiedenen Arten.
Die logische Weiterentwicklung wäre, dass demnächst Güter T7 bis T9 auftauchen, die dann mit Hilfe einer neuen Substanz produziert werden können. Diese müssten auf den 2. Nichtbonusgütern beruhen, damit wir dann auch am Ende alle 9 Manufakturarten in der Stadt haben.
Somit ist die Entwicklung vorhersehbar.

Was noch nicht ganz klar ist, welche Substanz brauchen wir und wo wird sie hergestellt? Göttliche Saat kam vom Händler, der deswegen ausbaubar wurde. Was kommt nun? Als Ursprungsort hätte ich zuerst auf die Akademie getippt. Aber die ist bereits mit Dias ausbaubar, dürfte also eigentlich nicht in Frage kommen. Deswegen tippe ich im Moment auf das Hauptgebäude als Quelle.

Bei den neuen Gütern sehe ich zwei Möglichkeiten:
1. Möglichkeit: Sie werden direkt aus Gut T1 bis T3 mit der neuen Substanz hergestellt und zerfallen auch wieder zu T1 bis T3.
2. Möglichkeit: Sie werden aus T4 bis T6 hergestellt und zerfallen wieder zu T4 bis T6. Dies würde ne schöne Wertschöpfungskette von T1-T3 über T4-T6 bis hin zu T7-T9 geben.

Nun zu den Namen, wie könnten die wohl lauten? Ich denke, es wird sowas wie „himmlischer Odem“ für die neue Substanz und „belebte Güter“ für T7 bis T9 sein.
Mir persönlich wären dafür allerdings mal „böse“ Namen lieber, wie z.B. „teuflische Essenz“ als Substanz und „verderbte Güter“ für T7 bis T9. Die Güter könnten dann z.B. Pechstein, Rost und Schwefel sein.:p

Was glaubt ihr, welche Option wird es werden? Wo wird die neue Substanz herkommen? Welcher Art werden die Namen sein?

*neugierig auf eure Gedanken warte*
 

Dariana1975

Noppenpilz
Ich würde von der logischen Folge her auf die Möglichkeit 2 tippen, also T4 - T6.
Belebte Güter klingt nicht schlecht!
Was die Namen der Güter an sich angeht, da denke ich, dass das auch ein bißchen von der rasse abhängt, mit der sie eingeführt werden. Ist echt schwer zu sagen.
Gruselig/böse wäre mal nicht schlecht. Vielleicht eine Untote Gastrasse und dann gibt es Flugstaub für die Nachtmahre, Schwarzstein für den Bau der Ghule und Bluttrunk für die Vampire.
 
Zuletzt bearbeitet:

Arminius89

Kluger Baumeister
Das die 3 neuen Güter und damit 3 neue Gastrassen kommen ist sicher die logische Folge. Die Frage ist, ob die Entwicklung danach eingestellt wird. Ich hoffe nicht.
 

Romilly

Geist der roten Königin
...vermutlich werden neue Güter aber erst ab Kapitel 18 eingeführt, da die Gut1-Manus ja bereits neu ausgebaut werden können und dies für Gut2 +3 in den Kapiteln 16+17 ebenso weitergeführt werden wird. Die neue Ressource (in Verbindung mit diesen neuen Gütern) sollte dann aber schon eher erscheinen - war ja bei der Saat auch so.

...da die magische Akademie immer noch von manchen Spielern "wenig wertgeschätzt" wird, würde es mich nicht wundern, wenn diese neue Ressource aus der Aka stammen würde...

...durch einen weiteren "Ausbau" dieser könnte man auch mal den unterschiedlichen Platzbedarf beider Rassen beheben - (die Dia-Ausbaustufen könnten ja trotzdem farblich gekennzeichnet vorhanden bleiben).

....generell vermisse ich die etwas düsteren Elemente in Elvenar, denn diese gehören ebenso klassisch zu Fantasy wie Einhörner, Orks, Magier und Drachen....

....ein paar Vampire, Teufelchen, Skelette oder Dämonen würden mal etwas Abwechslung bringen...
 

Thenduil

Seidiger Schmetterling
....ein paar Vampire, Teufelchen, Skelette oder Dämonen würden mal etwas Abwechslung bringen...
Prinzipiell stimme ich zu. Aber ich bin trotzdem nicht sicher, ob ich das möchte. Elvenar schafft es, Drachen rosa zu pinseln, bis sie aussehen wie Hybride aus Miss Piggy und Dolores Umbridge. Einer solchen Kur unterzogene Dämonen und Teufel wären stark suizidgefährdet. Ich mag mir nicht vorstellen, welche Seelenqualen Untote auszustehen hätten. Es sei denn, Inno würde sich auf Kapitel 10 besinnen. Da ab es ein paar coole Ideen rund um den Campus.
 

Jeg Chamei

Zaubergeister
Oh Spekulieren macht Spaß. Dann werfe ich mal was in den Ring.

Vieleicht gibt es auch 1 neues Gut in einer neuen Manu das aber, ähnlich wie die Gastrassegüter, aus schon vorhandenen Gütern hergestellt wird. ggf. mit verschiedenen Veredlungstufen über de nächsten Kapitel.
Sprich es gibt keine neue Bonusgutforschung aber alle bisherigen Güter werden in der ein oder anderen Menge benötigt. Man stelle sich vor z.B. ordentliche Mengen an Rollen und Staub (I know they have a Masterplan *lol*) +X andere.
Das wäre doch mal eine elegante Lösung. Der Platzbedarf steigt nur moderat, der Markt bleibt Interessant, alle Wunder funktionieren noch wie sie sollen und für später hält man sich alle Möglichkeiten offen.

PS: Das neue Gebäude könnte in Form eines oder mehrerer Nilpferde daher kommen :cool:
 

Melios

Ehem. Teammitglied
Ich stelle mir gerade das Brainstorming bei Inno vor wenn es um eine neue Gastrasse geht. Die Entwickler sind im Club-Mate Rausch und die Designer schlürfen Sekt. Anders können so Sachen wie die Pilzfarmen oder Meerjungfrauen nicht entstanden sein.
Ganz früher gab es mal ne Umfrage unter den Spielern, welche Gastrassen sie sich wünschen. Die Entwickler haben sich auch an diese Wünsche gehalten und dementsprechend die ersten Gastrassen entwickelt. Ich vermute mal die Meerjungfrauen & Co. stammen eher aus dem unteren Bereich dieses Wunschzettels.
 

Scylthe

Krötensymphonie
Ganz früher gab es mal ne Umfrage unter den Spielern, welche Gastrassen sie sich wünschen. Die Entwickler haben sich auch an diese Wünsche gehalten und dementsprechend die ersten Gastrassen entwickelt. Ich vermute mal die Meerjungfrauen & Co. stammen eher aus dem unteren Bereich dieses Wunschzettels.
Ja und wenn ich mich noch daran erinnere, dass eine Rasse bzw Volk noch nicht mal auf Elvenar geschafft haben: die Amazonen... ^^
 

Master James

Experte der Demographie
Mir fehlen noch Hexen... so richtig mit Krötenschleim und Spinnenaugen... Und eins der neuesten Güter könnte ja Sternenstaub sein, man muss Mondstein und Magiestaub zu etwas neuem vereinen...
Das ist Phantasie, was aber hoffentlich wahr wird ist eine neue Verwendung für Fragmente... ich wüsste nicht wie ich die in diesem Leben sonst alle verbrauchen könnte...
 

Scylthe

Krötensymphonie
Fragmente? Oder meinst du Runenscherben? Da wäre ich auch sofort bei dir.
Zauberfragmente. Das was man bei Zerlegen von Inventar-Gegenstände/Gebäude drausbekommt. Oder ausm Turm. Bei der massiven Ausschüttung an Zauberfragmente dort wäre es ja keine schlechte Idee, zumal für Neueinsteigern oder Spielern die nicht so oft Turm/Event mitmachen und daher vielen Fragmente benötigen mal dazu bringen Akademie auszubauen = Geld klingelt im innoschen Kasse :)
 

Taurendis66

Samen des Weltenbaums
Klasse Idee dieses Thema :)
Für den Fall das es neue Güter und damit evt. neue Manufakturen geben sollte, brauchen wir unbedingt Plaaatz *g*
Aber nicht aus dem Forschungsbaum, sondern erzeugen durch limitierte schwierige? Zauber.
Da hätte ich dann gerne Hexen die das bewerkstelligen:)