• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Spielbalance

tucki

Blüte
Hallo zusammen!

Ich und unsere Gemeinschaft beobachten seit Monaten ein gewaltiges Problem, was die Tauschgüter im Markt betrifft.
Es werden nämlich meistens (zB. bei mir bis zu 95%) Elixier, Magiestaub und Edelstein gegen alle 9 Güter angeboten (meistens also Kreuzangebote). Ich versprach vor langer Zeit meiner Gemeinschaft dieses Problem im Forum anzusprechen, da ja alle darunter leiden (es verdirbt den Spaß am Spiel).

Ich habe vorerst die 2 Fragen (je nachdem was daraus wird, werde ich weiter entsprechend meinem Vorhaben verfahren):
1. Wurde dieses Problem jemals behandelt?
2. Lohnt sich überhaupt darüber zu diskutieren oder können wir hier nix bewirken?

VG, tucki
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
...das liegt einfach daran, daß viele das Set "verbotene Ruinen" erspielt haben, welches sehr viel Gut3 abgibt und es dann versäumt haben, ihre eigene Gut3-Produktion über Manus herunter zu fahren (also Manus einlagern) - im Laufe des Spieles wird es noch viele weitere Sets oder andere Eventgebäude geben, welche auch wieder mehr von den anderen Güterklassen abgeben - und nur, weil es einen Gut3-Überschuß gibt, heißt das noch lange nicht, daß es an den anderen Gütern mangelt - lasst diese Angebote einfach stehen und stellt eigene ein und versucht selbst so viele Güter jeder Klasse herzustellen, wie ihr selbst benötigt...(also wirklich selber mehr herstellen, nicht einfach über Kreuz erhandeln)

...dieses "Problem" taucht übrigens nicht zum 1. Mal auf - das kam schon öfters vor - eben dann, wenn vermehrt Gut3 über Eventgebäude ausgeschüttet wird - sobald diese "veralten" oder andere ins Spiel kommen, ändert sich wieder etwas an der Situation...
 
Zuletzt bearbeitet:

Sumpf-Roeschen

Pflänzchen
Huhu Tucki,
Inno hat in den vergangenen Events ganz tolle Evos angeboten. Die machen Gut3.
Und eigentlich sollten die Einsteiger-Spieler dadurch einen Vorteil bekommen. Weil die Evos viel günstiger das Gut3 produzieren.
3-5 mal günstiger als eine Manufaktur ( gaaanz grober Wert )
Info : Gut3-Manus sind Platzfresser. Eine Gut3-Manu braucht noch zusätzlich die 3-4 fache Fläche durch Infrastruktur. (Wohnhäuser, Straßen und Werkstätten)
Den vorhandenen Umtauschkurs 1,5 :1 finde "ich" günstig. Dafür baue ich keine Gut3 Manu mehr auf.

Jetzt zu Deinen Fragen:
1. Ein Problem wäre es wenn Deine Güter-Angebote nicht angenommen werden. Aber das hast Du nicht geschrieben.
Man könnte den Gedanken haben, wenn es weniger Kreuzhandel gibt kommt der Standard-Handel wieder. Das ist auch ein Irrtum.
Es gibt einfach gar keinen Handel mehr :cool:
 

tucki

Blüte
meine Auffassung des Problems ist die:
Weil die 3. Kategorie der Standardgüter über viele sehr lang dauernden Kapiteln hinweg als Boni vorkommen, während die 1. und 2. Kategorie nur über paar und auch nur kurz dauernden Kapiteln, wird es zwangsläufig zu diesem Problem führen - das Problem den Spielern anzukreiden, ist falsch. Und je mehr Spieler sich beteiligen, um so gravierender wird es.

Meine 2. Frage wiederhole ich bzw. stelle ich jetzt in Vordergrund:
Lohnt sich überhaupt, dass wir hier diskutieren? Mit anderen Worten: Können wir hier was bewirken, wenn die Lösung fürs Problem gefunden wäre? (hier erhoffe ich mir eine Antwort darauf eher Verantwortlichen des Forums)

VG, tucki
 

tucki

Blüte
@Sumpf-Roeschen, mein vorheriger Beitrag ging nicht auf deinen ein, weil ich ihn erst jetzt sehen konnte.
Was du schreibst, ist schon nicht verkehrt, aber die meisten Spieler wollen sich nicht an die Situation anpassen (auch bei uns in der Gemeinschaft). Ich geb mal deine Idee weiter, weniger Manus der 3. und mehr Manus der 1. und 2. Kategorie bauen und schaue, wie sie reagieren (die Nachbarn kann ich natürlich nicht beeinflussen).
 

tucki

Blüte
@Romilly, nach dem Post von @Sumpf-Roeschen bin ich nun eher auch deiner Meinung (also der große Dank gilt natürlich auch für dich). Eure Erfahrungen und Ideen sind echt hilfreich - dann gebe ich halt eure Vorschläge an meine Mitglieder gerne weiter und hoffe, dass das Problem bald eine Geschichte wird.
Liebe Grüße, tucki
 

tucki

Blüte
Man könnte den Gedanken haben, wenn es weniger Kreuzhandel gibt kommt der Standard-Handel wieder. Das ist auch ein Irrtum.
Es gibt einfach gar keinen Handel mehr :cool:
@Sumpf-Roeschen, wenn ich mich nicht irre, es gäbe keinen Standard-Handel mehr nur dann, wenn alle Spieler alle Manus in der Stadt hätten und zwar von allen unverbesserten (das sind 6 von 9 Standard-Gütern) müssten sie etwa 7 mal (wegen max. Reliktenbonus von 700%) mehr bauen als die verbesserten (3 von 9 Standard-Gütern) - dafür reicht aber die Fläche der Stadt nicht, man bräuchte das vielfache davon. Der Handel würde also immer geben. Das hat aber trotzdem keine Einwirkung auf eure Vorschläge für das eigentliche Problem, welches ich ansprach. Eure Hilfe ist so oder so weiterhin hilfreich. ;)
 

Sumpf-Roeschen

Pflänzchen
So, eines habe ich nicht geschrieben, der Einfachheit halber.
es gibt Super-Über-Händler.
Diese Händler nehmen alle 2 Sterne-Standard-Handel an. Das jeden Tag ein paar mal. Ich finde das gut. Diese Händler sind oft schneller als meine Gilde.
Hier sage ich mal " Danke, an alle Super-Händler" die Angebote annehmen die sie nicht brauchen. ☘ Ich kann mich auf euch verlassen.

Der Handel findet ständig statt. Meine Güter-Suche-Bitten sind nicht länger als 2 Stunden am Markt. Der Handel ist optimal für Spieler die Güter-Suche-Bitten einstellen. Schlimm wäre es wenn viele Güter-Suche-Bitten im Markt stehen würden. Das wäre ein Hinweis das der Handel nicht funktioniert. Aber das ist Zum Glück nicht der Fall.

vlt. hast Du auch solche Super-Händler in Deiner Nähe. Die nehmen Deine Angebote schnell an. Aber auch die Angebote von vielen Spielern in Deiner Nähe. Darum ist der 2Sterne-Standard-Handel so klein.

zu Deiner 2. : Bin gespannt was die Moderatoren sagen
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
...kuck mal - das ist mein Lager in Elcysandir...
Güter4.png


und das das von meiner Hauptwelt Felyndral...
Güter5.png

...(und das sind wenig Güter im Vergleich zu anderen Spielern, die mehr als nur 2 Manus pro Sorte stehen haben)...

...irgendwann ist es dir egal, was auf dem Markt ist - weil deine Stadt voll mit Gebäuden ist, die alles Mögliche produzieren - in Mengen, die du nicht mehr brauchst...

...wer schon das Feenwunder "Blühende Händlergilde" bauen kann, sollte dies auch tun - denn damit bekommt ihr beim NPC-Händler mehr Güter fürs gleiche Gold/Werkzeug und könnt dann schließlich ab Stufe 30 1x pro Tag eure Bonusgüter 1:1 gegen die anderen beiden tauschen - passend dazu gibt es noch eine eigene Händler-Taktik, die auf einem sehr hohen Kulturbonus basiert - irgendwann habt ihr dann auch mal solche Lagerbestände (wenn nicht immer alles gleich auf den Kopf gehauen wird) - erfahrene Spieler/Gilden haben kein Güterproblem und von dem her macht es auch keinen Sinn, hier zu diskutieren - es ist ein uraltes Thema, welches nie im eigentlichen Sinne "gelöst" wurde (außer damit, daß man lernt, wie man zu den Gütern kommt, die man braucht)....

...ich hab in meinen ersten Jahren immer morgens die Güterklasse verzaubert, bei der ich weniger hatte und so meine Bestände immer wieder ausgeglichen - dann kam irgendwann der Teleporter, mit dem man leichter variieren konnte, welche Manus momentan stehen sollten - aber irgendwann kommt der Punkt, wo man da nicht mehr drauf achtet und nur noch den Markt betritt, wenn man die höheren Güter - also erweckte bzw. erleuchtete braucht oder jemand aus der Gilde nach bestimmten Gütern fragt...insofern kannst du auch einfach einen großen Nachbarn anschreiben, wenn du einen Handel brauchst - die haben schon, was du benötigst - die handeln für gewöhnlich bloß nimmer - weil sie es nicht nötig haben...
 
Zuletzt bearbeitet:

FrauRossi

Weltenbaum
Ich kenn diese Situation ebenfalls.
Selbst in meiner eigenen Gemeinschaft werden gerne Kreuzhandelangebote eingestellt, einfach, weil die Evogebäude so viel Gut 3 ausspucken.
Wir haben kein Verbot von Kreuzhandel, allerdings müssen wir diese auch nicht annehmen.
Durch Info wurden die Gemeinschaftsmitglieder auch darauf hingewiesen, dass gerade Spieler, die schon etwas länger dabei sind, diese Kreuzhandelangebote nicht annehmen. Ausnahme sind für mich Spieler mit unter 50.000 Punkten.
Und so kommt es öfter vor, dass diese Angebote auch stehen bleiben. Ist die Not richtig groß, wird dann aber 1:1 in derselben Güterklasse eingestellt.

Aber als Problem stellt sich für mich das nicht wirklich dar. Denn wenn ich Güter benötige, dann stell eben ich ein. Und diese gehen dann auch recht schnell weg, eben weil so ziemlich alle älteren Spieler sich nur auf solche Angebote einschießen. Hier ist es auch egal, welche Größenordnung ich einstelle. Allerdings stelle ich nur bis max. 100 k ein, davon aber durchaus mehrere.

Also, momentan ist der Markt, naja. Gab es aber, wie bereits erwähnt, schon immer mal.

Ansonsten wirst du hier durch Diskussionen nicht viel ändern, denn letztendlich obliegt es jedem Spieler, jeder Gemeinschaft selbst, wie er im Markt agiert.
 

Neris

Inspirierender Mediator
ich glaube auch, dass man nur in den ersten Kapiteln den Markt, in dem Unmengen Kreuzhandel von Gut 3 zu anderen Gütern drinsteht, als Problem betrachtet

anfänglich ist es doch so: die Gebäude aus den Events produzieren Werkzeuge, dann ein paar Kapitel weiter ein bisschen Gut 1, dann Gut 2 und recht schnell Gut 3, auch die gewonnen Evos produzieren sehr früh Gut 3
manchmal machte es sogar Sinn die Hauptpreise nicht auf die aktuellen Kapitel aufzurüsten, wenn dann nur Gut 3 rauskommt
ich habe in der Zeit meine Gut 3 Manus fast vollständig aus der Stadt genommen: wozu sollte ich das produzieren? das erhielt ich zu genüge aus meinen Gebäuden

aber ab dem Waldelfenkapitel produzieren die Gebäude fast alle Mana, wenn man sie auch ans aktuelle Kapitel anpasst oder die Gebäude, die man als Tagespreise in den Events gewinnt
aber Gut 3 kommt noch hinreichend oft, dass mein einziges Manu für Gut 3 eigentlich wieder ins Inventar kann
ich habe und spiele auch viel verzaubert und ich habe auf Gebäude, die eben auch mal Gut 1 produzieren Wert gelegt, denn die sind im Prinzip ja auch besser als Wohngebäude + Kultur + Manu für ein Gut xy hinzustellen

ich bin jetzt gerade bei den Waldelfen und ich lege Wert darauf auch jeden Tag den Markt zu besuchen und ich habe die blühende Händlergilde um täglich auch ein wenig an Gütern gegen Werkzeug und Gold einzutauschen

an solche mengen wie Romilly komme ich natürlich noch nicht, aber ich brauche auch keine Hilfe oder Hilfsangebote aus dem Markt, ich tausche in jeder Kategorie 1:1 und eigentlich auch eher wenig (aber täglich), da die blühende Händlergilde gut unterstützt

Screenshot_239.png



damit komme ich gut aus, da ich seit diesem Kapitel auch viel mit Kampf mache (wie den Turm) vor den Waldelfen habe ich mehr verhandelt und brauchte auch viel mehr Güter
 

Sumpf-Roeschen

Pflänzchen
1659347925763.png

Meine Stadt ist Ende Kap. 8.
Ich versuche meine Reserven bei 1Mio Gut1 und Gut2 zu halten.
Gut3 kann ich ignorieren, da gab es bisher keinen Mangel, obwohl ich keine Gut3 Manu habe.
Im Turnier mache ich das Maximum was eine Kap.8 Stadt machen kann, wenn die erkundeten Provinzen dem Kapitel entspricht.

Der häufigste Irrtum in Elvenar ist " Man braucht große Rücklagen". Das stimmt nicht.
Erfolg haben die Spieler die keine großen Rücklagen bilden.
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
Der häufigste Irrtum in Elvenar ist " Man braucht große Rücklagen". Das stimmt nicht
...so ist das ja auch falsch - man sollte immer alle möglichen Reserven (nicht nur Güter) anhäufen, um jederzeit auf alle plötzlichen Änderungen vorbereitet zu sein - so, wie bei den "verteuerten" Münzsäcken beim GA....wenn sich Ressourcen dagegen einseitig übermäßig stapeln, sollte man sich aber Gedanken machen, ob man vielleicht seine Produktion neu ausrichten sollte...
 

00onkelz77

Samen des Weltenbaums
Ein Fortschritt wäre, dass alle Evolutions- und Eventgebäude nur das Bonusgut produzieren. Dann müsste man wenigstens die anderen Klassen dagegen tauschen. Dazu, dass die Händlergilde komplett aus Elvenar genommen wird. Somit muss man sich diese Güter auch über den Markt besorgen. Aber da würden natürlich wieder alle schreien. Somit bleibt es halt dabei, dass der Markt kaputt ist. Wahrscheinlich der Wunsch ein Spiel in vielen Punkten (man merkt das Feedback vom 19. Kapitel) zu ruinieren. Allein, dass Spieler diesselben Mengen brauchen, wo sich erst 1 Jahr langweilen und die mit 7 Jahren (mit zig Gebäuden, wo Portalsegen produzieren). Die Gastrassengüter sind somit für neue Spieler überhaupt nicht auf normalem Weg zu stemmen (wenn man pro Tag 70% Portalsegen braucht, nur, dass die Gastrasse läuft). Somit kann man stumpfsinnig Jahrelang in 18 Kapiteln spielen, wie nun die im 19. Kapitel.
 

schwatzwurzel

Alvis' Stolz
Dazu, dass die Händlergilde komplett aus Elvenar genommen wird. Somit muss man sich diese Güter auch über den Markt besorgen. Aber da würden natürlich wieder alle schreien. Somit bleibt es halt dabei, dass der Markt kaputt ist
Du bist in Kapitel 17 .
Spielen tust du seit 1 jahr und 6 Monat.
Das sind also hmm, 18 Monate ?

Dir fehlen keine Güter , dir fehlt ein wenig Geduld .
Und ja , das Zero Zeugs mit Portalos zu produzieren nervt schon ziemlich .
Das Zero mit Mana zu produzieren ist aber keine Alternative , 400 000 mana am Tag hat niemand .
Ausserdem ist die Produktion zu langsam .

Hab geduld , und immer weiter so :)
 

00onkelz77

Samen des Weltenbaums
Dass mir keine Güter fehlen weiss ich... kam selbst durchs 15. Kapitel ohne Probleme. Seh es aber einfach nur so, dass dies die meisten Spieler frustriert und diese hören mit dem Spiel auf... gibt zig Bsp, wo mir geschrieben wurden, warum aufgehört wird. Mana geht grad noch. Nachts hol ich als durch die Eventgebäude 150 000 Mana. Dazu das andere tagsüber. Aber was haben Spieler, wo diese Gebäude nicht haben als alternative - nur aufhören... im letzten Monat waren es bestimmt wieder 6 Spieler in meiner Gruppe. Manchen dauern die Ausbachen zu lange (ist ja das unlogischste von allem. Die erste Stufe ein paar Sekunden - dann gehts bis 80 Stunden hoch. Normal müsste es umgekehrt sein. Jeder Neubau eines Gebäudes dauert länger als die Vergrösserung. Somit Stufe 1 - 80 Stunden Bauzeit... Beim Kundschafter wird sich auch auf Logik bezogen, weil der Weg weiter ist... Wenn ein Fusballstadion gebaut wird ist dies nach Jahren fertig. Vergrösserung in einer Sommerpause. Wo soll nun die Logik sein - achso. Es ist ja umgekehrt)... Geduld hab ich mittlerweile, weil ich mich nurnoch alle Stunde einmal einlogge für ein paar Sekunden und mir angewöhnt habe Elvenar nichtmehr gross zu spielen (auch das jetzige Event), weils immer unspielbarerer wird. Wenigstens eine neue Erfahrung. Das erste Spiel wo ich kenne, wo immer schlechter besser wird. Normale Spiele werden besser... Das mit dem Zero Zeugs ist nur die Steigerung von ein oder zwei Kapitel davor (das mit den Zwergen und Feen - da konnte man auch nicht die Gastrasse starten). Dasselbe Bsp. wo ich auch nur wie die Mondsteinbibliothek erklären kann. Es gab Gebäude, wo alles produzieren, welche Spieler mit mindestens 3 Jahren Spielzeit haben. Neue Spieler bekommen nichts. Die geforderte Menge ist im wahnsinnigen und bleibt für beide Spiellängenzeiten gleich. Somit wieder ein Bsp., dass es viele aufhören... Zeitbooster kann man wenig herstellen in der Akademie, weil man ja nur Portalsegen produzieren muss um überhaupt weiter zu kommen. Zudem sieht jeder, wo Zeitbooster benötigt, dass irgendwas in der Spielprogrammierung falsch läuft - oder man will ein unspielbares Spiel
 

FrauRossi

Weltenbaum
Ein Fortschritt wäre, dass alle Evolutions- und Eventgebäude nur das Bonusgut produzieren. Dann müsste man wenigstens die anderen Klassen dagegen tauschen. Dazu, dass die Händlergilde komplett aus Elvenar genommen wird.

Und nu schreib ich doch mal kurz was dazu.

Was machst du eigentlich, wenn du am Rande von der Elvenar angesiedelt wird, wo es so gut wie gar keine Angebote auf dem Markt gibt? Da ist es dann ohnehin wurscht, ob mit oder ohne Händlergilde, der Markt ist leer. Wenn überhaupt Angebote wirst du arm, wegen der Marktgebühr.
Da ist die Händlergilde vom Prinzip her die einzige Rettung. Nicht mal so sehr, wegen des Händlers selbst, sondern weil du mit der Händlergilde die Marktgebühr senken kannst.
Das war nämlich bei mir der Grund, warum ich das Teil überhaupt zu Anfang gebaut habe.

Gerade wenn man in kleinen Gemeinschaften ist oder Gemeinschaften mit Spielern, die noch nicht lange spielen, hast du nämlich ansonsten ganz schlechte Karten.

Ansonsten schreibst du sehr frustriert. Aber neu wäre mir immer noch, dass ein Neubau eines Gebäudes länger dauert, als der Ausbau. Hast du da evtl. ein Beispiel? Denn das kann eigentlich nur vorkommen, wenn sich das Gebäude von der Grundfläche her wieder verkleinert. Und das passiert in den höheren Kapiteln, ja. Wäre mir aber neu, wenn das gleich zu Anfang der Fall wäre.

Auch finde ich diese Pauschalisierungen wieder so nett. "Die meisten Spieler hören auf".
Diese Pauschalbehauptung kann ich wohl so nicht unterschreiben, denn in meiner Gemeinschaft haben definitiv einige neue Spieler angefangen und sind geblieben. Evtl. liegt es ja auch an der Unterstützung von Gemeinschaftsseite aus.
Die, die bei uns anfangen haben Spaß.
Ich kann auch nicht sehen, wo sich viel verschlechtert hat. Portalsegen, mit denen man in den unteren Kapitel jetzt im Turbo durchfliegen kann, gab es früher nicht.
Das Aufrechnen von früher und heute ist immer heikel. Aber evtl. ist dieses Spiel einfach nichts für die, die sofort alles wollen.
 

Feejac

Inspirierender Mediator
Der Kreuzhandel hat mich auch schon immer gestört, aber ich ignoriere ihn und stell selber nur Angebote in der gleichen Güterkategorie ein.
Und die sind sehr schnell weg, also ist die Schlussfolgerung das schon ein großer Bedarf danach da ist.

Deswegen meine Empfehlung, erstellt selbst Angebote bevor ihr tagelang wartet bis eins kommt das für euch passt.
 

schwatzwurzel

Alvis' Stolz
Dasselbe Bsp. wo ich auch nur wie die Mondsteinbibliothek erklären kann. Es gab Gebäude, wo alles produzieren, welche Spieler mit mindestens 3 Jahren Spielzeit haben.
Portalsegen gibts glaub seit 2019 .
Davor durfte man jede Gastrasse auf die Gastrassenart spielen .
Inklusive dem hohen Verbrauch an Gütern bei den Gastrassenproduktionen .

Ic hab auch viel in anderen Städten spioniert .
Partybrunnen , Kirit und Karak , Weihnachtsbaum , etc .
Alles was ich nicht hab , fand ich besonders toll .

Die Portalsegen haben mir mehr geholfen , als die 5 Gebäude auf die ich neidisch bin .

Seit Wochen versucht eine Kleinstadt von mir das Mondsteinset komplett zu bekommen .
Nervt mich auch . Ich hab dort nicht 1 set Komplett .
Gie Grundplatten versperren den Weg . Und dafür braucht es Fragmente .
Das Balancing ist nervig. Zusammengeschusterte ungeplante Zufallsergebnisse .
 
Oben