• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Spieler Wechsel von einer Gilde zu nächsten Gilde

moritz61

Blühendes Blatt
Ich habe normal nichts dagegen Spieler von einer Gilde zur anderen Gilde wechsel Ist Ja auch in Ordnung

Bloß es nervt mich etwas wenn Spieler nach Einer Woche in einer Gilde und dann in die nächste Gilde Welchsel und dann auch noch mitten im Gemeinschaftabendteuer ,oder noch schlimmer im Kisten Turnier wenn mann 5 Kisten Hat und der Spieler 1 Stunde vor Schluss Wechsel und dann dadurch nur 4 Kisten hat.

Was meint Ihr dazu
 
Zuletzt bearbeitet:

Jeg Chamei

Schüler der Zwerge
Das ist eine Frage des Stiels. Hat man oder hat man eben nicht. Bei den von dir beschriebenen Kandidaten bleibt aber der Trost das man diese nun wirklich nicht vermissen muß.
 

Kapilo

Samen des Weltenbaums
Gut, wenn jemand gehen will kann und soll man den Spieler nicht aufhalten.

Aber man kann, bevor man jemanden neu aufnimmt z.B. in ElvenStats prüfen, ob ein Kandidat ein "Gildenhopper" ist und den dann gar nicht aufnehmen.

Hast Du mal höflich gefragt, warum Leute bei Euch schnell wieder gehen? Vielleicht liegt es ja daran, dass bei Euch aktuell nur wenig Leute aktiv sind. Das wäre zumindest für mich ein Grund eine Gemeinschaft zu verlassen.
 

OMcErnie

Schüler von Fafnir
Sicherlich ist das nicht die feine Art.
Daher ist es immer empfehlenswert sich im Vorfeld über mögliche Kandidaten zu informieren.
Hierzu eignet sich gerade bei GM-Jumper -> https://www.elvenstats.com/
Durch dieses Tool, welches nicht von INNO stammt, kann man sehen, ob und wie häufig und in welchem Zeitraum Spieler die GM wechseln.
Es ist keine Garantie, dass man dadurch einen Schutz vor solchen Spielern hat, aber es verschafft schon einen gewissen Überblick über Wechselgewohnheiten.
 

zeroone

Ori's Genosse
Nun die meisten Spieler verlassen ja eine Gemeinschaft nicht ohne Grund.
Es gibt Spieler die wechseln öfter Gemeinschaften warum auch immer.
Bei einigen ist die Gemeinschaft halt nicht passend zu den eigenen Zielen.
Aber nervig ist das schon wenn jemand die Gemeinschaft mitten in Turnier verlässt.
Andersrum ist es noch schlimmer wenn Mitglieder mitten im Turnier entlassen werden.
Ich für meinen teil hasse es eine Gemeinschaft verlassen zu müssen.
Da gehört dann einiges dazu.
 

Gelöschtes Mitglied 17771

Ich habe normal nichts dagegen Spieler von einer Gilde zur anderen Gilde wechsel Ist Ja auch in Ordnung

Bloß es nervt mich etwas wenn Spieler nach Einer Woche in einer Gilde und dann in die nächste Gilde Welchsel und dann auch noch mitten im Gemeinschaftabendteuer ,oder noch schlimmer im Kisten Turnier wenn mann 5 Kisten Hat und der Spieler 1 Stunde vor Schluss Wechsel und dann dadurch nur 4 Kisten hat.

Was meint Ihr dazu

Ein solches Verhalten legt nahe, dass der Spieler, der euch verließ, sich über irgendetwas geärgert hat. Vielleicht hat er sich mehr Teilnahme im Turnier erhofft. Vier bis fünf Turniertruhen lassen mich vermuten, dass Ihr noch im Aufbau seid.

Wenn du der Erzmagier bist, dann nimm deine bisherigen Mitglieder an die Hand und forme sie zu einer Gemeinschaft. Mit Zusammenhalt und fürsorglicher Führung lässt sich vieles erreichen, ganz unabhängig davon, wie viele Leute Ihr seid oder wie aktiv diese sind. Bilde einen Führungsstab um dich herum, am besten aus Spielern, auf die du dich verlassen kannst. Und irgendwann wird niemand mehr daran denken, euch hängen zu lassen.

Weil es dann einfach schön bei euch ist. ;)
 

Flinke Biene

Schüler der Kundschafter
Hm, @moritz61, mir fällt ja schon auf, dass du gefühlt beinahe täglich deine Mitgliedersuche für den lachenden Sarg erneuerst, also nicht etwa ergänzt, sondern deine vorige Antwort löschst und durch eine andere, mehr oder weniger gleichlautende ersetzt. Und mir fällt auf, dass diese Gilde mehr oder weniger tatsächlich (nomen est omen?) aus Karteileichen besteht. Kann es nicht sein, dass sich besagtes Mitglied einfach spontan hat locken lassen, ohne weiter nachzuforschen, und dann immens enttäuscht wurde?
 

Data2001

Weltenbaum
Ich kann da Alidona nur zustimmen, aus eigener Erfahrung. Wir haben unsere Gilde in den letzten 5 Monaten erneuert und verjüngt. Das geht nur, wenn man eine tolle Führungsgruppe hat und sich aufeinader verlassen kann. Wir sind damit in unserem Rahmen sehr erfolgreich geworden. ***
Wir hatten Spieler auf der Durchreise einige Wochen bei uns und haben auch Anfänger aufgenommen. Die richtige Mischung bringt den Erfolg.
Viel Spass noch im Spiel und viel Glück bei der Mitgliedersuche.

*** Nachtrag: 13 x in Folge die 10. Kiste (2 x sogar 11) und 13 x in Folge Silber im Turm.
Spielerinnen / Spieler zur Zeit von Kapitel 3 bis Kapitel 15.
 
Zuletzt bearbeitet:

salandrine

Sidhe's Dankbarkeit
Nimm deine Führungsaufgabe an und spring über deinen Schatten: Frag den betreffenden Spieler, warum er aufgegeben hat und gewechselt ist. Im schlimmsten (oder besten?) Fall erhälst du keine Antwort. vielleicht erhälst du auch eine antwort aus der Kategorie: Vergesse ich gleich wieder, war doof. Und im besten Fall erhälst du eine relativ ehrliche antwort und du kannst dann gerne mal in die Enklave gehen und diese Antwort berücksichtigen.

Wir hier im forum können einfach nur spekulieren.


Ich gehe meist her, und schaue mir bei einem Bewerber seinen Lebenslauf auf elvenstats.com an. Dann schreibe ich den Bewerber an, mache auf unsere Gildenbeschreibung aufmerksam und frage, ob er sich damit identifizieren kann, worauf ich als Erzi Wert lege und was er so vorhat. Und erst danach lade ich dann ein.

Schützt nicht vor irgendwelchen Individuuen, aber verringert doch die Möglichkeit, an einen Spieler zu geraten, der nicht passt.
 

bennie1

Experte der Demographie
Hi moritz61 hatte dich schon mal angeschrieben das so lange karteileichen bei euch sind wenige kommen werden du bist doch Großmagier oder dein Erzi schaut mal in elvenstat nach einige sind seit letzten jahr inaktiv und werden nicht mehr kommen nehmt sie raus
 
Oben