• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Feedback Turnieränderungen

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
@Romilly, auch wenn ich mir die Produktionen nicht durchrechne, sondern frei Schnauze baue: Hast du auch berechnet, wie lange du für die Produktion der Güter in den Provinzen/Turm benötigst im Vergleich zu den Truppen? Würde mich mal interessieren, ob man für Güter gleich lang oder mehr/weniger lang benötigt.
...das kann man so glaub ich gar nicht vergleichen - die mit den hohen Turnierpunkten holen sich einen beachtlichen Teil der benötigten Truppen über Zeitsegen aus der Kaserne (mit Hilfe vom Effekt von Simia Sapiens und Braunbär) - das kann man zwar theoretisch auch mit den Gütern machen (mithilfe von Güterzauber, Handelszentrum, Sturm- oder Goldphönix) - aber so richtig gegenrechnen kann man das eher nicht - ist eben sehr individuell...
 

Lorinar

Schüler der Kundschafter
Was hier auch bis jetzt nie zur Debatte stand, sind die Sprünge mit der Forschung Erweiterung der Truppgrösse.Man möchte das hier als sich endlos steigernde Spirale präsentieren, was die Steigerung der gegnerischen Truppen angeht - doch dem ist keinesfalls so!
@Ogoya Kohane, willst du damit sagen, es wäre von Vorteil, alle ausgelassenen optionalen Truppenerweiterungen zu erforschen? Viele haben da noch Hemmungen - was wohl auch der Tatsache geschuldet ist, dass sie früher in eher intransparenter Form die Turniergegebenheiten verschlechtert haben? Das wäre ja zumindest mal eine Idee, wie man seine Situation verbessern könnte (und vielleicht würde zumindest für mich das so manche Rätsel lösen)?
 

Rich3000

Kompassrose
...das kann man so glaub ich gar nicht vergleichen - die mit den hohen Turnierpunkten holen sich einen beachtlichen Teil der benötigten Truppen über Zeitsegen aus der Kaserne (mit Hilfe vom Effekt von Simia Sapiens und Braunbär) - das kann man zwar theoretisch auch mit den Gütern machen (mithilfe von Güterzauber, Handelszentrum, Sturm- oder Goldphönix) - aber so richtig gegenrechnen kann man das eher nicht - ist eben sehr individuell...
Stimmt der Vergleich wird schwer. Meiner Meinung nach kann man besser die Einheiten boosten, als die Manus. Bei Einheiten kann man alle Zeitsegen durcheinander rein werfen. Bei Manus wird es schwer mit den 14-20Stunden Boostern. Man sollte bei bei 3 Stunden bleiben für mehr Ausbeute. Auch kann man hier einige Tage die Produktion voll laufen lassen und bekommt den boost auf die bereits produzierten Einheiten. Bei Manus fehlt die Option eine 7 Tage Produktion zu starten, welche so effizient ist wie die 3 Stunden Produktion.
Wäre wirklich mal Interessant, wenn sich ein Händler melden würde. Wieviel Material bekommen man mit allen genannten Boosts und 100Stunden Zeitsegen? Und wieviel kostet im Gegenzug die Turm oder Turnier.
 

Gelöschtes Mitglied 17771

Truppforschungen:

Es hieß doch, die fließen nur mit in die normalen Begegnungen ein. Gilt das eigentlich nur für optionale oder für alle?
 

Killy

Noppenpilz
Was hier auch bis jetzt nie zur Debatte stand, sind die Sprünge mit der Forschung Erweiterung der Truppgrösse.Man möchte das hier als sich endlos steigernde Spirale präsentieren, was die Steigerung der gegnerischen Truppen angeht - doch dem ist keinesfalls so!
Hat man frisch eine dieser Forschungen abgeschlossen, ist die eigene Truppgrösse merklich erhöht, da eine Forschung abgeschlossen wurde, die des Gegners auch, aber wesentlich weniger, die Lücke ist wieder zugunsten des Spielers aufgegangen.
Baut man jetzt an seiner Stadt, Ausbauten aller Art, Erweiterungen, Wunderlevel (und so einges mehr), wird, da die Stadt effektiver wird, die Truppstärke (Nicht Kampfstärke) des Gegners Schrittweise mehr, und passt sich der eigenen Truppstärke wieder an.
"Übertreibt" man jetzt zB den Wunderausbau, oder das Scouten, kann es durchaus passieren, dass keine oder nur eine kleine Lücke besteht, bzw in extremen Fällen sogar der Gegner eine Lücke in der Truppstärke aufmacht.
So ist das Turniersystem aber eben ausgelegt, und auch genau deshalb. (Das Warum ist eine andere Debatte)
Mit der nächsten Truppenerweiterung ist der Spieler wieder im Vorteil mit der Truppstärke.
Es gibt rein rechnerisch den Umstand, dass eine Monsterstadt - nicht nur die Wunderlevel und PE! - so weit "gepusht" wurde, dass der Spieler permanent mit der Truppgrösse im Rückstand ist - eine Schuldfrage gibt es hier mMn nicht, da das Spiel solches Vorpreschen durchaus zulässt - es ist halt ein teurer Spass.

Zum Schluss nochmal: Es gibt keine Abschwächung der Wunder, keine Abschwächung der Wertigkeit von PE, hier von Malus zu sprechen, ist falsch.
Nur weil man mit gegebenen Ressourcen nach einer Änderung nicht mehr XY WP bekommt, hat man keinen Malus zu verbuchen.Das Kostensystem wurde geändert - von Malus könnte man sprechen, hätte es tatsächlich echte Nerfs bei Wundern oä gegeben - Dem ist nicht so, nach wie vor gilt, das Wunder liefert immer das, was drauf steht.

.
Die Forschung für die Truppenerweiterungen bringen doch bloß ein paar Einheiten extra in den Wundern oder was meintest du? Oder beziehst du dich auf den Kampf in den Provinzen? Fürs Turnier wirst du da nicht stärker.
 

Tacheless

Community Manager
Elvenar Team
Das "Problem" ist generell einfach, dass man immer versucht andere von seiner Meinung zu überzeugen, obwohl man nicht in derselben Zielgruppe ist.

Die Ansichten von Casuals und hardcore Spielern sind einfach grundverschieden und es ist vollkommen logisch, dass es da zu keinem Konsens kommt. Ein hardcore Spieler versucht immer sich einen Fortschritt (zu lasten des Casuals) zu erarbeiten, während der Casual meistens unzufrieden ist,
dass hardcore Spieler im Vorteil/e.g. sind. Da es kein PVP gibt ist das in Elvenar noch ziemlich gering, aber im Kern passt es dennoch.

Die Tunieranpassung ist eben eine Änderung, die eben Casuals und hardcore Spieler wieder näher zusammen bringt. Das diese dann verständlicherweise da bitter aufschlägt ist klar.

Andersrum aber ist es (aus meinem Standpunkt) mega nervig, wenn Casuals irgendwelche Mechaniken bewerten / Feedback liefern, von denen sie nachweißlich absolut keinen Plan haben. Wer ein Buch über Quantenphysik gelesen hat, ist noch lange nicht auf dem Niveau eines Wissenschaftlers, der schon 10 Jahre in diesem Feld arbeitet.

In meinen Augen muss man einfach akzeptieren, dass es beide Spielweise gibt, aber es bringt 0 zu versuchen, da eine gemeinsame Meinung zu finden. Viel sinnvoller wäre es, wenn Casuals akzeptieren würden, dass sie viele Dinge einfach nur sehr "beschränkt" beurteilen können, im Gegenzug die hardcore Spieler aber auch Hilfe den jenigen anbieten, die wirklich besser / competitive werden wollen.

Für Inno ist Feedback von beiden Seiten extrem wichtig, aber wie schon tausendmal gesagt, sollte das nicht über ein Diskussionsmedium passieren, sondern als (anonyme) Umfragen geschehen. Sonst wirst du immer das Thema haben, dass die 2 Gruppen sich an die Gurgel gehen^^

Ich für meinen Teil beneide zum Beispiel Casuals, weil sie einfach vor sich hin klicken und scheinbar viel Spaß haben können einfach so.
Das klingt mega entspannt, aber ich kann das einfach nicht. Da würde ich verrückt werden. Sich ständig mit anderen messen wollen, im (freundlichen) Wettbewerb miteinander stehen, alles optimieren zu wollen ist zwar mega erfüllend für mich, aber halt auch sehr zeitintensiv.

Also entweder ich beschäftige mich mit einem Spiel (4+h /Tag) oder ich brauch es einfach nicht spielen und mach irgendwas anderes^^

Cheers
Wie gut, dass hier jeder seine Meinung abgeben darf. Egal ob Gelegenheitsspieler, Durchschnittsspieler oder eben Hardcorespieler. Und jede einzelne Meinung ist wichtig und wird im Feedback, welches wir weiterleiten mit eingebracht.
Aber wie war das? Du spielst doch gar nicht mehr Elvenar, oder? Warum beschäftigt dich das hier dann so sehr?

Allgemein: Bezüglich der Forschung der Truppgröße: Die Forschung an sich fließt gar nicht mit in die Berechnung im Turnier mit ein.
 

ReadAnalysePrint

Pflänzchen
Wie gut, dass hier jeder seine Meinung abgeben darf. Egal ob Gelegenheitsspieler, Durchschnittsspieler oder eben Hardcorespieler. Und jede einzelne Meinung ist wichtig und wird im Feedback, welches wir weiterleiten mit eingebracht.
Aber wie war das? Du spielst doch gar nicht mehr Elvenar, oder? Warum beschäftigt dich das hier dann so sehr?
Dagegen hab ich auch nichts gesagt. Bzw. hab das sogar bestätigt, indem ich das Umfragenthema wieder in den Raum gestellt habe, was eben genau dazu führt, aber nicht den Drawback hat, dass unterschiedliche Zielgruppen versuchen sich gegenseitig ihr Dogma auszuzwängen.

Gepaart mit der Tatsache, dass Casuals i.d.R. Diskussionen als was schlechtes sehen, während HC Spieler das als einzigen Weg zur weiteren Optimierung ansehen.

Um auf deine Frage zu antworten (die eigtl. Offtopic ist): Ich habe weiterhin Freunde / Bekannte die Elvenar spielen, bzw. nur weil ich etwas nicht (mehr) spiele, heißt das nicht, dass ich nicht mehr etwas darüber wissen will o.Ä.

Es gibt diverse Spiele, die ich schon Jahre nicht mehr spiele aber trotzdem alle paar Monate mal schaue was dort passiert ist. Natürlich kann ich zu inhaltlichen Themen fast nichts sinnvolles mehr beitragen, bin also auf below casual niveau angekommen. Zusätzlich hab ich aktuell einfach nicht soviel zu tun^^

Aber du brauchst nicht besorgt sein, ich habe aktuell keine Gedanken in irgendeiner Form zurückzukommen.
Wenn irgendwann mal Elvenar 2 rauskommt, oder sich extreme Veränderungen inkl. neue Welt inkl. Leuten auf die ich Lust habe ergeben sollten evtl. mal, aktuell aber nicht.

Im Zweifel, schreib mir einfach auf Discord :D
 

Xani

Bekannter Händler
Ist verständlich. Nur schade, dass Du dadurch das Spiel für Dich selbst so beschränkst. Zum Glück kann ja jeder spielen wie er möchte :)
Schau es gibt hier Spieler die bauen wunderschöne Städte mit Themenvierteln oder nach Jahreszeit, welche keinen Wert auf Turnier und oder Turm legen, finde ich bombastisch, manche dieser Städte schaue ich mir mit wirklicher Freude an.
Dann gibt es hier pazifistische Spieler, welche ALLES über den Handel machen und es in meinen Augen ungleich schwerer haben, jedoch ist es IHR Wunsch so zu spielen und deshalb deren Weg durch dieses Spiel.
Auch gibt es Spieler die immer am Ende der Forschungen sein wollen, auch diese haben ihren Weg durchs Spiel gefunden und gerade denen bin ich sehr Dankbar ihre Erfahrungen hier im Forum mit uns zu teilen.
Dann gibt es Spieler die einen Mix spielen mit Kampf und Verhandlung und somit für ihre Spielweise das Beste generieren.
Und es gibt die reinen Kampfspieler, für die der Wettstreit das wichtigste ist.
All dies und vermutlich noch viel mehr ist in Elvenar möglich, was es zu einem Spiel für viele verschiedene Spielziele macht.
Auch darf man nicht vergessen wieviel Zeit und oder Echtgeld Spieler bereit sind zu investieren, der eine mehr der andere weniger, dies ist alles legitim.
Mein Verständniss von Elvenar ist eine möglichst effektive Stadt zu bauen und mit dieser soviel wie möglich für meine Gemeinschaft und mich zu erreichen.
 

Dominus00

Forum Moderator
Elvenar Team
[...]
Erneut ein großartiges Beispiel. Von euch könnte sogar Trump noch was lernen.
Herr Trump kann sogar von einem Kleinkind noch etwas lernen! Das ist kein Maßstab... ;) :p

Nein, @ustoni, natürlich kann ich auch ganz richtige Zahlen und Größenordnungen präsentieren, aber dann kommt niemand mehr hinterher, der nicht zufällig Mathematiker ist.
Manchmal muss man Zahlen überspitzt darstellen, um Effekte zu verdeutlichen, auch wenn sie nicht wirklich real sind. So etwas nennt man "Modell" oder "Gedankenexperiment".
Und oftmals hilft so eine Milchmädchenrechnung, sich in erster Näherung einem Problem zu stellen. Den Anspruch, dass alles exakt ist, habe ich in meinem Zahlenbeispiel nie gehabt.
 

Chiaris

Samen des Weltenbaums
Beobachtungen meiner Hauptstadt nach Umstellung des Turniers!
Ich wiederhole es gerne noch einmal, für alle die sowas gerne überlesen *zwinker*, ich schreibe ausschließlich über die Entwicklung meiner Stadt nachdem das Turnier geändert wurde!

Ich hatte keine großen Erwartungen an die Änderungen, ich ließ sie kommen, sah mir ihre Auswirkungen an und stellte mich und meine Stadt auf die Neuerungen ein. Dies nahm ein paar Wochen in Anspruch, dann hatte ich mich auf folgende Turnier-Spielweise eingependelt.
Problemfrei zu Spielen waren für mich und meine Mixstadt mit Schwerpunkt Kampf
35 Turnierprovinzen bis Runde 2
dann 30 Provinzen bis Runde 5
und meist dann noch die ersten 10 auf Runde 6.

Den Turm spielte ich zusätzlich immer komplett, überwiegend Kampf, ab und an Handel.

Ganz ohne Booster geht das natürlich nicht und so standen in meiner Stadt zu diesem Zeitpunkt immer je 1x erleuchtete Fernkampfeinheiten, 1x mächtiger Magiemultiplikator und 1x zwergische Waffenschmiede, oder 2 mal die Lebenspunkteverbesserung. Dazu wird der Phönix gefüttert und Zeitschleife und Eisbär sorgen für stressfreies Doppelspiel (Mit einer Lage Booster 2x Turm und 2x Turnier)

Dazu sei noch erwähnt das ich mittlerweile aus Zeitgründen alles im Autokampf erledige, obwohl ich weiß, dass die KI zum Teil sehr weit von intelligenter Taktik entfernt ist.
Egal, die 35 Provinzen reichten meinem Anspruch aus, meine Stadt konnte, mit Hilfe von Braubär, Simia, Zeitboostern aus dem Turm etc. die Verluste locker ausgleichen. Es gab sogar leichte Steigerungen was Tierfutter und Zeitbooster anging. Alles war also im grünen Bereich und ich war zufrieden.

Ich bin ein bisschen Wunderverrückt, ich will sie alle haben und lege dafür immer wieder längere Forschungpausen ein. Ich war wiedermal in Forschungspause und daher investierte ich alle verfügbaren WP in die vorhandenen Wunder. Stufe um Stufe kam hinzu und die Steigerung im Turnier schien mir moderat und abfederbar.

Dann beschloss ich die Forschungspause zu beenden und endlich einmal mit Kapitel 16 zu beginnen. Gesagt getan, ich forschte fröhlich vor mich hin und auch die ein oder andere Wunderstufe ist noch dazu gekommen.
Doch recht zügig musste ich feststellen, dass sich die Steigerungen im Turnier nicht mehr so leicht abfangen lassen. Ich bin jetzt kurz vor Ende von Kapitel 16. Um weiterhin mein "Standartturnierergebnis" zu erspielen muss ich mehr investieren, statt je 1x erleuchtete und Magiemultiplikator stehen da jetzt jeweils 2 und der Reiz zur Waffenschmiede noch eine Lebenspunkteverbesserung zusätzlich aufzustellen wird auch immer größer. Meine Zeitbooster nehmen kontinuierlich ab und wo mir bisher GM-Silber im Turm genügte regt sich nun der Wunsch nach Gold. 10 -15 5 Stunden-Booster mehr würden helfen *smile*.
Nun ja, lange Rede kurzer Sinn, der Zeitpunkt ab dem ich mein Standartergebnis nicht mehr werde leisten können ist absehbar und nichts von dem was ich in Kapitel 16 erforscht (und dann auch ausgebaut) habe und was ich dann in Kapitel 17 erforschen werde wird das verhindern können. Ein paar Stufen des Klosters (7 um genau zu sein) bleiben mir noch um das vielleicht noch ein klein wenig hinauszuzögern, aber auch das wird es nicht verhindern.

Ich werde also jetzt Stück für Stück abbauen, mit jeder Forschung komme ich näher an den Zeitpunkt wo ich meine Zielsetzung nicht mehr erreichen kann. Ja, ich könnte jetzt, wie andere, die Forschung einstellen, ich könnte auch ein paar von meinen Wundern abreissen, nur irgendwie ist das für mich nicht Ziel des Spieles.

Ich weiß nicht ob hier wirklich alle Befürworter der Meinung sind, dass genau das Sinn und Zweck der Übung war, glaube es aber eher nicht...
Das die Herausforderung im Laufe eines Spieles ansteigen soll und sogar muss um den Reiz zu erhalten, darüber brauchen wir, denke ich, nicht diskutieren. Das ist genauso meine wie Eure Meinung.
Das man aber irgendwann nicht mehr den Status Quo erhalten kann, ohne Teile des Spieles auszuklammern (weiteres Forschen), oder auf andere Teile ganz verzichten muss (weitere Wunder aufzustellen), scheint mir ein wenig über das Ziel hinausgeschossen.

Das war, ist und bleibt das Problem bei multiplikativ funktionierenden Formeln. Ich hoffe ihr lasst euch da noch was einfallen, ansonsten befürchte ich, dass Spieler irgendwann in Kapitel 21, 22 oder 23 nicht mal mehr die ersten 10 Provinzen im Turnier bewältigen können und das wäre sehr sehr schade.
 

Gelöschtes Mitglied 17771

Umstellung Turnier-Anzeige:

Das ist jetzt aber arg unübersichtlich geworden. Hab gedacht, ich sehe nicht recht: Keine Auflistung der Truhen mehr. Die Grafik ist zwar sauschön, aber trotzdem sollte man den Spielstand der Gemeinschaft noch nachvollziehen können.
 

giuni

Weltenbaum
@ustoni:

erst mal vielen lieben Dank für deine Berechnungen.
Ich weiß allerdings nicht, von welchem Forschungsstand du ausgegangen bist. Aktuell bin ich von der von der zugrunde gelegten Stufe 1 Kapitel 9 noch 19 Pflichtforschungen entfernt und hatte im aktuellen Turnier in Provinz 14, STufe 1 eine Truppengröße von 1290 (1717 Gegner).
Wenn ich davon ausgeh, dass jede Pflichtforschung sich mit 0,45 % auswirkt, müssten die 19 Forschungen eine Steigerung von 9,55 % bewirken, so dass ich auf eine Truppengröße von 1413 komm, also allein wegen der Forschung 173 Einheiten /slot (insgesamt 665 Einheiten mehr).
Oder hab ich da irgendwo einen Denkfehler drin?
Ansonsten stimmen aber die Angaben bei @minmax mit meiner Beobachtung der letzten Woche zusammen: eine weitere Wunderstufe bewirkt eine Steigerung der Truppengröße von 0,3 %. Ich bleib mal bei Provinz 14, Stufe 1. Da warens bei mir letzte Woche 1286 Einheiten, diese Woche 1290 Einheiten- einziger Erhöhungsfaktor 1 weitere Wunderstufe bei den Nadeln

@Chiaris: Verrat mir doch mal, wo du die ganzen Kampfverstärker (mein jetzt nicht Simia oder Phönix, sondern die aus der Akademie). Bei mir ist die nämlich ziemlich knausrig, was die Kampfverstärker anbelangt. Obwohl sie 4 x am Tag arbeitet, sind da allerhöchstens 2 Kampfverstärker insgesamt, meistens nur 1 und immer auch mal wieder gar keiner im Angebot... ansonsten mengenweise Kulturzeugs wie Kodex, Flammen, Einhörner usw. oder Gütergebäude wie reisende Händler, Orknest oder Verkaufsstand :-(
 

ustoni

Fili's Freude
Wenn ich davon ausgeh, dass jede Pflichtforschung sich mit 0,45 % auswirkt, müssten die 19 Forschungen eine Steigerung von 9,55 % bewirken
Wie kommst Du auf die 9,55%? 19 Forschungsfelder mit je 0,45% bewirken

1,0045 hoch 19 = 1,089 oder +8,9%

Für die Berechnung hab ich den Tournament and Spire Calculator von minmaxgamer verwendet. Möglicherweise gibts da durch Abweichungen der Gleichung von der realen Inno-Gleichung und/oder Rundungsfehlern im Spreadsheet leichte Abweichungen.

Laut dem Calculator solltest Du bei dem von Dir beschriebenen Forschungsfortschritt bei Provinz 14, Durchgang 1 eine Truppstärke von 1219 haben. Minmaxgamer schreibt aber selbst, dass es im Spreadsheet leichte Abweichungen geben kann. Für die praktische Anwendung ist das ja auch vollkommen ausreichend. Ob ich jetzt eine Truppstärke von 1219 oder 1290 habe macht kaum einen Unterschied.

eine weitere Wunderstufe bewirkt eine Steigerung der Truppengröße von 0,3 %
Das ist ein Irrtum, der sich hier aus irgendeinem Grund hartnäckig hält. Der Faktor, der sich aus den Wunderleveln (WL) zusammensetzt, lautet:

(1 + 0,003 WL)

Dieser Faktor ändert sich mit der Anzahl der WL also linear. Da Du nur 45 Wunderlevel hast, scheint der nächste Wunderlevel eine Steigerung von annähernd 0,3% zu ergeben. Die 0,3% gelten aber nur in diesem Fall.
Bei 333 WL ergibt der Faktor (1 + .003 x 333) = 2
Bei 334 WL, also ein WL mehr, ergibt dies 2.003, was einer Steigerung von 0,15% entspricht. Eine Prozentangabe bei den Wunderleveln ist folglich unsinnig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Chiaris

Samen des Weltenbaums
@giuni Ich glaube ich habe da wohl vergleichsweise viel Glück mit den Boostern in der Aka. Im Schnitt hab ich alle 2-3 Tage einen, es kommt auch mal eine Woche lang keiner, dafür kommen dann zu anderen Zeiten 2 an einem Tag.
Im Turm ist es nicht viel anders, ich habe kaum mal einen Turm dazwischen in dem es keine Waffenschmiede für mich gibt.
Was aber wohl am wichtigsten dabei ist, ist die Tatsache, dass ich die Dinger ja nicht jede Woche brauche, sondern nur alle 14 Tage. Bei meinem Kapitel 9 Beta-Account sieht das auch nicht so rosig mit den Boostern aus, aber da brauche ich sie ja auch jede Woche, denn die Zeitschleife ist noch weit und einen Eisbären besitze ich da auch nicht *smile*
 

huebi26

Blühendes Blatt
was mich ein wenig verwundert das es hieß: "es wäre zuviel geklicke" wenn das das Problem war möchte aber schnell zum alten System zurück. Im Autokampf sind die Verluste derart hoch das es nur manuell sinnvoll erscheint. Aber mit diesem System spielt man keine mehrere Welten auf gleichen Level. Geklicke ohne Ende und das zur Provinz und Großartig könnte man sich sparen, auch ein Sprung zur nächsten Provinz würde Zeit sparen, als sich immer wieder durch die Provinz Auflistung zu "klicken". Ist vielleicht mal eine Anregung an die Entwickler. Ändert aber zur zeit wohl nix daran das ein guter nach dem nächsten Verschwindet und nicht nur so, komplett gelöscht haben sie sich, also läuft doch irgendwas aus dem Ruder, darüber müsste INNO sich Gedanken machen. Schaun mer mal
 

Dominus00

Forum Moderator
Elvenar Team
@huebi26 , wenn du eine konkrete Idee hast, wie man durch weniger Klicken Zeit ersparen kann, solltest du vielleicht deine Idee in der Ideenschmiede vorstellen, denn genau dafür haben wir den Ideen-Bereich hier im Forum.