• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Wie definiert ihr einen funktionierenden Markt?

gergerw

Zaubergeister
Die Gut 3 Manus produzieren auf der Fläche etwas mehr .
minimal... die Tatsache, dass mit ihnen gerade der Markt geflutet ist, entwertet sie sogar extrem!

Wenn es wirklich schlecht wäre, hätte Inno uns die Möglichkeit untersagt. Wie z.B. zwischen erweckten und normalen Gütern.

Also wo ist das Problem?
Seh ich genauso ;)
...bin deshalb aus meiner ersten Gilde geworfen worden :D

Was ich gerade als echtes Gold betrachte:
Schriftrollen!!!

Niemals würde ich die für den von inno vorgeschlagenen Kurs weggeben!
===> Das Zeug ist am Markt viel wertvoller als Gut3 und Gut1!
Es gibt nämlich längst nicht so effektive Sets und evos für Gut2

Leute traut euch, eure eigenen Kurse zu machen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Frage an alle:
Wer hat mordsmäßigen Überschuss an magischen (wertvollen) Standartgütern?
Wenn ja, mal bitte liken, bin gespannt, obs weniger oder mehr ist.

Ich habe überwiegend Elixierozeanien in meiner Stadt, dass jeder Clash-Royal-Spieler neidisch wäre.
 

salandrine

Anwen's Kuss
Frage an alle:
Wer hat mordsmäßigen Überschuss an magischen (wertvollen) Standartgütern?
Wenn ja, mal bitte liken, bin gespannt, obs weniger oder mehr ist.

Ich habe überwiegend Elixierozeanien in meiner Stadt, dass jeder Clash-Royal-Spieler neidisch wäre.
Würdest du bitte mal genauer definieren, was du meinst? Normales Gut 1, erwecktes Gut 1 oder was sonst? Da Inno ständig auch die Definitionen verändert, ist mir leider nicht ganz klar, was du genau meinst.
 

Neris

Zaubergeister
ich vermute Gut 3:


Screenshot_254.png


ich hab da keine nennenswerten Mengen
aber, ich hab auch früh gegengesteuert und meine Gut-3 Manus aus der Stadt genommen
zur Zeit habe ich eine einzige, weil jetzt vermehrt Mana statt Gut 3 aus meinen Eventgebäuden kommen
 

Lord Maz

Schüler der Zwerge
Seit dem Set "Verbotene Ruinen" habe ich auch einen riesiegen Überschuss an Gut 3, aktuell daher nurnoch eine Gut 3 Manufaktur. Gut 2 dagegen habe ich einige Probleme, auch, weil ich dafür bisher kein Set habe, welches Gut 2 produziert (Gut 1 produziert das erste Pilgerset). Deshalb habe ich gerade 5 Gut 1, 8 Gut 2 und 1 Gut 3 Manu stehen, erweckte hab ich wegen Forschungsstopp, durchkämpfen im Turm und Rüstkammern+Pyramide keine Manus stehen.
 
Wer lesen kann... :)

Bevor das Set kam habe ich auch schon Überschuss gehabt, dann war ich so dumm und habs aufgestellt, hab aber dann nicht sehr eine Verschlimmerung bemerkt 'grübel
 

Nicknutria

Knospe
Früher habe ich auch mal Angebote angenommen, mittlerweile stelle ich rein was ich brauche und es wird in der Regel sehr schnell angenommen (sind allerdings auch nur 3-6 Angebote). Zudem bin ich in einer großen Gemeinschaft, das hilft enorm.
 

SunriseLisbeth

Pflänzchen
Ist vielleicht semi-off-topic aber..

Wäre jemand so nett, mir zu erklären was am Kreuzhandel schlecht ist? Ich finde nirgends eine akzeptable Begründung.

Mir scheint dass alle es nicht mögen, weil alle es nicht mögen...

Ich habe mal irgendwo etwas gelesen dass G3 wohl etwas teurer in der Herstellung sei. Aber das empfinde ich als vernachlässigbar.

Unfairen Handel kann ich auch nicht nachvollziehen, wenn ich dringend etwas benötige, kaufe ich auch gerne teurer ein. Nachfrage regelt den Preis.

Wenn es wirklich schlecht wäre, hätte Inno uns die Möglichkeit untersagt. Wie z.B. zwischen erweckten und normalen Gütern.

Also wo ist das Problem?

Danke im Voraus

Grundsätzlich nix. Wenn es allerdings nur noch Kreuzhandel Gut3 gibt, ist das schon blöd. Stell dir vor, alle verkaufen Kuchen, wenn du Wurst brauchst. Aktuell 62 Seiten Angebote auf dem Markt. Davon 4 Angebote (nicht Seiten) in der gleichen Güterklasse. Das nervt schon gewaltig.

Zur Größe der Angebote: Ich versuche immer, gemischte Größen einzustellen, damit die Kleineren auch was annehmen können und die Großen nicht -zigmal Klicken müssen.
 

zeroone

Ori's Genosse
hat auch was mit der unterschiedlichen Größe der Manus zu tun und der Wertigkeit der Güter.
Es ist einfach Spieltechnisch am Sinnvollsten gleiche Güterklassen einzutauschen.
Man sollte ja nicht ohne Grund NUR seine Bonusgüter ausbauen und gegen Nicht Bonusgüter eintauschen.
Mittlerweile wurde aber durch viele Evolutionsgebäude Sets usw auch Spielern ermöglicht nicht Bonus Güter zu produzieren.
Das bringt den Markt in eine Schieflage, dazu kommt noch der unterschiedliche verbrauch an Gütern im Turm, Turnier usw oder auch was man zum Ausbauen gerade braucht, auffällig ist einfach das gerade T3 Güter viel zu wenig Verbraucht werden und dadurch immer wieder im Markt auftauchen, um T2 oder T1 Güter einzutauschen.
Was aber keinen Sinn macht, da jeder irgendwann T3 Güter im Überfluss hat, Mangelware besteht nach meinen Beobachtungen gerade bei T2 Gütern, die werden überdurchschnittlich mehr verbraucht, sei es Turm Turnier oder Ausbau.
Ist auch alles Kapitelabhängig, von daher wird es immer Mangelgüter geben, Kreuzhandel kann im Kleinen eine Hilfestellung sein, aber nur Kreuzhandel bremst für alle das Spiel aus.
Da wäre es besser weniger T3 Güter zu produzieren und dafür mehr Manus von T2 und T1 aufzustellen.
Kommt immer auf die Größe der Stadt an und wie lange und wie weit ein Spieler gekommen ist und welche Eventgebäude er/sie/es zur Verfügung hat.
Hoffe das ist halbwegs verständlich bei so viel Text,
viel Erfolg und Glück in Elvenar.
 
Oben