• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Wie definiert ihr einen funktionierenden Markt?

gergerw

Meister der Magie
Die Gut 3 Manus produzieren auf der Fläche etwas mehr .
minimal... die Tatsache, dass mit ihnen gerade der Markt geflutet ist, entwertet sie sogar extrem!

Wenn es wirklich schlecht wäre, hätte Inno uns die Möglichkeit untersagt. Wie z.B. zwischen erweckten und normalen Gütern.

Also wo ist das Problem?
Seh ich genauso ;)
...bin deshalb aus meiner ersten Gilde geworfen worden :D

Was ich gerade als echtes Gold betrachte:
Schriftrollen!!!

Niemals würde ich die für den von inno vorgeschlagenen Kurs weggeben!
===> Das Zeug ist am Markt viel wertvoller als Gut3 und Gut1!
Es gibt nämlich längst nicht so effektive Sets und evos für Gut2

Leute traut euch, eure eigenen Kurse zu machen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

salandrine

Sidhe's Dankbarkeit
Frage an alle:
Wer hat mordsmäßigen Überschuss an magischen (wertvollen) Standartgütern?
Wenn ja, mal bitte liken, bin gespannt, obs weniger oder mehr ist.

Ich habe überwiegend Elixierozeanien in meiner Stadt, dass jeder Clash-Royal-Spieler neidisch wäre.
Würdest du bitte mal genauer definieren, was du meinst? Normales Gut 1, erwecktes Gut 1 oder was sonst? Da Inno ständig auch die Definitionen verändert, ist mir leider nicht ganz klar, was du genau meinst.
 

Neris

Inspirierender Mediator
ich vermute Gut 3:


Screenshot_254.png


ich hab da keine nennenswerten Mengen
aber, ich hab auch früh gegengesteuert und meine Gut-3 Manus aus der Stadt genommen
zur Zeit habe ich eine einzige, weil jetzt vermehrt Mana statt Gut 3 aus meinen Eventgebäuden kommen
 

Lord Maz

Schüler der Zwerge
Seit dem Set "Verbotene Ruinen" habe ich auch einen riesiegen Überschuss an Gut 3, aktuell daher nurnoch eine Gut 3 Manufaktur. Gut 2 dagegen habe ich einige Probleme, auch, weil ich dafür bisher kein Set habe, welches Gut 2 produziert (Gut 1 produziert das erste Pilgerset). Deshalb habe ich gerade 5 Gut 1, 8 Gut 2 und 1 Gut 3 Manu stehen, erweckte hab ich wegen Forschungsstopp, durchkämpfen im Turm und Rüstkammern+Pyramide keine Manus stehen.
 

Bertram von Traunstein

Met & Ambrosia
Wer lesen kann... :)

Bevor das Set kam habe ich auch schon Überschuss gehabt, dann war ich so dumm und habs aufgestellt, hab aber dann nicht sehr eine Verschlimmerung bemerkt 'grübel
 

Nicknutria

Knospe
Früher habe ich auch mal Angebote angenommen, mittlerweile stelle ich rein was ich brauche und es wird in der Regel sehr schnell angenommen (sind allerdings auch nur 3-6 Angebote). Zudem bin ich in einer großen Gemeinschaft, das hilft enorm.
 

SunriseLisbeth

Pflänzchen
Ist vielleicht semi-off-topic aber..

Wäre jemand so nett, mir zu erklären was am Kreuzhandel schlecht ist? Ich finde nirgends eine akzeptable Begründung.

Mir scheint dass alle es nicht mögen, weil alle es nicht mögen...

Ich habe mal irgendwo etwas gelesen dass G3 wohl etwas teurer in der Herstellung sei. Aber das empfinde ich als vernachlässigbar.

Unfairen Handel kann ich auch nicht nachvollziehen, wenn ich dringend etwas benötige, kaufe ich auch gerne teurer ein. Nachfrage regelt den Preis.

Wenn es wirklich schlecht wäre, hätte Inno uns die Möglichkeit untersagt. Wie z.B. zwischen erweckten und normalen Gütern.

Also wo ist das Problem?

Danke im Voraus

Grundsätzlich nix. Wenn es allerdings nur noch Kreuzhandel Gut3 gibt, ist das schon blöd. Stell dir vor, alle verkaufen Kuchen, wenn du Wurst brauchst. Aktuell 62 Seiten Angebote auf dem Markt. Davon 4 Angebote (nicht Seiten) in der gleichen Güterklasse. Das nervt schon gewaltig.

Zur Größe der Angebote: Ich versuche immer, gemischte Größen einzustellen, damit die Kleineren auch was annehmen können und die Großen nicht -zigmal Klicken müssen.
 

zeroone

Ori's Genosse
hat auch was mit der unterschiedlichen Größe der Manus zu tun und der Wertigkeit der Güter.
Es ist einfach Spieltechnisch am Sinnvollsten gleiche Güterklassen einzutauschen.
Man sollte ja nicht ohne Grund NUR seine Bonusgüter ausbauen und gegen Nicht Bonusgüter eintauschen.
Mittlerweile wurde aber durch viele Evolutionsgebäude Sets usw auch Spielern ermöglicht nicht Bonus Güter zu produzieren.
Das bringt den Markt in eine Schieflage, dazu kommt noch der unterschiedliche verbrauch an Gütern im Turm, Turnier usw oder auch was man zum Ausbauen gerade braucht, auffällig ist einfach das gerade T3 Güter viel zu wenig Verbraucht werden und dadurch immer wieder im Markt auftauchen, um T2 oder T1 Güter einzutauschen.
Was aber keinen Sinn macht, da jeder irgendwann T3 Güter im Überfluss hat, Mangelware besteht nach meinen Beobachtungen gerade bei T2 Gütern, die werden überdurchschnittlich mehr verbraucht, sei es Turm Turnier oder Ausbau.
Ist auch alles Kapitelabhängig, von daher wird es immer Mangelgüter geben, Kreuzhandel kann im Kleinen eine Hilfestellung sein, aber nur Kreuzhandel bremst für alle das Spiel aus.
Da wäre es besser weniger T3 Güter zu produzieren und dafür mehr Manus von T2 und T1 aufzustellen.
Kommt immer auf die Größe der Stadt an und wie lange und wie weit ein Spieler gekommen ist und welche Eventgebäude er/sie/es zur Verfügung hat.
Hoffe das ist halbwegs verständlich bei so viel Text,
viel Erfolg und Glück in Elvenar.
 

gergerw

Meister der Magie
Ich schau schon lange nicht mehr in den Markt. Der ist für mich tot. Entweder nur Kreuzhandel oder nur 1- und 0-Sterneangebote.
Ja die schlechten Angebote stehen da drin weil die keiner annimmt.
sollte auch niemand! sind ja Ladenhüter.
Das heißt doch aber nicht, dass deshalb der Markt tot ist?!

Ich hab auch ne Hummel und renne jeden Tag oder jeden 2ten Tag zum Markt...
Ok, ich spiel in Kheelonaar.
Ich hab allerdings ne ganz andere Erfahrung.
Hier gehts richtig hyperaktiv zu!

mehrere Mio. normale Güter werden in ein paar Stunden hin&her getauscht

oder ein paar 100k Erweckte Güter.. das dauert sogar oft nur Minuten! abgefahren ist hier: Auch über Kreuz geht das so schnell, dass man kaum gucken kann :)

Selbst die erleuchteten gehen fix... natürlich nicht über Kreuz! ...die will ja kaum Einer... aber über Nacht bietet sich das eben an :)
gibt hier ja keinen Spieler-zu-Spieler-Handel mehr

Markt war mal eine gute Idee, funktioniert aber schon seit Jahren nicht mehr. Das Verhältnis der Güterklassen auf 1:1,5 zu senken war der Tod für den Markt.
Ich gehe mit, dass 1: 1,5 noch nicht perfekt ist... allerdings isses jetzt auch nicht Balance-brechend... und man muss sich ja nicht an den Kurs halten...
Außer bei den erleuchteten! ...doch da findet ja gar kein Spieler-zu-Spieler-Handel mehr statt.

Würdest du mal bitte darlegen, inwiefern das jetzt schlechter ist im Vergleich zu früher?
(Ich frag dich, weil du viel Erfahrung hast)
 
Zuletzt bearbeitet:

gergerw

Meister der Magie
Dann versuche ich einen Beweis über die Tatsache, dass Kreuzhandel sich sehr stark ansammeln.
... Die Handel ohne Hüte...
würden diese Angebote lukrativ sein, wäre dieser Umstand nicht so

Bsp.:
Ich hatte heute 12 Kreuzhandel von Cailin...abgelaufene ohne Hüte
und 17 von unserem Handelsfürsten...

Beide haben 3 Händler... also sind Handel darin enthalten, die für mind. 4 Zyklen oder 24 Stunden nicht angenommen worden.
...auch zu sehen daran, dass die Gütermengen wegen des Zerfalls gesunken sind.

aerosol zu Barren...
Wunderwachs zu Barren
Flugpulver zu Barren

Zugegeben: Manchmal sind die Angebote für mich interessant (Ich prodde Barren)
...meistens aber bevorzuge ich den 1:1 Tausch
natürlich versuche ich zu unterstützen wo ich kann!

1:1 Handel werden aber zügig angenommen und sind kaum im Markt zu sehen.

P.S.:
Ich gehe davon aus, dass ab Kap20 der Markt voller Kreuzhandel sein wird, die niemand annimmt weil erl.Gut3 ===> erl.Gut1 so verdammt lohnend für den Ersteller ist.
Aber eben nicht für den, der es annehmen soll! :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
...du musst einfach nur das haben, was gerade extrem gesucht wird (und außerdem hängst du einfach ein Kapitel hinterher) - mir wurden meine Kugeln auch im Kreuzhandel über 2 Klassen geradezu aus der Hand gerissen - hab sogar Spieler angeschrieben, ob sie vielleicht mit mir gegen Granulat oder Würze tauschen wollen - weil das kann ich ja genau so gut in den Nacht-Kreuzhandel einstellen (die haben sich sehr gefreut über mein Angebot)....es gibt anscheinend haufenweise Spieler, die zwar keinen Unurium-Mangel haben, aber dafür einfach das "falsche" Bonusgut...und die stellen dann haufenweise Gut7 her, weil man davon ganze 380k für ein einziges Trommelensemble braucht und es ist ein großer Unterschied, ob man da 8.000 zu 8.000 über den Kaufmann tauschen kann oder 8.000 zu 18.000, d.h. für Gut7 wirst du ständig einen Abnehmer finden, selbst wenn es nur wenige gibt, die dein Gut7 für das Ensemble brauchen - die Menge machts....
 
Zuletzt bearbeitet:

gergerw

Meister der Magie
versteh mich nicht falsch.
Ich sehe das nicht als Problem an.

Allerdings könnte der Umstand, dass der Markt mit Kreuzhandeln überläuft fehlinterpretiert werden zu:
Der Markt funktioniere nicht. Doch das ist ein Irrtum!

Wenn uninteressante Angebote nicht angenommen werden, dann erfüllt der Markt genau seine Funktion!
Jeder sieht: "Oh, den Scheiß will keiner... Sollte ich was anderes einstellen wenn ich schnell eingetauscht haben will."
Oder: Wenns nicht wichtig ist.. kann mans getrost über Nacht einstellen und bekommt dank der 6 Stunden Max.Zeit trotzdem was man sucht.
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
...ich hab ja auch nicht behauptet, daß das ein Problem ist - ich hab nur darauf hin gewiesen, daß die Kreuzhandel mit den Erleuchteten sehr wohl angenommen werden - weil es dort eben - im Gegensatz zu den normalen oder den erweckten Gütern - tatsächlich (noch) große Mangelerscheinungen gibt...
 

ustoni

Anwärter des Eisenthrons
Ich beziehe mich dabei in erster Linie auf Standardgüter. Davon aktuell hier auf Arendyll:
Markt Standard.jpg

Die ersten 10 Seiten sind ausschließlich Kreuzhandel, die letzten 4 Seiten Null-Sterne-Angebote. Das Absenken des Werteverhältnisses hat den Kreuzhandel einfach attraktiver gemacht. So richtig losgegangen mit dem Zusammenbruch des Marktes ist es während des Schriftrollenproblems (da können sich Spieler, die länger dabei sind, sicher noch erinnern). Ich behaupte mal, dass viele der "alten Hasen" nach einer Umgehung des Problems gesucht haben und dies in der voll ausgebauten Hummel auch gefunden haben. Für diese Spieler ist der Markt - zumindest für Standardgüter - einfach nicht mehr attraktiv.
Noch vor einigen Jahren gab es zwischen 50 und 100 Angebotsseiten von Standardgütern.

Erweckte Güter schaue ich mir ab und an mal per Filter an. Sind akzeptable Angebote vorhanden, nehme ich die an. Bei größerem Bedarf während der Forschung stelle ich selbst Angebote ein - 3-Sterne mit 10% Gewinn für den, der annimmt. Die sind selbst bei größeren Mengen innerhalb einer Stunde alle angenommen. Allerdings stelle ich grundsätzlich nur Angebote innerhalb einer Güterklasse ein. Kreuzhandel kommt für mich nicht in Frage.

Erleuchtete Güter sind ohnehin kein Problem. Falls gerade nichts passendes zu finden ist, wandern eben ein paar Zeitsegen in die Kaufleute.

Kreuzhandel - auch wenn es 3-Sternehandel ist - nehme ich grundsätzlich in keiner der Güterklassen an.

P.S.: ich habe 738 erledigte Provinzen. Nachbarn zum Handel von Standardgütern sind also ausreichend vorhanden.
 

gergerw

Meister der Magie
Die ersten 10 Seiten sind ausschließlich Kreuzhandel, die letzten 4 Seiten Null-Sterne-Angebote. Das Absenken des Werteverhältnisses hat den Kreuzhandel einfach attraktiver gemacht.
Hmm, ich versteh dich jetzt mal so, dass du einfach von der Angebotsfülle an Schlechten Angeboten erschlagen bist?
...HiHi geht mir nämlich genauso! :D

Wäre da nicht ein Vorschlag für nen neuen Filter gut?
"Kreuzhandel ausblenden" Statt 10 Seiten Müll... 2 Seiten interessant :)

Für diese Spieler ist der Markt - zumindest für Standardgüter - einfach nicht mehr attraktiv.
also gerade wegen der Hummel renn ich dahin. Ich brauch meine Bonusgüter!!!
Ich hab einfach keinen Platz für 50 Manus...

Allerdings stelle ich grundsätzlich nur Angebote innerhalb einer Güterklasse ein. Kreuzhandel kommt für mich nicht in Frage.
So war ich auch mal drauf ...bis mir dank der Pyramide klar wurde, dass die Güter eigtl. völlig gleichwertig sind... und ich die genausogut 1:1 kreuzhandeln könnte.
Aber versuch das mal!? da wartste bis zum Sankt Nimmerleinstag! :D

Bei größerem Bedarf während der Forschung stelle ich selbst Angebote ein - 3-Sterne mit 10% Gewinn für den, der annimmt. Die sind selbst bei größeren Mengen innerhalb einer Stunde alle angenommen.
Krass!!! Ich würde dir jedesmal WP schenken für solche Großzügigkeit :)

Auf Kheelo... 1:1 0% Rabatt... und oft schon 2 min. später angenommen :D
Seither geb ich eigt. keinen Rabatt mehr.
...früher gab ich prinzipiell 2% Rabatt auf alles was ich suchte...
 

Romilly

Yetis Quietsche-Ente
...Gut3 (in dieser Höhe) braucht im Moment niemand - vor allem nicht gegen Gut1 oder Gut2 (in dieser Höhe)...

Kreuz3.png
....sind über 20 Seiten voll von dem Mist...
 

ustoni

Anwärter des Eisenthrons
Hmm, ich versteh dich jetzt mal so, dass du einfach von der Angebotsfülle an Schlechten Angeboten erschlagen bist?
Ich würde bei 14 Seiten nicht gerade von einer Angebotsfülle reden. ;)
Aktuell heute morgen sind es bei Standardgütern übrigens 10 Seiten - ausschließlich Kreuzhandel mit einem oder 2 Sternen.

Wäre da nicht ein Vorschlag für nen neuen Filter gut?
Nö. Bei ausgeblendetem Kreuzhandel bleibt nichts mehr übrig. :D
also gerade wegen der Hummel renn ich dahin. Ich brauch meine Bonusgüter!!!
Ist bei mir ziemlich ausgeglichen. Alle Standardgüter liegen bei 70 Mio, einzige Ausnahme: mein Bonusgut Seide mit 67 Mio. Damit kann ich leben, notfalls setze ich mal eine Zeit lang ein paar Fabelhafte Fabrikationen auf die Seidenmanus.

Ich will aber nicht ausschließen, dass es in anderen Bereichen Arendylls außerhalb meiner Nachbarschaft anders und vielleicht sogar besser aussieht.
 
Oben