• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Beantwortet woher die orks?

SunrisePhilipp1

Weltenbaum
Ich hab die Händlergilde auf Stufe 30 und muss nun 150.000 Platin, Harz und Mondstein sowie 265.000 Orks bereitstellen, um sie auszubauen. Woher soll ich so viele Orks nehmen? Ich bin kein Kämpfer, hab zwei Rüstkammern. Wie macht ihr das?
Danke :)
 

zeroone

Ori's Genosse
nun ja entweder mit sehr Viel Geduld oder einfach mehr Brutstätten bauen.
Gewisse Eventgebäude geben auch Orks, Orkschiff zum Beispiel
 

Minimaxe

Weltenbaum
Ich würde sagen, es dauert ein Weilchen.
Eine Batterie Orkneste. !!!!!
Letzten Oktober im Event gab es ein Tagespreis mit Orks namens Spuk-Gefährt. Vielleicht kommt es im nächsten Event ja nochmals.
Ein Wunder mit Orks wäre auch Heldenschmiede, die ohne WP kaum 500 am Tag bringt, aber kurzzeitig ja mit verwendet werden könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

SunrisePhilipp1

Weltenbaum
Danke, dann muss ich mit viel Geduld daran arbeiten. Leider zerfallen ja die erweckten Güter und bei dem AW Zeitschleife bin ich noch nicht ganz.
 

Alidona

Zaubergeister
Ich hab die Händlergilde auf Stufe 30 und muss nun 150.000 Platin, Harz und Mondstein sowie 265.000 Orks bereitstellen, um sie auszubauen. Woher soll ich so viele Orks nehmen? Ich bin kein Kämpfer, hab zwei Rüstkammern. Wie macht ihr das?
Danke :)
Gut zu wissen. Ich bin auch dran, die Händlergilde hochzuziehen. Jetzt kann ich planen.

Vier Rüstkammern auf Stufe 30 habe ich, drei Orknester und 2 Eventgebäude, die Orks ausgeben. Bin ich mit Orks im Rückstand, weil ich welche für die Forschung brauche, ergreife ich folgende Maßnahmen:

Keine unnötigen Ausgaben von Orks, Forschungsstop, Ausbau-Stop, kein Rekrutieren von Soldaten, die von Orks abhängig sind. Kein Verhandeln von Turnierprovinzen mit Orks.

Im Turm komme ich nicht drum herum, Orks zu opfern. Ebenso wenig in den Provinzen, die ich für Erweiterungen brauche.

Des Weiteren: Ich produziere Orks im 24 Stunden-Takt. Komme ich mit meinen Produktions-Rhythmus in Verzug, so dass es zum Beispiel zum Abernten Abend wird, haue ich zwischendurch 12 Stunden-Takt rein.

Wenn ich Stufe 30 in der Händlergilde entgegen steuere, baue ich weitere Rüstkammern, wieviel ist abhängig vom Platz. Diese baue ich auf die erstbeste Stufe aus, die notwendig ist, um Orks zu produzieren. Das ist Stufe 20. Diese Behelfsrüstkammern bleiben dann temporär und werden bei Bedarf wieder abgerissen.

So ist mein Plan. ;)
 

Moonlady70

In einem Kokon
Ich würde ja welche abgeben, geht aber leider nicht

Felyndral

1633973422292.png


2 Rüstkammern Stufe 23, Heldenschmiede Stufe 6

Arendyll

1633973477318.png


2 Rüstkammern Stufe 23

Winyandor

1633973554549.png


2 Rüstkammern Stufe 23

Khelonaar

1633973602306.png


2 Rüstkammern Stufe 23, Heldenschmiede Stufe 6

Ork-Nester habe ich natürlich "keine" stehen, ich stehe nicht so auf Event-Gebäude die zuviel Ungleichgewicht in Elvenar bringen.
 

Alidona

Zaubergeister
Ich würde ja welche abgeben, geht aber leider nicht

Felyndral

Anhang 26496 ansehen

2 Rüstkammern Stufe 23, Heldenschmiede Stufe 6

Arendyll

Anhang 26497 ansehen

2 Rüstkammern Stufe 23

Winyandor

Anhang 26498 ansehen

2 Rüstkammern Stufe 23

Khelonaar

Anhang 26499 ansehen

2 Rüstkammern Stufe 23, Heldenschmiede Stufe 6

Ork-Nester habe ich natürlich "keine" stehen, ich stehe nicht so auf Event-Gebäude die zuviel Ungleichgewicht in Elvenar bringen.
Definiere "Ungleichgewicht".

Orks aus den Rüstkammern dienen nur dem Verhandeln in Turm, Provinzen, Turnier. In der Forschung, beim Ausbau von Werkstätten oder sonstigen Gebäuden, bei den Gastrassen. Weshalb verursachen sie dann ein Ungleichgewicht?

Ungleichgewichte entstehen letztendlich nur bei Ausschüttung von gemeinschaftlich nutzbaren Features, wie zum Beispiel handelbaren Gütern.

Alles Andere ist jedem seine eigene Sache, wie viel oder wie wenig von irgendetwas hergestellt wird, wie schnell oder langsam derjenige er durch die Forschung kommt, wie viel oder wie wenige Rüstis er baut, ob mit oder ohne Kaserne, ob mit oder ohne Magische Akademie, ob Diplomatie oder Kampf. Kurz gesagt: Alles, was durch eigene Kraft beeinflussbar ist. Man kanns ja lassen, oder auch nicht.

Aber Glückwunsch zu deiner Orkmasse. Ich gebe zu, dass ich fast neidisch bin. ;)
 

Minimaxe

Weltenbaum
Hmmm, also eine, zwei, drei Mio Orks könnte man Peanuts nennen, wenn es um die Baukosten für eine Militär Infrastruktur geht.
Wieso Orkneste Eventgebäude sind, verstehe ich nicht ganz.
Auch nicht die Scheu vor gezieltem Gebäudeeinsatz.
Zur Erinnerung:
Es ging hier um die Frage, wie ein Nichtkämpfer (ohne Militärstruktur) aufgrund einer Spezialsituation sehr schnell an eine Viertelmillion Orks kommt, ohne sich ungewollt eine Militärstruktur (nebst unnützer Baukosten) anzuschaffen. !
 
Zuletzt bearbeitet:

Moonlady70

In einem Kokon
Ork-Nester habe ich natürlich "keine" stehen, ich stehe nicht so auf Event-Gebäude die zuviel Ungleichgewicht in Elvenar bringen.

Definiere "Ungleichgewicht".
Den Satz müsstest du zweiteilen (für dich farblich hervorgehoben).

Teil 1:

Ork Nester ist als Zusatz für alle 4 Welten anzusehen, da ich da natürlich keine Orks herbekomme.

Teil 2:

Die meisten anderen Eventgebäude bringen durch ihre Auschüttung von Ressourcen halt ein Ungleichgewicht in Elvenar und führen den Markt zur Wertlosigkeit, da genügt es wenn man nur 1 Holz bekommt und man Marmor als Bonusgut hat (nur als Beispiel anzusehen, gilt natürlich für alle Güter).

Dies ist aber ein anderes Thema und gehört nicht in diesen Beitrag, aber welches ich vielleicht mal ins Forum bringen werde, aber nur wenn ich Zeit und auch wirklich Lust habe mir die Daten aller Eventgebäude rauszusuchen.
 

Alidona

Zaubergeister
Den Satz müsstest du zweiteilen (für dich farblich hervorgehoben).

Teil 1:

Ork Nester ist als Zusatz für alle 4 Welten anzusehen, da ich da natürlich keine Orks herbekomme.

Teil 2:

Die meisten anderen Eventgebäude bringen durch ihre Auschüttung von Ressourcen halt ein Ungleichgewicht in Elvenar und führen den Markt zur Wertlosigkeit, da genügt es wenn man nur 1 Holz bekommt und man Marmor als Bonusgut hat (nur als Beispiel anzusehen, gilt natürlich für alle Güter).

Dies ist aber ein anderes Thema und gehört nicht in diesen Beitrag, aber welches ich vielleicht mal ins Forum bringen werde, aber nur wenn ich Zeit und auch wirklich Lust habe mir die Daten aller Eventgebäude rauszusuchen.
Viel Glück, @Moonlady70

Darüber zerbreche ich mir auch schon die ganze Zeit den Kopf, wie man DIESES Thema am Besten ansprechen kann, ohne gleich gevierteilt zu werden. Ich weiß jedenfalls, warum ich bei Eventgebäuden heikel bin und nur zuschlage, wenn das betreffende Teil auch irgendwohin passt und warum ich nach Möglichkeit auf Masse verzichte (also maximal drei pro gleichem Gebäude). Orknester wollte ich mir eigentlich gar keine bauen, aber wenn ich Visionsschwaden im Gemeinschaftsabenteuer brauche, ziehe ich mir die, und dann stell ich sie auch. ;)

@Uheim

wenn du überhaupt nicht kämpfst, würde ich versuchen, ohne rüstkammern auszukommen.
orknester sind, wenn man alles einrechnet (kultur, bevölkerung) , bessere orkproduzenten als rüstkammern.
Selbst wenn ich nicht kämpfen würde, gäbe ich Rüstkammern den Vorzug. Ich gebe zu bedenken, dass es diese im Baumenü gibt und diese nicht einmal Güter zum Ausbauen brauchen. Wenn ich dran bin, ziehe ich die ruckzuck hoch auf den Level, den ich brauche, um Orks zu kriegen.

Nester wiederum gibts nur im Handwerk oder ab und zu in Events zu gewinnen (sind also auch Eventgebäude, @Minimaxe ). Da braucht man schon eine Eselsgeduld, um genügend Orknester zu ziehen, und sooo dolle sind die Ausschüttungswerte auch wieder nicht. Bei Rüstkammern kann ich selbst bestimmen, wieviel davon und wie meine "Ernte" ist. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

schwatzwurzel

Erforscher von Wundern
Orknester aus dem Handwerk sind eine flexible alternative zu den Rüstkammern .
Bei Bedarf kann man sie schnell stellen . Und wieder einlagern oder abreissen .
Vorteil : Kultur bringen sie auch mit .

Rüstkammern sind eine Dauerlösung . Sie stellt man um die Kaserne etwas zu puschen .
Kosten einiges an Kultur und Bevölkerung .
In meinem Kapitel :
7*4 gross . -12000 kultur - 5000 bevölkerung . Ertrag orks 1900/24 stund oder 1400 /12 stund

Orknest
2*4 +3400 Kulltur Ertrag orks 970 /24stund frühe ernte möglich .
Ich hab immer beides stehen . Die orknester kommen und gehen wie es passt .
 

Xebifed

Weltenbaum
Da braucht man schon eine Eselsgeduld, um genügend Orknester zu ziehen, und sooo dolle sind die Ausschüttungswerte auch wieder nicht. Bei Rüstkammern kann ich selbst bestimmen, wieviel davon und wie meine "Ernte" ist. ;)
Dann hast du wohl wenig Glück im Handwerk. Ich habe aktuell 18 kapitelaktuelle Orknester stehen, alle aus dem Handwerk, alle ohne RR - veraltete einfach abreissen und neue hinstellen - im Inventar stehen schon 16 neue - ca. 10 Stück sind eigentlich immer zwischen 2 GA dazugekommen...
 

Alidona

Zaubergeister
Dann hast du wohl wenig Glück im Handwerk. Ich habe aktuell 18 kapitelaktuelle Orknester stehen, alle aus dem Handwerk, alle ohne RR - veraltete einfach abreissen und neue hinstellen - im Inventar stehen schon 16 neue - ca. 10 Stück sind eigentlich immer zwischen 2 GA dazugekommen...
Nein. Im Gegenteil, ich bin mit dem Handwerk rundum zufrieden. Orknester kriege ich dauernd, aber ich nehme sie nur im Notfall mit. Wenn ich grad nix andres brauche außer Schwaden. Im Notfall stelle ich sie auch nur auf. Hab schon welche geschreddert.

Ich mag die Dinger nicht. :rolleyes:

Geschweige denn würde ich meine Stadt damit zukleistern wollen, dafür ist sie mir zu schade. :cool: