• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Beantwortet Zwischenlager für Stadtumbau

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Sardukar

Handwerker des Stahls
Ich glaube du verstehst da was falsch. Ich habe keine Forschungen oder Größenänderungen ignoriert, ich weiss auch nicht wie du auf den schmalen Pfad kommst. Unabhängig von neuen Ausbaustufen kann sich eine Stadt auch innerhalb eines Kapitels weiterentwickeln oder verändern.
Und wie soll sich die Stadt entwickeln und auf einmal mehr Platz brauchen wenn ich vorher alle Größenänderungen des Kapitels berücksichtig habe?

Ja der Pfad ist schmal und spart viel Stress in der Stadt sonst hätte ich z.B. nicht mit der Planung von Orks bis Elvenar nur 3-4 Wochen pro Kapitel gebraucht.

Da Inno die Gebäudespirale teilweise nicht geht (immer bessere Gebäude) werden wir meist "schwächere" Versionen von "älteren" Gebäude haben oder zumindest gleichwertige oder spezialisierte.

Daher gibt es kaum neue Gebäude die ich jetzt stellen muss weil die so vom Value designt werden das sowas kaum vorkommt.
Auch bei Sets kann ich bis zum GA warten oder in den unteren Kapiteln bis zum Kapitelwechsel.

Problem gibt es da nur durch eine unzureichende Evaluierung der Gebäude.

Ein Beispiel:
Geschenkelade der Golings (glaub das Gebäude heißt so und gibt viel Bev wenig Kultur und ist relativ klein)
Dann sehe ich Städte die Abgrund/Geb Hallen und Thermalbrunnen auf 30 haben und nur 3 Magische Wohnhäuser stehen haben dafür 20 von dem Geschenkeladen............ sinnvoll? effizient? nope.......

Deine Argumentation hinkt in der Sicht da ich vorher die "Standard" Größen Änderungen berücksichtige und sonst kommt kein Platz dazu außer ich bilde mir ein XY zusätzlich stellen zu müssen.
Dann stell ich mir aber selbst ein Bein.
Das hat aber dann mit Planung nichts zu tun sondern mit der Bewussten Willkür mich selbst sabotieren zu wollen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xebifed

Zaubergeister
Und wie soll sich die Stadt entwickeln und auf einmal mehr Platz brauchen wenn ich vorher alle Größenänderungen des Kapitels berücksichtig habe?

Open your mind:

- ich könnte z.B. ein paar Eventgebäude leveln, dadurch mehr Einwohner bekommen und dann eine weiter Manu aufstellen wollen...
- da wird man zig offensichtliche Beispiele finden

Ich finde deine Argumentation unpassend.
 

Sardukar

Handwerker des Stahls
Open your mind:

- ich könnte z.B. ein paar Eventgebäude leveln, dadurch mehr Einwohner bekommen und dann eine weiter Manu aufstellen wollen...
- da wird man zig offensichtliche Beispiele finden

Ich finde deine Argumentation unpassend.

Dann ließ oben nochmalig den Absatz.

Das hat aber dann mit Planung nichts zu tun sondern mit der Bewussten Willkür mich selbst sabotieren zu wollen.

Wenn deine Argumentation nur besteht "ich könnte" dieses und jenes dann lass dieses und jenes vorher in die Planung einfließen.
Tust du das nicht sorry selbst schuld. Man braucht halt einen gewissen Weitblick.

Das ist ein Strategiespiel da gehört Planung nun mal dazu und ist essenziell.

Dein "ich könnte" kann man vorher Planen der Architekt sagt dir sogar wieviel Bevölkerung du beim hochleveln von Eventgebäuden bekommst usw.....

Aber lassen wir das du willst nicht und wer nicht will der hat schon.
Wenn du dir das Spiel schwerer machen willst weil du nicht planen kannst/willst ist das dein Bier.
 

Xebifed

Zaubergeister
@Sardukar Ich vermute, du hast irgendwann den Fokus verloren, weshalb ich überhaupt widersprochen habe.

Ich erinnere nochmal: Kein Platz, kein Umbau ohne Abriss, da hilft auch keine Planung.

Den aktuellen Platz maximal auszureizen wird jetzt von dir als Planungsfehler bezeichnet, als "schwerer machen", "sich Steine in den Weg legen"
Man könnte auch sagen, du machst das ganz schön runter, sehr unangenehm.

Ich halte es für einen tollen Plan, meine Fläche maximal zu nutzen.
 

Sardukar

Handwerker des Stahls
@Sardukar Ich vermute, du hast irgendwann den Fokus verloren, weshalb ich überhaupt widersprochen habe.

Focus ist der Umbau und warum ein Zwischenlager gefordert worden ist das nach meiner Meinung nach unnötig ist da man bereits ein Inventory hat das als Zwischenlager dient.

Ich erinnere nochmal: Kein Platz, kein Umbau ohne Abriss, da hilft auch keine Planung.

Und ich hab dir geschrieben: Ich wiederhole das es ankommt WANN man umbaut.
Normalerweise zum Kapitelwechsel und da hat man durch "Abriss" des Gastvolkes genug Platz.
Selbst wenn man eine 100% Feldauslastung hat.

Wenn man mitten im Kapitel ohne Planung anfängt "herum zu doktern" und sich keine Gedanken gemacht hat, weil fehlender Weitblick, wird es dann schwer.

Den aktuellen Platz maximal auszureizen wird jetzt von dir als Planungsfehler bezeichnet, als "schwerer machen", "sich Steine in den Weg legen"
Man könnte auch sagen, du machst das ganz schön runter, sehr unangenehm.

Das legst du mir jetzt in den Mund und interpretierst du hinein.
Geschrieben habe ich das nirgends nur das man es sich schwerer machen kann.

Ich halte es für einen tollen Plan, meine Fläche maximal zu nutzen.

Das ist auch toll wenn man das schafft so effektiv und effizient wie möglich seine Stadt zu planen und dann auch um zu setzten nur geht das Spiel weiter als bis Kapitel 12 und wird von Kapitel zu Kapitel schwerer und irgendwann greift man auf Tools wie den Architekt zurück.
 

schwatzwurzel

Schüler der Zwerge
@Xebifed
@Sardukar

Ich kenne eure Städte schon lang .
Beide sind grossartig geplant wie nur ganz wenige in elvenar .
Wie ihr zu eurer Stadt kommt , mit welchem Aufwand ....... das ist doch nicht so wichtig .

Ich hab spass am täglichem Gebäude verschieben können .
10 % Leerstand sind 10 % Freiheit um zu machen was ich möchte .
Die Güter werden immer mehr , bei den soldatchen ist auch kleines Plus .
Ich seh keinen grund nicht gechillt zu spielen .
 
Zuletzt bearbeitet:

Tacheless

Community Manager
Elvenar Team
Es wurden, unter anderem um den Stadtumbau zu erleichtern, die Teleporter eingeführt. Ein komplettes Lager nur für den Stadtumbau ist derzeit nicht geplant und gewünscht. Wir verschieben daher diese Idee ins Archiv.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Oben