• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Beantwortet Einzahlen in Gemeinschaftsabenteuer

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Paktaii

Blüte
Aus aktuellem Anlass schlage ich eine Änderung der Gemeinschaftsabenteuer vor. Viele Spieler haben keine Belohnung erhalten, weil sie auf der jeweiligen Stufe keine Dinge abgeliefert haben. Dies lag häufig aber nicht daran, dass die Spieler sich nicht beteiligen wollten, sondern dass sie nicht zur richtigen Zeit online waren. So sind zahlreiche Spieler, die tagelang mitproduziert haben, leider leer ausgegangen. Übrig blieben etliche Abzeichen, die einfach verfallen sind.

Um dieses Problem zu lösen schlage ich eine Art "Vorratskiste" für die Gemeinschaft vor. In diese können Spieler ihre produzierten Gegenstände einzahlen. Jeder, der in die Vorratskiste eingezahlt hat, hat die Gemeinschaft vorangebracht, da diese auf die Kiste zurückgreifen kann. Daher sollte entsprechend jeder einzahlende Spieler die Belohnung erhalten.

Zuletzt müsste man überlegen, wie man einen möglichen Missbrauch verhindert (ein Spieler zahlt nur die günstigste Ressource ein, die schnell produziert werden kann). Dafür könnte man einen Mechanismus einbauen, der abfragt, welche Gegenstände überhaupt noch benötigt werden. Wenn beispielsweise auf einem Weg nur noch Zaubertränke, Zauberstäbe und Hexenhüte gefordert sind, wäre es nicht ausreichend, ein Brauereiabzeichen einzuzahlen (der Weg würde vorher über ein Auswahlfenster festgelegt). Eine Alternative wäre, nur bestimmte Gegenstände in die Vorratskiste einzahlen zu können, die in jedem Fall die Belohnung freischalten, z.B. mehrstündige Produktionen, nicht aber solche, die wenige Minuten brauchen.

Wie könnte hier ein Feinschliff aussehen?
 

tina51

Samen des Weltenbaums
@paktail, deine Idee ist super, ich hatte es auch bereits im Feedback des GA angemerkt, das ein Gemeinschaftslager eine erhebliche Verbesserung und wesentlich mehr Spielspaß für alle beinhaltet. Ich schließe mich deinen Worten in jedem Punkt an.
Und die Entnahme-respektive Einzahlung in die Wegpunkte sollte ausschließlich dem Erz oder Großmagier vorbehalten sein (so wie es auch beim freischalten in die nächste Runde gehandhabt wird) damit eine evtl. Planung in der GS nicht über den Haufen geschmissen wird :p

Ja der Feinschliff, wie man so etwas umsetzen kann, da überlege ich auch noch :D :confused:
Ich wollte jetzt lediglich erst einmal deine Idee kommentieren, denn sie ist grandios und sollte ausgearbeitet werden!! ;)
 

HAL 9000

So ein Gemeinschaftslager wäre auf jeden Fall schon mal deutlich unübersichtlicher, denn für jedes einzelnen Abzeichen müsste zusätzlich festgehalten werden, von wem es stammt bzw. produziert wurde, am besten mit Datum und Uhrzeit der Einzahlung.

Wenn die Teilnehmer nicht mehr selbst ihre eigenen Produktionen in die Wegpunkte einzahlen, sondern ein Erzmagier oder wer auch immer, dann kommt irgendwann ein zusätzliches Problem: Mal angenommen kurz vor Abschluss einer Runde fällt erst auf, dass zwar 3 Leute als einzigen Beitrag je eine Statue ins Gemeinschaftslager einbezahlt haben, im letzten Wegpunkt ist aber nur noch Platz für eine davon. Wer entscheidet dann, welche der 3 Statuen genommen wird, und wer damit für die Belohnung berechtigt ist, während die anderen beiden leer ausgehen?

Zuletzt müsste man überlegen, wie man einen möglichen Missbrauch verhindert (ein Spieler zahlt nur die günstigste Ressource ein, die schnell produziert werden kann).
Ich bezweifle, dass der Begriff "Missbrauch" je mehrheitsfähig werden wird und von der Dauer der Produktion abhängt (bei uns drückt man sich regelmäßig vor dem ungeliebten Bier und macht lieber bequeme Langzeitproduktionen, damit hat man am wenigsten Arbeit). Da ist es mir lieber Inno macht die Vorgabe (jeder beliebige Beitrag ist ein guter Beitrag und besser als gar keiner), als irgendein überambitionierter Erzmagier.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Celaena Lia

Starke Birke
Wenn es so ein Lager geben würde, müsste darauf geachtet werden, dass keine "zuviel" produzierten Abzeichen für die nächste Stufe verfallen.
 

Paktaii

Blüte
So ein Gemeinschaftslager wäre auf jeden Fall schon mal deutlich unübersichtlicher, denn für jedes einzelnen Abzeichen müsste zusätzlich festgehalten werden, von wem es stammt bzw. produziert wurde, am besten mit Datum und Uhrzeit der Einzahlung.

Wenn die Teilnehmer nicht mehr selbst ihre eigenen Produktionen in die Wegpunkte einzahlen, sondern ein Erzmagier oder wer auch immer, dann kommt irgendwann ein zusätzliches Problem: Mal angenommen kurz vor Abschluss einer Runde fällt erst auf, dass zwar 3 Leute als einzigen Beitrag je eine Statue ins Gemeinschaftslager einbezahlt haben, im letzten Wegpunkt ist aber nur noch Platz für eine davon. Wer entscheidet dann, welche der 3 Statuen genommen wird, und wer damit für die Belohnung berechtigt ist, während die anderen beiden leer ausgehen?
Ich meine nicht, dass dies festgehalten werden müsste. Um bei deinem Beispiel zu bleiben: jeder der drei, die eingezahlt hätten, bekäme die Belohnung. Stand jetzt hängt es vom Zufall ab, wer von den drei Spielern zum richtigen Zeitpunkt online ist, um seine Produktion einzuzahlen. Wieso sollte das so bleiben?
 

HAL 9000

Die Belohnungen sind rundenbasiert. Wenn allein die Einzahlung in den "Pot" zur Belohnung legitimiert (statt einer Einzahlung direkt in den Wegpunkt), dann muss entweder festgehalten werden, wer was zu welcher Zeit (in welcher Runde) in den Pot gesetzt hat, oder der Inhalt des Pots müsste mit jedem Öffnen einer Belohnungskiste gelöscht werden.
 

Mystic Giselle

Pflänzchen
Ich bin auf jeden Fall für ein Gemeinschaftslager, das habe ich auch schon beim Feedback kundgetan. Meiner Meinung nach ist es doch völlig unerheblich, ob jemand nur ein Abzeichen einzahlt, das schnell hergestellt werden kann oder ob es sich um lange Herstellungszeiten handelt. Jedes Abzeichen, das herstellt und abholt wird, wird in das Gemeinschaftsinventar aufgenommen. (Nicht wie bisher bei jedem einzelnen Spieler) Es geht ja eigentlich darum, Wartezeiten beim Einzahlen zu vermeiden. Als Beispiel: Ein Spieler hat Statuen hergestellt und kann sie noch nicht einzahlen, weil beim vorigen Punkt noch was fehlt. Der Spieler geht off und kann erst Stunden später oder am nächsten Tag wieder on kommen. In der Zwischenzeit ist das Fehlende aber eingezahlt worden und nun muss die Gem. auf die Statuen des anderen Spielers warten, um weiter zu kommen. Das alles kostet doch unnötig Zeit, die man mit einem Gemeinschaftslager ausgleichen kann. Es geht ja nicht darum, dass man sich abspricht, wer was hergestellt. Und ich finde, es kann auch nicht darum gehen, wer welche Belohnung verdient hat oder auch nicht. Es ist eine Gemeinschaft, in der man gemeinsam etwas erreichen möchte.
 

tina51

Samen des Weltenbaums
Ein Gedankengang:
Kann man es denn nicht so handhaben, wie es war? Ich habe etwas zum einzahlen, oder gerade etwas eingesammelt. Entweder kann ich es wie gewohnt einzahlen - rein in den Wegpunkt (ich würde an der rundenbasierten Belohnung teilhaben) oder ich gebe es (sieht man ja auf der GS Karte, was da drin ist) frei, für das Gemeinschaftslager (ich würde NICHT an der rundenbasierten Belohnung teilhaben). Also, es gäbe somit mein eigenes Lager, wie gehabt, und ein zusätzliches neues Lager, für alle.
Und aus diesem darf sich beispielsweise dann der Erz-und/oder Großmagier bedienen.
Natürlich muss ich weiter darauf achten, etwas in den Wegpunkt eingezahlt zu haben, bevor die nächste Runde freigeschaltet wird. Also so wie immer.

Allerdings ginge natürlich somit nur das ins Gemeinschaftslager was ich möchte, da könnte es bei einigen auch wieder Schwierigkeiten geben, wenn sie es nicht freigeben.....:confused:.....
Umgehen könnte man das vielleicht indem bei einer Freischaltung in die nächste Runde mein Bestand der Abzeichen automatisch ins Gemeinschaftslager übergeht. Und mein Lager wäre somit beim ersten Startpunkt der nächsten Runde geleert.
 

Pukka

Schüler der Feen
Wer in einer aktuellen Runde nicht einzahlen kann, dessen Abzeichen verfallen bisher nicht. Er kann sie in der nächsten Runde einsetzen.
Wer also in einen "Pott" zahlt, dessen Abzeichen sind erstmal genau so viel wert. Sicher könnte der totale Bedarf der einzelnen Wege als Obergrenze angezeigt werden, "überzahlt" werden kann dann nicht - die Abzeichen bleiben im Bestand des Spielers. Eine Obergrenze hat ja auch jeder einzelne Wegpunkt. Wird ein weiterer Weg freigeschaltet, kommt der totale Bedarf für den neuen Weg dazu - und wieder kann nur bis zur Gesamtmenge eingezahlt werden. Wird die Stufe abgeschlossen, kann nur der Gesamtbedarf für die Stufe eingezahlt worden sein - verfallen kann nur etwas, wenn der 2. Weg nicht abgeschlossen wurde, aber bereits eingezahlt worden ist. Nicht abgeschlossene Wegpunkte sind ja auch jetzt schon ein Verlust. Wäre also vergleichbar.
Alle Spieler, die in den Pott gezahlt haben, sind beim Gewinn dabei- die Reste der Abzeichen verfallen, wenn der Verantwortliche sich dazu entscheidet (warum auch immer) den 2. oder 3. Weg nicht zu beenden.
Der Verlust sollte sich so in Grenzen halten. Jedenfalls wird er nicht grösser sein als wenn die GM entscheidet "Wir gehen diesen Weg" und 3 Leute zahlen in die anderen ein.o_O
Könnte so aussehen:
upload_2018-2-7_14-58-58.png
 

Paktaii

Blüte
Die Belohnungen sind rundenbasiert. Wenn allein die Einzahlung in den "Pot" zur Belohnung legitimiert (statt einer Einzahlung direkt in den Wegpunkt), dann muss entweder festgehalten werden, wer was zu welcher Zeit (in welcher Runde) in den Pot gesetzt hat, oder der Inhalt des Pots müsste mit jedem Öffnen einer Belohnungskiste gelöscht werden.
Oder man gleicht den Mechanismus an den eines Turniers an. Dort kriegt man ja auch nicht nur die Belohnung der jeweiligen Kisten, für die man selbst Punkte gesammelt hat, sondern erhält die Gesamtbelohnung. Mit anderen Worten: einzahlen = vollständige Belohnung für jede Stufe.
 

Melios

Geist der roten Königin
Also man zahlt 1x ein und erhält alle Belohnungen aller drei Karten?
Das würde dem jetzigen Prinzip aber widersprechen und dann könnten die einzelnen Kartenbelohnungen auch gleich komplett abgeschafft werden.

Das GA soll ja gerade dazu dienen, dass man sich in den Gilden mehr miteinander abspricht und mehr miteinander spielt. Dazu gehört dann halt auch, dass man miteinander klärt, wer generell mitmachen möchte und dann drauf achtet, dass diese Leute auch alle die Gelegenheit dazu hatten, bevor man die Karte verlässt.

Und was ist mit nicht genutzten Abzeichen eines GA? Klar die verfallen. Aber was ist dann mit den Dingen der anderen GA-Aufgaben wie z.B. den Güter-Einzahlungspunkten und den angekündigten Kampfpunkten?
Zahlen dann z.B. alle 5 Mio Güter (etwas übertrieben, aber nicht viel) ein und die verfallen dann auch? Oder wie wird geregelt, wer wie viel zurückerhält?

Mein Fazit:
Ich bin weiterhin gegen so ein Gemeinschaftslager. Das wäre so, als wenn alle im Turnier ihre Truppen und Güter in einen Topf schmeißen und einer dann für die gesamte Gilde das Turnier erledigt und alle die Truhen erhalten.

Sorry, aber mit dieser Idee kann ich mich nicht wirklich anfreunden.
 

Moonlady70

Schüler der Feen
Also man zahlt 1x ein und erhält alle Belohnungen aller drei Karten?
Das würde dem jetzigen Prinzip aber widersprechen und dann könnten die einzelnen Kartenbelohnungen auch gleich komplett abgeschafft werden.
Ist mit Sicherheit nicht Sinn und Zweck von einem Gemeinschaftsabenteuer

Das GA soll ja gerade dazu dienen, dass man sich in den Gilden mehr miteinander abspricht und mehr miteinander spielt. Dazu gehört dann halt auch, dass man miteinander klärt, wer generell mitmachen möchte und dann drauf achtet, dass diese Leute auch alle die Gelegenheit dazu hatten, bevor man die Karte verlässt.
Genauso sollte es auch sein. Wer bei einem Gemeinschaftsabenteuer nicht mitmachen will, weil die Preise so lahm sind oder sowieso keine Lust dazu hat, braucht ja eigentlich auch in keiner Gilde sein und kann ja als Einzelkämpfer durch Elvenar ziehen.

Mein Fazit:
Ich bin weiterhin gegen so ein Gemeinschaftslager. Das wäre so, als wenn alle im Turnier ihre Truppen und Güter in einen Topf schmeißen und einer dann für die gesamte Gilde das Turnier erledigt und alle die Truhen erhalten.

Sorry, aber mit dieser Idee kann ich mich nicht wirklich anfreunden.
Ich bin auch gegen ein Gemeinschaftslager und warum soll man die Einzahlung auf den Erzmagier oder wen auch immer abwälzen. Es besteht doch auch die Möglichkeit, nachdem der Startpunkt geschafft wurde, einfach 1 Item in einen Wegpunkt einzuzahlen, auch wen dies nicht der beschlossene Weg für die Runde ist. Meines Wissens nach sollte dies genügen, auch wenn dieser Wegpunkt nicht beendet wird, doch den Preis dieser Runde zu erhalten (Lasse mich da aber gerne eines besseren belehren). In Gilden mit "kleineren Spielern" (bis 20k Punkte) ist die kurze Laufzeit des Gemeinschaftsabenteuers sowieso das größere Handicap, als das Einzahlen von 1 item in der aktuellen Runde, von daher sollte es kein Problem sein, auch wenn man sich am Tag nur 1 mal einloggt, eben dieses 1 Item einzuzahlen. Ist aber nur meine Meinung als doch relativer aktiv spielend.

Ich für meinen Teil hätte gerne

längere Laufzeiten (10 - 14 Tage)
Anpassung der einzuzahlenden Items (Durchschnittsberechnung der Forschungsstufe der Mitglieder in der Gilde)
Änderung von 3 möglichen Wegen auf lediglich 1 Weg, aber mit 15 (oder 20) statt 8 Wegpunkten
Kein Startpunkt mehr notwendig bei nur 1 Weg und Einzahlung in jeden Wegpunkt der jeweiligen Runde möglich
Punkteanpassung der Wegpunkte auf Grund der Durchschnittsberechnung (für jene die ohne Punkte nicht spielen konnen oder wollen)
Freischalten in die nächste Runde nach Beendigung aller notwendigen Wegpunkte (halt bei 1 Weg wenn alle Wegpunkte geschafft wurden anstatt von 1 der 3 Wege wie bisher)

Das wäre meine Meinung dazu. Über die "nervtötende" Klickerei um den richtigen Quest wieder zu bekommen wurde bereits genug gesagt und möchte ich nicht mehr darauf eingehen.

Liebe Grüße

Lady of the Moon
 

Dariana1975

Junger Raptor
@Moonlady70 : Deine Vorschläge zur Umgestaltung des GA hören sich nicht schlecht an. Stell sie doch mal als neue Idee in die Ideenschmiede ein.

Allerdings, und bitte korregiere mich jemand, wenn ich das falsch verstanden habe: Das GA hatte ja 3 verschiedenfarbige Wege, blau war der leichteste und grün der schwerste. Ich habe es so verstanden, dass dadurch Gilden mit unterschiedlichen Stärken die Möglichkeit gegeben werden sollte, je einen Weg zu wählen und so trotzdem alle Truhen zu bekommen, also zb. 3 x den blauen Weg abschließen = 3 Truhen. Somit gab es ja in gewisser Weise eine Berücksichtigung der unterschiedlichen Gildenzusammensetzungen. Gilden mit nur "großen" Spielern konnten den grünen Weg gehen, Gilden mit vielen "kleinen" Spielern den blauen und durchmischte Gilden den roten Weg. Dieses Konzept finde ich vom Grundsatz her eigentlich gut.
 

Pukka

Schüler der Feen
so eindeutig war das nicht. die farben sagen erstmal nicht viel über die schwierigkeit.
wenn das man so wäre ... aber man konnte sich halt nach reiflicher überlegung für die farben entscheiden, auch bei jeder stufe für ne andere. die preise waren eh immer die selben.
auch egal ob man 1 pfad oder 3 pro stufe macht - 1 belohnung am ende
 

Tyril

Samen des Weltenbaums
Ich finde den Gedanken einer Gemeinschaftskiste zum einzahlen super. In unserer Gemeinschaft war es sehr mühsam, herauszukriegen, wer wieviele Güter hat und etwas fehlt. Und ich möchte meine e-mail adresse nicht wirklich hergeben, um ausserhalb des Spiels Listen gemeinsam auszufüllten.

Zuletzt müsste man überlegen, wie man einen möglichen Missbrauch verhindert
Meiner Meinung nach sollte das jede Gemeinschaft im Vorhinein selbst ausmachen, was als Minimum einbezahlt werden muss. Je nach Größe des Spielers oder Zeit wäre ich bei manchen Mitgliedern schon happy, wenn überhaupt was kommt. Und den Aktiven wird ja nichts weggenommen, nur weil ein Mitglied mehr was bekommt.
 

Moonlady70

Schüler der Feen
so eindeutig war das nicht. die farben sagen erstmal nicht viel über die schwierigkeit.
wenn das man so wäre ... aber man konnte sich halt nach reiflicher überlegung für die farben entscheiden, auch bei jeder stufe für ne andere. die preise waren eh immer die selben.
auch egal ob man 1 pfad oder 3 pro stufe macht - 1 belohnung am ende
Nach Berechnung des Zeitaufwandes mit 1 Werkstätte, 1 Holz/Marmor/Stahl-manufaktur sowie 1 Akademie (Stufe 2) waren die schnellsten Wege Blau-Blau-Orange.


Ich finde den Gedanken einer Gemeinschaftskiste zum einzahlen super. In unserer Gemeinschaft war es sehr mühsam, herauszukriegen, wer wieviele Güter hat und etwas fehlt. Und ich möchte meine e-mail adresse nicht wirklich hergeben, um ausserhalb des Spiels Listen gemeinsam auszufüllten.

Meiner Meinung nach sollte das jede Gemeinschaft im Vorhinein selbst ausmachen, was als Minimum einbezahlt werden muss. Je nach Größe des Spielers oder Zeit wäre ich bei manchen Mitgliedern schon happy, wenn überhaupt was kommt. Und den Aktiven wird ja nichts weggenommen, nur weil ein Mitglied mehr was bekommt.
War bei uns auch sehr mühsam herauszufinden wer was macht. Ich habe 2 Tage (leider vorher keine Zeit gehabt) vor Beginn des Gemeinschaftsabenteuers meinen berechneten Weg vorgegeben (Blau-Blau-Orange) und Vorbereitungen getroffen. (Bonusgut 1 ist bei mir Holz und ich habe je 10 Mamor und Stahlmanufakturen Stufe 1 gebaut und 1 Tag vor Beginn (ja, auch zu spät) 10 Statuen in Auftrag gegeben. Einige aktive Member haben auch bereits vorproduziert (aber das brauche ich ja niemanden sagen, dass dies funktioniert)

Mail-Adresse hergeben ist doch nicht notwendig, wenn sich jemand findet das in einer Nachricht im Spiel zu aktualisieren. Kann dort doch jeder schreiben was er gerade am machen ist, somit kann man auch planen.

Fakt war, das unsere kleine Gemeinschaft niemals alle 3 Runden schaffen würde, daher haben wir aus Spaß nach Beendigung von Runde 1 und als der Wegpunkt Blau 5 offen war (3T+4h vor Ende), entschieden, zu versuchen alle Wegpunkte in Runde 2 zu machen, natürlich mit Priorität auf den blauen Weg. Wir haben das auch 4 Stunden vor Ende geschafft und waren eigentlich zufrieden mit unserer Leistung bei 22/25 Membern (7 Inaktive, 3 mit 2-3 eingezahlten Items). War zwar eine heiden Aufgabe ständig zu koordinieren, hat aber Spaß gemacht und ich würde das auch wieder machen, hoffentlich mit neuen und aktiven Membern (Punkte sind egal).

Für die Organisation in der Gilde gibt es ja Ränge, dazu braucht es keine Gemeinschaftskiste.

Lady
 

GuardianJeanne

Saisonale Gestalt
Ich finde die Idee wirklich gut,
ich habe während des GA täglich Listen geführt mit den aktiven Membern und trotzdem hatten wir hier und da zu viel und andere Sachen fehlten am Ende.
Außerdem wäre es wie schon mehrfach erwähnt toll wenn man die Belohnung wie beim Tunier für das gesamte Event erhält auch wenn man nur an einer der Karten beteiligt war. Manche Leute mit Langzeitproduktionen o.ä. haben ihren Einsatz in Karte 1 verpasst...
das Argument "man entscheidet ja selbst wann man weiter zieht" ist da nicht wirklich hilfreich.
Es muss ja weiter gehen für alle Anderen um eine Übersicht zu erlangen was an Questgegenständen gebraucht wird (Man kann nicht erwarten, dass jeder mit Spoilern o.ä. arbeitet!) UND es wäre eine verschwendung andere Wegpunkte anspielen zu müssen nur damit Leute noch die Belohnung aus Karte 1 bekommen.

Anpassung der einzuzahlenden Items (Durchschnittsberechnung der Forschungsstufe der Mitglieder in der Gilde)
Das halte ich auch für dringend notwendig!!!
Besonders die neuen Quests mit Zauberproduktion haben uns das Genick gebrochen.... so hatte ich eine Produktionszeit von 26std für 1 Zauberstab!
Und der wird auch für den einfachsten Weg viel zu oft gebraucht.
Zum Glück gab es einen in der Gemeinschaft der hier nur 8 Std Zeit brauchte... aber so viel Glück hat nicht jede Gemeinschaft.
 

Tacheless

Community Manager
Elvenar Team
Wir möchten daran erinnern, dass diese Idee bald ins Archiv verschoben wird. Solltet ihr Interesse daran haben, diese Idee offiziell vorzustellen und eine Chance zu erhalten, dass diese Idee zur Abstimmung gestellt wird, müsstet ihr diese Idee im Ideenbereich posten.
 

JilleSan

Ehem. Teammitglied
Hier gab es seit 14 Tagen keine Beteiligung mehr. Daher verschieben wir diesen Thread ins Ideenarchiv.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.