• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Handel Mindeseinzahlung für Nichtgildenmitglieder in Wundern der Gilden

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

klaus1608

Blüte
Hallo Liebe Freunde des Elvenarspiels was haltet Ihr davon das für Gildenfremde eine Mindes Wissenspunktzahl in fremde Wunder gilt es wird langsam lästig die jedes Mal nach unten zu drücken den 3 Runen für einen Punkt abgreifen und so nach vorn kommen ist nicht fair
mfG Klaus
 

Gelöschtes Mitglied 27047

Wundereinzahlungen sind wie Spenden. Bei einer Spende zählt für mich die Geste und nicht der Wert. Von daher stören mich die "Fremden" nicht - im Gegenteil, sie tragen ja unterm Strich auch dazu bei, dass ein Wunder schneller ausgebaut werden kann
(ich bin immer für jede Spende dankbar).
Sollte es zu einer Abstimmung kommen, würde ich wohl dagegen stimmen.
 

Pukka

Geist des Blattes
wie stellst du dir das vor? fremde müssen mindestens 5 oder 10 punkte reinlegen? warum? mitglieder dürfen infolgedessen nicht weniger als 5 oder 10 einlegen? und was ist mit den täglichen kostenlosen punkten?
oder meinst du fremde dürfen nicht mehr als 5 oder 10 punkte einlegen? was ist dann mit befreundeten spielern, die sich gegenseitig igre wunder bespenden, auch mal mit mehreren größeren runeneinlagen? sollen die dann erst jedes mal die gemeinschaft wechseln müssen?
ich kann dem vorschlag so wie er da steht nichts abgewinnen. und eine gute GM kann innerhalb weniger minuten ungeliebte "Wunderjäger" rauskloppen. machen wir immer so und bei uns hält sich die jägerei inzwischen doch sehr in grenzen. außerdem macht das auch spaß :cool:
 

Samirane

Blüte
ich freu mich über jeden, der sich bei meinen Wundern beteiligt, wenn es Gildenfremde sind gehe ich trotzdem rüber, und spende auch dort gern was rein. Auch spende ich gerne hin und wieder mal, wenn jemand alle meine Marktangebote annimmt. Ich finde sowas sollte nicht beschränkt werden. Sollte sowas zur Diskussion stehen wäre ich wohl auch dagegen. In meiner Hauptwelt zb. gibt es innerhalb der GM keine Ketten oder QF, da spendet jeder wo und was er will und auch das läuft in der Regel gut und Fair. Wenn dann mal jemand kommt und bei mir 180 Punkte reinhaut nur um die erste Kiste zu bekommen, sry, dann sei ihm diese auch gegönnt^^
 

Uheim

Schüler von Fafnir
3 Runen für einen Punkt abgreifen und so nach vorn kommen ist nicht fair
so extrem könnte es nur funktionieren, wenn in der gm das kistenfüllen überhaupt nicht funktioniert.
wenn das in der gm einigermassen läuft, MUSS ein fremder spieler auch einiges einzahlen,
um eine höhere bonuskiste zu bekommen.

ich finde es eher schade, wenn bonuskisten verfallen.
wenn ich meine nachbarschaftsrunde drehe, sehe ich immer mal wieder wunder,
die fast komplett gefüllt sind, und alle oder fast alle kisten sind noch frei.
auch in meiner solostadt verfallen immer wieder kisten,
weil ich mit dem ausbau nicht warten will, bis alle belegt sind.

und was heisst mindesteinzahlung?
den wert der kiste? dann würden noch viel mehr kisten verfallen.
oder den halben wert? dann wäre es immer noch lohnend zu "jagen".
mit runenwert oder ohne?

ich bin dagegen!
 

Gelöschtes Mitglied 27735

Ich kann dem Vorschlag auch nix abgewinnen.
Und was ist mit Solospielern, die sind dann doppelt angeschmiert. Kein Nachbar wird mehr etwas bei ihnen in ein Wunder einzahlen und ihnen selbst wird die Einzahlung bei anderen auch verteuert.
Ich finde die Einstellung sehr komisch , weil sie letztendlich bedeutet, dass Nachbarn nur zur NBH da sind. Was ist die nächste Idee, dass Nachbarn nicht mit einem handeln dürfen?
 

Deelfin

Ehem. Teammitglied
Ich bin eher dafür, dass Gildenfremde nur höchstens 1 WP einzahlen dürfen. Es nervt einfach, wenn jene sich vor meine Gemeinschaft drängeln. Ich habe sie nie darum gebeten. Ungefragte Hilfe mag ich nicht, ob im Spiel oder RL.
Und ja, na klar. Gildenfremde werden so gut wie immer rausgekickt aus unseren Wundern.
 

FrauRossi

Erforscher von Wundern
Ich bin auch dagegen.
Ich habe das schon häufiger erlebt, dass meine Wunder von Gemeinschaftsfremden gefüllt wurden. Die hauten aber auch richtig was rein. Das ging hoch auf 400 bis 500 WP.
Pro Nase also durchaus über 100 WP reingeschmissen.
Das hätte ich nie von meinen Gemeinschaftsmitgliedern erwartet, da das locker den Kistenwert zzgl. Runenwert überstieg.
War klasse und kam mir entgegen.

Außerdem, wie handhabt man das dann mit Gemeinschaftslosen? Oder Einpersonengemeinschaften, die so eine Gemeinschaft gegründet haben, um ihre Ruhe zu haben, denen aber mit Sicherheit so eine WP Unterstützung durchaus entgegenkommt.

Nein, kann leider dem Vorschlag nichts abgewinnen.
 

lovelymonster

Weicher Samt
... Ich habe sie nie darum gebeten. Ungefragte Hilfe mag ich nicht, ob im Spiel oder RL.
Hast du dir den Text über einem fremden Wunder mal durchgelesen? Indirekt wird da nämlich um Hilfe gebeten, so ist das Spiel eben angelegt.
Wäre das Wunderbefüllen ein Gemeinschaftsding, hätte INNO die Wunder nur Gildenmitgliedern sichtbar machen müssen.
SolospielerInnen wären dann aber mächtig in den Mors gekniffen.
So ist die Befüllung offen für alle.
Es gibt ja Gegenmaßnahmen für die, die das doof finden
 

klaus1608

Blüte
Ich sehe das die Mehrheit gern an Fremde Runenjäger stiftet Ich schließe das Thema
Ps es war ja nur von 1 Punkt Abstaubern die rede und nicht Alle Ruhneneinzahler Sorry für Eure Mühe
 

lovelymonster

Weicher Samt
Ist keine Mühe, du bist mit deinem Ärger ja auch nicht alleine.
Es gibt aber eben auch viele SpielerInnen, die sich nicht ärgern.
Es sind doch nur virtuelle Punkte in einem Spiel.
Und gerade die EinpunktejägerInnen sind auch schnell wieder rausgekickt.
 
Zuletzt bearbeitet:

schwatzwurzel

Schüler der Feen
Man muss auch gönnen können :)

Elvenar unterstützt die Wunderbesitzer mit einem Kistensystem , welches ung. 30 % vom Wunderwert beinhaltet .
Die Wissenspunkte werden von dem Betreiber spendiert , nicht von dir .

Für diese Kisten bekommst du Wissenspunkte von den Mitspielern in deine Wunder .
Sie kaufen dir die Kisten praktisch ab . Zu welchem Kurs , kannst du selbst bestimmen .
Das kostet aber etwas Zeit .
Oder man investiert keine Zeit , baut die Wunder auf 80-85 % aus , und wartet was passiert .

Andere Spieler investieren Zeit , um Wunder zu finden wo Kisten lohnen .
Die zahlen mit ihrer Zeit , um dir zu helfen .
Klauen können sie dir nichts . Es sind ja nicht deine Kisten .
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Oben