1. Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!
    Information ausblenden

Rätselecke

Dieses Thema im Forum "Die gute Stube" wurde erstellt von Areala, 12. September 2016.

  1. Areala

    Areala Pflänzchen

    Registriert seit:
    29. Juli 2015
    Hallo,

    Inspiriert durch das aktuelle Event (und damit man weiterrätseln kann auch nach dem Event), dachte ich so bei mir: ach starte doch mal einen Thread mit Rätseln ;)

    Wer das Rätsel des Vorgängers löst, darf ein neues erstellen.

    Ich fang gleich mal an:

    Zwei Väter und zwei Söhne,
    schossen drei Hasen, schöne
    ein jeder zack, zack zack
    packte einen in seinen Sack

    Nun frag ich euch, wie ist das möglich?
     
  2. TriPau

    TriPau Handwerker des Stahls

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Großvater, Vater und Sohn!
    Richtig geraten?
     
  3. Areala

    Areala Pflänzchen

    Registriert seit:
    29. Juli 2015
  4. TriPau

    TriPau Handwerker des Stahls

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
    Ein Sultan besaß einen kostbaren Diamanten. Weil er nicht wollte, dass sich seine beiden Söhne nach seinem Tod nicht um das Juwel stritten, ritt er mit ihnen in die Wüste. "Ihr sollt um die Wette reiten. Die Oase dort ist euer Ziel. Derjenige, dessen Pferd als Letztes dort ankommt, soll den Diamanten bekommen." Die beiden schwangen sich auf ihre Tiere, stürmten los, wurden aber immer langsamer und blieben schließlich auf halber Strecke ratlos stehen. Keiner wollte der Erste sein. Nach einer Weile kam ein alter Derwisch daher. Dem klagten sie ihr Leid. Der Derwisch lächelte. Dann sprach er drei Worte.
    Und bald preschten die beiden im gestreckten Galopp auf die Oase zu.

    Welche Worte sprach der Derwisch?
     
  5. Helena333

    Helena333 Starke Birke

    Registriert seit:
    23. August 2016
    "Tauscht die Pferde"

    Richtig?
     
  6. TriPau

    TriPau Handwerker des Stahls

    Registriert seit:
    24. Januar 2016
  7. Helena333

    Helena333 Starke Birke

    Registriert seit:
    23. August 2016
    "Pech gehabt" dachte Halef als die Wächter des Sultans ihn mit dessen Tochter beim Liebesspiel ertappten.
    Man brachte Ihn umgehend zum Sultan. Dieser sprach: "Dein Vater war mir ein guter Freund, darum sollst Du vom Tode durch das Beil verschont bleiben. Bringt ihn in die Wüste Naheb zu den 2 heiligen Steinen. Möge sich sein weiteres Schicksal dort entscheiden!"
    Halef wurde mit verbundenen Augen in die Wüste geschleppt, wo man ihm unter gleißender Sonne erklärte: "Einen Schritt vor dir liegen 2 Steine im Sand, der eine ist der weiße Stein der Unschuld und der Liebe, der andere ist der schwarze Stein der Sünde und des Hasses. Reiche mir den weißen Stein und deine Strafe sollen 20 Stockhiebe sein - reichst du mir jedoch den schwarzen Stein, wird das Beil des Scharfrichters dich deiner Mannhaftigkeit berauben, auf das die Jungfrauen im Lande vor dir sicher sind."
    "Bei Allah, noch mal Glück gehabt", dachte Halef, als er sich hinkniete um die Steine an sich zu nehmen.

    Warum ist Halef sich so sicher mit der Prügelstrafe davonzukommen?
     
  8. Melios

    Melios Ehem. Teammitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2015
    Der schwarz Stein wärmt sich stärker auf wie der weiße, deswegen kann er anhand der Temperatur die Farbe erkennen.
     
  9. Helena333

    Helena333 Starke Birke

    Registriert seit:
    23. August 2016
  10. Melios

    Melios Ehem. Teammitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2015
    Drei indianische Krieger und ihr Anführer werden von einem gegnerischen Stamm gefangen. Da Manitou befiehlt, den Opfern eine Chance zu bieten das eigene Leben zu retten, fesseln die Indianer drei der Krieger so an Marterpfähle, dass der letze die Köpfe der beiden vor ihm sehen kann, der vorletzte kann den Kopf des Kriegers vor ihm sehen und der erste kann keinen Kopf sehen. Sie errichten eine undurchsichtige Zeltwand vor den Männern und binden den Anführer der Krieger auf der anderen Seite an, so dass er keinen seiner Krieger sehen kann. Die Krieger können ihre Köpfe nicht so weit drehen, dass sie die anderen hinter sich sehen könnten. Nun bekommen die Krieger verschiedene Federn angesteckt.

    Sie bekommen folgende Aufgabe:

    Wenn einer der vier sagen kann, welche Feder er hat, dann kommen alle frei. Kann es keiner, oder ist eine Antwort falsch, so werden alle gemartert und getötet. Keiner darf etwas anderes sagen als die Lösung. Als Hinweis wird lediglich gegeben, dass zwei Adlerfedern und zwei Truthahnfedern verteilt wurden. Zur Lösung der Aufgabe haben die Männer nur 2 Minuten Zeit.

    Durch logische Kombination gelingt es tatsächlich einem der vier die eigene Feder zu nennen und alle kommen frei.

    Welcher ist das und warum kann er die Art der eigenen Feder bestimmen?
     
  11. Ogoya Kohane

    Ogoya Kohane Fili's Freude

    Registriert seit:
    6. Juli 2015
    Der Hinterste kann 2 Federn sehen, hätte er 2 Adlerfedern vor sich, würde er sagen: Ich hab ne Truthahnfeder.Macht er aber nicht, deshalb sieht er 2 unterschiedliche Federn. Das weiss der Mittlere, und schweigt.Würde er jetzt eine Adlerfeder vor sich sehen, kann er er sagen: Ich hab ne Truthahnfeder - da er das nicht macht, weiss der Erste in der Reihe, welche Feder er hat.
     
  12. Zwusch

    Zwusch Guest

    Das sollte er auch tun ;)

    Der Anführer und der erste Krieger sehen nur die Zeltwand und können zur Lösung nicht beitragen. Wenn der letzte Krieger zwei gleiche Federn auf den Köpfen vor sich sieht, weiß er mit Sicherheit, welche Feder auf dem eigenen Kopf hat und sagt das. Sagt er nichts, hat er entweder die Aufgabe nicht verstanden, ist stumm oder sieht zwei unterschiedliche Federn auf den Köpfen vor sich. Der Krieger in der Mitte sieht nur die Feder vor sich auf dem Kopf und sollte, wenn der Krieger hinter ihm nichts sagt, spätestens vor Ablauf der 2 Minuten die andere Feder als eigene nennen :)
     
  13. Melios

    Melios Ehem. Teammitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2015
    @Ogoya Kohane : Dein Ansatz stimmt, aber so ganz richtig ist das nicht.

    @Zwusch: Richtig. Deine Lösung stimmt.
     
  14. Alarich

    Alarich Guest

    Peters Mutter hat 3 Söhne. Tick, Trick und....?
     
  15. Melios

    Melios Ehem. Teammitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2015
    Natürlich Peter.

    Aber Zwusch ist dran. :p
     
  16. Zwusch

    Zwusch Guest

    Genau! :p

    2 Gläser. Beide gleich groß und gleich voll. In einem ist Wasser, in dem anderen ist Wein. Wenn man nun etwas Wein in das Wasserglas schüttet, gut umrührt und dann die gleiche Menge des Gemisches zurück in das Weinglas schüttet, ist dann mehr Wasser im Weinglas oder mehr Wein im Wasserglas oder sind beide Anteile gleich und warum ist das so?

    Prost! :)
     
  17. Ogoya Kohane

    Ogoya Kohane Fili's Freude

    Registriert seit:
    6. Juli 2015
    Boah ... Next Try.
    Es befindet sich genauso viel Wein im Wasserglas wie Wasser im Weinglas.Nach den beiden Mixprozeduren befindet sich eine bestimmte Menge Wein im Wasserglas . Dieses Volumen Wein fehlt dann zwingend im Weinglas.
    Weil beide Gläser nach dem Hin- und Herschütten aber weiterhin identisch befüllt sind, muss das im Weinglas fehlende Weinvolumen durch ein exakt gleich großes Wasservolumen ersetzt worden sein.
     
  18. Zwusch

    Zwusch Guest

    Ja, dann darfst du jetzt :)
     
  19. Ogoya Kohane

    Ogoya Kohane Fili's Freude

    Registriert seit:
    6. Juli 2015
    Juhu^^
    Ein Bauer erntet 100 kg Pflaumen mit einem Anteil von 99% Wasser.
    Er lässt sie in der Sonne liegen. Nach einem Tag hat die Sonne die Pflaumen etwas ausgetrocknet, so dass sie nur noch einen Wasseranteil von 98% haben.

    Wie viel wiegen die Pflaumen jetzt noch?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2016
  20. Melios

    Melios Ehem. Teammitglied

    Registriert seit:
    23. Dezember 2015
    Die Pflaumen wiegen jetzt noch 50kg.
     

Seitenanfang