• Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

(Schöne) Alte Zeit

Dominus00

Forum Moderator
Elvenar Team
Hallo an alle,

dieser Thread soll dazu dienen, sich mal auszutauschen, was eigentlich früher besser war, und was vielleicht heute besser ist.
Gerne darf man in Erinnerung schwelgen, gerne darf man auch kritisch vergleichen.
 

Dominus00

Forum Moderator
Elvenar Team
Und ich fange gleich mal an:

Ich fand früher besser, dass man die Stadt seines Mitspielers noch besuchen musste, um ihm NBH zu geben oder dessen Wunder zu befüllen.

Bei der NBH tauchte dann im Umfeld der Stadt zufallsbedingt eine Kiste auf, die man suchen musste und erst dann hat man ihren Inhalt erhalten.
Das was heute automatisiert bei der NBH geschieht, weil ein Fenster mit erhaltenen Gütern und vielleicht einem Zauber oder Wissenspunkt aufploppt, war früher zumindest mit ein bisschen suchen ( = spielen ) verbunden.

Auch zur Wunderbefüllung mussten Wunder aktiv gesucht werden. Auch hier war der spielerische Charakter höher.

Den Baumeister polieren, ja gerne, aber erst, wen man ihn bei allen Gebäuden auch entdeckt hat. Da gab es in den Stadtnamen sogar teilweise Einträge, die verrieten, wo ein Besucher suchen sollte.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Und heute, ja, da werden stupide Listen abgearbeitet. Ist das wirklich besser?
 

TischFlasche

Alvis' Stolz
Früher konnte man, wie schon zu Anfang des Internets so um 2000, seine Zeit so richtig vertrödeln in dem man zB beim NBH in jede Stadt musste. Je Stadt min. 2min Ladezeit, hach ja... das waren noch Zeiten :p
Heutzutage gibts ja die Option.

Mir fehlen die Endlosschleifen der Events - klar, die Neuerungen helfen beim Balancing und dem Einkommen Innos, doch so konnte man sich eher auf die eine Stadt konzentrieren.

Elvengems fehlt mir auch..
 

ZeNSiErT

Anwärter des Eisenthrons
Hallo an alle,

dieser Thread soll dazu dienen, sich mal auszutauschen, was eigentlich früher besser war, und was vielleicht heute besser ist.
Gerne darf man in Erinnerung schwelgen, gerne darf man auch kritisch vergleichen.

Lieber Dominus

Die Antwort auf die Frage kann ich grade noch so geben:

Vor 7 Jahren war das Spiel noch ein Baby. Viel anders machen ging noch gar nicht. Magische Akademie aufstellen oder nicht war die große taktische Frage, die man sich gestellt hat. Vielleicht noch Nicht-Bonus-Güter aufstellen? Das wars. Aber die Spieler-Typen waren ganz vielfältig, jung, alt, Dauerzocker und Feierabendspieler, viele echte Fantasy-Fans aber auch Aufbauspieler, Just-For-Fun-Player usw. und das hat damals eigentlich das Gemeinschaftsleben ausgemacht. Bin zuerst bei einem "Odin" in die Gilde eingetreten, dort gab es auch Loki und Thor und alle wollten ganz schnell Feen oder Zwerge in ihren Städten haben. Da gab es ganz viele verschiedene Gilden, die alle mehr oder weniger das gleiche Spiel gespielt haben.

Was ich schon damals seltsam fand, dass in einem Fantasy-Spiel so viel und so laut gerechnet wurde.

Dann hat sich das Spiel entwickelt. Ganz viele taktische Möglichkeiten haben sich eröffnet. Es wurde ganz viel mit den Events experimentiert. Das Spiel bot total viel Abwechslung. Auch bei den Eventgebäuden wurde viel versucht, große Gebäude und kleine, starke und schwache, dauerhafte und ablaufende Gebäude.
Ich persönlich fand diese Zeit toll. Man hat ganz schnell Mitspieler gefunden, die auch bereit waren, mal ganz verrückte und andere Taktiken auszuprobieren. Besonders toll fand ich, dass gerade Anfänger mit ein bisschen stöbern im Forum sich eine Taktik aussuchen konnten, mit der sie ganz schnell auch mal echte Erfolge feiern konnten. Z.B. ein Kapitel-4-Turnier-Account war relativ schnell gemacht und konnte gut mitspielen, Abenteuer-Städte waren auch von kleinen Spielern eine echte Bereicherung für jede Gilde. Mit den richtigen Gebäuden konnte man sich Wunschbrunnen-Städte bauen, die schon im Kapitel 2 ohne Probleme bei jedem Event ordentlich abgeräumt haben. Es war unglaublich interessant, vielfältig und spannend.
Am Ende dieser positiven Entwicklung kam der Turm, die Gilden-Vorteile und das Handwerk ins Spiel.

Viel und laut gerechnet wurde immer noch, auch wenn kaum noch jemand die Formeln verstanden hat und niemand wusste, ob die überhaupt stimmen. Das Spiel war indessen so komplex, dass man meiner Meinung nach gar nicht mehr alle Faktoren einbeziehen konnte, die man hätte einbeziehen müssen.

Nun wird Elvenar in 3 Tagen 7 Jahre alt. Man hat in den letzten 2 Jahren konsequent alles so gestaltet, dass es keine Abweichler mehr gibt. Spiel funktioniert wieder nur noch auf eine Weise wirklich gut. Leider ist die Spielerschafft lange nicht mehr so bunt wie am Anfang. Spieler zu finden, die noch anders spielen möchten, die immer noch bereit zu Experimenten sind, ist ganz schwer bis unmöglich geworden. Das ist, was mir persönlich am meisten fehlt. Die ganzen Leute, die hier tagtäglich über die verschiedensten Taktiken diskutiert haben. Das Lebendige, die Diversität, der ganze Spaß ist weg, alles nur noch ganz korrekt ausgerechnet mit 3 Stellen nach dem Komma.
Positiv ist allerdings, dass das Spiel tatsächlich indessen so ausgereift ist und alle Events und alle Gebäude so gut zusammen passen, dass man auch viel "aktiv spielen" kann. Es ist fast immer irgendwas zu tun. Hat man früher mehrere Städte gespielt, weil eine einfach zu langweilig war, ist heute eine Stadt auf einem Server völlig ausreichend, um ordentlich Spaß zu haben.

Von daher ist mein Fazit: Das Spiel hat sich toll entwickelt. Leider hat man auf dem Weg hier her viele tolle Spieler verloren und nicht halten können, die Elvenar echt bereichert haben.

Das soweit die Antwort auf Deine Frage.

Aber wirklich interessant fände ich eine Diskussion über die Ursachen der Entwicklung. Dafür müsste aber zuerst § 13 der Forenregeln ersatzlos gestrichen werden. Bitte nicht wieder falsch verstehen.
Das Forum wurde als "Von Spielern für Spieler" erdacht. Das hat am Anfang auch Sinn gemacht, weil das Spiel sehr einfach zu spielen war. Indessen geht es aber viel mehr um Feedback von den Spielern an InnoGames, Ideenschmiede von den Spielern an InnoGames, Forenregeln von InnoGames für die Spieler, aber das "Spieler für Spieler" spielt kaum noch eine Rolle. Wo früher 20 Leute Tipps gegeben haben, muss man heute froh über 1 Antwort sein. Das macht das Spiel nicht bunter und interessanter. Und wenn man etwas verbessern möchte, muss man frei diskutieren können. Geht nicht darum, jemanden schlecht zu machen, sondern darum, dass das Spiel heute nicht mehr das ist, was es vor 7 Jahren war, aber das Forum nicht mehr das bietet, was die Spieler bräuchten. Es erfüllt sicher die Bedürfnisse von InnoGames, was auch völlig in Ordnung ist, aber meine nicht mehr.

Hier auch gleich noch ein positives Beispiel: Bei den letzten Events gab es tolle Videos mit taktischen Tipps zum neuen Phönix und seinen Freunden sowie zu den neuen Blumenbeeten und der Hummel, nachdem uns 7 Jahre lang gesagt wurde "es gibt keine Spielanweisung und taktische Tipps von InnoGames". Eine tolle Verbesserung. Das Spiel ist nun mal viel komplexer geworden und es braucht bessere Tipps für die Spieler. Und das brauchen wir im Forum auch. "Von Spielern für Spieler" funktioniert zur Zeit nicht und man muss darüber sprechen, denn die Spieler brauchen Tipps und Übersicht über die Zusammenhänge im Spiel. Wir müssen darüber sprechen, wie wir solche Spieler, die das können, ins Forum bekommen und auch halten können.
 
Zuletzt bearbeitet:

gergerw

Zaubergeister
Elvenar hat sich prächtig entwickelt!

Turm, Turnier... fühlt sich jetzt rund an... Viel besser als noch 4 mal pro Provinz mechanisch die immer selbe Schwierigkeit durchklicken!
Und dann aber utopische Mengen bezahlen müssen wenn der Kampf mal doof ist... Nun sind Händler und Krieger ziemlich gut vergleichbar.
Die Benutzeroberfläche könnte noch verbessert werden ;) https://de.forum.elvenar.com/index.php?posts/392125/

Die Grafik ist toll.
Die Sets und evos ultra fantastisch.

Sogar später noch kann man einige Artefakte noch im Turm ergattern... Man ist nicht mehr aufgeschmissen, wenn man einen event verpasst hat!

Die Erweiterung der info Leiste auf 5 Tage... YEAH! Endlich keine verpasste NBH mehr!
Macht es den Großhandel und Halblingshändler überhaupt erst möglich.
...Ein Grund, weshalb ich doch keine Angst mehr vor Teamgeist und fortfolgende Kapitel habe ;)

Überhaupt: RückNBH ohne in die jeweilige Stadt zu gehen! spart unendlich viel Zeit

Rükas können alle gleichzeitig gestartet werden... Endlich! Bei den Ork-Krisen, die man bis zum Schrein der Champions durchmachen muss, ist das eine echte Erleichterung!

Eine Umzugsfunktion die die Schwachstelle, den Spieler der nicht umziehen will, endlich ausgeschalten hat und so die vielen kleinen aktiven Zentren elvenars auf einen großen Haufen zusammenfasst...
NBH, Handel... alles flutscht :)

wehmütig denk ich ans gute alte Schriftrollendilemma zurück... Was kamen da für Diamantenberge aus meiner Aka gepurzelt!
...zusammen die Gildenproduktion planen war amüsant.

Seit meinem ersten Phönixevent warte ich auf einen neuen Aufstieg des Phönix...
Sollte nicht eigentlich dieses Teil den wahren Feuerphönix darstellen?
Absolut ehrfurchtgebietend!

...auf der Karte könnte immer noch ruhig etwas mehr los sein als bloß Nachbarn, Turnier oder Provinzausbreitung.
Da gibts viel Raum für abgefahren witzige Abenteuer ;) ob von Gastrassen? Oder Fremdgilden? Oder Oder...
 
Zuletzt bearbeitet:

Lorinar

Ori's Genosse
Also, die Anfangszeit hab ich nicht mitbekommen, als es noch keine Events gab. Ich hab angefangen, als es ein paar große und dazwischen mal kleinere Events gab und GA war auch nicht so häufig. Es war da irgendwie geruhsamer.
 

giuni

Zaubergeister
Ob "früher" alles besser war, kann ich nicht sagen. Ich spiel ja erst seit ziemlich genau 2 Jahren (wieder).
Die Anfangszeit von Elvenar - vor ca 7 Jahren- hab ich nur noch ziemlich dunkel als ziemlich einschläfernd in Erinnerung. Ich hab damals angefangen, fand die Gebäude recht hübsch, hab ein paar Wochen so ein bisserl nebenbei gespielt und nach 2-3 Monaten gemerkt, dass das ganze so ganz und gar nicht mein Ding ist: viel zu ruhig, zu wenig los, nur ewig forschen und bauen, umbauen....also nee, das war sicher nicht besser;).
@Dominus: dass man die NBH jetzt verhältnismäßig flott- auch am pc - erledigen kann, seh ich als deutlichen Fortschritt an. Hab grad mal meine Liste abgearbeitet (außer den gildies) 58x NBH zurückgegeben und 32x NBH von Leuten, die in den letzten 5 Tagen da waren... also so gut 100 x jeweils die Stadt aufsuchen müssen, um dann mühsam ein Gebäude zu suchen, nur um NBH zu leisten.... ich glaub, da hätt ich mich auf die gildies (und ein paar, deren Namen ich mir gemerkt hätte, weil sie ständig kommen) beschränkt und auf den Rest verzichtet..
Soooo langweilig, dass ich meine Zeit damit totschlagen muss, irgendwelche Städte anzugucken und mühsam Belohnungskisten zu suchen, ist mir eigentlich nicht;)
Eine deutliche Verbesserung - jedenfalls zu den 'Anfangszeiten von Elvenar sind auch Turm, Turnier und Events ... ohne die, hätt ich das Spiel vermutlich auch bei Versuch 2 nicht länger als 3-4 Wochen (eher kürzer) durchgehalten
Auch die Möglichkeit, Gebäude mit Teleportern einzulagern, ist sicher eine Verbesserung

Was seit meinem Spielstart vor 2 Jahren schlechter geworden ist, ist m.E der Umstand, dass es im Turm die Mondsteinsets nicht mehr gibt. Ich bin heilfroh, dass ich damals sofort mit Turm angefangen und relativ schnell nach oben durchgespielt hab.. dadurch konnte ich noch eine Reihe von Sets abstauben, bevor es die nicht mehr gab. Die sind auch heute noch Gebäude, die mir enorm helfen und durch die ich keinen Mangel an Fragmenten, Kombis etc hab.

Was aus meiner Sicht auch schlechter geworden ist, ist die Spielbarkeit von Events für Anfänger. Wie ich vor 2 Jahren angefangen hab, lief grad das Mai-Event. Obwohl ich erst nach Eventbeginn dazugestoßen bin, konnt ich alle Artefakte für einen kompletten Maibaum erspielen und bei den kommenden Events, war es nicht anders.. die Sets/Evos konnte ich immer voll bekommen (auch ohne Aschephönix).
Wenn ich das feedback zu den events richtig versteh, ist das inzwischen- insbesondere für neue Spieler- nicht mehr die Regel (und auch ich war im letzten halben Jahr 2xauf die GA angewiesen, um das Set komplett zu bekommen).

Eindeutig verschlechtert haben sich meiner Meinung nach die Event-Belohnungen.... weniger seit meiner Anfangszeit, sondern vor allem seit dem Jahr 2018/2019, als es beim Winterevent die Wunschbrunnen als Tagespreise und die Phönixe oder Bären als Evos gab.
Die jetzigen Tagespreise (vor allem die im aktuellen Event) sind dagegen den Namen "Tages-Preis" nicht wert.... 2x einen 5 %Portalo, ein paar Güter (weniger als das, was man beim Händler - ohne Hummel- für den Eintausch der überflüssigen Münzen bekommt) mittelmäßige Eventgebäude, ein paar AWP (kriegt man inzwischen einfacher über versenkte Runen)...
Und auch die Evos kommen bei weitem nicht mehr an den Feuerphönix, den Braunbär oder den Eisbär ran, die deutliche besseren output bei weniger Futterbedarf hatten (zB Feuerphönix 24 h 50 % mehr Kampfkraft, Dämmerungsphönix 12 h Wiederherstellung von 5 % der jeweils besiegten Einheiten eines slots)

Eine Verschlechterung stellt aus meiner Sicht auch immer noch die Turnieränderung dar, vor allem die Tatsache, dass Forschung, Erweiterungen und Wunderstufen sich negativ auf Turm und Turnier auswirken (ja, ich weiß... sie erhöhen nur die jeweiligen Truppenstärken und erst mal nicht die Schwierigkeit... aber je nach Einheitenzusammensetzung der Gegner und Initiative der jeweiligen Einheiten hat das auch Auswirkung auf die Schwierigkeit und außerdem müssen die geschrotteten Einheiten auch wieder nachproduziert werden).
Aber für mich persönlich haben diese Auswirkungen nach wie vor eine massive Bremswirkung: normalerweise hätte ich meine Stadt deutlich mehr ausgebaut.... jetzt horte ich die Erweiterung im Inventar und überleg mir immer 3 x, ob ich eine aufstell
normalerweise hätte ich viel schneller die Kapitel abgeschlossen- jetzt bleib ich schon mal 6 Monate oder so in einem Kapitel, vor allem, wenn man die Gastrassen nicht ausschließlich mit Portal und Portalos durchziehen kann
und Wunder überleg ich mir auch immer seeehr gründlich, ob es mir wirklich was für meine Spielweise bringt => im Moment hab ich das Problem, dass ich kaum noch Wunder hab (nur noch paar Stufen Bollwerk und fliegende Aka), in denen ich Punkte verstauen kann und das nächste (Pyramide) ist noch ein gutes halbes Jahr entfernt....

Was mir auch auffällt- vor allem, wenn ich ältere Beiträge im Forum lese oder mich an die Zeit vor 2 Jahren erinnere- ist, dass immer weniger wirklich gute Beiträge und interessante Diskussionen stattfinden. Vor allem in der Zeit vor der Turnieränderung gab es einige sehr gute, interessante Beiträge von Spielern, die sich tatsächlich mit dem Spielgeschehen auseinandergesetzt haben, Formeln zur Berechnung von Truppenstärken aufgestellt haben, Auswirkungen von Änderungen detailliert (zum Teil unter Zuhilfenahme von quellcodes) analysiert haben....
Irgendwie sind diese "Fachleute'" verstummt (meistens tauchen sie in älteren Beiträgen sogar als "gelöschter Spieler xx" auf).
Wirklich gute, informative Diskussionsbeiträge sind inzwischen die Ausnahme
 
Zuletzt bearbeitet:

Lightning31

Starke Birke
Lieber Dominus00,
danke dafür,dass du diesen Thread eröffnet hast!Mal sehen,ob ich auch etwas dazu beitragen kann.Ich bin zwar erst seit nun mehr
2 Jahren mit diesem schönen Spiel beschäftigt und im Forum sogar erst seit Juni letzten Jahres dabei,dennoch kann ich vielleicht
einige Beobachtungen beisteuern,die ich seither hier gemacht habe.Zuerst einmal vermisse ich einige Leute hier,die jetzt oft
nur als gelöschte Mitglieder bezeichnet werden z.B.Ogoya Kohane,der mir im letzten Jahr sehr dabei geholfen hat,mich hier etwas
besser zurechtzufinden.Aber so ist das nun mal: Der eine geht und dafür kommen andere neu hinzu.Desweiteren fällt mir auf,dass
nicht jeder seine Meinung frei äußern kann und das sollte unbedingt möglich sein.War das in der "schönen"alten Zeit auch schon
der Fall?Ich hoffe,nicht!Meinungen dürfen unterschiedlich sein,denn das ist ja im "Real Life" auch so.Was nun das Listen Abarbeiten
bei der Nachbarschaftshilfe(NBH)anbelangt, finde ich diese Neuerung zwar sehr bequem,aber ich persönlich gehe trotzdem noch
in Städte und schaue sie mir an,weil ich es toll finde zu sehen,wie jemand seine Stadt aufgebaut hat.Ich mache das auch,um
sicherzustellen,dass ich niemanden vergessen habe ,denn es ist mir ganz besonders wichtig,diejenigen mit einer kleinen
Stadt zu unterstützen,damit sie nicht gleich wieder aufgeben.Allerdings muss ich sagen,dass ich die Suche nach dem Baumeister
vor der Neuerung doch ganz schön mühsam fand...lach!Die Änderungen hinsichtlich des Gemeinschaftsabenteuers(GA) begrüße
ich hingegen sehr,denn ich habe mich ganz oft verklickt und Abenteuergegenstände nicht einsammeln können,weil ich z.B. zu früh
Güter eingesammelt habe.Ich wünsche dir und allen anderen auch weiterhin viel Spaß bei Elvenar!:)
 
Zuletzt bearbeitet:

Noctem

Weicher Samt
bin ja seit den ersten Stunden dabei, war davor ja auch aufm Beta... und habe hier einige kommen und gehen sehen. Das Spiel hat sich geändert über die Jahre.
Hab vor kurzem irgendwo was interessantes von einem Darwinisten gelesen: Das Leben schreitet voran, der Tod treibt voran (weiß aber jetzt nicht mehr wer das war, irgendein Urgestein aus dem Silicon Valley). Hier war beides der Fall, auch wenn Inno für meinen Geschmack zu oft getrieben wurde (allermeistens selbst verschuldet). Aber, Elvenar lebt... und entwickelt sich stetig weiter, danach sah es anfangs noch nicht so aus, da gab es ewig lange Stillstand, keine neuen Kapitel und Events gabs damals noch gar nicht. Früher hat es aber auch deutlich mehr Spaß gemacht vorn mit dabei zu sein, den Zahn hat mir Inno gezogen, die Kapitel werden immer zäher und die Gastrassen erfordern zum Teil eine erhebliche "Zerstörung" der eigenen Stadt, was einem Aufbaugame zuwider läuft.
Ich kann daher nicht sagen das früher alles besser war... es hält sich die Waage und bei Neuerungen ist man gelegentlich spontan der einen, oder anderen Meinung, mit etwas Abstand gibt's sich das dann aber wieder.
Habe früher hier mal irgendwo geschrieben das ich dabei bleibe bis der Stecker gezogen wird, nach der Diskussion damals hätte dies aber schon längst passiert sein müssen, hmmm, irgendwas ist immer :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

Ayla Ayla

Starke Birke
Was mir früher besser gefiel ist, daß es beschaulicher war (weniger Events),
dafür hab ich heut eine weit bessere Handhabung bei vielen Dingen.
Und am Platzmangel, sodaß man auswählen muß, was man aufstellt und was nicht, ist heute noch genauso wie früher ;)
 

Cole6666

Starke Birke
Ich bin zwar auch noch nicht so lange dabei (seit Ende 2020), aber selbst in dieser Zeitspanne ist mir so einiges aufgefallen...

Als Anfänger war es damals leichter, Events zu spielen. Ich kam im Winter-Event (Schneeeule) hinzu. Irgendwo meine ich bereits den Wunsch gelesen zu haben, dass einige Quests an "Kleinere" angeglichen werden sollen -> ja, bitte
Was mich persönlich freut: aktuell gibt es die Eulen Artefakte im Turm und (Inno sei Dank) war es dann irgendwann möglich, Evos per Teleporter ins Inventar zu teleportieren. Ich muss dazu sagen, dass ich mich nicht von der Eule hätte trennen können, egal wie wenig Platz ich noch gehabt hätte, immerhin ist es mein erstes Evo.

Wirklich vermissen tu ich ehemalige Gefährten, die mir besonders in der Anfangszeit sehr geholfen haben - die das Spiel nicht nur aus Zeitgründen verließen, sondern auch durch die vielen GA's/Events sich nach und nach überhäuft gefühlt haben (man muss dazu sagen, dass das Geschmackssache ist und man nicht verpflichtet ist an sowas teilzunehmen - mich persönlich stört es nicht).

Ich merke allerdings auch, dass im Vergleich zu damals heute vieles "selbsterklärend" geworden ist. Es ist zum einen sehr positiv, dass das Spiel sich weiterentwickelt, nur hat es dabei - wurde bereits ebenfalls erwähnt - ein wenig an Stil verloren (wo hier und da der Kopf dann doch mal mehr gefordert wurde). Heute dominiert ein wenig mehr das "durch-Klick-Gefühl". Dennoch macht mir das Spiel nach wie vor Spaß
am meisten: neue Gebäude Größen kündigen sich an, heißt, ein,- zweimal die Stadt komplett umräumen
-> eine neue Stadt ist schon wieder ein ganz anders Spielerlebnis
 

ZeNSiErT

Anwärter des Eisenthrons
Was mir auch auffällt- vor allem, wenn ich ältere Beiträge im Forum lese oder mich an die Zeit vor 2 Jahren erinnere- ist, dass immer weniger wirklich gute Beiträge und interessante Diskussionen stattfinden. Vor allem in der Zeit vor der Turnieränderung gab es einige wirklich gute, interessante Beiträge von Spielern, die sich wirklich mit dem Spielgeschehen auseinandergesetzt haben, Formeln zur Berechnung von Truppenstärken aufgestellt haben, Auswirkungen von Änderungen detailiert (zum Teil unter Zuhilfenahme von quellcodes) analysiert haben....
Irgendwie sind diese "Fachleute'" verstummt (meistens tauchen sie in älteren Beiträgen sogar als "gelöschter Spieler xx" auf).
Wirklich gute, informative Diskussionsbeiträge sind inzwischen die Ausnahme
Zuerst einmal vermisse ich einige Leute hier,die jetzt oft
nur als gelöschte Mitglieder bezeichnet werden z.B.Ogoya Kohane,der mir im letzten Jahr sehr dabei geholfen hat,mich hier etwas
besser zurechtzufinden.Aber so ist das nun mal: Der eine geht und dafür kommen andere neu hinzu.Desweiteren fällt mir auf,dass
nicht jeder seine Meinung frei äußern kann und das sollte unbedingt möglich sein.War das in der "schönen"alten Zeit auch schon
der Fall?Ich hoffe,nicht!Meinungen dürfen unterschiedlich sein,denn das ist ja im "Real Life" auch so.
bin ja seit den ersten Stunden dabei, war davor ja auch aufm Beta... und habe hier einige kommen und gehen sehen.
Bei allen Verbesserungen & Verbösbesserungen sind's doch eigentlich ehemalige Weggefährten beim Spiel, die ich vermisse.
Wirklich vermissen tu ich ehemalige Gefährten, die mir besonders in der Anfangszeit sehr geholfen haben
Leider hat man auf dem Weg hier her viele tolle Spieler verloren und nicht halten können, die Elvenar echt bereichert haben.

@Dominus00

6 von 10 = absolute Mehrheit

aber immerhin noch 10 Antworten in einer Woche! Vielleicht ist es wirklich an der Zeit, zu überlegen, ob eine Drohkulisse und Strafandrohungen wirklich das geeignete Mittel sind, oder ob man mit positiven Erziehungsversuchen vielleicht weiter kommt. Möchten sich erwachsene Menschen so behandeln lassen, wie sie aktuell behandelt werden? Möchte man als Spieler Moderatoren haben, die gerne loben und Geschenke verteilen für gute Leistungen, oder möchte man als Spieler Moderatoren, die gerne Strafen verteilen?
Bekommen die Spieler die Informationen, die sie brauchen und ist der Zeitaufwand, um die Information zu finden angemessen?
Wo ist die Spieler-Vertretung, ein Ombudsmann oder Spieler-Anwalt, wie auch immer man das nennen möchte? Wer vermittelt bei Streit zwischen Spielern oder zwischen Usern und Moderatoren? Wo ist die Stelle, an die man sich wenden kann, wenn es Probleme gibt?
Wieso werden die Moderatoren nicht zumindest teilweise von den Spielern gewählt?
Es ist ein Spiel! Wo sind die ganzen Kinder? Letztes Jahr hatten wir ein Kind hier im Forum (ihr wisst schon, der mit den vielen Zahlen im Namen). Wo ist der Bereich für Kinder hier im Forum? Die wollen animierte Bilder und Videos, wo sind die?
Ideenschmiede fürs Spiel ist ja toll, aber wo ist die Ideenschmiede fürs Forum? Warum glaubt man, dass das alles so perfekt ist, wie es ist und warum ist Kritik nicht erlaubt?

Aus dem Feedback zu Deiner Frage lese ich, dass die meisten mit der Entwicklung des Spiels zufrieden sind. Denen, die nicht zufrieden sind, haben Informationen gefehlt, die die Veränderungen besser verständlich gemacht hätten, aber man konnte sie offenbar nicht finden. Die Spieler, die das früher erklärt haben, sind nicht mehr da.

Es ist an der Zeit, dass ihr entweder etwas ändert, damit die Spieler bleiben oder ihr braucht Moderatoren, die die Aufgabe übernehmen können.

Ja und ganz großes Danke Schön für die tolle Party zum 7. Geburtstag von Elvenar. Ganz großes Kino wieder! Toll zu sehen, wie stolz man auf das Erreichte ist. Und die ganzen Geschenke ... sensationell!
 

Tacheless

Community Manager
Elvenar Team
@Dominus00

6 von 10 = absolute Mehrheit

aber immerhin noch 10 Antworten in einer Woche! Vielleicht ist es wirklich an der Zeit, zu überlegen, ob eine Drohkulisse und Strafandrohungen wirklich das geeignete Mittel sind, oder ob man mit positiven Erziehungsversuchen vielleicht weiter kommt.
Na ja, man sollte davon ausgehen, dass alle Spieler hier eine Erziehung genossen haben und wir als Moderatoren sie eigentlich nicht mehr zu erziehen brauchen.

Möchten sich erwachsene Menschen so behandeln lassen, wie sie aktuell behandelt werden? Möchte man als Spieler Moderatoren haben, die gerne loben und Geschenke verteilen für gute Leistungen, oder möchte man als Spieler Moderatoren, die gerne Strafen verteilen?
Ich weiß nicht, was du mit deinen Geschenken hast. Hier im Forum werden keine Geschenke verteilt. Geschenke gibt es hin und wieder im Spiel und dann für alle Spieler gleichermaßen.

Bekommen die Spieler die Informationen, die sie brauchen und ist der Zeitaufwand, um die Information zu finden angemessen?
Was meinst du genau?
Wo ist die Spieler-Vertretung, ein Ombudsmann oder Spieler-Anwalt, wie auch immer man das nennen möchte? Wer vermittelt bei Streit zwischen Spielern oder zwischen Usern und Moderatoren? Wo ist die Stelle, an die man sich wenden kann, wenn es Probleme gibt?
Dafür gibt es die CM´s. Kann man mit dem einen CM nicht, gibt es immer noch einen zweiten.
Wieso werden die Moderatoren nicht zumindest teilweise von den Spielern gewählt?
Um Forenmoderator zu werden, bewirbt man sich. Und wir werden diese Bewerbungen nicht mit den Spielern diskutieren. Und ja, es gibt Spieler, die werden niemals Moderatoren werden, egal wie oft sie sich bewerben. Warum? Weil es eben auch innerhalb des Teams passen muss. Es bringt einem Team nichts, wenn man einen dabei hat, der nur für Ärger sorgt.
Es ist ein Spiel! Wo sind die ganzen Kinder? Letztes Jahr hatten wir ein Kind hier im Forum (ihr wisst schon, der mit den vielen Zahlen im Namen). Wo ist der Bereich für Kinder hier im Forum?
Na ja, es gibt gewisse Vorgaben. Und unter einem bestimmten Alter sollten Kinder nicht im Spiel/Forum sein und wenn doch, nur unter Aufsicht von den Erziehungsberechtigen. Ein Grund, warum das ein oder andere Kind eben nicht mehr im Spiel/Forum ist.
Die wollen animierte Bilder und Videos, wo sind die?
Animierte Bilder sind laut Forenregeln nicht erlaubt. Videos gibt es hier im Forum zu genüge. Davon abgesehen finde ich deine Aussage sehr verallgemeinernd. Nur weil du das ein oder andere Kind kennst, dass Gif´s und Videos mag, bedeutet dies nicht, dass das alle Kinder mögen. Ich habe selbst welche. Die haben so gar kein Interesse an Gif´s.
Ideenschmiede fürs Spiel ist ja toll, aber wo ist die Ideenschmiede fürs Forum? Warum glaubt man, dass das alles so perfekt ist, wie es ist und warum ist Kritik nicht erlaubt?
Kritik ist erlaubt. So lange sie konstruktiv ist. Du hast eine Idee für das Forum? Dann stelle sie in der Ideensektion vor. Auch dort gab es schon Ideen für das Forum. Und zumindest eine, von der ich sicher weiß, wurde sogar ganz unkompliziert von uns CM´s umgesetzt.
Aus dem Feedback zu Deiner Frage lese ich, dass die meisten mit der Entwicklung des Spiels zufrieden sind. Denen, die nicht zufrieden sind, haben Informationen gefehlt, die die Veränderungen besser verständlich gemacht hätten, aber man konnte sie offenbar nicht finden. Die Spieler, die das früher erklärt haben, sind nicht mehr da.
Was aber nicht an der Forenmoderation liegt. Spieler kommen und gehen. Natürlich mag man Spieler halten. Jedoch kann es immer wieder vorkommen, dass sich Interessen oder private Dinge ändern und somit Spieler ausscheiden.
Es ist an der Zeit, dass ihr entweder etwas ändert, damit die Spieler bleiben oder ihr braucht Moderatoren, die die Aufgabe übernehmen können.
Seit es hier neue Regeln gibt, müssen wir nicht mehr so oft eingreifen, die meisten Spieler können wieder ganz vernünftig miteinander kommunizieren.
Ja und ganz großes Danke Schön für die tolle Party zum 7. Geburtstag von Elvenar. Ganz großes Kino wieder! Toll zu sehen, wie stolz man auf das Erreichte ist. Und die ganzen Geschenke ... sensationell!
Und die ganzen Glückwünsche zum Geburtstag seitens der Spieler - sensationell!
 

Neris

Experte der Demographie
welcher Geburtstag? ..ich nehme an Elvenar hatte Geburtstag?
wurde der früher im Spiel gefeiert?
und dann sicher auch im Forum angekündigt?

ich kenne das so von anderen Spielen:
dass es im Forum angekündigt wird, es zumindest ein kurzes oder ausführliches Event gibt zu dem Anlass und dass es passende Dinge (passend zum Jubiläum) zu gewinnen gibt und Geschenke an die Spieler an dem Tag

gab es so etwas früher?...
dann war das zumindest besser! :D

zum Rest kann ich nichts schreiben, dazu bin ich zu "neu"
 

Tacheless

Community Manager
Elvenar Team
@Neris Na ja, es gibt nicht jedes Jahr zum Geburtstag von Elvenar eine Ankündigung im Forum. Im Spiel gab es wohl immer (?) was. Was man dabei bedenken muss, was @ZeNSiErT bestimmt vergessen hat: die unterschiedlichen Sprachversionen gingen zu unterschiedlichen Daten online. Was bedeutet: Es gibt einen festen Zeitpunkt, an dem alle Sprachversionen gleichzeitig feiern. Und das ist nicht das Datum, an dem die deutsche Sprachversion online ging. ;)
 

ZeNSiErT

Anwärter des Eisenthrons
Na ja, man sollte davon ausgehen, dass alle Spieler hier eine Erziehung genossen haben und wir als Moderatoren sie eigentlich nicht mehr zu erziehen brauchen.
Wenn das so ist, können wir ja über die Forenregeln diskutieren. Dann brauchen wir ja keine Strafpunkte und Sperren mehr.

Ich weiß nicht, was du mit deinen Geschenken hast. Hier im Forum werden keine Geschenke verteilt. Geschenke gibt es hin und wieder im Spiel und dann für alle Spieler gleichermaßen.
Es geht auch gar nicht vordergründig um Geschenke. Es geht um das Personal. Wenn ich heute Moderator werden möchte, kann ich schon morgen Spieler verwarnen oder mich an anderen Sanktionen beteiligen. Aber was Positives machen, kann ich nicht. Und darum bin ich kein Moderator. Ich mache mir aber Gedanken darüber, was man ändern könnte, um solche Moderatoren ins "Team" zu locken. Und da wären Geschenke nur ein kleines Beispiel von vielen anderen, die man aufführen könnte.

Was meinst du genau?
Zum Beispiel als das Turnier geändert wurde, haben viele Spieler aufgehört. Vielen falschen Behauptungen im Forum wurden nicht von den Moderatoren widersprochen. Es gab keine offiziellen Infos. Hätte man viel besser machen können.
Änderung des Mondstein-Set hatte genau die Folgen, die ich und einige andere Spieler vorher gesagt hatten. Hätte man viel besser machen können. Wurde sich nur damit beschäftig, wer was gesagt hat, aber Inhalte und Argumente haben keine Rolle gespielt.
Anzahl der Events genau das gleiche Spiel. Man hat immer auf die gehört, die eigentlich kein Bock auf irgendwas haben. Hätte man besser moderieren können.
Ganz toll war da auch der letzte Elvenar-Experte, wo allen Spielern deutlich gezeigt wurde, wie man über uns User denkt. Ein ganz klarer Fehler und keine Entschuldigung bis heute, kein richtiges Ergebnis, aber allen Spielern wurde unterstellt, undankbar und streitsüchtig zu sein. So möchte ich nicht moderiert werden.

Dafür gibt es die CM´s. Kann man mit dem einen CM nicht, gibt es immer noch einen zweiten.
Ganz toll. @V.E.N.U.S hat in den letzten 4 Monaten nicht ein einziges mal auf meine Kontaktversuche reagiert. Hab immer nur Dich an der Strippe, egal ob Support und hier im Forum in von mir angeregten "Gruppengesprächen mit dem Moderatoren-Team". Auch habe ich den Eindruck bekommen, dass sich niemand traut, dir zu widersprechen. Das ist nicht, was ich mir von einem Ombudsmann verspreche. Der sollte auf meiner Seite stehen, egal was ich angestellt habe.

Um Forenmoderator zu werden, bewirbt man sich. Und wir werden diese Bewerbungen nicht mit den Spielern diskutieren. Und ja, es gibt Spieler, die werden niemals Moderatoren werden, egal wie oft sie sich bewerben. Warum? Weil es eben auch innerhalb des Teams passen muss. Es bringt einem Team nichts, wenn man einen dabei hat, der nur für Ärger sorgt.
Geht es wirklich um das ganze Team? Klar, wenn ich nur Ja-Sager um mich versammele, ist regieren ganz einfach. Aber auch erfolgreich? Wir haben festgestellt, dass viele Spieler nicht mehr da sind. Du bist Chef. Du bist verantwortlich, dass die nicht mehr hier sind. Bist du bereit, etwas zu ändern oder zu verbessern, damit das zukünftig besser läuft?

Na ja, es gibt gewisse Vorgaben. Und unter einem bestimmten Alter sollten Kinder nicht im Spiel/Forum sein und wenn doch, nur unter Aufsicht von den Erziehungsberechtigen. Ein Grund, warum das ein oder andere Kind eben nicht mehr im Spiel/Forum ist.
Also wäre ich CM, würde ich mir einen Moderator suchen, der vielleicht Kindergärtner oder Erzieher ist und sich ganz speziell um die Kidz kümmert. Da gäb es einen Bereich im Forum, wo Kinder täglich irgendwas Spannendes finden, wo das Spiel ganz einfach erklärt wird, wo alles, was nicht kindgerecht ist, sofort gelöscht wird.

Animierte Bilder sind laut Forenregeln nicht erlaubt. Videos gibt es hier im Forum zu genüge. Davon abgesehen finde ich deine Aussage sehr verallgemeinernd. Nur weil du das ein oder andere Kind kennst, dass Gif´s und Videos mag, bedeutet dies nicht, dass das alle Kinder mögen. Ich habe selbst welche. Die haben so gar kein Interesse an Gif´s.
Also konzentriert man sich auf Rentner, weil die mehr Geld ausgeben können, oder wie soll man das verstehen? Es sind keine Kinder da. Also gibt es nichts, was die interessieren würde. Ist doch egal, ob das nun Gif´s sind oder Schokoladen-Plätzchen. Es ist nichts vorhanden. Ich würde das besser machen, aber da man nun mal aktuell nichts positives im Forum machen kann, interessiert mich der Job nicht.

Kritik ist erlaubt. So lange sie konstruktiv ist. Du hast eine Idee für das Forum? Dann stelle sie in der Ideensektion vor. Auch dort gab es schon Ideen für das Forum. Und zumindest eine, von der ich sicher weiß, wurde sogar ganz unkompliziert von uns CM´s umgesetzt.
Und wenn die konstruktive Kritik nicht gefällt, tritt § 13 der Forenregeln in Kraft ... so kann ich nicht arbeiten. Diese Regel ist nicht konstruktiv. Wie kann sie dann zu konstruktiver Kritik beitragen?

Was aber nicht an der Forenmoderation liegt. Spieler kommen und gehen. Natürlich mag man Spieler halten. Jedoch kann es immer wieder vorkommen, dass sich Interessen oder private Dinge ändern und somit Spieler ausscheiden.
Du bist die Chefin hier und hast die Verantwortung, niemand sonst. Klar kann man Gründe immer irgendwo anders suchen und wird auch immer was finden. Man muss sich den Ort suchen, wo man auch selbst was ändern kann.

Seit es hier neue Regeln gibt, müssen wir nicht mehr so oft eingreifen, die meisten Spieler können wieder ganz vernünftig miteinander kommunizieren.
Mein Eindruck ist, dass hier gar niemand mehr kommuniziert. Alles still wie auf dem Friedhof. Wenn Du das als Erfolg siehst, ich tu das nicht. Wenn es mein Forum wäre, würde ich tätig werden und was ändern, damit wieder mehr Leben in die Bude kommt. 6 von 10 vermissen die Leute, die vertrieben wurden. Ganz wichtig wäre mir da jemand, der sich verantwortlich fühlt, für das, was hier passiert, auch für die negativen Dinge.

Und die ganzen Glückwünsche zum Geburtstag seitens der Spieler - sensationell!
Na Gott sei Dank, dass ich wieder da bin, sonst hätte gar niemand gemerkt, dass Elvenar 7 Jahre alt geworden ist.

Also jetzt ganz offiziell, herzlichen Glückwunsch zum 7. Geburtstag Elvenar.

Edit: Und was ich auch immer sehr schön finde, wenn sich die Moderatoren gegenseitig Liken, vor allem wenn Verwarnungen ausgesprochen werden oder es sonst wie gegen die User geht, aber z.B. im Spieler-Guide, wo richtig gute Tipps gegeben werden, da sucht man Likes von Moderatoren vergeblich. Ich möchte Moderatoren, die gute Leistungen der Spieler anerkennen und wenn es nur das Like an der richtigen Stelle ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

lovelymonster

Schüler der Kundschafter
Ich bin jetzt seit knapp drei Jahren dabei und freue mich über das Spiel so, wie es gerade ist. Es gibt nichts, was ich vermisse und ich bin neugierig auf das, was noch kommen wird.

Als ich angefangen habe, gab es 15? Kapitel und ich habe gedacht, ob ich wohl jemals so weit kommen werde ;)
Tja, jetzt bin ich in Kapitel 15 und ich habe die Zeit genossen. Und es ist sehr schön, dass da noch viel mehr auf mich wartet.

Was ich gelegentlich bedauere ist, dass ich zum Weiterkommen schöne Gebäude abreissen muss, Trost ist allerdings, dass sie durch genauso schöne Gebäude ersetzt werden.
 

Tacheless

Community Manager
Elvenar Team
Wenn das so ist, können wir ja über die Forenregeln diskutieren. Dann brauchen wir ja keine Strafpunkte und Sperren mehr.
Wie ich schrieb: Man sollte davon ausgehen. Jedoch gibt es immer wieder Spieler, die sich hin und wieder daneben benehmen. Und damit alle wissen, was man tun darf und was nicht, gibt es die Forenregeln.

Es geht auch gar nicht vordergründig um Geschenke. Es geht um das Personal. Wenn ich heute Moderator werden möchte, kann ich schon morgen Spieler verwarnen oder mich an anderen Sanktionen beteiligen. Aber was Positives machen, kann ich nicht. Und darum bin ich kein Moderator. Ich mache mir aber Gedanken darüber, was man ändern könnte, um solche Moderatoren ins "Team" zu locken. Und da wären Geschenke nur ein kleines Beispiel von vielen anderen, die man aufführen könnte.
Nein, ein Moderator, der heute ins Team kommt, wird nicht morgen direkt verwarnen können. Du hast keinerlei Vorstellung, wie es bei uns intern zustatten geht. Über viele Verwarnungen sprechen wir uns sogar erst mal intern ab, ob es wirklich notwendig ist oder man vielleicht erst mal einen anderen Weg gehen sollte.
Durchaus gibt es auch positive Dinge, die ein Moderator im Forum tun kann und auch tut. Aber manche Spieler sind leider so verbissen, dass sie immer nur sehen, wenn wir schimpfen müssen. ;)
Wir wollen auch keine Moderatoren mit leeren und falschen Versprechen ins Team locken. Ein Moderator sollte dies tun, weil es ihm Spaß macht und nicht, weil wir ihm vielleicht dafür versprechen, dass er xyz bekommt.

Zum Beispiel als das Turnier geändert wurde, haben viele Spieler aufgehört. Vielen falschen Behauptungen im Forum wurden nicht von den Moderatoren widersprochen. Es gab keine offiziellen Infos. Hätte man viel besser machen können.
Hier wurde von uns mehr als einmal falsche Dinge dementiert. Jedoch wollte man hier einfach anderen glauben.

Änderung des Mondstein-Set hatte genau die Folgen, die ich und einige andere Spieler vorher gesagt hatten. Hätte man viel besser machen können. Wurde sich nur damit beschäftig, wer was gesagt hat, aber Inhalte und Argumente haben keine Rolle gespielt.
Es wurde mehr oder weniger das getan, was die Spieler wollten. Recht machen kann man es nie allen. Irgendwo kommt immer einer daher, der meint, alles besser wissen zu müssen.

Anzahl der Events genau das gleiche Spiel. Man hat immer auf die gehört, die eigentlich kein Bock auf irgendwas haben. Hätte man besser moderieren können.
Wie meinst du das? Wie wir schon immer schreiben, ist es gewollt, dass so viele Events im Spiel sind. Das wird sich auch in keinster Weise ändern, was wir aber auch schon immer betonen.

Ganz toll war da auch der letzte Elvenar-Experte, wo allen Spielern deutlich gezeigt wurde, wie man über uns User denkt. Ein ganz klarer Fehler und keine Entschuldigung bis heute, kein richtiges Ergebnis, aber allen Spielern wurde unterstellt, undankbar und streitsüchtig zu sein. So möchte ich nicht moderiert werden.
Weil wir uns keinen Fehler bewusst sind. Wir haben die Daten erfragt und die Daten erhalten, die intern gezogen wurden. Wir gehen davon aus, dass diese richtig sind.

Ganz toll. @V.E.N.U.S hat in den letzten 4 Monaten nicht ein einziges mal auf meine Kontaktversuche reagiert. Hab immer nur Dich an der Strippe, egal ob Support und hier im Forum in von mir angeregten "Gruppengesprächen mit dem Moderatoren-Team". Auch habe ich den Eindruck bekommen, dass sich niemand traut, dir zu widersprechen. Das ist nicht, was ich mir von einem Ombudsmann verspreche. Der sollte auf meiner Seite stehen, egal was ich angestellt habe.
Wo hast du Kontakt mit ihr gesucht? Über das Forum? Dazu kann ich nichts sagen. Über den Support? Dann hättest du schreiben können, dass du an @V.E.N.U.S weitergeleitet werden möchtest, ganz einfach.

Geht es wirklich um das ganze Team? Klar, wenn ich nur Ja-Sager um mich versammele, ist regieren ganz einfach.
Ich kann dich beruhigen, das Team besteht nicht aus Ja-Sagern. Uns ist wichtig, dass jeder seine eigene Meinung haben und sagen darf. Es gibt sogar Abstimmungen über bestimmte Dinge. Und nicht die Antwort, die mir am besten gefällt gewinnt, sondern die, mit den meisten Stimmen. Wär hätte es gedacht, voll demokratisch und so.

Aber auch erfolgreich? Wir haben festgestellt, dass viele Spieler nicht mehr da sind. Du bist Chef. Du bist verantwortlich, dass die nicht mehr hier sind. Bist du bereit, etwas zu ändern oder zu verbessern, damit das zukünftig besser läuft?
Nein, ich bin bestimmt nicht daran schuld, dass Spieler mit dem Spiel aufhören. Und geht jemand nur aus dem Forum, dann wird das bestimmt mehrere Gründe haben, als der, dass dieser Spieler mich persönlich nicht mag.

Also wäre ich CM, würde ich mir einen Moderator suchen, der vielleicht Kindergärtner oder Erzieher ist und sich ganz speziell um die Kidz kümmert. Da gäb es einen Bereich im Forum, wo Kinder täglich irgendwas Spannendes finden, wo das Spiel ganz einfach erklärt wird, wo alles, was nicht kindgerecht ist, sofort gelöscht wird.
Es ist nicht die Aufgabe von InnoGames, Kinder zu betreuen. Du kannst gerne dein eigenes Browserspiel entwickeln, ein Forum dazu erstellen und ganz viele Kindergärtner "einstellen", die dann die kleinen Kinder betreut. Das ist utopisch was du hier verlangst.

Also konzentriert man sich auf Rentner, weil die mehr Geld ausgeben können, oder wie soll man das verstehen? Es sind keine Kinder da. Also gibt es nichts, was die interessieren würde. Ist doch egal, ob das nun Gif´s sind oder Schokoladen-Plätzchen. Es ist nichts vorhanden. Ich würde das besser machen, aber da man nun mal aktuell nichts positives im Forum machen kann, interessiert mich der Job nicht.
Kleine Kinder sind nun mal nicht unsere Zielgruppe.

Und wenn die konstruktive Kritik nicht gefällt, tritt § 13 der Forenregeln in Kraft ... so kann ich nicht arbeiten. Diese Regel ist nicht konstruktiv. Wie kann sie dann zu konstruktiver Kritik beitragen?
Das stimmt nicht und ist einfach nur wieder eine falsche Behauptung von dir, um andere schlecht dastehen zu lassen (so wie diese ganze Diskussion hier, die tatsächlich tlw. gegen Forenregel §13 verstößt). Konstruktive Kritik wird immer akzeptiert. Aber Posts, in denen z.B. bestimmte Gruppen diffamiert werden, eben nicht. Da kannst du noch so lange behaupten, es wäre konstruktiv, ist es nämlich nicht. Und mit der Meinung stehe ich nicht alleine da. ;)

Du bist die Chefin hier und hast die Verantwortung, niemand sonst. Klar kann man Gründe immer irgendwo anders suchen und wird auch immer was finden. Man muss sich den Ort suchen, wo man auch selbst was ändern kann.
Ich bin nicht die Chefin vom Spiel, sorry. Ich bin vielleicht die "Chefin" des DE-Teams, zusammen mit @V.E.N.U.S . Aber daran ist auch nichts schlimmes, irgendwer muss ja das letzte Wort haben innerhalb einer Gruppe und die Entscheidungen treffen. Und ja, ich stehe zu diesen Entscheidungen - schon immer.

Mein Eindruck ist, dass hier gar niemand mehr kommuniziert. Alles still wie auf dem Friedhof. Wenn Du das als Erfolg siehst, ich tu das nicht. Wenn es mein Forum wäre, würde ich tätig werden und was ändern, damit wieder mehr Leben in die Bude kommt. 6 von 10 vermissen die Leute, die vertrieben wurden. Ganz wichtig wäre mir da jemand, der sich verantwortlich fühlt, für das, was hier passiert, auch für die negativen Dinge.
Lies doch einfach noch mal die Beiträge, bzw. versuche den Sinn des Threads zu verstehen: Es geht um das Spiel im allgemeinen, nicht um das Forum an sich. Es gibt viele (alte, gute) Spieler, die aufgehört haben, komplett. Und die werden hautpsächlich vermisst.

Edit: Und was ich auch immer sehr schön finde, wenn sich die Moderatoren gegenseitig Liken, vor allem wenn Verwarnungen ausgesprochen werden oder es sonst wie gegen die User geht, aber z.B. im Spieler-Guide, wo richtig gute Tipps gegeben werden, da sucht man Likes von Moderatoren vergeblich. Ich möchte Moderatoren, die gute Leistungen der Spieler anerkennen und wenn es nur das Like an der richtigen Stelle ist.
Wir liken durchaus auch Beiträge von Spielern. Muss man sogar gar nicht wirklich suchen. Und wir liken sogar nicht nur Beiträge von Spielern, die schon lange dabei sind. Aber wir müssen auch nicht jeden Post hier liken. Und wenn Mods sich gegenseitig liken, woran könnte das liegen? Hach ja, dass man den Aussagen des anderen zustimmt. Oder sollen jetzt alle Mods auf deine Behauptungen und Anschuldigungen mit einem eigenen Post reagieren?

Und jetzt lassen wir das hier, weil es ist einfach Offtopic.
 

Athaneia

Schüler der Kundschafter
@Dominus00 als ich 2019 mit dem Spiel begonnen habe, war ich auf der Suche nach einem Spiel, was viele Optionen ermöglicht. Die nachstehenden Sätze von Inno waren entscheidend:

„Gründe und entwickle eine wunderschöne Stadt und sorge für ein möglichst effizientes Wirtschaftssystem!“
UND
„Du kannst entweder ein geschickter und allseits bekannter Händler werden, der sich auf die Produktion von Waren konzentriert, oder deine Truppen in animierten 3D-Gefechten zum Sieg führen, die Entscheidung bleibt ganz allein dir überlassen.“


Anfangs war ALLES gut und ich bemerkte keine größeren Nachteile im Spiel.

2 Punkte sehe ich in der Entwicklung kritisch:
-------------------------------
Einige Zeit nach der Einführung des TURMS musste ich aber erkennen, dass hier das oben genannte Motto seitens Inno irgendwie hinten angestellt wurde, was eigentlich sehr schade ist, denn als Händler kann der Turm sehr teuer werden, zumal von Händlern eigentlich immer nur die „Mangelgüter“ und eben auch Dias (ab 4te Runde) verlangt werden. Es kommt hinzu, dass hierbei auch kleine GM (unterhalb 15/16 Mitgliedern und Einzelspieler natürlich ebenfalls), Gold im Turm nicht erreichen können und somit nur eine bestimmte Gruppe von Spielern im Vorteil ist und die so eingespielten Defizite ausgleichen kann.

Aber auch die, denen der Turm eigentlich nichts Besonderes bringt, was man nicht auch anders erwerben kann, müssen ihn praktisch spielen, wenn sie z.B. „Teleporter“ haben möchten, da es diese ausschließlich im Turm gibt und sie damit völlig überteuert sind, wenn man nur dafür den Turm spielt.

Über die „unglückseligen“ Artefakte im Turm, die zu häufiger Kritik führen, möchte ich gar nicht viel schreiben. Aber nach meiner Meinung sollten im Turm nur „neutrale“ Dinge erscheinen, die keine erhebliche Frustration (z.B, bei Hoffnung auf Artefakte = 6 Wochen Turm = 1 Artefakt oder auch anders herum 6 Wochen Turm = xx Artefakte - aber alle nicht benötigt) auslösen.

Eine Ausgewogenheit gegenüber allen Spielern, sieht für mich in diesem Punkt anders aus, auch wenn ich nicht erwarte, dass der Turm zum "Wunschkonzert" wird.

---------------------------------
EVENTS waren für mich eigentlich immer ein Anlass zur Freude und ich habe praktisch immer in meinen Städten in Eventwährung (ob nun direkt gekauft oder mit „gekauften“ Dias) investiert. Sei es nun, um auch wirklich alle Tagespreise zu erhalten oder eventuell eine 2te Base-Plate etc. etc.

Leider hat sich mein Verhältnis zu den Events seit einiger Zeit geändert.
Ich habe ja nun wirklich nichts dagegen, dass Inno Geld verdient (muss ich sicher nicht betonen) und ich kaufe viele Dias, aber inzwischen können nur noch die damit rechnen günstig oder umsonst alle Artefakte zu erhalten, die sehr viel Zeit am PC etc. verbringen. Wer dies aus Zeitgründen etc. nicht vermag, der muss bezahlen und wie ich selbst feststellen kann, ist das inzwischen meistens doppelt so teuer wie zuvor.
Das führt bei mir nun aber auch zur Selektion und ist für Inno nicht gerade von Vorteil.
Gut, vielleicht möchte Inno ja die, von einigen Spielern so oft erwähnten Mengen gewonnener Dias, abschöpfen, aber dabei scheint Inno zu vergessen, dass es auch zahlende Spieler mit bezahlten Dias gibt, die davon ebenfalls betroffen sind.

--------------------------------
Bis auf die beiden angesprochenen Punkte, gibt es auch viel Positives in der technischen Entwicklung, besonders wenn die Freizeit sehr begrenzt ist und man nicht ständig am PC sitzt.

Sicher ist es interessant auch andere Städte anzuschauen - wenn man mal Zeit hat - aber heute erfreut weniger Suche und weniger Wartezeiten bei der NBH.
Auch die wenigen Klicks mit denen man Vorräte und Güter etc. einstellen kann sind ein erheblicher Vorteil, denn „Klicken“ macht für mich nicht das Spiel aus.
Ich persönlich beschäftige mich lieber mit Stadtplanung, die mir im Hinblick auf „Schönheit der Städte“:) wichtig ist!

Übrigens, die "alten Zeiten" waren im menschlichen Empfinden immer besser, weil wir gern im Geiste, das was einmal war, verklären!:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben