• Kein Schnee Fan? Schnee hier ausschalten und die Seite neu laden
  • Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!

Beantwortet Verlassene Provinzen

Aleera

Blüte
Seit die neue Welt freigeschaltet wurde werden in meiner Nachbarschaft immer mehr Provinzen verlassen. Was passiert damit? Bleiben es Geisterprovinzen?
 

DeletedUser285

Würde mich auch interessieren. Nach dem bisherigen Prinzip werden verlassene Provinzen nur mit neuen Spielern aufgefüllt, die aber jetzt alle in die neue Welt gehen.
 

Nyth

Also am Grundlegenden Prinzip hat sich nichts geändert. Spieler die 30 Tage inaktiv waren, kein Gold gekauft haben und den dritten Abschnitt des Forschungsbaumes noch nicht erreicht haben werden gelöscht.
Auf den frei gewordenen Plätzen rücken Spieler nach, die sich neu anmelden.

Die zweite Welt wird die Neuanmeldungen sicher zurück gehen lassen, sodass es jetzt wahrscheinlich auch mal etwas länger dauern kann, bis frei gewordene Plätze neu besetzt werden. Jedoch starten auch auf der ersten Welt nach wie vor neue Spieler, die Provinzen bleiben also nicht dauerhaft leer.
 

Aleera

Blüte
OK, dann weiss ich jetzt Bescheid. Vielen Dank für die Info. Hatte schon überlegt, ob ich dort Schafe züchten soll ;)
 

DeletedUser143

Dann kann man nur hoffen, das Inno hier nicht wieder so exzessiv neue Welten spammt wie in FoE nur um kurzfristig zusätzlich Geld abzugreifen.:mad:
Neue Spieler fangen nun mal fast immer auf der neuesten Welt an und die Spielerzahlen auf den alten Welten gehen zurück.
In FoE ist es fast egal, 80 Nachbarn mit ähnlichem Fortschritt bleiben immer übrig, hier dagegen verschwindet dann die Nachbarschaft dauerhaft.
Wer sehen will, wie das am Ende aussieht, braucht nur auf dem Betaserver einloggen, wo noch etwas mehr als 10.000 Spieler angemeldet sind, von denen vielleicht irgendwo zwischen 2.000 und 5.000 wirklich noch spielen, der Rest hat ja Bestandsschutz durch Diakauf etc.
Riesige blühende Landschaften ohne Nachbarn dazwischen.:)
 

Nyth

Bevor wir hier jetzt eine pechschwarze Zukunft prophezeihen: Auf dem Betaserver wurden lange Zeit überhaupt keine Spieler gelöscht und ausgetauscht. Entsprechend verschwanden dann mit dem Update plötzlich über Monate angesammelte inaktive Spieler auf einmal und fast gleichzeitig öffneten die ersten Länderserver ihre Tore.
Man wird im Auge behalten, wie sich nun zusätzliche Welten auf die Nachbarschaften auswirken, aber ein Vergleich mit der Beta ist auf jeden Fall nicht sinnvoll oder realistisch.

Im Gegensatz zu vielen anderen Spielen hat man bei Elvenar eigentlich keinen Nachteil auf einer "alten" Welt zu starten. Im Gegenteil, wer auf einer alten Welt startet kann davon ausgehen in einer etablierten Nachbarschaft zu landen, mit erfahrenen Spielern und guten Handelsmöglichkeiten.
Neue Welten sind bei Elvenar eher für Ranglistenspieler interessant und auch wichtig, auch wenn das die Spieler denen ihr Platz auf der Rangliste völlig egal ist vermutlich nicht nachvollziehen können.
 

DeletedUser765

Also mir fehlen jetzt 5 Nachbarn und dann sind da noch 2 bei denen ich in der Nachbarschaftshilfe nichts klicken kann.Das ist jetzt schon seit ein paar Tagen so und da ich meine Nachbarschaft kenne,weiß ich das in naher Zukunft noch mehr verschwinden werden.ich frage mich,warum ich darauf warten muss,das sich neue Spieler anmelden.Warum nimmt man nicht einfach die inaktiven raus und verkleinert das Feld,dadurch würden die aktiven Spieler etwas näher zusammen rücken.Der Handel würde davon jedenfalls schon mal profitieren.
 

DeletedUser64

Die Situation auf dem Beta ist in meinem Teil der Welt wirklich sehr trist - fast alles grün und leer. Ein paar Inaktive und so ca. 2-3 Nachbarn, die ab und an noch was machen. Finde ich aber auch nicht so schlimm, ging ja nur ums testen und kennenlernen. Vielleicht ändert sich das, wenn Neuerungen aufgespielt werden.

Welt 1 ist derzeit noch ok, wobei da auch schon viele aufgehört haben, bisher aber aufgefüllt wurden oder wenigstens noch besucht werden können, um zumindest die Münzen zu erhalten. Da bin ich - auch mit Hilfe einer tollen Gemeinschaft - schon so weit, dass es einigermaßen vorwärts geht. Aber eine gewisse, auf Dauer demotivierende Zähigkeit verspüre ich da schon.

In Welt 2 habe ich in meinem Teil der Welt gemerkt, dass die Leute schneller wieder aufhören, als sie angefangen haben. Der Handel existiert für Anfänger ohne Gemeinschaft nicht wirklich - außer dem Händler selbst. Und die Kämpfe - naja.... Wenn schon gleich die Ritter kommen, denen ein Axtkämpfer keinen einzigen Kratzer zufügen kann... macht auch nicht wirklich Spaß. Klar gibt es da auch Gemeinschaften, die richtig losrocken - aber ein Neuling bekommt das doch nicht gleich mit und gibt schnell auf....

Neue Welten sind bei Elvenar eher für Ranglistenspieler interessant und auch wichtig, auch wenn das die Spieler denen ihr Platz auf der Rangliste völlig egal ist vermutlich nicht nachvollziehen können.

Ja, so ist es vermutlich. Aber ich gehöre zu denen, die wohl nie nachvollziehen können, was es bringen (oder bedeuten) soll, in einer virtuellen Welt auf einer Rangliste vorne zu stehen. Das habe ich einmal mitgemacht, den Screenshot davon abgespeichert und gut ist.....:rolleyes:
 

Nyth

Warum nimmt man nicht einfach die inaktiven raus und verkleinert das Feld,dadurch würden die aktiven Spieler etwas näher zusammen rücken.Der Handel würde davon jedenfalls schon mal profitieren.
Deine Bonusgüter sind mit deiner Position auf der Weltkarte verbunden, vor allem aber hätte das "zusammen rücken" zur Folge, dass du dich in einer ständig wechselnden Nachbarschaft befinden würdest. Ich persönlich fände das nicht so toll, aber es gibt auch schon einige Ideen die in dieser Hinsicht Änderungen vorschlagen.
 

DeletedUser765

Wenn die inaktiven Spieler gelöscht werden,ist das also keine ständig wechselnde Nachbarschaft?
 

rogaven

Meister der Magie
wenn aktive Nachbarn gelöscht werden, wechseln die Nachbarn, die Nachbarschaft (das Umfeld) bleibt das gleiche
 

Nyth

Wenn die inaktiven Spieler gelöscht werden,ist das also keine ständig wechselnde Nachbarschaft?
Nein, inaktive Nachbarn sind für deine Nachbarschaft eh relativ uninteressant. Was ich behalten möchte sind meine aktiven Nachbarn, mit denen ich möglicherweise sogar schon geschrieben habe oder auf deren Handelsangebote ich meine Stadt ausgerichtet habe.
Wenn die dauernd wechseln, lohnt es kaum noch die überhaupt in irgendeiner Weise in meinem Spiel zu berücksichtigen.

#justmyopinion
 

DeletedUser765

Das ist klar,die wenigen aktiven Nachbarn möchte ich auch nicht verlieren.Deswegen meinte ich ja auch man soll die leeren Felder einfach ganz raus nehmen aus dem Spielfeld,dadurch verlierst du deine Nachbarn doch nicht,sondern rückst mit denen die etwas weiter weg sind dichter zusammen.Ich hab heute auf meiner Runde mal gezählt wie viele Nachbarn nur 4 Gebäude haben,das sind die,die als nächstes verschwinden.Bin da auf 8 gekommen.Also werde ich bald 14 Löcher in der Nachbarschaft haben,oder eher ein paar mehr,weil da noch mehr sind,bei denen sich ewig nichts getan hat.
Das Löschen ist nicht einfach,weil da ja auch immer wieder Provinzen zum kämpfen zwischen sind,aber sonst dünnt sich meine Nachbarschaft immer mehr aus und ich weiß nicht mal in welche Richtung ist arbeiten müsste damit ich aktive Nachbarn finde.
 

rogaven

Meister der Magie
das ist technisch wahrscheinlich nicht möglich, weil sich beim Wechsel des Standortes auch die Produktionsbonis ändern würden
ist aber nur eine Vermutung
 

Nyth

das ist technisch wahrscheinlich nicht möglich, weil sich beim Wechsel des Standortes auch die Produktionsbonis ändern würden
Das ist korrekt.

Spieler müssten auf die nächste freie Position springen, die genau zu ihren Produktionsboni passt und dann wäre eine "ständig wechselnde Nachbarschaft" noch ein harmloser Ausdruck für das Kommen und Gehen der Nachbarn. ;)
 

DeletedUser64

Eine Lösung müßte aber im Interesse des Spiels gefunden werden. Dadurch, dass man hier mitbekommt, wenn ein Spieler l aufhört (oder zumindest längerfristig pausiert) ist mir aufgefallen, wie viele Spieler ein Spiel anschauen, 1-2 Gebäude aufbauen, evtl. noch den Ausbau des Hauptquartiers anstoßen und dann verschwinden. Dann hat man ewige Zeiten einen Nachbarn, den man umsonst besucht und noch nicht mal ein paar Münzen dafür bekommt.
Die nächste Gruppe ist die, die eine Weile spielt, sich schnell langweilt und wieder aufhört. Evtl. haben die sogar Dias gekauft, da ist eine Löschung eher unwahrscheinlich.
Damit sind schon eine Menge "Löcher" im Zusammenspiel. Ich bekomme beim Besuch keinen Bonus in Form von Werkzeug und der Handel fehlt mir. Es ist schon frustrierend, wenn man morgens in den Handel schaut und ein paar Angebote sieht und die auch noch von bisher nicht entdeckten Nachbarn. (Jetzt bei Welt 2) Im schlimmsten Fall haben die auch noch die gleichen Bonusgüter. Ok, durch die Gemeinschaften wurde das ein wenig kompensiert, aber das Spiel muss doch auch so spielbar bleiben. Weil nicht jeder gleich von Anfang an in eine Gemeinschaft möchte und so aber eher abgeschreckt als motiviert wird.
 

DeletedUser765

Also nach der heutigen Zählung fehlen mir mittlerweile 10 Nachbarn und da man auf seiner Runde ja immer die selben Spieler klickt,weiß ich das es bald eher mehr statt weniger werden.Es ist zwar nicht schön die Nachbarschaft zu wechseln,es ist aber noch weniger schön bald kaum noch Nachbarn zu haben.Beim Händler sind viele Angebote von Leuten aus der Gemeinschaft oder es tauchen welche auf die ich noch nicht entdeckt habe.Aber bei einer florierenden Nachbarschaft und 90 abgeschlossenen Provinzen würde der Handel wahrscheinlich anders aussehen.
 

rogaven

Meister der Magie
Ich spiele jetzt seit 3 Monaten auf Arendyll und die Nachbarn kommen und gehen. Es wird sich sicher nicht verhindern lassen, das es immer wieder passiert. Aber wo Leute gegangen wurden, sind auch wieder neue Leute aufgetaucht. Manchmal dauert es länger und man verliert auch ein paar Einnahmen. Und auch ich kenne das, das man bei seinem Besuch nichts dalassen kann (und man dem entsprechend nichts mitbekommt).
Bloß deswegen gleich in eine andere Gegend ziehen?
Das kann jeder halten wie er will, ich gebe mich mit dem zufrieden was ich habe. Auch im wahren Leben läuft nicht alles glatt.
 

LordB

Schüler der Kundschafter
Ob Nachbarn kommen und gehen, oder gar nicht erst kommen hängt auch von der eigenen Position auf der Weltkarte ab, da neue Spieler hauptsächlich spiralförmig um das Zentrum angesiedelt werden.
Auf dem Beta-Server habe ich das Pech, dass ich recht weit am nordwestlichen Rand des bevölkerten Gebiets sitze und sich deshalb seid ca. 5 Monaten nicht viel getan hat. (2/3 meiner Nachbarschaft ist leer)
Während es um das Zentrum recht dicht besiedelt ist, aber da dort auch immer wieder Spieler inaktiv werden und ersetzt werden, habe ich meine Hoffnungen auf neue Nachbarn schon fast aufgegen.
 
Zuletzt bearbeitet:

DeletedUser759

Ich hoffe dennoch , da seit einiger Zeit mir erhebliche einbusen auf grund der fehlenden Nachbarschaft entstehen. War echt immer super ein paar Münzen abens zu kassieren. Ich habe immer gerne die runde gemacht. Jetzt ist die runde um mindestens 2/3 geschrumpft ich hoffe echt das ich bald wieder ein paar neue Nachbarn bekomme.
 
Oben