1. Hallo Fremder! Neu im Forum?
    Habe ich dich hier schon mal gesehen? Um dich hier aktiv zu beteiligen, indem du Diskussionen beitrittst oder eigene Themen startest, brauchst du einen Forumaccount. REGISTRIER DICH HIER!
    Information ausblenden

Gebäude zur Senkung von Verhandlungskosten im Turnier, in den Provinzen und im Turm der Ewigkeit

Dieses Thema im Forum "Ideen Archiv" wurde erstellt von Avenahar, 10. Juli 2019.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Vendor

    Vendor Barbarischer Raptor

    Registriert seit:
    15. Juli 2015
    Naja, es ist aber ein Unterschied ob du Ballerspiele spielst, oder ob du in Elvenar mit Golems Steine wirfst.
    Das ist nämlich er Punkt, wenn alles wieder in einen Topf geworfen wird.
    Kämpfen = Ballerspiele = schrecklich. Ich finde diese Art von Spiele auch schrecklich. Nur sehe ich weniger unterschied durch die gegen zu ballern oder mit Gütern alles freizuschalten. Das eine ist genauso anspruchslos wie das andere. Wundert mich überhaupt nicht, dass die das spielen. Dein Sohn wird sich mit seinen Ballerspielen auch entspannen, nehme ich an. Ist nur eine andere Art, als wie du dir das vorstellst.
    Ja wahrscheinlich.
     
    Bennie1 gefällt das.
  2. Sagidariol

    Sagidariol Zaubergeister

    Registriert seit:
    4. Dezember 2016
    Ja wahrscheinlich liegt es nicht an @A S L A N . Boah: und Krötensymphonien mag ich ja nun mal gar nicht. :eek::eek:
     
  3. Vendor

    Vendor Barbarischer Raptor

    Registriert seit:
    15. Juli 2015
    Das habe ich auch nie behauptet. Und was kann ich dafür?
    Die pazifistischen Händler sind generell eine Modeerscheinung, das geht auch wieder vorbei.
    Entweder man spielt das Spiel, oder eben auch nicht, aber ich glaube kaum, dass man mit irgendwelchen Senkungen irgendwas erreichen kann.
     
  4. hiersel

    hiersel Ehem. Teammitglied

    Registriert seit:
    18. April 2019
    Ich denke dieser Thread ist für Ideen und Vorschläge da und nicht um Meinungsverschiedenheiten auszutragen.
     
    Thenduil und Sharkyvi gefällt das.
  5. Semani

    Semani Fili's Freude

    Registriert seit:
    22. März 2017
    Oh ja :rolleyes: Klar dafür, @Avenahar :)

    Lange wünsche ich mir auch so eine Möglichkeit, Gebäude während des Turniers aufzustellen, wie es derzeit nur die Kämpfer unter uns haben.

    Um es etwas spannender für uns Händler zu machen, empfinde ich die diplomatische Handhabung des kommenden Turms der Ewigkeit ja schon mal als einen Schritt in die richtige Richtung (glaub ich :oops:), nicht nur mit horrenden Summen bei den Turnieren auf Verhandeln zu klicken.

    Diese Sorge habe ich ebenfalls! Von daher wäre solch ein Verhandlungsgebäude mit prozentualer Minimierung der Kosten auf jeden Fall eine ausgleichende Option gegenüber den Turnierkampf-Liebhabern.

    Sicher verstehe ich auch die Kämpfer, die sich die Zeit nehmen auf dem Schlachtfeld strategisch zu agieren, doch für sie ist diese Art zu spielen selbst gewählt. Für Händler aus pazifistischen Gründen gibt es keine kampffreie Alternative. Sie dürfen nur doof klicken und das mit sehr hohen Preisen.

    Um gleichberechtigt sein zu können wäre ein kosteneinsparendes Gebäude von Vorteil leichter verhandeln zu können, ja. Doch noch schöner wäre es neben den strategischen Aufgaben und Avataren der Turnierkämpfer rechnerische Handelsaufgaben und Avatare aus entsprechenden Handelzentren, Universitäten oder ähnlichem zu vermehren, die sich den jeweiligen Geschäftspartnern gegenüber stellen und mit Verhandlungen zu gewinnen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Juli 2019
  6. black-night

    black-night Ragnarok

    Registriert seit:
    20. März 2017
    Also ich mag ja die Diplomatie, im Turm. Aber bitte kommt nicht auf die Idee das im Turnier einzufügen. Der Zeitaufwand und der Ressourcen Einsatz stände da einfach in keinem Verhältnis. Dafür müsste man die Turnier komplett neu aufteilen.
     
  7. A S L A N

    A S L A N Meister der Magie

    Registriert seit:
    20. März 2019
    Das ist "leider" wahr. Leider deswegen, weil die Idee eben gut ist, jedoch
    Hinzu kommt wie auch schon erwähnt, der zusätzliche Zeitaufwand im Turnier selbst.

    Was aber durchaus Überlegenswert wäre, solch ein Gebäude mit einem speziellen Boost zu versehen, der dann wiederum ebenfalls etwas aus der Aka (Rezept) erfordert und dieses nochmals mit Kosten verbunden ist, sodass sich das ganze eben auspendelt.

    Der Zeitaufwand (Produktionen sowie Kampf) und die Tatsache, das ein "Verhändler" nicht wirklich "überlegen" müssen sollten ausgeglichen sein.
    Ich meine damit, habe ich die Güter so verhandel ich - Klick und fertig. Habe ich die Truppen so gehe ich in den Manuellen Fight oder Automatik Fight, jedoch muss ich überlegen, wie stelle ich was auf und welche Truppen nutze ich.
    Hinzu kommt eben das ich an die besagten Güter schneller komme. Ob nun durch die Gemeinschaft (Handel) oder durch Eigenproduktion.
    Mit den Truppen und dem rekrutieren sowie ausbilden jedoch, kann mir keiner aus der Gemeinschaft helfen und die Zeit ist hierbei wesentlich länger/höher.

    Insofern stimme ich dir zu, was mir aber auffiel ist (und hierbei kommt es darauf an wie viel *Optionale* Erweiterungen der Truppengröße ich erforscht habe), dass die kosten in Sachen Güter ab Provinz 10 und höher in keinem Verhältnis mehr stehen zu dem was ein "normaler" Spieler produziert.
    *Normal: Hierbei gehe ich von 3-6 Manufakturen pro BG (Bonusgut) aus.*
     
  8. Sagidariol

    Sagidariol Zaubergeister

    Registriert seit:
    4. Dezember 2016
    Eine eigenständige Idee, die es verdient ausführlicher gewürdigt zu werden!

    Tja, leider ... und dann die vielen Orks, die das später kostet! Es ist sicher gewollt, dass nur Kämpfer mit ein - zwei roten Vögeln im Turnier das Rennen machen. Aber mit anspruchsvolleren Verhandlungen könnte man das auch wieder ausgeglichener gestalten.
     
  9. A S L A N

    A S L A N Meister der Magie

    Registriert seit:
    20. März 2019
    Hmmm .. .. .. das mit den Orks kann ich definitiv nicht beurteilen @Sagidariol , kann aber schon sein, nur habe ich da nie Probleme gehabt und die werde ich auch nicht in absehbarer Zukunft haben.
    upload_2019-7-16_7-56-47.png

    Was mich an dieser Idee so fasziniert ist die Tatsache, dass anscheinend auch andere feststellen das die Preise in Sachen verhandeln ums 5 Fache und mehr steigen (gestiegen sind). Ich meine damit, man Produziert diese Mengen nicht annähernd die da meist bereits bei einer Begegnung gefordert werden.
    Nun habe ich schon Überdurchschnittlich viele Manus jedoch steht das in der Tat zu keinem Verhältnis. Es sei denn INNO sagt sich folgendes:
    "Möchtest du nur verhandeln im Turnier, so lass dir gesagt sein, dass es für dich ab Provinz 10 und höher unbezahlbar wird."
    oder
    "Wenn du nur verhandeln möchtest, hast du es einfacher und weniger Zeitaufwand aber dafür sollst du blechen."
    oder aber
    "Tja du verhandelst nur, dann hättest und sollst du definitiv alle Optionalen Erweiterungen der Truppengröße auslassen."

    Nehmen wir ein Beispiel:
    Ich nehme Täglich mit meinem BG (Bonusgut) folgendes ein und das ohne Zauber und ohne Goldenen Phönix.

    Anzahl der Manus Gut 1, 2 und 3 = jeweils 12 Stück

    1 x Nacht-Produktion = 9 Std. / 5 x über den Tag a' 3 Std. (und das geht auch nicht immer / je nach Real-Life und Job)

    Gut 1 Abgerundet - a' 7500 x 12 = 90.000 + a' 4200 x 12 x 5 = 252.000 Gesamte Tageseinnahmen: 342.000
    Gut 2 Abgerundet - a' 9500 x 12 = 114.000 + a' 5100 x 12 x 5 = 306.000 Gesamte Tageseinnahmen: 420.000
    Gut 3 Abgerundet - a' 9750 x 12 = 117.000 + a' 5350 x 12 x 5 = 321.000 Gesamte Tageseinnahmen: 438.000

    Bei 7 Tagen entspricht das (Wochen-Einnahmen):
    Gut 1 = 2.394.000 / Gut 2 = 2.940.000 / Gut 3 = 3.066.000
    Angemerkt sei hier, das das schon extremes Spielen ist und das Turnier nur 4 Tage und 3 Stunden geht!


    .. .. und das ist schon so eine gewisse Art Hardcore spielen.

    Nun verhandele ich alle 6 Runden volle 16 Provinzen also 384 Begegnungen bei einer Truppengröße von: 3033 (ja ich lies einige Optionale aus ^^)
    Ausgaben 1 Runde = 16 Provinzen: ca. Gut 1 = 250.000-300.000 Gut 2 = 250.000-300.000 Gut 3 = 300.000-350.000
    Ausgaben 2 Runde = 16 Provinzen: ca. Gut 1 = 300.000-350.000 Gut 2 = 300.000-350.000 Gut 3 = 400.000-450.000
    Ausgaben 3 Runde = 16 Provinzen: ca. Gut 1 = 400.000-450.000 Gut 2 = 350.000-400.000 Gut 3 = 400.000-450.000
    Ausgaben 4 Runde = 16 Provinzen: ca. Gut 1 = 500.000-550.000 Gut 2 = 450.000-500.000 Gut 3 = 500.000-550.000
    Ausgaben 5 Runde = 16 Provinzen: ca. Gut 1 = 600.000-650.000 Gut 2 = 600.000-650.000 Gut 3 = 600.000-650.000
    Ausgaben 6 Runde = 16 Provinzen: ca. Gut 1 = 700.000-750.000 Gut 2 = 750.000-800.000 Gut 3 = 850.000-900.000

    Nun sieh dir die Zahlen genau an und du stellst relativ schnell fest, dass hier was nicht stimmt (Der Sprung oder die Sprünge bei Gut 1 sind in der Tat so).

    Nach 6 Runden und demzufolge 384 Begegnungen habe ich folgende .. ..

    Gesamtkosten Gut 1 ca. 2.8 Millionen - 3.1 Millionen
    Gesamtkosten Gut 2 ca. 2,6 Millionen - 3.0 Millionen
    Gesamtkosten Gut 3 ca. 3.1 Millionen - 3.4 Millionen

    Gesamtpunkte aus dem Turnier: 4320 Punkte und man erreicht im Regelfall die TOP 100 der dementsprechenden Welt-Rangliste, jedoch nicht die TOP 20 (in den letzten Wochen).

    Somit bin ich zumindest mit Gut 1 weit über den was ich in 7 Tagen Produziere.

    Was man hier aber ganz deutlich dazu sagen muss ist, ich oder dieser Account ist jedoch keine Messlatte, denn er hat mehr Manufakturen als der Durchschnitt. Auch geht man hier von 1x9 Std. Produktion sowie 5x3 Stunden Produktionen pro Tag aus, dies ist ebenfalls über den Durchschnitt.
    Das soll heißen: ein "normaler" Spieler (Durchschnitt) hat als verhändler nicht die geringste Chance im Rang mit zu mischen (was man auch nicht muss) und auch nicht die Chance auf die vielen WPs in Runde 2 und Runde 5 ab Provinz 10.
    Es sei denn er verausgabt sich und gibt mehr aus als er produziert. Hierfür müsste er sein Lager ansparen/ansammeln lassen, jedoch kann er das nicht immer und immer wieder machen, auch nicht wenn er mehrmals in der Woche seine Manufakturen verzaubert.

    Mit dem rekrutierten Truppen verhält es sich ähnlich jedoch spielen hier auch Antike Wunder eine Rolle.
    Zwar brauchen Truppen länger jedoch ist der Kostenfaktor eben günstiger, dafür jedoch ist alles Zeit-intensiver (Turnier-Spielzeit und Ausbildungszeit).

    Doch allein an diesen Zahlen die dem Kapitel Konstrukte mit einer Truppengröße von 3033 entsprechen erkennt man, dass der reine verhändler enorme löcher hat oder bekommt (Lager) oder man bestraft wird wenn man mal nicht Kämpfen kann oder möchte, denn man produziert (ein normaler Durchschnitts-Spieler) nicht annähernd das was man ausgibt.

    Meine Spielart ist dies nicht aber auch ich habe im Urlaub schon eben mal nur schnell verhandelt und eben um diese Zahlen zu ermitteln.
    Nun sollte jeder erkennen das es also keinen Sinn macht, wenn man mehr erreichen möchte (Turnier), rein nur zur verhandeln. Denn es ist auf Dauer nicht machbar.
    Mit Truppen die ich rekrutiere wiederum schon, jedoch ist dann auch deine Taktik / Strategie entscheidend, denn hier zählt wie viele Provinzen du spielst und bis zu welcher Runde sowie, wie viele Truppen ich zu verfügung habe.

    Solche Zahlen wie man sie heute in den Turnieren sieht, waren damals vor 1,5 Jahren auch schon möglich nur schwerer zu erreichen (egal ob mit Truppen oder rein durch verhandeln). Entscheidend war so wie heute, wie viele Provinzen man bereits spielen konnte. ( http://prntscr.com/ofn4e6 )
    Heute haben wir mehr Kapitel / mehr Provinzen / neue und demzufolge mehr Antike Wunder / höhere Wunder / Kampf-Booster /Zeit-Booster etc.
    All das sind Faktoren die zu diesen Ergebnissen derzeit beitragen und es liegt hierbei nicht nur an dem Feuerphönix, denn wenn ich die Truppen nicht habe, bringt mir der Beste und tollste und schönste Feuerphönix nichts. Es sind überwiegend die Zeit-Booster die die Spieler benutzen um ihre Truppen-Ausbildungen zu beschleunigen (und auch diese neigen sich irgendwann, wie man bereits erkennen kann, dem Ende zu). Nur jetzt kommt noch ein bestimmter Faktor hinzu, nehme ich diese Zeit-Booster um Truppen fürs Turnier zu beschleunigen als Kämpfer so habe ich hier einen Vorteil gegenüber dem verhändler. Denn ich kann die meisten Zeit-Booster schon mal gar nicht nutzen ohne enormen Verlust zu machen und hinzu kommt ich würde viel mehr brauchen als ein Kämpfer der mit Zeit-Booster Truppen-Ausbildungen beschleunigt. Denn man kommt mit Truppen generell weiter als mit Gütern.

    Generell müsste also ein solches Gebäude, wie es hier in der Idee vorgetragen wird, mit allen Faktoren berücksichtigt werden und nicht nur mit dem Zeitaufwand beim Turnier durch das Kämpfen.

    Also eine ganz so ohne Idee ist es nicht, wenn man sich all diese Zahlen mal durch den Kopf gehen lässt. Auch sollte man dann beachten, das reine verhändler häufiger Zauber nutzen sowie mehr auf dem Markt tätig sind und mittlerweile auch gewisse Booster haben. Sei es durch das Antike Wunder Handelszentrum oder durch den Goldenen oder den Sturmphönix vielleicht sogar beide. All das müsste man eben berücksichtigen und einkalkulieren.

    Auch ist mir hierbei bewusst das zwar 16 Provinzen alle 6 Runden nicht nötig sind aber nur so kann man den Unterschied oder die Unterschiede erkennen (Verhändler / Kämpfer).
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Juli 2019
    Semani und Avenahar gefällt das.
  10. klausofEmpires

    klausofEmpires Blüte

    Registriert seit:
    20. Juli 2019
    Da Händler es im Turnier schwerer haben, gerade weil sie keine Bonusgebäude haben, finde ich den Vorschlag gut.
     
  11. LexiTargaryen

    LexiTargaryen Forum Moderator Elvenar Team

    Registriert seit:
    24. März 2019
    Da es hier seit über 2 Wochen keine Rückmeldung mehr gegeben hat, verschieben wir diese Idee ins Archiv.
     

Seitenanfang
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.